Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Dockweiler RV Park, Dockweiler State Beach, Campground, Los Angeles, California

42 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Fredy
Bild von Fredy
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7952
Dockweiler RV Park, Dockweiler State Beach, Campground, Los Angeles, California
Details
CG-Typ: 
CG-Preis: 
Bewertung: 
3.210525
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.2 (19 Bewertungen)
geprüft: 
März 2020

Teurer Parkplatz, dafür mit hook-ups und direkt am Strand. Ideal für die Abgabe bei Apollo oder Cruise America. Je nach Windrichtung muss mit Fluglärm gerechnet werden.

https://www.parks.ca.gov/?page_id=617 

Reservierung über https://apm.activecommunities.com/losangelescounty/ 

Reservierungsfenster ist 90 Tage (nicht wie sonst bei State Parks in Kalifornien 7 Monate)

Direction: The beach is located at the western terminus of Imperial Highway in Playa del Rey.


Ort

Dockweiler State Beach
Vista del Mar Imperial Highway
Los Angeles , CA
Vereinigte Staaten
33° 55' 44.4972" N, 118° 26' 4.4268" W
California US

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Choolio
Offline
Beigetreten: 10.05.2011 - 12:24
Beiträge: 38
Dockweiler RV Park

Auf dem Dockweiler RV Park waren wir vom 16. auf den 17. April 2011. Hätte nicht gedacht, dass es hier zu dieser Jahreszeit schon so heiß sein kann. Es waren noch viele Plätze frei, reserviert hatten wir nicht.

Zum Campground, was soll man sagen?

Klar, zum einen ein teures Vergnügen für einen Asphaltparkplatz (55 $ für Back Row, 60 $ für Middle Row und 65 $ für Ocean Row). Bei dem Preis stimmte dann zum Glück wenigstens die Sauberkeit und die Ausstattung, Full HookUp war auch inbegriffen. Freundlicherweise lässt man RVs zuweilen schonmal auf eigentlich als explizite Trailer-Stellplätze ausgewiesene Sites, wenn sonst nichts mehr frei ist. Man muss dann zwar "Back In", man sollte dies jedoch nicht als Problem erachten. Die Stellplätze sind natürlich nicht super gemütlich (immerhin sind Picknicktische vorhanden) und wegen der relativ geringen Stellplatzbreite hockt man dem Nachbarn mitunter recht dicht auf der Pelle, aber es ist alles zweckmäßig.

Zum anderen die Lage. Wir sind am Abreisetag extra noch bis um 12 Uhr mittags geblieben, um bei wolkenlosem Himmel den herrlichen Sandstrand und die Brandung des Pazifischen Ozeans zu genießen. Von daher ist der Campground natürlich unübertroffen, er liegt wirklich direkt am Strand, keine 20 Schritte und man steht im feinen Meersand. Hunderte Pelikane fliegen hier herum. Dass der Platz mitten unter der Abflugschneise des ganz in der Nähe liegenden Los Angeles International Airport liegt, tut in meinen Augen der Sache keinen Abbruch. Der Fluglärm ist verblüffenderweise weitaus weniger störend als man vermuten könnte, auch nachts. Und wer Flugzeug-Enthusiast ist (so wie ich), ist hier sowieso genau richtig aufgehoben. Die Flieger sind zum Greifen nahe, es lassen sich tolle Fotos schießen. Bei den dicken Brummern bekommt man den Eindruck als kämen sie nie hoch, so tief und langsam sind sie hier noch.

Im Prinzip ist die Situation ähnlich wie in San Francisco: Es gibt in oder nahe der Stadt kaum Campingplätze, und die wenigen sind dann natürlich entsprechend teuer. Je näher am Zentrum oder umso exquisiter die Lage (speziell am Meer), umso teurer. Das ist auf der ganzen Welt so.

Wir würden es jedenfalls wieder tun und auch jedem anderen empfehlen, auch wenn es der teuerste Campground während unserer gesamten 3-wöchigen USA-Reise war. Die Aufenthaltsdauer wird sich auf diesem RV Park bei den meisten sicher im Bereich von einem bis mehreren Tagen anstatt von Wochen bewegen, sodass das finanzielle Debakel überschaubar bleibt Wink. Und die Lage zur Stadt L.A. bzw. deren Sehenswürdigkeiten ist in meinen Augen ebenfalls sehr gut.

Dockweiler RV Park 1

Dockweiler RV Park 2

Dockweiler RV Park 3

Dockweiler RV Park 4

Viele Grüße, Choolio

1312bernie
Offline
Beigetreten: 31.08.2012 - 18:36
Beiträge: 1
Dockweiler / CA im August 2012

wir waren im August 2012 für 3 Nächte dort. Sehr schöne Lage direkt am langen Sandstrand.

Aber: wer Wert auf ein bißchen Komfort, Sauberkeit und Ruhe legt, ist dort völlig fehl am Platze! Ich habe wirklich keine Wunderdinge erwartet, aber für rd. 68 $ pro Nacht hätte ich mir etwas mehr Toilletten und Duschen gewünscht und diese möglichst in einem sauberen Zustand. Die morgendliche Reinigung der Duschen bestand darin, dass diese von oben bis unten mit einem Schlauch nassgespritzt wurden - das war's. Überreste und Unrat vom Vortag lagen dann im Abflussbereich der Dusche. Da alles pitschnass war, konnte man weder Handtuch noch Klamotten irgendwo hinlegen. Ablagemöglichkeit von Zahnbürste, Rasierer etc. am Waschbecken - Fehlanzeige.

Leider waren wir übers Wochenende dort (Fr - So) - da waren meist Amerikaner zu ihrem Wochenendausflug auf dem Campground und fast alle in Partystimmung bis spät in die Nacht. Dementsprechend laut ging es dort zu. Der Fluglärm vom naheliegenden Flughafen war für mich das kleinste Problem.

Auch die Verbindung nach L.A. mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht ganz einfach. Wer also nicht mit seinem großen Wohnmobil nach L.A. reinfahren will, der muss irgendwie an die nächstgelegene Bahnstation gelangen, d.h. entweder selbst hinfahren und irgendwo parken oder mit dem Taxi hinbringen lassen.

Kommt man dann abends geschafft zurück und will auf den Campground fahren, erwartet einen das nächste Ärgernis: die Einfahrt ist gleichzeitig auch die Einfahrt zum öffentlichen Strandareal, zu dem am Wochenende für die nächtliche Beachparty angereist wird. Das Parken am Strand ist für Fremdbesucher gebührenpflichtig und deshalb ergibt sich an der Einfahrt mit Schranke immer ein großer Rückstau, da die Autos aus drei verschiedenen Richtungen in die Einfahrt einbiegen wollen. Da muss man schon mal 15 Minuten zusätzlich einplanen.

Alles in allem kann ich diesen Campground wirklich nicht empfehlen - nur als Notfall und möglichst nicht am Wochenende.

Josef
Bild von Josef
Offline
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 1048
Dockweiler Beach State Park

Wir waren vom 17. auf den 18. Mai 2012 dort. Über den Preis 75$ dürfen wir nicht meckern. Wir hatten vorgebucht und wussten was es kostet. Grund der Buchung, die Lage zum Apollo Standort. Nur ca. 7 - 8 Meilen.

Das der Fluglärm so störend sein sollte, hatten wir nicht erwartet. Aber das geht nicht zu Lasten des CG. Auch das wussten wir, mehr oder weniger, im Vorfeld der Buchung.

 

Allzeit gutes Licht.

Josef

Erniebert
Offline
Beigetreten: 09.10.2012 - 12:08
Beiträge: 78
Als letzter Übernachtungsplatz ideal

Wie bereits mehrfach beschrieben ist dieser Platz sicherlich nicht der schönste und auch die Sanitäranlagen sind nicht wirklich gut. Darüber hinaus störten die zweiminütlich (auch abends und nachts) startenden bzw. landenden (je nach Windrichtung wird das wohl geändert) Flugzeuge doch sehr (obwohl unsere Kinder die Flieger toll fanden !!!). Und der Preis von 65 $ (für die First Row) ist viel zu teuer.

Aber gibt es eine Alternative für die letzte Übernachtung vor Abgabe des WoMos (hier Apollo RV in ca. 15 Meilen Entfernung)? Außerdem konnten unsere Kinder am wunderbaren Sandstrand spielen, während wir (leider) aufräumen und packen mussten.

In der Nähe des Campingplatzes hätte man Fahrräder leihen können (wenn der Shop nicht an einem Montag geschlossen wäre ...). Die Strecke bis Venice bzw. Santa Monica ist mit dem Fahrrad sicherlich einfacher als mit dem WoMo (von den Parkgebühren mal abgesehen ...). Wir sind abends mit dem Taxi für ca. 20 $ zur Marina del Rey gefahren.

Der Platz hat Full Hookup, aber leider keinen Internet Access. Dafür muss man ins relativ nah gelegene Starbucks ...

Während unseres Aufenthalts (5./6. Mai - Montag/Dienstag) war der Platz höchsten zu einem Drittel gefüllt. Am Wochenende könnte das aber anders sein. Im Internet kann man sehr gut nachsehen, wie viel noch frei ist.

maria-eva
Bild von maria-eva
Offline
Beigetreten: 23.10.2012 - 20:00
Beiträge: 123
CG am Vatertagswochenende

Wir haben diesen Platz extra für die letzten 2 Nächte ausgewählt. Da Vatertagswochenende war und der Platz voll gefüllt war, haben wir mit mehr Lärm gerechnet. Dass es durch die FLugzeuge laut ist, war klar. Aber wirklich ideal für die Abgabe bei Apollo (übrigens nur 7 Milen).

Wir haben eine Stadtrundfahrt mit Germany-America Tours gemacht, die uns direkt am Dockweiler morgens abholten und nach der Rundfahrt auch wieder hinbrachten. Ideal.

Der Sonnenuntergang abends direkt am Strand war herrlich.

Wir bezahlten 140 Dollar für 2 Nächte für die erste Reihe.

hier noch ein paar aktuelle Fotos:

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2518
Besucht im April 2013

Wir hatten diesen Platz Anfang April 2013 spontan ausgewählt, nachdem wir nach der Übernahme bei Moturis und dem Ersteinkauf nicht mehr in den Joshua Tree NP fahren wollten.

Der private CG ähnelt einem großen Parkplatz, die Lage jedoch, direkt am Pazifik gelegen ist klasse. Für Standspaziergänge an der Playa del Rey ideal.

60 $ für einen Stellplatz in der zweiten Reihe empfanden wir nicht gerade als günstig. Außerdem machte uns der Fluglärm, gerade nachts ganz schön zu schaffen. 

persönliches Fazit: für eine Nacht ok.
 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Jule2204
Offline
Beigetreten: 21.09.2014 - 15:10
Beiträge: 2
RE: Dockweiler State Beach, Los Angeles, California

Hallo miteinander :),

 

ich möchte den Campground gerne reservieren, aber habe Probleme mit der Reservierung und Bezahlung.

Wie habt ihr damals den RV Park reseviert?

Wenn ich ihn wie geplant reservieren möchte, erfordert dies eine amerikanische Nummer nach NANP, diese habe ich leider nicht :).

Auf Mails wurde mir dazu von der Website noch keine Antwort zugesendet :(.

 

Gruß

Jule

Nina
Bild von Nina
Offline
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 667
Reservierung Dockweiler State beach

Hallo Jule,

ja, ich erinnere mich, das Reservierungsformular war nicht wirklich bedienungsfreundlich.
Also wenn es um die Telefonnummer geht, die habe ich dann  passend gemacht (man wird ja eh nicht angerufen) und auch die anderen benötigten Angaben (Nationalität und so), die aber auch nicht wirklich relevant sind, habe ich so hingetrickst, damit sie ins Formular gepasst haben.

Als dann alles gepasst hat, gab es ganz zum Schluss angeblich auch noch Probleme mit der Kreditkarte und ich musste dann doch auf dem Campground anrufen. Aber: alles kein Problem und alle Daten wurden entgegen der Meldung vollständig übermittelt. (Auf Mails habe ich auch keine Antwort bekommen)

Ich kann Dir für den Platz wirklich nur raten, wenn Du nicht weiterkommst: anrufen und alles abklären. Die sind das gewohnt smiley

Vielleicht konnte ich Dir ja wenigstens etwas weiterhelfen.

 

Bleibt  gesund smiley

Nina

Unsere neue Homepage: Unterwegs mit Nina und Hansi

Jule2204
Offline
Beigetreten: 21.09.2014 - 15:10
Beiträge: 2
RE: Dockweiler State Beach, Los Angeles, California

Hallo Nina,

danke dir vielmals für den Tipp smiley.

Ich habe angerufen und es hat alles wunderbar geklappt. Natürlich mit einigen anfänglichen Buchstabierfehlern, aber die Mitarbeiterin war sehr nett und hat es dann doch geschafft mich zu verstehen wink.

 

Die Confirmation habe ich bereits erhalten und bin glücklich, dass alles funktioniert hat.yes

 

Gruß

 

Jule 

Skifahrer21
Offline
Beigetreten: 08.01.2013 - 22:04
Beiträge: 12
Besucht 2013

Hallo zusammen,

wir haben auch so unsere Erfahrungen mit diesem CG gemacht.

Kurz gesagt:

Laut, voll, dreckig, schlechter Service und sau teuer!

Wir waren 2013 hier und hatten nicht gebucht. Es waren noch einige wenige Plätze frei. Allerdings waren wir auch übers Wochenende dort. Die sanitären Einrichtungen in der Mitte des Platzes waren derart dreckig, dass man keine Luste hatte nur 10 sek dort zu bleiben. Wir hatten einen Platz am Ende des Platzes. Die dortigen Duschen und WC's waren einigermaßen OK. Allerdings war der Zustand dem Preis völlig unangemessen.

Nun ja, die eigentliche Lage war schon gut. Der Platz liegt direkt am Starnd. Aber: auch direkt am Flughafen. DIe Einflugschneise war direkt über unseren Köpfen. Was das heißt, kannn sich jeder selbst vorstellen.

Wir hatten uns erkundigt, wie man nach LA gelangt. Die Dame am Empfang empfahl uns mit dem Bus zur S-Bahn und dann weiter mit dem Zug. Bloß hatte sie nicht erwähnt, dass Samstags keine Busse fahren :(

In unserer Zeit in USA war dies der teuerste CG.

Gruß

Bodo