Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

18 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
shorti76
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 21.09.2019 - 03:35
Beiträge: 6
Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
25.06.2020 bis 13.07.2020
shorti76
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 21.09.2019 - 03:35
Beiträge: 6
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco





Tag Nr. Datum Start Ziel Aktivitäten Distanz (mls)
1 25.06.2020 Berlin Las Vegas Anreise nach Las Vegas  
2 26.06.2020 Las Vegas   Sightseeing Las Vegas  
3 27.06.2020 Las Vegas   Sightseeing Las Vegas  
4 28.06.2020 Las Vegas   Sightseeing Las Vegas  
5 29.06.2020 Las Vegas St. George Womo-Übernahme, Einkaufen etc. 120
6 30.06.2020 St. George Page Horseshoe Bend, Antylope Canyon 154
7 01.07.2020 Page Grand Canyon Village   133
8 02.07.2020 Grand Canyon Village Flagstaff   80
9 03.07.2020 Flagstaff Kingman   148
10 04.07.2020 Kingman Las Vegas Independence Day 108
11 05.07.2020 Las Vegas Barstow   157
12 06.07.2020 Barstow Los Angeles   115
13 07.07.2020 Los Angeles   Sightseeing Los Angeles  
14 08.07.2020 Los Angeles Santa Barbara   108
15 09.07.2020 Santa Barbara Cambria   128
16 10.07.2020 Cambria Montery   104
17 11.07.2020 Montery San Francisco   121
18 12.07.2020 San Francisco      
19 13.07.2020 San Francisco Berlin Abreisetag  
          1476
shorti76
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 21.09.2019 - 03:35
Beiträge: 6
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Hallo liebe Womo-Gemeinde,

da wir im nächsten Jahr Vorhaben für 2-3 Wochen in den Südwesten
der USA zu reisen und dies mit einem Womo erkunden wollen, bin ich auf
dieses großartige Forum gestoßen. Grund ist eigentlich der Independence Day,
den wir im diesen Jahr in New York verbracht haben. Im nächsten Jahr liegen
die Ferien wieder günstig, daher wollen wir wieder in die USA.

Wir, das bin ich Philipp, meine Frau unsere beiden 14-jährigen Zwillinge und
unser bester Freund.

Start soll Las Vegas sein, das Ziel San Francisco. Los Angeles wollen wir mitnehmen,
zuvor jedoch etwas vom Grand Canyon sehen – also eigentlich Städteurlaub, aber nicht
ohne den Canyon gesehen zu haben. Gewählt dafür haben wir ein Motorhome C 28-30 von Road Bear.

Nach dem ich das Forum überflogen habe (to much information ;), habe ich einsehen
müßen, wohl doch nicht so schnell wie gedacht von „Ort zu Ort“ zukommen, jedoch hoffe ich,
ohne große Änderung die gedachte Route in der Zeit zu schaffen – und da kommt ihr ins Spiel.

Ich weiß jetzt, daß wir uns als „Ersttäter“ ziemlich viel zumuten, hoffe daher auf eure Unterstützung
bei der Vollendung dieser Reise.

Die kleineren Orte (St. George, Flagstaff, Kingman, Barstow, Santa Barbara, Cambria, Montery)
habe ich im Grunde genommen nur als Wegpunkte gewählt, da sind wir absolut flexibel, da es bestimmt spannende Ortschaften gibt.

Ist jemand diese oder Teile dieser Strecke bereits gefahren und kann uns Tips geben, was besser/schöner wäre?
War jemand schon mal im Grand Canyon Village, wie ist die Steigung
und ist die Strecke sehr (eng)kurvig?

Es werden bestimmt noch jede Menge Fragen meinerseits kommen, also habt Geduld und Nachsehen ;)

Besten Dank im voraus
Phil

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 24 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3959
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Hallo Phil,

Willkommen hier. Die Wegpunkte sind zunächst schon ok, weil andere wären nicht zwangsläufig besser. Santa Barbara z.B. ist schön, CG's kommen nicht viele in Frage und das wäre genau der Feinschliff. ggf. Pismo Beach übernachten. Wir sind Frühaufsteher und würden Barstow nur für eine Pause nutzen und an dem Tag durch fahren, Auf der Strecke kann man eine gute Durschnittsgeschwindigkeit erreichernwink Die Strecke zum GC ist nicht sonderlich steil und kurvig, zieht sich aber auch etwas. Kurvig ist es am Hwy-1 dort zieht es sich richtig und das vor allem, weil man geneigt ist ständig an zu halten. Reiseberichte und FAQ'S hast du gesehen?

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Jani
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 437
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Nur auf die Schnelle: Barstow würde ich auch als Übernachtung streichen und so einen Tag gewinnen. Außerdem würde ich vom GC direkt nach kingman fahren und den gewonnen Tag für eine Doppelübernachtung entweder im GC oder am Lake Powell einsetzen. Der Rest passt grob, auch wenn es eine ziemlich vollgepackte Tour ist. smiley

LG, Jani

shorti76
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 21.09.2019 - 03:35
Beiträge: 6
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Hallo Thomas & Jani,

 

vielen Dank für die schnelle Antwort. Man...Lake Powell sieht ja auch genial aus, werde euren Ratschlag befolgen und dort einen Ruhetag einlegen.

 

Gruß Phil

Jani
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 40 Minuten
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 437
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Lake Powell ist ja quasi Page. wink 

LG, Jani

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3518
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Moin 

für die Recherche von Übernachtungsorten = CGs:  zoome in die Womo-Abenteuer-Map hinein.

Was andere Foris erlebt haben kannst du in den Reiseberichten nachlesen.  Verlinkungen immer links im CG oder Highlight Eintrag.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

eagle eye
Bild von eagle eye
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 10 Sekunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2458
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Moin,

habt ihr Flüge und das WoMo schon gebucht oder gibt es da noch Spielraum. Den Highway 1 fährt man besser von Nord nach Süd. Mit Kids wäre mir das etwas städtelastig, aber da ihr NY-erfahren seid, scheint das für euch ok zu sein. Vielleicht lässt sich ja das WoMo wenigstens ein Tag länger bekommen und dann LV etwas kürzen. 

Wenn die Route fix ist würde ich so fahren: LV - Valley of Fire - Zion (2x) - Page (1-2x) - Grand Canyon (1-2x) - usw. Das wäre dann in etwa die Standard Route der kleinen Banane.

LG, Mike

 

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 26 Minuten
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 633
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Hallo Phil,

ich finde es ein bisschen schade, dass ihr zu Beginn der Reise 4 Nächte in Las Vegas verbringen wollt. Ihr könntet die Tage gut auf eurer Strecke mit dem Wohnmobil gebrauchen. Wenn ihr nach St George wollt, wollt ihr doch sicher den Zion NP besuchen. Dort, in Page und am Grand Canyon wären Doppelübernachtungen sinnvoll.

War jemand schon mal im Grand Canyon Village, wie ist die Steigung
und ist die Strecke sehr (eng)kurvig?

Ich denke, fast alle Foris, die das South Rim des Grand Canyon besucht haben, waren im Grand Canyon Village. Die Anreise ist auch mit Wohnmobilen problemlos möglich - keine engen Kurven, keine nennenswerte Steigung. Die größte Schwierigkeit besteht darin, dort in der Hauptsaison einen Park- bzw Campingplatz zu bekommen.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 26 Minuten
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 633
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

@ Mike:

Da habe ich mir mit dem Schreiben zu viel Zeit gelassen (wurde zwischendrin gestört indecision). Jetzt haben sich unsere Antworten überschnitten.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

shorti76
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 21.09.2019 - 03:35
Beiträge: 6
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Hallo ihr Lieben,

ich hatte die letzten Tage viel um die Ohren, daher meine späte Antwort.

Ich bekomme das Womo jetzt 2 Tage früher, LV beschränke wir dann auf 3 Tage und fahren am Sonntag den 28.06. gleich nach dem Frühstück los, statt am 29.06. auf den späten Nachmittag, haben somit 1,5 Tage mehr bzw. etwas weniger Zeitdruck.

Da ich seit einigen Tagen nach geeigneten CG´s und leider nicht wirklich vorankomme, meine Frage:

Gibt es ein oder mehrer Buchungsforen, oder muß ich die Webseiten jedes einzelnen CG´s aufrufen?

Wer kann mir CG´s für einen 30er Motorhome am Lake Powell, im Gran Canyon Village, Los Angeles und San Francisco empfehlen?

Beim Lake Powell wäre es schon schön, einen CG direkt am See zu haben (Gibts eventuell sogar einen Shuttle zum Horseshoe Bend?).  In den 3 anderen Fällen, speziell LA und SF ist eine gute Verkehrsanbindung wichtig, weniger die Lage bzw. der Komfort - müßen auch alle keinen Fullkook-Service anbieten, im Grunde genommen brauchen wir nur einen halbwegs günstigen Stellplatz für das Womo.

Ich habe gelesen, daß der Preis für die Touren im Antylope Canyon explodiert sind, war jemand seit kurzem dort, lohnt sich der hohe Preis von, ich glaube 60$ pro Person, für eine Stunde die man durch die Höhlen gejagd wird?

Vielen Dank

Phil

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7204
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Hallo Phil,

Gibt es ein oder mehrer Buchungsforen, oder muß ich die Webseiten jedes einzelnen CG´s aufrufen?

letzten Endes läuft es darauf hinaus, dass du die jeweilige Buchungsseite des CGs aufrufst. Wenn du unsere Womo-Abenteuer-Map zur Hilfe nimmst, ist oft schon im ersten Beitrag des jeweiligen CGs eine Buchungsseite verlinkt.

CGs für 30ft gibt es schon viele. Auch das findest du auf den jeweiligen Reservierungsseiten, bis zu welcher Größe auf den CGs möglich ist.

Spontan fällt mir zu Lake Powell der Wahweap RV Park ein oder auch der Lone Rock Beach (hier stehst du am Strand, reservieren geht da nicht). Am Grand Canyon South Rim hat es auf dem Mather CG ein paar Sites für RVs mit 30ft, da musst du aber rechtzeitig buchen. Ansonsten das Trailer Village nebenan, ist halt etliches teurer und man steht wesentlich dichter. Aber da gibts viele Plätze auch für noch deutlich längere RVs.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 26 Minuten
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 633
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Hallo Phil,

war jemand seit kurzem dort, lohnt sich der hohe Preis von, ich glaube 60$ pro Person, für eine Stunde die man durch die Höhlen gejagd wird?

du findest hier im Forum etliche Reiseberichte von Foris, die dieses oder letztes Jahr einen der Antilope Canyons besucht haben und ihre Eindrücke beschrieben haben. Die Entscheidung, ob sich der hohe Preis lohnt, musst du treffen. Wenn du einen Antilope Canyon sehen willst, musst du wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und den geforderten Preis zahlen.
 

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Ich möchte nochmal auf Beitrag # 9 von eagle eye zurückkommen. Der Hwy. 1 ist wirklich wesentlich schöner und einfacher von Nord nach Süd zu fahren. Wenn Ihr von Süd nach Nord fahrt werdet Ihr mit Eurem grossen Womo kaum irgendwo eine Chance haben, mal zu stoppen und einen Aussichtspunkt anzufahren.

Beate

 

shorti76
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 21.09.2019 - 03:35
Beiträge: 6
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Kurze Frage vorab – auf dem Mather Campground ist ja nicht auf allen Stellplätzen der Generatorbetrieb gestattet, und da wo es erlaubt ist, nur in der Zeit von 07:00 – 09:00 sowie 18:00 – 20:00 Uhr laut Platzbeschreibung.  Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, sitze ich dann ab 20:00 Uhr im dunklen ;)?

 

Wir wollen am 01.07. vom Mather Campground in Richtung Los Angeles starten, so daß wir am 04.07. dort sind. Welche Strecke würdet ihr empfehlen, die Interstate 10 oder 40? Von der Entfernung nehmen sich beide Strecken nichts, aber welche ist schöner, bzw. wo gibt es mehr zu sehen oder fallen euch Highlights ein, die man sehen sollte?

Beste Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Phil

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 24 Minuten 31 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3959
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Moin Phil

Wenn die Batterie wieder voll ist und Generator aus, funktionieren die Lampen immer nochwink Würde vielleicht nicht alle leuchten lassen und wir machen es uns immer mit Kerzen gemütlich. Die Microwelle kann man dann jedoch nicht betreiben.

Ich persönlich kenne nur den I-10, aber ich kenne auch keine Autobahn welche als Strecke schön ist.     Gutes 2020 mit gutem Womourlaub!

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Grogri
Bild von Grogri
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 44 Minuten
Beigetreten: 13.11.2019 - 23:41
Beiträge: 15
RE: Las Vegas -> Grand Canyon -> Los Angeles -> San Francisco

Zum Preis des Antelope Canyon: Wir waren Mitte Oktober im Lower, es hat (inkl. Navajo Tax) ca.55 $ Dollar pro Person gekostet (den genauen Preis habe ich nicht mehr im Kopf, die Größenordnung deiner Angabe kommt aber somit hin). Trotz der Menschenmassen, des Gedränges und der Blockabfertigung war es das Eintrittsgeld definitiv wert. Wir hatten das Glück und es war ein strahlend sonniger Tag. Ich würde den Besuch auch vom Wetter abhängig machen. Wenn du über Dixies Ellis die Tickets buchst, hast du eine kostenlose Stornierungsmöglichkeit bis 24 Stunden vor der Tour. Wir haben davon Gebrauch gemacht (waren einen Tag früher in Page als zum Zeitpunkt der Buchung geplant) und die Erstattung hat problemlos funktioniert. Sprich: Wenn der Wetterbericht ein paar Tage vorher sehr gut ist, dann würde ich es unbedingt einbauen. Falls das Wetter eher bewölkt angekündigt ist, würde ich es rauslassen, wenn ihr augrund des (happigen) Eintrittgeldes ohnehin überlegt, es ganz auszulassen.

Am Horseshoe Bend Point kommst du auf dem Weg zum Grand Canyon direkt vorbei. Kannst du also an dem Tag besichtigen, an dem du weiterfährst. Es gibt dort ausreichend Parkplätze für größere WoMos und Busse (irgendwas müssen die 10$ Eintritt ja auch wert sein).

Viele Grüße

Sebastian