Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stromversorgung im Wohnmobil

407 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Ellokah
Offline
Beigetreten: 20.08.2021 - 14:19
Beiträge: 4
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Zille

Dann scroll mal bitte zurück. Wird eigentlich alles erklärt bzw. beschrieben. Etwas lesen haltwink

Danke. Ein einfaches "Weiß ich nicht" hätte gereicht (i.d.R. antwortet man in einem solchen Fall in Foren nicht wink)

 

Bernhard

schau mal ganz an den Anfang dieses Threads. z.B. Post #4

Die physikalischen Grundsätze haben sich in der Zwischenzeit nicht geändert.

Was zu empfehlen ist:  die volle Stundenzahl des Tages (also auch während der Fahrt) zum Laden nutzen.

Merci. Physikalische Grundlagen sind bekannt yes. Ich hatte mir vorhin zwar noch die ersten und letzten 10 Seiten durchgelesen, weil ich wusste irgendwo stand mal was dazu, aber das hab ich überlesen. Mea culpa.

Wobei mir 20A ziemlich viel vorkommt. Dachte die sind regelmäßig mit 15A oder sogar 10A abgesichert.

Über die Kapazität der Batterie mach ich mir keine Sorgen. Nur dass mein max current, wenn die größten Verbraucher gleichzeitig dranhängen, die WoMo Sicherung schmeißt... das wollte ich gerne verhindern. Daher die richtig dimensionierte Sicherung im Inverter/ Kabel.

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4793
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Ich habe dich gebeten zu lesen, weil da quasi alles zu erlesen ist. Weiß ich nicht ist da schon ziemlich unter der Gürtellinie. Schade.crying

i.d.R ist bei vielen anderen Foren offensichtlich so dass man anonym unterwegs ist, sich kaum begrüßt und manchmal Danke sagt. Bei uns hier ist das Gott sei Dank (noch) nicht so. Leider hast du diese Form der Kommunikation mitgebracht. Gern verweise ich auf eine weitere Möglichkeit des Ladens:  In diesem Sinn ein kühles Wochenende.wink

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Mariusk2r
Offline
Beigetreten: 28.02.2023 - 09:31
Beiträge: 3
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Guten Morgen zusammen, 

ich bin gerade auch am planen, wie wir uns auf unserer Kanada-Reise mit Strom versorgen. Da kam bei mir die Frage auf, ob neuere Motorhomes überhaupt noch den 12V Zigarettenanzünder Stecker im Fahrerhaus haben. Bevor ich mich mit Adapter, Spannungswandler etc. eindecke, würde ich gerne versuchen, das abzuklären. Ich habe schön öfters gelesen, dass diese wohl in TCs noch gibt, aber leider noch nichts zu Womos. Vielleicht kann mir ja jemand hierzu Auskunft geben.

Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus!

 

 LG Marius

P.S.: Sorry, falls das schon wo steht und ich es überlesen habe!

fufu0815
Offline
Beigetreten: 14.10.2022 - 07:25
Beiträge: 17
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo zusammen, für unsere Kanada-Tour im Sommer diesen Jahres frage ich mich auch ob

- elektrischer Milchaufschäumer 240V mit 420 bis 500 Watt und die elektrische Espressomaschine mit 500Watt funktionieren?

(wenn ich das richtig verstehe, benötige ich für diese beiden einen Stromkonverter mit mind. 350 - 500 Watt, wobei ich nicht sicher bin, ob 500 Watt überhaupt bereitgestellt werden können ohne landstrom?)

- für den Rest (Handy, Kamera, IPAD reichen meiner Ansicht nach die normalen Handyladegeräte über einen Steckeradapter ODER über den 12V Zigarettenanzünder mit USB)

Habe ich etwas übersehen?

Vielen Dank.

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5997
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo fufu,

Ist bei euch erster April, oder ...

Landstrom gibt es nur mit AKWs, die sind aber abgeschaltet, wenn du losfährst.

 

Hallo Marius, die 12 Volt Steckdosen wird es immer geben.

Ich habe dazu noch einen 12V Dreierstecker.

Liebe Grüße Gerd 

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Pirat
Bild von Pirat
Offline
Beigetreten: 21.10.2016 - 00:41
Beiträge: 448
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Viele Grüße
Alex
I love not man the less, but nature more

Reisebericht totale Sonnenfinsternis

JuergenW
Offline
Beigetreten: 06.09.2012 - 16:33
Beiträge: 422
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Fufu,

- elektrischer Milchaufschäumer 240V mit 420 bis 500 Watt und die elektrische Espressomaschine mit 500Watt funktionieren?

diese Leistung wird wohl ein Konverter für den Zigarettenanzünder nicht bringen. Diese Konverter müßten schon direkt an die Fz Batterie angeschlossen werden.

Viele Womo´s  besitzen einen Generator mit dem du die Bordsteckdosen betreiben kannst. Dieser liefert aber auch nur 110 Volt. Ob deine geräte umschaltbar sind solltest du mal nachschauen.

 

Jürgen

Canadier
Bild von Canadier
Offline
Beigetreten: 14.11.2022 - 10:34
Beiträge: 353
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo Leute,

wenn ich das hier so lese brauche ich wohl meine Eiswürfelmaschine gar nicht erst mit nach Kanada zu nehmen!

Klappt wohl nicht über USB!smiley

Viele Grüße aus dem Münsterland

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5997
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo Kali,

einfach an einem Motel halten, dort stehen die Eismaschinen meist im freien.
Gegen ein paar Würfel hat niemand etwas einzuwenden.

Liebe Grüße Gerd

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

fufu0815
Offline
Beigetreten: 14.10.2022 - 07:25
Beiträge: 17
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Jürgen,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Bitte entschuldige meine Rückfragen,ich will sicher gehen, das ich es verstanden haben.

um den Milchschäumer oder ähnliches mit 400 bis 500 Watt überhaupt nutzen zu können,

benötige ich im womo Strom vom campground (regularer Stromanschluss ausreichend)

und ZUSÄTZLICH benötige ich einen spannungswandler, z.b. krieger von 110 auf 220 Volt mit entsprechender wattanzahl, Amazon ,ca. 80,- 600 Watt.

ODER ich nutze den Generator vom womo, benötige aber immer noch den spannuungswandler.

ist das korrekt?

(Hintergrund, die womo und oder Auto Batterie kann keine 300:Watt liefern, und liefert nur 110 Volt)

vielen Dank für eine Rückmeldung 

viele Grüße 

Martin