Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

24 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
14.08.2019

Hallo liebes Forum,

zunächst möchte ich mich für die tolle Website bedanken und die vielen wertvollen Tipps, die es hier gibt. Ich habe schon viele Anregungen aufgenommen, aber sicher kommen noch einige Fragen für uns mit der Zeit der Planung dazu...

Wir sind zwei vierköpfige Familien und wollen mit zwei Wohnmobilen diese Reise ab Las Vegas gemeinsam unternehmen. Vorab haben wir noch eine Mietwagentour geplant über Los Angeles, San Francisco und über Yosemite  dann nach Las Vegas. Ab hier werden wir die Wohnmobile am Mittwoch übernehmen bei zwei verschiedenen Anbietern.

Wir wollen die schöne Natur genießen und einige Wanderungen machen, soweit es die Wärme zuläßt.

Am ersten Tag kommen wir sicher erst später im Valley of Fire an und hoffen noch einen Platz mit Stromanschluss zu bekommen. Bei der viel beschriebenen Hitze sicher mehr als notwendig. Hier gleich die Frage, gibt es teilweise auch die Möglichkeit sich mit zwei RVs einen Stellplatz zu teilen, wenn es nur noch einen gibt? Gibt es hierzu Erfahrungen? Wir haben ein 25-27ft und ein 25ft Wohnmobil reserviert.

In der Mitte der Tour sind wir noch nicht ganz schlüssig, ob wir einen Tag weniger im Canyonlands NP bleiben und noch eine Übernachtung bei  Mesa Verde einbauen. Allerdings ist die Strecke ja schon sehr weit. Könnte man hier alternativ die Navajo Dwellings zwischen Monument Valley und Lake Powell ansehen? Oder geht das nur mit der 8 stündigen Wanderung?

Leider sind wir am Lake Powell am Wochenende, was wahrscheinlich zu größerem Andrang beim Antelope Canyon führt.  Ist hier die Empfehlung unbedingt vorzureservieren auf die Gefahr hin, dass es dann bewölkt ist?

Zwischen Grand Canyon und Las Vegas bräuchten wir vermutlich noch eine Zwischenübernachtung, was wäre da der ideale Campingplatz?

Wohnmobilabgabe ist am 28.08..

Wie sind denn Eure Erfahrungen mit Stellplätzen ohne Strom, Duschen etc. Wir lange könnten da die Wasservorräte etc. reichen? Das gilt vor allem für die 3 Nächte in Arches und Canyonlands. Ich kann das überhaupt nicht einschätzen wieviel Wasser man zum Duschen braucht (4Pers.) und wie gut man bei großer Hitze ohne Stromanschluss auskommt. Ab wieviel Nächten sollte man wieder Wasser nachfüllen und dumpen können? Batterie aufladen?

Ihr merkt schon: Wir sind die absolut blutigen Wohnmobilanfänger ohne jegliche Erfahrung und sind fülle alle Anregungen dankbar.

Vielen Dank schon jetzt für Eure wertvollen Anregungen.

Grüße

Birgit

Hier unsere bisherige Planung, Außer den Hotels in Las Vegas ist noch nichts gebucht.








TAG   Monat Von Bis Meilen km Fahrzeit + 35% Übernachtung
14. Mi August Las Vegas Valley of Fire 50 80,45 01:21 Atlatl Rock CG
15. Do August Valley of Fire Zion 130 209,17 03:22 Zion Canyon Campground
16. Fr August Zion Zion 0 0 00:00 Zion Canyon Campground
17. Sa August Zion Bryce Canyon 150 241,35 03:22 Rubys Inn, CG 
18. So August Bryce Capitol Reef 120 193,08 03:22 Fruita CG, Alternative?
19. Mo August Capitol Reef Arches /Moab 152 244,568 03:22 Devils Garden CG, Alt?
20. Di August Arches /Moab Dead Horse State P 0 0 00:00 Evtl. Kayenta CG
21. Mi August Dead Horse State P Dead Horse State P 62 99,758 02:01 Kayenta
22. Do August Dead Horse State P Monument Valley 150 241,35 03:36 The view CG
23. Fr August Monument Valley Lake Powell 125 201,125 02:42 Waheap RV
24. Sa August Lake Powell Lake Powell 125 201,125 02:42 Waheap RV
25. So August Lake Powell Grand Canyon 120 193,08 02:55 Mather oder Trailer park
26. Mo August Grand Canyon Grand Canyon   0 00:00  
27. Di August Grand Canyon Zwischenstation ??? ??? ??? Kingman???
28. Mi August Zwischenstation Las Vegas ??? ??? ??? Hotel

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hi Birgit,

...mal eben schnell ein paar Kommentare von mir wink :

Im Bryce geht auf den North oder Sunset CG, beide sind viel schöner.

Den Arches und somit den Devils Garden würde ich auf jeden Fall zwei Nächte einplanen, dafür eine Nacht am Wahweap streichen. Vom DHP SP solltet Ihr auch einen Abstecher in die Canyonlands machen, grandiose Landschaft!

Am GC auf jeden Fall den Mather CG wählen, deutlich schöner als der Trailer.

 

Sonst sieht es doch gut aus wink!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hi Birgit,

...kleiner Nachtrag zum letzten Abend im Womo. Wir haben da schon mal vom GC kommend den Boulder Beach CG angesteuert:

https://www.womo-abenteuer.de/campground/boulder-beach-campground-boulder-city-las-vegas-nevada

...schönes letztes Lagerfeuer und am nächsten Morgen auch nicht zu weit nach Las Vegas zur Abgabe wink...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Kochi,

vielen Dank für die Anmerkungen und den "Zwischenstopptipp".  Es ist ja noch nichts in Stein gemeißelt...

Vom Dead Horse State Park wollten wir in jedem Fall die Canyonlands erkunden ich hoffe das ist ein guter Ausgangspunkt. Auf dem Willow Flat ist es sicher eher unwahrscheinlich, dass wir für zwei RVs noch einen Platz bekommen.

Grüße

Birgit

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hi Birgit,

...doch doch, der DHP eignet sich sehr gut dafür wink, zumal der CG dort echt klasse ist!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Schnathi
Bild von Schnathi
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 31.03.2014 - 14:07
Beiträge: 683
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Birgit,
Mist, ich hatte gerade schon was geschrieben, jetzt ist es weg. Also nochmal.
Ich unterschreibe bei Kochi, was die 2. Nacht Arches angeht. Mesa Verde würde ich nicht noch machen, das wird sonst zu viel Fahrerei, meine ich. Wenn euch indianische Kulutr interessiert, könntet ihr hier zwischen dem Bryce und dem Capitol Reef Mittagspause machen, der Foodtruck davor ist himmlisch!

2 RVs auf einer Site geht nicht, meine ich. Nur ein PKW zusätzlich wäre in Ordnung.

Antelope Canyon: würde ich dann tatsächlich vorher reservieren, gertade am Wochenende.

Dusche/Strom: also, das ist natürlich so eine Sache, gerade mit Teenies und deren Duschzeit. Zur Not müsst ihr halt nochmal auffüllen und dumpen zwischendurch auf dem Weg durch Moab (da werdet ihr vermutlich eh einkaufen)

Übrigens finde ich den Rubys Inn mit Teenagern gar nicht so verkehrt, der Pool und der Hot Tub sind ganz nett.

LG
Kathi

BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Kathi,

vielen Dank, super Tipp mit dem Stopp vor Capital Reef, das werden wir definitiv in Erwägung ziehen.

Das ist jetzt vielleicht eine blöde Frage, weil es schon irgendwo steht, aber wie kann ich in Moab dumpen und Wasser auffüllen - an einer Tankstelle?

LG

Birgit

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hi Birgit,

...hier kann man in Moab dumpen wink:

https://www.womo-abenteuer.de/comment/59385#comment-59385

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Schnathi
Bild von Schnathi
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 31.03.2014 - 14:07
Beiträge: 683
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Dumpen könnt ihr auch noch auf dem Kayenta CG, wir haben das so gemacht und dann nur in Moab an einer Tankstelle Wasser aufgefüllt. Außerdem hatten wir während des Einkaufens auch noch eine Wäsche in Moab angeschmissen.

Hier noch ein Bild von dem Streetfoodtruck. Das finden bestimmt Teenies auch cool.

LG
Kathi

Dolie
Bild von Dolie
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 07.08.2018 - 22:06
Beiträge: 75
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo,

wie wäre es, Lake Powell und Grand Canyon umzudrehen? D.h. vom Monument Valley zum GC, danach zum Lake Powell und wieder Richtung LV?

Nur so ein Gedanke...

Viele Grüße, Dorith

Schnathi
Bild von Schnathi
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 31.03.2014 - 14:07
Beiträge: 683
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

@Dorith: Warum  sollte man das machen? Das sind dann 170 Meilen mehr. So schlimm wird das Wochenende am Lake Powell schon nicht werden.

LG
Kathi

Dolie
Bild von Dolie
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 07.08.2018 - 22:06
Beiträge: 75
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Ja, stimmt. Das bringt nichts. Da hatte ich einen Dreher im Kopf.

Gruß, Dorith

uli m.
Bild von uli m.
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 29.08.2011 - 10:10
Beiträge: 1487
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Birgit,

bzgl. Wasser und Strom: auch bei 4 Personen kommt Ihr 2 Tage mit einem Wassertank aus, Ihr müsst nur ein wenig darauf achten, dass sparsam geduscht wird. Die Bordbatterie reicht hier ebenfalls locker aus.
Wenn Ihr vom Devils Garden CG zum Kayenta CG im Dead Horse Point wechselt, solltet Ihr kurz in Moab Frischwasser auffüllen.  Dumpen könnt Ihr oben im Kayenta. Dort hat übrigens jede Site Stromanschluß.

Liebe Grüße

Uli
Scout Womo-Abenteuer.de

BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo zusammen,

gut zu wissen, danke für den Hinweis Uli, auch Euch Kathi und Dorith. Der Foodtruck sieht vielversprechend aus.

Was meint ihr denn nochmal zum Arches und der Übernachtung im Devils Garden. Wir dachten wenn wir dort eine Nacht sind und am nächsten Tag morgens noch eine Wanderung machen, könnten wir am Nachmittag weiter über Moab zum Kayenta fahren. Ist das dann zu kurz im Arches? Alle Beteiligten haben etwas Respekt vor der vielbeschriebenen Hitze im August und dem fehlenden Stromanschluß in Devils Garden. Ist das schon jemand passiert, dass es nicht auszuhalten war und ihr dann doch woanders übernachtet habt?

Und im Canyonlands müssen wir uns vermutlich dann auf den Bereich "Island in the sky" beschränken. Da könnte man doch sicher an einem Tag alle wichtigen Aussichtspunkte abdecken?

Hat hier schonmal jemand Mountainbikes gemietet und damit eine Tour gemacht? Wahrscheinlich wird das im August zu heiß sein, oder?

Ein Frage nochmal zur letzten Strecke nach dem Grand Canyon. Schafft man das gut an einem Tag bis Lake Mead / Boulder?

Ich habe schon überlegt, ob es sinnvoll gewesen wäre das ganze in umgekehrter Richtung zu machen. Wir dachten eben vielleicht ist es Ende August im Grand Canyon schon etwas "milder". Aber das kann ja von Jahr zu Jahr verschieden sein.

Wegen des Antelope Canyon: gibt es da nur die zwei Anbieter, die man online buchen kann?

Sicher fallen mir bald noch mehr Fragen ein smiley. Danke an alle schon jetzt.

Grüße

Birgit

 

 

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 426
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Birgit,

Aber das kann ja von Jahr zu Jahr verschieden sein.

Genau so ist es. Und ein Drehen der Route bringt nicht viel, denn im Arches wärt ihr dann zu gleichen Zeit. Ich würde eher zuerst in den Dead Horse Point SP fahren, dort eine Nacht bleiben, am nächsten Morgen dann Island in the Sky, von dort evtl. über Moab (Wasser nachfüllen) in den Arches und dort dann zwei Nächte bleiben. Das Problem mit der möglichen Hitze habt ihr dann natürlich immer noch. Aber für mich war der Devils Garden CG das absolute Highlight unserer Reise.

 

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 7 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2960
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Moin Birgit 

den Bereich Island in the Sky kannst du gut an dem einen Tag erkunden, nach der ersten Nacht im DHPSP.  Buche hier gleich zwei Nächte sobald dies möglich ist. 

Im August ist es überall in dem Reisegebiet heiß 😅. Man gewöhnt sich daran und im Arches. Kann man auch viele kurze hikes machen.  Was ihr möglich wäre: zwei Nächte im Arches und nur eine Nacht am Lake Powell. Wenn ihr gegen 9 Uhr im MV startet seid ihr locker bis Mittag am AC.  Ihr kommt direkt am Lower AC vorbei und seid Nachmittags am Lake. 

Wollt ihr auch Horseshoe Bend ansehen? Dieser liegt gleichfalls direkt auf dem Weg zum nächsten Ziel: GC

GC in einem Rutsch bis Boulder: 👍

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Tipps schon jetzt:

Wir haben uns jetzt nochmal zusammengesetzt und einige Campgrounds schon gebucht, die in den Nationalparks sind dann nächste Woche auf Termin gesetzt., wir hoffen das klappt.

Gerade habe ich beim "surfen" folgenden Hinweis  auf der Seite vom Dead Horse Point State Park ( https://stateparks.utah.gov/parks/dead-horse/ )

entdeckt:


"Upcoming Road Construction in 2019: Dead Horse Point State Park is working with the Utah Department of Transportation (UDOT) to improve our roads within the park during the months of July and August, 2019. This project is currently undergoing the bidding process and we will have more specific details in the coming weeks.

ROAD CLOSURE: The road from the Visitor Center to the Point Overlook for 3-10 days during the construction period because the road is too narrow to accommodate both construction and traffic. We are doing everything in our power to close the road for as few days as possible. The exact dates of the road closure will be posted as soon as the contract for the project has been awarded by UDOT and the selected contractor designates the closure dates.

During the short road closure, the Wingate and Kayenta campgrounds and Wingate yurts will all be closed. To avoid potential cancellations, we will not be accepting camping and yurt reservations for Kayenta and Wingate accommodations for July and August until we know the dates of the closure. We apologize for this inconvenience and will communicate updated information as we obtain it."


Das Datum ist zwar noch nicht raus, aber könnte uns und viele andere ja dann auch treffen.

Hat jemand einen Vorschlag für eine schöne Alternative zum Übernachten?

Oder sollte man dann zurück nach Moab.

Sonst sollten wir vielleicht doch noch eine lieber Nacht im Devils Garden dranhängen und in Moab nur eine Nacht bleiben.

Grüße

Birgit

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 426
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Birgit,

unter diesen Voraussetzungen würde ich mir in jedem Fall einen Platz im Devils Garden für 2 Nächte sichern. Ich hab ja oben schon geschrieben, dass das sowieso meine Wahl wäre. Dann könnt ihr abwarten, ob euch das mit der Sperrung überhaupt betrifft und dann noch umdisponieren. Den Platz im Arches kannst du dann wieder stornieren - da freut sich dann jemand anders.

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hi Birgit,

...eine zusätzliche Nacht im Arches ist schon echt gut.

Ansonsten könnte ich Dir noch die beiden CG's ans Herz legen:

https://www.womo-abenteuer.de/campground/horsethief-campground-dead-hors...

https://www.womo-abenteuer.de/campground/willow-flat-campground-island-s...

Beide sind eine gute Altenative wink!

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Irma und Kochi,

so werden wir es machen, eine zusätzliche Nacht im Arches und dann mal sehen was geht, im Notfall können wir ja auch eine Nacht in Moab bleiben.

Vielleicht haben wir ja doch eine Chance auf dem Willow Flat, wenn wir früh dran sind...

Danke und Grüße

Birgit

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6557
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Birgit,

Vielleicht haben wir ja doch eine Chance auf dem Willow Flat, wenn wir früh dran sind...

das ist absolute Glückssache, dieser CG hat nur 13 sites.

Aber der oben genannte Horsethief CG ist wesentlich größer und wir konnten dort im August schon problemlos unterkommen. Dieser ist Natur pur ohne jeglichen Schnickschnack, aber sehr schön gelegen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

 Hallo zusammen,

inzwischen ist unsere Route fest gebucht mit allen Übernachtungen. Die Buchung im Kayenta hat auch noch geklappt, da die Straße bis dahin wohl wieder fertig ist...

Bald geht es los.

Ich habe nun noch eine Ergänzung:

vor der WOMO-Übernahme in Las Vegas fahren wir noch eine Runde mit dem Mietwagen von Las Vegas über Los Angeles, San Francisco und zurück nach Las Vegas teilweise nicht beide Familien zusammen.

Vielleicht hat hierzu noch jemand den einen oder anderen Tipp. Das wäre super!

 

Route wie folgt:









TAG   Monat   Von Bis Meilen km Fahrzeit Google Maps Fahrzeit + 35%  
2. Fr August Mittwoch Stuttgart Las Vegas          
3. Sa August Donnerstag Las Vegas Palm springs 291 468,219 5:00 6:45 Über Joshua Tree NP
4. So August Freitag Palm springs LA 100 160,9 3:30 4:43

über Huntington Beach

 

5. Mo August Samstag LA LA   0   0:00  
6. Di August Sonntag LA LA   0   0:00  
7. Mi August Montag LA San Simeon 260 418,34 4:15 5:44  
8. Do August Dienstag San Simeon Monterey 100 160,9 2:25 3:15  
9. Fr August Mittwoch Monterey San Fran 114 183,426 2:15 03:02  
10. Sa August Donnerstag San Fran San Fran 0 0   00:00  
11. So August Freitag San Fran Yosemite 211 339,499 04:15 05:44

Übern. in Oakhurst

12. Mo August Samstag Yosemite Bishop 140 225,26 2:15 03:02  
13. Di August Sonntag Bishop Las Vegas 320 514,88 05:45 07:45

 

 

Am ersten Tag fahren wir von Las Vegas dann nach Palm Springs und wollen einen kurzen Abstecher in den Joshua Tree NP machen. Würdet ihr empfehlen nur an der Nordseite zu bleiben, die View-points anzuschauen und dann über diese "schnelle" Route nach Palm Springs zu fahren oder lohnt es sich die Fahrt durch den Park von Nord nach Süd zu machen?

Kann man denn den Jahres-NP-Pass im Joshua Tree kaufen? Oder ist die erste Möglichkeit dann am Yosemite?

 

Auf der Fahrt von Palm Springs nach LA (Hotel liegt in Hollywood) dachte ich es wäre schön in einer Surfer-Stadt am Strand wie Huntington Beach einen kurzen Halt zu machen (an dem Wochenende ist ein Surf Wettbewerb). Hier könnte man durch die Berge fahren oder einfach an Riverside Corona vorbei. Welche Strecke ist zu empfehlen?

 

Hat von Euch jemand auf dem Abschnitt des HW 1 bis Monterey schon von der Küste aus Wale gesehen und kann einen guten Punkt empfehlen. Zur einer Whale-watching tour wird es uns vermutlich zeitlich nicht reichen.

 

Im Yosemite wollten wir über Mariposa Grove zum Glacier Point fahren, hat jemand die Wanderung vom Glacier Point nur nach unten schon gemacht und kann sagen, wie lange das ca. dauert. Dann könnte von uns ein Teil der Gruppe die Wanderung machen und die Autos unten im Valley wieder treffen.

Ich würde mich freuen, wenn die eine oder andere Anregung noch dabei wäre und bedanke mich schon im Voraus!

Hätte ich das nun in eine extra Routenplanung nehmen sollen? Wenn ja kann ich es ja noch ändern...

Viele Grüße

Birgit

 

 

 

 

 

 

 

 

BeateR
Bild von BeateR
Online
Zuletzt online: vor 1 Minute 6 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5479
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Birgit,

ich würde die Route umdrehen, denn zumindest für mich ist der Hwy. 1 von Nord nach Süd wesentlich schöner. Man hat schon während der Fahrt die besten Ausblicke und kann ganz leicht mal in einer Ausbuchtung stehenbleiben, was von Süd nach Nord ja nicht geht.

Andere Frage: mit dem PKW dürftet Ihr durchs DV fahren. Klar, ist heiss, aber wenn Ihr dort in Furnace Creek übernachtet könntet Ihr am späten Nachmittag auch noch etwas unternehmen.

Den Jahrespass für die Nationalparks kannst Du natürlich am Eingang zum Joshua Tree NP kaufen. Und in der kurzen Euch zur Verfügung stehenden Zeit bleibt wirklich nur die Nordrunde zu fahren.

Habt Ihr im Yosemite schon ein Hotel? Das dürfte die grösste Herausforderung werden.

 

Beate

 

 

 

 

BigiBS
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 7 Stunden
Beigetreten: 23.09.2018 - 17:01
Beiträge: 9
RE: Zwei Familien durch die Nationalparks ab/bis Las Vegas

Hallo Beate,

da hätte ich doch früher schreiben sollen, das ist jetzt leider zu spät, das hab ich dann auch gemerkt. Wir haben aber alles schon so auch mit unseren Freunden abgestimmt, die wir erst in San Francisco treffen.

Ich hoffe es lohnt sich so trotzdem von Süd nach Nord.

Durchs Death Valley wollten wir von Bishop nach Las Vegas durchfahren. Die Hotels haben wir alle schon letztes Jahr gebucht. Am nächsten Tag übernehmen wir schon das Wohnmobil insofern haben wir leider keinen Spielraum mehr.

Im Yosemite übernachten wir in Oakhurst südlich vom Parkeingang. Haben wir auch schon lange gebucht, aber schon im November war innerhalb des Parks praktisch nichts mehr zu kriegen.

Vielen Dank für deine Hinweise.

Viele Grüße

Birgit