Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kanada für greenhorns

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnSaRa
Offline
Beigetreten: 20.01.2020 - 20:05
Beiträge: 4
Kanada für greenhorns
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
10.08.2020 bis 05.09.2020

Hallo,
wir überlegen gerade, ob wir im Spätsommer nach Kanada sollen. Geplant sind ca.  4 Wochen um den 10.8 rum, 2 Erwachsene und 1 Schulkind. Wir sind Wohnmobil-Neulinge!!!

  • Müssten evtl. die alten rosa Führerscheine vorher umtauschen gegen die neue Karte  ..  Müssten eigentlich erst in einigen Jahren umtauschen….
    In den USA gab es bisher nie Probleme. Sind die Kanadier da auch so?
  • RV: Um etwas wendiger zu sein, würden wir ein C 19 nehmen.  Zugleich ist die Frage, ob es dann bei schlechtem Wetter – und der Dauer- doch zu eng wird…
  • Flüge haben wir überlegt: Flug Hin und Rück Vancouver oder doch Calgary ? oder nur one way  ….?
  • Womo Rückgabe morgens und mittags!!!  zurückfliegen (machen Freunde immer so) erscheint uns zu knapp bei VAncouver zu knapp also oder doch eine Nacht dazwischen…. Bei CAlgery isr der Rückflug um 17 Uhr.. Könnte reichen.....?!

Die Route beinhaltet die typischen Ziele Whistler/ Jasper/ Lake Louise … und je nach dem südliche Rückroute.

Ein Gedanke war Jasper etc. so früh wie möglich einzuplanen, wegen des Wetters…

Evtl. mit Vancouver Island am Ende??

Alterrnativ alles von/ bis  Calgery aus.

 

Die Reservierung der CGs ist alles andere als einfach…. CG ausgebucht…  Also Route wieder irgendwo ziehen oder pressen ändern etc… Daher gibt es jetzt noch gar keine „gute“ Planung und ich verliere etwas die Lust…

Wir wollen evtl. auch mal 2 -3 oder gar 4 Nächte auf einem Platz bleiben. Man liest, dass es überall zu schön ist, um weiterzufahren.
Bei NP um Jasper, Lake Louise und Banff  lohnt es wohl.

  • Daher überlegen wir auch Etappen ohne Reservierung einzuplanen, damit wir noch etwas flexibel sind oder weil alles buchbare voll ist.. und hoffen auf first come .
    Aber wohin geht man, wenn alles voll ist???

Bei einigen Plätzen kann man leider nur per mail anfragen oder reservieren und muss zur weiteren Planung auf die Antwort warten…

  • Es stellt sich die Frage, ob man Wasseranschluss braucht. Wenn ich es richtig verstehe, kann ich das ja auch so auf dem CG beziehen, man muss ja eh dumpen.
  • Strom? Der Hauptverbraucher ist der Kühlschrank, sofern nicht gasbetrieben?
    Ist das Gas dann schnell leer?
    Andere Geräte wie Foto laden alle per USB….

Jede Menge Tipps zu Campern habe ich durchgelesen!! Danke dafür!!

In bisherigen Urlauben habe ich immer eine flexibel Expander-Wäscheleine mit bereits Klammern dran mitgenommen (gab es mal beim Kaffeeanbieter…). Hat bisher immer geholfen, da man sie fast überall spannen kann. Mit Handtüchern o-ä. dient es auch als Blickschutz. Zudem ein billige Fleecedecke von Ikea. Kann sowohl als Decke als auch als Handtuch etc.  genutzt werden…

Vg An mit Mann und Kind

 

AnSaRa
Offline
Beigetreten: 20.01.2020 - 20:05
Beiträge: 4
RE: Kanada für grennhorns

one way: Calgery, war besser wg der CG Reservierungsmöglichkeiten, andersrum war zu oft voll





Mo, 10. Aug WM CG reservieren
Di, 11. Aug   banff  
Mi, 12. Aug Fahrt Lake Louise CG reservieren
Do, 13. Aug Wandern Lake Louise CG reservieren
Fr, 14. Aug Wandern Lake Louise CG reservieren
Sa, 15. Aug Wandern Lake Louise CG reservieren
So, 16. Aug Fahrt Whapiti CG reservieren
Mo, 17. Aug Wandern Whapiti CG reservieren
Di, 18. Aug Wandern Whapiti CG reservieren
Mi, 19. Aug Wandern Whapiti CG reservieren
Do, 20. Aug Fahrt Mt Lobson Robson Lodge
Fr, 21. Aug Wandern Mt Lobson Robson Lodge
Sa, 22. Aug kurze Fahrt blue river  
So, 23. Aug kurze Fahrt Kamloops reservieren
Mo, 24. Aug Wandern Kamloops reservieren
Di, 25. Aug kurze Fahrt Whistler riverside resort CG  reservieren
Mi, 26. Aug Wandern Whistler CG  reservieren
Do, 27. Aug Wandern Whistler CG  reservieren
Fr, 28. Aug kurze Fahrt Klahanie reservieren
Sa, 29. Aug Wandern Klahanie reservieren
So, 30. Aug Fahrt/ Puffer     
Mo, 31. Aug Fahrt/ Puffer     
Di, 01. Sep Fahrt/ Puffer     
Mi, 02. Sep Fahrt/ Puffer     
Do, 03. Sep letzter Tag VC Stadt reservieren
Fr, 04. Sep Womo abgeben Hotel  
Sa, 05. Sep Rückflug Vc  
AnSaRa
Offline
Beigetreten: 20.01.2020 - 20:05
Beiträge: 4
RE: Kanada für grennhorns

VAriante 2,





    Calgary  
Mo, 10. Aug WM Calgary CG reservieren
Di, 11. Aug   banf  
Mi, 12. Aug Fahrt Lake Louise CG reservieren
Do, 13. Aug Wandern Lake Louise CG reservieren
Fr, 14. Aug Wandern Lake Louise CG reservieren
Sa, 15. Aug Fahrt Whapiti G reservieren
So, 16. Aug Wandern Whapiti G reservieren
Mo, 17. Aug Fahrt Mt Robson Lodge  
Di, 18. Aug Wandern Mt Robson Lodge  
Mi, 19. Aug Fahrt blue river  
Do, 20. Aug kurze Fahrt Kamloops reservieren
Fr, 21. Aug Wandern Kamloops reservieren
Sa, 22. Aug kurze Fahrt Whistler riverside resort CG  reservieren
So, 23. Aug Wandern Whistler CG  reservieren
Mo, 24. Aug kurze Fahrt Klahanie reservieren
Di, 25. Aug Wandern Klahanie reservieren
Mi, 26. Aug sightseeing Vancouver reservieren
Do, 27. Aug sightseeing Vancouver reservieren
Fr, 28. Aug Fahrt Manning  
Sa, 29. Aug Wandern Manning  
So, 30. Aug Fahrt/ Südstrecke Kelowa  
Mo, 31. Aug Fahrt/ Südstrecke Revelstoke  
Di, 01. Sep Fahrt/ Südstrecke Golden  
Mi, 02. Sep ? Puffer  
Do, 03. Sep ? Puffer  
Fr, 04. Sep Putzen Calgary Stadt reservieren
Sa, 05. Sep Womo abgeben/ Flug    

Vg An, 

P.S. habe mir auch mal die Routenplanung von Sandi angeschaut.

Bis auf Angeln passt es ja auch . Leider ist sie nicht mehr online, um zu berichten, was aus der Reise wurde.

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2698
RE: Kanada für greenhorns

Hallo

zu dem:

RV: Um etwas wendiger zu sein, würden wir ein C 19 nehmen.  Zugleich ist die Frage, ob es dann bei schlechtem Wetter – und der Dauer- doch zu eng wird

Mit dem C 19, vermutlich von Cruise Canada, wirst du nicht glücklich, wähle mindestens ein 22/23 ft. MH Modell. !!

Rückflug 17.00 ab Calgary geht sicher, haben wir immer gemacht. IN VC kommst drauf an, wann der Flieger geht.

Wasseranschluss ist gut; bieten aber die meisten in den Prov. Parks und viele CGs in den NP nicht an. Nun, du kommst immer wieder zu Wasser, eigentlich kein Problem.

Also ohne Reservierung auf dem Jcefield PKW, geht in der HS nicht mehr viel; bei den CG auf fcfs Basis ist ein frühes einschecken dann Pflicht.

Route 1 one Way: da geht das einbinden von VI, bei Route 2 nicht.

Fragen:

-Calgary CG, wieso?

- Banff nur 1 Nacht

- Blue River, warum?, willst die Safari Boot Tour machen?

- Kamloops, wandern?

- Klanahie, willst du beim Stawamus Chief  wanden?

Auf dem Jcefield PKWY hätte es tolle Hikes, da wären 1-2 Uebernachtungen sicher ideal für Wanderer

 

Das die ersten Eindrücke.

 

MfG

Shelby

 

PS: Wenn du BC diesen Sommer besuchen willst darfst du nicht mehr lange überlegen, sonder RV und Flug fixen!!

Chris
Bild von Chris
Offline
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 2072
RE: Kanada für greenhorns

Hi An ?

willkommen in unserem Forum. Unsere Womo-Abenteuer-Map hast Du sicher schon gefunden. Zu Deiner Reisezeit kannst du auch von Vancouver aus starten. Schnee kann es immer geben auch im Sommer. Du bist dann etwas später in den Rockys und es ist vielleicht nicht mehr so voll. Schau doch mal in die Reiseberichte, hier kannst Du nach Reisezeit, Start und Ziel sortieren.

Wir waren 2009 (ist schon lange her) vier Wochen in Kanada und sind von Calgary aus gestartet. Wenn Du Vancouver Island und den Waterton Lakes wegläßt, könnt Ihr eine schöne Runde fahren.  Zum Schluss kann man noch ein bis zwei Tage Vancouver im Hotel anhängen. Diese Stadt ist immer sehenswert und gehört zu meinen Lieblingsstädten.

Bei einer Rundreise sehr Ihr auf jeden Fall mehr. Zuerst könntet Ihr die nördliche Route fahren und rückwärts die südlichere. 

Ich würde Euch raten, ein etwas größeres Wohnmobil zu nehmen, vielleicht so  22 feet, damit Ihr ein richtiges Bett habt. Ansonsten müßt Ihr immer im Alkoven übernachten. Wir persönlich lieben die großen Wohnmobile und hatten nie Schwierigkeiten. Man gewöhnt sich sehr schnell an das Fahren.

Wasseranschluss und auch Elektroanschluss braucht Ihr nicht jeden Tag. Dumpen ist meist erst nach drei bis vier Tagen angesagt. Man kann auch die Sanitäranlagen auf dem CG nutzen. 

Hier mal eine mögliche Route, auf der Ihr viel sehen werdet. Die Tage müsstet Ihr dann entsprechend verteilen. In Jasper und Lake Louise müßt Ihr nicht jeweils vier Tage verbringen. Doppelübernachtungen sind gut.

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

https://interessanteorte.com/

Ef_von_Iks
Offline
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 638
RE: Kanada für greenhorns

Hallo An, 

Zu dem 19' Womo wurde ja schon das meiste gesagt. Die die 22-26' sind auch noch gut zu fahren, brauchen kaum mehr Sprit, sind aber wesentlich komfortabler. 

Ihr solltet wie Shelby sagt zügig die Flüge, das Womo und die CGs in den NPs buchen weil die werden nicht mehr günstiger oder mehr. 

Wenn ihr noch die Wahl habt, dann würde ich die Variante 1 empfehlen. Eventuell kann man von Lake Louise noch den Yoho NP einbauen. Man fährt von dort nach Field ca. 45 min. Auch könnte man zwischen Mt. Robson PP so fahren: Mt. Robson - Clearwater (Wells Grey PP) - Green Lake - 70. Mile House - Lillooet - Whistler.

Bei eurem Puffer könnt ihr auch noch nach Vancouver Island. Vielleicht nicht nach Tofino, sondern die Süd Route Nanaimo - Cowichan Lake - Juan de Funca - Victoria. Man könnte auch von Nanaimo erst noch etwas Richtung Tofino und so Little Qualicum Falls PP und Stamp River PP mit machen. Wir haben dort Ende August 7 Bären gesehen. 

Wenn ihr Vancouver anschauen möchtet könnt ihr eventuell auch ein Mietwagen nehmen. Andernfalls gibt des CGs die gut an den ÖPNV angeschlossen sind. 

Noch zur Abgabe und Rückflug. Wir sind YVR - FRA direkt zurück geflogen. Unser Flug ging glaub um 16:10 los. Die Wohnmobile bei den meisten Vermietern müssen bis 10 Uhr abgegeben sein. Von daher sollte das gehen. Wenn ihr noch Zeit übrig hättet: Auf der Insel auf der der Flughafen ist, ist eine Outlet Mal und man kann kostenlos mit dem Skytrain dort hin fahren (2 Stationen).

Wir waren letztes Jahr zur ähnlichen Zeit (eine Woche später) unterwegs und sind Vancouver - Vancouver mit VI gefahren. Das ging auch, man hatte aber einige lange Etappen drin. Unser Reisebericht

Gruß 

Felix 

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7451
RE: Kanada für greenhorns

Hallo An,

herzlich willkommen hier bei uns im Womo-Abenteuer-Forum.

Mit eurem Zeitbudget ist auf jeden Fall eine tolle Rundtour ohne VI drin oder eine One-way-Route mit VI.

Die Reservierung der CGs ist alles andere als einfach…. CG ausgebucht…  Also Route wieder irgendwo ziehen oder pressen ändern etc… Daher gibt es jetzt noch gar keine „gute“ Planung und ich verliere etwas die Lust…

Ich vermute, da hast du dich etwas in die Irre führen lassen. Wenn du bei der Campgroundreservierung volle vier Tage angibst, ist es sicher schwer, noch verfügbare Plätze zu finden. Ich glaube aber nicht, dass alles schon voll ist, aber ihr müsst evtl. damit leben, die site zu wechseln. Ist aber mit dem Wohnmobil kein Problem und ihr seid tagsüber sowieso unterwegs und fahrt erst nachmittags/abends wieder auf den Platz. Also im Zweifelsfall nach einzelnen Übernachtungen suchen.

Wir wollen evtl. auch mal 2 -3 oder gar 4 Nächte auf einem Platz bleiben. Man liest, dass es überall zu schön ist, um weiterzufahren.
Bei NP um Jasper, Lake Louise und Banff  lohnt es wohl.

2 Nächte ok, 3 oder 4 finde ich an einem Ort schon fast wieder zuviel. Da müsst ihr dann schon immer entsprechend weit ausschwärmen, was wieder zusätzlich Zeit und Kilometer kostet. Das lässt sich sicher besser lösen.

Unsere Reise durch Kanada haben wir zu etwa derselben Reisezeit gemacht. Schau gerne mal in meinen Bericht.

Wir waren auch zu dritt unterwegs. Wie alt ist denn euer Schulkind? Unseres war 10 Jahre alt und wir waren mit einem Truck Camper unterwegs, den wir total klasse fanden. Fährt wesentlich flotter als ein C-Class Wohnmobil, wir hatten einen spritsparenden Diesel, die dritte Person kann ordentlich im Fahrzeug angeschnallt sitzen und sieht genauso gut hinaus wie die beiden vorderen. Man reist wesentlich ruhiger, weil man das Geklappere des Aufbaus nicht hört.

Nachteil 1 (wenn man das als solchen sehen will, für uns war es keiner): Es gibt keinen Durchgang vom Fahrerhaus zur Wohnkabine. Da muss man außenrum gehen.

Nachteil 2: Die dritte Person schläft auf dem Dinettenbett, das man abends und morgens dann jeweils umbauen muss.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

gugusch
Offline
Beigetreten: 11.11.2014 - 14:53
Beiträge: 134
RE: Kanada für greenhorns

Hi,

wir waren zu zweit mit dem C19 unterwegs und für zwei war er mit Einschränkungen (es gibt, anscheinend konstruktionsbedingte Probleme- der Schieber des Abwassertankes ist hinten, nicht an der Seite. das bedeutet er ist extrem empfindlich und schließt dann nicht richtig)) gut. Zu dritt wäre er, insb. bei unsicherem Wetter zu eng.

Viel Spaß

Gudrun

AnSaRa
Offline
Beigetreten: 20.01.2020 - 20:05
Beiträge: 4
RE: Kanada für greenhorns

Hallo und Danke an alle,

die so nette und wertvolle tipps gegeben haben.

Der Familienrat muss da tagen...

Leider macht mein Rechner Probleme, weshalb ich im Moment nicht online gehen kann und am Handy tippen ist nicht so mein Ding....

Daher habe ich mich jetzt erst mal wieder mit Landkarten !! hingesetzt und losgeplant...

Wohnmobil habe ich mir bei einem Verleiher hier angesehen. War eines mit knapp 6 Meter ...

Grundriss ganz anders als bei den amerikanischen. ...

LG An

 

 

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7451
RE: Kanada für greenhorns

Hallo An,

Wohnmobil habe ich mir bei einem Verleiher hier angesehen. War eines mit knapp 6 Meter ...

Grundriss ganz anders als bei den amerikanischen. ...

hiesige Wohnmobile unterscheiden sich nicht nur im Grundriss von den amerikanischen😬... Da hast du auch in der Wertigkeit deutliche Abstriche zu machen.

Knapp 6m sind für amerikanische Verhältnisse ja echt putzig.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Ef_von_Iks
Offline
Beigetreten: 28.02.2019 - 13:17
Beiträge: 638
RE: Kanada für greenhorns

Hallo An,

Also die europäischen Wohnmobile haben mit den merikanischen gemeinsam, dass man damit fahren kann und schlafen kann. Das war es dann auch schon. 

6m Wohnmobile nennt man dort Vans laugh​​​​​​

Wir hatten das letzte Mal ein 32' mit 2 Slide-out. Also knapp 11m und dann nochmal um ca. 50cm verbreiterbar. In Europa sind die Wohnmobile 2,40m breit, in Nordamerika 2,60m dadurch hat man natürlich auch mehr Platz innen. Da die Straßen aber breiter sind ist das kein Problem. Slide-out findet man in Europa bisher noch sehr selten. 

Die Verarbeitung ist Lichtjahre von den Europäischen entfernt. Es klappert, scheitert und Quitscht alles. Alles ist möglich billig. Die Dämmung ist quasi nicht vorhanden, weshalb man bei einstelligen Temperaturen schon heizen muss. Die Heizung und Klimaanlage ist dafür so laut, dass man beim Betrieb nur schwer schlafen kann. Zur Beruhigung: wir hatten im Jasper morgens um 8 Uhr 1°C. In der Nacht lief mehrmals die Heizung kurz (für 5-10min) an. Das ist dann schon erträglich.

Gruß 

Felix 

__________________________________________________________________________________

Jedes große Abenteuer beginnt mit den Worten: Ich glaube ich kenn da 'ne Abkürzung.