Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
leonie__89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 05.04.2017 - 11:25
Beiträge: 20
Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
01.02.2018 bis 01.03.2018

Hallo zusammen,

 

da dieses Forum schon letztes Jahr eine sehr große Hilfe bei unserer Reiseplanung für einen Roadtrip in den USA war (Ostküste Boston bis Miami), erhoffen wir uns wieder eure Hilfe :)

 

Diesmal soll es an die Westküste gehen und das im Januar oder Februar für rund einen Monat. An dieser Stelle sind wir uns aufgrund der klimatischen Bedingungen allerdings sehr unsicher, da es ja durchaus große Schwankungen je nach Region geben kann. Als weitere Schwierigkeit kommt hinzu, dass wir uns an sich nur in dieses Womo-Forum geschlichen haben - wir bevorzugen eigentlich das Zelt...Könnte es da zu größren Schwierigkeiten kommen?

 

Anmerkungen und Tipps allgemein zur Route sind natürlich auch Willkommen :) :

 

Februar 2018
Düsseldorf San Francisco 01.02.18 04.02.18
San Francisco San Simeon 04.02.18 06.02.18
San Simeon Solvang 06.02.18 07.02.18
Solvang Los Angeles 07.02.18 09.02.18
Los Angeles Palm Springs 09.02.18 11.02.18
Palm Springs Joshua Tree NP 11.02.18 13.02.18
Joshua Tree NP Phoenix 13.02.18 15.02.18
Phoenix Slide Rocks SP 15.02.18 18.02.18
Slide Rocks SP Grand Canyon NP 18.02.18 21.02.18
Grand Canyon NP Las Vegas 21.02.18 23.02.18
Las Vegas Death Valley NP 23.02.18 25.02.18
Death Valley NP Kings Canyon NP 25.02.18 27.02.18

Tja und bei den Wetterdaten für den Yosemite NP haben wir erstmal abgebrochen...Wir müssen auf jeden Fall wieder nach San Francisco zurück. Die aktuelle Routenplanung ist etwa großzügiger, da wir erstmal alles, was prinzipiell von Interesse ist sammeln und dann aussortieren wollten.

Also nochmal die Kernfragen:

 

Kann man zu der Jahreszeit die bisher angegebenen NP beruhigt besuchen und mit dickem Schlafsack im Zelt gut klarkommen?

Haben wir irgendwelche Highlights bei der bisherigen Routenplanung außer Acht gelassen?

 

 

Danke vorab :)

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

Hallo Leonie,

wir waren jetzt im Februar auch wieder in den südlichen NP unterwegs, allerdings mit Womo.

Auf Deiner Route könnte es Probleme am Grand Canyon geben, aber auf jeden Fall auch im Kings Canyon und im Yosemite. Da könnt Ihr auch noch 1 Meter Schnee vorfinden. Es kommt halt auch immer auf die Höhe an.

Im Joshua Tree und Death Valley werdet Ihr wahrscheinlich sehr angenehme Temperaturen haben.

Wenn Ihr flexibel genug seid, im Ernstfall auf ein Hotel auszuweichen, dann könnte es klappen.

 

Beate

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 20 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4334
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

Hallo Leonie,

die meiste Wärme findet man zu diese Zeit um Yuma/AZ und im Death Valley/CA.

Es gibt dort auch zahlreiche Heiße Quellen um sich aufzuwärmen.

siehe auch: ACME

Liebe Grüße Gerd

leonie__89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 05.04.2017 - 11:25
Beiträge: 20
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

Hallo Beate,

danke für die Hinweise, das mit den Höhenmetern hatten wir tatsächlich noch so gar nicht bedacht...

An sich haben wir kein Problem auch mal in einem Motel abzusteigen, wenn die Wetterverhältnisse mal nicht so gut sind, der größte Teil sollte aber schon erstmal lplanmäßig im Zelt machbar sein. Ist halt doch etwas ganz anderes und zudem auch noch günstiger :)

Nach deinem Hinweis überlegen wir Yosemite und Kings Canyon wegzulassen und evtl. mal bei einer zukünftigen Reise wieder aufzunehmen. Aber gibt es denn gute alternative Anfahrtmöglichkeiten vom Death Valley zurück nach San Francisco? Da ist ja schon nochmal eine gute Strecke dazwischen und San Francisco ist für uns die interessanteste Stadt in dieser Gegend, die wir ungern weglassen würden...aber 2 Tage nur dafür zu fahren, lohnt leider auch nicht.

Den Grand Canyon können wir einfach nicht streichen :) Da wäre dann die Option in ein Motel zu gehen. Kommt man denn mit einem nrmalen Wagen sicher zum South Rim durch? Der North ist ja zu dieser Jahreszeit eh gesperrt.

 

Vielen Lieben Dank :)

leonie__89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 05.04.2017 - 11:25
Beiträge: 20
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

Hallo Gerd,

das mit den heißen Quellen klingt ja klasse. Das müssen wir auf jeden Fall mit berücksichtigen!

Die Gegend um Yuma ist ja schon südlicher unserer eigenen Route. Das würde u.U. dafür sprechen alles etwas weiter südlich zu verlagern - wäre aber gleichzeitig das Aus für San Francisco....

 

Eine Alternative wäre nämlich LA als Ankunfts- und Abflughafen zu nehmen (preislich nimmt sich das nichts) und dann die Fixpunkte abzufahren:

LA - San Diego - Phoenix - Grand Canyon - Las Vegas - Death Valley - LA

 

Natürlich mit entsprechenden Zwischenstopps

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

  Da ist ja schon nochmal eine gute Strecke dazwischen und San Francisco ist für uns die interessanteste Stadt in dieser Gegend, die wir ungern weglassen würden...aber 2 Tage nur dafür zu fahren, lohnt leider auch nicht.

Egal wie immer Du fährst, Du musst mindestens 2 Tage rechnen.

 

Kommt man denn mit einem nrmalen Wagen sicher zum South Rim durch?

Das kann Dir leider im voraus niemand sagen. Wir hatten heuer Anfang März dort 20 Grad im Schatten. Vor ein paar Jahren waren wir zur selben Zeit dort und standen im Schneesturm.

Im schlimmsten Fall kann es passieren, dass ein starker Schneesturm ist und die Strasse für einige Stunden gesperrt wird. Oder die Polizei erlaubt nur Autos mit Ketten. Ketten dürft Ihr allerdings auf dem Mietwagen nicht aufziehen, also müsstet Ihr in diesem Fall abwarten.

 

LA - San Diego - Phoenix - Grand Canyon - Las Vegas - Death Valley - LA

Das wäre auf jeden Fall die "vernünftigere" Lösung und den Grand Canyon dann wetterabhängig entsheiden.

Ihr hättet auf dieser Tour auch noch Anza Borrego State Park, Joshua Tree NP, Mojawe National Preserve, alles tolle Wüsten-Parks, in denen im Februar auch schon sehr viel blüht.

 

Hallo Gerd,

Es gibt dort auch zahlreiche Heiße Quellen um sich aufzuwärmen.

Leider ist es nicht so einfach mit dem Heissen Quellen. Die meisten auf dieser Map gezeigten sind entweder nur mit einer langen Wanderung zu erreichen oder sind nicht zugänglich, aus unterschiedlichen Gründen.

 

Beate

 

 

 

 

 

leonie__89
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 9 Monate
Beigetreten: 05.04.2017 - 11:25
Beiträge: 20
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

Das hier ist nun die deutlich südlichere und gleichzeitg etwas abgespecktere Version. Man muss sich, finde ich, echt an andere Distanzen als an der Ostküste vorhanden, gewöhnen. Meint ihr das könnte so funktionieren und bietet genug "Highlights"?

 

An jedem Stop ist aktuell erstmal 1 voller Tag eingeplant + ein Tag Puffer. Ich kann mir aber z.B. auch gut vorstellen Kingman einfach nur zu durchfahren oder einen kurzen Stop zu machen. Genauso wird die Sandwüste in Glamis (eines der Highlights auf der Map hier) wahrscheinlich keinen vollen Tag einnehmen.

 

[Edit by MichaelAC: Screenshot der Google-Map gelöscht, da dies gegen die Copyright-Regeln von Google verstößt. ]

Michi
Bild von Michi
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 15 Minuten
Beigetreten: 23.03.2016 - 10:11
Beiträge: 289
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

Hallo Leonie

Zu deiner Planung kann ich noch nichts sagen, da ich selbst noch keine Womo Erfahrung mit den Strecken etc. habe.

Aber schau doch mal hier, wie man eine Google Maps einbindet. Dieser Screenshot verstößt leider gegen Google Copyright und wird bestimmt bald von den Scouts gelöscht. Vielleicht kannst du dem schon zuvorkommen wink

Liebe Grüße

Michi

WoMo-Newbie --- Schlangentour 2017: Reisebericht (to be continued...)

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Kalifornien / Arizona / Nevada im Januar oder Februar 2018?

Hallo Leonie,

zu Deiner Tour habe ich einige Fragen:

Warum Kingman? Falls Du die Route 66 anschauen willst: die interessanteste Strecke ist östlich von Kingman, über Valentine, Peach Spring nach Seligman. Aber diese Strecke hast Du nicht geplant.

Warum Phoenix? Die Stadt bietet nichts und die von Dir ausgewählte Route dorthin ist tot-langweilig. Wenn Du schon so weit östlich fährst, dann solltest Du auch den Saguaro NP bei Tucson und den Organ Pipe NP mitnehmen. Für beide Parks mindestens 2 Übernachtungen einplanen.

Auf Deinem Rückweg lässt Du dann wieder ein Highlight aus: den Anz Borrego Desert State Park.

Warum fährst Du nicht durchs Death Valley? Das ist zu Deiner Reisezeit kein Problem.

Ich habe Dir ja schon geschrieben, dass wir jetzt im Februar auch dort unterwegs waren. Hier mal unsere Route:

LA - Ridgecrest (Trona Pinnacles) - Lone Pine (Alabama Hills) - DV - LV - Mojawe Desert Nat. Preserve - Joshua Tree - Anza Borrego - Yuma - Organ Pipe NP - Saguaro NP - (hier haben wir noch einen Umweg über Lake Patagonie und Lake Roper gemacht, das muss aber nicht unbedingt sein) - Grand Canyon - Kingman - LV - LA.

Leider kann ich keine Google Map einfügen (Google funktioniert bei mir nicht, die bestreiken mich weil ich meine Daten nicht freigebe). Aber Du kannst Dir diese Runde ja auch selbst ergoogeln.

Die wirst Du natürlich nicht 1:1 nachfahren können und wollen, aber als Anhaltspunkt ist es ok.

Ich würde Dir auch vorschlagen, nicht im Januar, sondern erst im Februar loszufahren. Da ist die Gefahr von Schnee und Kälte doch geringer.

LG

Beate