Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kanada im Sommer 2017

19 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
Kanada im Sommer 2017
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
05.06.2017 bis 20.06.2017

Hallo Zusammen,

wir fahren im Juni durch den Westen Kanadas - das erste Mal mit dem Wohnmobil. Ich habe auch schon fleißig auf der Homepage gelesen und mit den Tipps weitestgehend gearbeitet. Ich habe mal unsere Routenplanung zusammen geschrieben. Mit der ersten Etappe bin ich nicht so glücklich, allerdings fällt mir auch keine sinnvolle Alternative ein, so dass das wohl die einzig machbare ist, oder habt Ihr noch eine Idee? Ich freue mich auf Rückmeldungen. Wohnmobil ist bereits gebucht, Rückflug auch.

Viele Grüße

 

Christine




Datum Start Ziel km
05.06.2017 Apollo Seattle/Tacoma Hope 309
06.06.2017 Hope Summerland 269
07.06.2017 Summerland Glacier National Park 300
08.06.2017 Glacier National Park Banff 247
11.06.2017 Banf Icefield Parkway 188
12.06.2017 Icefield Parkway Jasper 104
14.06.2017 Jasper Clearwater 319
16.06.2017 Clearwater Whistler 423
17.06.2017 Whistler Vancouver 121
19.06.2017 Vancouver Seattle

260

Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
RE: Kanada im Sommer 2017

Hier auch noch einmal die Google Route (bis auf die letzte Etappe, die ging nicht, weil 11. Ziel smiley )

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5854
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine,

herzlich Willkommen bei uns im Forum. smiley

Ein paar mehr Infos zu eurer Tour wären noch hilfreich. Wann kommt ihr in Seattle an? Und wann genau am 05.06. könnt ihr euer Wohnmobil übernehmen? Generell solltet ihr euch für den ersten Tag nicht allzuviel Strecke vornehmen. Die Übernahme selbst dauert ne Weile (rechnet hier mal mit 1-2h), der Ersteinkauf dauert auf jeden Fall auch lange (auch 2-3h). Bei euch teilt sich der Einkauf vermutlich noch auf in einen USA-Einkauf und einen Kanada-Einkauf, weil ihr nicht alles mit über die Grenze nehmen könnt. Der Grenzübertritt selbst dauert auch. Selbst bei einem earlyPickup (also Übernahme am Vormittag, die aber oft gesondert vereinbart werden muss), bleibt dann nicht mehr allzu viel Zeit zum Fahren.

In deiner Tabelle fehlen einige Tage (09.06., 10.06., 15.06., 18.06.). Was genau habt ihr hier geplant?

Wann gebt ihr das Auto ab? Am 19.06. oder später? Für den Abgabetag wäre die geplante Strecke Vancouver /Tacoma zu weit.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Ulli,

lieben Dank für die schnelle Rückmeldung. Wir kommen bereits am 03.06. in Seattle an - können aber erst am 05. das Wohnmobil übernehmen. Die Unterlagen hab ich noch nicht - hab aber auch schon von dem Early Pickup gelesen. Das Reisebüro hatte mich auch drauf hingewiesen, dass wir keine frischen Lebensmittel über die Grenze fahren dürfen - hatte sonst überlegt, alles in Canada zu kaufen, um nicht zwei Mal los zu müssen, oder macht das keinen Sinn? Oder vielleicht sogar nur ein kleiner Einkauf und den großen dann in Hope am nächsten Tag?

Die Tage, die fehlen, sind Doppelübernachtungen. Also vom 08.-11.06. wollten wir in Banff bleiben, vom 12.-14.06. in Jasper, 14.-16. in Clearwater und vom 17.-19. in Vancouver. Die letzte Nacht 19.-20., hab ich dann wieder in Seattle geplant - das hat nur google nicht mehr abbilden wollen.

Brauchst Du noch mehr Infos?

Liebe Grüße

Christine

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5854
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine,

habt ihr in den Parks eigentlich Campgrounds gebucht? Unsere CG-Map hast du sicher schon entdeckt. Falls nicht, würde sich das sicher sehr empfehlen, da die kanadischen Rockies sicher sehr voll sein werden.

Das Reisebüro hatte mich auch drauf hingewiesen, dass wir keine frischen Lebensmittel über die Grenze fahren dürfen - hatte sonst überlegt, alles in Canada zu kaufen, um nicht zwei Mal los zu müssen, oder macht das keinen Sinn? Oder vielleicht sogar nur ein kleiner Einkauf und den großen dann in Hope am nächsten Tag?

Das ist richtig, ihr dürft bestimmte Sachen nicht über die Grenze nehmen, also z.B. Gemüse, Obst, Fleisch, Feuerholz. Um Zeit zu sparen, macht es Sinn, nur in Kanada einzukaufen. Allerdings sind in Kanada Lebensmittel (und Alkohol!) doch teurer als in den USA. In den letzten Jahren hat sich das ein bisschen relativiert, weil sich die Devisenkurse unterschiedlich entwickelt haben, da ist der Preisvorteil der USA etwas geschrumpft. Zweimal einkaufen kostet aber mit Sicherheit mehr Zeit.

Habt ihr in Seattle einen Mietwagen? Falls ja, wäre es ggf. eine Option, den Vormittag der Womoübernahme (falls ihr erst Mittag oder Nachmittag übernehmen könnt) für den ersten Einkauf in den USA nutzen. Und alles Frische kauft ihr dann später in Kanada.

 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Ulli,

nee, noch nicht und ich weiß, ich bin spät dran. Hab sie aber mit Hilfe Eurer wunderbaren Map schon alle rausgesucht und nachgeschaut, ob noch was frei ist. Bei dem ein oder anderen muss ich dann jetzt auch mal buchen - wollte aber vorher wenigsten einmal einen Profi über die Liste schauen lassen smiley!

Wir haben keinen Mietwagen, sonst wäre das natürlich eine super Idee! Da mach ich mir noch mal Gedanken zu, wie wir das am Besten machen, oder ob man das ein oder andere wenigsten schonmal in den Rucksack oder Koffer packen kann. Wollte mir auf jeden Fall auch die Packlisten/ Einkaufslisten ausdrucken.

Hälst Du die Route sonst für machbar?

Lieben Dank auf jeden Fall schonmal für die Hinweise und Tipps! Die Seite hier hat mir schon total viel weitergeholfen - insbesondere die Map, auf der ich die letzten Tage ganz viel gestöbert habe! So Rabattkarten, wie bei KOA in den USA gibt es in Kanada nicht, oder macht es da noch Sinn, sich vorher irgendwo zu registrieren?

Liebe Grüße

Christine

heisey
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 08.02.2010 - 22:40
Beiträge: 66
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine,

wir haben genau zur selben Zeit diese Route geplant. Wir starten auch am 05.06. von Seattle, allerdings haben wir Road Bear gebucht. Ich beschäftige mich seit ca. einem halben Jahr mit dem Thema. Ist alles gar nicht so einfachwink Ein paar Sachen sind mir aufgefallen:

1. Was wollt ihr in Summerland? Warum fahrt ihr da hin und dann wieder zurück? Wir fahren diese Strecke z.B. über EC Manning PP Hyw#3.

2. Wo wollt ihr im Glacier NP übernachten? Ich habe da nicht so richtig was gefunden.

3. Habt Ihr auch Lake Louise geplant?

4. Wenn ihr Vancouver besichtigen wollt, warum schiebt ihr das nicht an den Anfang? Wir haben das so gemacht, um so spät wie möglich in die Rockies zu kommen.

Vielleicht kriegen wir ja zusammen eine perfekte Route hin :)

Viele Grüße Heike

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Heike,

wir haben Apollo gebucht. Und ja, das stimmt - alles nicht so einfach smiley. Da waren meine Autoreisen irgendwie unaufwendiger smiley

  1. Wir wollen auch über Manning fahren - das hat google wohl im Nachgang wieder geändert. Und dann ist Summerland nur die nächste Etappe um einigermaßen streßfrei in die Rockies zu kommen (also Hope - Summerland - Glacier - Banff...)
  2. Ich hatte auf der map den hier gefunden: http://www.pc.gc.ca/en/pn-np/bc/glacier/visit/loger-stay/camping wobei ich mir nicht sicher bin, ob der offen hat. Zur Not muss es wohl einer davor oder danach werden....oder vielleicht ein Parkplatz, wo es erlaubt ist?
  3. Aktuell nicht zum Übernachten. Sind drei Nächte in Banff und wollten dann tagsüber dahin. So der Plan. Zumal, wenn ich mich recht entsinne, der Platz in Lake Louise ne Bahnstrecke dabei hat - und da hatte ich nicht so Lust drauf smiley
  4. Meine Hoffnung ist, dass das Wetter dann in Vancouver besser/ schön ist und ich würde so gern ne Whalewatching-Tour machen....Und daher dachte ich, pack das mal ans Ende... smiley Weil dann vielleicht das Wasser ruhiger ist und so? Bin mir da auch noch nicht so sicher, weiß aber, dass ich den nächsten Tagen dringend die CG reservieren will/ muss!

Viele Grüße

Christine

heisey
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 08.02.2010 - 22:40
Beiträge: 66
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine,

aber Womo-Urlaub ist sooo schön:)

Ich habe die jeweiligen Streckenabschnitte extra gespeichert, weil google ja nur 10 Punkte nimmt. Von den Campgrounds hat keiner zu unserer Zeit auf. Es ist nicht so einfach so früh im Juni in diesen Höhen. Und einfach nur Parkplatz...nein das geht nicht einfach mal so! sad

Und ob das Whalewatching um diese Jahreszeit möglich ist? Ich dachte eher nicht. 3 Tage Vancouver, da kommt das andere alles ziemlich kurz. 

Wie viele Tage ganz genau  habt ihr eigentlich das Womo?

Viele Grüße Heike

 

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

Ines
Bild von Ines
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 20.07.2015 - 18:31
Beiträge: 75
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine,

ich bin mit meinem Mann im letzten Jahr vom 22. Mai bis 12. Juni von Vancouver nach Vancouver auf einer ähnlichen Route gefahren.  Meinen Reisebereicht findest du hier.

Der Okanagan Lake hier hat uns sehr gut gefallen. Allerdings sind wir im Anschluss weiter Richtung Bear Creek Provincial Park bei Kelowna weitergefahren.

Viele Grüße,
Ines

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Kanada im Sommer 2017

Wir haben keinen Mietwagen, sonst wäre das natürlich eine super Idee!

 

Na, das ist doch kein Problem. Der ist ganz schnell gebucht. smiley

 

LG

Beate

 

Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
RE: Neuen Kommentar schreiben

Also dass man nicht einfach so campen darf auf einem Parkplatz, ist klar. Dachte notfalls an Wall Mart oder so. Aber ich such auch einfach noch mal nach nem Platz. Wir werden da schon noch was finden smiley

Die Route schau ich mir direkt mal an. Danke für den Tipp.

Und mit dem Auto muss ich mal schauen ob sich das kostenmäßig lohnt und wir das Auto dort in der Nähe auch wieder los werden.... smiley

Erstmal jetzt die Plätze sichern... smiley

Liebe Grüße und schonmal Danke für die vielen Tipps und Hinweise!

 

ach, das Wohnmobil haben wir 15 Tage...vom 5. - 20.

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2523
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine

Von mir ein paar Anmerkungen:

Early Pick up Apollo: Gibt es nicht nach meinen INFOS, Uebernahme ist ab 12.00!

Daher denke ich nicht, dass du noch in vernüftiger Zeit nach Abbotsford/Chiiliwack kommst. Es gibt ja einige CGs unterwegs bis zum Border.

Du willst aber nicht am 19.6, Abgabetag direkt zu Apollo fahren?

Ich meine, die Route hätte noch etwas anpassungsbedarf.

Glacier hat schon CGS: Illecillewaet und noch 2 andere

Gruss

Shelby

Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
RE: Kanada im Sommer 2017

Hi Shelby, 

vielen Dank für Deine Nachricht. 

Ja, das mit Apollo sagte meine Bekannte auch schon. Sie sagte, allenfalls mal vorher anrufen und fragen. Ansonsten muss ich mal schauen, wie ausgebucht die Plätze sind, um ggf. spontan entscheiden zu können, wo wir halten...

Der Abgabetag ist der 20. Ich will also am 19. von Vancouver nach Seattle auf einen CG, um dann am 20. abgeben zu können. 

Und genau: Im Glacier gibt es die CG, allerdings öffnen die lt. Homepage erst Mitte oder Ende Juni, weiß ich grad nicht mehr genau. Schaue mir aber grad schon die Alternativen in der Nähe an. 

Ein paar Mammut Strecken sind schon dabei. Schau auch grad noch, wo ich noch Aufenthalte kürzen möchte, um evtl. ein oder zwei Mammut-Strecken zu splitten...auf der anderen Seite muss ich jetzt eben auch mal flott buchen....da hab ich vorher ein wenig zu viel getrödelt... sad. Muss mal sehen, dass ich bis morgen fertig werde. 

 

Viele Grüße 

 

Christine 

Christine M.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 8 Monate
Beigetreten: 18.04.2017 - 11:49
Beiträge: 8
RE: Kanada im Sommer 2017

So, ich habe noch einmal ein wenig an der Route gefeilt und mich vor allem von Ines wunderbarem Blog für den ein oder anderen Campingplatz entschieden! Danke in jedem Fall für den Verweis auf Deinen toll geschriebenen Blog!

Routenplanung Teil II
Datum Start Ziel km
05.06. Seattle Burlington USA 163
06.06. Burlington E.C. Manning Provincial Park 212
07.06. E.C. Manning Provincial Park Bear Creek Provincial Park 263
08.06. Bear Creek Provincial Park Martha Creek Provincial Park 208
09.06. Martha Creek Provincial Park Banff 301
10.06. Banff    
11.06. Banff eventl. anderer Camingplatz näher an Lake Louise und Co  
12.06. Banff oder woanders Jasper 288
13.06. Jasper    
14.06. Jasper Clearwater 318
15.06. Clearwater    
16.06. Clearwater Whistler oder einen CG davor 423
17.06. Whistler Vancouver 121
18.06. Vancouver    
19.06. Vancouver Seattle 260
20.06. Seattle Abgabe  

Ich glaub die Route ist besser getaktet und es sind nur noch die Mammutstrecke nach Whistler dabei - davor ist etwas mehr Ruhe drin. Wo ich noch etwas unsicher bin, ist das Thema Wasser, Strom und Abwasser (meint Dumpen eigentlich nur Abwasser oder auch frisches bekommen?). Aber wenn ich das hier im Forum richtig gelesen hab, ist Wasser und Abwasser auch an Tankstellen oder so zu bekommen, so dass man das auf dem Camingplatz nicht zwingend braucht. Wie funktioniert eigentlich Warmwasser (zum Waschen z.b.) im Wohnmobil? Über Strom oder über Gas? Sprich kein Strom, kein Warmwasser? Oder nicht?

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1914
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine,

Warmwasser wird im gasbetriebenen Boiler bereitet. Zur Zündung des Boilers ist etwas Strom notwendig. Dieser kommt wenn es keinen Aussenstromanschluß gibt, aus der Womo-Batterie.

Genauso wie der Strom für Licht, el. Wasserpumpe, Zündung des Kühlschranks, und Heizungsgebläse. Ausser fürs Heizungsgebläse wird sehr wehr wenig Strom für diese Verbraucher benötigt, d.h. man braucht keinen Aussenstromanschluss. Wenn man heizen will, die Heizung selbst läuft auch mit Gas, muss man ein wenig auf die Batterie schauen, damit die nicht leer läuft. Wenn man eine älteres Fahrzeug hat oder die Heizung lange laufen läßt, kann es schon sein dass es mal nicht reicht mit der Batterie.

Auch wenn man mehrere Tag nicht fährt (kommt bei Euch wohl nicht vor) wird die Batterie nicht nachgeladen und könnte leer werden. Dann hilft der Aussenstromanschluß, der sonst aber nicht nötig ist.

Lg Mobbel

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1914
RE: Neuen Kommentar schreiben

ganz vergessen das Dump station Verzeichnis für BC: https://www.sanidumps.com/sanidumps_cdn_bc.php. Es gibt dump stations mit und welche ohne Frischwasser. Man muss auch schauen obs Trinkwasser oder Brauchwasser gibt.

 

Lg Mobbel

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2523
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo

zu dem:

Wenn man eine älteres Fahrzeug hat oder die Heizung lange laufen läßt, kann es schon sein dass es mal nicht reicht mit der Batterie.

Das Alter des Fahrzeugs hat keinen Einfluss; aber das Alter der Batterie schon und wie ist sie während der Laufzeit strapaziert worden.

Im Normalfall kannst du alle Geräte welche Strom benötigen locker für eine/zwei Nächte nutzen. (Küchenspüle/WC/Gebläse/Beleuchtung). Du hast ja ein Thermostat, welcher sich gut auf deine gewünschte Raum- Temp. einstellen lässt.

Wir händeln das so, dass wir einen gesunden Mix aus Prov.CGs und solchen mit Hook-Up wählen; also solche mit Wasser/Power auf dem Stellplatz. Full-Hookup brauchst du eigentlich nicht; dumpen tust du an der bezeichneten Stelle abends resp. morgens bei der Abfahrt.

Die Sani-Dump Stellen sind nicht immer gratis; kosten oft zwischen $5.-- und $10.-- oder gratis in Verbindung mit einer Tankfüllung.

Warmwasser wird mit Gas betrieben. Der Kühlschrank auch; bei Power Anschluss erfolgt der Wechsel automatisceh.

Gruss

Shelby

 

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1310
RE: Kanada im Sommer 2017

Hallo Christine

Ich würde auf jeden Fall die Campgrounds so weit es geht vorbuchen. Wir haben im letzten Jahr die Erfahrung gemacht, dass zu dieser Zeit fast alle Plätze voll waren. Selbst auf den Overflow Stellplätzen gab es Gedränge!

Liebe Grüße und eine entspannte Reise

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)