Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Anfängertour Südwesten USA

22 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
Anfängertour Südwesten USA
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
01.05.2017 bis 29.05.2017

Hallo,

wir, meine Frau und ich, möchten im kommenden Jahr unsere erste Tour mit dem Wohnmobil unternehmen. Geplant ist der Südwesten der USA mit einigen der Highlight dieser Region.

Nachdem wir hier schon einiges zur Routenplanung gelesen haben, möchten wir hier gerne unsere geplante Tour zur Diskussion stellen. Momentan ist uns besonders wichtig, ob die Fahrtstrecken von der Entfernung her ohne Zeitdruck machbar sind.

Wir wollen im kommenden Jahr Ende April starten, wobei der Starttermin noch variabel ist. Hier nun unsere geplante Tour.

Vielen Dank für eure Hilfe und Ratschläge.

Gruß Dirk

Tag

Startort

 

Zielort

Campground /Alternative

Miles

1

Rostock

 

Los Angeles

 

 

2

Los Angeles

 

 

 

 

3

Los Angeles

Abfahrt 11:00h

Einkauf in Yucca Valley

Joshua Tree  

Black Rock Canyon CG

155

4

Joshua Tree  

 

 

White Tank CG, Arch Rock

o.a. freier Platz

70

5

Joshua Tree

Amboy, Oatman

Kingman

Fort Beale RV

 

195

6

Kingman

 

Sedona

Rancho Sedona RV Park

210

7

Sedona

 

 

 

 

8

Sedona

Über Flagstaff R180

Grand Canyon

Mather CG

115

9

Grand Canyon

Wanderung

 

Mather CG

 

10

Mather CG

Bitter Springs, Navajo Bridge, Cliff Dweller,  

Page

Lake Powell CG

195

11

Page

Besuch Antelope Canyon

 

sonstiges

Lone Rock Beach Primitive Camping

30

12

Page

 

Bryce Canyon

North Campground

185

13

Bryce Canyon

Wanderung

 

 

 

14

Bryce Canyon

Wanderung Kolob Canyon

 

Red Cliffs Campground

155

15

Harrisburg, Ut

 

Pahrump

West Gate RV Park

200

16

Pahrump

Ausflug Death Valley mit Mietwagen

 

 

200

17

Pahrump

 

Lee Vinning

Mono Vista RV Park

290

18

Lee Vinning

Tagestour Body, Lundy Lake, Tuffa Region

Lee Vinning

Mono Vista RV Park

80

19

Lee Vinning

Tioga Pass offen

 

Yosemite Valley

Lone Pine CG

80

20

Yosemite Valley

Tagestour Glacier Point, Taft Point, Mariposa Point

 

 

110

21

Yosemite Valley

Wanderung

 

 

 

22

Yosemite Valley

 

San Francisco

Abgabe RV

150

23

San Francisco

 

 

 

 

24

San Francisco

 

 

 

 

25

San Francisco

 

Abflug

 

 

26

Ankunft D

 

 

Rostock

2420

Wolle
Bild von Wolle
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 11 Monate
Beigetreten: 27.03.2014 - 11:48
Beiträge: 200
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Dirk,

willkommen hier im Forum!

Ich hab mal kurz überschlagen, nach Deiner Tabelle wollt ihr in 19 Womo-Miettagen 2420 Meilen fahren, das macht einen Schnitt von ca. 127 Meilen pro Miettag. Mir wäre das zu viel. Ich würde nicht mehr als 100 Meilen pro Miettag fahren wollen. Da das aber Geschmackssache ist, wäre es gut zu wissen, ob Du Dir überhaupt ein kürzen eurer Reise vorstellen kannst und wenn ja, welche Eckpunkte euch besonders wichtig sind.

Darüber hinaus ist mir Folgendes aufgefallen:

1) Warum nehmt ihr die Zusatzkosten für die Einwegmiete auf euch? Ich würde eine Rundtour von und nach LAX oder von und nach SFO bevorzugen.

2) Tag 14: Ich würde am Zion NP nicht einfach vorbeifahren.

3) Tag 16: Warum ein Mietwagen? Zu eurer Zeit könnt ihr doch mit dem RV einfach durch das Death Valley durchfahren und ggf. dort sogar  übernachten (mehrere CG´s direkt im NP).

4) Tag 17: Die sehr lange Tagesetappe würde ich kürzen, z.B. mit einer Übernachtung auf dem Boulder Creek RV Resort, nach der Durchquerung des Death Valley.

5) Der Tioga Pass öffnet meist erst Ende Mai, d.h. für euch eigentlich zu spät. Man kann Glück haben, ich würde aber nicht im Vorfeld mit einem geöffneten Pass planen.

 

 


Beste Grüße

Wolle

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 3 Stunden
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8420
Grundsätzliche Überlegungen

Hallo Dirk,

du schreibst nicht, ob du die 2420 Meilen mit Zuschlag gerechnet hast oder nur aus der Karte entnommen.

Wichtig erscheint mir, dass ihr euch nicht auf einen Startpunkt fixiert, sondern verschiedene Szenarien durchrechnet. Erwägt mehrere Anfangs/Zielpunkte und vor allem eine Rundreise, die in der Regel billiger kommt. Die Ausnahme ist natürlich, wenn man eine Route so ausladend plant, dass man in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht mehr vernünftig zum Ausgangspunkt zurück kommt. Auch kann sich eine Einwegmiete rechnen, wenn man dadurch die Streckenlänge signifikant verringern kann (weniger Meilen, weniger Sprit).

Und Wolle hat es schon erwähnt: achtet auf das Wetter.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Wolle,

vielen Dank für deine Hilfe.

… wäre es gut zu wissen, ob Du Dir überhaupt ein kürzen eurer Reise vorstellen kannst …

Wenn du wüsstest, wie meine erste Route aussah smiley Die jetzige Route ist eigentlich schon das Minimum.

… 1) Warum nehmt ihr die Zusatzkosten für die Einwegmiete auf euch? Ich würde eine Rundtour von und nach LAX oder von und nach SFO bevorzugen. …

SFO sollte es schon sein, Joshua Tree und Sedona sind quasi gesetzt. Ich glaube nicht, dass wir bei einer Rundtour ab SFO Meilen sparen. Der nahe Start am Joshua Tree wäre uns die Einwegmiete wert.

… 2) Tag 14: Ich würde am Zion NP nicht einfach vorbeifahren. …

Naja, geplant ist ein Hike an der Zion-Rückseite im Kolob Canyon. Beim Zion hat uns die mögliche Wartezeit am Mount Carmel Tunnel  abgeschreckt und die Tatsache, dass wir dort wohl mindestens noch einen Tag planen müssten. Nachmittags ankommen und morgens wieder los ist wohl nicht optimal, oder?

… 3) Tag 16: Warum ein Mietwagen? Zu eurer Zeit könnt ihr doch mit dem RV einfach durch das Death Valley durchfahren und ggf. dort sogar  übernachten (mehrere CG´s direkt im NP). …

Death Valley würden wir gerne übernachten, aber:

Zitat El Monte „Mai, Juni und September ist das Durchreisen gestattet, der Kunde muss jedoch für alle technischen Probleme und/oder Abschlepp- und Reparaturkosten aufkommen

Das schreckt uns etwas ab.

… 4) Tag 17: Die sehr lange Tagesetappe würde ich kürzen, z.B. mit einer Übernachtung auf dem Boulder Creek RV Resort, nach der Durchquerung des Death Valley. …

Das ist eine reine Fahretappe. Ich hoffe das ist machbar. Wir hätten gerne den ganzen Tag in Lee Vinning, bzw. haben einen Tag in der Reserve, falls der Tioga geschlossen ist.

… 5) Der Tioga Pass öffnet meist erst Ende Mai, d.h. für euch eigentlich zu spät. Man kann Glück haben, ich würde aber nicht im Vorfeld mit einem geöffneten Pass planen. …

Ja, das ist mit Risiko geplant. Der Umweg wäre mit 290 Meilen nochmal ein ordentlicher Schuh.

Gruß Dirk

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Richard,

die Route ist ohne Zuschlag errechnet. Bei den Touren habe ich in der Vorplanung versucht, alle geplanten Abstecher einfließen zu lassen.

Eine Rundreise mag günstiger sein. Wir möchten aber gerne SFO näher erkunden. Bei eine Start in SFO bräuchten wir zum Joshua Tree schon 2 Tage . Dann müssten wir bei den Parks noch weiter zusammenstreichen, sonst steigen die Meilen weiter an. Machst du den Preisunterschied zwischen Rundreise und Oneway nur an der Einwegmiete fest oder sind Gabelflüge so signifikant teurer?

Gruß Dirk

 

Edit: Bei normaler Planung in Google ohne die kleinen Abstecher komme ich auf 2150 Meilen. Plus 15% bin ich dann bei gerundeten 2475 Meilen. Knapp über meiner Planung.  

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 3 Stunden
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8420
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Dirk,

man kann nicht pauschal sagen, dass ein Gabelflug unbedingt teurer ist, genauso wie man die anderen Parameter nicht pauschal fassen kann, sondern für jede Variante individuell rechnen muss.

Wolle hatte es schon angedeutet, die Route hat einen Umfang für 4 Wochen und soll in knappen drei gefahren werden. Das bedeutet viel Fahrerei und wenig Zeit an den Highlights.

Ich würde euch daher emfehlen den einen oder anderen Tag noch dran zu hängen.  Wenn SFO gesetzt ist, kann man immer noch wählen zwischen LAX und LAS als Start bzw. Endpunkt der Reise.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Bialloschnecke
Bild von Bialloschnecke
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 02.06.2013 - 08:52
Beiträge: 228
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Dirk

Habt ihr am Tag 7 etwas Besonderes in Sedona geplant?

Wir sind auch von Kingman nach Sedona gefahren, waren um ca. 13:00 Uhr vor Ort. Uns hat der Nachmittag und der Abend dort gereicht. Da man am nächsten Tag eh wieder dass Womo nehmen muss, wären wir am Liebsten wieder weiter gefahren. 

Vielleicht könntet ihr ja dort noch 1 Tag einsparen. 

Viele Grüsse Antje

Wolle
Bild von Wolle
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 11 Monate
Beigetreten: 27.03.2014 - 11:48
Beiträge: 200
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hi Dirk,

Du hast Dich ja schon intensiv mit der Reise auseinandergesetzt, deswegen will ich Dir eigentlich gar nicht groß reinreden. Trotzdem mache ich nochmal einen radikalen Vorschlag, den ich auch schon anderen gemacht habe: Vielleicht wäre es auch eine Idee aus den vielen Highlights, die es ohne Frage im Südwesten zu sehen gibt, 2 Reisen zu machen, denn in Deinem Anfangs-Post schreibst Du:

"Momentan ist uns besonders wichtig, ob die Fahrtstrecken von der Entfernung her ohne Zeitdruck machbar sind."

Und da muss ich Dir leider sagen, dass Deine jetzige Planung dem nicht gerecht wird. So, wie es momentan aussieht, werdet ihr zwar viel sehen, aber ob ihr die tollen Highlights auch wirklich genießen könnt, wage ich zu bezweifeln. Hinzu kommen Planungsunsicherheiten, wie der Tioga Pass, die letzlich dazu führen könnten, dass ihr noch mehr hetzen müsst (weil plötzlich eine viel längere Strecke vor euch liegt) und das ihr z.B. den Yosemite NP vielleicht gar nicht seht.

In einer 2. Reise könntest Du darüber hinaus auch noch die Sehenswürdigkeiten mit aufnehmen, die Du zwar schon im Kopf hattest, aber die Du hier in der Planung bereits weggelassen hast:

 "Wenn du wüsstest, wie meine erste Route aussah smiley Die jetzige Route ist eigentlich schon das Minimum."

Jetzt noch ganz kurz zu den Einzelpunkten: Insgesamt gibt es immer Gründe etwas so oder anders zu machen, insofern respektiere ich natürlich die Gründe, die Du anführst, zwei Dinge aus meiner Erfahrung vom letzten Jahr würde ich aber nochmal bekräftigen wollen:

1) Den Zion kann man eigentlich nicht weglassen, wenn man quasi direkt vorbei fährt, das ist ein wirklich beeindruckender NP! Wir waren Ende Mai dort und hatten mit der östlichen Zufahrt durch den Tunnel überhaupt keine Probleme. Wir haben zwar 10 Minuten gewartet, aber dann gings los und allein die Fahrt zum CG war schon echt klasse. Aber natürlich hast Du Recht, 2 Übernachtungen sollte man dort schon einplanen, damit man wenigstens einen vollen Tag vor Ort hat.

2) Die Bedenken zum Death Valley sind grundsätzlich auch nicht von der Hand zu weisen, ich (wieder ganz subjektiv) würde es trotzdem machen. Diese karge Landschaft ist einfach einmalig und ich ärgere mich heute noch, dass wir "nur" durchgefahren sind. Und mal ehrlich, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr abgeschleppt werden müsst oder vor Ort technischen Support braucht?! Ich weiß nicht wieviele Millionen Meilen hier im Forum zusammen kommen, aber die Wenigsten hatten überhaupt mal so schwerwiegende Probleme und dann auch nicht ausgerechnet im Death Valley. Kurz: Die Einmaligkeit eines solchen Erlebnisses in Relation zu dem Risiko, wäre mir ein eben solches wert. Aber auch das bleibt natürlich Deine/Eure Entscheidung.


Beste Grüße

Wolle

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Dirk,

zum Zion: die Wartezeit für den Tunnel kann gar nicht so lang sein, dass ich diesen NP auslassen würde. Und wenn es ur für einen halben Tag ist: Womo abstellen, mit dem Shuttle bis zur Endstation fahren, etwas laufen, und wieder zurück. Allein das lohnt sich schon, obwohl es bestimmt nicht die beste Empfehlung ist.

Und zum Death Valley: ich habe den Eindruck, da machen die Amis unnötige Panik. Du fährst doch sowieso langsam, also wird da nichts überhitzen. Und das DV ist wirklich jede Minute wert.

Und wenn Du Befürchtungen hast, in der Hitze zu übernachten, dann fahr hoch zum Wildrose Campground. Der liegt schön kühl in den Bergen, ist nicht überlaufen und kostenlos. Allerdings ohne hook-up.

Beate

 

 

 

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo,

 

vielen Dank euch allen für die hilfreichen Tips. Wir werden jetzt mal in Ruhe eure Anregungen besprechen. Da wir ab morgen unterwegs sind werden wir uns frühestens Dienstag wieder melden.

Bis dahin wünschen wir euch allen in schönes Wochenende.

Liebe Grüße

Heike und Dirk

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Ein freundliches Hallo in die Runde,

wir haben uns nochmal Gedanken über die vielen Ratschläge und Tips gemacht.

Ich möchte vorab noch etwas zu unserer Situation schildern. Ich habe vor 3 Jahren von meiner Frau eine Niere transplantiert bekommen. Aufgrund der sehr guten Werte ist jetzt die Zeit, solch eine Tour in Angriff zu nehmen. Es steht für uns immer im Raum, das ddies die erste und auch letzte Tour sein kann. (Was wir natürlich nicht hoffen). Daher sind wir vermutlich auch mit den zu besichtigenden Highlights etwas übermotiviert.

Wir werden es nicht schaffen, 4 Wochen nur mit dem RV unterwegs zu sein. Dafür reicht der Gesamturlaub nicht. Wir haben jetzt nach euren Tips die Planung überarbeitet und vor allem Abstecher (Nebenschauplätze), die mit den eigentlichen Highlights nicht konkurieren können, weggelassen. Das hat die Meilen etwas reduziert. Zion haben wir jetzt mit Aufenthalt geplant und den Start etwas (vermtl. ab 05.05.) nach hinten gelegt. Die Tour ist jetzt einen Tag länger, für einen weiteren zusätzlichen Tag benötige ich eure Hilfe. Die Tage 16-19 sind ordentlich Meilen zu fahren. Vielleicht habt ihr einen Tip für einen fahrtfreien Tag zur Entspannung oder zum Wandern. Oder lieber kürzere Etappen? Der Tag in Sedona soll schon bleiben. Neben der tollen Fotokulisse ist eine Jeeptour geplant und ein wenig Ortsbesichtigung. Bei unserer neuen Route komme ich auf rund 2150 Googlemeilen bei 22 Tagen (ca. 100mls pro Tag). Mit 15% Aufschlag sind es rund 2500mls (115mls pro Tag)

Hier nun unser zweiter Versuch:

Tag

Startort

 

Zielort

Campground /Alternative

mls

1

Rostock

 

Los Angeles

 

 

2

Los Angeles

 

 

 

 

3

Los Angeles

Abfahrt 11:00h

Einkauf in Yucca Valley

Joshua Tree  

Black Rock Canyon CG

155

4

Joshua Tree  

 

 

White Tank CG, Arch Rock

o.a. freier Platz

70

5

Joshua Tree

Amboy, Oatman

Kingman

Fort Beale RV

 

195

6

Kingman

 

Sedona

Rancho Sedona RV Park

195

7

Sedona

 

 

 

 

8

Sedona

Über Flagstaff R180

Grand Canyon

Mather CG

115

9

Grand Canyon

Wanderung

 

Mather CG

 

10

Mather CG

(ohne Cliff Dwellers)

Page

Lake Powell CG

145

11

Page

Besuch Antelope Canyon

 

 

Lone Rock Beach Primitive Camping

30

12

Page

Viewpoints ohne WoMo via Shuttlebus

Bryce Canyon

Sunset Campground

160

13

Bryce Canyon

Wanderung

 

 

 

14

Bryce Canyon

 

Zion NP

 

90

15

Zion NP

 

 

 

 

16

Zion NP

Fahrtag

Pahrump

Einkauf, CG?

225

17

Pahrump

Zabriski Point, Devils Golf Course, Badwater, Artist Drive

Furnace Creek

 

130

18

Furnace Creek

Mesquite Flat Sand Dunes

J Diamond Mobile Ranch CG Bishop

 

165

19

J Diamond Mobile Ranch CG Bishop

Body, Tuffa Region

Lee Vinning

Mono Vista RV Park

130

20

offen

 

 

 

 

21

Lee Vinning

Tioga Pass offen   90mls

geschlossen        190mls

Yosemite Valley

Upper Pine CG

80

22

Yosemite Valley

Tagestour Glacier Point, Taft Point, Mariposa Point

 

 

110

23

Yosemite Valley

Wanderung

 

 

 

24

Yosemite Valley

 

San Francisco

Abgabe RV

150

25

San Francisco

 

 

 

 

26

San Francisco

 

 

 

2145

27

San Francisco

 

Abflug

+15%

2467

28

Ankunft D

 

 

Rostock

 

Liebe Grüße

Heike und Dirk

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 45 Minuten
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8334
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Heike und Dirk,

insgesamt sieht die Route jetzt schon viel besser aus.Was Deinen Wunsch nach einem weiteren fahrfreien Tag betrifft würde ich wohl nach dem Joshua Tree einen langen Fahrtag/Route 66 Tag einbauen. z.B. bis Flagstaff mit Zwischenstops in Oatman, Kingman, Seligman, Williams. Das sind zwar 330 mls aber ein/zwei solche Fahrtage finde ich besser als jeden Tag unterwegs zu sein.

Von Flagstaff seit Ihr dann am nächsten Tag über den schönen Hwy 89A schnell in Sedona und habt einen vollen Tag dort zur Verfügung so dass Euch dort eine Übernachtung reichen würde und Du einen Tag an anderer Stelle verwenden kannst oder zwei volle Tage für die Sedonaregion.

Weiterhin noch viel Spaß beim planen Eurer Wunschtour.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Gabi,

vielen Dank für deine Hilfe. Den noch möglichen fahrfreien Tag (oder Zwischenstopp) hätten wir schon gerne zwischen dem 16-und 19 Tag. Da sind viele Kilometer zu fahren. Die Etappe vom Joshua Tree bis Sedona ist uns dann doch zu lang. Dann können wir unterwegs kaum Stops machen. Vom Joshua Tree bis Kingman wollen wir ca. 1h in Oatman bleiben. Dazu Amboy, Sitgraves Pass und Historic Gas Station mit Fotostops. Ich denke, da ist Sedona etwas zu weit.

Liebe Grüße

Heike und Dirk

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 45 Minuten
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8334
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Heike und Dirk,

Tag 16 ist ja sozusagen ein Fahrtag vor die Tore des Death Valley ca. 221 mls

Tag 17 habt Ihr dann ja nur 60 mls bis Furance Creek, diesen Tag steht das Death Valley auf dem Programm

Tag 18 gehts aus dem Death Valley heraus und hier würde ich z.B. bis in die June Lake Region fahren ca. 220 mls

Tag 19 hier einen Tag am See und/oder  mit wandern verbringen siehe Womo-Abenteuer-Map inkl. der verlinkten Reiseberichte 0 mls

Tag 20 Fahrt über die Loop Road zum Mono Lake u. evtl. Bodie Ghosttown  um dann bei Lee Vining vor den Toren des des Yosemite NP zu campen ca. 80 mls

So dass wär mein Vorschlag für Tag 16-20.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hallo Gabi,

das klingt nach einer sehr guten Alternative. Ich habe mal geschaut. Der June Lake Beach Campground ist ja sehr gut hier bewertet.Die Bilder bei Google sind sehr vielversprechend und 220mi sollten gut machbar sein.

Vielen Dank

Gruß Dirk

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Ich ergänze mal zur besseren Übersicht den Vorschlag von Gabi, da er uns ganz gut gefällt.

18

Furnace Creek

Mesquite Flat Sand Dunes

June Lake Beach CG

 

220

19

June Lake Beach CG

Wandern

 

 

 

20

June Lake Beach CG

Bodie, Tuffa Region

Lee Vinning

Mono Vista RV Park

85

21

Lee Vinning

Tioga Pass offen   90mls

geschlossen        190mls

Yosemite Valley

Upper Pine CG

80

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

So, jetzt sollte die Route feststehen. Die ein oder andere Reservierung ist durch, Flieger und WoMo gebucht.

Liebe Grüße 

Heike und Dirk

 

Miles

Tag

Startort

Zielort

So

 

30

 Rostock

Köln

Mo

Mai

1

Köln - Frankfurt

Los Angeles 

Di

 

2

 

Los Angeles

MI

145

3

Los Angeles

Joshua Tree 

DO

55

4

 

 Joshua Tree 

FR

195

5

Joshua Tree

Kingman

SA

195

6

Kingman

Sedona

SO

 

7

 

 Sedona

Mo

115

8

Sedona

Grand C., Mather CG

Di

 

9

 

Mather CG

MI

 

10

 

Mather CG

DO

155

11

Grand C.

Page

FR

35

12

 

Page,  Antelope Canyon

SA

70

13

Page

Kanab

SO

80

14

Kanab

Bryce Canyon

Mo

 

15

 

 Bryce Canyon

Di

90

16

Bryce Canyon

Zion NP

MI

 

17

 

 Zion NP

DO

225

18

Zion NP

Pahrump

FR

140

19

Pahrump

Furnace Creek

SA

225

20

Furnace Creek

June Lake

SO

 

21

 

 June Lake

Mo

95

22

June Lake

Lee Vinning

Di

85

23

Lee Vinning

Yosemite Valley

MI

70

24

 

Yosemite Valley

DO

 

25

 

Yosemite Valley

FR

150

26

Yosemite Valley

San Francisco

SA

 

27

 

San Francisco

SO

 

28

 

San Francisco

Mo

 

29

San Francisco

Abflug

Di

 

30

Ankunft D

 Rostock

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hello,

we are back. It was
great,
amazing,
gorgeous ...

Ich könnte diese Liste och unendlich fortsetzen, wenn mein begrenzter Englischwortschatz mich nicht stoppen würde.

Wir hatten wunderschöne Wochen, die auch dank des Forums mit seinen vielen helfenden Beiträge, zu einer von Impressionen und Emotionen geprägten wunderbaren Urlaubszeit wurden.
Dafür hier schon einmal vielen Dank.

Gebt uns noch ein bisschen Ziet für unseren Reisebericht. Wir kämpfen immer noch mit der Müdigkeit derZeitverschiebung.

Liebe Grüße

Heike und Dirk 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Anfängertour Südwesten USA

Gebt uns noch ein bisschen Ziet für unseren Reisebericht.

Genehmigt laugh

 

Aber dann sind wir neugierig.

 

LG

Beate

 

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3794
RE: Anfängertour Südwesten USA

Jetlag überstandem?wink

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Knurrhahn
Bild von Knurrhahn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 25.03.2016 - 14:27
Beiträge: 49
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Thomas,

der Jetlag ist natürlich vorbei. Wir haben unseren Reisebericht auch nicht vergessen. Keine Sorge, er kommt smiley

Gruß Dirk

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 41 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5724
RE: Anfängertour Südwesten USA

Hi Dirk,

...das freut mich zu lesen yes!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de