Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Von Las Vegas zu den roten Steinen

34 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
Von Las Vegas zu den roten Steinen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
02.06.2020 bis 18.06.2020

Hallo alle zusammen,

nachdem wir zwei in diesem Jahr zum ersten mal mit dem WOMO in den USA unterwegs waren und Kalifornien erkundet haben, wollen wir in 2020 wieder kommen.

Der Bogen über Las Vegas flog ja bei der letzten Reise aus der Planung um die Runde etwas zu entspannen, aber mit der Maßgabe das wir das nachholen wollen.

So soll es nächstes Jahr im Juni nach Las Vegas gehen und wir wollen von dort aus starten. Fest steht eigentlich der Zeitraum, am liebsten würden wir am 01.06. los aber da könnt ihr vielleicht schon helfen ob an dem Tag die Flugpreise eventuell höher sind weil ja Pfingstmontag ist...je nachdem wieviel das ist fliegen wir halt am 02.06.

Ansonsten ist noch nichts fix, soll aber in den nächsten Wochen alles gebucht werden.

Also buchen möchte ich wieder über CANUSA. Wir hatten dieses Jahr ein 27ft WOMO von Road Bear, also das ist sozusagen der Maßstab was wir uns suchen werden, ob es ein anderer Vermieter wird, wird sich zeigen wenn wir ein Angebot bekommen aber von der Qualität her sollte es schon sowas sein.

Geplant habe ich für Las Vegas einen vollen Tag um sich den Strip anzusehen und das ganze getümmel gesehen zu haben. Wenn es je nach Ankunftszeit passt kann man ja am Anreise Tag vielleicht auch noch ein bisschen rummschauen. Meint ihr das reicht oder brauch man zwei volle Tage? Also wir wollen das Populäre mal gesehen haben aber weder Hubschrauberflüge machen oder stundenlang unser Geld verzockenlaugh...

Was den Rest der Reise angeht wollen wir natürlich viele schöne Aussichtspunkte besuchen und auch wandern gehen. Wir sind aber mehr für kürzere Wanderungen von ich sag mal bis 5 - 6km je nachdem, also eher nicht so die Wanderfreaks welche gern 15 Meilen Trails laufen oder sowas. Gut gefallen hat es uns eigentlich immer wenn wir früh los sind und so gegen Mittag am Ziel waren, sodass wir dann noch einen halben Tag die Umgebung erkundet haben. Oder aber auf der Fahrt einige Punkte angefahren und zu Fuss erkundet haben. Wenn wir irgendwo einen Standtag einlegen darf die Wanderstrecke oder Ausflugsstrecke natürlich auch mal länger sein. Sicherlich ist das dann auch alles ein wenig vom Wetter, vor allem den Temperaturen abhängig.

Es gab für uns im Vorfeld mehrere Varianten, zuerst sollte es eine One Way Tour nach Denver werden wovon wir dann wieder abgekommen sind da ich da die Ziele dann doch nicht so richtig eingeordnet bekommen habe. Aufgrund der viele positiven Berichte hier zum Joshua Tree NP haben wir auch ein gesteigertes Interesse ihn uns anzusehen. Da wir einmal von LA gefahren sind und nun wahrscheinlich von Las Vegas wird eine eventuelle dritte Reise auch eher in Richtung Nordwesten gehen wo der Joshua Tree dann nicht mehr in Frage käme. Was meint ihr? Lohnt es sich die Strecke dort hin zu fahren? es stellte sich uns bisher nur die Frage den Bogen über Moab (Canyonlands und Arches NP) zu fahren oder aber diesen auszulassen und dafür halt Joshua Tree anzufahren. Da bin ich sehr gespannt was eure Tipps bzw Meinungen dazu sind oder wir vielleicht irgendwas anderes verändern um beides zu sehen???angel

Schaut euch einfach mal an was ich bisher zusammengestellt habe und dann binn ich mir sicher das ihr wieder gute Ideen einbringen werdet.

Im übrigen ist das hier schon wieder für mich der Start in den Urlaub... das hat mir schon in diesem Jahr die Wartezeit sehr angenehm gestaltet hier die Reise zu planen.

Wir sind auf jedenfall für alle Tipps welche Route, Buchung, Erfahrungen mit der Reisezeit und WOMOvermieter etc. betreffen dankbar.

 








Tag 1 Dienstag 02. Jun LV   Hotel  
Tag 2 Mittwoch 03. Jun LV LV Hotel  
Tag 3 Donnerstag 04. Jun LV Valley of Fire Atlatl Rock CG 60 mi
Tag 4 Freitag 05. Jun Valley of Fire Zion   140 mi
Tag 5 Samstag 06. Jun Zion Zion    
Tag 6 Sonntag 07. Jun Zion Bryce Canyon   90 mi
Tag 7 Montag 08. Jun Bryce Canyon Capitol Reef   120 mi
Tag 8 Dienstag 09. Jun Capitol Reef Monument Valley   180 mi
Tag 9 Mittwoch 10. Jun Monument Valley Page   125 mi
Tag 10 Donnerstag 11. Jun Page Page    
Tag 11 Freitag 12. Jun Page Grand Canyon mather campground 135 mi
Tag 12 Samstag 13. Jun Grand Canyon Grand Canyon mather campground  
Tag 13 Sonntag 14. Jun Grand Canyon Kingman   175 mi
Tag 14 Montag 15. Jun Kingman Joshua Tree   200 mi
Tag 15 Dienstag 16. Jun Joshua Tree Joshua Tree    
Tag 16 Mittwoch 17. Jun Joshua Tree LV / Boulder City z.b.Canyon Trail RV Park 200 mi
Tag 17 Donnerstag 18. Jun Rückgabe / Abreise     20 mi
Tag 18 Freitag 19. Jun Ankunft Zuhause      

 

 

 

Vielen Dank schonmal fürs lesen, freuen uns auf Antworten.

Gruß Alex

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Also bei Flügen hab ich schonmal bisschen recherchiert und festgestellt das es scheinbar an Pfingstmontag nicht wirklich teurer zu sein scheint. Also könnten wir vielleicht auch schon am ersten Juni starten....

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

dieehrlis
Bild von dieehrlis
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 5 Stunden
Beigetreten: 01.02.2017 - 11:55
Beiträge: 465
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo Alex,

Da ihr relativ wenig Zeit habt, würde ich Las Vegas nicht verlängern. Obwohl wir es schon cool fanden und  das Shopping dort auch echt sensationell ist. 

Was ich sehr schade finde ist, dass ihr im Bryce nur eine Übernachtung habt. Da seht ihr nicht viel vom Parkmhnd die ganze Schönheit erlebt man erst durch das Hineinwandern in den Canyon.

Grüßle Nicole 

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1060
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Ich würde es auch bei einem Tag in Vegas belassen - Ihr seid durch die Zeitumstellung zeitig wach und könnt nach dem Frühstück was shoppen und am Nachmittag/Abend den Strip erkunden. Für den Bryce sollte die eine Nacht aber ausreichend sein. Ihr habt vom Zion nur eine kurze Fahrt und könnt am Ankunftstag noch ausgiebig wandern. Wir hatten damals beim ersten Mal auch nur eine Nacht und haben Wanderung plus Reittour gemacht.

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 28 Minuten 27 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7203
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi Alex,

noch früher zu starten, also schon am Samstag, 30.Mai, kommt nicht in Frage? Das wären zwei bis drei wertvolle Tage mehr.

Das Argument, den Joshua Tree NP jetzt mit reinzunehmen, da er bei einer Nordwesttour sicher nicht angefahren werden kann, trifft doch an sich auch für den Arches NP zu. Beide Parks sind absolut verschieden und absolut sehenswert. Aber beide gehen keinesfalls, es sei denn, ihr startet tatsächlich am 30.5. und nehmt den ein oder anderen Fahrtag in Kauf.

In diesem Fall wäre denkbar:

Las Vegas - Valley of fire (1Ü) - Zion (2Ü) - Bryce Canyon (1Ü) - über Highway #12 zum Capitol Reef NP (2Ü) - Arches NP (2Ü) - Monument Valley (1Ü) - Page (2Ü) - Grand Canyon (2Ü) - Kingman (1Ü) - Joshua Tree (2Ü) - Las Vegas (1Ü vor Abgabe)

Würde aber voraussetzen, dass ihr am Pfingstmontag das RV übernehmen könnt. Weiß nicht, ob das geht. Alternativ einen langen Fahrtag vom Grand Canyon zum Joshua Tree NP in Betracht ziehen und nicht in Kingman zwischenstoppen. Ansonsten eben die Entscheidung entweder für den Arches oder für den Joshua Tree.

Falls der Arches entfällt, wäre zwischen Capitol Reef und Monument Valley ein Zwischenstopp am Natural Bridges National Monument klasse. Liegt ziemlich genau an der Strecke, ist nur ein kleiner Abstecher.  Tolle und nicht zu lange Hikes zu den Brücken möglich, toller kleiner CG und sensationeller Sternenhimmel!

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Guten Morgen, 

Hi Alex,

noch früher zu starten, also schon am Samstag, 30.Mai, kommt nicht in Frage?

Nein das geht leider nicht, der 01.06. ist das früheste was geht, dann könnten wir aber wohl trotzdem bis 18.06. bleibe was uns eine Nacht mehr als in meiner Tabelle bescheren würde.

Diese könnte man dann natürlich auch an abermals so vielen Stellen mit verplanencool​​​​​​

Entweder wie Nicole schrieb für den Bryce Canyon oder für Las Vegas. 

Was haltet ihr vom Capitol Reef außer das er jetzt auch auf unserer Strecke liegt und sich schon allein deswegen anbieten würde....?? Man könnte ihn ja auch auslassen und dafür vom Bryce durch bis zum Arches fahren und dann dort einen Standtag einlegen. 

Wie gesagt bei uns ist dass so das wir gern natürlich viel sehen wollen, aber dann eher doch nicht die Typen sind die jeden Tag sehr weite Strecken wandern gehen, wobei ich mir auch vorstellen kann das es Tagsüber in dieser ganzen Region schon doch recht warm sein wird.

Zu Las Vegas ist es sehr interessant immer wieder die Meinungen zu hören, viele sagen nach einem Tag hatten sie schon genug davon und andere waren total begeistert, bei mir ist es persönlich eher so das ich von zuviel Rummel und Trubel nach einiger Zeit genug habe deshalb denk ich das mir ein voller Tag wahrscheinlich dort reicht. Und shoppen ist für mich sowieso ein Quallaugh​​​​​​

 

Gruß Alex 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5958
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo Alex,

Was haltet ihr vom Capitol Reef außer das er jetzt auch auf unserer Strecke liegt und sich schon allein deswegen anbieten würde....?? Man könnte ihn ja auch auslassen und dafür vom Bryce durch bis zum Arches fahren und dann dort einen Standtag einlegen. 

Bryce-Arches ist eine sehr lange Strecke. Denn anders als oben in deiner Karte dargestellt, sollte man hinter dem Bryce auf jeden Fall über die 12 fahren, eine extrem schöne Strecke (also Richtung Escalante und nicht hoch zur Interstate).

Hab dir die Strecke mal als Karte eingefügt, sind über 280 Meilen und das auf einer Strecke, die man wirklich geniessen sollte. 

Es gibt sicher Leute, die das an einem Tag fahren, ich persönlich würde das nicht machen. Klar, der Arches ist toll. Aber eben auch sehr voll und dafür an so vielen anderen Highlights einfach nur "vorbeidüsen" und solch einen "Ritt" in Kauf zu nehmen, wäre er mir es nicht wert. 

Wir fanden die Wanderungen in Captiol Reef NP toll. Einsam und grandiose Ausblicke. 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Danke Ulli,

dass ist das was dieses Forum so wertvoll macht. Die vielen Erfahrungen und verschiedenen Eindrücke die so weiter vermittelt werden. Dann werde ich wohl den Arches endgültig streichen. 

Und diesem Jahr auf unserer Kalifornienreise war es ja eigentlich genau so. Wir hatten wenig Zeit und viele Ziele und noch viel mehr Möglichkeiten welche sich gelohnt hätten anzusteuern. Im Endeffekt waren wir total begeistert von den Sachen die wir gesehen haben alles was wir nicht sehen konnten war auch nicht schlimm. So wird es wohl dieses mal auch sein. Bin schon am überlegen vielleicht den eventuellen Zusatztag einfach als Badetag ohne irgendwelche Sightseeingpläne mit aufzunehmen, dass hat uns beim letzten mal auch schon ein wenig gefehlt. Der Tag in Kingman wäre ja auch so einer aber da haben wir ja auch eine gute Strecke zu fahren und eventuell kommt noch einkaufen etc.dazu....

 

Gruß Alex 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3513
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Moin Alex

ich schreib auch mal was dazu.  Ich war bis jetzt je 2x im Arches und im JT.  Ich mag beide NP sehr, und sie sind natürlich auch ganz unterschiedlich.

JT: auf beiden Touren mit LA als Start.  Einmal Mitte März und einmal Ende September. Was mir besonders gut gefällt:  nach RV Übernahme und der Hektik in LA kommt man zwischen den Felsen ( mit CG in den Joshua Trees ) wunderbar runter und der Urlaub beginnt.  Auf der zweiten Tour (März) hatten wir einen Doppelübernachtung und sind einige trails ( 1 - 1,5 h) gelaufen bei angenehmen Temp.

Arches: ist für micht ein Naturwunder aller erster Güte. So viele Bögen die man auf unterschiedlichen trails erkunden kann. Wir haben sowohl kurze wie auch längere hikes gemacht ( link zum Reisebericht ).  Auch der am Tag zuvor besuchte Corona Arch (Tag 12) ist großartig und wird von wenigen Touristen besucht.

Wenn ich beide Parks noch nicht gesehen hätte:  ich würde dir zum Arches raten.  Einfach beeindruckender und durch die Höhenlage wahrscheinlich deutlich kühler als der JT.  Vielleicht macht ihr irgendwann mal eine Tour die in LA startet oder endet. Dann wäre der JT besser zu integieren.  Bei deiner Planung wären es auch deutlich mehr Meilen als der Schlenker zum Arches.

Ich unterstütze auch den Vorschlag von Elli mit der Doppelübernachtung im Capitol Reef.  Ein sehr schöner (schattiger ) CG den man mittlerweile reservieren kann. Auf dem Abschnitt vom Bryce  ( über Hwy 12) bis zum Capitol Reef sollte man sich schon Zeit lassen.  Wenn du in meinem Reisebericht weiter klicks, kannst Du lesen was wir nach Arches erlebt haben.

Viel Spaß bei der weiteren Planung und schöne Festtage.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5958
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo Alex,

auch wenn ich dir oben von Arches eher abgeraten hab, kann ich die Argumente von Matthias auch sehr unterstützen. Mit ausreichend Zeit ist der Arches natürlich eine Reise wert. Und die Wanderung zum Corona Arch fanden wir auch sehr beeindruckend. Allerdings braucht der Park seine Zeit. Sowohl vor Ort (also mindestens zwei Tage für Unternehmungen) als eben auch die Anreise. 

Wenn ihr auf JT verzichtet und so etwas mehr Zeit gewinnt, dann lässt ihn drin. Aber vom Bryce aus in einem Rutsch bis dahin durchfahren, nur um den Arches irgendwie in die Planung zu „quetschen“, das würde ich nicht tun.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo,

erstmal natürlich noch schöne Weihnachten an alles,

also danke euch nochmal für eure ganzen Tipps. Ich denke dann werden wir uns wohl doch die Strecke zum Joshua Tree einsparen. Was solls....mehr Zeit wie wir nicht haben, haben wir halt nicht wozu die vielen extra Meilen für einen tollen Park wenn ein wohl mindestens ebenso toller dafür aus bleibt. 

Also wird es wohl so kommen....








Tag 1 Dienstag 02. Jun LV   Hotel  
Tag 2 Mittwoch 03. Jun LV LV Hotel  
Tag 3 Donnerstag 04. Jun LV Valley of Fire   60 mi
Tag 4 Freitag 05. Jun Valley of Fire Zion   140 mi
Tag 5 Samstag 06. Jun Zion Zion    
Tag 6 Sonntag 07. Jun Zion Bryce Canyon   90 mi
Tag 7 Montag 08. Jun Bryce Canyon Capitol Reef   120 mi
Tag 8 Dienstag 09. Jun Capitol Reef Moab   140 mi
Tag 9 Mittwoch 10. Jun Moab Moab    
Tag 10 Donnerstag 11. Jun Moab Monument Valley   145 mi
Tag 11 Freitag 12. Jun Monument Valley Page   125 mi
Tag 12 Samstag 13. Jun Page Page    
Tag 13 Sonntag 14. Jun Page Grand Canyon mather campground 140 mi
Tag 14 Montag 15. Jun Grand Canyon Grand Canyon mather campground  
Tag 15 Dienstag 16. Jun Grand Canyon Kingman   170 mi
Tag 16 Mittwoch 17. Jun Kingman LV / Boulder City z.b.Canyon Trail RV Park 80 mi
Tag 17 Donnerstag 18. Jun Rückgabe / Abreise     20 mi
Tag 18 Freitag 19. Jun Ankunft Zuhause      

Ich werde jetzt auch die Tage zusehen das ich was buche damit ich mit den Campground beginnen kann.

Eine Frage wäre noch... Gibt es irgendwie ein für oder wieder was die Richtung angeht? Also zuerst richtung Grand Canyon?

Gerstern war auch der Buchungstermin an dem der Watchman geöffnet wurde, leider konnte ich nicht am Computer sitzen um da was zu machen. Erstmal ist er jetzt auch voll. Ich werde dann wohl erstmal im RV Park dort was reservieren und schauen ob vielleicht noch was frei wird. Im Yosemite hatte ich dieses Jahr auch Glück das wir zwei Tage untergekommen sind, nachdem erst alles ausgebucht war. Und wenn nicht ist auch ok solang wir dort einen Platz haben. 

Gruß Alex

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3513
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi Alex

hmmm, komme mit der neuen Tabelle nicht klar.  Ankunft in LAS am 2.6. ??  Hattest Du nicht auch den 1.6. als Ankunftstag in Erwägung gezogen?

Wenn es möglich ist, würde ich es an deiner Stelle machen.  Den Extratag kannst du gut gebrauchen und es wäre ja auch wichtig für die CG Buchungen.

 

Zu Las Vegas ist es sehr interessant immer wieder die Meinungen zu hören, viele sagen nach einem Tag hatten sie schon genug davon und andere waren total begeistert, bei mir ist es persönlich eher so das ich von zuviel Rummel und Trubel nach einiger Zeit genug habe deshalb denk ich das mir ein voller Tag wahrscheinlich dort reicht. Und shoppen ist für mich sowieso ein Quallaugh

Du könntest ja noch eine noch eine Nacht für die Tour rausholen.  Warum als letzte ÜN nicht einen CG in LAS wählen?  Ihr kommt ja vermutlich früh an, da ihr am 17.6. weniger als 100 mls zu fahren habt.  Finde ich deutlich besser als mit Jetleg am zweiten Tag nach Ankunft.  Tagsüber ist LAS m.E. nicht so interessant.

Die gewonne Nacht könntest Du im Capitol Reef einsetzten und wenn Du noch eine weiteren Tag hast: Death Horse Point SP.

 

PS: umbedingt am ersten Tag des Buchungsfenster Frutia und Devils Garden CG reservieren.

 

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 28 Minuten 27 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7203
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi Alex,

Gerstern war auch der Buchungstermin an dem der Watchman geöffnet wurde, leider konnte ich nicht am Computer sitzen um da was zu machen.

?? Du bist am 6. Juni im Zion, da konntest du bereits ab dem 6. Dezember den CG reservieren.

Den privaten dort mal zu buchen, ist sicher eine gute Idee. Der liegt ja auch ganz gut. Kurzfristig kannst du auch den South CG im Zion 14 Tage vor Ankunft buchen, aber da fehlt mir die Erfahrung, wie sich das Buchen dann gestaltet. Der Run auf die Plätze ist sicher groß und es wird nicht leicht sein, einen Platz zu erwischen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi Alex

hmmm, komme mit der neuen Tabelle nicht klar.  Ankunft in LAS am 2.6. ??  Hattest Du nicht auch den 1.6. als Ankunftstag in Erwägung gezogen?

Ja sorry da hab ich einen Fehler gemacht. Hab die Tabelle nochmal überarbeitet und mir auch überlegt dass wir die Strecke vom Grand Canyon nach Las Vegas einfach an einem Tag durchziehen sollten. Laut Google ja ca. 250mi, ich denke das ist zu verkraften. In Kingman würden wir sonst wahrscheinlich nach dem Mittag ankommen da wir eh immer recht früh unterwegs waren und da hab ich jetzt auch so grundsätzlich bis auf den Hoover Dam erstmal nichts auf dem Plan wofür wir noch Zeit einplanen müssten (obwohl es sicher das ein oder andere gäbe). Dann kam jetzt nochmal die Idee nach der Rückgabe noch eine Hotelnacht zu machen und dann doch eine Nacht Las Vegas mehr (meine bessere Hälfte kam da grad nochmal auf das Thema shoppen zu sprechencool), so sind wir da auch mit der Rückgabe und Abflugzeit etwas entspannter unterwegs...Oh man das ist mal wieder alles nicht so einfach, aber langsam bin ich einigermaßen zufrieden damit.

Und der Death Horse Point SP passt so auch mit hinein.








Tag 1 Montag 01. Jun LV   Hotel  
Tag 2 Dienstag 02. Jun LV LV Hotel  
Tag 3 Mittwoch 03. Jun LV Valley of Fire   60 mi
Tag 4 Donnerstag 04. Jun Valley of Fire Zion   140 mi
Tag 5 Freitag 05. Jun Zion Zion    
Tag 6 Samstag 06. Jun Zion Bryce Canyon   90 mi
Tag 7 Sonntag 07. Jun Bryce Canyon Capitol Reef   120 mi
Tag 8 Montag 08. Jun Capitol Reef Arches   140 mi
Tag 9 Dienstag 09. Jun Arches Arches    
Tag 10 Mittwoch 10. Jun Arches Death Horse Point SP   30 mi
Tag 11 Donnerstag 11. Jun Death Horse Point SP Monument Valley   180 mi
Tag 12 Freitag 12. Jun Monument Valley Page   125 mi
Tag 13 Samstag 13. Jun Page Page    
Tag 14 Sonntag 14. Jun Page Grand Canyon mather campground 140 mi
Tag 15 Montag 15. Jun Grand Canyon Grand Canyon mather campground  
Tag 16 Dienstag 16. Jun Grand Canyon LV / Boulder City z.b.Canyon Trail RV Park 250 mi
Tag 17 Mittwoch 17. Jun LV LV Hotel 20mi
Tag 18 Donnerstag 18. Jun Abreise      
Tag 19 Freitag 19. Jun Ankunft Zuhause      

 

?? Du bist am 6. Juni im Zion, da konntest du bereits ab dem 6. Dezember den CG reservieren

Da hab ich mich dann wohl verlesen. Also ist das immer Taggenau 6 Monate vorher?

 

Danke euch, ihr seid mir eine große Hilfe. Da kommen auch noch einige Fragen wenn das Gerüst erstmal steht.

 

Gruß Alex

 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3513
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi Alex

Da hab ich mich dann wohl verlesen. Also ist das immer Taggenau 6 Monate vorher?

Ja gilt für die NPs jedoch mit Ausnahme von Yosemite, Yellowstone und dem oben erwähnten South CG im Zion.   Somit werden auch die CGs im Capitol Reef, Arches und GC gut gebucht sein.  Entweder schaust du immer wieder nach ob eine site freigeworden ist oder ( aus Info und Tipps:) 

 

SPs in UT: Reservierung 4 Monate vorher möglich.

 

Jetzt hast Du 3 Nächte für Vegas in der Planung.  Finde ich sehr viel................. 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo,

also wir haben die freien Tage nun genutzt und die Reise gebucht.

Abflug am 01.06. und Rückflug am 18.6. jeweils von Las Vegas. Gebucht haben wir bei Road Bear ein 25-27ft Slide Out Motorhome. Auch einige Campgrounds habe ich schon reserviert wo ich mir schon sicher war. Dazu erstmal noch die aktuelle Tabelle die mir aber auch noch Fragen aufgibt....









    Datum von nach Meilen Hotel/Campground Site
Tag 1 Montag 01. Jun LV     Hotel Paris Las Vegas  
Tag 2 Dienstag 02. Jun LV LV   Hotel Paris Las Vegas  
Tag 3 Mittwoch 03. Jun LV Valley of Fire 60 mi fcfs  
Tag 4 Donnerstag 04. Jun Valley of Fire Zion 140 mi Zion Canyon Campground RV Resort B19
Tag 5 Freitag 05. Jun Zion Zion   Zion Canyon Campground RV Resort B19
Tag 6 Samstag 06. Jun Zion Bryce Canyon 90 mi Sunset Campground, reserviert A238, A Loop
Tag 7 Sonntag 07. Jun Bryce Canyon Capitol Reef 120 mi Fruita Campground, reserviert 021, Loop B
Tag 8 Montag 08. Jun Capitol Reef Death Horse Point SP 160 mi Kayenta CG, Reservierbar ab 08. Februar  
Tag 9 Dienstag 09. Jun Death Horse Point SP Death Horse Point SP   Kayenta CG, Reservierbar ab 08. Februar  
Tag 10 Mittwoch 10. Jun Death Horse Point SP Arches 30 mi    
Tag 11 Donnerstag 11. Jun Arches Monument Valley 180 mi    
Tag 12 Freitag 12. Jun Monument Valley Page 125 mi    
Tag 13 Samstag 13. Jun Page Page      
Tag 14 Sonntag 14. Jun Page Grand Canyon 140 mi mather campground, reserviert 068, Fir Loop
Tag 15 Montag 15. Jun Grand Canyon Grand Canyon   mather campground, reserviert 068, Fir Loop
Tag 16 Dienstag 16. Jun Grand Canyon   250 mi    
Tag 17 Mittwoch 17. Jun   LV      
Tag 18 Donnerstag 18. Jun Rückgabe/Abreise        
Tag 19 Freitag 19. Jun Ankunft Zuhause        

Also zum Zion habe ich jetzt wie schon angekündigt den privaten Platz reserviert, ist recht teuer (135$) aber er liegt gut und hat Hook Ups also für mich die beste alternative nachdem ich den Watchman verpennt habe bzw da noich nicht soweit war.

Zu den Tagen im Arches bzw. Canyonlands... Dort ist auf dem Devils Garden auch nichts mehr zu bekommen, somit hab ich mir mal den Tip mit dem Death Horse Point State Park angesehen und dort gefällt mir der Kayenta CG auch sehr gut. So hab ich mir das jetzt erstmal vorgemerkt dort die ersten 2 Nächte zu reservieren (ich hoffe es klappt). Vielleicht können wir uns den State Park am Tag der Ankunft noch ein wenig ansehen und am nächsten Tag dann den Canyonlands NP. Dann am nächsten Tag pünktlich los und in den Arches fahren. Vielleicht haben wir Glück und wir bekommen noch eine Nacht im Devils Garden CG und wenn nicht dann suchen wir uns was in/um Moab. Auf einem privaten bzw einem der staatlichen dort am Colorado River wird man ja bestimmt auch ohne Reservierung ein Plätzchen finden...?

Danach kommen für mich bisher noch die größten unklarheiten. Muss überhaupt eine Übernachtung im Monument Valley sein oder vielleicht einen Fahrtag draus machen? Hätten da jetzt nicht so das Problem wenn wir das gröbste mit dem WOMO anfahren könnten um Fotos zu machen und dann weiter, mal könnte man so eine längere Fahrt hinnehmen.

In/um Page bin ich mir auch nocht nicht so im klaren was und wo wir da was machen. Also den Antelope Canyon würden wir schon gern sehen und den Horseshoe Bend. Denke mal da sollte die geplante Zeit für reichen. Mehr hab ich da bisher noch nicht ausgeguckt aber für Ideen immer dankbar.

Dann ist noch die Frage wie wir nach dem Grand Canyon den Rest machen. Die letzte Nacht werden wir so verbringen das wir abends nochmal zum Strip oder Freemont Street können nachdem wir das WOMO soweit für die Abgabe fertig haben, also wollen wir einigermaßen zeitig am letzten Platz ankommen. Aber ob wir doch nochmal in Kingman stoppen oder woanders  da bin ich noch sehr unschlüssig. Sollten wir von Moab durchfahren bis Page hätten wir ja noch einen Tag. Am Mather CG ließe sich auch nochmal was verschieben oder auch dazu buchen, eben ist noch was verfügbar.

Ich freue mich schon sehr auf hoffentlich einige Hinweise und Meinungen von euch um die Planung weiter voran zu treiben.

 

Gruß Alex

 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8506
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Servus Alex,

Dann ist noch die Frage wie wir nach dem Grand Canyon den Rest machen

Der kürzeste Weg über Williams hat 280 Meilen und etwa 6 Stunden Fahrzeit. Wenn du das machst, bekommst du einen Zusatztag in LV, wo du allerdings am Anfang der Reise schon warst. Ich kann dir aber einen kleinen "Umweg" empfehlen: Mach vielleicht eine Zwischenübernachtung im sehr schönen Sunset Crater Volcano NM. Es gibt dort schöne Boondockingplätze und auf dem Weg liegt der Red Mountain Trail; 35.537836, -111.852673. Übernachten dann am Sunset Crater bei 35.364603, -111.477542. Nach den Menschenmassen am Grand Canyon ist diese ruhige Gegend Balsam für die Seele und ein gelungenerr Ausklang einer Womo-Abenteuer Reise, die genau dann das bietet, was der Name verspricht.

Den letzten Tag kannst du dann auf der Interstate Meilen machen und ggf. kurz am Hoover Dam vorbeischauen. Sind zwar streckenmäßig auch wieder die 280 Meilen, du bist dann aber bis Kingman auf Interstate unterwegs und das dauert dann etwa 5 Stunden. Ein Zwischenstopp in Seligman bietet sich immer an. 

Übrigens, wenn du Lust hast, komm doch am 5.Juni Abends zu einem Plausch rüber zur Riverside A14 im Zion.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Danke für den Tip, werde mal schauen ob wir das mit einbauen. Sieht auf jedenfall interessant aus.

Eventuell wird es auch ein Option wenn wir im Arches wirklich keinen Platz mehr bekommen einfach am Abend oder je nachdem wie spät es ist noch einige Meilen in richtung Monument Valley zu fahren, da habe ich auch bei maps schon ein paar kleine nette Campgrounds gesehen. Dann würde die Fahrt bis nach Page nicht mehr so extrem lang sein und besser in einem Rutsch zu schaffen. In diesem Fall könnten wir deinen Tip am Tag vor dem Grand Canyon einbauen. Das würde die Strecken nicht verändern und die Buchung am Grand Canyon könnte auch so bleiben.

Übrigens, wenn du Lust hast, komm doch am 5.Juni Abends zu einem Plausch rüber zur Riverside A14 im Zion.

Das wäre natürlich klasse wenn man sich dort mal kennenlernen kann. Ich werde mir das vermerken und gern annehmen.

 

Gruß Alex

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo,

seitdem wir ja nun einige Campgrounds gebucht haben und damit einige Eckpunkte stehen grübel ich seid einigen Tagen über die Strecke bzw. die Tage zwischen dem Arches und Grand Canyon...

Sollen wir eine Übernacht im Monument Valley unbedingt einplanen oder lieber weiter bis Page fahren?....

In/um Page sagt mir bisher kein Campground so richtig zu, die Bewertungen gehen teils sehr weit auseinander. Sehen wollen wir natürlich gern einen der Slot Canyons und den Horseshoe Bend. Benötigen wir da zwangsläufig zwei Übernachtungen oder reicht vielleicht eine um am nächsten Tag weiter zu fahren? Vielleicht zum Sunset Volcano wie Richard uns vorgeschlagen hat.

Habe schon einige Reiseberichte angesehen und da waren die Meinung auch verschieden was Page so angeht, mal abgesehen von den Canyons.

Es liegt halt zwangsläufig auf dem Weg zum Grand Canyon und bietet sich daher natürlich an.

Kann mir/uns vielleicht noch jemand bei der Entscheidungsfindung helfen, vielleicht übersehe ich auch die richtigen Sachen und mein Eindruck ist nicht so der richtige?

 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Flo
Bild von Flo
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 22 Stunden
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 677
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hej Alex

Uns hat die Übernachtung im Monument Valley trotz vorgängiger Skepsis sehr gut gefallen, die Stimmung abends und frühmorgens ist einmalig, wir hatten aber auch super Wetter laugh.

Wir gehören zu der Fraktion, die die unmittelbare Umgebung von Page (ausser dem Antelope Canyon) nicht aus den Socken gehauen hat und eine Nacht gereicht hat. Durch den Zeitgewinn könnt ihr - falls geplant - locker den Antelope Canyon direkt vom MV herkommend besuchen und habt danach immmer noch genügend Zeit für Einkauf, Baden im See etc.

Horseshoe Bend kann dann am Tag der Weiterfahrt zum Grand Canyon mit eingebaut werden, mehr als 1-1.5h benötigt ihr nicht dafür, wir waren froh, dem Trubel schnell wieder entronnen zu sein.

Gruss,

Flo

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8506
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Servus Alex,

ich zähle ja zu den Page Liebhabern, der an der Gegend mehr als die Antelope Canyons interessant findet. Man braucht sich nur den Highlighteintrag in unserer Map ansehen. Wie du auch entscheidest, es geht immer auf Kosten der einen oder anderen Sehenswürdigkeit. 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi, 

danke schonmal dafür. 

Horseshoe Bend kann dann am Tag der Weiterfahrt zum Grand Canyon mit eingebaut werden, mehr als 1-1.5h benötigt ihr nicht dafür, wir waren froh, dem Trubel schnell wieder entronnen zu sein.

Diese Idee kam mir auch schon weil es ja dann sowieso dort entlang weiter geht.

Wie du auch entscheidest, es geht immer auf Kosten der einen oder anderen Sehenswürdigkeit. 

Ja Richard das stimmt wohl, die Erfahrungen haben wir ja beim letzten mal auch gemacht. 

Dann kommt noch dazu das man wenn man irgendwo einen Tag kürzt nicht einfach sagen kann wir machen da das andere, weil es gibt ja einfach mal so viel von "das andere". Leider ist es ja auch nicht so ganz einfach zu sagen wir überlegen u s das alles vor Ort da man nicht sicher gehen kann immer dort dann einen Platz zu bekommen. Ich selbst hab das auch immer schon ganz gern vorher gewiss was wir machen wollen. 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3513
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Moin Alex

 

Sollen wir eine Übernacht im Monument Valley unbedingt einplanen oder lieber weiter bis Page fahren?

Ich sehe es wir Flo: übernachten und die Stimmung einfangen.  Arches - Page an einem Tag ist m. E. zu viel.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Also nach euren Meinungen und einigem hin und her 🤔 sowie nochmaligen lesen einiger Reiseberichte habe ich mir überlegt das wir im Monument Valley übernachten werden um die Chance auf einen tollen Sonnenuntergang zu haben und da nicht so eine Gewaltroute fahren zu müssen.

Jedoch habe ich trotzdem Page auf eine Übernachtung gekürzt, das sollte für einen Canyon sowie den Horseshoe Bend reichen. Das ganze ist zu gunsten des Capitol-Reef-Nationalpark, dort konnte ich auch den Campground (mit der selben Site) um eine Nacht verlängern. Nachdem ihr mir ja schon zu Beginn der Planung mehrfach zu diesem geraten habt, habe ich nochmal einiges recherchiert und festgestellt das wir das doch von den Bildern her sehr interessant und schön finden. Zudem können wir uns für die Strecke vom Bryce bis Capitol-Reef dann den ganzen Tag Zeit nehmen. 

Eine weitere Frage zu der ich noch nicht so die Antworten habe sind die zu erwartenden Temperaturen so Tagsüber bzw Nachts. Wenn da einer so paar Erfahrungen hat was den Juni betrifft wäre ich sehr interessiert. Also das es teilweise recht warm sein wird ist mir klar aber noch nicht so ganz konkret wo wie sehr... 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 53 Minuten 1 Sekunde
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 631
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo Alex,

Zudem können wir uns für die Strecke vom Bryce bis Capitol-Reef dann den ganzen Tag Zeit nehmen. 

Das ist eine gute Entscheidung. Auf der Scenic Route 12 möchte man dauernd anhalten und es gibt dort auch einiges zu unternehmen. Aber das hast wahrscheinlich selbst schon entdeckt. 

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Matze
Bild von Matze
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3513
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 28 Minuten 27 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7203
Temperaturen

Hi Alex,

das kann wirklich sehr variieren mit den Temperaturen. Wir hatten 2017 Anfang Juni teilweise so hohe Temperaturen, wie wir sie im August noch nicht hatten. Das war aber sicher der außerordentlichen Hitzewelle geschuldet und ist nicht die Regel. In den höheren Lagen dürft ihr nachts mit eher niedrigen Temperaturen rechnen und tags mit angenehm sommerlichen. Valley of fire, Zion, Region Page und Moab, Monument Valley, Las Vegas... da kann es tags auch schon ordentlich heiß sein.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Danke euch. Bei den Seiten wie "weatherspark" war ich mir immer nicht so sicher ob das Durchschnittswerte sind die doch regelmäßig über oder unterschritten werden, aber wenn ihr das bestätigt das man das so annehmen kann dann hab ich da ja schonmal eine ungefähre Vorstellung. Das es Extreme geben kann ist klar.

Na da bin ich gespannt drauf wie das mit dem Wetter so wird und vor allem wie wir mit der Hitze klar kommen werden.

Mit der Route bin ich nun langsam wirklich zufrieden. Den Tag am Ende der Reise nach Grand Canyon werden wir uns wohl noch offen halten und es danach entscheiden wie es uns an den ersten beiden Tagen in Las Vegas gefällt. Dann entweder schon gleich nach Las Vegas zu fahren um noch einen Tag dort zu verbringen oder aber den Sunset Crater Volcano noch anzufahren und einen Tag später nach LV zu kommen und nur noch einen Abend dort zu verbringen. Muss mich nur noch entscheiden wo wir in LV reservieren wollen um abends gut zum Strip zu kommen. Hier nochmal die aktualisierte Tabelle.









    Datum von nach Meilen Hotel/Campground Site
Tag 1 Montag 01. Jun LV     Hotel Paris Las Vegas  
Tag 2 Dienstag 02. Jun LV LV   Hotel Paris Las Vegas  
Tag 3 Mittwoch 03. Jun LV Valley of Fire 60 mi fcfs  
Tag 4 Donnerstag 04. Jun Valley of Fire Zion 140 mi Zion Canyon Campground RV Resort B19
Tag 5 Freitag 05. Jun Zion Zion   Zion Canyon Campground RV Resort B19
Tag 6 Samstag 06. Jun Zion Bryce Canyon 90 mi Sunset Campground, reserviert A238, A Loop
Tag 7 Sonntag 07. Jun Bryce Canyon Capitol Reef 120 mi Fruita Campground, reserviert 021, Loop B
Tag 8 Montag 08. Jun Capitol Reef Capitol Reef 160 mi Fruita Campground, reserviert 021, Loop B
Tag 9 Dienstag 09. Jun Capitol Reef Death Horse Point SP 160 mi Kayenta CG, Reservierbar ab 08. Februar  
Tag 10 Mittwoch 10. Jun Death Horse Point SP Death Horse Point SP   Kayenta CG, Reservierbar ab 08. Februar  
Tag 11 Donnerstag 11. Jun Death Horse Point SP Arches 30 mi    
Tag 12 Freitag 12. Jun Arches Monument Valley 180 mi Monument Valley KOA  
Tag 13 Samstag 13. Jun Monument Valley Page 125 mi    
Tag 14 Sonntag 14. Jun Page Grand Canyon 140 mi mather campground, reserviert 068, Fir Loop
Tag 15 Montag 15. Jun Grand Canyon Grand Canyon   mather campground, reserviert 068, Fir Loop
Tag 16 Dienstag 16. Jun Grand Canyon   250 mi    
Tag 17 Mittwoch 17. Jun   LV      
Tag 18 Donnerstag 18. Jun Rückgabe/Abreise        
Tag 19 Freitag 19. Jun Ankunft Zuhause        

Bin jetzt schon immer am lesen in Reiseberichten und Reiseführern was wir an den verschiedenen Zielen so machen könnten und ob wir da das ein oder andere auch schon buchen sollten. Wie sind da so die Erfahrungen mit den Touren in Page? Antelope Canyon vorbuchen ist sicher sinnvoll???

Desweiteren wäre so ein Wunsch von mir irgendwo wo es sich anbietet eine art Offroadtour mit einem Jeep zu machen, also wo man natürlich selbst fährt. Was interessantes habe ich vom Capitol Reef gefunden wo man auch in Torrey mein ich so einen mieten könnte. Hat das schonmal jemand gemacht und ist dann auf eigene Faust dort irgendwo gefahren oder sollte man sich da was geführtes suchen? Oder hat jemand sowas an einem anderen Ort unserer Reise schonmal gemacht? 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Online
Zuletzt online: vor 9 Minuten 56 Sekunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2404
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo Alex,

wir haben uns auf dem Thousand Lakes CG bei Torrey einen Wrangler kurzfristig ausgeliehen, wenn du magst hier nachzulesen:
https://5jahreszeiten.wordpress.com/2017/06/17/utah-all-american-road-12/

und hier mit noch etwas mehr Spaß:

https://5jahreszeiten.wordpress.com/2017/06/04/arizona-paria-plateau-4x4-only/

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 28 Minuten 27 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7203
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi Alex,

Touren zu sensationellen Highlights gibt es zahlreich, man braucht halt nur das passende Fahrzeug. Dabei wäre noch wichtig zu wissen, ob es dir mehr ums Fahren geht oder mehr darum, welche Spots du mit dem passenden Fahrzeug erreichen kannst.

Bereich Moab: 

  • Shafer Trail und ein Stück weit den White Rim Trail, dann wieder zurück, oder nach dem Shafer Trail in die Potash Road und von dort zurück nach Moab.

Bereich Page:

  • White Pocket
  • South Coyote Buttes (Permit erforderlich)
  • Alstrom Point
  • Cottonwood Canyon Road --> Yellow Rock

Bereich Capitol Reef:

  • Cathedral Valley

...um nur ein paar Möglichkeiten zu nennen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hallo an alle,

@ Beate: euer Blog ist super, hatte schon ab und zu mal drin rummgelesen und die Offroadtouren gefallen mir sehr gut.

@ Elli:

Touren zu sensationellen Highlights gibt es zahlreich, man braucht halt nur das passende Fahrzeug. Dabei wäre noch wichtig zu wissen, ob es dir mehr ums Fahren geht oder mehr darum, welche Spots du mit dem passenden Fahrzeug erreichen kannst.

Das passende Fahrzeug ist schonmal klar das wir das brauchen, das möchten wir dann dort ausleihen. Also ist das schonmal die erste Vorraussetzung für den Ort, aber das ist ja denk ich an all deinen Vorschlägen gegeben.

Auf die Frage um was es mir geht: Also klar der Fahrspass gehört auf jedenfall dazu, jedoch habe ich keine große Erfahrung mit Offroadfahrten aber auch keine Angst davor. Es soll auf jedenfall darum gehen Punkte zu erreichen wo wir sonst nicht hinkommen und uns mal dorthin führen wo nicht auch "alle anderen" sind. Also mal nicht die View Points direkt am Scenic Drive. Wir haben da jetzt aber auch keine speziellen Ziele oder so, einfach mal tiefer rein in einen NP abseits der Highways.
Von der Zeit her würden wir uns einen ganzen Tag dafür einplanen.

Da wir ja nun einen Standtag im Capitol Reef eingefügt haben und einen Tag in Page gestrichen, würde ich sagen diese Tour bietet sich für uns entweder in der Region Moab an, wo wir jedoch nach Möglichkeit im Death Horse Point SP stehen wollen und zum Mieten ja wahrscheinlich dann wieder raus nach Moab fahren müssten. Oder aber am besten wirklich im Capitol Reef (das bevorzuge ich zurzeit).

Auf die Frage was nun besser ist, ob die Moab Route oder die Capitol Reef Route kommt dann wohl wieder Richards antwort zustande.....

Wie du auch entscheidest, es geht immer auf Kosten der einen oder anderen Sehenswürdigkeit.

Oder gibts vielleicht doch andere Meinungenlaugh

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 28 Minuten 27 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7203
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Hi Alex,

wenn es dir mehr um den Fahrspaß als solchen geht, ihr also eher mal einige Stunden im Jeep herumfahren wollt, würde ich das Cathedral Valley favorisieren. Da ist sicher weniger los als in der Region Moab.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Loewe1409
Bild von Loewe1409
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 08.07.2019 - 21:27
Beiträge: 101
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

würde ich das Cathedral Valley favorisieren. Da ist sicher weniger los als in der Region Moab.

Ok, das favorisiere ich aktuell auch. Dann nehme ich das mit in unsere Planung smiley

Habt ihr sowas dann immer schon von zuhause aus gebucht (also das Auto) oder erst ein paar Tage vorher wenn ihr schon im Urlaub seid?

Und zu der Route dann dort... das Navi ist da sicher nicht geeignet. Habt ihr euch dann die Karten immer erst im Visitor Center geholt oder kriegt man da online was?

 

Gruß Alex

Einmal USA und infiziert!

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2086
RE: Von Las Vegas zu den roten Steinen

Servus Alex,

 

ich zumindest habe den Jeep vor Ort (Thousand Lakes RV Park) gebucht, besser ist es bestimmt ein paar Tage vorher zu reservieren.

Was dich dort erwartet könntest du dir, wenn du magst, hier anschauen:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/scanfan/29-tag-cathedral-valley

Ganz nach unten scrollen.

Liebe Grüße  

Micha