Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Rundreise Texas und New Mexico

45 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 583
Rundreise Texas und New Mexico
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Nun ist es wieder soweit.
Es ist der lange erwartete 8. März 2012 und wir steigen nach einem ruhigen Flug, Non Stop Frankfurt - Fort Worth um 15:20 Uhr in den Mietwagen und fahren ins Hotel. Ab in den Pool danach ein gutes Mexicanisches Essen und ab ins Bett.
Am nächsten Morgen geht’s zum Storage. Das Gespann auspacken und reisefertig machen.
Auf dem Weg zu dem ersten Campground (nicht interessant für das Forum, da nicht schön und nur der Geographie geschuldet) wurde der Mietwagen abgegeben.
Hier werden wir mindestens 14 Tage bleiben da viel Administratives zu erledigen ist.

Mehr davon ist hier schon beschrieben.

Heute besuchen wir die Stock Yards in Fort Worth, die ehemals größte Viehverladestation von Texas. Alles ist auf Touristen Rummel ausgelegt, als Supershow wird eine Herde altersschwacher
Longhorn Rinder über die Mainstreet getrieben. Ansonsten Kitsch und Nepp soweit das Auge reicht. Erwähnenswert ist vielleicht noch der größte Saloon der Welt, Billy Bob's Texas der Platz für ca. 6000 Gäste hat.

Das DFW Nature Center and Refuge am Ufer des Lake Worth mit seiner Bisonherde und der Prärie Dog Town dagegen ist einen Besuch wert. Wir genießen einen schönen Tag.

Eine Augenweide Blue Bonnet

Eine Strumpfband Natter

OK, weiter geht’s. Am Samstag, Rita bereitete gerade das Abendessen, ein dumpfer Knall und etwas Rauch kam aus unserem Microwellen - Halftimeoven (Microwelle/Grill/ Umluft). Das war's er ist kaputt. Also Montag mit der Versicherung telefoniert, diese gab uns einen Reparatur Service vor, an den wir uns wenden sollen. Dort sagte uns der gute Mann, das der Ofen in drei bis vier Tagen da sei. Vier Tage später, kam die Aussage der Ofen sei beim Hersteller im Rückstand Lieferzeitpunkt offen! So lange wollten wir dann doch nicht warten und vereinbarten den Einbau für den Juni wenn wir auf dem Rückweg wieder in Fort Worth sind.

Donnerstag 29. März 2012

Endlich, drei Wochen nach der Ankunft in Texas starten wir heute unsere geplante Rundreise. Zunächst wollen wir von Ft. Worth nach Süden in Richtung Austin fahren. Nach nur ein paar Meilen stehen wir auf der Interstate 35 prompt im Stau. Rush hour! Wir weichen auf den parallel laufende Hwy 281 aus. Die wenig befahrene Straße führt durch flaches Land, vorbei an weitläufigen Ranches mit grünen Weiden. In der Großstadt war es uns gar nicht aufgefallen, aber durch das schöne Wetter der letzten Tage scheint die Natur plötzlich aufgewacht zu sein. Überall am Straßenrand und auf den Wiesen blühen Wildblumen. Am späten Nachmittag erreichen wir unser heutiges Ziel, den Pedernales Falls SP. Dort wollen wir wir sechs Tage bleiben und uns mit gafa (Gabi & Werner) treffen. Aber es ist Wochenende und es ist nur noch ein Platz für eine Nacht frei.
Wir nehmen ihn trotzdem.

 

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 583
Freitag 30. März 2012

Wir lassen uns auf die Warteliste setzen, schieben die Abreise bis 14 Uhr auf und hoffen, leider vergebens, auf eine Cancellation.
10 Meilen von hier entfernt liegt Johnson City, der Geburtsort von Präsident Lyndon B. Johnson. 1658 Einwohner (laut Ortsschild) und ziemlich, wie soll ich sagen, trostlos.

Aber es gibt den Roadrunner RV Park, wo wir das Wochenende unter kommen.
Das war keine schlechte Wahl. Gegenüber befindet sich eine Station wo wir unsere Gasflaschen auffüllen können und nur wenige Meter entfernt ein Mexicaner, Texas BBQ und Real Texas Burger.

Samstag 31. März 2012
Der heutige Tag bietet sich an, auf Präsident Johnson's Spuren zu wandeln. Zunächst hier, in Johnson City, wo er seine Kindheit verbrachte und dann ein paar Meilen westlich, bei Stonewall, auf seiner Ranch, wo im Texas White House damals große Politik gemacht wurde.

Lyndon B. Johnson's Texas White Haus

Pool

Jet

Nach dem Ausflug in die amerikanischen Vergangenheit, wollen wir eine Zeitreise in die Vergangenheit der deutschen Siedlungsgeschichte machen. Am frühen Nachmittag erreichen wir Fredericksburg. Vor uns liegt eine schnurgerade verlaufende Mainstreet gesäumt von kleinen Souvenir- und Antiquitätenläden. Wir sind vom ersten Eindruck enttäuscht. Haben wir doch ein typisches Dorf mit verwinkelten engen Gassen erwartet.

Eine Brezel mit dem Schriftzug „Old German Bakery“ erweckt unsere Aufmerksamkeit. Hmm - jetzt einen Kaffee und Apfelstrudel mit Schlagsahne; schließlich ist das Mittagessen ausgefallen und man gönnt sich ja sonst nichts.
Aber, kaum zu glauben, es ist Samstag Nachmittag und das Café hat zu.
Vor der Vereins-Kirche, dem Wahrzeichen der Stadt, spricht uns ein älterer Herr mit norddeutschem Dialekt an. „Kommts rein, ich erklär euch alles“. Wir folgen ihm ins Innere des kleinen Gebäudes, das jetzt als ein Museum dient.

Er beginnt zu erzählen, von seinem Großvater, der bei den ersten Siedlern dabei war. Zeigt uns auf einem alten Stadtplan wie Fredericksburg früher ausgesehen hat. Ja, damals stand die Kirche auf dem Markplatz noch mitten im Dorf. Später wurde sie abgerissen und seitlich, von der Mainstreet versetzt, neu aufgebaut. Er zeigt uns alte Fotos und wir spüren förmlich wie viel Freude es ihm macht deutsch zu sprechen. Die Frage, ob er je Deutschland besucht hat verneint er. Ach ja, nach Bremen der Heimatstadt der Großeltern, wäre er gern mal, aber da er nächstes Jahr seinen 90ten Geburtstag hat, wird daraus wohl nichts mehr. Von ihm erfahren wir, das es ein Stück die Mainstreet runter noch eine German Bakery gibt.

Vielleicht kommen wir ja doch noch zu unserem Apfelstrudel. Nun ja, statt Strudel gabs nur eine schrecklich süße Pecanbrezel und Kaffee aus dem Pappbecher.

Wir verlassen Fredericksburg und fahren nach Luckenbach. Für uns, da wollen wir uns mal als Countrymusik Fans outen, ist Luckenbach ein Wallfahrtsort und steht schon lange auf der „Visit Once In Lifetime Liste“.

Ein Tipp für alle, die irgendwann das selbe Ziel haben, immer den Harleys folgen, denn die wollen alle dorthin! wink
Kurz vor 5 Uhr, am späten Nachmittag, stehen wir dann vor den (sinnbildlichen) Toren von Luckenbach.

Ein Nest bestehend aus drei Gebäuden. Post Office, General Store und einer Dance Hall.

Ach ja, ein Toilettenhäuschen gibt’s auch noch.
Dutzende Harley's stehen auf der Wiese, auf der auch WOMO's gegen ein geringes Entgeld über Nacht stehen können

Himmel und Menschen, es herrscht eine super, bierseelige Stimmung. Jemand greift zur Gitarre und singt...

Wenn's am schönsten ist, soll man gehen. Außerdem macht sich Hunger breit. Hier gibt's zwar reichlich Bier, aber nichts zu futtern.
Die nette Rangerin auf der LBJ-Ranch hatte uns ein typisches BBQ-Lokal in Johnson City empfohlen. Unser erstes original Texas-BBQ, darauf bin ich ja mal gespannt! Vor dem Lokal parkt kein Auto. Ein schlechtes Zeichen. Die haben doch wohl nicht auch, wie die Bäckerei, Samstags geschlossen? An der Tür klebt ein Zettel „Out of BBQ“.

Was nun. Ach ja, da sind wir doch eben an dem Hinweisschild einer Microbrewery vorbeigekommen. Zum Dinner ein lecker Bier von einer Privatbrauerei, das wäre auch was Feines. Aber das Ganze relativiert sich kurz darauf. An der Tür klebt wieder ein Zettel. Diesmal ist es eine geschlossene Gesellschaft. Das Leben ist heute nun mal gegen uns! Wie viele Lokale hat dieses gottverlassene Nest mit 1658 Einwohnern?
Wir entdecken eine Burgerbude.

Die Ansprüche werden ja immer bescheidener. Aber bei unserem Glück, haben die heute, wegen Inventur geschlossen oder so.
Die Bude ist proppe voll und dem entsprechend lang ist auch die Wartezeit. Wen wundert's, wenn der eine kein Fleisch mehr hat und der andere eine private Party feiert!
Irgendwann war es dann so weit: Kurz vorm Hungertod erhielten wir die besten und größten Hamburger die wir je gegessen haben.

 

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

Gast (nicht überprüft)
Ich bin dabei

Hallo Rita und Werner,

 

da für uns nächstes Jahr im März ja auch in diese Ecke geht, steige ich gleich mal ein und schaue, welche Tipps für uns dabei sind. Ach ja, mich würde euer erster Campground schon interessieren, da wir für die erste Nacht im Dunstkreis von Dallas / Fort Worth Richtung Austin noch etwas suchen. Wir werden zuerst die South Fork Ranch besuchen, daher wollen wir auch keine lange Strecke mehr fahren.

Gruß

Efty

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2245
Texas

Hallo Rita und Werner,

 

in Texas waren wir noch nicht, also fahren wir gerne bei euch mit und genießen den UrlaubSmile


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 583
schön das Ihr mitfahrt...einsteigen, Platz ist genug.

Efty schrieb

Ach ja, mich würde euer erster Campground schon interessieren, da wir für die erste Nacht im Dunstkreis von Dallas / Fort Worth Richtung Austin noch etwas suchen. Wir werden zuerst die South Fork Ranch besuchen, daher wollen wir auch keine lange Strecke mehr fahren.

Hallo Efty, dieser Platz ist viel zu weit von der South Fork Ranch entfernt, ca. 50Meilen. Jedoch haben auch wir bei der in Kürze anstehenden Reise vor, die South Fork Ranch zu besuchen. Wir werden nach einem RV Park in der Nähe schauen und berichten.

in Texas waren wir noch nicht, also fahren wir gerne bei euch mit und genießen den Urlaub

Nur zu Christian.

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

Gast (nicht überprüft)
Campground

Hallo Rita und Werner,

wann geht es denn wieder los bei euch? Bin gespannt, welchen Campground ihr finden werdet. In der Nähe sind wohl einige Mobile Home Parks, das ist eigentlich nichts für uns.

Wir sind vom 29.03. - 18.04.2012 mit dem Womo in der Gegend unterwegs, seid ihr dann evtl. auch dort?

Gruß

Efty

 

 

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4928
bin auch dabei

Hallo Rita und Werner,

ich fahre auch mit.......

Herzliche Grüsse Gisela

 

Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 583
Efty fragte:Wir sind vom

Efty fragte:

Wir sind vom 29.03. - 18.04.2012 mit dem Womo in der Gegend unterwegs, seid ihr dann evtl. auch dort?

Wir fiegen in 11 Tagen und bleiben drei Monate. Schau auf unseren Ticker. Was natürlich nicht ausschließt, das wir uns im nächsten Frühjahr in Texas sehen.

Giesela, Du bist herzlich eingeladen. Cool

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."

gafa
Bild von gafa
Offline
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8415
Hallo Rita und Werner, da

Hallo Rita und Werner,

da steig ich doch auch gleich noch ein und bin gespannt wie weit Ihr vor Eurer Reise mit dem Bericht noch kommt. Wie ich das sehe haben wir mit den ausgelassenen Stockyards nicht wirklich was wichtiges verpaßt. Gerne bin ich mit Euch jetzt auf Reisen.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5266
Ich fahre auch mit

Hallo Rita und Werner,

ich fahre natürlich auch gerne mit. Texas steht ganz oben auf meiner Liste für "später", wenn wir nicht mehr in den Ferien reisen müssen.

Bin gespannt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße

Susanne

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Panda
Bild von Panda
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 11:30
Beiträge: 583
Gabi schrieb,Gerne bin ich

Gabi schrieb,

Gerne bin ich mit Euch jetzt auf Reisen

Na das hoffe ich doch sehr, mach's Dir bequem.

bin gespannt wie weit Ihr vor Eurer Reise mit dem Bericht noch kommt

Da ich ein fleißiger Junge bin, wird der Bericht natürlich vorher fertig.

Susanne schrieb,

ich fahre natürlich auch gerne mit. Texas steht ganz oben auf meiner Liste für "später", wenn wir nicht mehr in den Ferien reisen müssen.

Texas ist ein riesiger Staat, der immer eine Reise wert ist. Nimm bitte Platz.

W.

 

Liebe Grüsse Rita & Werner (die Pandas)

Die längsten und abenteuerlichsten Reisen beginnen mit den Worten:
"Ich kenne eine Abkürzung."