Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon pur, August - September 2017 - Tag 18 - Mittwoch, 06.09.2017 - Weiter Richtung Seward

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2101
Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon pur, August - September 2017 - Tag 18 - Mittwoch, 06.09.2017 - Weiter Richtung Seward
Steckbrief
Gefahrene Meilen: 
193 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Das Wetter will nicht so, wie wir es gerne hätten :(...

Tag 18 - Mittwoch, 06.09.2017                                       Es geht Richtung Seward

Der Start in den Tag war etwas zäh. 

Das erste Ereignis des Tages hat sich schon in der Nacht abgespielt, genau um 03:45 Uhr, wie mir Paul mitteilte. Obwohl es bis tief in die Nacht hinein wie aus Eimern gegossen hat, hat sich plötzlich, wie aus einer Geisterhand, der Himmel geöffnet, der Mond kam heraus, hat mit seinem grell strahlenden Licht direkt in Pauls Gesicht geleuchtet und ihn geweckt. 

...solch eine Gelegenheit kann man sich nicht entgehen lassen, schnell den Foto in die Hand genommen, und in der Nachtmontur gleich raus aus der Bude, (davon gibt es leider kein Foto cheeky), um ein paar Fotos zu schießen...

Vielleicht wäre sogar in dem Moment auch Mnt. Denali zu sehen, aber zu dem Viewpoint im Schlafanzug zu stiefeln ist nicht angenehm, es blieb bei den Mond-Aufnahmen wink.

Der Morgen war wieder in Nebel, Nieselregen und Wolken gehüllt...

...das haben wir aus dem unterem Viewpoint sehen können... 

...als Paul fleißig fotografiert hat, habe ich im Womo an meinem Reiseblog weiter gearbeitet.

Ich bin dann mit Paul noch zu dem oberen Viewpoint gelaufen, wo die Aussicht so war...

Jetzt war es an der Zeit, weiterzufahren, und wir haben auf dem Denali South Viewpoint "die Zelte" abgebrochen. Da das Wetter keine schöne Aussicht bot, haben wir auch nirgendwo mehr angehalten um zu fotografieren.

In Wassilla in Visitor Center haben wir das Wetter gecheckt. Das hatte für uns keine guten Aussichten parat crying...

Wir fragten noch nach einem Supermarkt, speziell nach einem Safeway. Die Dame hat uns zu einem namens CARRS geschickt, mit der Bemerkung, dass es Safeway wäre. Jetzt haben wir wieder etwas dazu gelernt smiley!

Die CARRS Kette hat den Safeway gekauft surprise.

Uns war es egal, die Hauptsache war, dass die Safeway Consumer-Card  hier akzeptiert wurde, und wir konnten etwas preiswerter einkaufen smiley.

Danach ging es zurück auf die Piste. Wir streiften Anchorage und erreichten die Seward Hwy. und den Turnagain Arm.

In dem Arm sollen Beluga Wale (Weißwale) leben, und wir haben sie gesehen, auch wenn sie meistens schnell wieder im Wasser verschwunden waren...sad

...entlang des Turnagain Arms...

...eine, vielleicht heilige oder heilende Quelle haben wir unterwegs auch gesehen...surprise

...jetz kam das zweite Pärchen dran, die hier nicht zum ersten Mal waren, wie man an dem "Eqiupment" und den vielen Kanistern die sie dabei hatten, sehen konnte...cool

Da wir schon vor vielen Jahren in Schweden einmal in den Genuss Wasser aus einer Quelle zu trinken kamen, wo alle die Leute, welche das Wasser getrunken haben100 Jahre alt geworden sind, haben wir es nicht "kreuzen" wollen und diese Quelle verschmäht, wir sind weiter gefahren wink

Später bogen wir links ab um im Girdwood / Alyeska Ski Resort zu übernachten. Auf dem freien Platz hat es uns nicht gefallen. Es ist ein Parkplatz für die Wintersportler, der im Sommer zur Übernachtung freigegeben ist. Dann dachte ich, wir könnten zu dem Crow Creek Mine CG fahren, der etwa 3 Meilen von Girdwood entfernt ist. Dort, von der Crow Creek Road, kann man zu der Hand-Tram wandern, was für den nächsten Tag geplant war. Die Gravelroad war aber in so einem miserabelem Zustand, dass wir es nach 800 m aufgegeben und gedreht haben um zurück auf die Seward Hwy zu fahren. 

Jetzt musste es noch ein Stück weiter gehen. Schließlich habe ich auf der Kreuzung zum Portage Valley / Whittier, wo sich ein großer Platz befindet aufgegeben, und wir haben dort übernachtet.

Gleich nach der Ankunft habe ich so etwas wie Galopp-Schritte gehört und rausgeschaut. Eine Elchkuh war dort ganz wild rumgelaufen. 

Für ein Foto hat leider, wie so oft in solcher Situation die Zeit nicht gereicht, so hat Paul dann wenigstens ein Abdruck eines Hufes aufgenommen.

Hier sind wir geblieben und haben die Nacht, trotz der Nähe zur Hwy., sehr ruhig verbracht smiley.

 

Fazit:

Das Wetter will nicht so, wie wir es gerne hätten crying!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7295
RE: Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon p

Hi Jindra,

leider hatten wir am Turn Again Arm auch so oder sogar noch schlechteres Wetter?. Aber er heißt ja nicht umsonst so, auf dem Rückweg war es besser?. Doch Belugas haben wir keine entdeckt.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

cani68
Bild von cani68
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 18 Minuten
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 634
RE: Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon p

Moin,

Doch Belugas haben wir keine entdeckt.

wir leider auch nicht.
Aber beim Wetter ging es uns ähnlich. Auf der Hinfahrt nur sehr windig, auf der Rückfahrt dann aber strömender Regen.frown
 

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr auf Flickr

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1912
RE: Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon p

Oh je, das Wetter ist nicht allzu nett zu Euch gewesen. Süß, für den Mond aufzustehen, das würde meinem Mann nicht einfallen. 

Belugas habe ich auch noch nicht gesehen, ich freue mich für Euch!

Lg Mobbel

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5508
RE: Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon p

Hallo zusammen,

wirklich schade, dass ihr gerade so ne Schlechtwetterphase erwischt habt. Kann gut mitfühlen, wie nervig das auf Dauer ist. Hoffentlich wird es bald besser. smiley 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2101
RE: Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon p

Hallo zusammen!

Ja, das Wetter kann man sich nicht aussuchen, vielleicht ist dem auch gut so wink...

Die Wale hat Paul entdeckt, mir kam es so vor, wie en es auf der Wasseroberfläche zu viele Wellen gäbe. Erst bei besserem Hingucken habe ich sie auch entdeckt. Außerdem stand es auf dem ersten Viewpoint auf einer Info-Tafel geschrieben, sonst wäre uns es vielleicht nicht aufgefallen.

@Mobbel:  Nach so viel Regen, Nebel und Wolken wird man durch das grelle Mondlicht wach, da wundert man sich und wird neugierig...surprisewink

Ich habe von dieser nächtlichen Aktion garnichts mitbekommen smiley.

Jetzt gibt`s mit dem Schreiben etwas Pause, gleich geht es in die Schweiz, unseren Enkel besuchen smiley.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 54 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6446
RE: Ein Lebenstraum geht in Erfüllung - 28 Tage Alaska / Yukon p

Hallo Jindra,

Sauwetter! Aber ok, damit musstet ihr rechnen. Und ihr lasst euch ja die Laune nicht verderben.

Die eine Lady an der Quelle ist ja luftig gekleidet. Bestimmt Kanadierinwink, garantiert keine europäische Touristin.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de