Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Sue
Offline
Beigetreten: 10.10.2017 - 17:24
Beiträge: 30
In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
09.07.2018 bis 05.08.2018

Hallo zusammen

Nach unserer Reise im Sommer 2016 von San Francisco (Link Reisebericht?) geht es im Sommer 2018 erneut auf Tour. Wir fahren in knapp 4 Wochen von Denver nach Las Vegas. Das Womo ist bei El Monte gebucht. Neben Roten Steinen wollen wir in Colorado auch etwas die Berge, Wälder und Seen geniessen. Eine erste Routenplanung steht. Was meint ihr, lohnt sich der Weg über den Grand Mesa NF und zum Black Canyon of Gunnison? Oder wäre der Weg über den Million Dollar Highway reizvoller?  Wir sind um jeden Tipp/Hinweis/jede Meinung dankbar. Besten Dank!

Susanne








Tag Datum Wochentag Ort Start Ort Ziel Zeit Zeit
eff.
Distanz (mi) Unterkunft
Tag 1 09.07.2018 Montag Zürcich, Abflug 17.15 Denver, Ankunft 20.30       Hotel The Curtis
Tag 2 10.07.2018 Dienstag Denver Denver       Hotel The Curtis
Tag 3 11.07.2018 Mittwoch Denver - Louviers Rocky Mountain NP 02:11 02:37 92 Moraine Park Campground oder Aspenglen Campground
Tag 4 12.07.2018 Donnerstag Rocky Mountain NP Rocky Mountain NP       Moraine Park Campground oder Aspenglen Campground
Tag 5 13.07.2018 Freitag Rocky Mountain NP Lake Granby 01:50 02:12 55 Stillwater CG, Grandby
Tag 6 14.07.2018 Samstag Lake Granby Rifle Falls State Park 03:00 03:36 142 Rifle Falls State Park Campground
Tag 7 15.07.2018 Sonntag Rifles Gap State Park Grand Mesa NF 01:23 01:39 65 Jumbo Campground
Tag 8 16.07.2018 Montag Grand Mesa NF Black Canyon of Gunnison 01:39 01:58 74 South Rim Campground
Tag 9 17.07.2018 Dienstag Black Canyon of Gunnison Colorado National Monument 01:53 02:15 88 Saddelhorn Campground
Tag 10 18.07.2018 Mittwoch Colorado National Monument Restfahrt nach Moab 02:20 02:48 105 Canyonlands
Tag 11 19.07.2018 Donnerstag Moab (Canyonlands)         Canyonlands
Tag 12 20.07.2018 Freitag Moab (Canyonlands)          
Tag 13 21.07.2018 Samstag Moab (Canyonlands)          
Tag 14 22.07.2018 Sonntag Moab - Goblin SP Goblin SP 01:39 01:58 100 Goblin Valley State Park
Tag 15 23.07.2018 Montag Goblin SP Torrey 01:36 01:55 79 1000 Lakes RV Park
Tag 16 24.07.2018 Dienstag Torrey Torrey       1000 Lakes RV Park
Tag 17 25.07.2018 Mittwoch Torrey Escalante Petrified Forest SP 01:34 01:52 67 Escalante Petrified Forest State Park
Tag 18 26.07.2018 Donnerstag Escalante Petrified Forrest SP Escalante Petrified Forrest SP       Escalante Petrified Forest State Park
Tag 19 27.07.2018 Freitag Escalante Petrified Forrest SP Page 03:28 04:09 194 Wahweap Marina RV Park
Tag 20 28.07.2018 Samstag Page Page       Wahweap Marina RV Park
Tag 21 29.07.2018 Sonntag Page North Rim GC 02:31 03:01 108 North Rim Campground
Tag 22 30.07.2018 Montag North Rim GC North Rim GC       North Rim Campground
Tag 23 31.07.2018 Dienstag North Rim GC Coral Pink Sand Dunes 02:10 02:36 102 Coral Pink Sand Dunes State Park
Tag 24 01.08.2018 Mittwoch Coral Pink Sand Dunes Valley of Fire oder Lake Mead 03:11 03:49 154  
Tag 25 02.08.2018 Donnerstag Valley of Fire oder Lake Mead Las Vegas Abgabe RV 01:18 01:33 56 Aria Hotel
Tag 26 03.08.2018 Freitag Las Vegas Las Vegas       Aria Hotel
Tag 27 04.08.2018 Samstag Las Vegas, Abflug 17.30 Zürich        
Tag 28 05.08.2018 Sonntag Zürich, Ankunft 13.30          
Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4113
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hi Susanne,

Der Link der vergangenen Reise hier:   Der eine oder andere Tipp, wird kommen. Ich möchte nur sagen, gut geplantyes

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2651
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo Susanne

der Million Doller Hwy ist natürlich super; da hättest du Silverton/Durango ev. mit einer Steam Fahrt/Mesa Verde dabei. Nur du fährst etwas weit in Süden und musst wieder zum Arches hinauf fahren.

Black Canyon hat uns nicht so überzeugt; geht sicher i.O. wenn das in etwa in deine Tagesendplanung passt.

Gruss

Shelby

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6280
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo Susanne,

für uns war die Grand Mesa auf unserer Reise 2015 eines der Highlights! Allerdings lag das sicher auch an der extrem beeindruckenden Herbstlaubfärbung. Dafür seid ihr leider etwas früh. Aber auch im Sommer ist es dort sicher sehr schön, gerade wenn man auch die eine oder andere Wanderung machen will. Vom CG aus gehen einige kleinere Trails ab, anspruchsvoller ist der Craig Crest Trail, für den man allerdings einen vollen Tag benötigt, also eine Doppelübernachtung.

wir standen damals auch vor der Entscheidung zwischen Grand Mesa auf der eine Seite und Million Dollar HW / Durangi auf der anderen Seite. Wir haben uns dann eben für ersteres entschieden da uns schöne Wanderungen mehr reizen als Straßen oder Städte. Aber das ist halt für jeden anders. Wir wissen natürlich nicht, was wir verpasst haben wink

Ansonsten finde ich eure Tour sehr schön. Im Capitol Reef NP würde ich an eurer Stelle aber eher auf den Fruita CG gehen (hab gelesen, dass der mittlerweile auch reservierbar sein soll), oder hattet ihr dort im Park eine Jeeptour geplant?

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2570
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo Susanne,

schöne, entspannte Runde! Zum Grand Mesa NF kann ich nichts beiragen, für eine Nacht fanden wir den Black Canyon eine nette Abwechslung zu den roten Steinen, aber ihr fahrt ja anders rum. Ein Permit Hike zum Fluss hätte mich interssiert, leider hatten wir bei der Auslosung kein Glück.

Anstelle der 2ten Nacht im Petrified Forest könntet ihr zum Kodachrome weiterfahren, der CG da ist viel schöner aber es gibt halt keinen See. 

Beim Goblin Valley waren wir vom Little Wild Horse Slot Canyon begeistert. 

Darh ich fragen, was ihr in den 4 Tagen Canyonlands geplant habt?

LG Mike

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2068
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo Susanne,

wir waren im Herbst 2016  5 Wochen zwischen Denver und Las Vegas unterwegs. Hier ist unser RB dazu. Vielleicht  findest Du ja die eine oder andere Anregung, auch zur Streckenfindung. 

Und hier in meinem RB aus 2012 findest Du auch die Tagesettappen ueber Durango und dem Million Dollar Highway.  

Zu unserer Reisezeit war natuerlich die Herbstaferbung das Highlight schlechthin, im Sommer kommt es natuerlich mehr auf euren Fokus an. Mehr Abwechslung bietet da doch wohl eher der Million Dollar Highway.

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Sue
Offline
Beigetreten: 10.10.2017 - 17:24
Beiträge: 30
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo an alle

Herzlichen Dank fürs Verlinken, für eure Tipps, Ratschläge und Hinweise. So eine Routenplanung ist ja ein Prozess...das kennt ihr ja. Momentan sieht die Route schon wieder etwas anders aus. Anstelle nördlich in den RMNP tendieren wir nun via Colorado Springs, Great Sand Dunes, Durango, und dann den Million Dollar Highway rauf Richtung Black Canyon und dann Richtung Moab wie bisher gehabt. Auch Moab haben wir auf 3 Nächte gekürzt. Irgenwie hatten wir plötzlich das Gefühl, dass dieser "südliche" Colorado-Weg gerade auch für die Kids noch etwas mehr bietet. 

@ Ulli: Im Capitol Reef haben wir wirklich eine Jeeptour geplant. Letztes Mal field diese leider wegen Regen ins Wasser.

@ Mike: Es sind nicht 4 Tage Canyonlands  gaplant, sondern total 4 Tage rund um Moab. Little WildHorse Slot steht ebenfalls ganz oben auf der Liste!! 

@ Bine: Deine beiden Reiseberichte kennen wird bald in- und auswendig wink herzlichen Dank, sie geben uns tolle Tipps für die Route und betr. Campgrounds. 

Liebe Grüsse

Susanne

Sue
Offline
Beigetreten: 10.10.2017 - 17:24
Beiträge: 30
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo zusammen

So, hier wäre nun noch die angepasste Route, via Great Sand Dunes und inkl. Million Dollar Highway. In Moab hoffen wir, dass wir eine der begehrten Sites im Arches oder im Dead Horse SP ergattern können. Für Tipps und Anregungen für Aktivitäten (Familie mit 2 Jungs, 8 und 12 Jh.) entlang unserer Route vor allem betr. Colorado-Teil sind wir sehr dankbar. 

Herzlichen Dank und viele Grüsse

Susanne








Tag 1 09.07.2018 Montag Zürcich, Abflug 17.15 Denver, Ankunft 20.30   Hotel The Curtis
Tag 2 10.07.2018 Dienstag Denver Denver   Hotel The Curtis
Tag 3 11.07.2018 Mittwoch Denver - Louviers Colorado Springs 58 Cheyenne Mountain State Park, Campground, Colorado Springs
Tag 4 12.07.2018 Donnerstag Colorado Springs Colorado Springs   Cheyenne Mountain State Park, Campground, Colorado Springs
Tag 5 13.07.2018 Freitag Colorado Springs Great Sand Dunes 174 Pinyon Flat Campground
Tag 6 14.07.2018 Samstag Great Sand Dunes Great Sand Dunes   Pinyon Flat Campground
Tag 7 15.07.2018 Sonntag Great Sand Dunes Pagosa Springs 108 Pagosa Riverside CG
Tag 8 16.07.2018 Montag Pagosa Springs Ridgway 144 Elkridge Ridgeway CG
Tag 9 17.07.2018 Dienstag Ridgway Black Canyon 30 South Rim Campground
Tag 10 18.07.2018 Mittwoch Black Canyon Colorado National Monument 86 Saddlehorn Campground
Tag 11 19.07.2018 Donnerstag Colorado National Monument Moab 104 Canyonlands CG
Tag 12 20.07.2018 Freitag Moab Moab   Canyonlands CG
Tag 13 21.07.2018 Samstag Moab Moab   Canyonlands CG
Tag 14 22.07.2018 Sonntag Moab Arches/DHCG   Devils Garden CG oder Dead Horse Point SP CG
Tag 15 23.07.2018 Montag Arches/DHCG Goblin SP 161 Goblin Valley State Park
Tag 16 24.07.2018 Dienstag Goblin SP Torrey 79 1000 Lakes RV Park
Tag 17 25.07.2018 Mittwoch Torrey Torrey   1000 Lakes RV Park
Tag 18 26.07.2018 Donnerstag Torrey Escalante Petrified Forest SP 67 Escalante Petrified Forest State Park CG
Tag 19 27.07.2018 Freitag Escalante Petrified Forrest SP Page 194 Wahweap Marina RV Park
Tag 20 28.07.2018 Samstag Page Page   Wahweap Marina RV Park
Tag 21 29.07.2018 Sonntag Page North Rim GC 108 North Rim Campground
Tag 22 30.07.2018 Montag North Rim GC North Rim GC   North Rim Campground
Tag 23 31.07.2018 Dienstag North Rim GC Coral Pink Sand Dunes 102 Coral Pink Sand Dunes State Park
Tag 24 01.08.2018 Mittwoch Coral Pink Sand Dunes Valley of Fire oder Lake Mead 154  
Tag 25 02.08.2018 Donnerstag Valley of Fire oder Lake Mead Las Vegas Abgabe RV 56 Aria Hotel
Tag 26 03.08.2018 Freitag Las Vegas Las Vegas   Aria Hotel
Tag 27 04.08.2018 Samstag Las Vegas, Abflug 17.30 Zürich    
Tag 28 05.08.2018 Sonntag Zürich, Ankunft 13.30      
robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7444
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hi Sue,

mein Vorschlag: in der Moab Gegend zwei Nächte auf den Devils Garden CG und zwei Nächte auf den Kayenta CG oder eine Nacht Kayenta CG und eine Nacht Willow Flat CG (ist allerdings sehr klein, nur 12 sites, fcfs) im Canyonlands Island in the Sky District. Oder Horsethief CG vor den Toren des Canyonlands NP, sehr einfach, aber auch schön. In Moab direkt würde ich nicht auf den CG gehen. Mir hat es dort nicht gefallen. Den Straßenlärm hört man die ganze Nacht, nicht mein Ding. Die Sand Flats Recreation Area wäre für einen CG nahe Moab meine Wahl.

Ich habe mal in dein Reisefazit gelinst und gesehen, dass ihr einiges schon erlebt habt und nun nochmals hinfahrt, z. B. Goblin Valley. Anderes hingegen lasst ihr wieder aus, z.B. Zion NP. Warum? Auch taucht der Needles District der Canyonlands nicht auf, ebensowenig wie das Natural Bridges NM. Beides Highlights, die bei weitem nicht so frequentiert sind, wie der Arches oder Zion NP. Dass ihr euch mit dem überlaufenen Arches NP nicht so recht anfreunden konntet, kann ich nachvollziehen, aber habt ihr dort auf dem Devils Garden CG übernachtet? Das ist wirklich ein Traum, finde ich, und man kann in aller Früh zu den ersten Hikes starten, noch bevor die Tagestouristen vom Frühstückstisch in Moab aufstehen.

Solltet ihr das ein oder andere von mir genannte Highlight in eure Tour aufnehmen wollen, müsst ihr wohl was anderes streichen, denn voller packen würde ich die Route nicht. Ansonsten ist das auch so, wie ihr es jetzt geplant habt, eine schöne Tour und ihr wisst ja selbst am Besten, warum ihr wo nochmals hinwollt.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Sue
Offline
Beigetreten: 10.10.2017 - 17:24
Beiträge: 30
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo Elli

Herzilchen Dank für deine Hinweise. Wir werden wirklich versuchen, auf dem Devils Garden und auf dem Kayenta Übernachtungen zu bekommen und einzubauen. 

Natural Bridges NM hatten wir mal in der Planung drin, verbunden mit dem Moky Dugway, haben es dann aber wegen den Mehrmeilen in Richtung Süden wieder fallengelassen. Uns hat es rund um Moab (Canyonlands etc.) so gut gefallen, dass wir unbedingt wir hin möchten. Auch geben wir dem Arches noch eine Chance wink. Und schlussendlich ist der Zion auf Kosten des Grand Canyon North Rim aus der Planung gefallen. Vielleicht bei der 3. Reise....Es ist immer schwierig, abzuwägen, was rein soll und was raus. Schlussendlich möchten wir halt doch eine nicht allzu stressige und fahrlastige Reise unternehmen und schätzen Doppelübernachtungen sehr. 

Liebe Grüsse

Susanne

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2068
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hallo Susanne,

eine Frage, was wollt ihr eine 2. Nacht in Colorado Springs?  Wenn der Grund Garden of Gods ist, koennt ihr das getrost auslassen. Ihr seid doch nachher richtig im Rote Steine Land, da waere diese Nacht hier reine Zeitverschwendung. Ausser ihr wollt zum Pikes Paek.  Oder vielleicht eine Whitewater Rafting Tour auf dem Arkansas River machen? 

Wenn nicht, dann wuerde ich diese Nacht lieber im DHPSP oder in Escalante (Wanderung und Baden z.B. bei en Lower Calf Creek Falls) einbauen. Kennt ihr die UT 128, vor Moab, und die Fisher Towers ? Ein toller Scenic Byway mit einigen CG´s. 

Auch wuerde ich nach dem Pinion Flat CG im Great Sand Dunes NP durchfahren bis Durango. Dort uebernachten und dann habt ihr am naechsten Tag genug Zeit fuer den Million Dollar Highway mit Stopps entlang der Route, auch z.B. in Ouray und Silverton.   

Solltet ihr noch eine zusaetzliche Nacht irgendwo sinnvoller oder als 2. Nacht einsetzen wollen, dann waere vielleicht der Black Canyon ein Streichkandidat. Da gehen die Meinungen ja ziemlich auseinander. Ihr koenntet dann vom Ridgway SP direkt bis zum Colorado NM fahren. Ein zusaetzlicher Badetag in Page z.B. koennte man bei den sommerlichen Temps. auch ganz gut zur Abkuehlung mal einbauen.  Es gibt schoene Badestellen. Heiss wird es eh ueberall sein. 

Das sind jetzt nur so ein paar Gedanken...

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

aida1964
Bild von aida1964
Offline
Beigetreten: 13.05.2017 - 22:14
Beiträge: 69
RE: In knapp vier Wochen von Denver nach Las Vegas

Hi Susanne,

zum Lake Mead ein paar Hinweise von uns...

-der Boulder Beach Campground ist ein sehr schöner, naturbelassener Campground. Abends/Nachts dort am Lagerfeuer zu sitzen, ist traumhaft.

Zu bedenken gibt es jedoch: der Weg zum Strand, wenn man ihn so nennen möchte, ist recht weit zu Fuß. Und wenn ich an Eure Reisezeit denke, werdet ihr es tagsüber dort kaum aushalten. Es gibt keine Strom- oder Wasserversorgung. Der Generator wird Tag und Nacht laufen, damit die Klimaanlage ihren Dienst tun kann und Eure Nachbarn werden ihn auch laufen lassen...Ist, aus unserer Sicht, nervig. Der Vorteil ist - ihr habt ein wenig Schatten durch die Bäume, aber Aktivitäten werden großteils wegen der Hitze kaum möglich sein.

-der "Lake Mead RV Viillage" Park hat zwar Strom und Wasser zu bieten, aber Sträucher, geschweige denn Bäume, gibt es dort nicht. Uns hat er nicht gefallen - und wir haben ihn lediglich angefahren, weil es auf dem Nachbarplatz "Boulder" wegen der Genartorengeräusche nicht auszuhalten war.

Auch von hier aus ist der Weg zum "Strand* zu Fuß weit.

 

Der Lake Mead als solches hat, bis auf den Hoover Damm, nicht wirklich Schönes über Tag zu bieten, es sei denn ihr mietet ein Boot an und vergnügt Euch auf dem Wasser - eine teure Angelegenheit und auch dann wird die Hitze zum Problem werden Unterschätzt auch bitte nicht den Weg zur Marina, er ist laaaaang. Der "Strand", naja - man findet ein wenig Sand, wenn man sucht :)

Ich würde Euch empfehlen: plant z.B. auf dem "RV Oasis" in Vegas eine Übernachtung ein, mietet Euch ein schickes Cabrio, mit dem ihr um den Lake Mead, usw. cruisen könnt, Ein Helikopter-Flug Nachts über Las Vegas ist auch ein tolles Erlebnis...

Ihr habt noch viel Zeit, um Angebote für Auto / Heli-Flug zu ergattern!

Apropos Aria - ein klasse Hotel - enjoy

Viele Grüße von Sabine smiley

Und die Erde dreht sich doch - so oder so