Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

6 Wochen Südwesten mit Baby Mai/Juni 2018

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
mahr_gerd
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 08.02.2018 - 00:00
Beiträge: 2
6 Wochen Südwesten mit Baby Mai/Juni 2018
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
20.05.2018 bis 26.06.2018

Hallo liebe WOMO-Abenteuergemeinde!

 

Wir sind als Kleinfamilie mit unserer Tochter (10 Monate) zum ersten mal mit einem Wohnmobil unterwegs. Wir haben uns schon seit längerer Zeit mit der Reiseplanung und Organisation beschäftigt und vieles bereits gebucht (Flüge, Wohnmobil, Campgrounds,...). Unsere Informationen haben wir aus dem Reiseführer von Reise know how (Der ganze Südwesten) ADAC Infomaterial, Internet, Reisebroschüren... bezogen und sind seit kurzem nun auch in dieser community. 

Für Informationen wären wir u.a. vor allem für unsere Tochter dankbar - eigentlich alle Themen rund ums Kind. Ansonsten haben wir noch Lücken im Raum Las Vegas und im letzten Abschnitt nach dem Grand Canyon Besuch. Überall dort wo bei Übernachten noch ein ? steht!

Abgabe unseres Wohnmobils ist am 26.06. in L.A..

 

Vielen Dank für letzte Tipps und Anregungen!

Reiseverlauf
Datum Ziel / Ort Übernachtung  
20.05. San Francisco SOMA  
21.05.      
22.05      
23.05. Fremont/Newark Übernahme Wohnmobil ?  
24.05. Yosemite NP Wawona  
25.05.   Wawona  
26.05.   Hodgdon Meadow  
27.05. Sequoia NP Lodgepole  
28.05.   Lodgepole  
29.05.   Lodgepole  
30.05. Überfahrt nach Las Vegas .... Stop in Baker? vielleicht Baker ?  
31.05. Las Vegas / Valley of fire ?  
01.06. Las Vegas / Valley of fire ?  
02.06. Zion NP zioncamp  
03.06.   zioncamp  
04.06.   zioncamp  
05.06. Bryce Canyon NP Ruby´s Inn  
06.06.   Ruby´s Inn  
07.06.   Ruby´s Inn  
08.06. Capitol Reef NP Fruita  
09.06.   Fruita  
10.06. Lake Powell / Hite free campsite  
11.06. Arches NP Archview RV  
12.06.   Archview RV  
13.06. Monument Valley the view campground  
14.06. Page Wahweap RV  
15.06.   Wahweap RV  
16.06.   Wahweap RV  
17.06. Grand Canyon NP Mather campground  
18.06.   Mather campground  
19.06. Überfahrt mit Stop Richtung San Diego ?  
20.06. ? ?  
21.06. ? ?  
22.06. ? ?  
23.06. San Diego ?  
24.06. San Diego ?  
25.06. San Diago ?  
26.06. Abgabe WOMO und Rückflug 19:15 Uhr    
       
       
       
       

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6910
RE: 6 Wochen Südwesten mit Baby Mai/Juni 2018

Hallo Gerd,

herzlich willkommen in unserem Womo-Abenteuer-Forum.

Toll, so viel Zeit für eure Reise zu haben.

Für Informationen wären wir u.a. vor allem für unsere Tochter dankbar - eigentlich alle Themen rund ums Kind.

Hier findest du zahlreiche Themen, die sich um Wohnmobilreisen mit Kindern drehen.

Auf der Fahrt vom Lodgepole CG nach Las Vegas könnt ihr so fahren und im Red Rock Canyon SP übernachten:

Im Valley of fire gibt es zwei CGs, die sehr schön sind. Einer davon, der Atlatl Rock CG, verfügt über sites mit Stromanschluss, könnte angenehmer sein im Juni.

Die Fahrt vom Grand Canyon nach San Diego kann über Kingman - Oatman - Joshua Tree NP erfolgen.

Der Schlenker nach Hite ist wenig sinnvoll, fahr über die #24 in den Arches NP, evtl. mit Stopp im Goblin Valley SP.

Die Zufahrt in den Arches NP von einem CG außerhalb des Parks zieht sich ziemlich. Schau, ob du zufällig durch eine Stornierung noch einen Platz im Park auf dem Devils Garden CG bekommen kannst.

Drei Nächte im Rubys Inn RV Park wären mir zu viel. Lieber nur eine Nacht in einem CG direkt im Park und zwei im Kodachrome Basin SP verbringen. Nochmal ein Highlight mehr und ein traumhafter CG. Denkbar wäre auch, noch eine Nacht am Highway#12 zu verbringen, z.B. in Escalante.

In Page und Umgebung kannst du auch toll auf dem Lone Rock CG stehen. Vorsicht bei der Fahrt über den Sand. Reservieren kannst du da nicht, aber es gibt jede Menge Platz auf dem Strand. Wochenende eher vermeiden, da sehr gut besucht und vor allem direkt vorn am Wasser stehen die RVs dicht an dicht.

Hier und da noch etwas mit den Nächten schieben, dann wäre auch der Besuch des Canyonlands Island in the Sky Districts und Dead Horse Point SP noch möglich. Wenn ihr aber ganz bewusst an mehreren Stellen drei Übernachtungen eingeplant habt, um das ganz entspannt anzugehen, lasst euch durch meine Ideen nicht davon abbringen. Das ist natürlich auch ok.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de