Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Rockies & Red Stones, Rundreise durch Colorado u. Utah im Juni 2012

164 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5827
Rockies & Red Stones, Rundreise durch Colorado u. Utah im Juni 2012
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 53 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2222
Erster

Ja super, da steigen wir doch gleich mal zu und sichern uns den Platz am Kühlschrank !!


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7412
natürlich

Da bin ich doch natürlich dabei. Freu mich Laughing

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 11 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8344
Oh wie schön

Da steig ich doch auch noch zu und freu mich auf eine schöne Fahrt.

Liebe Grüße Gabi

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5827
03.06.2012, der Tag der Anreise nach Denver

Hi Zusammen!

...schön, das schon einige an Bord sind Wink und los geht's:

Sonntag, 03.06.2012

 

…um 7:00 Uhr war die Nacht für die Kochis zu Ende, die Zeit der langen Vorfreude war (endlich) vorbeiKiss. Dem Junior gönnten wir noch etwas mehr Schlaf, die Eltern packten derweil die Koffer in den Touring. Dank der Gepäckregelung bei Icelandair durften wir 2 Koffer pro Person a 23kg aufgeben. Dazu kam noch diverses Handgepäck (Laptoptasche, Fototasche, Trollis, Handtasche). Kurz gesagt, der Kofferraum war ziemlich gefülltSurprised.

Gegen kurz vor neun war dann der Zeitpunkt für die Abfahrt nach Amsterdam gekommen. Den dortigen Flughafen erreichten wir nach ca. 2,5h Fahrt (es war bedeckt und sehr ungemütliches Wetter hierFrown) und standen dann etwas ratlos vor der Schranke vom Parkplatz P3, welche uns eigentlich mit der Kreditkarte Einlass gewähren sollte, aber denkste, nichts passierte…, also zum Schalter, wo mir die Auskunft erteilt wurde, die Reservierung wäre da, aber es würde nur mit einer Parkkarte funktionieren. Die Parkkarte erhielten wir auch dann…

Der Kofferraum wurde dann entladen, rein in den Shuttle zum Terminal, Gepäck aufgeben (tags zuvor hatten wir schon online eingecheckt) und feststellen, das der Flug nach Island 1,5h Verspätung hatte…., häää, wir hatten aber nur 1h 20 Minuten Zeit zum umsteigen…, naja, sollte schon klappen…

Die Zeit vertrödelten wir uns auf dem Flughafen mit Dutyfree – Shopping und ein erstes „Urlaubsbierchen“Laughing. Der Junior erfreute sich an den unzähligen Flugzeugen und war schon voller Vorfreude auf den Flug!

Irgendwann war das Boarding endlich gekommen und wir konnten rein in den Flieger. Kurze Zeit später verließen wir dann die „alte Welt“ und flogen Island entgegen. Der Flug verlief recht ruhig und gegen Bezahlung fand auch ein Fläschchen Rotwein den Ort der Bestimmung.

Die Ankunft auf dem Flughafen Keflavik war dann wie erwartet spät, der Pilot hatte nur 15 Minuten aufgeholt. Als wir auf die Parkposition erreichten wurden die Gates mit den Anschlussflügen via Durchsage bekannt gegeben. Unser Flug war zum Glück dabei, ein Flug nach Minnesota nicht, was eine Mitreisende die Tränen in die Augen steigen ließ…

Wir liefen dann zu unserem Gate, betraten den Flieger nach Denver und kaum drin, schloss sich schon die Tür. An unserem Platz angekommen, war dieser doch glatt besetzt! Der Blick des „Besetzers“ sah etwa so aus: „….na, seit Ihr auch endlich da, wir haben schon 1,5h auf Euch gewartet…!“ Wir zeigten uns dann gegenseitig die Bordkarten und es bestätigt sich doch immer wieder, wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Mein Blick sah dann in etwa so aus: „…jetzt hast u schon 1,5h Zeit gehabt, Deine Bordkarte zu lesen und hast immer noch nicht Deinen richtigen Platz gefunden…Tongue out“, nun ja, der Platz wurde geräumt und los ging es nach Denver.

Ereignislos verlief der Flug bis kurz vor Denver, denn ca. 1h vor der Ankunft kam die Durchsage des Piloten, das der Flughafen in Denver gesperrt sein…, häää, wie jetzt??? Wir mussten dann drei Schleifen fliegen, bis der Pilot den Anflug auf Denver fortsetzen konnte. Anscheinend war der Flughafen wegen heftigen Gewittern temporär geschlossen wordenSurprised.

Nach der Landung mussten wir noch so ca. 40 Minuten bei der Einreise anstehen, diese verlief dann auch sehr unproblematisch. Schnell noch das Gepäck holen und dann auf die Suche zum Hotelshuttle machen. Das Shuttle vom Aloft-Hotel wurde schnell gesichtet, Koffer rein und ab zum Hotel, wo wir ca. 30 Minuten später „aufschlugen“. Der Empfang war sehr freundlich, das Zimmer richtig gut, sauber und die Betten waren klasseKiss! Schnell machten wir uns noch ein wenig frisch und gingen dann an die Hotelbar. Hier gab es noch einen „Absacker“ (o.k. es waren dann zwei) für die großen Kochis und der Junior bekam seine „Spritiiiie“. So gegen 22:30 Uhr war dann der Tag endgültig zu Ende, wir hatten genug gegen die Müdigkeit gekämpft und freuten uns schon auf den nächsten Tag…

Der Rest war dann Schweigen…

 

Und was war sonst noch?

Icelandair können wir weiter empfehlen, auch wenn man die alkoholischen Getränke und das Essen bezahlen muss. Das In-Seat-Entertainment ist sehr umfangreich. Das Essen für Kinder ist gratis, wird auch prompt serviert wird, sofern man das bei der Sitzplatzreservierung angibt.

Das Personal am Flughafen Denver war auffallend freundlich.

Das Aloft-Hotel ist ein sehr „stylisches“ Hotel, hat uns richtig gut gefallen. Saubere Zimmer, tolle Betten, freundliches Personal. Wir können das Hotel empfehlen.

Unser Junior hatte immer noch richtig Spaß am fliegen, genoss förmlich die etwas mehr als 10 Stunden Flug, tja, ist irgendwie ein „Reisekind“ *grins*…

 

Temperatur Amsterdam: 14°C

Temperatur Denver: 27°C

Gefahrene Kilometer: 230

Geflogene Meilen: viele

Gefahrene Meilen: 15 mit dem Shuttle

Übernachtung: Aloft Hotel DIA

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 31 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6403
Hallo Kochi, gerade aus dem

Hallo Kochi,

gerade aus dem Urlaub und schon der Reisebericht! Top, da bin ich mal auf die guten Erfahrungen mit Moturis gespannt smiley

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 2 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2014
Super... ein Bericht!

Hallo Kochi,

klasse, dass Du Dich so schnell an den Bericht machst!

Auf den habe ich mich schon ganz besonders gefreut, da unsere Tour ja naeher rueckt und wir ja eine aehnliche Route haben.

Freue mich auf die Abfahrt!

 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 9 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5162
Vorfreude

Hallo Kochi,

bein uns ist die Zeit der Vorfreude noch nicht vorbeiLaughing und ein kleines Stück fahre ich vorher noch mit Euch! Natürlich lese ich dann weiter, wenn wir wieder zu Hause sind. Da habe ich dann wenigstens einen Grund mich auf zu Hause zu freuen...Wink

Du bist aber ganz schön schnell mit dem Reisebericht, sooo lange seid ihr ja noch gar nicht wieder hier!

Liebe Grüße

Susanne

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5827
Frische Erinnerungen!

Hi Zusammen!

Freut mich sehr, das schon so einige zugestiegen sindWink!

Was die Schnelligkeit angeht, so schreibe ich einen Reisebericht gerne, solange die Erinnerungen noch so frisch sind. Beim Betrachten der Fotos fallen einem doch so etliche Kleinigkeiten ein und die möchte ich ungern "vergessen"!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 53 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2222
Hotel

Hallo Kochi,

das Hotel schaut ja wirklich " stylisch" aus, mal schauen, ob wir nächstes Jahr auch dort landen :)


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13785
soo schnell !

Hallo Torsten,

wie machst du das nur : so kurz zu Hause und schon der Bericht. Ich sortier mich (und die Bilder u.a.) immer noch !

Dann aber mal weiter: die Anreise über Island ist ja auch mal was anderes - aber offensichtlich gut machbar - egal wie vorwurfsvoll die Sitznachbarn schauen.

Hat euer Sohn gut geschlafen auf dem Flug ? Unserer leider nicht !

Hast du auch noch Anschrift und Bilder von dem Aloft-Hotel in Denver ?

Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)