Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Yukon/Alaska im Juni 2021

34 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
Yukon/Alaska im Juni 2021
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
12.06.2021 bis 04.07.2021

Hallo zusammen,

Wir planen Ende Juni/Anfang Juli 2021 einen WoMo Trip durch den Yukon und Alaska. Ich bin bereits Wohnmobil erfahren durch mehrere Trips USA und Kanada. Nun steht das Abenteuer Alaska/Yukon an.  

Unsere aktuelle Planung beschränkt sich erstmal auf eine grobe Route und die Auswahl des passenden Campers. Hier wäre auch meine erste Frage, ist es generell empfohlen eher einen Truck Camper zu nehmen als z.b. ein C22-25? Ich bin bisher nur große RVs gewöhnt, schätze aber aufgrund der Straßenbeschaffenheiten bin ich im Norden mit einem TC besser beraten? Wir würden einen TC von Fraserway nehmen, auch wenn der einiges teurer als Canadream ist, was aufgrund der Routenbeschränkungen nicht so gut ist.

Angedachte Miete ist 19 Tage (Mo-Sa). Somit haben wir 17 volle Miettage. (UPDATE 27.07: Sind nun 21 volle Miettage 12.06.21 - 04.07.21)

Die Route beschränkt sich bisher grob auf die große Acht

Sind aktuell zusammen ohne Umwege 3700km. Normalerweise würde ich sagen das ist machbar, aber habe keine Erfahrung im Norden wo es doch etwas entschleunigt ist. Ggf lassen wir Valdez weg und sparen ca 400km.

Was sagt ihr zu der groben Route? Sind da Punkte drin die wir weglassen sollten oder zufügen? Ich werde in den nächsten Tagen noch eine Tabelle erstellen mit den Stops/Übernachtungen, aber so weit sind wir noch nicht. Ggf wird es das auch überhaupt nicht geben und wir sind mehr spontan. Wir sind hier eure Erfahrungen bzgl Vorbuchen oder geht es eher gemütlich zu das wir immer etwas bekommen? 

VG

Tobi

 

Viele Grüße

Tobi

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6346
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi,

wir waren da oben mit einem TC unterwegs und fanden das für 2 Personen ideal. Allerdings sind wir auch wirklich Fans von dem Auto (hatten wir auch schon in Westkanada) und mögen eher die kleinen als die großen Camper. Es ist innen schon um einiges enger als z.B. bei einem 25ft Womo. Insbesondere ist das Bad kleiner, man duscht - zumindest in den Modellen, die wir kennen - quasi im gesamten Bad, es gibt keine abgetrennte Duschkabine. Aber das hat uns nicht gestört. Auch ist der Stauraum im Camper etwas weniger, dafür hat man die Rücksitzbank. Vorteil am TC ist, dass man das Geklapper während der Fahrt nicht hört und ein richtiges Auto hat, also deutlich mehr Komfort (und auch PS) im Fahrerraum. Wir würden da oben jederzeit wieder einen TC nehmen.

Wir hatten damals Canadream weil es deutlich güsntiger war. Aber eigentlich ist Fraserway besser. Ihr könnt vermutlich früher übernehmen, was bei eurer knappen Zeit viel wert ist. Auch ist die Ausstattung etwas besser (Leveler, Axt - kann man zwar alles auch kaufen, kostet aber auch Zeit). Und ganz wichtig und das scheint bei euch ja auch der Grund zu sein - man darf den Denali HW fahren, was Canadream untersagt.

Zu eurer Route. Wir hatten damals mehr Zeit - 3,5 Wochen, hatten dafür aber auch Seward noch dabei. Mit nur 17 Tagen ist das schon recht knapp, aber trotzdem machbar. Da ihr nicht nach Seward fahrt, fände ich es aber schade, Valdez wegzulassen. zumindest eine Bootstour solltet ihr machen.

Habt ihr keine Chance, etwas zu verlängern? Falls ihr sonntags anreist, könntet ihr schauen, ob ihr nicht schon Sonntag direkt übernehmen könnt. Dann würde euch Fraserway vom Flughafen abholen. Im Gegensatz zu anderen Vermietorten darf man in Whitehorse am Anreisetag übernehmen. War zumindest in der Vergangenheit so. Kommt aber auch ein bisschen darauf an, wann der Flieger landet.

Dann könntet ihr am Anreisetag übernehmen, den Ersteinkauf erledigen (zumindest einen Teil) und in Whitehorse auf einem CG übernachten.

Reservieren würde ich an eurer Stelle nur in Whitehorse (letzte Nacht, ggf. erste siehe oben) und im Denali NP. Dort auch die Bustour, falls ihr das vorhabt. Wir wollten unbedingt morgens mit dem ersten Bus los, deshalb hatten wir auch einige Wochen vorher reserviert.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2321
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi!

Ich würde auch den TC nehmen.

Alles, was Ulli schreibt, möchte ich unterstreichen.

Wir waren 2x dort oben, erstes Mal hatten wir einen TC von Fraserway, (Spätsommer 2017) und ein Jahr später, im Frühsommer von CanDream.

Qualitativ sind beide Womos gleich, bis auf die Axtwink.

Vorteil liegt bei Fraserway, da mehr erlaubt ist.

Was die Jahreszeit betrifft:

Ich war vom Frühsommer total begeistert, da lange Tage. Vielleicht war es auch dadurch, dass es im 2018 ein Bombensommer gab. Wir waren am 07.05.2018 in Calgary gestartet, mit einem Roulett bei CanDream,wo wir den TC bekommen haben, in Whitehorse dann gewechselt, wiederum auch auf CanDream. Der war nunmal wirklich um einiges billiger, leider auch begrenzter. (Siehe oben bei Ulli).

Schade, dass ihr doch etwas knapp mit der Zeit seid.  3 bis 5 Tage mehr macht sehr viel aus.

Was das Fahren dort "oben" betrifft, das ist einfach nur eine schöne, entspannte Sache.

Weiterhin viel Spaß bei der Planung! 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Ulli,

vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort. Wir sind bzgl der Länge noch in Gewissen Maße flexibel, aber man will noch paar Urlaubstage übrig haben ;) 

Bzgl der Übernahme am Anreisetag, das wäre natürlich schon nett. Bei CU-Camper steht zumindest dabei, keine Übernahme am Anreisetag. Ich weiß natürlich nicht ob das einfach generell geschrieben ist oder jetzt auch speziell für Whitehorse zutrifft. Ich habe Fraserway mal angeschrieben. 

Bzgl Denali Park, da habe ich schon gelesen dass man reservieren sollte. DIe Bustour werden wir sicher auch machen. Meinst du man muss noch mehr vorab reservieren? 

PS: Laut Fraserway Mietbedingungen: Die Übernahme eines Fahrzeugs am Ankunftstag des internationalen Fluges ist aus versicherungstechnischen Gründen nicht gestattet. 

Viele Grüße

Tobi

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6346
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi,

wegen Übernahme am Ankunftstag. Lies mal hier bei Trans-canada-touristik.de in den Bedingungen. Da steht, dass es für Whitehorse die beschriebene Ausnahme gibt:

https://www.trans-canada-touristik.de/kanada_wohnmobil/fraserway/kanada_...?
 

Außer Denali NP und Whitehorse würde ich keine CG's buchen. Falls ihr die Fähre Haines-Skagway nutzen wollt, solltet ihr die vermutlich auch buchen, die fährt auch nicht täglich, zumindest in der Nebensaison. Wenn eure Reisedaten stehen, ist ja ziemlich klar, an welchem Tag ihr die Fähre braucht (entweder ziemlich am Anfang oder Ende, je nachdem wie rum ihr fahrt). 
Wir hatten die Bootstour (unsere war ab Seward) ein oder zwei Tage vorab gebucht übers Handy, als klar war, wann wir sie machen wollen. Volle CG's haben wir - außer im Denali NP - nie erlebt. Und der Tombstone auf dem Dempster HW war nachmittags auch voll, da waren wir aber rechtzeitig genug da. Viele der CG's lassen sich auch gar nicht buchen,

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Das hört sich doch super an. So könnte unsere Miete ja theoretisch ein paar Tage länger gehen wenn wir sogar schon am Samstag oder Sonntag abholen können und ggf Sonntag abgeben. Fraserway hat ja dort auch Sonntag offen. So würden wir 2-3 volle Miettage gewinnen. Ob sich die Übernahme am Tag der Ankunft rentiert muss man natürlich sehen wie der Flug ankommt. Wir würden von MUC vermutlich mit LH oder AC fliegen.

Viele Grüße

Tobi

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 459
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi,

wir konnten auch am Ankunftstag den TC abholen, durften aber das Stadtgebiet aus versicherungstechnischen Gründen am Anreisetag nicht verlassen. Wir wollten auch noch einkaufen, waren aber dann doch zu müde nach dem Flug und der Übernahme. Aber man kommt halt dann morgens frühzeitiger los, wenn der Camper schon abgeholt ist.

Was die Reservierung von CG's betrifft, sehe ich das  so wie Ulli und Jindra. Wenn ihr aber am Abend vor der Einfahrt in den Denali NP noch im Riley CG übernachten wollt, so solltet ihr den auch besser einige Tage  vorher reservieren. Wir waren im Spätsommer ohne Reservierung da und er war "full".

Weiter viel Spass bei der Planung eurer tollen Reise.

 Viele Grüsse, Irma

 

2012 Suedwesten / 2015 Yellowstone / 2017 Arizona+New Mexico /  2019 Alaska

 

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Vielen Dank nochmal für eure Antworten. 

Gibt es eine bestimmte Richtung die empfohlen wird bzw vom Panorama evtl schöner ist die '8' zu fahren?

Aktuell plane ich den Denali Hwy von Ost nach West Richtungen Denali NP und dann runter nach Anchorage und Seward.

Viele Grüße

Tobi

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6346
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi,

Gibt es eine bestimmte Richtung die empfohlen wird bzw vom Panorama evtl schöner ist die '8' zu fahren?

Einige machen es vom Wetter abhängig, wie rum sie fahren. Wobei das ja auch nur eine Optimierung für die ersten Tage sein kann, da man nicht drei Wochen in die Zukunft schauen kann wink

Wenn ich hier an die Reiseberichte und Planungen zu Yukon/Alaska denke, fahren die meisten, glaube ich, erstmal von Whitehorse hoch Richtung Dawson und dann über den Top of the World rüber nach Alaska und haben Haines am Ende. 

Wir sind auch mit dem North Klondike HW nach Dawson gestartet und fanden das eigentlich gut so. Denn dieser HW war - wenn man so im Nachhinein drauf schaut - vielleicht die am wenigsten spektakuläre Strecke und da war es ganz gut, die nicht am Ende zu haben. Am Anfang war nämlich alles noch aufregend smiley

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Cool, danke Ulli, werde wir uns überlegen.

Bin grad dabei dein RB auf deiner Website zu lesen, liest sich sehr gut und hab schon einige Notizen gemacht :) 

Ich hadere immer noch mit mir ob wir Canadream oder Fraserway mieten. Fraserway ist halt mal eben 1400EUR teurer als Canadream. Ist der Denali Hwy diesen doch großen Preisunterschied wert? Weitere Einschränkungen meine Route betreffend habe ich nicht gesehen. Canadream TC kostet 2500eur vs Fraserway TC knapp 3900eur.

 

Viele Grüße

Tobi

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2321
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi!

 Ist der Denali Hwy diesen doch großen Preisunterschied wert? Weitere Einschränkungen meine Route betreffend habe ich nicht gesehen.

Das ist die Frage! Glaskugel hat leider niemand.

Wie ich oben schon schrieb, erstes mal waren wir mit Fraserway unterwegs.

Den Denali Hwy sind wir, von Denali NP kommend, nur die ersten 3 oder 4 Meilen gefahren, dann umgedreht, wegen totalem Sauwetter. Da sollte man es besser lassen, wie ich oft gelesen habe.

Ein Jahr später wäre das Wetter optimal, leider waren wir mit CanDream unterwegs...

Wenn ich meine persönliche Meinung hier gebe, dann diese:

Für so viel Geld ist es mir nicht Wert!

Entscheidung trifft natürlich jeder selbst.

Ich bin nach vielen Reisen über den schönen Globus zu der Überzeugung gekommen, dass man nicht immer alles mit sich machen lassen muss. Dann verzichte ich eben lieber und suche mir einen Ersatz dafür. Bis jetzt hat es gut geklappt, wenn man will.

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1823
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Ich grüße Dich Tobi!

#10 von Ulli: Wir sind auch mit dem North Klondike HW nach Dawson gestartet und fanden das eigentlich gut so. Denn dieser HW war - wenn man so im Nachhinein drauf schaut - vielleicht die am wenigsten spektakuläre Strecke und da war es ganz gut, die nicht am Ende zu haben. Am Anfang war nämlich alles noch aufregend

..... kann ich nur unterstreichen, da die Erwartungshaltung an Strecke und Landschaft während der Tour ständig steigt.

Wir sind dort oben 2x "nicht" mit Truck Campern sondern mit 25+29ern unterwegs gewesen. ( Siehe z.B. HIER ) Haben das größere Raumangebot genossen und hatten selbst auf dem Dempster und TOW etc. keine Probleme mit dem Fahrzeug, denn selbst die auf den Karten ausgewiesenen "Gravelstrecken" sind bei angepasster Fahrweise (und trockenem Wetter) i.d.R. kein Problem.

Viel Freude an der weiteren Planung.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2706
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi

Du wirst vermutlich Whitehorse via VC anfliegen, da stellt sich meistens die Frage nicht, ob du das RV noch am Ankunfsttag übernehmen kannst.

Bis dato flog Condor ja direkt ab Frankfurt, die Ankunftszeit war ca. um 16.00 Uhr,  da wurde es sehr knapp mit der Uebernahme und noch den Einkauf. Da macht es auch Sinn, die Nacht um Whitehorse zu verbringen.

Wenn du gewohnt bist ein etwas grösseres RV zu mieten, kannst du das sicher auch im Yukon tun. Du wirst ausser dem ToW, wenn du die ungefähre 8 fährst, keine weiteren Gravel Roads nutzen müssen! Daher würde das auch mit einem 22/25 ft gut gehen.

Mit deinen 17 Nettotagen ist die 8 sicher möglich; sobald du aber zwischendurch Doppelübernachtungen einbindest, werden natürlich die Fahrtage immer länger!

Daher wären 21 Netto Tage bedeutend idealer.  Ferry Haines ist IMHO zwingend zu reservieren.

 

Gruss

Shelby

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Ja die Entscheidung bzgl Canadream oder Fraserway werd ich treffen müssen. Tendiere aktuell fast zu Canadream. Mit den zusätzlichen "Ersparnis" muss ich den Denali Hwy weglassen, kann dafür ggf mehr Tage buchen und viele andere Sachen unternehmen. Wird mir wohl noch paar schlaflose Nächte bereiten :D

Die Route werde ich dann wohl so anpassen das wir auch erst Richtung Dawson fahren und Haines->Skagway am Ende machen. Leuchtet mir ein was Ihr sagt!

@Shelby: Ja genau, wir kommen vermutlich erst 23Uhr Freitag in Whitehorse an, dafür können wir Samstag übernehmen statt Montag und haben 2 Nettotage mehr.

 

Viele Grüße

Tobi

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6346
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

hallo Tobi,

@Shelby: Ja genau, wir kommen vermutlich erst 23Uhr Freitag in Whitehorse an, dafür können wir Samstag übernehmen statt Montag und haben 2 Nettotage mehr.

dann bedenke bei deiner Entscheidung Canadream/Fraserway dass du bei Fraserway am nächsten Morgen, bei Canadream ggf. erst am Nachmittag übernehmen kannst. Du hast ja unseren Bericht mittlerweile gesehen. Wir hatten die Zeit mit einem Mietwagen überbrückt, um einen großen Teil der Einkäufe vor der RV-Übernahme zu nutzen. War aber ingesamt auch etwas unruhig...

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

cani68
Bild von cani68
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 950
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Moin,

wir waren auch mit einem TC dort oben unterwegs.
Im Vergleich zu allem bisher genutzten WoMo`s ist das Teil doch schon "anders".
Man muss sich zu erst einmal an den fehlenden Durchgang gewöhnen. Der Platz war für uns 2 aber absolut ausreichend, das Bett im Allkoven groß und breit, einzig die schon angesprochene Nasszelle ist dann doch sehr klein. Dafür finde ich, fährt es sich halt gut mit dem Pickup drunter

Mit den zusätzlichen "Ersparnis" muss ich den Denali Hwy weglassen, kann dafür ggf mehr Tage buchen und viele andere Sachen unternehmen.

Wir haben uns dafür eine Heliflug in Valdez sowie Buschflieger Tour über Kluane gegönnt....
Heli Valdez + Buschflieger

Canadream TC können wir absolut empfehlen.
Der Denaili Hwy als Verbot (sowie auch andere Straßen u.a. Dempster ab 01.09) sind nicht schön und sprechen ähnlich wie die frühe Übernahme sowie der Service bei der Abgabe für Fraserway. Die Axt könnte man kaufen und Leveler haben wir noch nie gebraucht... einzig die frühe Übernahme sowie der Service bei Abgabe.
Der von dir aufgeführte Mehrpreis wäre es mit aber dann auch nicht wert.

Die Route werde ich dann wohl so anpassen das wir auch erst Richtung Dawson fahren und Haines->Skagway am Ende machen.

Wäre auch mein Empfehlung.

 

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

Jonni
Bild von Jonni
Offline
Beigetreten: 11.12.2013 - 19:23
Beiträge: 308
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

IMHO ist der TC das ideale Fahrzeug für 2 Personen. Man hat deutlich mehr Fahrkomfort,  den kräftigen Motor und spart eine ganze Menge an Sprit. Wir haben vergangenes Jahr nur knapp über 15 Liter gebraucht. Und nicht das Geschepper von hinten.

Wir buchen auch nur noch Canadream,  der große Preisunterschied lässt sich nicht mit dem erlaubten Denali Hwy erklären,  zudem waren wir mit Fraserway unzufrieden. Wenn ihr keine frühe Übernahme dazu buchen wollt nehmt einen Mietwagen und erledigt morgens die Einkäufe.

Wenn ihr keinen CG im Denali buchen wollt bietet sich als Alternative die nur ein paar Meilen südlich von der NP Einfahrt gelegene East Fork Chulitna Wayside an. Dort sind Stellplätze mit Grill und Bank genau wie auf einem CG. Schau mal.in die Map, dort habe ich den Platz beschrieben.

 

Viele Grüße

Jonni

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Nochmals Vielen Dank für eure zahlreichen wertvollen Antwort. Ihr seid super!

Eine Frage habe ich noch, ich weiß nicht ob das jemand beantworten kann. Bei Canadream kann ich ja eine späte Rückgabe zubuchen für horende 255eur und könnte dann Samstag Nachmittag abgeben. Nun die Frage, kann ich einfach bis Sonntag mieten und trotzdem Samstag nachmittag abgeben? So müsste ich nicht in aller früh zurück sein und zahle nur 70eur für den Tag mehr. Normalerweise sollte das ja gehen? 

 

Viele Grüße

Tobi

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2706
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi

Was gewinnst du bei deinem Vorgehen; ev. ca. 4-5 Std.? Ob das von CanadDream Seite überhaupt geht, musst du abklären. Kann mir aber nicht vorstellen, dass sowas funzt.

Man weiss ja, dass die Etappe des Abgabetags relativ kurz geplant werden muss. Die Zeit bis der Flieger dann abhebt kannst du locker in Whitehorse verbringen!

Fraserway z.B. bringt dich nach der Abgabe mit dem Shuttle in die Stadt und bringt dich rechtzeitig wieder zurück zur Station um euch dann mit dem Gepäck zum Airport zu fahren!

Gruss

Shelby

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hi Shelby,

ist für mich einfach entspannter. Ich muss weder früh aufstehen, noch muss ich das Wohmobil am Vortag saubermachen. Ich kann das alles entspannt am Samstag machen und dann gegen 16/17Uhr bei denen auf dem Hof abgeben. Den Mehrpreis für den einen Tag wäre mir dies Wert, es sind lediglich ca 70eur. CU-Camper hat mir eben bestätigt das es so gehen würde.

Werde nun bei Canadream buchen und den TC am Samstag 12.06.21 übernehmen und am Sonntag 04.07 abgeben. Somit habe ich statt ursprünglich 17, jetzt 20/21 Nettotage zur Verfügung um uns die Route noch etwas entspannter zu machen. 

Die Route muss ich jetzt anpassen und den Denali Hwy dafür ausschließen,

Viele Grüße

Tobi

Jonni
Bild von Jonni
Offline
Beigetreten: 11.12.2013 - 19:23
Beiträge: 308
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Eine Frage habe ich noch, ich weiß nicht ob das jemand beantworten kann. Bei Canadream kann ich ja eine späte Rückgabe zubuchen für horende 255eur und könnte dann Samstag Nachmittag abgeben. Nun die Frage, kann ich einfach bis Sonntag mieten und trotzdem Samstag nachmittag abgeben? So müsste ich nicht in aller früh zurück sein und zahle nur 70eur für den Tag mehr. Normalerweise sollte das ja gehen? 

Das geht, hab ich schon gemacht, entspannt den letzten Tag deutlich.

Den letzten Tag endlose Runden durch Whitehorse zu drehen finde ich ziemlich ätzend, soviel gibt es ja nicht wirklich zu sehen.

 

Viele Grüße

Jonni

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2321
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hi Tobi!

Natürlich ist es billiger, als späte Abgabe. Wenn es so geht, und es ist dir der Sache Wert, warum nicht?

Aber CanDream hat uns auch in die Stadt gefahren, Gepäck in den Bus geladen und dann in der Stadt abgeholt und direkt zum Flghf. gebracht. Man musste sich nur bei der Abgabe anmelden.

Alles hat super funktioniert.

Dass in Whitehorse nicht allzu viel zu tun ist, das stimmt. 

Wir waren spazieren, dann noch im Supermarkt etwas holen und essen gewesen, die Zeit war schnell vorbei.

Das nur am Rande.

Ich bin mir sicher, auch ohne den Denali Hwy. werdet ihr eine super Reise erleben.

Du kannst jetzt mit der gewonnenen Zeit auch noch den Hatcher Pass und die Nabesna Rd. einbauen. Beides ist bei CanDream erlaubt, und wunderschön. Vorausgesetzt, das Wetter stimmt.

Vor allem auf der Nabesna Rd kann ich die diesen CG https://www.womo-abenteuer.de/campground/kendesnii-campground-nabesna-road-alaska fast am Ende der Road. Wunderschön und for free. Unterwegs sind auch noch boondocking Möglichkeiten, wewlche auch sehr schön liegen.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2706
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi nochmals

 

das:Angedachte Miete ist 19 Tage (Mo-Sa). Somit haben wir 17 volle Miettage.

habe ich so verstanden, dass du am Samstag zurückfliegst;  wenn am Sonntag, dann es u.U. wieder etwas anderes!wink

 

Shelby

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

habe ich so verstanden, dass du am Samstag zurückfliegst;  wenn am Sonntag, dann es u.U. wieder etwas anderes!wink

 So wie es aussieht gehen die bezahlbaren Flüge alle erst Sonntag früh 6 Uhr (Whitehorse->Vancouver->MUC). Samstag Nachmittag/Abend gibt es keine brauchbaren Verbindungen zurück.

Du kannst jetzt mit der gewonnenen Zeit auch noch den Hatcher Pass und die Nabesna Rd. einbauen. Beides ist bei CanDream erlaubt, und wunderschön. Vorausgesetzt, das Wetter stimmt.

Vor allem auf der Nabesna Rd kann ich die diesen CG https://www.womo-abenteuer.de/campground/kendesnii-campground-nabesna-road-alaska fast am Ende der Road. Wunderschön und for free. Unterwegs sind auch noch boondocking Möglichkeiten, wewlche auch sehr schön liegen.

Sieht echt toll aus, werde ich mit aufnehmen ! 

Viele Grüße

Tobi

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

So, TC von Canadream ist gebucht smiley

Übernahme: CanaDream, Whitehorse am 12.06.2021
Rückgabe: CanaDream, Whitehorse am 04.07.2021

Viele Grüße

Tobi

Jonni
Bild von Jonni
Offline
Beigetreten: 11.12.2013 - 19:23
Beiträge: 308
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Klasse, es wird dir gefallen

Viele Grüße

Jonni

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2706
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

So wie es aussieht gehen die bezahlbaren Flüge alle erst Sonntag früh 6 Uhr (Whitehorse->Vancouver->MUC)

Verständnisfrage:

Du willst das WoMo am Sonntag abgeben und um 6.00 Uhr AM abfliegen? Wie funktioniert das?

 

Shelby

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Verständnisfrage:

Du willst das WoMo am Sonntag abgeben und um 6.00 Uhr AM abfliegen? Wie funktioniert das?

Ich hab doch vorher geschrieben, dass ich bis Sonntag miete um Samstag spät Nachmittag abgeben zu können.

 

Viele Grüße

Tobi

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2706
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Stimmt, sowas hast du im Post 18 erwähnt, hatte das nicht mehr präsent!

 

Shelby

Juergen-G
Bild von Juergen-G
Offline
Beigetreten: 23.02.2016 - 22:13
Beiträge: 233
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi, 

Deine Anfragen haben ja schon zu vielen guten Kommentaren geführt; auch wenn wir länger unterwegs sein durften, könnte vielleicht dieser oder jener Hinweis oder Erfahrung von unserer Alaska-Yukon-Acht in 2020 interessant sein.  https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/juergen-g/yukon-alaska-erweiterte-8-6-traumhaften-wochen-2-tcs

Weglassen kann man immer, wie schon von anderen Reisenden kommentiert, sind 17 Tage sehr sportlich aber ischer machbar. Auf jeden Fall sind dann über die vorgeschlagen Reservierungen (Fähre Skagway-Haines, CG Denali) evtl. vor Ort weitere hilfreich, allerdings sind ja gerade Alaska und Yukon für uns die Boondocking Paradise per se. Wir sind die Acht im Uhrzeigersinn gefahren insbes. wegen der Laubfärbung und auch Chancen für Nordlichter im Norden eher zum Ende der Herbstreise - wir hatten da Glück, kann man aber wohl nicht buchen .... Wir haben zum ersten Mal ein TC bei Fraserway gebucht und waren rundum zufrieden, allerdings hätte ein 19" oder 23" WoMo mehr Komfort und Platz gegeben, der fehlede Direktzugang in die Kabine ist insbes. bei schwarz verklebter Schmutz-Rückseite auf der Taylor-, Dempster- oder Denali Hwy. oder Canol Rd. South ein Handicap. Straßentechnisch wären die WoMos ebenso überall durchgekommen, allerdings gab es einige wenige Straßenbeschränkungen auch bei Fraserway für WoMos ggü. TCs. 

Viel Freude bei der weiteren Planung 

Juergenwink

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Servus zusammen,

es gibt Neuigkeiten zu unserer Tour!

Wir konnten noch ein befreundetes Pärchen für die Reise begeistern und haben jetzt somit einen zweiten Truck Camper von Canadream gebucht :)

Die Planung geht weiter... die grobe Route steht und ist im Beitrag 1 aktuell.

Viele Grüße

Tobi

kd-53
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 11:46
Beiträge: 78
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Hallo Tobi,

wir haben vor zwei Jahren auch mit zwei Wohnmobilen (bewußt keine TCs) etwa Deine Tour gemacht (Yukon+Alaska). Valdez war in der Planung, haben wir aber vor Ort gestrichen, um die Rückreise entspannter zu gestalten. Eine Tour in die Fjords haben wir von Seward aus gemacht. Schaut Euch unbedingt den Knik-Glacier an (Kink Glacier). War damals auch ein Super Tip aus diesem Forum und für uns eines der absoluten Highlights. Auch die Bären-Tour ab Soldotna war ein Tip aus diesem Forum (Auf zu den Bären). Wir haben einige Campgrounds vorbestellt, speziell Denali, Soldotna und Seward. Die Fähre Haines --> Skagway müßt Ihr unbeding vorher buchen.

Wenn ich mir jetzt nach längerer Zeit meinen Bericht wieder ansehe, muss ich sagen: Es war eine tolle Tour!!

Viel Spass bei der weiteren Planung, und Du kannst jederzeit weitere Fragen stellen. Corona-bedingt sind wir in diesem Jahr kaum unterwegs. Geplant war Südafrika, Namibia und Botswana im Mai/Juni mit den gleichen Personen wie Alaska. crying

Viele Grüße

Klaus-Dieter

tob88
Bild von tob88
Offline
Beigetreten: 23.02.2014 - 19:49
Beiträge: 171
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Dank für die Tipps Klaus-Dieter! Die Knik Glacier Tour sieht echt gut aus! 

Viele Grüße

Tobi

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2706
RE: Yukon/Alaska im Juni 2021

Das wäre ev. auch noch eine gute Alternative zum Knik Glaacier und nicht so teuer.

 

http://www.portageglaciercruises.com/tours.cfm

 

MfG

Shelby