Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Unterwegs im Rote-Felsen-Wunderland

91 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Hüsch
Bild von Hüsch
Offline
Beigetreten: 16.07.2010 - 18:34
Beiträge: 1262
Unterwegs im Rote-Felsen-Wunderland
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Hier folgt nun der Bericht zur diesjährigen Tour:

San Francisco - Big Sur - Morro Bay - Mojave Nat. Preserve - Grand Canyon - Monument Valley - Lake Powell - Bryce Canyon - Zion - Las Vegas - Mammoth Lakes - Yosemite - Sacramento - San Francisco

Einsteigen, anschnallen und los geht's...

Gruß, Simon

 

Datum Von Nach Übernachtung Strecke Beitrag
           
01.10.10

Düsseldorf

San Francisco Clarion Airport Hotel    Link
02.10.10

San Francisco

Big Sur Pfeiffer Big Sur State Park  133 Mi  Link
03.10.10

Big Sur

Morro Bay Morro Bay State Park  93 Mi  Link
04.10.10

Morro Bay

Mojave NP Kelso Dunes Boondocking  360 Mi  Link
05.10.10

Mojave NP

Grand Canyon  Mather Campground  310 Mi  Link
06.10.10

Grand Canyon

Grand Canyon Mather Campground    Link
07.10.10

Grand Canyon

Monument Valley Gouldings Lodge 175 Mi  Link
08.10.10

Monument Valley

Page Wahweap Marina  135 Mi  Link
09.10.10 Page Page Wahweap Marina    Link
10.10.10 Page Bryce Canyon Kodachrome Basin State Park  163 Mi  Link
11.10.10 Bryce Canyon Zion NP Watchman Campground  102 Mi  Link
12.10.10 Zion NP Las Vegas Circus Circus KOA  190 Mi  Link
13.10.10 Las Vegas Mammoth Lakes Mammoth Mountain RV Park  350 Mi  Link
14.10.10 Mammoth Lakes Yosemite Valley Upper Pines Campround  103 Mi  Link
15.10.10 Yosemite Valley Yosemite Valley North Pines Campground    Link
16.10.10 Yosemite Valley  Sacramento Sacramento West KOA  185 mi  Link

17.10.10

Sacramento Oakland Anthony Chabot Campground  95 Mi  Link
18.10.10 Oakland San Francisco San Remo Hotel    Link
19.10.10 San Francisco  San Francisco San Remo Hotel    Link
20.10.10 San Francisco Düsseldorf      Link
           
           

 

Größere Kartenansicht

Liebe Grüße

Simon

Hüsch
Bild von Hüsch
Offline
Beigetreten: 16.07.2010 - 18:34
Beiträge: 1262
01.10.10 Der Tag beginnt mit

01.10.10

Der Tag beginnt mit einem ausgedehnten Frühstück. Dieses Mal sollten wir keinen frühen Zubringerflug benötigen. Um 09:30 Uhr wurde dann am Düsseldorfer Flughafen eingecheckt nach San Francisco.

Nach halbstündigem Warten auf Anschlussreisende hatte dann auch der Captain genug von dem Ganzen und rollte Richtung Startbahn, endlich ging es los.

Die Plätze hinter den Toiletten waren super, die Beinfreiheit mehr als ausreichend, das rechtzeitige Reservieren hatte sich gelohnt. Was gab es zu essen? Hühnchen.

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen wir dann irgendwann in San Francisco an. Am Wartehäuschen ein kurzer Anruf im Hotel und der Shuttle tauchte nur kurz später zur Abholung auf.

Genächtigt haben wir im Clarion Airport Hotel. Günstig und okay, kein Luxus, aber eine Bar zum Versacken am Abend und saubere, ordentliche Zimmer.


A330-200 der Air Berlin

 

Liebe Grüße

Simon

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1104
Oh prima, ich bin Erster :)

Oh prima, ich bin Erster :) da such ich mir einen schönen Panoramaplatz und freue mich, bei dem trüben Wetter in die Ferne zu schweifen.

 

LG Margit

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

Paul
Bild von Paul
Offline
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1746
Mein Platz

Hallo,

ich nehme den Platz neben dem Kühlschrank. Wir müssen nur vor Utah ordentlich ordentlich wink) einkaufen.

 

Viele Grüße

paul (Werner)

simara
Offline
Beigetreten: 28.10.2009 - 20:25
Beiträge: 263
Will auch mit!

Hallo, ich hätte auch Lust auf etwas Wilden Westen! Und Paul, auf das Einkaufen vor Utah werde ich genauestens achten...., nicht das wir in so eine General Store- Falle tappen!Money mouth

Simara

Janina
Bild von Janina
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1495
Hmmm!

Hallo,

juchuu, ein Reisebericht meiner liebsten Reisegegend. Da les ich doch kräftig mit.

Grüßle, Janina

Hüsch
Bild von Hüsch
Offline
Beigetreten: 16.07.2010 - 18:34
Beiträge: 1262
Da haben wir ja schon ein

Da haben wir ja schon ein paar Mitfahrer... wir können ja schonmal unser Womo abholen derweil, vielleicht kommt ja noch jemand dazu.

 

02.10.10

Nachdem wir zur Jetlag Bekämpfung versucht hatten, mindestens bis 21:00 Uhr durchzuhalten, wachten wir beide gegen 5:00 Uhr auf, rechtzeitig zum Frühstück um Punkt 6:00 Uhr. Das Frühstücksbuffet war recht üppig.

Wir wurden um kurz nach 7:00 Uhr von einer äußerst sympathischen Fahrerin abgeholt. Der Kindersitz für das mit einem anderen Paar mitreisende Kind fehlte natürlich... mal wieder.

Nach kurzer Erledigung der Formalitäten in der Moturis Station in San Leandro ging es dann recht fix an den Check des Wagens. Wie wir es auch aus dem letzten Jahr kannten, sollten wir einen ein knappes halbes Jahr alten Wagen bekommen, keine 15 000 Meilen auf dem Zähler. Im Unterschied zum letzten Jahr fehlte diesem Modell jedoch das große Fenster im Alkoven und man hatte das Küchenfenster hochkant verbaut, wodurch der darüberliegende Schrank sich entsprechend verkleinert hatte. Ansonsten war alles wie gehabt.

Gegen 9:30 Uhr sollte es dann endlich losgehen, ein Mitarbeiter sollte jedoch noch den Wasserhahn sowie eine Schublade reparieren. Dies sollte uns noch mal fast eine Stunde kosten. Wir kamen trotz alledem noch als erste von den zehn Kunden an dem Morgen vom Hof. Und unser Wagen war in der Zeit jedoch schon komplett bepackt.

Eingekauft wurde bei Safeway, mit neu erworbener Club Card. Um 170 Dollar erleichtert machten wir uns dann um kurz vor 12:00 Uhr auf den Weg Richtung Süden.

Es sollte über die I880 und den US101 Richtung Monterey gehen, als erster Stopp war das Point Lobos State Preserve eingeplant. Unser Womo mussten wir außerhalb am Highway parken und konnten uns dann zu Fuß auf den Weg zur Spitze der Halbinsel machen.

Es roch nach Fisch und zwar nach altem, vergammelten Fisch. Schuld waren wie zahlreichen sich an der Küste tummelnden Seelöwen. Es war jedoch ein nettes Fleckchen, der Besuch war allemal lohnenswerter als die Fahrt über den 17 Miles Drive bei Carmel. Die Küste präsentierte sich von ihrer schönsten Seite, es war sonnig, in der Ferne waren leichte Nebelschwaden zu erkennen. Einfach herrlich.

Es ging weiter den CA1 hinunter Richtung Big Sur. Dieser Küstenabschnitt wird zu Recht als mit der schönste bezeichnet. Für die Nacht war ein Aufenthalt im Pfeiffer Big Sur State Park eingeplant, leider jedoch ohne Reservierung. Für unschlagbar günstige 35 Dollar durften wir in einer Picnic Area nächtigen, direkt hinter einem verwilderten Baseball Field. Das erste nicht ganz echte Boondockin. Im letzten Jahr hatten wir im Südosten nur Hook Up Sites, es war quasi unmöglich einen Platz ohne zu bekommen.


Point Lobos State Preserve, bei Carmel

 

Liebe Grüße

Simon

cBerti
Bild von cBerti
Offline
Beigetreten: 25.06.2010 - 14:34
Beiträge: 3175
Fahre auch noch mit

Hallo,

Ich springe auch noch schnell auf und bringe ein paar Bier zum abendlichen absacken mit. Nächstes Jahr werden wir auch von SFO die #1 runterfahren und bin deshalb schon gespannt auf die Weiterfahrt.

Mat frëndleche Gréiss, Claude
Scout Womo-Abenteuer.de
______________________________________
In the end, it’s not the years in your life that count. It’s the life in your years.

Hüsch
Bild von Hüsch
Offline
Beigetreten: 16.07.2010 - 18:34
Beiträge: 1262
Ab wann ist eigentlich die

Ab wann ist eigentlich die Kapazität eines Moturis 25füßlers erschöpft? *g*

Für ausreichend Verpflegung (zumeist vom grill) wird übrigens auch in Utah gesorgt sein.

 

03.10.10

Als Tagesziel war der Morro Bay State Park eingeplant. Bis dahin sollten wir weiter der wunderschönen und abwechslungsreichen Küste folgen. Besucht wurde unter anderem auch der Julia Pfeiffer Burns State Park, dessen wesentlicher Teil aus einer netten, kleinen Bucht mit Wasserfall besteht sowie einem Aussichtspunkt. Bezahlt wird dort per Self Registration, man kann jedoch auch außerhalb parken.

Weiter ging es entlang der Küste mit unzähligen Zwischenstopps an diversesten Aussichtspunkten. Unter anderem auch bei einer touristisch erschlossenen Seelefanten-Kolonie nahe San Simeon.

Noch vor Sonnenuntergang erreichten wir den Morro Bay State Park. Wir sollten eine nette Site nahe der Bucht bekommen. Dort wurde erstmalig der von Moturis mitgegebene Grill ausprobiert. Im letzten Jahr wurde dieser noch sträflichst missachtet. Urteil: Durchaus sehr brauchbar.


Küste bei Bug Sur


Robbenkolonie bei San Simeon

Liebe Grüße

Simon

Janina
Bild von Janina
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1495
Super erwischt...

... das Seelöwen-Sandschmeiß-Bild smiley

Grüßle, Janina

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14026
bin auch dabei

Hallo Hüsch,

ich bin auch dabei -- Platz wird´s schon geben in euerer kleinen Hütte !

Habt ihr "meinen" Mc Way Waterfall in schöner Beleuchtung sehen können ?

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)