Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

San Francisco - Las Vegas / Solotour in 28 Tagen

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
weinh
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 12 Stunden
Beigetreten: 22.10.2013 - 12:09
Beiträge: 3
San Francisco - Las Vegas / Solotour in 28 Tagen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Aaalso, dieses Mal wird der Urlaub etwas anders verlaufen. Wir waren schon 4x im Südwesten und haben in immer neue Varianten der klassichen Banane erlebt. Nächstes Jahr ergeben es die Umstände, dass meine Frau und Tochter eigenes (Pflicht-) Programm haben und ich die wohl auf lange Zeit einmalige Gelegenheit und auch den Segen meiner Göttergattin habe, alleine auf WoMo-Tour zu gehen. Leider bin ich auf die Hochsaison Ende Juli / August abonniert. Gebucht habe ich noch nichts.

Hier meine bisherigen Überlegungen:

Mir schweben 4 Wochen Tour vor.

Start in San Francisco, Ende in Las Vegas. Die Schwerpunkte sind eine Mischung aus Highlights, die ich wieder sehen möchte, etwas Neues was ich noch nicht kenne und grundsätzlich der Wunsch nach Vermeiden all zu großer Hitze (die mich erst dann stört, wenn es selbst Nachts nicht einigermassen abkühlt).

Derzeit ist der sehr grobe Rahmen wie folgt abgesteckt.

- Start S.F., ca. 2 Tage in der City, dann mit dem WoMo los

- 1. Säule der Reise: die Küsten-Redwoods, die kenne ich noch nicht. Werde also bis ca.Klamath/Crescent City kommen, dann wieder Schwenk nach Süden. Was ist auf diesem Nord-Abstecher noch interessant? Nördlicher als Sonoma Valley waren wir bislang noch nicht.

- 2. Säule der Reise: Yosemite. ca. 4 Tage, freue mich auf verschiedene Tageswanderungen

- 3. Säule der Reise: Grand Canyon North Rim (neu für mich) / Bryce / Zion (Wandern, hoffentlich von den Temp her okay). D.h. von Yosemite aus Richtung Südosten. Vermutlich straffe Fahrtage, weil wenig interesantes zwischendrin (oder?), dann einige Tage red rock country geniessen.

- WoMo Abgabe Las Vegas und Heimflug.

Zwischen den einzelnen Säulen bin ich offen für alles und würde mich am liebsten einfach "treiben" lassen, Zeit genug sollte auch vorhanden sein. Leider werde ich wegen der Hochsaison einige campgrounds reservieren müssen, was die Flexiblität schon wieder so gut wie zunichte macht...

 

Was geht Euch durch den Kopf wenn ihr das lest?

Herzlichen Dank schonmal für alles Kommentare und Hinweise!

 

 

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 54 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1989
RE: San Francisco - Las Vegas / Solotour in 28 Tagen

Moin ???  ( magst Du uns deinen Namen verraten? )

Was geht Euch durch den Kopf wenn ihr das lest?

Die Idee finde ich gut und tatsächlich wird es locations geben an denen es im Juli / August nicht so brüllend heiß ist wie an manchen Orten im Südwesten.

- 1. Säule der Reise: die Küsten-Redwoods, die kenne ich noch nicht. Werde also bis ca.Klamath/Crescent City kommen, dann wieder Schwenk nach Süden. Was ist auf diesem Nord-Abstecher noch interessant?

Zoome bitte in unsere großartige map hinein und du wirst unzählige Highlights / CGs finden.

 

- 3. Säule der Reise: Grand Canyon North Rim (neu für mich) / Bryce / Zion (Wandern, hoffentlich von den Temp her okay). D.h. von Yosemite aus Richtung Südosten.

Also im Zion wird es sicherlich heiß sein.  North Rim ( hat mir dieses Jahr sehr gut gefallen ) und Bryce profitieren von der Höhenlage.  Über 25°C wirst du sehr wahrscheinlich aber auch ab späten Vormittag haben surprise.

 

Ab Lee Vining / Mono Lake bis zum Bryce ist es allerdings ein sehr langer Ritt

 

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford