Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

"Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

30 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
ALCAN-Stevie
Offline
Beigetreten: 21.08.2019 - 14:27
Beiträge: 9
"Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
28.06.2020

Hallo zusammen,

wir stehen noch ganz am Anfang unserer Reiseplanung und hoffen auf Hilfe durch Schwarmwissen.

Nach Cruise & Camp in Alaska 2017 und British Columbia / Alberta in 2018 soll es nächstes Jahr auf die grosse Acht mit Start in Whitehorse gehen. Den Alaksa Teil (Seward - Anchorage - Glennallen - Delta Junction - Fairbanks - Denali - Anchorage) haben wir vor 2 Jahren erstmalig bereist und waren begeistert. Ein paar Highlights in Alaska mussten wir auslassen (McCarthy / Kennecott, Kenai Fjords, Prince William Sound) und andere wollen wir nochmals wiederholen (Kenai / Homer, Denali) dazu kommt dann noch der Yukon Teil. Zeitansatz: 4 Wochen.

 

Grundsätzlich beschäftigt uns zunächst die Logistik.

Flug von Frankfurt nach Whitehorse mit der Condor geht nur Sonntags, d.h. man ist Montags wieder zurück. Gibt es da noch eine sinnvolle Alternative, ggf. ab Amsterdam, Paris oder München? Mit Umsteigeverbindungen hätten wir grundsätzlich kein Problem, nur wenn wir den Anschluss in Vancouver verpassen und dann der nächste Flieger erst Tage später ginge, würde das unsere Planung ziemlich ruinieren. Das Reisebüro unseres Vertrauens zeigte uns keine Alternative auf.

Fahrbarer Untersatz: Wir werden zu dritt sein. Unser hoffnungsvoller Nachwuchs pubertiert so vor sich hin, möchte sich aber selbstverständlich dieses Abenteuer nicht entgehen lassen. Ein TC scheidet daher aus, da fehlt es einfach an Rückzugsmöglichkeiten. Ein Motorhome scheint da die bessere Alternative. Preislich liegen die Angebote von GoNorth und Fraserway recht nah bei einander, aber Canadream ist rund 1700 EUR günstiger. Das ist dann schon ein Wort. Daher die Frage, was übersehen wir hier? Mit GoNorth waren wir 2017 unterwegs, mit Canadream 2018. Ernsthafte Probleme hatten wir nicht. Der TC von Canadream war wohl neuer / moderner und die Fahrerkabine besser ausgestattet (Navi, Sitzheizung /-belüftung). Das Reisebüro unseres Vertrauens machte nur Frühbucheraktionen für den Preisunterscheid verantwortlich. Mit Early Bird und später Rückgabe reduziert sich der Unterscheid etwas, bleibt aber doch bei rund 1000 EUR.

Routenplanung:  in den Reiseplanungen / Reiseberichten fahren (fast) alle von Haines Junction via Haines und Skagway Richtung Whitehorse. Das Reisebüro unseres Vertrauens empfiehlt jedoch unbedingt von Whitehorse (nach Übernahme WoMo) Richtung Skagway zu fahren und dort zu Übernachten. Das Panorama, wenn der Fjord sich plötzlich öffnet und die Sonne einem entgegenscheint (später nachmittag), wäre unschlagbar. Bislang kennen wir Skagway nur von unserem Stop mit der Norwegian Sun - und es war ziemlich überlaufen. Wie seht ihr das? Was ist hinsichtlich der Fähre und dem Wetter zu beachten?

Weitere Detailplanung folgt dann noch.
Gerne nehmen wir schon mal Hinweise zu (Ranger-) Hikes mit in unsere Planung auf. Grundsätzlich haben wir uns bei geführten Wanderungen besser gefühlt, als einfach drauflos durch die Wildnis zu stapfen. Bisher hat es auch jeder Ranger geschafft unseren hoffnungsvollen Nachwuchs zu begeistern und für Details zu fazinieren, die wir wohl übersehen hätten.

Viele Grüsse

ALCAN-Stevie

 

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 709
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie,

dann fahrt ihr uns sozusagen hinterher. Wir starten am 15. Juni ab Whitehorse und planen, auch zuerst nach Norden zu fahren. Ich habe aus Reiseberichten und Tipps hier im Forum herausgelesen, dass es auf diese Weise zu eine Steigerung im Laufe der Route kommt, was die Highlights und Schönheit der Streckenabschnitte angeht. Mal sehen, ob es so wird.

Wir fliegen mit Condor, aber ich glaube, Whitehorse wird von Vancouver aus mehrmals täglich angeflogen.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie, 

willkommen im Forum. Schön, dass ihr uns so früh gefunden habt, so habt Ihr noch eine Menge Zeit zum Planen.

 

Das Reisebüro unseres Vertrauens zeigte uns keine Alternative auf.

Da würde ich als erstes mal das Reisebüro wechseln. LH (AC) fliegt am München und Frankfurt mit einem Zwischenstop in Vancouver nach Whitehorse. Haben wir schon ein paarmal gemacht, nachdem Condor sich zu einem Hühnerstall (platzmässig) entwickelt hat.

 

Canadream ist rund 1700 EUR günstiger.

Wir waren auch schon mit denen unterwegs, ohne Probleme. Im Gegenteil, wir fanden die Aufteilung im TC besser. Aber Canadream scheint mehr Restriktionen bei Gravelroads zu haben. Und aufpassen, die haben glaube ich eine Billigmarke mit älteren RV. Aber da musst Du selbst mal nachschauen.

 

Das Reisebüro unseres Vertrauens empfiehlt jedoch unbedingt von Whitehorse (nach Übernahme WoMo) Richtung Skagway zu fahren und dort zu Übernachten. Das Panorama, wenn der Fjord sich plötzlich öffnet und die Sonne einem entgegenscheint (später nachmittag), wäre unschlagbar.

Frag mal bei denen an, ob die überhaupt schon mal dort waren cheeky Wir sind die Strecke schon in beiden Richtungen gefahren, aber am White Pass hatten wir bisher immer Regen und Nebel, also nichts mit Aussicht!! Was natürlich nichts heisst. Wir finden beide Richtungen gleich gut.

Und ja, Skagway ist tagsüber total überlaufen. Und wenn am späten Nachmittag die Kreuzfahrtschiffe ablegen, werden die Bordsteine hochgeklappt!!! Da schliessen alle Läden und nur noch das Restaurant am Hafen hat geöffnet.

 

Ganz wichtig: den Campingplatz im Denali NP und die Bustour solltet Ihr frühzeitig buchen. Ansonsten ist keinerlei Vorbuchung nötig.

 

Viel Spass beim Planen

Beate

 

 

 

 

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2696
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo

Da du AK schon ein bisschen kennst, brauchst du ja sicherlich keine grosse Beratung mehr.

Was du sicher im Focus haben solltest sind die "verbotenen" Strassen,welche dir z.B. CanaDream auferlegt. z.B. die Mc Carthy Road kannst du eh vergessen; ist bei allen Vermietern Tabu !

Das solltest du beachten bei CanaDream:

 

Prohibited Travel Areas
TRAVEL IN THE FOLLOWING AREAS IS STRICTLY FORBIDDEN AT ALL TIMES:

There is a surcharge of $1,000 for all RV vacations starting from any of our locations with permission to travel to the

Burning Man Festival in Nevada, USA. Vehicles for Burning Man must be expressly requested and confirmed at the

time of reservation. Guests who travel to Burning Man without permission will be subject to a $1,500 penalty and

will void all insurance coverage. CanaDream reserves the right to restrict driving access at any time. These

restrictions may be applied at the time of pick-up.

  • Logging and non-public roads

  • Denali Highway in Alaska

  • McCarthy Road between Chitina and McCarthy,

    Alaska

  • Dalton Highway (North of Livingood)

  • Highway 167 north of La Doré

  • Highway 389 from Labrador City to Baie Comeau

  • Any and all unnumbered roads and highways

    Travel Restricted Areas

• Mexico
• North Canol Highway in the Yukon
• Eagle, Alaska (Hwy 5 north) from the junction of Hwy 9

ITop of the World Highway) and Hwy 5 west
• Highway 500 (Trans Labrador Highway) from Goose

Bay to Labrador City
• Highway 510 from Red Bay to Happy Valley-Goose Bay• Highway 109 and Baie James Road, Q

 

Gruss

Shelby

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6308
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie,

zu den Canadream-Restriktionen würde ja schon einiges geschrieben. Gerade der Denali HW hat uns damals schon etwas geärgert, aber die über 1000$ Preisunterschied haben uns auch zu Canadream geführt. 

Hatte hier auch schon gelesen, dass bei jemand das Befahren des Dempster HW im September von Canadream untersagt wurde. War bei uns zum Glück nicht, aber anscheinend durchaus möglich...

 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

ALCAN-Stevie
Offline
Beigetreten: 21.08.2019 - 14:27
Beiträge: 9
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Mit soviel Resonanz hab ich gar nicht auf Anhieb gerechnet. Vielen Dank.

Stichwort Gravelroads bei Canadream. Ja, das habe ich gelesen. Bei dem Denali Highway blutet mir das Herz. McCarthy geht zur Not auch mit dem Bus oder Flieger. 

 

@Shelby: die non-public Roads lassen mich zweifeln. Ist damit auch die Denali Park Road bis Teklanika CG gemeint? Letztes mal waren wir auf dem Savage River CG, diesmal sollte es weiter hinein gehen. Die drei Nächte Tek sind fester Bestandteil der Planung!

 

@Beate: vom Wetter habe ich gehört. Auf unserem Cruise and Camp hatten wir nicht einen Regentag. Sonne satt, während der Sommer 2017  wohl eher bescheiden gewesen sein soll 😎 Wie Wetteranfällig ist denn die Fähre Haines - Skagway?

 

Viele Grüße 

Stevie

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie,

wir hatten eigentlich dort oben fast immer schönes Wetter, egal ob wir im Mai oder im Sept/Oktober dort waren. Aber das war halt Glück. Eigenartigerweise hatten wir aber jedesmal am White Pass Regen und Nebel.

Ich glaube, es müsste schon sehr viel passieren, damit die Fähre Skagway - Haines nicht fährt. Da hätte ich keine Bedenken.

Und die Strasse in den Denali Nationalpark ist auf jeden Fall auch bei Canadream erlaubt (sind wir auch mit Canadream TC schon gefahren). Diese Strasse ist ja eine "offizielle" Strasse. Ausserdem sind alle Zufahrten zu den Campingplätzen erlaubt, und wenn Ihr den Teklanika gebucht habt, dann ist das ja eine "Zufahrt zum Campingplatz".

Beate

 

 

cani68
Bild von cani68
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 943
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Moin,

mit 3 Leuten wäre mir ein TC auch zu klein, würde daher auf die kleinste RV Variante umschwenken.
Damit sollte ihr auch problemlos dort oben klar kommen - man muss ja nicht mit 100km/h über den Dempster fliegen.

Hatte hier auch schon gelesen, dass bei jemand das Befahren des Dempster HW im September von Canadream untersagt wurde. 

Das waren wir - ab 01.09 wurde die Strasse damals von Canadream Whitehorse gesperrt, obwohl wir vorher mehrmals genau danach gefragt hatten.
Das ganze Thema wurde später sehr gut von Canusa und Canadream Zentral gelöst.

Daneben waren wir bisher immer zurfrieden mit Canadream und würden den auch empfehlen -

Condor ist IMHO die einzige Nonstop-Verbindung von D nach Whitehorse, das anders sind Umsteigeflüge und häufig dann auch teurer und zeitlich deutlich länger.

Bislang kennen wir Skagway nur von unserem Stop mit der Norwegian Sun - und es war ziemlich überlaufen. Wie seht ihr das?

Ja, wenn da Kreuzfahrer im Ort sind ist es echt voll, aber das muss du wohl in Kauf nehmen.
Denn wenn keine Kreuzfahrer dort sind ist alles zu, haben wir so erlebt - kommt aber eher zum Saisonende vor

Das Reisebüro unseres Vertrauens empfiehlt jedoch unbedingt von Whitehorse (nach Übernahme WoMo) Richtung Skagway zu fahren und dort zu Übernachten

Bin mir nichr so sicher, ob ich das so machen würde. Wir hatten uns Haines / Skagway für die letzten Tage aufgehoben und sind dann von dort zur WoMo Abgabe nach Whitehorse.

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2320
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie!

Vielleicht kommt es auch darauf an, wann ihr fahrt, ob Frühsommer, oder Spätsommer.

Wir haben uns für die Strecke Haines -  Skagway im Spätsommer 2017 entschieden, wegen den Bären in Haines.

In Skagway haben wir einen schönen Herbsttag, (den 18.9., Nachmittag) erlebt, ohne Trubel, da die "riesen Pötte" nicht mehr dort waren.

Auf dem White Pass war das Wetter leider nicht optimal, das ist dort wahrscheinlich aber sehr oft so. Ein Jahr später, im 2018 fuhren wir die Strecke mit Absicht umgekehrt, es war Ende Mai. Auf dem Pass herrschte Kälte und Schneeregen. In Skagway war es etwas besser, es hat sich sogar ein bisschen die Sonne gezeigt. Dieses mal waren die "riesen Pötte", glrich DREI an der Zahl, vor Ort, und es war richhtig schlimm, alles voll mit Menschen, und die waren noch dazu sehr laut. Dann besser umgekehrtwink

Wenn ihr die Richtung Haines - Skagway ans Ende der Reise setzt, würde die Möglichkeit bestehen, Bären beobachten zu können. Deshalb würde ich die Richtung Haines - Skagway am Ende der Reise wählen, und nicht am Anfang.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Dr Joe RG
Bild von Dr Joe RG
Offline
Beigetreten: 01.10.2018 - 12:38
Beiträge: 18
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hi Stevie, (& hi Irma)

wir sind am Montag nach 4 Wochen von einer beeindrucken Yukon-Alaska-Acht-Reise zurückgekommen, mit unserem 15-jährigem Sohn, geflogen mit Condor, gefahren mit einem 24er RV von Fraserway. Vor vier Jahren hatten wir in Seattle von GoNorth einen ebenso großen RV gechartert. Sowohl vom Fahrzeug, als auch vom Service würden/werden wir bei unserer nächsten Reise wieder bei Fraserway buchen (lassen). Eine Übernahme des Fahrzeugs ist weiterhin auch am Anreisetag möglich! Am Abreisetag wird man nach der Abgabe zunächst ins Zentrum von Whitehorse gebracht und später rechtzeitig zum Flughafen. Keine Straßen sind verboten, allerdings u.a. bei der Fahrt nach McCarthy auf eigenes Risiko. Wir sind nach einigen Kilometern Rüttelpiste umgekehrt, nachdem die Mikrowelle aus dem Schrank und ein Außenspiegel abgeflogen sind. Auf dem Parkplatz in Chitina standen übrigens ein RV mit Achsenschaden und ein Canada-Dreamer, der sich entschieden hat, lieber mit dem Charter-Bus nach McCarthy zu fahren.

Und zur Planung: unsere war Dank Hilfe dieses genialen Forums optimal, ABER wir hatten im Denali NP (TEK) drei Tage Dauerregen und Rauch in Keno, Sonne auf dem White-Pass, trotz ca. 8 Stunden Wartezeit morgens früh und abends spät am Chilkoot keine Bären-Sichtigungen, aber unerwartet unterwegs, usw. usf. Die Wettervorhersage hat so ungefähr 1-2 Tage in die Zukunft gestimmt und war hilfreich, um z.B. bei Sonnenschein in Valdez eine wunderschöne Boot-Tour zu erleben, eines der Highlights unserer Reise, aber die grob geplante Tour würde ich aufgrund der Vorhersage nicht umwerfen.

Unser Fazit für die nächste Reise ist jedenfalls, weniger zu planen, sondern einfach treiben zu lassen, nach dem Motto „es kütt wie es kütt!“

Und angesichts eurer bisherigen Reisen würde ich den Bogen über Fairbanks auslassen und auf jeden Fall den Denali Highway fahren. Das war auch ein Highlight unserer Reise.

Sonnige Grüße aus NRW

Joerg

 

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 709
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Joerg,

Eine Übernahme des Fahrzeugs ist weiterhin auch am Anreisetag möglich!

wir planen für nächstes Jahr diese Route und fliegen auch mit Condor.  Wie bekommt man das denn hin? Die Maschine landet doch erst um 16:15 Uhr in Whitehorse.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Dr Joe RG
Bild von Dr Joe RG
Offline
Beigetreten: 01.10.2018 - 12:38
Beiträge: 18
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo,

 

man wird von Fraserway auch noch abends am Flughafen abgeholt.

 

 

 

ALCAN-Stevie
Offline
Beigetreten: 21.08.2019 - 14:27
Beiträge: 9
Dempster Highway oder Kenai Insel?

So ... nachdem wir ausgiebig Reiseplanungen (Danke an Jörg und Irma, ihr wart uns Inspiration) und Reiseberichte (Jörg, Ich kann es kaum erwarten 😉) gelesen haben, stehen wir nun vor der großen Frage, ob wir die Acht klassisch fahren oder den Abstecher über den Dempster Highway bis Tuktoyaktuk nehmen? Ein Foto von einem (Fu&szligwinkBad im arktischen Ozean ist doch auch etwas besonderes... 

Kann man den Dempster problemlos mit einem Motorhome ohne Allrad und Geländereifen fahren? 

Idee wäre Tatchuun Lake - Tombstone Park CG - Rock River CG - Inuvik - (Tuktoyaktuk - Inuvik) - Nitainnlaii CG - Engineer CG - Dawson.

Sonnige Grüße 

Stevie

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Kann man den Dempster problemlos mit einem Motorhome ohne Allrad und Geländereifen fahren

Wenn es trocken ist, wahrscheinlich schon. Aber bei Regen???

Wir sind den Dempster schon zweimal gefahren, allerdings mit einem Truck-Camper, und der hat Allrad. Und dann sind wir nur bis Inuvik, denn allein diese Strecke braucht schon 5 - 6 Tage hin und zurück.

Und wenn es regnet, dann wird die Strasse wie Schmierseife und das Womo wird man nach ein paar Meilen nicht mehr erkennen so voller Schlamm.

 

 

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2518
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hi Stevie,

ich lese hier zum erstenmal von Plänen den Dempster über Inuvik bis Tukto zu fahren. Auch wir wollen gerne mit unserem eigenen Reisemobil auf Sprinterbasis bis zum Polarmeer, ungefähr 6 Wochen nach euch aufbrechen. Natürlich werden im wesentlichen die Wetterprognosen über unser Vorhaben entscheiden, wobei uns klar ist, dass wir innerhalb von 6-8 Tagen auch mal Regenphasen in Kauf nehmen müssen. Ein Bekannter von uns ist vor einigen Jahren zumindest bis Inuvik mit seinem Kastenwagen ohne weitere Probleme gefahren und hat uns ebenfalls dazu ermutigt. 

Ein kleiner Vorteil für uns ist, dass wir auch ohne Hilfe einen Reifenwechsel im Falle einer Reifenpanne vornehmen können. Bei Mietmobilen ist dies, vor allem auch wegen der Zwillingsbereifung nicht möglich und auch nicht vorgesehen. Natürlich wird Hilfe bei technischen Problemen am Fahrzeug dort oben richtig teuer. 😟

Wenn ich die Wahl hätte würde ich auf einen Truck Camper umsteigen, passt aber leider in euerm Fall ncht ins Konzept.

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1612
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie, 

hallo Beate,

ich denke man kann den Dempster mit einem normalen Womo fahren. Wir sind jetzt 3x gefahren, zwar immer mit einem TC, aber wir haben noch nie den Allrad gebraucht.

Das Problem bei den normalen Womos sind die tiefhängenden Dumpanschlüsse, da muss man sehr vorsichtig die Schlaglöcher, die auf dem Dempster manchmal seeehr tief sein können, umfahren. Wir haben schon einige Womos mit lädierten Anschlüssen gesehen.....

Und wenn die großen LKW`s angeheizt kommen, und die bremsen echt nicht ab, leicht schräg entgegen der Fahrbahn anhalten, sonst fliegen schon mal die Steinbrocken in die Windschutzscheibeblush. Hatten wir aber erst einmal.....smiley

Also.....vorsichtig fahren, dann klappt es schon

 

Liebe Grüße,

Angelika

ALCAN-Stevie
Offline
Beigetreten: 21.08.2019 - 14:27
Beiträge: 9
Routenplanung die Erste

So, gebucht ist nun erneut beim Reisebüro unseres Vertrauens.

Empfehlung des Reisebüros: Canadream Run of Fleet 4. So ganz wohl ist mir dabei nicht, da der MH-A sicherlich etwas über unseren Bedürfnissen liegt.

Kann man eigentlich keine staatlichen CG im Yukon reservieren? Was wären denn dann so die Empfehlungen für die erste Nacht? 








Datum Start Ziel km Meilen Aktivität CG
28. Jun Frankfurt Whitehorse     Anreise Westmark Inn
29. Jun Whitehorse Twin Lakes 128 80 frühe WoMo Übernahme, einkaufen,  Twin Lakes CG
    Fox Lake (Alternative) 70 44   Fox Lage CG
30. Jun Twin Lakes Stewart Crossing 248 154 Wanderung: Five Finger Rapids
Tanken (Stewart Crossing)
Moose Creek CG
01. Jul Stewart Crossing Tombstone Terr. Park 191 119 Tombstone Range Lookout Tombstone CG
02. Jul Tombstone Terr. Park Dawson 120 75 Dawson City
Bonanza Creek Goldfelder
Midnight Dome
Yukon River CG
Gold Rush CG
03. Jul Dawson Tok 320 199 Chicken,
Tok (Three Bears)
Fast Eddies
?
04. Jul Tok Tonsina 274 170 Copper Center / Wrangell-St. Elias Visitor Center Squirrel Creek CG
05. Jul Tonsina Valdez 137 85 Wanderung am Worthington Lake Glacier
Horse Tail Falls
Bridal Veil Falls Trail
Valdez ?
06. Jul Valdez Valdez     LuLu Belle Glacier and Wildlife Cruise (ab 10:30AM) Valdez ?
07. Jul Valdez Witthier - Portage Glacier 13 8 Fähre (7:30AM - 01:15PM) ?
Portage Glacier
Wanderung am Byron Glacier Trail
Williwaw CG
08. Jul Portage Soldotna 137 85   Kenai River Resort
09. Jul Soldotna       Talon Air: Wolverine Creek Bear Watching Kenai River Resort
10. Jul Soldotna Turnagain Arm 319 198   Bird Creek CG
11. Jul Turnagain Arm Anchorage 37 23 Wanderung: Flat top Mountain Ship Creek RV Park
12. Jul Anchorage       Fahrradtour Kinkaid Park, Earthquake Park Ship Creek RV Park
13. Jul Anchorage Hatcher Pass 88 55 Eklutna Historical Site, Eagle River Nature Center,
Independence State Mine
Government Peak CG
14. Jul Hatcher Pass Denali State Park 161 100 Hatcher Pass K'esugi Ken Campground
15. Jul Denali State Park Delani NP 211 131 Denali Visitor Centre Teklanika River CG
16. Jul Denali NP       Wonderlake Tour Teklanika River CG
17. Jul Denali NP       Ranger Hike Teklanika River CG
18. Jul Denali NP Fairbanks 238 148   Chena River Wayside CG
19. Jul Fairbanks       Ice Museum, Pioneer Park, Museum of the North Chena River Wayside CG
20. Jul Fairbanks Tok 302 188   Moon Lake CG
21. Jul Tok  Kulane NP 290 180   Lake Creek CG
22. Jul Kulane NP Kulane NP 300 186 Wanderung: Dezadeash River Trail,
Kulane Museum of History
Wanderung: Spruce Beetle Interpretive Trail
Da Ku Cultural Center
Million Dollar Falls CG
23. Jul Kulane NP Haines 168 104 Ob die Bären wohl schon da sind? Chilkoot Lake Recreation Site
24. Jul Haines Skagway 30 19 Hike & Float Chilkoot Trail (Skagwayfloat) Dyea CG
Pullen Creek CG
25. Jul Skagway Whitehorse 180 112 Carcross Desert, Whitehorse Hi Country CG
26. Jul Whitehorse Frankfurt     Whitehorse, späte Womo-Abgabe, Rückflug  
cani68
Bild von cani68
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 943
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Moin,

Canadream Run of Fleet 4. So ganz wohl ist mir dabei nicht, da der MH-A sicherlich etwas über unseren Bedürfnissen liegt.

Wir waren gerade mit der Run of Fleet 4 im Osten unterwegs, hatten dabei auf das SVC Modell gehofft, dann aber das MH-A Modell bekommen.
Das Ding ist schon lang und groß - OK, es geht immer noch größer - aber man kommt damit zurecht. Das Bett hinten ist schön groß, das Bad inkl. Dusche auch.
Bzgl. des Fahrkomfort bin ich mal gespannt, wie ihr das beurteilt. Auf holprigen Straßen wird man schon gut und laut duchgeschüttelt.
Ich würde für Yukon / Alaska (und ggf. andere Ort) wieder auf TC setzen

Kann man eigentlich keine staatlichen CG im Yukon reservieren?

IMHO geht es hier nach "First come / first serve" - ein Park Office o.ä. gibt es nicht, man muss sich selbst registieren und Geld (12$ / 20$?) in Umschlag stecken.

Camping Permit

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

Ef_von_Iks
Offline
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 638
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Empfehlung des Reisebüros: Canadream Run of Fleet 4. So ganz wohl ist mir dabei nicht, da der MH-A sicherlich etwas über unseren Bedürfnissen liegt.

Wir waren sowhol 2017 als auch jetzt im August/September 2019 mit dem MH-A von Canadream unterwegs. Wie schon geschrieben, das Platzangebot ist Prima. Je nachdem welches Modell man bekommt hätte es Platz für 6 oder 8 Personen. Da wir zu 5. waren wollten wir auch so ein großen.

Allerdings würde ich für Alaska das nicht machen. Wir hatten 3x Schotterstraßen:

- 1x 10km in wiederlichem Zustand

- 1x 23km im Wells Grey zum Clearwater Lake

- 1x 35km auf einem Highway, der zunächst übel im Zustand war und dann besser war

Bei den üblen Strecke meinte man es fliegt gleich alles auseinander. Bei den besseren (da konnte man dann 60-70km/h fahren) war es trotzdem abartig laut. 

Da wir schon in Namibia 3500km Schotterstraße in einem Pick-Up erlebt haben, wissen wir was einen da erwarten kann. Ich wöllte nicht viel länger als die 35km in so einem großen Teil über Schotter hoppeln. Da ist der TC sicher leiser, weil man das geschettere aus der Wohnkabine nicht mitbekommt. 

Von Fraserway gibt es ja noch die Overlander-Kategorie. Die habe ich im Westen ein paar mal gesehen und fand ich ganz cool. Normale Fahrerkabine für 4/5 Personen und dann trotzdem eine große Wohnkabine. Weiß nicht wo die preislich liegen, aber eventuell eine Alternative. 

 

Gruß

Felix

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2320
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie!

Ich erlaube mir ein paar Bemerkungensmiley.

Was wären denn dann so die Empfehlungen für die erste Nacht? 

Falls ihr keine frühe Übernahme habt, fahrt nach dem Großeinkauf zu dem von dir als Alternative angedachten CG. (Fox Lake)

Alles gut machbar, und der CG liegt schön am Lake. Ankommen, auspacken, und den ersten Abend genießen, so weit es das Jetleg erlaubtwink.

Der 05.07. - Auf dem Weg nach Valdez: Die Wanderung zum Gletscher kann man in 45 Min. schaffen, max. 1 Stunde mit Fotoshooting cheeky.  Die beiden Wasserfälle liegen direkt neben der Hwy., d.h. hier ist keine Wanderung notwendig. Am Gletscher selbst kann man auf dem Parkplatz nicht übernachten, aber ein paar Km weiter liegt ein sehr schöner CG, der Blueberry Lake State Rec. Site, (https://www.womo-abenteuer.de/campground/blueberry-lake-state-recreation-site-campground-valdez-alaska)., für mich einer der schönsten, ist natürlich aber wie immer, Geschmacksache. Von dort sind auch Wanderungen möglich. Nach Valdez ist es nur noch ein Hüpfer. Ich glaube, etwas von 60 km Länge.

Der 21.07. - Tok - Kluane NP - ist zwar machbar, zieht sich aber gewaltig. Grenzübergang ist auch noch am Weg. Es wird ein langer Tag geben.

Der 22. 07. - Kluane NP - ob das alles zu schaffen sein wird, mag ich zu bezweifeln. Für den Kluane NP wäre ein reiner Wandertag besser inverstiert.

Überhaupt habt ihr da einige Hammer-Etappen. surprise

Von Dawson City nach Tok ist es in einem Schub viel zu schade. Erstens könnt ihr nicht schnell fahren, da Gravelroad, dazu Grenzübergang, und um diese Strecke zu genießen, die nicht um sonst Top of the World heißt, braucht ihr viele Stopps. Teilt die Strecke auf 2 Tage auf. Es sind genug CGs unterwegs vorhanden, (s.unsere CG - Map), und auch viele Möglichkeiten zum Boondocking findet man überall.

Auch aufpassen, dass ihr kein Holz dabei habt, da es verboten ist dieses in die USA einzuführen. Natürlich auch kein frisches Fleisch, Obst und einiges mehr. 

 

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2696
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

@Felix

- 1x 35km auf einem Highway, der zunächst übel im Zustand war und dann besser war

 

Das war die erwähnte Princeton Summerland Rd; ist ja mehrheitlich Gravel! Hast du denn bei CanaDream gefragt ob du dort versichert bist?

MfG

Shelby

Ef_von_Iks
Offline
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 638
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Also ich habe vorher gefragt und sie meinten alle nummerierten oder benannten Highways auch wenn sie Gravel sind, sind zugelassen. Der Highway hat ja einen Namen. Aber ehrlich gesagt hab ich mir da auch nicht direkt Gedanken über den Versicherungsschutz gemacht. Gefährlich war er an sich nicht, auch nicht für die Reifen. Er hatte nur viele Schlaglöcher denen man ausweichen musste und deshalb nicht voran kam

Gruß 

Felix 

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2696
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie

 

Auch von mir ein paar Gedanken:

Valdez:

Du willst mit der Lu-Lu Belle ein Glacierfahrt unternehmen, ist OK, würde aber trotzdem  eine Glaciertour ab Serward unternehmen. (Kenai Fjords Tour) und die weite Fahrt bis Valdez weglassen; weil du zu deiener Zeit noch keine Bären sehen wirst und auch dfie Ueberfahrt bis Whittier die Wal-Sichtungen sicher ausbleiben. Die Fahrt auf dem Glenn Hwy ist etwas tolles; da kommst du am Mantanuska Glacier vorbei zum anschauen. Auch sind schöne CGs unterwegs zum übernachten.

Am Kluane Lake hat es 2 tolle CGs, würde diese berücksichtigen.

Anchorage: 2 Tage, na ja...., wenn ihr das so wollt

Moon Lake: Ist oft schon am frühen Nachmittag voll, weil wenig Sites; Alternative suchen.

Generell hätte ich eeine etwas andere CG Wahl getroffen.

 

MfG

Shelby

 

 

ALCAN-Stevie
Offline
Beigetreten: 21.08.2019 - 14:27
Beiträge: 9
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Vielen Dank erneut für die zahlreichen Hinweise.

@ Felix TC oder nicht TC, die Frage haben wir uns lange gestellt. Der Overlander hätte hier geholfen, doch bietet Fraser den ab Whitehorse leider nicht an. Warum eigentlich nicht,  bleibt ein Rätsel. 

Also haben wir uns aus eingangs beschriebenen Gründen gegen einen TC entschieden.

@ Jindra. Eigentlich haben wir den Early Bird gebucht. Vor 2 Jahren in Vancouver kamen wir gegen 11 Uhr vom Hof und haben noch die 13 Uhr Fähre erwischt. Hat alles super geklappt. Freunde sind in Whitehorse vor 2 Jahren allerdings erst um 14 Uhr mit ihrem TC los gekommen - trotz Early Bird. War halt etwas voller wurde ihnen gesagt.🤔 Daher mal schauen, wie das bei uns so klappt.... 

Danke für den Tipp in Valdez. Werden wir aufnehmen.

Von  Dawson nach Tok habe ich bisher viel Respekt gehabt - erst recht ohne Allrad im normalen WoMo - habei aber in vielen Reiseberichte  gelesen, dass dieses gut an einem Tag fahrbar sei... Hmmm. Wenn die Fähre in Valdez wieder im Di - Do - Sa Rhythmus fährt fehlt dann ein Tag (Mist).

@ Shelby  den Glenn Highway von Palmer nach Glennallen sind wir bei strahlendem Sonnenschein vor 3 Jahren gefahren. Das war phantastisch!!! Aber die Ecke Valdez kennen wir halt noch nicht. Was spricht denn eher für Seward und Kenai Fjord Tours i  Gegensatz zu Valdez? Beides bekommen wir nicht unter. Wenn eh  keine Wale im Prince William Sound zu sehen gibt, dann brauchen wir auch die Fähre nicht und würden wohl eher umplanen und evtl. Den Glenn Hwy nochmal in die andere Richtung fahren. 2 Tage Anchorage, naja, an dem einen Tag wollen wir auf den FlatMountain und den anderen Tag uns die Stadt no mal anschauen. Das haben wir vor 3 Jahren nur ganz kurz gemacht. 

Welche CG meinst Du am Kulane Lake?

Allen recht herzlichen Dank.

Bleibt noch die Frage Wie steht's mit Bären in Haines?

 

Viele Grüße 

Stevie

ALCAN-Stevie
Offline
Beigetreten: 21.08.2019 - 14:27
Beiträge: 9
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

@ Shelby: welche Vorschläge hättest Du denn für alternative CG Auswahl? Ich bin dankbar für jeden guten Tipp. 

smiley)

cani68
Bild von cani68
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 943
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Moin,

Bleibt noch die Frage Wie steht's mit Bären in Haines?

das gibt es Bären, aber wie immer auch keine Garnatie dass man sie sieht 🤨

Welche CG meinst Du am Kulane Lake?

Ich könnte mir hier vorstellen:
https://www.womo-abenteuer.de/campground/congdon-creek-campground-kluane-lake-yukon-territory-canada

https://www.womo-abenteuer.de/campground/cottonwood-rv-park-campground-destruction-bay-yukon-territory-canada

Million Dollar Falls CG fanden wir aber auch schön

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2696
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Hallo Stevie

 CG Kluane Lake:

Wir wählen als 1 PRIO den Cottonwood; ist zwar privat, hat aber IMHO die schönsten Sites direkt am See!

Die See Plätze im Congdon waren bei u/ Besuchen am frühen Nachmittag alle schon besetzt; logo kann man auch solche im hinteren CG-Teil nehmen, aber....

 

Bären:

Wir hatten schon einige Bären mitte August am Chilkoot erleben dürfen, aber wie schon erwähnt, das kann von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein. Hat auch Einfluss auf die Lachs-Wanderung!

Million Dollar hat uns z.B. gar nicht gefallen, zu dunkel, das kann man so oder so sehen......

 CG Tipps:

Tok: Tok Village, mit Car-Wash, falls  du dein RV nicht mehr kennst nach dem ToW!

Dawson: Yukon River oder Gold Rush mit duschen; bist halt direkt in der Town

Squirrel CG ist OK; wenn Nicht Valdez, dann im Tolsona CG nach Glennallen, toll am Fluss.

Glenn Hwy: King Mountain, super am Fluss

ev.Eagle River Nähe Anchorage

mit den privaten CG in Anchorage habe ich etwas Mühe

Hatcher Pass, nur bei trockener Witterung!

Denali NP:

Shuttle nach Wonderlake; hoffentlich wirst du nicht von den Moskitos gefressen!!

Fairbanks: Chena River ist OK

Moon Lake habe ich schon geschrieben

Lake Creek oK, oder besser vorher Snag Jct

Im Raum Haines Jct. Pine Lake(Kathleen Lake) nicht am See, aber Top ausgerüstet! oder Dezadeash Lake etwas windig aber sensationell.

Vom Kathleen oder Dezadeash fährst direkt nach Haines, Super Platz im Dorf Haines, wieder einmal mit Duschen etc. Haines Hitch Up.!!

Skagway: Pullen ist schrecklich; Dyea geht aber weg vom Schuss, fahr vor Carcross zum neuen CG Conrad!

Man könnte noch etwas mehr "werkeln", aber höre zuerst auf deinen Input!

 

Gruss

Shelby

 

cani68
Bild von cani68
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 943
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Moin,

Im Raum Haines Jct. Pine Lake(Kathleen Lake) nicht am See

Sind das nicht 2 verschiedene CG?
Pine lake CG liegt am Alaska Hwy - von Haines Jct. Richtung Whitehorse 
Kathleen Lake CG am Haines Hwy - von Haines Jct. Richtung Haines

Skagway: Pullen ist schrecklich; Dyea geht aber weg vom Schuss, fahr vor Carcross zum neuen CG Conrad!

Pullen ist wirklich nicht so schön - aber liegt halt im Laufweite zu allem in Skagway

Million Dollar hat uns z.B. gar nicht gefallen, zu dunkel, das kann man so oder so sehen......

Fanden wir garnicht so dunkel - hängt sicherlich vom Stellplatz ab.
Wir standen direkt am Eingang auf #04, direkt am Fluss / Wasserfall - hell und schön, einzig das Wasserrauschen drückt auf die Blase🙄

 

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2696
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

@Uwe

Sind das nicht 2 verschiedene CG?
Pine lake CG liegt am Alaska Hwy - von Haines Jct. Richtung Whitehorse 
Kathleen Lake CG am Haines Hwy - von Haines Jct. Richtung Haines

Ist richtig; der Pine ist ja von Haines Jct nur ein Steinwurf entfernt; also sehr gute Alternative.

Denke, dass man Skagway in 1-2 Std.gesehen hat; da ist eine Uebernachtung nicht zwingend notwendig; vor allem wenn die grossen Potte die Amis auskippen.frown Das RV parkiert amn in den diversen Seitenstrassen.

Wenn Skagway, dann den Dyea.

Million Dollar:

Fanden wir garnicht so dunkel - hängt sicherlich vom Stellplatz ab.
Wir standen direkt am Eingang auf #04, direkt am Fluss / Wasserfall - hell und schön, einzig das Wasserrauschen drückt auf die Blase🙄

 

Habe ich ja so geschrieben, kann  man so oder so sehen.wink

 

MfG

Shelby

 

 

cani68
Bild von cani68
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 943
RE: "Grosse Acht" Yukon / Alaska im Sommer 2020

Moin,

Habe ich ja so geschrieben, kann  man so oder so sehen.wink

Dann sind wir uns ja einig 😀

Ist richtig; der Pine ist ja von Haines Jct nur ein Steinwurf entfernt; also sehr gute Alternative.

OK, dann habe ich deinen Satz falsch interpretiert - gut dass es klar gestellt ist

vor allem wenn die grossen Potte die Amis auskippen.frown

Das ist leider wahr - lustig ist auch, dass wenn keine Pötte da sind, die Geschäfte etc. - wie wir erleben durften - fast alle geschlossen haben🙄
Und du hast sicherlich recht Skagway ist in 2-3h geschafft, und dann raus auf den Dyea CG - haben wir dummerweise 2017 nicht so gemacht.

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr