Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab Anfang Mai 2018

26 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab Anfang Mai 2018
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
04.05.2018

Hallo, 

nachdem ich die letzten Tage intensiv im Forum gelesen habe, dachte ich mir nun ich erstelle einen ersten rudimentären Routenverlauf ein. Mir ist bewusst, dass noch viele Themen offen sind und ich werde die nächsten Wochen weiterhin mit Hilfe der alten Beiträge hier im Forum den Verlauf komplettieren. Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere Tipp von euch auch einfließen wird...

Nun erstmal zu uns: Wir leben seit 1 Jahr in den USA (Minneapolis) und erkunden gerne die USA - meist mit SUV und Hotelzimmer. Unser Kinder (2 und 4) sind super an das Fahren gewöhnt (auch mit Womo in Europa) und zusammen haben wir immer eine gute Zeit (auch wenn ich in einem anderen sehr emotionalen Thread gelesen habe, dass es wohl eher Qual für die Kinder ist und das nur "selbstsüchtige Eltern" machen - ich habe da kein schlechtes Gewissenlaugh ).

Als wir über Weihnachten in Deutschland waren habe ich einen Newsletter von Trans Canada erhalten (mit denen hatten wir vor ein paar Jahren für 4 Wochen ein Womo in Kanada gebucht). Ich war ganz überrascht, dass ganz in unsere Nähe der Startpunkt für Wohnmobilüberführungen liegt (Forest City). Zuerst hatten wir mit einer Überführung nach New York geliebäugelt (die Ecke der USA kennen wir noch nicht) aber die Route war schnell ausgebucht, so dass es dann Forest City - Las Vegas geworden ist. Die klassische Südwestroute haben wir vor einigen Jahren gemacht, so dass nicht jeder NP wieder auf dem Programm stehen muss. 

Was uns bisher vorschwebt (wenn ich es nicht übersehen habe gibt es dazu keine richtig gut passende Routenplanung/Reisebericht - in Teilen natürlich schon):

  • Abholung in Forest City (nun vermutlich so früh wie möglich nachdem ich gelesen habe, dass später am Tag teilweise ganze Busse mit Mietern eintreffen und man ggf. lange warten muss) - ursprünglich wollte ich Freitag noch arbeiten und das Womo ca. 15h übernehmen;
  • Dann schnell auf den Weg Richtung Denver (Ersteinkauf bei Walmart entfällt hoffentlich, da wir alles aus Minneapolis mitbringen)
  • Mit Glück kommen wir am Abend des folgendes Tages im Großraum Denver an mit Pech einen Tag später
  • 2-4 Tage im Rocky Mountains NP und Umgebung. Hängt aber auch vom Wetter ab. Die meisten Pässe kann man vermutlich Anfang Mai noch nicht fahren wobei mir auch noch nicht klar ist wie viel Spaß Passstraßen mit einem Womo generell machen (wissen ja noch nicht welchen Typ wir bekommen werden).
  • Von Denver geht es dann südwärts (Yellowstone, Badlands, Mt. Rushmore, Theodore Rosevelt NP haben wir 2017 besucht). Die genaue Route ist noch nicht ausgearbeitet, aber wir haben die folgenden Überlegungen:
  • Da wir die folgenden Parks schon mal besucht haben stehen sie vermutlich nicht wieder an: Grand Canyon North and South Rim, Monument Valley, Page, Horseshoe Bend, Valley of Fire, Death Valley.
  • Bryce und Zion haben wir zwar schon mal gesehen, würden sie aber ggf. wieder ansteuern um etwas in den wunderschönen Parks wandern zu gehen 
  • folgende Parks und Highlights schweben uns vor, aber alle werden sich vermutlich nicht unterbringen lassen: Great Sand Dunes, Mesa Verde, Black Canyon, Arches, Canyonland, Capitol Reef, Goseneck SP, Antelope Canyon (haben wir leider bei unserer ersten Tour ausgelassen - warum auch immer...).  
  • Ankunft in Las Vegas am 22.5.
  • Rückflug nach Minneapolis am 23.5.

Soviel zu unseren bisherigen Überlegungen. Auch wenn die meisten Campgrounds in NP/SP unheimlich schön gelegen sind, werden wir vermutlich zusätzlich zu diesen auch auf privaten CG übernachten, da dort vermutlich die Infrastruktur für Kinder etwas besser ist (z.B. Spielplatz). Das ist zumindest unsere Erfahrung aus Kanada. 

Nun zu unseren Fragen:

  • Ich habe hier im Forum gelesen, dass einige CG Längenbeschränkungen haben. Wenn wir also Pech (oder ist es Glück?) haben und ein Womo bekommen welches größer als 25ft ist, welche NP/SP sollten wir dann auslassen? 
  • Welche NP/SP/Sehenswürdigkeiten sind aufgrund von Gravel Roads für Womos eher ungeeignet und wir sollten sie nicht einplanen? 
  • Man kann bei Trans Canada einen Wunsch für ein Womo angeben. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit es auch zu bekommen? Macht es ggf. Sinn zusätzlich Kontakt mit Apollo zusätzlich aufzunehmen? 
  • Bisher planen wir nicht CGs zu reservieren, da es für uns schwer abzuschätzen ist wann wir wo sein werden. Wir genießen es einfach spontan mal einen Tag länger zu bleiben oder früher zu fahren. Bei welchen CGs könnten wir damit in unserer Reisezeit Probleme bekommen? Bisher habe ich unterschiedliches gelesen, so dass es vermutlich keine eindeutige Antwort gibt. 
  • Welche CGs sollten wir auf keinen Fall verpassen/auslassen?
  • Gibt es Highlights auf der Strecke, die wir bisher nicht bedacht haben - vielleicht auch speziell für Kinder?

Das soll es nun erstmal zum Start gewesen sein. Ich weiß es liegt noch eine Menge Planungsarbeit vor uns, aber dadurch wird die Vorfreude ja umso größer. 

Vielen Dank schonmal im Voraus für all eure Unterstützung und Tipps!

 

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo Naish1, (du bist wohl Surffan wink)

wie cool, endlich mal jemand der ab Forest City überführt laugh. Wir sind schon ein paar Tage vor euch da und überführen mit Apollo nun zum 3. Mal.

Ich hatte Apollo angeschrieben, ob wir das Womo evtl. vor 10:30 schon übernehmen können, aber das ist wohl aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Außerdem haben wir eine Wunschgröße angegeben, dies konnte uns aber nicht garantiert werden. Da wir diese Größe aber schon die anderen Male hatten, bin ich optimistisch. Wir hatten bisher noch kein Problem einen Stellplatz zu finden (mit 31ft. Womos), habe aber gelesen, dass kleine Parks dies wohl haben. Da wir bisher immer einen Platz bekommen haben und im Notfall Boondocking machen werden, werden wir es auch dieses Jahr ohne Reservierungen versuchen. Noch einmal zu der Abholzeit: es läuft alles entspannt und organisiert ab und wir sind meistens gegen Mittag vom Hof gerollt (beim letzten Mal waren wir mit 14 Uhr die Letzten, weil ich Held den Autoschlüssel des Mietwagens im verschlossenen Auto habe liegen lassen...das war vielleicht eine Aufregung, also eher für mich...frown) Wir wechseln immer zwischen staatlichen und privaten CGs, werden aber dieses Jahr versuchen mehr in der Natur zu bleiben. 

Zu deiner Tour: wir haben vor 2 Jahren im Mai die Tour über Kansas nach Denver gemacht und haben dafür 2 Tage bis Denver gebraucht. Wobei der zweite Tag von Topeka nach Denver nur fahren war und das würde ich nie wieder tun. Es ist mega öde und anstrengend. Leider war der CG, der für den Zwischenstopp geplant war, so gar nicht unser Fall. Da meinte mein Freund: ähm nee, ich fahre lieber weiter wink. Denver -Boulder- RM NP ist eine süße Strecke mit ganz viel kleinen Erdhörnchen auf den Wiesen. Der Park war zum größten Teil noch gesperrt, ebenso die eigentliche Strecke nach Denver (wir wollten die 34 nehmen), wobei die Alternative auch ganz toll war. Es war nur und auch nur zum Teil,  der Morraine CG geöffnet und da hatten wir einen tollen Platz mit Blick über das Tal. Wir hatten auch 4 Tage geplant, aber wegen des Wetters auf 2 verkürzt. Um den Eisenhower Tunnel und auch auf allen höheren Lagen war noch wahnsinnig viel Schnee (um den 5.Mai). Unbedingt empfehlen möchte ich euch das Colorado National Monument. Es ist bestimmt auch toll für eure Kinder und die Aussicht...der Wahnsinnheart. Wir sind dann den Million Dollar Highway gefahren, nix für schwache Nerven, aber landschaftlich ein Traum. Unterwegs haben wir in Ouray halt gemacht und dort waren wir mit einem anderen Pärchen die einzigen Gäste. Es fließt ein Bächlein hinter den Womos lang und ist sehr ruhig. Und unterwegs kann man gut im Black Canyon stoppen, das kleine Video im Visitor Center war auch interessant. 

Solltet ihr südlich um den Grand Canyon fahren, wäre der KOA in Kingman eine Empfehlung - da gibt es einen netten Pool. In Page gibt es einen CG mit Strom und Co: Wahweap oder einen direkt am See Lone Rock (ohne Strom und Co). 

Wenn ihr allerdings den Million Dollar Highway fahrt, wird Arches wohl eher nichts, oder wenn ihr wieder Richtung Arches fahrt, dann müsstet ihr Page auslassen...schwierig wink 

Kennst du schon https://www.myscenicdrives.com/? Dort kann man herrlich alle Ideen sammeln, was einem gefällt wird bei uns gespeichert und zum Schluss werden einfach Dinge löschen und die Strecke anpassen. Es gibt auch Tourempfehlungen für schöne Strecken. Außerdem mache ich noch eine Rountenplanung in Excel (wie hier im Forum empfohlen) und da kommen noch zusätzlich die Milen/ Km und zu fahrende Zeit hinzu. Da kann man wirklich gut mit planen.

Viel Spaß bei eurer Planung!

Viele Grüße, Tina  

Viele Grüße, Tina smiley

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3956
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Moin und willkommen,

Ich denke es ist ratsam in eurem Fall zwei Planungen vorzubereiten. Sollte der Frühling eben doch noch nicht Einzug gehalten haben, müsstet ihr halt weiter in Richtung Süden und mit Glück eben nicht. Im Zuge dieser Ansätze könnt ihr die Map  nutzen, die CG's anklicken und ggf. nach Beschränkungen usw. gucken. Da ihr einiges im Südwesten schon kennt würde ich auch Denver als erstes Ziel anvisieren, aber das Wetterfragezeichen bleibt zunächst.Halbwegs gute Wetterprognosen findet man auch auf accuweather.com

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8344
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo ????,

herzlich willkommen hier im Forum smiley.

Wie dürfen wir Dich ansprechen?

Ich habe mal einige Deiner Wunschziele zu einer möglichen Route zusammen gefaßt. Hier die zwei Maps zur Variante 1

 

 

Dabei habe ich zusätzlich weil an der Strecke liegend das Goblin Valley und die Coral Pink Sand Dunes eingebaut. Beides zwei Parks die gerade den Kids auch sehr gut gefallen dürften. Den Kodachrome habe ich anstelle des Bryce Canyon eingebaut da dieser 600 Meter niedriger liegt und zu Eurer Jahreszeit deutlich angenehmer Temperaturen hat als der Bryce Canyon den Ihr von dort aus aber in einer 1/2 Std. erreicht. Näheres siehe Womo-Abenteuer-Map. Insgesamt 2170 mls netto = brutto 2.600 ist ein Schnitt von 163 mls und damit eine fahrintensive Route. Leider wird gerade der Südwesten immer beliebter und die Campgrounds in den NP's und einigen beliebten SP's sind sehr oft ausgebucht so das Ihr ohne Reservierungen schauen müßt wo Ihr noch unterkommt und ggf. Umwege in Kauf nehmen.

Hier noch eine zweite Variante.

 

 

Insgesamt 2.350 mls netto = Brutto 2.800 mls für 18 Tage abzgl. Übernahme und Abgabetag = 16 Tage ein Schnitt von 180 mls fällt damit in die Kategorie fahrintensive Route. Wobei Ihr die ersten 839 mls ja in 2-3 Tagen fahren wollt. Ich fürchte in den nach der Anfahrt verbleibenden 14 Tagen werdet Ihr wohl nicht alle Wunschziele schaffen wenn Ihr auch noch die eine oder andere Doppelübernachtung einplant.

Evtl. gefällt Dir ja einer meiner beiden Vorschläge als Grundindee die Du nach Euren Vorstellungen ja ändern kannst. Dabei würde ich Dir die kürzerste Variante ohne größere Abstecher empfehlen um die Strecke nicht noch zusätzlich zu vergörßern, d.h. aber einige Deiner Wunschziele streichen.

z.B. so in dieser Art

 

 

Insgesamt sind das 1.930 mls netto = brutto 2.300 mls  deutlich weniger als die zwei ersten Varianten. Dennoch sind sehr viele schöne Highlights dabei.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo Gabi,

Naish's Tour startet in Forest City in Iowa wink da kommen noch ein paar mehr Meilen dazu. 

Da wird sicher nicht alles gehen, aber da Ihr nicht die ganz weite Anreise aus Minneapolis habt, könnt ihr andere Ziele bei der nächsten Tour einbauen wink

Liebe Grüße, Tina

Viele Grüße, Tina smiley

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8344
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo Tina,

danke für Deinen Hinweis, ich hab das gleich nochmal angepaßt und beim Kommentar ergänzt.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Wow - vielen Dank für die liebe Begrüßung und die tollen Tipps! Da sind einige super Anregungen dabei und ich werde mich am Wochenende näher damit beschäftigen. Vielen Dank auch für die neuen Ziele, die sich auch sehr interessant anhören. 

Ich denke die Idee 2 Routen vorzubereiten ist sicher eine gute Idee. Bei unserem letzten Trip im Mai ab Calgary wurden wir am ersten Morgen von 30cm Neuschnee begrüßt. Da mussten wir dann spontan unsere geplante Tour über den Haufen werfen und umplanen. Vorab eine zweite Alternative zu haben ist sicher eine stressfreiere Option. 

Wobei ich bisher davon ausgegangen war, dass lediglich Denver und Umgebung vom Wetter bisher mit Fragenzeichen versehen waren. Die anderen Ziele muss ich mir daraufhin noch mal näher ansehen.

naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo, 

in den letzten Wochen haben wir uns ein wenig mit der Strecke beschäftigt. Unten seht ihr den aktuellen Stand (braucht noch Feinarbeit!). 

Bis jetzt ist es sehr straff geplant und wir werden sicher so nicht fahren, sondern zwischendurch an dem ein oder anderen Ort etwas länger bleiben. An welchen Zielen würdet ihr einen längeren Aufenthalt einplanen? Wenn ich mich nicht verrechnet habe, haben wir 4 Tage zum verteilen. Einen würde ich vermutlich beim Rocky Mountains NP einplanen, da wir davor 2 heftige Fahrtage haben (wir werden am Freitag um 8h das Womo abholen). Auf der anderen Seite wird im Rocky Mountain NP vermutlich noch nicht so viel zu machen sein (viele Wege öffnen ja auch erst am Momorial Day). Great Sand Dunes NP könnte ich mir auch gut vorstellen, da es unter Umständen ein Highlight für die Kinder sein könnte wenn der Fluss schon ausreichend Wasser führt und alle 30 Sekunden neue Wellen anrollen. Arches NP und Zion NP könnten zwei weitere Orte für einen längeren Aufenthalt sein.  

Fällt euch auf unserer Route noch ein Highlight ein, das wir vergessen haben, oder habt ihr eine Empfehlung was wir weglassen sollten? Wenn ihr noch Empfehlungen für Campgrounds habt die wir nicht verpassen sollten, immer her damit!

Danke für eure Unterstützung! 

Datum  Start Ziel Meilen Zeit nach Routenplanung Übernachtung Strecke/Highlights
04.05.2018 Forest City Grand Island 411 06:00    
05.05.2018 Grand Island Moraine CG 437 06:39    
06.05.2018 Moraine CG Great Sand Dunes NP 286 05:32   westliche Strecke über Breckenridge; Top of the Rocky Mountains; Collegiate Scenic Byways
07.05.2018 Great Sand Dunes NP Ouray 239 04:53   160;550; San Juan Byway
08.05.2018 Ouray Arches NP 223 04:17   Zwischenstop im Black Canyon NP (60 Fahrt von Ouray); Colorado River  Scenic Byway ab Cisco (128)
09.05.2018 Arches NP Canyonlands NP 26 00:30    
10.05.2018 Canyonlands NP Goblin Valley SP 109 01:48    
11.05.2018 Goblin Valley SP Capitol Reef NP 69 01:20    
12.05.2018 Capitol Reef NP Gooseneck SP 166 03:04   Bicentinnal Highway
13.05.2018 Gooseneck SP Antelope Canyon 145 02:25   Monument Valley
14.05.2018 Antelope Canyon Grand Canyon North Rim 128 02:32   Grand Canyon North Rim - Öffnet am 15.5.
15.05.2018 Grand Canyon North Rim Zion NP 110 02:12    
16.05.2018 Zion NP Coral Pink SP 28 00:38    
17.05.2018 Coral Pink SP Valley of Fire SP 151 02:57    
18.05.2018 Valley of Fire SP Las Vegas 50 00:58    
19.05.2018            
20.05.2018            
21.05.2018            
22.05.2018   ABGABE RV        
23.05.2018 Las Vegas MSP        
             
    Strecke gesamt 2578      
Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo Naish,

wie kommst du denn zu der Annahme, dass ihr um 8 Uhr das Womo bekommt? Wir hatten early Bird angefragt und es war nicht möglich. Aus der Erfahrung der letzten Jahre, kann ich dir sagen, dass ab ca. 10:00 die Gruppeneinweisungen beginnen, dann geht es zum Einzelgespräch und anschließend bekommt ihr das Womo gezeigt und erklärt. Dann wird (machen die meisten) Wasser getankt und los geht es. Das ist aber nur mit sehr viel Glück vor 11. Dabei scheint es eine Liste der Übergaben zu geben, denn es ist vollkommen egal wann man morgens dort aufschlägt, auch wenn man die 3. Familie ist, heißt das nicht, dass man als drittes sein Gespräch hat.

Die Googlezeiten sind natürlich etwas sportlich, gerade auf dem Weg von und nach Ouray, es geht teilweise sehr hoch und Strecken können noch wegen Schnees gesperrt sein (auch kurzfristig) bzw. ist es recht kurvig, keine Ahnung, ob es für ein großes Womo geeignet ist. Der Million Dollar Highway war schon manchmal etwas spannend zu fahren. 

Wir waren vor 2 Jahren im RMNP (am 5.5.) und da war nur ein kleiner Teil des Parks geöffnet, es war recht kalt, trotzdem schön und wir waren 2 Nächte da. Ich finde es etwas schade, dass ihr an Colorado Springs nur vorbei fahrt. An folgenden Orten würde ich persönlich immer mindestens eine Doppelübernachtung einplanen, damit ihr zumindest die Viewpoints abfahren könnt: Arches, RMNP, Zion, Page (es gibt noch viel mehr zu sehen und tun, als Antelope Canyon - Lone Rock CG für die Kinder z.b.), Valley of Fire. Für den Antelope Canyon benötigt ihr ein Ticket, wir hatten im Mai und spontan nicht die große Auswahl an freien Plätzen, vielleicht war es auch einfach nur Pech. Grand Canyon NR würde ich von den Bildern her, eher sparen und dafür das nächste Mal zum South Rim fahren, die Weite ist der Hammer und kommt beim North Rim nicht ganz so sehr rüber (nur eine persönliche Meinung). Dafür könnte man z.B den Bryce Canyon mit einbauen oder eine zusätzliche Nacht woanders. 

Um Meilen zu sparen, könntet ihr auch die Great Sand Dunes NP auslassen und dafür vom RMNP nach Glenwood Springs, weiter nach Grand Junction zum Colorado National Monument (der Campground ist der Hammer, man kann mega weit sehen) und via Crescent Junction zum Arches NP fahren. In den NPs Plätze zu bekommen wird bestimmt etwas schwer, aber alternative Vorschläge findest du auch in dern Abenteuer-Map. 

Viel Spaß beim weiteren Planen smiley 

Viele Grüße, Tina

 

Viele Grüße, Tina smiley

naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo, 

ich habe die Auskunft hinsichtlich der frühen Übernahme erstmalig an der US-Hotline erhalten. Nach der Rückmeldung hier im Forum war ich etwas verunsichert und habe mich noch mal per E-Mail an Apollo gewandt. Hier die Antwort:

If you arrive at 8am you will not have to wait for the others. Guests are served in order in which they arrive. The pick up process takes approximately 30 minutes.

 

Vielleicht hat sich ja vom letzten zu diesem Jahr etwas verändert. Wir hoffen das Womo schon recht zeitig zu übernehmen. Mal schauen ob das klappt. Bei den 30 min bin ich allerdings recht skeptisch...

Danke auch für die anderen Hinweise. Vieles werden wir vermutlich unterwegs entscheiden. Hinsichtlich des Grand Canyon. Wir waren schon mal zusammen am South Rim und der ist wirklich sehr beeindruckend. Ich war ein paar Jahre später mal alleine am North Rim und fand den Teil eher beeindruckender als den South Rim. Allerdings bin ich sicher es war nicht der North Rim View Point an dem die Lodge steht. Ich bin vor 9 Jahren etliche Meilen (bestimmt 15) über eine Gravel Road gefahren. Dann kam eine Ranger Station und ab da ging es noch mal ca. 1 Meile über eine sehr schlechte Gravel Road weiter auf der ich mit dem SUV ein paar mal leicht aufgesetzt habe... Finde jetzt auf die Schnelle den genauen Ort aber nicht wiedersurprise

 

Der Tipp mit den Great Sand Dunes ist auch berechtigt. Allerdings denke ich die Kinder könnten da einen riesen Spaß haben. Besonders wenn der Medano Creek ordentlich fließt wie hier gezeigt: https://www.nps.gov/grsa/planyourvisit/medano-creek.htm -  leider sieht es im Moment ja eher nicht danach aus... 

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo Naish,

das ist ja ein Ding - wir hatten dieses Jahr nach zeitiger Übernahme gefragt vor vielleicht 5 Wochen...die Antwort war:

I have checked and 10:30am is the earliest pick-up time for your relocation.

und 30 Minuten zur Übernahme kommt hin. Es gibt eine allgemeine Info, dann der Papierkram mit weiteren Fragen und zum Schluss (kurz erklärt) das Womo. 

Wünsche euch viel Spaß und ich schreibe da am besten mal nochmal hin.

Viele Grüße, Tina

Viele Grüße, Tina smiley

naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

Sehr merkwürdig! Ich zweifel ein wenig daran, dass ich eine korrekte Antwort erhalten habe. Per E-Mail wurde mir mitgeteilt, dass ich das Womo am Rückgabetag bis 16h abgeben kann. Das kommt mir recht spät vor. 

Die Info hinsichtlich Übernahme habe ich allerdings an der Hotline sowie per E-Mail erhalten. Ich hoffe einfach mal es stimmt. In gut drei Wochen kann ich berichten...

Ottili
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 11.01.2018 - 09:46
Beiträge: 59
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Ein fröhliches Hallo in die Runde,

auch wir übernehmen am 3. Mai in Forest City ein WoMo, bin auch gespannt wie das so abläuft...

Mit dem Wetter habt ihr mir jetzt ein wenig weiche Knie gemacht: wir haben den Yellowstone für dieses jahr schon gestrichen, aber Badlands, Mt Rushmore, Devils Tower und Co. sind noch auf dem Plan. Wir arbeiten uns dann Richtung Süden runter und geben in Denver ab.

Viele Grüße vom Bodensee

Wolfgang

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo ihr 2,

wir übernehmen schon am 1. in Forest City und wir versuchen es einfach zeitiger. An der Hotline hat man mir gesagt, dass ich es auch zeitiger abholen kann, per Email haben wir die Info, dass es nicht vor 10:30 geht...da sind wir mal gespannt. Nun habe ich noch einmal genau die Bestätigung angeschaut und da steht: Hours of Operation 8-16:30 - pick up 10:30 und return 10 Uhr (hours of operation auch anders). Vielleicht ist das der Schlüssel und die Hotline-Mitarbeiter kennen den Unterschied nicht wink.

Hallo Wolfgang, 

wir hatten bei jeder Überführung Schnee (Yellowstone, Rocky Mountains etc.), trotzdem war es super smiley

Ich wünsche euch allen ganz viel Spaß, wir sehen uns ja dann leider nicht in Iowa wink.

Viele Grüße, Tina

 

Viele Grüße, Tina smiley

naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

@Tina und Wolfgang: wenn ihr Erfahrung gemacht habt mit der Womoübernahme wäre es super, wenn ihr hier kurz posten könntet (sofern ihr Internet habt) ob es bereits ab 8h ging oder ob ihr bis 10.30h warten musstet. Ich würde ungern um 8h dort ankommen und die Kinder dann bis 10.30 dort bespaßen müssen. Andererseits wäre das auch nicht so schlimm.

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo Naish,

ich kann mich gerne melden, sollten wir Internet haben (was ich hoffe). Wie gesagt, auf Grund der Organisation der letzten Jahre, bin ich der Meinung, dass es auch dieses Mal eine Gruppeneinführung um 10:30 geben wird, dann gibt es der persönliche Vertragsabschluss und die Womo-Übergabe. Sollte es anders sein und ich Inet haben, melde ich mich. 

Wir wollen uns bei AT&T eine USA-Sim Karte kaufen, auch um vor Tornados etc. gewarnt zu werden. Daher hoffe ich auf Netz...allerdings sind wir da noch etwas planlos. Es gibt immer zig Meinungen und auch schlechtes...

Viele Grüße, Tina

Viele Grüße, Tina smiley

naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hi, 

AT&T ist sicher gut. Als wir im letzten Jahr von Minnesota zum Yellowstone NP und zurück unterwegs waren, hatte meine Frau mit AT&T (eigentlich H20 - siehe unten) deutlich besseren Empfang als ich mit Sprint (teilweise 100 Meilen kein Empfang!). So gut Sprint in der Stadt funktioniert, so mieß wurde es dann in unserem Fall in ländlicheren Regionen...

Allerdings ist AT&T ja nicht ganz billig. Die gleiche Leistung hat man bei einem Reseller, der im AT&T Netz arbeitet. Wir haben sehr gute Erfahrung mit H2O Wireless gemacht. Besonders, dass Telefonate nach Deutschland inklusive sind hat uns gut gefallen (Festnetz). Hier die aktuellen Tarife: https://www.h2owirelessnow.com/mainControl.php?page=planMonth

Wir haben jetzt kürzlich auf Verizon umgestellt (naja eigentlich Total Wireless) und sind gespannt wie das funktionieren wird. Hier das Angebot von Total Wireless, welches wir momentan verwenden: https://totalwireless.com/serviceplan?session=reset  

2 lines für 60 USD

Beide Optionen (Total Wireless wie auch H2O) gibt es in jedem Walmart / Best Buy - bei Total Wireless muss man nur aufpassen, dass das eigene Telefon das Verizon Netz unterstützt. Das kann hier überprüft werden: https://www.verizonwireless.com/bring-your-own-device/#checkDevice 

 

Vielen Dank schon Mal, dass du versuchst deine Erfahrungen der Übernahme zu teilen. Ich vermute ja auch es wird 10.30h werden...

Ottili
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 11.01.2018 - 09:46
Beiträge: 59
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi, da wir von Minneapolis mit dem Sammeltransporter nach Forest City gekarrt werden, habe ich da wohl wenig Einfluß drauf, wann wir die Übernahme machen können. Der Bus holt uns um 7:00 a.m. ab, dann etwa 2,5 Std. Fahrt...

Kann gerne berichten, ich habe schon seit Jahren eine US-SIM-Karte, also Internet sollte funktionieren.

Grüßle,

Wolfgang

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hi und danke ihr 2 smiley

wir hatten bisher bei keiner Tour nur die offline App 'here' und die hat ohne Probleme funktioniert. Nun sind wir mal gespannt, da wir Tethering nutzen wollen, hat mein (fast) Mann nun eine AT&T Karte bestellt. Die letzten Vorbereitungen laufen also wink 

Viele Grüße, Tina smiley

Viele Grüße, Tina smiley

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4333
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

2017 standen wir (erst) um 9h auf der Matte:

Die Fahrzeugübernahme erfolgt auf den Winnebago Rally Grounds. Wir waren um 9:00AM dort.
Als wir von Hof fuhren, kamen die Busse an

 

2016 hatten wir uns an die Übergabezeit gehalten:

Um 09:30h bekamen wir die Papiere und um 10:30h den Camper.
Zu dieser Zeit kam der erste volle Bus!
Dort haben wir dann auch schon eingeräumt und sind um 11:30h abgefahren.
Jetzt kam der zweite volle Bus. Die Gäste vom ersten Bus waren alle noch beim Papiere ausfüllen.

Liebe Grüße Gerd

PS. Es gibt auch Reiseberichte: 2016  2017

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 1 Woche
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo zusammen,

Heute war es endlich soweit und nach ein paar Problemen konnten wir starten. Man kann tatsächlich pünktlich um 8 Uhr da sein und die ersten waren gegen 9 vom Hof. Wir gehörten leider nicht zu den Glücklichen....nachdem beim letzten Tripp etwas mit dem Citywasser nicht gepasst hat, haben wir das dieses Mal gleich getestet...natürlich kam überall Wasser raus 😣

Es waren leider wohl nicht nur die Ventile...nach fast 2 Stunden und 3 Spezialisten haben sie es hinbekommen und wir sind um 11 vom Hof gerollt....also am Besten alles praktisch testen. Wir haben leider nicht das Wunschmodel, sondern 'nur' einen 27er bekommen. 😉Leben uns gerade ein und die erste Planung ist dann schon hinfällig 😁😂. Schauen wir mal, was der Urlaub noch bringt. 

Euch allen gute Fahrt! 

Liebe Grüße, Tina

Viele Grüße, Tina smiley

naish1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 10 Stunden
Beigetreten: 03.05.2014 - 11:07
Beiträge: 12
RE: Neuen Kommentar schreiben

wow - vielen Dank für die Rückmeldung. Schade, dass ihr so viel Probleme mit den Dichtungen hattet. Allerdings besser vor Ort als später...

Hoffentlich klappt sonst alles problemlos. Ich wünsche euch einen wunderschönen Urlaub!

Ottili
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 11.01.2018 - 09:46
Beiträge: 59
Auch Rückmeldung...

Hi y'all,

wir sind seit dem WE wieder zurück und ich muss sagen, wir waren von der Übergabe positiv überrascht. Wir waren der erste Bus und nach der allgemeinen Unterweisung, den Papieren und der Übergabe waren wir vor 12:00 Uhr vom Hof. Ich hatte schlimmeres befürchtet...

Die Dame bei der Übergabe war wohl nicht unbedingt Wohnmobil-Fachkraft, sie schaute unter den Camper an den Sewer und meinte "Perfekt, alles geschlossen!". Ich Depp hab mich darauf verlassen und bekam bei ersten Öffnen der Sewer Cap erst mal eine Dusche. Gottseidank Greywater...

Dann kam kein Warmwasser, die Flamme des Heizers zündete und ging nach etwa einer Minute wieder aus. Samstags bei der Roadside-Assist angerufen und "ferngesteuert" einige Resets durchgeführt - ohne Erfolg. Am Montag darauf waren wir in Rapid City und ich wollte mir bei der Roadside-Assist grünes Licht für einen Werkstattbesuch holen. Diesmal war ein anderer Mann dran und er meinte, ich soll mal unter dem Ofen die Schublade herausziehen und schauen, ob das Ventil geöffnet ist. Natürlich nicht - Winterbetrieb! Ventil geöffnet. Boiler füllte sich und der Heizer lief wie ein Uhrwerk.

Das nächste mal sind wir schlauer...

Viele Grüße

Wolfgang

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3956
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Wie verlief es denn bei euch? Alles gut verlaufen?

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4333
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Hallo Thomas, das hat Wolfgang doch schon geschrieben. LGG

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3956
RE: Routenplanung Forest City - Rocky Mountains - Las Vegas ab A

Wie war das mit dem Wald und den Bäumen?blush

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub