Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
Nevada und Kalifornien im Sommer 2023
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Hallo Zusammen,

...wir (meine Frau, unser Sohn (16) und ich) haben es wieder getan laugh, die Planungen für 2023 (15.07.- 04.08.) können beginnen.

Die Flüge sind gebucht, es mit mit Swiss von Düsseldorf (Reisen einen Tag vorher an) nach Zürich und dann weiter mit Edelweiss nach Las Vegas, Landung dort um 16:06 Uhr.

In Las Vegas werden wir zwei Nächte bleiben, das Mirage ist bereits gebucht wink. Hat eine tolle Poolanlage, auch mit Schattenplätzen. Wer hier alternativen hat, gerne her damit...wink

Das Wohnmobil haben wir diesmal bei Graner gebucht (17 Tage), dass Angebot war absolut überzeugend und der Kontakt wirklich sehr nettyes! Wir sind also gespannt wink...

Was soll/ muss alles berücksichtigt werden (nach den ersten Planungen im Familienrat)?
- Möglichst viele Doppelübernachtungen (bis dato 6), auch wenn dann am nächsten (Fahr-)Tag etwas mehr Meilen gemacht werden müssen.

- Wir wollen auch nicht mehr als 1500 Meilen fahren, mit Zuschlag von 10-15%.

- Das Death Valley soll durchquert werden, jedoch ohne Übernachtung

- es muss unbedingt der Pazifik dabei sein

- die Sierra Nevada sollte mit den Alabama Hills dabei sein

- der Yosemite NP muss nicht sein

- der Joshua Tree NP gerne für eine Nacht

- eventuell kommt noch ein Leihwagen an der Küste dazu

 

Die CG's in der Tabelle sind eine erste Vorauswahl, genauso wie die Planung. Bis dato ist noch nichts fest, Buchungen der CG's kann erst im Januar erfolgen...

Die ganz grobe Planung sieht bis dato so aus:








Tag Wochentag von nach Meilen Fahr-Zeit Übernachtung
1 Sonntag Düsseldorf Las Vegas     The Mirage
2 Montag Las Vegas Las Vegas     The Mirage
3 Dienstag Las Vegas Pahrump 70 1,5 Nevada Treasure RV Resort
4 Mittwoch Pahrump Lone Pine 175 4,5 Whitney Portal CG
5 Donnerstag Lone Pine Lone Pine     Whitney Portal CG
6 Freitag Lone Pine Mammoth Lakes 120 3 Twin Lakes CG
7 Samstag Mammoth Lakes Mammoth Lakes     Twin Lakes CG
8 Sonntag Mammoth Lakes Tulumne Meadows 60 2 Tulumne Meadows CG
9 Montag Tulumne Meadows Tulumne Meadows 0 0 Tulumne Meadows CG
10 Dienstag Tulumne Meadows Kings Canyon NP 220 5 Moraine CG
10 Mittwoch Kings Canyon NP Kings Canyon NP 0 0 Moraine CG
11 Donnerstag Kings Canyon NP Morro Bay 220 5 Morro Strand SB
12 Freitag Morro Bay Morro Bay 0 0 Morro Strand SB
13 Samstag Morro Bay Jalama Beach 100 3,5 Jalama SB
14 Sonntag Jalama Beach Carpinteria 80 3 Carpinteria SB
15 Montag Carpinteria Carpinteria 0 0 Carpinteria SB
16 Dienstag Carpinteria Joshua Tree NP 240 5 Jumbo Rocks
17 Mittwoch Joshua Tree NP Lovell Canyon  180 4 Boondocking
18 Donnerstag Lovell Canyon Las Vegas 35 1 Abgabe und Rückflug
19 Freitag Düsseldorf       Ankunft

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Raven
Online
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 205
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Liest sich alles schlüssig, aber im Hochsommer würde ich nie in den Joshua Tree NP fahren. 

„Stop Putin, Stop War“

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Raven,

aber im Hochsommer würde ich nie in den Joshua Tree NP fahren.

...wir eigentlich auch nicht, jedoch müssen wir irgendwie von der Küste nach Las Vegas kommensmiley..., die zwei Klimanlagen könnten uns da helfen...

Hast Du eine andere Idee? Eventuell die Strecke am Big Bear Lake teilen..., oder aber eine Nacht auf dem Table Mountain CG einlegen...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6136
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Kochi,

noch eine Graner Buchung, wird euch bestimmt gefallen. Viele Doppelübernachtungen, sieht entspannt aus. Auf der Lovell Canyon Road wird es im Sommer ebenfalls heiß sein, trotz der Höhe. Strom habt ihr da ja nicht, also auch keine Klimaanlage. Würde ich aber trotzdem machen, es ist toll dort. Mit einem Graner Womo könnt ihr ja mal bis zu dem BLM Campground fahren, würde mich interessieren. Vielleicht machen wir das aber auch schon im Frühjahr. 

Eine Alternative ganz nah an Las Vegas wäre noch die Mt. Charleston Gegend. Da hatten wir tatsächlich Ende April noch Schnee. Uns hat es dort sehr gut gefallen, obwohl eigentlich noch alles geschlossen war. Auf der Zufahrt über die Lee Canyon Road gibt es unzählige Joshua Trees, gefühlt mehr als im Joshua Tree NP.  Von da wärt ihr auch schnell bei Graners zur Abgabe, also eventuell eine Alternative falls es sehr heiß ist. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Raven
Online
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 205
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Ob ich da eine andere Idee habe? Das ist echt schwierig, da selbst im zentralen Kalifornien (Hinterland) die Temperaturen im Hochsommer die letzten Jahre immer weiter steigen. Nach meiner Meinung hilft da nur eines, versuchen möglichst hoch (Höhenmeter) nach Las Vegas zurück zu fahren.

Da Ihr unbedingt an den Pazifik wollt würde ich so nördlich wie möglich queren. Die nördlichste Möglichkeit am südlichen Ende der Sierra wäre über den Lake Isabella. Alles weiter nördlich ist zwar im Valley auch möglicherweise heiß aber in der Sierra sicherlich zum Aushalten und ergibt aber etliche Mehrmeilen.

Das vertrackte ist, dass die Sierra und das Death Valley ein Hindernis darstellen, wo eine Querung durch die geringe Straßendichte von West nach Ost nur sehr eingeschränkt möglich ist. Eigentlich gibt es nur drei Möglichkeiten, durch das Death Valley, habt Ihr ja schon am Anfang, oder nördlich oder südlich umfahren.

Die Eierlegendewollmilchsau gibt es leider nicht. Da heißt es Kompromisse schließen. Ich würde Küste, Bakersfield, Las Vegas fahren. 

Jetzt habe ich einiges geschrieben und Du bist trotzdem nicht schlauer. Leider!

„Stop Putin, Stop War“

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1689
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Kochi,

Das Wohnmobil haben wir diesmal bei Graner gebucht (17 Tage), dass Angebot war absolut überzeugend und der Kontakt wirklich sehr nett

Und wieder ein Kunde mehr für Jessica und Tobias. Ob es demnächst dann einen Rabatt für Foris gibt wink

P.S.: Habe Dir eine PN geschickt.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5219
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Joshua Tree NP 

...wir eigentlich auch nicht, jedoch müssen wir irgendwie von der Küste nach Las Vegas kommen

 

auch wenn dann am nächsten (Fahr-)Tag etwas mehr Meilen gemacht werden müssen.

Warum fahrt ihr nicht an einem Tag? Das ist in zwei Etappen a dreieinhalb Stunden gut zu machen.

Ihr habt dann einen Tag mehr an der Küste/im Gebirge.

Liebe Grüße Gerd

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Raven,

Die Eierlegendewollmilchsau gibt es leider nicht. Da heißt es Kompromisse schließen. Ich würde Küste, Bakersfield, Las Vegas fahren. 

…ja, ich denke, dass wird dann die Strecke werden 🤔…

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Gerd,

Warum fahrt ihr nicht an einem Tag? Das ist in zwei Etappen a dreieinhalb Stunden gut zu machen.

…das sind so ca. 340 Meilen, also doch schon in 6 h machbar. Dann könnten wir gut in Barstow im Outlet den Zwischenstop einlegen 😉…

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Susanne,

Strom habt ihr da ja nicht, also auch keine Klimaanlage. Würde ich aber trotzdem machen, es ist toll dort. Mit einem Graner Womo könnt ihr ja mal bis zu dem BLM Campground fahren, würde mich interessieren. 

…jedoch haben wir den Generator zur Verfügung 😬. Der Plist ja so ca. 1500m hoch gelegen, da dürfte es in der Nacht doch schon etwas abkühlen 🤔. Hat der BLM CG eine Webseite ? 
 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6136
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Kochi,

Hat der BLM CG eine Webseite ? 

Ich meine mich erinnern zu können, dass ich im letzten Jahr auf der BLM Seite irgendwas über den Campground gelesen habe, kann es aber nicht finden. Auf google Maps ist ein Campground eingezeichnet, die Kommentare hören sich aber eher nach boondocking an. Wir werden das im nächsten Jahr herausfinden, es soll ja auch mehrere Hikingtrails da geben. 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 747
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Kochi,

klasse, eine neue Planung, freut mich für euch!

Da wir ja einige deiner Ziele gerade hinter uns haben, wie du weißt, kommen hier meine Gedanken dazu:

1. Mammoth Lakes: Wir haben die gesamte erste Woche in den Sierra Nevadas verbracht und fanden es dort klasse. Durch Mammoth Lakes sind wir mit Besichtigung Devils Postpile nur durchgefahren, standen dafür eine Nacht in Big Pine (ÜN-Stopp nach Fahrtag), dann eine Nacht am Convict Lake, eine Nacht in Benton Hot springs und 2 Nächte am June Lake, danach Alabama Hills. Neben den Alabama Hills war mein persönlicher Favorit der Convict Lake (Bademöglichkeit, SUP, Boot leihen möglich); stelle in den nächsten Tagen den CG ein. Mammoth Lakes ist klasse zum Mountain biken, falls ihr sowas macht.

2. Whitney Portal CG: bitte bedenken, dass die Strasse dorthin und der CG selbst sehr eng sind, für euer großes Womo eventuell schwierig. Ausserdem die aktivste Bärenregion zur Zeit, die Bären haben hier sogar gelernt, Bärenboxen zu öffnen. Wir haben allerdings keine gesehen, waren dort am Mount Whitney hiken, traumhaft schön, vor allem der hike zum Mirror Lake!

3. Nur als Idee: wenn ihr den Joshua Tree NP nicht im Hochsommer anfahren wollt (ich persönlich hätte da für eine Übernachtung als Zwischenstopp nicht so viel Sorgen, nachts kühlt es doch dort ab): die Route etwas umstellen: vielleicht am ersten Tag das Death Valley nördlich umfahren, wir haben es locker bis Big Pine geschafft und sogar noch den Ancient Bristlecone Pine Forrest angeschaut. Ihr könntet es sicher bis Benton oder sogar Mono Lake schaffen. Dann auf dem Rückweg vom Pazifik über Lake Isabella (oder sogar durchfahren, sind 254 Meilen) in die Alabama Hills und zurück nach LV durch das Death Valley.

Liebe Grüße,

Inga

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Inga,

vielen lieben Dank für Deine Tipps smiley.

war mein persönlicher Favorit der Convict Lake (Bademöglichkeit, SUP, Boot leihen möglich); stelle in den nächsten Tagen den CG ein

...da bin ich sehr gespannt wink!

Das mit dem Whitney Portal haben wir auf dem Schirm, jedoch habe ich eine Längenbeschränkung nicht gefunden...frown

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Inga,

...ich habe nochmal Deine Idee zu Punkt 3 aufgegriffen. Die Route würde dann in etwa so aussehen:






Tag Datum Wochentag von nach Meilen Fahrzeit
1 16.07.2023 Sonntag Düsseldorf Las Vegas    
2 17.07.2023 Montag Las Vegas Las Vegas    
3 18.07.2023 Dienstag Las Vegas Ancient Bristlecone Pine 240 5
4 19.07.2023 Mittwoch Ancient Bristlecone Pine Mammoth Lakes 80 2
5 20.07.2023 Donnerstag Mammoth Lakes Mammoth Lakes 0  
6 21.07.2023 Freitag Mammoth Lakes Tuolumne Meadows 60 2
7 22.07.2023 Samstag Tuolumne Meadows Tuolumne Meadows 0  
8 23.07.2023 Sonntag Tuolumne Meadows Kings Canyon NP 220 5
9 24.07.2023 Montag Kings Canyon NP Kings Canyon NP 0  
10 25.07.2023 Dienstag Kings Canyon NP Morro Bay 220 5
10 26.07.2023 Mittwoch Morro Bay Morro Bay 0  
11 27.07.2023 Donnerstag Morro Bay Jalama Beach 100 3,5
12 28.07.2023 Freitag Jalama Beach Carpinteria 80 3
13 29.07.2023 Samstag Carpinteria Carpinteria 0  
14 30.07.2023 Sonntag Carpinteria Carpinteria 0 5,5
15 31.07.2023 Montag Carpinteria Lone Pine 265 0
16 01.08.2023 Dienstag Lone Pine Lone Pine 0  
17 02.08.2023 Mittwoch Lone Pine Mount Charlston 240 6
18 03.08.2023 Donnerstag Mount Charlston Las Vegas 45 1,5
19 04.08.2023 Freitag Düsseldorf Gesamt: 1550  

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6619
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

...der Unterschied sind ein paar Meilen mehr, die Doppelübernachtungen sind gleich geblieben.

Jedoch wären wire genau am WE auf dem Carpinteria CG, was die Buchung wahrscheinlich noch begehrter machen wird frown..., jedoch haben wir so eine Option mehr wink.

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 747
RE: Nevada und Kalifornien im Sommer 2023

Hi Kochi,

Das mit dem Whitney Portal haben wir auf dem Schirm, jedoch habe ich eine Längenbeschränkung nicht gefunden...

Nein, die gibt es auch nicht, soweit ich weiß. Wir sind vom Lone Pine CG für eine Hikingtour zum Mirror Lake dort hochgefahren, Zufahrt ein wenig abenteuerlich, aber gut machbar (Bergstraße mit Kehren, teils fehlende Planken), am CG sind wir vorbeigefahren: sehr idyllisch im Wald, viele Bäume, sehr viele Zeltler (alle, die den Mt. Whitney Summit angehen). Sah wegen der Bäume relativ eng aus, aber geht sicher, da es keine offizielle Längenbeschränkung gibt. Wir hatten dann große Schwierigkeiten, unser Womo auf dem Trailhead Parkplatz unterzubringen, der definitiv nur für PKWs ausgerichtet ist. Wir waren auch die einzigen mit Womo...

Aber das soll euch in keinem Fall abhalten: es ist traumhaft schön dort oben!

Ich finde die Runde so, wie du sie zuletzt aufgestellt hast, auch klasse. WE auf dem Carpinteria ist natürlich wg Buchung doof.

Der Ancient Bristlecone Pine CG war bei unserer Ankunft voll, allerdings Laborday-Wochenende und Samstag. Ist ja fcfs. Ich glaube nicht, dass es mittwochs ein Problem ist.

Viele liebe Grüße

Inga