Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

4 Wochen go west - das erste Mal

26 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
4 Wochen go west - das erste Mal
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
10.08.2019 bis 07.09.2019

Hallo zusammen,

mein Mann, unser dann 13jähriger Sohn und ich wollen im nächsten Sommer für vier Wochen durch den Westen der USA reisen, größtenteils mit dem Wohnmobil. Schwerpunkt sind verschiedene Nationalparks, etwas wandern, auch mal schwimmen, wenn möglich, gerne auch kulturellen input...

Die bisherige Planung sieht so aus:

Ankunft SF, dann mit dem Wohnmobil über Monterey - Pismo Beach in die Nähe von LA (Castaic Lake Recreation) - Tagesetappe in die Universal Studios - über Joshua Tree NP nach Kingman - CG Mather/Grand Canyon  - Page - Monument Valley - Moab - Bryce NP - Brigham City - Yellowstone NP - Salt Lake City - Rückflug

Wie ist die erste Einschätzung von euch erfahreren USA-Reisenden?

Wir wissen, Yellowstone liegt ziemlich abseits, aber wir würden das wirklich sehr gerne miteinbauen, ebenso whale-watching in monterey, Universal studios, grand canyon, antelope canyon... alles machbar?

Schöne Grüße für`s erste smiley

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 44 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5679
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Hi,

herzlich willkommen hier bei uns im Womo-Abenteuer-Forum.

alles machbar?

ich sage "nein". Du schreibst von vier Wochen größtenteils mit Womo. Was soll mit Womo sein, was nicht?

Mache am besten eine taggenaue Tabelle, dann siehst du schnell, ob am Ende der Reise noch Strecke übrig ist. Plane in den NPs, die du erst nach langer Anreise erreichst (ca. 150 - 250mls, je nach Streckenprofil), mindestens zwei Übernachtungen ein.

In unseren FAQs findest Hinweise, wie du bei deiner Routenplanung vorgehen kannst, du bekommst wertvolle Tipps rund um das Fahren mit dem Wohnmobil, und erfährst wie viele Meilen sich pro Tag noch angenehm fahren lassen und ab wann eine Tour sehr fahrlastig wird.

Ich empfehle dir, dich dort zunächst etwas einzulesen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Elli,

ich bin wirklich sehr froh, auf eure tolle Seite gestoßen zu sein, habe auch schon viel gelesen ...

Hier die bisherige taggenaue Planung:

 

1 Ankunft San Franciso, Hotel  
2 San Francisco  
3 San Francisco  
4 Übernahme Womo, Einkauf, Fahrt zum Henry Cowell Redwoods SP 70 ml
5 Fahrt nach Monterey (Red Roof Inn CG) 43 ml
6 Monterey  
7 Fahrt zum Pfeiffer Big Sur Parc CG 32 ml
8 Fahrt zum Pismo Beach North Beach CG (wenn Straße wieder offen) 80 ml
9 Fahrt zum Castaic Lake Recreation bei LA 164 ml
10 Universal Studios, Hin- und Rückfahrt zusammen 64 ml
11 Fahrt von Castaic zum Joshua Tree NP  140 ml
12 Joshua Tree NP, evt. Cholla Cactus Garden  
13 Fahrt nach Kingman über Oatman 184 ml
14 Fahrt zum CG Mather 172 ml
15 CG Mather (Grand Canyon Southrim)  
16 Fahrt nach Page 133 ml
17 Page (Antelope Canyon; schwimmen im Lake Powell?)  
18 Fahrt durch das Monument Valley zum Gouldings Lodge CG 122 ml
19 Fahrt zum Capitol Reef NP 178 ml
20 Fahrt zum Bryce NP über Scenic Byway 12 134ml
21 Bryce NP  
22 Fahrt nach Brigham City 323 ml
23 Fahrt nach West Yellowstone 266 ml
24 Yellowstone  
25 Yellowstone  
26 Yellowstone  
27 Fahrt nach Bozeman 140 ml
28 Rückgabe Womo, Rückflug  

Was haltet ihr von dieser Planung? Hört sich das Ganze sehr stressig an oder wäre die Reise so gut machbar?

Bin für Tipps und Erfahrungen dankbar!

Viele Grüße, Orangina 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1994
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Hi Orangina

ob die Tour realisiert werden kann, hängt davon ab ob CA dieser oneway Strecke zustimmt.   Frag doch mal über ein Reisebüro an ob diese Tour eine Bestätigung von CA erhalten würde. 

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Matze, es muss ja nicht CA sein. Auch El Monte hat Läden in SF und SLC. Und in deshalb würde ich immer El Monte vorziehen.

 

Beate

 

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beate und Matze,

laut Internetrecherche wäre zumindest die Tour SF - Billings mit CA machbar.... Allerdings hätten wir auch eher zu El Monte tendiert, schon allein wegen der ausfahrbaren Markise...

Eine Variante wäre daher, von Yellowstone wieder nach Salt Lake City zurückzufahren und von dort nach Hause zu fliegen...

Was meint ihr generell zu den zu fahrenden Meilen in der bisherigen Planung? 

Danke für die Tipps!

Orangina

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Was meint ihr generell zu den zu fahrenden Meilen in der bisherigen Planung? 

 

Es schaut ganz gut aus, bis auf Euren Tag 22: da habt Ihr mindestens 6 Stunde, wahrscheinlich bedingt durch Stau in SLC, 7 Stunden reine Fahrzeit, ohne Pausen, vor Euch. Diesen Tag würde ich splitten.

Auch der nächste Tag sind wieder ca. 5 Stunden reine Fahrzeit. 

Andererseits wollt Ihr einen ganzen Tag in Monterey bleiben. Habt Ihr da was besonderes vor?

Was ist in Bozeman geplant? Wenn es nur um die Womo-Rückgabe geht, würde ich diese lieber in SLC machen, schon allein, weil es dort El Monte gibt, nicht nur CA. Und die Zeit für die Rückfahrt (auf anderer Strecke als die Hinfahrt) hättet Ihr schon.

 

Beate

 

 

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beate,

in Monterey möchten wir gerne eine whale-watching-Bootstour unternehmen, daher der ganze Tag dort.

Tag 22 und 23 würden heftige Fahrtage werden, das stimmt. Vielleicht im Joshua NP eine Nacht weniger dafür einplanen?

Welche Rückfahrstrecke nach SLC würdest du empfehlen?

Schöne Grüße, Orangina

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Ihr fahrt ja sicher die I 15 hoch nach WestYellostone. Dann würde ich auf den Rückfahrt durch den Yellowstone nach Süden, dann durch den Teton NP, weiter Hwy. 89 nach Süden. Wenn irgend möglich, eine Zwischenübernachtung am Baer Lake.

Das ist eine sehr schöne Strecke, wesentlich schöner als die Interstate.

 

Könnt Ihr die WhaleWatching Tour nicht schon am Nachmittag des 5. Tages machen? Ich habe von solchen Touren zwar keine Ahnung, aber kann mir vorstellen, dass man dafür nicht einen vollen Tag braucht.

 

Beate

 

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Schon mal danke für deine Tipps... die Fahrtroute zurück nach SLC mit Baer Lake hört sich gut an...

Werde jetzt alles noch mal in Ruhe durchdenken - bin ja zum Glück noch rechtzeitig dran mit der ganzen Planung...

Tendiere momentan zum ElMonte C25 - oder denkst du, ein anderes Modell wäre besser?

Orangina

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

 ElMonte C25

 

Den hatten wir auch schon, war absolut ausreichend. laugh

Obwohl wir ein älteres Modell erwischt haben. Unsere Pannen findest Du hier:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/beater/suche-nach-bunten-bla...

und hier:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/beater/suche-nach-bunten-bla...

 

Beate

 

 

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Beate,

deine Schilderungen hören sich im Nachhinein ja fast komisch an, aber in den Situationen möchte ich nicht gesteckt haben...indecision

Kommt das wohl öfter vor, dass die RVs nicht das halten, was sie im Internet versprechen? Habe bei euch ja schon einige gute Tipps/Checkliste für die Übernahme gefunden, sind selber aber nicht so super handwerklich begabt...

Aber wenn ich dich richtig verstanden habe, dann findest du insgesamt El Monte den besten Anbieter, oder?

Orangina

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Hallo Orangina,

ja, die Situationen waren auch komisch devil

 

Wir mietens seit vielen Jahren Womos in Kanada und USA, bei verschiedenen Anbietern. Das war das erste mal, dass wir solche "Problemchen" hatten. Aber wie Du siehst, lässt sich auch sowas irgendwie lösen. Und das oder ähnliches kann Dir bei jedem Anbieter passieren.

Ich würde nicht sagen, dass El Monte der beste Anbieter ist, aber ich finde dort meistens das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Aber wenn ein anderer Anbieter günstiger ist, miete ich halt dort (ausser bei CA). Deshalb sollte man sich wirklich immer verschiedene Angebot einholen und das Gesamtpaket anschauen.

 

Beate

 

 

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Hallo Beate,

na, da bin ich ja wieder etwas beruhigter...smiley

Wenn es bei unserer Routenplanung bleibt und wir von SLC zurückfliegen, dann bleibt m.E. sowieso nur El Monte als Vermieter in Frage, weil die anderen Anbieter dort keine Vermietstation haben... 

So klärt sich alles langsam alles...

Schöne Grüße, Orangina

Sid Vicious
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 17.06.2015 - 23:38
Beiträge: 108
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Hi!

Ich finde das Tempo ganz gut, auch nicht zu streßig sofern ihr keine Langschläfer seid die erstmal bis 11 Uhr Frühstücken wink

Im Monument Valley würde ich den "The View" CG nehmen und die Strecke zum Yellowstone könnte man auch ein bisschen entzerren wenn man am Nachmittag vorher schon vom Bryce losfährt. Eine Doppelübernachtung macht zwar auf Grund der Strecke davor und danach erstmal Sinn, wenn man aber abends den Sonnenuntergang und morgens den Sonnenaufgang am Canyon genießt, kann man den Vormittag zum Wandern nutzen (Figure 8!) und dann kaputt ins Auto steigen und schon mal ca 2-2,5 Std fahren (vorrausgesetzt in der entfernung ist ein schöner Platz) Dann nachmittags am CG chillen/erholen und am nächsten Tag dann ein richtiger Fahrtag. So würde ich es wohl machen wenn Yellowstone das letzte Ziel sein soll. Besser wäre natürlich man nimmt auf dieser Reise stattdessen zb noch Arches, Zion, Valley of Fire mit und endet in Vegas und hat dann einen guten Grund danach das Jahr nochmal eine Tour mit Yellowstone im Focus zu machen, aber das ist natürlich eure entscheidung ;)

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Hi Sid Vicious,

danke für deine Einschätzung!

Werde mich mal nach einem CG umschauen, der zu deinem Vorschlag passen könnte!

Natürlich wäre eine zweite Reise in die USA reizvoll, wenn da nicht das liebe Geld eine Rolle spielen würde...wink

Orangina

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 1914
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Hallo

Wenn ihr den Yellowstone wirklich im Focus habt, dann zieht das auch durch, einfach so, dass es kein Stress wird und ihr nicht stundenlang in der Kiste hockt.

Das wäre z.B. Las Vegas-Yellowstone-Denver; dann habtihr den "geliebten" NP ca. in der Mitte!

Kalifornien ist ja fast jedes Jahr mit Fire Ban behaftet, ist ja auch nicht so toll, vor Ort dann im Rauch  zu sitzen ode dann grosse Routenänderungen vor nehmen zu müssen.

Nehme an, ihr habt noch nichts unter "trockenen" Tüchern!

 

Gruss

Shelby

Jani
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 26 Minuten
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 161
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Herzlich willkommen!

könntet ihr nicht Tag 7 und 8 zusammenlegen? Das ging von der Fahrtstrecke her auch noch. Und diese 

Megastrecke am Ende: so was ähnliches haben wir auf dem Rückweg vom Yellowstone nach denver vor zwei Jahren auch gemacht und unsere Kinder waren damals erst 4 und 2. Sollte mit eurem Sohn also auch irgendwie funktionieren. IPad, Hörbuch o.ä. Und ein oder zwei Pausen bei McDonalds helfen.wink

LG, Jani

Sturmpfeil
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 20 Sekunden
Beigetreten: 13.11.2017 - 11:44
Beiträge: 82
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Wir hatten diesen Juli auch zwei Nächte im Joshua Tree geplant, sind aber nach der ersten fast schlaflosen Nacht abgereist, so schön es da auch war. Aber bei 47 Grad und ohne Strom für die Klimaanlage war es echt nicht auszuhalten und machen konnte man solange die Sonne scheint auch nicht viel. Daher würde ich dir raten, die zweite Nacht besser anderswo zu investieren.

Viele Grüsse

Claudia

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Oh Mann,

das sind echt gute Tipps von euch.... Danke!

bei den zwei Nächten im Joshua Tree NP hatte ich auch schon überlegt, ob das sinnvoll ist - und die Hitze insgesamt macht mir auch ein bisschen Bauchgrummeln. Andererseits werden wir nie außerhalb des Hochsommers drei oder vier Wochen am Stück wohin fahren können und in den Westen der USA wollen wir schon lange mal...

Aus euren Reiseberichten ist aber herauszulesen, das das trotz allem machbar ist - auch bei der Hitze...

Eine ganz andere Frage: kann man bei Page auch schwimmen im Lake Powell? Oder welcher See wäre da in der weiteren Region am schönsten?

Schöne Grüße, Orangina

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1994
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

kann man bei Page auch schwimmen im Lake Powell?

Ja zu deiner Reisezeit sogar sehr gut.  Entweder am Lone Rock SP = Beach  oder  am Antelope Point (z.B. Badestelle Richard )

mehr Infos hier:    Around Page, Arizona

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Danke für die Tipps!

Orangina

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Und wieder einmal hätte ich ein paar Fragen an euch ...wink

Es ist halt einfach super, so direkt von erfahrenen Womo-FahrerInnen und USA-KennerInnen Feedback zu bekommen, da kann kein Reiseführer mithalten! 

Also, ich bin ja noch in der Planungsphase und jetzt frage ich mich: besser den Bryce NP auslassen und dafür über Moab fahren mit den dort "ansässigen" NPs?

Und auf den Joshua Tree NP verzichten und dafür versuchen, das Valley of Fire einzuplanen?

Und vom Yellowstone doch besser den weiteren Weg nach Denver statt nach Salt Lake City fahren, weil von da Direktflüge gehen und das Womo-Angebot größer ist? Ist die Strecke Yellowstone-Denver attraktiv?

Schöne Grüße, Orangina

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Sofern Deine obige Planung noch stimmt:

 

den Bryce NP auslassen und dafür über Moab fahren mit den dort "ansässigen" NPs?

Dann müsstest Du auch Capitol Reef auslassen. Und Moab mit dem Arches NP und Canyonland NP braucht mindestens 3 Nächte, also pro NP ein voller Tag.

 

Und auf den Joshua Tree NP verzichten und dafür versuchen, das Valley of Fire einzuplanen?

Dort ist es mindestens genauso heiss. Und Du müsstest dafür den Umweg über LV und darüber hinaus in Kauf nehmen.

 

weiteren Weg nach Denver statt nach Salt Lake City fahren

Das würde Dir aber drei zusätzliche Tage kosten und 600 Meilen. Und dass es von Denver aus mehr non-stop-Flüge geben soll und eine grössere Womo-Auswahl glaube ich nicht unbedingt.

 

Beate

 

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 1914
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

Muss der Start denn SFO sein? Du hast ja Respekt w/ der Hitze; dann wäre doch mein Alternativvorschlag von Post 17 sicher eine valable Möglichkeit.

Ab dem Yellowstone  bis Denver hättest du einige Routen-Varianten.

 

Gruss

Shelby

Orangina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 29.04.2018 - 08:58
Beiträge: 12
RE: 4 Wochen go west - das erste Mal

San Francisco wollen wir nur ungern weglassen, von daher wird sich daran als Startort wohl nichts ändern.

Ich denke, eigentlich wird die Route im Wesentlichen so bleiben, jedoch nur jeweils eine Nacht im Joshua und im Bryce und der Rückweg dann über den Bear Lake nach SLC - danke auch nochmal an Beate und alle anderen, die mir Tipps gegeben haben!