Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Las Vegas - Denver in 16 Tagen (ca. 1300 Meilen) - Hilfe bei Routenplanung!!!!

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Riberti
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 25.02.2018 - 22:42
Beiträge: 3
Las Vegas - Denver in 16 Tagen (ca. 1300 Meilen) - Hilfe bei Routenplanung!!!!
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
31.05.2018 bis 16.06.2018
Las Vegas - Denver in 16 Tagen ca. 1300 Meilen / 2100 km
Datum Start Ziel Entfernung Übernachtung To Do / Anmerkung
29.05. San Francisco Las Vegas Flug Signature Rental by Owners Direct  
30.05. Las Vegas Las Vegas   Signature Rental by Owners Direct Besichtigung Las Vegas 
31.05. Las Vegas Valley of Fire 100 km Arch Campground (first come first serve) Wohnmobil-Abholung und Ersteinkauf
01.06. Valley of Fire Zion NP 210 km

Zion Canyon Campground & RV Resort (reserviert)

 
02.06. Zion NP   0 km Zion Canyon Campground & RV Resort (reserviert) ganzer Tag Zion NP
03.06 Zion NP Bryce Canyon NP 120 km Ruby's Inn RV Park and Campground (reserviert)  
04.06. Bryce Canyon NP   0 Ruby's Inn RV Park and Campground (reserviert) ganzer Tag Bryce Canyon NP
05.06. Bryce Canyon NP Page 230 km Lone Rock Beach CG (first come first serve)  
06.06. Page   0 km Lone Rock Beach CG (first come first serve) Boots-Tour Lake Powell / Nachmittag Baden
07.06. Page Monument Valley 230 km The View CG (reserviert) Horse Shoe Bend & Antelope Canyon X Tour - Sonnenuntergang Monument Valley
08.06. Monument Valley Mesa Verde NP 230 km Morefield CG (reserviert)

keine Monument Valley Tour geplant

09.06. Mesa Verde NP   0 km Morefield CG (reserviert) Balcony Tour in Mesa Verde
10.06. Mesa Verde NP Moab 240 km ??? in Moab oder vor Moab ??  
11.06. Moab Arches NP 20 km ??? Besichtigung Arches NP
12.06 Arches      

Top of the Rockies Scenic Baway oder

Rocky Mountain NP

13.06.        

 

14.06.          
15.06.          
16.06.   Denver     Rückgabe Wohnmobil
17.06. Denver München     Rückflug

Liebe Womo-Forumler,

wir (2 Erwachsene, 2 Kinder (5 Jahre und 20 Monate)) freuen uns auf unseren 16-tägigen Womo-Trip von Las Vegas nach Denver. im Juni 2018. Erst einmal vielen Dank für die Wahnsinns-Info-Platform in diesem Forum und Eure tollen Tipps, Blaupausen, Routenbeispiele etc. Wir haben schon unglaubliche viele hilfreiche Posts gelesen - Danke dafür!!!

Gemietet haben wir ein Cruise America C30 Wohnmobil - also eher ein großes Teil für 4 Personen. 

In der Tabelle findet Ihr unsere bisherige Routenplanung. Damit es nicht zu stressig planen wir fast überall Doppelübernachtungen und Fahrstrecken von meistens 200-250 km pro Etappe. Grds. ist eher geplant, die Fahretappen am Vormittag zu starten und im Optimalfall im Laufe des Nachmittags am neuen Ziel anzukommen. Dort dann ein wenig die Gegend erkunden und am nächsten Tag den "echten Besichtigungstag" machen. Dann nochmal übernachten und nach der 2. Nacht dann wieder Vormittags zu starten um wieder am Nachmittag am neuen Ziel anzukommen.

Hier nun unsere wichtigsten Fragen an die wahren Routenplaner-Experten hier im Forum:

1. Wie schätzt Ihr unsere Etappenplanung ein? Zuviele km / zu stressig oder gut machbar? Mit 2 relativ kleinen Kindern wollen wir natürlich zu lange Fahrstrecken vermeiden, gehen aber davon aus, dass Strecken von 200-250 km an Fahrtagen ganz gut machbar sein sollten. Ist das halbwegs realistisch oder sind wir hier Eurer Meinung zu optimistisch?

2. Reservierung Campgrounds: Wie ihr seht haben wir die meisten Campgrounds reserviert. Wir waren ziemlich enttäuscht, dass in den Highlight National Parks (Zion, Bryce, Arches) die Campgrounds in den Parks leider schon alle reserviert sind. Wie ist Eure Erfahrung - bekommt man trotzdem oft noch einen Stellplatz wenn man spontan hinfährt, weil nicht alle Reservierungen auftauchen? Oder sollen wir lieber bei unseren 2.Wahl Campgrounds bleiben um auf der sicheren Seite zu sein? Welchen CG empfehlt Ihr vor dem Arches NP (Devils Garden war natürlich nicht mehr reservierbar)?

3.  Wir freuen uns riesig auf den Landschaftswechsel von viel Wüste am Anfang zur Berglandschaft der Rocky Mountains in Colorado. Bzgl. Route von Arches NP nach Denver haben wir aber noch keinen klaren Plan und brauchen unbedingt noch Tipps. Leider habe ich in den Routenplanungen noch nicht so viel in der Suchfunktion für Colorado gefunden. In Frage kommen aktuell die Fahrt über den Independence Pass (Top of the Rockies Scenic Byway) oder Fahrt über den Rocky Mountain National Park (oder viell. sogar beides wenn machbar). Bzgl. folgender Punkte sind wir aber unsicher:

a) Empfehlung Route inkl. Wetter: Beide Strecken sind ja relativ hoch gelegen. Wie sieht es Mitte Juni für die beiden Routen normalerweise aus? Es ist natürlich kein Problem wenn es etwas kühler ist - Schneetreiben und Eis würden wir aber gerne vermeiden. Ist dbzgl. eine Route besser oder zu bevorzugen? Oder gibt es eine 3. Alternativroute, die Ihr empfehlen würdet.

b) Campgounds: In der Womo-Map haben wir nicht soviele Campgrounds für die Strecken gefunden. Habt ihr hier Empfehlungen für schöne Campgrounds. Wir suchen nicht unbedingt full-hookups, sondern vielmehr eher einsam in der Natur gelegene Campgounds. Würdet Ihr auf diesen Strecken auch empfehlen die Campgounds vorab zu reservieren oder sieht es hier ein bisschen besser aus mit spontanem Anfahren?

c) Tierbeobachtungen: Mit den Kindern sind natürlich gerade Tierbeobachtungen ein Highlight. Würdet Ihr hier eine Route als klar besser einstufen?

So, vorab schon mal vielen Dank für Eure Tipps und wir sind gespannt auf Eure Meinungen. Ich hoffe, dass ich keine Fragen gestellt habe die im Forum bereits beantwortet wurden - in der Suche hatte ich zumindest nichts zu diesen Themen gefunden.

Viele Grüße

Riberti

 

 

 

 

 

blopp
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 26.04.2014 - 22:41
Beiträge: 90
RE: Las Vegas - Denver in 16 Tagen - Hilfe bei Routenplanung!!!!

Hallo Riberti,

es wäre sinnvoll, wenn du die Anzahl und Alter der Kinder angibst, du mitteilst, was ihr gerne machen/sehen/wandern wollt und die Entfernungen in Meilen angibst.

Wie üblich im Forum geht die Empfehlung Richtung zwei Übernachtungen je National Park. Gerade mit kleinen Kindern geht viel Zeit für Essen, evtl. Wickeln, Klostopps, evtl. Mittagsschlaf, usw. drauf. Und nach Frühstück, zwei/drei Stunden Fahrt, Mittagessen bleibt eigentlich nur ein Nachmittag im Park. Das ist schon echt wenig. Und ab und an müsst ihr auch mal einkaufen.

Kannst du die restlichen Tage noch verplanen, damit wir wissen, was du noch sehen möchtest? Übernahme ist am 31.05. bei wem denn?

EDIT: Wir haben 2015 die Bootstour zum Antelope Canyon gemacht. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich lieber den Antelope Canyon selber besuchen.

 

Viele Grüße

Mario

Jolifa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 20.01.2017 - 23:38
Beiträge: 260
RE: Las Vegas - Denver in 16 Tagen - Hilfe bei Routenplanung!!!!

Hallo Riberti?,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum. 

Die erfahrenen Foris werden sich bestimmt auch noch zu Wort melden.

Was mir auf die schnelle auffällt:

1. Wann kommt ihr in Las Vegas an? Ankunftstag kann nicht Womo-Übernahmetag sein.
2. Bitte plant in Meilen, das fällt hier allen etwas leichter.
3. Bitte macht eine tagesgenaue Planung. Mir ist erst auf den dritten Blick aufgefallen, dass ihr einen ganzen Tag im Zion und auch in Page bleibt.

Der Weg nach Denver könnte so aussehen:

12.6. ein Weiterer Tag in der Moab-Gegend
13.6. Moab/Arches über den Hw128 in den Colorado National Monument (Campground Saddlehorn)    96mi (155km)
14.6. Colorado National Monument    -   Glenwood Springs    100mi (170km)
15.6. über die Interstate 70 Richtung Denver - ggf. Golden Gate Canyon State Park  140mi (230km)   Abgabe Womo vorbereiten
16.6. nach Denver - Abgabe Womo
 

Viel Spaß bei der weiteren Planung

LG Andrea

 

 

Riberti
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 25.02.2018 - 22:42
Beiträge: 3
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke für Euren schnellen Hinweise. Die fehlenden Infos habe ich soweit schon mal ergänzt (Planung jetzt Tagesgenau und Info bzgl. Kindern (5 Jahre und 20 Monate), sowie Cruise America.

Die Entferungsangaben in Meilen werde ich noch nachholen . Sorry für die Umstände - man sieht wir sind (noch) keine erfahrenen Womoler wink

Jolifa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 20.01.2017 - 23:38
Beiträge: 260
RE: Las Vegas - Denver in 16 Tagen (ca. 1300 Meilen) - Hilfe bei

Hallo Riberti,

erstmal super, danke.

bitte bedenke, hier wird gelesen wie in einem Buch. Es wird meistens nicht der ganze Eintrag noch einmal gelesen. Solltest du ab jetzt Änderungen an der Route machen, dann bitte nicht  in der ersten vorgestellten Planung, da sonst die folgenden Komentare nicht mehr dazu passen. Besser die Planung nochmal einstellen.

keine Angst, das mit der Erfahrung kommt und so falsch ist eure Tour ja nicht geplant.

LG Andrea

Jolifa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 20.01.2017 - 23:38
Beiträge: 260
RE: Las Vegas - Denver in 16 Tagen (ca. 1300 Meilen) - Hilfe bei

Hallo Riberti,

nur mal als Denkanstoß.

Warum wollt ihr den Independence Pass fahren bzw.RMNP? Klar sind schöne Ziele, liegen jedoch auch recht hoch und sind dem entsprechend kühl. Aspen um Juni Durchschnittstemperatur 12 Grad.

Wie wäre die Fahrt etwas zu drehen, also nach dem Monument Valley nach Moab und dann Mesa Verde. Von dort könnte es dann zu den Great Sand Dunes gehen.

1. Etappe Mesa Verde - Pagosa Springs. ; hier hat es Bademöglichkeiten in Hot Tubes

2. Etappe. Pagosa Springs   An den Treasure Falls vorbei zu Great Sand Dunes NP

3. Etappe ein Tag in den Dünen ggf. Zapata Falls oder sonstiges

4. Etappe Great Sand Dunes -Colorado Springs

5. Etappe. Colorado Springs über Outlet Castle Rock nach Denver 

Also weiter frohes planen.

Gruß Andrea

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 4 Tage 21 Stunden
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 919
RE: Las Vegas - Denver in 16 Tagen (ca. 1300 Meilen) - Hilfe bei

Hallo Riberti?

Zur Strecke Moab - Denver kann ich wenig beitragen. Aber auch ich würde eine zusätzliche Nacht um Moab verbringen (Canyonlands NP und/oder Corona Arch). Den Corona Arch finde ich sehr empfehlenswert!

Welchen CG empfehlt Ihr vor dem Arches NP (Devils Garden war natürlich nicht mehr reservierbar)?

Mein Favorit sind die Sand Flats. Wir haben dort 3 Nächte mit Kindern verbracht und es war einfach toll, zudem ist er auch nur max. 10 Min. vom Zentrum von Moab entfernt.

Oder sollen wir lieber bei unseren 2.Wahl Campgrounds bleiben um auf der sicheren Seite zu sein?

Das ist Ansichtssache. Klar hast Du vielleicht eine Chance (z.B. im Bryce, dort gibt's viele fcfs). Andererseits "vergeudest" Du immer wieder deine Ferienzeit mit Anfragen, Stornieren etc. Deine Alternativen sind ja auch völlig ok: Im Zion wechselst Du die Flussseite, in den Fluss kannst Du trotzdem, im Bryce hast Du einen Pool.

Wie sieht es Mitte Juni für die beiden Routen normalerweise aus?

Da musst Du den Wetterbericht im Auge behalten (weather.gov). Auf den Interstates wird bestimmt gut geräumt und wenn Du nicht morgens früh losfährst, wird's wohl schon gehen. Notfalls einen Tag länger stehen bleiben und am nächsten Tag Fahrtag oder umgekehrt. Etwas Spielraum in der Planung schadet bestimmt nie.

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)