Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

51 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
04.04.2018 bis 08.05.2018

Hallo zusammen,

kaum aus dem afrik. Busch zurueck gerate ich grad ziemlich in Stress. Warum? 3x duerft ihr raten! Ich darf, bzw. muss die naechste Reise in trockene Tuecher bringen. Und das ziemlich kurzfristig, denn anders als die anderen Jahre, wollen wir diesmal im Fruehjahr auf die Piste.

Eckdaten: 

Der Sueden, Arizona und New Mexico, 5 Wochen, ab /bis Phoenix, Anfang April bis Anfang Mai , max. 2500 Meilen (deswegen haben wir uns gleich fuer Phoenix statt LV entschieden), Kakteen & Wueste ja, aber nicht nur,  Berge auf jeden Fall, Seen auch, schoene Aussichten, etwas Wandern, etwas Baden, der eine oder andere kleine Ort oder Mission. Ein Museum  geht auch mal. Und vor allem, schoene Campgrounds (gerne auch Boondocking) , ab und zu mal ein hook-up , schoene Fahrstrecken und tolle Landschaft.  Die meisten wissen es ja, wir moegen es etwas relaxter, also nicht jeden Tag ein neues highlight abhaken und vor allem nicht zu viele Meilen am Tag.

Da die Specials- und sonstigen Rabatte ja teilweise naechste Woche auslaufen, frage ich gerade das Womo bei CU-Camper an. Es soll wieder ein 22er El Monte werden. 

Angedachte Route: 

Phoenix - Organ Pipe - Saguaro - Coronado NF - Kartchner Caverns - Tombstone - Chiricahua - Gila Cliff Dwellings - City of Rocks SP - Rockhound SP - White Sands NM - Oliver Lee Mem. SP - ? Rund um Albuquerque - Scenic Byway zwischen Alb. + Sante Fe - evtl. Chaco Nat. Hist.Park - Canyon de Chelly - Coal Mine Canyon - Grand Canyon South Rim - Sedona - Tonto NF - Phoenix.

Nun meine Frage: was ist Quatsch, nicht machbar, ueberfluessig oder na ja?  Wo solten wir Doppeluebernachtungen, oder vielleicht auch mal eine Dreifachuebernachtung einlegen? Und ganz wichtig, muessen wir , und wo, zu dieser Jahreszeit  unbedingt den einen oder anderen CG vorbuchen?

Sonstige Tipps oder Anregungen? 

So, in der Zwischenzeit werde ich mich durch die verschiedenen Berichte lesen. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 1635
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine!

Wie immer.....smileyyes!

Das Leben ist viel zu kurz um es nur mit Träumen zu füllen, Nägel mit Köpfen sind gefragt!!!

Etwas ähnliches hatte ich, und habe immer noch, auch im Kopf. Mal sehen, ob es noch klappen kann. gerade wegen den Winter-Spezials. Leider muss ich noch abwarten.

Hilfeleistung kann ich Dir nicht anbieten, aber da werden sich die "Kenner" der Materie bestimmt melden.

Viel Spaß vorab beim lesen von RBssmiley!

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 53 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 1951
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

schön, dass ihr wieder plant smiley

Zur Vorbereitung ( zumindest teilweise) kann ich dir mal unseren Reisebericht aus 2013 an´s Herz legen.

Deine vorgesehene Route ist in 5 Wochen ohne Stress gut zu schaffen. Ich denke mal, deine taggenaue Planung wird dann noch kommenlaugh

 

btw: wie war´s denn im " Busch" ?

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

siemshelge
Bild von siemshelge
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 2 Wochen
Beigetreten: 22.10.2017 - 16:50
Beiträge: 2
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

wir sind vorgestern gerade aus Tucson zurück gekommen. Leider hatten wir nur 7 Tage Zeit für unsere WoMo-Tour, so dass wir nur einen Bruchteil der Sehenswürdigkeiten abhaken konnten, die auf Deiner Liste stehen.

Saguaro NP und dort der Gilbert Ray CG haben uns hervorragend gefallen. Vor dem Saguaro NP liegt das sehr sehenswerte Desert Museum - eigentlich eher ein Zoo als ein Museum. Von daher kann man hier, gerade wenn man auch etwas wandern möchte, schon mal gut zwei Tage einplanen. Solltet Ihr in Tucson auch noch Sehenswürdigkeiten (Mission San Xavier del Bac, Pima Air and Space Museum) besichtigen wollen vielleicht sogar noch eine Nacht mehr. Im April/Mai kann es schon wieder sehr heiß sein (wir hatten Tagestemperaturen bis zu 35° im Schatten - nur gab es wenig Schatten - und Nachts 20°), so dass man in der heißesten Zeit des Tages eh nicht sonderlich aktiv sein konnte/wollte. Gilbert Ray ist übrigens fcfs, war aber bei unserem Aufenthalt max. zu einem Drittel belegt und das bei geschlossenem A-Loop.

Vom Saguaro NP sind wir dann in einem Tag via Tombstone (hier haben uns trotz Kiddies und deren Cowboy-Begeisterung zwei Stunden gereicht) bis zum Chiricahua NM durchgefahren und dort um 17h00 angekommen. Solltet Ihr am folgenden Tag den Hikers Shuttle zum Massai Point nehmen wollen um dann die 7 Meilen ins Tal zurück zu wandern, müsstet Ihr auf jeden Fall vor 16h30 (Schließung Visitor Center) ankommen oder auch hier zwei Tage einplanen. Uns hat Chiricahua so gut gefallen, dass ich sogar überlegt hatte noch eine dritte Nacht anzuhängen und dafür Gila NM zu opfern. Der Campground war an beiden nächten komplett ausgebucht und auch bei unserer Abreise hingen schon wieder die "reserviert-Zettel" an jedem Stellplatz. Da April/Mai eine ähnlich beliebte Zeit ist wie Oktober würde ich hier auf jeden Fall eine Reservierung empfehlen (über recreation.gov).

Von Chiricahua bis Gila ist es ein mordsmäßiger "Ritt". Wir sind gegen 10h00 losgefahren und waren gegen 13h00 in Silver City. Hier haben wir dann eine kurze Tour durch die Innenstadt gemacht (gefiel uns besser als Tombstone), getankt, Vorräte aufgefüllt und zu Mittag gegessen. Gegen 15h30 waren wir wieder auf der Straße und erschraken uns als wir bei der Ausfahrt aus Silver City das Schild entdeckten "driving time to Gila Cliff Dwellings 2 hours.Closure at 16h30). Die zwei Stunden benötigt man tatsächlich, denn die Straße ist eng und kurvenreich - aber die Landschaft ist absolut atemberaubend. Glücklicherweise schließt lediglich das Visitor Center um 16h30 so dass wir ohne Probleme zum Lower Scorpion CG gekommen sind, wo wir dann die Nacht verbracht haben. Ist übrigens nur ein Zeltplatz - RVs dürfen sich auf den Parkplatz stellen, haben allerdings keinerlei Anschlüsse. Und eben sind die Parkplätze auch nicht, wobei der Upper Scorpion noch unebener ist als der Lower. Beide CG liegen 500 m auseinander.

Insgesamt bietet das Gila NM noch einiges mehr als die Cliff Dwellings, z.B. den Roberts Lake und verschiedene Thermalquellen. Was wir aber in der Kürze der uns zur Verfügung stehenden Zeit nicht erkunden konnten. Will sagen, auch hier würde es Euch mit mehr als einer Nacht Aufenthalt sicherlich nicht langweilig werden - uns hat es leid getan, dass wir mit nur einer Übernachtung nur Zeit für die Cliff Dwellings hatten, die aber schlussendlich in einem halben Tag abgehakt werden können, solltet Ihr die Zeit woanders eher benötigen.

Für mehr blieb uns leider keine Zeit - umso mehr freue ich mich jetzt schon auf Deinen Reisebericht, denn die Gegend hat uns insgesamt so gut gefallen, dass wir sicherlich nicht das letzte Mal dort waren.

Viele Grüße

Helge

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi zusammen, 

@Jindra, ich bin mir sicher, bald "darfst" auch Du wieder Gas geben und planen!wink

@Christian, ja, diese Planung hat mich ein wenig kalt erwischt. Die Entscheidung fiel ziemlich spontan und verursacht in meinem Kopf momentan grad noch etwas  "Salat". Wir sind gedanklich noch gar nicht richtig wieder da.  Dein Bericht habe ich heute angefangen. Dabei hatte ich ihn damals sogar schon gelesen, aber diese Ecke lag dann doch bei uns noch in weiter Ferne sodass ich ihn jetzt ganz anders aufnehme. Dieses Jahr tendiere ich nur eine groebere Planung zu machen und zu notieren, welche Moeglichkeiten wir rechts und links der Strecke haben und wo es sich lohnen wuerde, laenger zu bleiben. Wahrscheinlich werden wir eh nicht alles sehen. Ich hoffe ja, dass wir moeglichst wenige oder sogar gar keinen CG vorbuchen muessen.  Zur Not schlagen wir uns halt irgendwo in die Buesche. OT: Apropos Busch: es war wieder grandios, nein, es war elefantoes! Nach diesem erneuten Abenteuer ist es wieder an der Zeit, den Luxus eines Womos zu geniessen und ganz entspannt durch die Gegend zu fahren.

@Helge, vielen Dank fuer die frischen Infos! Ich hoffe ihr hattet trotz der kurzen Zeit schoene und erlebnisreiche Tage.  Dem Saguaro wollen wir mindestens 2 Tage widmen, auch das Museum steht schon fest auf dem Plan. Im Gila planen wir ebenfalls mindestens 2 Tage ein,  nicht nur weil es einiges bietet, sondern es auch bergig, hoeher gelegen und gruen ist. Wegen der Hitze versuche ich  immer mal ein paar hoehere Regionen einzubauen, denn wir haben keine Lust, nur von Schatten zu Schatten zu schleichen. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 183
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi Bine,

Chaco Nat. Hist.Park  hatte ich für unsere Reise nächstes Jahr auch auf dem Kieker...
Da führt keine geteerte Straße sondern nur Schotterpiste hin. Somit ist das wohl eher von der Liste zu streichen...

Ich würde noch für die Liste empfehlen :

  • Big Bend NP
  • Carlsbad Caverns
  • San Antonio

Viel Spaß beim Planen wink

Gruß

DSkywalker

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 47 Minuten
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 360
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

da ist man mal einen nachmittag offline und dann setzt du doch tatsächlich eine neue Planung rein smiley. Hört sich aber super an, gratulation.

Wir waren 2014 ja rund um Phoenix unterwegs, da kannst Du den Anfang ja mal hier nachlesen. Und das ist ja schon sehr bald, wow!

Viel Spass bei der weiteren Planung

 

 

Alles wird gut smiley

Nina

Senf
Bild von Senf
Online
Zuletzt online: vor 8 Minuten 48 Sekunden
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2164
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi Bine,

eine sehr schöne Tour, gefällt mir sehr gut.

Wir waren im Herbst in dieser Gegend und deshalb kann ich dir nicht sagen ob man reservieren muss, im Herbst jedenfalls nicht.

Ihr seid bei dieser entspannten Tour ja früh am neuen CG und dann sollte auch eine Site zur Verfügung stehen.

 

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1533
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Liebe Bine,

Congrats! Ich freue mich für Euch. Deine Ziele kommen mir sehr bekannt vor, konnten wir dich am Ende für den ein oder anderen Spot erwärmen? ?

Ihr kommt sicher weitesgehend ohne CG Reservierungen aus, den Bonita im Chiricahua würde ich allerdings empfehlen zu reservieren. Gerade sind wir auf dem Sprung nach HH unser WoMo abholen, gerne gucke ich nächste Woche noch einmal genauer drüber. Du weisst ja, wo du unsere Berichte dazu findest. Wir haben auch einige Boondockings an der Route eingestellt. 

Der Big Bend ist schon eine Hausnummer, klasse Location, wie überhaupt der Süden von Texas, würde aber euere Meilenvorgabe doch eher sprengen. Oder aber ihr lasst den Nordteil weg, am Grand Canyon wart, ihr doch schon?

Zum Chaco, ist schon heftig dort hin zu rumpeln. Wie wäre es denn alternativ dazu die Bistis zu besuchen. Die Zufahrt ist auch im Regelfall für ein Mietwomo gut zu meistern, ihr könnt am TH übernachten und der Aha Effekt dort ist garantiert! 

Das Fernweh ruft jedenfalls, wenn ich eure tolle Planung so lese. ???

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11592
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

schöne Gegend zur (noch) richtigen Zeit ! Wir waren in diesem Jahr ca 4 Wochen früher dort - was soll ich lang erzählen, der RB ist zum Teil ja fertig:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/bernhard/fruehjahr-durch-sue....

Im Süden an der mex. Grenze brauchst du zu eurer Zeit schon nichts mehr zu reservieren, da ist die Hochsaison vorbei. Aber wie Beate schreibt, den Bonita CG solltet ihr reservieren. Schaut auch zeitweise mal auf die Reservierungsseiten der anderen CG, ob sie sich füllen.

Bei den Kartchner Caverns konnte ich 2 Tage vor Ankunft gerade noch den letzten Platz ergattern - hatte ich nicht erwartet.

Im Saguaro / Pima County Park bei Tucson  würde ich nach meiner diesjährigen Erfahrung auf jeden Fall 3 Nächte reservieren.

Ein Tip noch: kurze Strecke bedeutet nicht immer, dass man wirklich früh am nächsten CG ist wink ! Aber vielleicht reist ihr schneller als wir smiley

Der Vorteil eurer späteren Reisezeit ist, dass ihr auch mehr in die Höhe könnt und euch dort der Winter nicht mehr stört: Billy the Kid Scenic Byway  und Valles Caldera fielen, obwohl geplant, aus der Strecke raus.

Gerne mehr, wenn ihr noch Fragen habt.

Grüße nach dem Süden !

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Chris
Bild von Chris
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 1489
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

schön, dass Ihr wieder planen könnt. Wir sind etwa zur gleichen Zeit in dieser Gegend unterwegs, kommen allerdings im Rahmen einer Überführung von Chicago. Mal sehen, ob man sich irgendwo begegnet.

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 797
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine

Schön, dass Ihr wieder planen könnt! Wir planen derzeit ebenfalls eine Reise mit einigen Ueberschneidungen zu euren Zielen, allerdings erst im Herbst 2018, dabei bin ich auf diesen Boondocking-Platz bei den Indian Bread Rocks gestossen (bei Fort Bowie). Vielleicht auch ein Plätzchen für Euch?

Den Chaco Canyon haben wir im Herbst 2016 besucht. Er hat uns sehr beeindruckt und enorm gefallen. Wenn es trocken ist, würde ich die mühselige Anfahrt in jedem Fall auf mich nehmen und gleich zwei Nächte dort verbringen. Es sind nur wenige Meilen wirklich schlechte Strasse und mit langsamen Tempo bei trockener Witterung lässt sich das bewältigen, auch wenn es kein Vergnügen ist. Aber der Chaco ist es wert! ...und wenn ihr schon in der Gegend seid, solltet ihr auch unbedingt die Bistis besuchen, ist ja gleich "um die Ecke" und sehr beeindruckend.

Gruss Yvonne

unsere Reisen im Südwesten 2014 und 2016

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi all,

@Skywalker:  ich habe mir die Anfahrt zum Chaco jetzt erst angeschaut und in der Tat, das muss nicht unbedingt sein. Wir wollen nichts erzwingen und ich denke wenn wir vor Ort sind und hoeren die Bedingungen sind gut, dann koennen wir es uns immer noch ueberlegen. An Zielen mangelt es ja nicht. Die von Dir genannten Ziele in texas sprengen allerdings doch deutlich unser Meilenkonto. Die heben wir fuer eine zukuenftige Reise auf. Trotzdem danke!

@Nina: wink! Also das war jetzt auch wirklich ziemlich kurzfristig. Aber Du weisst ja, das braucht Chefe nicht 2x sagen, dass ich planen kann. Schade wirklich, dass sich unsere Routen nicht kreuzen, wenn wir schon mal fast gleichzeitig unterwegs sind. Die Kombi Jeep & Trailer spricht uns ja auch sehr an, aber dann waere wohl eine aehnliche Route wie im letzten Jahr dabei rausgekommen.  Das heben wir uns noch ein bisschen auf. Dann koennt ihr uns auch die Erfahrungen mit dem neuen Gespann berichten. 

@Knut: ich fuehle mich ja echt geschmeichelt, dass euch allen meine Runde gefaellt. Ich hoffe ja auch, dass wir durch die kuerzeren Tagesetappen die Chancen auf freie sites hoeher sind. Ich werde allerdings den einen oder anderen CG im Buchungsfenster mal beobachten. 

@Beate: fuer den einen oder anderen Spot erwaermen? Du machst Witzelaugh. Eure ganze Reise war zum Erwaermen! Ihr habt immer so schoene Fleckchen auf dem Schirm gehabt. Einige Streckenabschnitte werde ich mir noch mal in Ruhe durchlesen, und ueberhaupt noch das Ende eurer Reise. Wie schon oben erwaehnt, habe ich jetzt erst gelesen, dass der Chaco eine etwas heftige Anfahrt hat. Ich denke, wir streichen das mal. Und ja, die Bistis sind wirklich eine gute Alternative, wenn nicht sogar eine bessere sogar.  Und nun muesst ich euren Hannibal abholen.... es ist bestimmt erst mal recht komisch wieder in der alten Heimat zu sein. Und nun? Zeit fuer neue Projekte?

@ Bernhard: Deinen Bericht (wann gehts denn weiter?wink habe ich natuerlich auch schon entdeckt und den Tipp mit 3 Naechten im Saguaro habe ich gleich im Plan umgesetzt. Gestern abend habe ich ... juhuuuu... endlich die Runde in g....maps zu bekommen, so dass ich jetzt immer noch mit dem einen oder anderen Ziel etwas schieben kann. Wenn es in die Feinarbeit geht werde ich mich zu dem einen oder anderen Ziel sicherlich noch melden. 

@Chris: das waere wirklich schoen, wenn sich die Wege mal kreuzen und wir Zeit fuer ein gemeinsames Lagerfeuer haetten. Deine Planung schaue ich mir noch genauer an, auch wie ihr unterwegs sein werdet.

@Voenni: danke fuer den Link! Die Seite schaue ich mir noch genauer an. Wie schon weiter oben gesagt, den Chaco stellen wir mal etwas abseits. Ich denke die Bistis sprechen mich da etwas mehr an. Euch auch viel Spass bei der Planung! 

Ich bin ja sehr gespannt, wie uns diese Jahreszeit dort unten im Sueden gefallen wird. Ist ja richtiges Neuland fuer uns. 

So, nun warten wir noch auf die Antwort bzgl. des Womos....

 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4067
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

wir haben einige deiner Ziele auf unserer Überführungstour im letzten Jahr besucht. Im Organ Pipe könnte es zu eurer Reisezeit schon recht heiß werden, da braucht ihr nicht reservieren. Auf dem Campground ist genügend Platz.

Mindestens 2, besser 3 Übernachtungen würde ich im Chiricahua NM machen, den Platz unbedingt reservieren. Dort wird es euch ganz bestimmt sehr gut gefallen.

Beim White Sands NM würde ich 2 Campgrounds und 2 bis 3 Übernachtungen machen. Der Aguirre Springs SP ist meiner Meinung nach einer der schönsten Campgrounds, die wir je besucht haben. Der geht nicht zu reservieren, ich denke mal da kommt ihr gut unter. Ich würde beim nächsten Mal 2 Nächte bleiben, dort kann man auch schöne Wanderungen machen! Der Oliver Lee M.S.P. hat uns auch gut gefallen, dort hatten wir zu wenig Zeit zu wandern, außerdem fing es an zu regnen.

Wir waren im City of Rocks SP nur eine Nacht, die Wanderungen, die man dort machen kann sind überschaubar. Aber der Campground ist so schön! Also, wenn ihr dort nicht unbedingt sehr viel wandern wollt, sind 2 Nächte bestimmt klasse. Ich würde reservieren, bei uns war es ziemlich voll.

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 183
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Ich war mal so frei und habe mal die Idee von Bine in eine Karte überführt, das mach die Reise einfach anschaulicher... angel

 

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi

@Susanne, danke auch Dir fuer die Anregungen. Einge davon hatte ich sogar schon so geplant. Ich wuehle mich gerade durch einige Berichte, teilweise hatte ich sie ja schon gelesen, aber wenn man nun selbst hinfaehrt liest man die Infos dann doch wieder ganz anders. So langsam bekomme ich das Gefuehl fuer die Ecke. Am Anfang war ich noch etwas skeptisch, ich weiss nicht warum. Zum ersten Mal einen USA Urlaub planen und nicht wissen wohin genau. Das ist mir noch nie passiert. Das liegt aber nicht an fehlenden Zielen, sondern eher daran, dass es so viele gibt. Aber nun freue ich mich drauf. 

@Skywalker, das ist aber nett! Danke! Da ich gerade noch etwas an der Tour bastle, haette ich eh noch eine eingestellt. Habe  gestern erst die "Runde" in g...maps geschlossen und freu, ich habe noch 3 Tage uebrig. Jetzt geht es langsam an die Feinarbeit und ich kann noch etwas "schieben".  Obwohl so ganz wollen wir uns ja nicht festlegen, aber es ist schon gut, wenn man die Runde "im Kopf" hat und dann weiss, wo und wie es bei einer Planaenderung hingehen koennte. 

Nun habe ich noch eine Frage: 

Ich suche eine neue Strassenkarte fuer den Suedwesten. Meine alte Hallwag Southwest - Southern Rockies + Canuon Countrys ist inzwischen so zerfleddert, dass ich vor lauter Tesa manche Ecke  kaum noch entziffern kann. Ich moechte aber keinen schweren Strassenatlas, sondern eine normale Papierkarte, die mir moegelichst alle Highlights und vor allem alle NP, NM, SP, NF, NRA´s... usw und natuerlich auch moeglichst viele CG anzeigt. Ja, ich weiss, ich bin da etwas old-fashioned. Ein Navi haben wir natuerlich auch dabei. Da ich so eine Karte nur "online " in Deutschland bestellen und dann einem D - Rio Kurier mitgeben kann, sprich ich kann sie mir nicht vorher anschauen, frage ich mal in die Runde, mit welcher Karte ihr so unterwegs seid oder welche ihr mir empfehlen koennt. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 89
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine, wir waren mit den beiden Road & Recreation Atlanten von Benchmark maps Arizona und New Mexico unterwegs. Wir fanden sie sehr umfassend, auch mit CG's usw., und sie passten gerade in die daypacks beim Fliegen. Wir haben auch ganz aktuelle Ausgaben beider Atlanten in einigen Visitor-Centern gesehen, d.h. man kann sie auch dort kaufen. Unsere hatten wir vorher ueber das online bookshop wordery aus England bestellt (keine shipping-Gebuehren). State maps gibts noch von Rand McNally, das Kartenbild ist kleiner, sie sind u.E. eher zum Planen geeignet, weniger zum dort Fahren.  Herzlichen Gruss, Irma

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11592
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

HI Bine,

ich glaube, wir profitieren gegenseitig , du von meinem Beinem Bericht von 2017 und ich von deiner Planung 2018.

Karten: ich finde die "Topographic Recreational Maps"  von Arizona und New Mexico sehr gut , u.a zu beziehen bei www.tourideas-usa.com von Angelika  Czepan

http://tourideas-usa.com/bestell.htm

 etwas runterscrollen) -- frag doch mal an , ob sie vielleicht auf die Südhalbkugel liefert.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi

@Irma, vielen Dank fuer diese Info. Ich schaue sie mir im www. mal an. Dass man sie auch vor Ort kriegen koennte ist gut zu wissen. Uebrigens ich freue mich auf Deinen Bericht!  Mit dem TC 17 hatten wir auch mal kurz geliebaeugelt, da in Phoenix ja nur CA und El Monte vertreten sind. Schlussendlich haben wir uns dann doch fuer die Luxusvariante eines 22ers entschieden. 

@Bernhard, den Fuehrer von Angelika Czepan und die Karten habe ich schon gesehen. Eigentlich wollte ich den Fuehrer schon letztes Jahr kaufen, aber es fehlte der Kurier. Aber Du hast Recht, ich koennte ja mal fragen, ob sie ihn direkt schicken koennte. Meistens wird sowas leider extrem teuer und dann die grosse Frage, ob es hier ueberhaupt ankommt.... Unsere Post ist na ja....  anderes Thema. Ich meine mich zu erinnern, dass es den Fuehrer frueher gebunden gab. Jetzt ist es ja eine DVD. Das ist natuerlich praktisch, wenn man sich die Daten dann auf ein Tablet laden kann. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 183
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Das ist natuerlich praktisch, wenn man sich die Daten dann auf ein Tablet laden kann.

Es gibt für ein Tablett inwischen soooo viele Offline-Navigationsprogramme, soß ich mich schon etwas wundere warum du da immer noch mit einer Karte hantieren willst... angel

Ich kene ja deine private Situation in Rio nicht, aber den Kommentar konnte ich mir einfach nicht verkneifen. wink

Bei der tagesgenauen Planung ergibt sich eigentlich ein kassisches Roadbook so nebenher. Ich drucke dann die Seiten incl.Reservierungen und Kartenausschnitte aus und lasse diese Binden. Das Buch kriegt dann die Copilotin in die Hand. Vielleicht wäre das auch was für dich (zusätzlich zum Tablett)

Gruß

DSkywalker

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11592
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi Skywalker,

... und lasse diese Binden.

es reichen auch 2 Löcher und  der Schnellhefter

smiley diesen Kommentar konnte ich mir nicht verkneifensmiley

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 183
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi Bernhard,

stimmt, das ist die einfache Methode. wink

Ich möchte das Roadbook später dann ins Regal stellen. Deswegen lasse ich‘s binden.

 

Gruß

DSkywalker

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1533
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi liebe Bine,

einiges ist mir zu eurer Tour noch in den Sinn gekommen. Nicht versäumen solltet ihr bei einem Start/Ende in Phönix auf dem tollen Lost Dutchman CG, zu Füßen der Superstition Mountains zu campen und zu hiken. Der Sonnenuntergang dort gehört mit zu den schönsten auf unser gesamten Reise, wie auch der unbeschreibliche Sternenhimmel. Direkt vom CG  führt ein klasse Begtrail zum Siphon Draw, zumindest bis zum Basin solltet ihr dort wandern. Nicht unanstrengend aber unbeschreiblich schön. Ans Ende euer Tour gelegt, habt ihr sicher auch die nötige Kondition um's bis ganz oben zu schaffen. Guckst du:  https://5jahreszeiten.wordpress.com/2017/05/08/arizona-apache-trail-und-reservate/

Der Apache Trail Trail wäre unweit, sehr früh morgens mit einem kleineren Mobil durchaus machbar.  Lediglich die kurze Srecke hinunter zum Fish Creek ist nur einspurig und eng befahrbar. Zumindest bis Tortilla Flat solltet ihr fahren und der legendären Bar dort einen Besuch abstatten.  Die Landschaft ist wunderschön.

Eine sagenhafte Strecke wäre auch über den Hwy 89/89 A über Prescott-Jerome nach Sedona, oder umgekehrt zu fahren. Etwas östlicher verläuft der ebenfalls tolle Scenic Byway # 60 von Globe über Show Low zum sehr sehenswerten Petrified Forest, vor alllem der Blue Mesa Trail durch die Mud Landschaft ist ganz Klasse. Eine dieser Strecken würde ich euch gerne ans Herz legen.

Schön dass ihr den Canyon de Chelly plant, einer unser Favourits. Unbedingt in den Canyon absgteigen, wunderschöne Wanderung! Grundmann gibt hier leider keine klare Emphelung, wenn du magst, lese auch hier in o.g. Link bei uns nach.

Zur Farmington Ecke:

Die Angel Peak Scenic Area bei Bloomfield, unweit des Hwy #550 müsst ihr einfach anfahren! Lasst euch nicht verunsichern, auf dem kostenlosen CG 'on the top of the hill' stehen auch Wohnmobile! Der Blick von dort oben ist einfach fantastisch!! Ich glaube Tanni stand gerade eben für 3 Tage dort. Ein guter Platz um die Farmington Ecke zu erkunden. Es gibt auch einiges zu erwandern dort, ihr wärt sozusagen die Pioniere dort und hättet neues zu berichten. Wäre doch auch ein mal intressant, nicht?

https://5jahreszeiten.wordpress.com/2017/05/14/new-mexico-badlands-but-good-lands/

Ausserdem läge die Zufahrt zum Chaco Canyon unweit. Ich würde Wetter abhängig die Strecke in Angriff nehmen. Es ist ein so toller, ja fast mystischer Ort und der Gallo Chaco CG liegt einfach so toll. Den Pueblo Alto Trail unbedingt machen. Ist mit ein bisschen Kletterei verbunden, aber gut machbar.

Die tollen Bistis hatte ich schon erwähnt, am TH steht ihr über Nacht zwar wahrscheinlich nicht alleine, aber wunderschön und könnt zum Sunrise oder Sunset noch mal losziehen. Allerdings würde ich euch ein Navi emphelen um die auch Zehrers Highlihts leicht zu finden. Näheres wieder im Link, wie erwähnt.
Auch die Ah-Shi-sle Wash 30 Meilen südlich der Bistis möchte ich euch empfehlen. Wenn ihr auch nicht wie wir bis zum Windrad fahren wollt, so gibt es nach einer gut befahrbaren Gravelstrecke, ca 1 Meile vor dem TH links einen kleinen, zugegeben eher zweckmässigen PP der übernachtungstauglich wäre. Die Wanderung zum 'King of Wings' würde sich um ca. 1 Meile zu unserem Standplatz verlängern. Ebenfalls in unserem RB nachzulesen in o.a. Link. Spätestens hier geht ohne Wander Navi leider nichts nehr. Garantiert habt ihr eine derartige Landschaft noch nicht gesehen. Wir waren am 13. Mai dieses Jahres völlig allein dort unterwegs.

Ich glaube ich lasse es hier an der Stelle erst mal gut sein. Die bereits erwähnten tollen Atlanten von Benchmark hatten wir in gebrauch und können sie auch nur uneingeschränkt empfehlen. Diese und die DVD's von A. Czepan, neueste Ausgabe würden wir euch natürlich für eure Reise leihen. Ich kann gerne einmal nachfragen was das Schicken kosten würde?

 

 

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

So, Womo ist gebucht! El Monte 22 ft , ab/bis Phoenix, 32 Naechte, 5.4.- 7.5.17

Die Route ist nur grob geplant. Wir wollen moeglichst flexible bleiben (Wetter!) und womoeglich nur 2-3 CG im ersten Drittel der Reise vorbuchen. Danach werden wir versuchen, nach Lust und Laune zu fahren, also ist das mit der taggenauen Einteilung nicht zu eng zu nehmen.  

 

Tag Wohin CG Mls.
1 Einkauf, Womouebernahme ab 13.00 Uhr Lost Dutchmann CG  (res.) 71
2 Lost Dutchmann SP       "  
3 Organ Pipe Cactus NM Twin Peaks CG (fcfs) 180
4    "    "  
5 Saguaro NP Gilbert Ray CG (fcfs) 142
6    "    "  
7    "    "  
8 Madera Canyon SP  oder   Patagonia Lake SP Bog Spring CG   oder   Pataginia Lake SP CG 50 / 83
9 Kartchner Caverns SP Kartchner Caverns CG 110 /53
10 Chiricahua NM Bonita Canyon CG  (res.) 85
11    "    "  
12    "    "  
13 Gila NF Upper + Low. Scorpion CG   oder    Mesa CG 175
14    "    "  
15    "    "  
16 City of Rocks SP Ciry of Rocks SP CG 70
17 White Sands NM Oliver Lee M. SP CG  oder  Aguirre Springs CG  175
18    " Aguirre Springs CG 70
19    ?    ?  
20 Turquoise Trail, Santa Fe, Kasha Katuwe Tent Rocks  Cochiti Lake CG  
21 Angel Peak Scenic Area Angel Peak CG 173
22 Bisti Wilderness Bisti TH Boondocking 60
23   "    "  
24 Canyon de Chelly NM Cottonwood CG 140
25    "    "  
26 Navajo NM Sunset View CG 100
27 Grand Canyon South Rim Mather CG   oder   Ten-X    oder   Boondocking 143
28    "    "  
29 Sedona? Red Rock SP oder Dead Horse Ranch SP ?   ? 140
30    " ?  
31 Tonto NF Windy Hill CG   125
32 Lake Pleasant RP Desert Tortoise CG 118
  Womo - Abgabe  Hotel Hampton Inn Anthem 20
       

 

Nun bin ich gerade dabei einige Berichte zu lesen (Susanne & Beate smileyyes) , da gibt es sicherlich noch etwas "Schieb"-Potential.  Den Grand Canyon habe ich bewusst noch einmal in die Runde gebaut, auch wenn wir es nicht mehr ganz runter und/oder rauf schaffen. Aber ich moechte wenigsten noch einmal  ein Stueck des Kaibab Trails laufen, so weit wie es halt geht oder DH es schafft.

Die ganzen Tipps fuer Wanderungen und Sightseeing sind demnaechst dran. Ich habe garnicht gedacht, dass es wirklich so viel zu sehen und erwandern gibt. Auch die Abwechslung kommt nicht zu kurz, der Sueden ist halt doch nicht nur Wueste, Hitze und Kakteen. 

Ueber Anregungen und Kommentare freue ich mich weiterhin. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11592
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi Bine,

ich möchte dir empfehlen, beim Kartchner Caverns -Campground immer mal wieder auf die Reservierungsseite zu schauen, wie er sich si füllt. Ebenso auf die Reservierungen der Höhlenbesichtigungen.

Ich habe da in diesem Jahr Ende März einige 2-3 Tage davor gerade noch die jeweils letzten Sites/Plätze von unterwegs  buchen können Es wäre schade um beides, wenn nichts mehr frei wäre.

Schau mal hier im Forum und in meinem Bericht  nach Cochise Stronghold -- westlich gegenüber der Chiricahua Mountains

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1423
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

schade, wir werden uns um ein paar Tage verpassen. Wenn ihr startet kommen wir gerade am CG South Rim an. Wäre schon gewesen sich mal wieder zu sehen.

Tolle Planung, wir sind kurz vor euch an einigen eurer Ziele und entdecken bei der Planung immer mehr kleine Sehenswürdigkeiten die sich lohnen würden angefahren zu werden.

Auf dem Weg von den White Sands zum Cochiti Lake könntet ihr z. B. Station machen im Valley of Fires, oder im Salinas Pueblo Missions NM.

 

Viele Grüße, Jörg

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

falls Ihr rund um Tuscon noch einen schönen Campingplatz sucht, schau hier mal:

https://www.womo-abenteuer.de/campground/molino-basin-campground-saguaro...

Ihr könntet dann auch noch den Sky Island Scenic Byway hochfahren, eine landschaftlich wunderschöne, kurvige Strecke. 

 

Den Campingplatz am Patagonia Lake fand ich gar nicht schön. Du hast dort keinerlei Sichtschutz zum Nachbarn und die Stellplätze sind sehr eng.

LG

Beate

 

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Liebe Beate (die Roadrunnerin), 

herzlichen Dank fuer die Fuelle der Infos. Euer Blog ist natuerlich ein wahre Fundgrube und momentan mein abendliche Bettlektuere. Das eine oder andere habe ich ja bereits in unsere Route eingeplant, alle weiteren Anregungen sind aber bereits vermerkt. Da wir ja noch nicht wissen, wie das Wetter diesmal wird, werden wir vermutlich einiges erst vor Ort entscheiden. Deshalb sind ja auch die tollen Karten von Benchmark gut.

Danke Dir uebrigens auch ganz herzlich fuer das Angebot, uns die karten + DVD von A.Czepan zu borgen. Aber inzwischen habe ich sie schon! Ja, das ging mal fix!

Gerne wuerde ich noch ein zusaetzliche Nacht in der Angels Peak Scenic Area einlegen, weiss aber noch nicht so recht, wo ich dieser zusaetzlichen Tag streichen soll. Ebenso tendiere ich mitlerweile, vom Canyon de Chelly aus eher unten rum zu fahren und dann zum GC, als ueber das Navajo NM. Mal sehen...

 Heute muss ich mich mal um die Fluege kuemmern... 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bernhard,

danke Dir fuer dem Hinweis zu den Kartchner Caverns. Da wir vermutlich an einem Freitag dort sein werden, ist es sicher angebracht zu reservieren. Allerdings bekomme ich die dazugehoerige www-Seite nicht geoeffnet, bzw. sogar gar keine Seite der azstateparks.com. Ich warte mal ein paar Tage, vielleicht sind sie ja gerade offline oder unter maintenance. 

 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hi Joerg & Melle,

es ist wirklich sehr sehr schade, dass sich unsere Wege dieses Mal nicht kreuzen. Wir waeren liebend gerne mit euch wieder am Lagerfeuer gesessen. Leider koennen wir erst nach dem Osterwochenende los. Aber wer weiss, vielleicht spielt ja der Wettergott wieder eine Rolle und treib uns nach Norden statt nach Sueden...

Eure Planung habe ich natuerlich auch auf dem Schirm, denn ich weiss, auch Du suchst immer schoene Fleckchen raus! 

Das Valley of Fires ist mir bei der Planung und der Tabelle voellig durch gerutscht . Und ich hatte mich schon gefragt, wieso ich urspruenglich ab White Sands eine Route ueber Ruidozo notiert hatte.  Jetzt passt es wieder. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11592
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

die Website ist hier: https://azstateparks.com/kartchner/

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Beate (die mit dem R),

danke auch Dir fuer die CG-Empfehlung. Sollte es uns ganz unten im Sueden schon zu heiss werden, dann waere diese Gegend ein Kandidat. Fuer bergige Gegend und schoene Strecken bin ich immer zu haben und ich brauche auch nicht immer Programm. Ausserdem bin ich noch nicht ganz so ueberzeugt von dem Schlenker ueber Patagonia. Auch bei Bisbee springt bei mir der Funke nicht ueber. 

Off-Topic: uebrigens, wie war es denn hier bei uns "um die Ecke" im Pantanal? Wuerde mich interessieren, wo ihr Stationen gemacht habt. Naechtes Jahr planen wir auch mal einen kurzen Abstecher dort hin. BIsher haben haben wir es leider noch nicht geschafft. 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

erst noch zum Patagonia Lake: die Fahrt dorthin war auch nichst so besonders berauschend. Langweilige Strecke, einzig der Ort Patagonia, kurz vor dem State Park, hatte etwas wildwest-feeling.

 

Zum Pantanal: es war HEISS, jeden Tag 40 Grad im Schatten. Und es war doch relativ enttäuschend, oder wir hatten unsere Erwartungen zu hoch geschraubt.

LG

Beate

 

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo zusammen,

so langsam wird es konkreter....

Aber je mehr ich lese, desto groesser wird die Wunschliste... Dabei dachte ich, dass 5 Wochen reichen wuerden, aber weit gefehlt. Der Rotstift ist bereits angesetzt... Schweren Herzens habe ich den Grand Canyon SR aus der Planung genommen. Erstens weil wir hoechstwahrscheinlich genau am Labour Wochenende dort sein wuerden und man unbedingt reservieren muesste (Bonndocking waere zwar kein Problem)  und zweitens weil mir Tage fuer die restliche Strecke fehlen. 

Mehr oder weniger fix ist nur der Anfang , gebucht ist nur der Lost Dutchmann CG und der Bonita CG . Momentan sieht die Planung so aus:

04.04.18   Mi Ankunft am vormittags in Phoenix Transfer nach Anthem

Hampton Inn - Anthem (reserviert)

(gegenueber Walmart SC und Outlet)

-
05.04.18  Do Phoenix - Lost Dutchmann SP 

Ersteinkauf am Vormittag

Womo-Uebernahme ab 13:00 Uhr bei    El Monte Anthem

Elvis Memorial Chapel

Lost Ducthman SP CG                    (#4 reserviert) 72
06.04.18       Fr Lost Dutchman SP 

Goldfielt Mine Gost Town

Siphon Draw Trail /Prospectors View Trail, Treasure Loop Trail 

evtl. ein Stueck auf dem Apache Trail bis Tortilla Flat 

2. Nacht  
07.04.18       Sa Lost Dutchman SP - Organ Pipe NM

Ajo/ Why   

Desert View Nature Trail (ab CG)

Twin Paeks CG (fcfs) 184
08.04.18       So Organ Pipe NM

Ajo Mountain Drive (gravel) 

Bull Pasture - Estes Canyon Trail (4,2mls)

2. Nacht 21
09.04.18       Mo Organ Pipe NM - Saguaro NP

Mission San Xavier del Bac

 

Gilbert Ray CG (fcfs) 150
10.04.18       Di Saguaro NP

Brown Monutain Trail zum Sonora Desert Museum

evtl. Old Tucson Studios

2. Nacht -
11.04.18       Mi Saguaro NP

Wandern?

oder Weiterfahrt ? Evtl Sky Island Scenic Byway

3. Nacht ???

oder Weiterfahrt ?

 
12.04.18       Do Saguaro - Kartchner Caverns Pima Air Space Museum Kartchner Caverns CG           (anfahren, wenn voll dann KOA Benson) 66
13.04.18       Fr Kartchner Caverns - Chiricahua NM

morgens Kartchner Caverns Tour      (evtl. vorab res.)

Tombstone

 

Bonita Canyon CG                          (#12 reserviert) 104
14.04.18       Sa Chiricaha NM Shuttle zum Massai Point /Wandern 2. Nacht -
15.04.18       So Chiricahua NM Wandern 3. Nacht -
16.04.18      Mo Chiricahua NM - Gila NF

Fort Bowie - Overlook Ridge Trail

Silver City

Upper  Scorpion CG

 

174
17.04.18       Di Gila NF

Cliff Dwellings

Middle Fork Trail

2. Nacht  -
18.04.18       Mi Gila NF - City of Rocks SP   City of Rocks SP CG 70
19.04.18       Do City of Rocks SP Hidra Trail (3,3 mls) 2. Nacht -
20.04.18       Fr City of Rocks - White Sands NM   Aguirre Springs CG 117
21.04.18       Sa White Sands NM

Alkali Flat Trail (5mls)

evtl. abendl. Rangerwalk

2. Nacht 

oder Oliver Lee Mem. SP CG

95 oder 81
22.04.18      So White Sands - Valley of Fires SP   Valley of Fires CG 117 oder 76
23.04.18       Mo Valley of Fires - Santa Fe  Turquoise Trail - Madrid/Cerillos

Black Canyon NF CG                     (8mls ausserh.)

oder 

Trailer Ranch RV Resort                      in Santa Fe

190 oder 177
24.04.18      Di Santa Fe - Cochiti Lake

Santa Fe Altstadt

Nachmittags Canyon Trail - Kasha Katuwe Tent Rocks

Cochiti Lake CG 42
25.04.18       Mi Cochiti Lake - Angel Peak Scenic Area   Angel Peak CG 174
26.04.18       Do Angel Peak - Bisti Badlands Nachmittags Trail Cracked Eggs - Bisti Arch - Wings of Stone (3-4 Std?) Bisti TH Boondocking 60
27.04.18      Fr Bisti Badlands - Canyon de Chelly NM

Shiprock - Scenic Byway bis Lukachukai

North Rim Drive

Cottonwood CG 147
28.04.18       Sa Canyon de Chelly NM

South Rim Drive /Spider Rock

White House Ruins Trail

2. Nacht 32
29.04.18       So Canyon de Chelly - Hoolbrook  Petriefied Forest NP - Painted Desert Loop - Blue Mesa Trail

Holbrook KOA 

 

148
30.04.18       Mo Holbrook - Show Low   Fools Hollow Lake CG 53
01.05.18       Di Show Low Lake Trail - Baden

2. Nacht

-
02.05.18       Mi Show Low - Sedona  

Rancho Sedona RV Park (wenn voll dann Lo Lo Mai CG)

178
03.05.18       Do Sedona -  Wandern /Stadt 2. Nacht  
04.05.18       Fr Sedona -  Wandern 3. Nacht  
05.05.18       Sa Sedona - Dead Horse Ranch SP

Tuzigoot NM

 

Dead Horse Ranch SP CG 30
06.05.18       So Dead Horse Ranch SP - Lake Pleasant SP

Jerome

Packen

Desert Tortoise CG 

109

07.05.18       Mo Lake Pleasant SP - Anthem Womo-Abgabe  Airport Hotel  24
08.05.18       Di Rueckflug mittags       

 

Ich waere euch dankbar wenn ihr mal ein Auge auf die Route werft. So ganz gluecklich bin ich mit den letzten Drittel ab Canyon de Chelly noch nicht. Auch bei den  3 Naechten in Sedona bin ich mir unschluessig. Wenn ich eine Nacht dort streiche, wo dann einsetzten? In Bisti Badlands und evtl. der Versuch und  Abstecher zum Ah-Shi-sle Wash und dem King of Wings? Wo koennten wir uns erkundigen, in welchen Zustand die Strecke gerade ist?

Ich hatte auch schon kurz in Erwaegung gezogen, den Organ Pipe links liegen zu lassen, wenn ich die Tage besser /sinnvoller  woanders unterbringen koennte. 

Wie schon gesagt, die Route ist nicht in Stein gemeisselt. Und Wetterkapriolen kann es immer geben. Wir haengen auch mal gerne irgendwo ab wo es besonders schoen ist und muessen nicht jeden Tag Programm haben. 

Fuer Anregungen,Tipps und Kritik bin ich weiterhin sehr dankbar! 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

nur eine kurze Anmerkung:

Der Ajo Mtn. drive im Organ Pipe NP ist für Wohnmobile nicht erlaubt.

Der Sky Island Szenic Byway ist wunderschön. Und dort gibts auch einen tollen CG:

https://www.womo-abenteuer.de/campground/molino-basin-campground-saguaro...

 

Hast Du auch schon mal einen Blick auf den Bandelier NP geworfen? Dort gibts auch einen schönen CG:

https://www.nps.gov/band/index.htm

 

Beate

 

 

 

 

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 32 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6338
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Der Ajo Mtn. drive im Organ Pipe NP ist für Wohnmobile nicht erlaubt.

 

Ajo Mountain Drive is the most popular scenic drive in the monument. It is a 21 mile, mostly gravel road usually passable by normal passenger car. RVs over 24 feet are prohibited, due to the twisting and dipping nature of the road. The free Ajo Mountain Road Guidebook is available in the Kris Eggle Visitor Center. January through March a free three hour ranger guided van tour is available. Space is limited and interested visitors may sign up at the Kris Eggle Visitor Center for a seat on the van.

https://www.nps.gov/orpi/planyourvisit/driving-and-biking.htm

 

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 1534
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine

Organ pipe würde ich auf jeden Fall drin lassen. Uns hat der Park und CG besonders gut gefallen und wir wären auch gerne noch eine dritte Nacht hier geblieben.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Guten Morgen allerseits,

@Beate: wir haben doch einen "Kleinen" 22er, ich denke dass koennen wir riskierenwink. Wir werden uns natuerlich vorher erkundigen, wie der Befahrbarkeit des Ajo Drives ausschaut. Den Molino CG hatte ich mir schon notiert, den hattest Du mir ja schon empfohlenyes. Deswegen haben wir ja auch ein Fragezeichen bei der 3. Nacht im Saguaro gesetzt. Haengt auch alles ein wenig vom Wetter ab.  Das Bandelier NM ist wirklich sehr interessant, aber der Schlenker oben rum und dann wieder nach Sueden bis San Yisdro , um dann wieder nach Norden zu fahren ist mir zu lang. Denn wir ich es verstanden habe, ist die 126 nach Cuba stellenweise "sehr dirt". Wenn wir allerdings noch eine zusaetzliche Nacht in der Gegend sind, dann waere das durchaus eine lohnende Idee...

@Volker: yes

@Mathias: hab noch einmal drueber geschlafen und ich denke, der Organ Pipe bleibt in der Planung. Zumal ich mich auch besonders auf die schoene Wanderung dort freue. Ich denke, eher in Sedona eine Nacht zu streichen.

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

wir haben doch einen "Kleinen" 22er, ich denke dass koennen wir riskieren

OK, das hatte ich nicht mehr im Hirn blush Dann passt es ja. yes

 

LG

Beate

 

 

Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 89
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

ich würde dir empfehlen, neben dem Bonita CG auch den Kartchner Caverns CG zu reservieren, da ihr ja - genau wie wir - an einem Freitag anfahrt. Bei uns - Mitte Oktober und kein Feiertag - war er komplett belegt. Er hat gute sanitäre Anlagen, ist sehr sauber. Er scheint ein beliebter Wochenend-Treffpunkt für Familien und grössere Gruppen aus Tucson und Umgebung zu sein. Ich hatte einige Wochen vorher reserviert, auch die Rotondo-Tour.

Herzliche Grüsse, Irma

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 10 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11592
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hall Bine, 

auch 25 ft passen beim Ajo Mnt. Drive ohne nennenswerte Probleme. Einzig langsames Fahren ist wegen des Rumpelns angesagt. Es ist meist eine Einbahnstrecke !.

Schau doch mal in meinen Reisebericht von 2017.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1533
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo liebe Bine,

eure Route gefällt mir sehr, sehr gut. Es ist einfach schön, dass ihr durch eure Reiseerfahrung eher die kleinen Runden bevorzugt und damit die vielen Highlights auf der Strecke auch Berücksichtigung finden. Das tut wieder einmal richtig gut zu lesen. Eine umsichtige Entscheidung den Grand Canyon diesesmal nicht in eure Planung aufzunehmen. Ihr werdet bestimmt in naher Zukunft mal eine grössere Page Runde machen, da wäre dann der GC sehr viel besser integrierbar. 

Ich hätte ja wieder einmal eine Idee für die Farmington Ecke. ?Bislang habt ihr Angels Peak und die Bisti Badlands in der Planung und das ist super!  Wie wäre es denn, wenn ihr vielleicht jeweils einen Tag länger an den jeweiligen Spots bleibt und von dort aus mit einem normalen SUV ausschwärmen würdet. Von Angels Peak aus zum Chaco Culture und vom TH der Bisti Badlands ins Valley of Dreams bzw. Ah-shi-sle-wash zum King of Wings. Wenn ihr schon mal in der Ecke seid und euch die Mudlandschaften in den Bann ziehen sollten. Gutes Wetter natürlich vorausgesetzt. Den SUV würdet ihr in Farmington, auf dem Weg zum Angels Peak mitnehmen. Die dafür benötigten Tage würde ich ohne grosses bedauern in Sedona abzweigen. Denke eine Nacht, sprich 2 Tage sind dort ausreichend. Dort ist einfach im Frühling zuviel Rummel. Während euch in der Farmington Ecke landschaftlich extrem spannendes erwartet. Ein normaler SUV ohne Allrad ist zudem nicht teuer und würde euch ungeahnte Möglichkeiten eröffnen. Ich will euch nicht unbedingt raten unserem Weg zum King of Wings TH mit einem Mietmobil zu folgen. Wir hatten mit unserem Fahrzeug einfach mehr Bodnfreiheit.

Du solltest keinerlei Bedenken haben, vom Lost Durchman CG aus Tortilla Flat zu besuchen. Dieser Teil des Apache Trails ist nicht problematisch zu befahren. Zugegeben, etwas enger, dafür gibt es dort sehr wenig traffic und er ist ja auch nicht lang. Ihr könntet bis zur Gravel Abfahrt fahren, dort parken und vielleicht bis zum Fish Creek hinunter wandern. So bekommt ihr das aufregendste Stück des Apache Trails mit und geniesst die herrliche Kulisse.

Ich hoffe, ich bringe dich mit meinem Vorschlag zum SUV nicht allzu sehr aus dem Konzept. Stand heute den ganzen Tag in der Küche und habe Plätzchen gebacken, da geht einem so manches durch den Kopf ..... ?

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

N´abend ins verschneite Europa,

@Irma: das Buchungsfenster des Kartchner CG und die Touren habe ich im Visieryes. Wenns eng wird, schlage ich zu. Ich weiss nur noch nicht welche von den Touren ich buchen soll, mir ist der Unterschied der beiden noch nicht so richtig ersichtlich. Aber ich habe ja noch Zeit.

@Bernhard: Deinen Bericht kenne ich doch!wink deswegen weiss ich ja, dass der Drive machbar ist. Apropos Bericht, wan geht es denn weiter ? 

@Beate: weisst Du was?wink Du bist schuld! Jawohl! Du hast mir so viele Ideen verpasst, dass ich sogar den GC gestrichen habe. Und genau das hattest Du mir schon gleich zu Beginn der Planung geraten. Da dachte ich noch, auf gar keinen Fall. Aber Du hattest Recht, er passt einfach nicht gut hier rein, nein, er passt viel besser in die naechste Reise! (Betonung liegt auf naechste Reise!angel... oh oh, wenn mein DH das wieder hoert...). Die Idee mit dem SUV ist grundsaetzlich gut, wuerde mir auch sehr gefallen, wir haben nur im Moment noch ein "Sponsoring"problem. Wir "verdauen" grad noch die letzte Reise.... crying  Habe mal nach den Preisen geschaut und festgestellt, dass man uns "Suedamerikaner" doch glatt $80,--  mehr fuer 2 Tage abnehmen will fuer das Auto...angry Aber eine zusaetzliche Nacht waere sicher eine gute Sache. Ich werde auf jeden Fall eine Nacht in Sedona streichen und vor Ort entscheiden wir dann, wo wir sie einsetzen.  Lieben Dank fuer Dein inputwink. Ich kenne das mit den Ideen bei der Kuechenarbeit...enlightened

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Liebe Kenner der Gegend,

ich braeuchte mal wieder euren input! Habe gerade etwas den Drehwurm.

Vorrausgesetzt das Wetter ist "perfekt" und wir erfahren (wo eigentlich?) dass die Zufahrt mit einem 22er Womo machbar ist  ueberlege ich nun, den Chaco Culture NHP (1 oder 2 N?) doch noch in unsere Tour mit ein zu bauen. Urspruenglich war mein Plan , von Kasha Katuwe (1N) zur Angel Peak Scenic Area (1N) zu fahren, dann Bisti Badland TH (1-2N ? ) und weiter ueber Shiprock und den Scenic Byway bei Lukachukai zum Canyon de Chelly (2N). Um es gleich vorweg zu nehmen, die Anmietung eines zusaetzlichen SUVs ab Farmington kommt leider aus Kostengruenden mal nicht in die Planung. 

Dafuer wurden wir die Ecke um Sedona entweder ganz oder teilweise ausfallen lassen. 

Gehe ich richtig in der Annahme, dass wir mit dem Womo nicht vom Chaco quer rueber zu den Bistis kommen und auf jeden Fall wieder zurueck zur 550 muessen um dann nach Norden und  ueber die 371 zum Bisti TH  zu gelangen ? Wir also bestenfalls die Zufahrtsstrasse zum Chaco schaffen ? 

Und wie ist es vom Bisti TH in Richtung Shiprock? Koennen wir ueber die Indian Service Rte 5 quer rueber zur 491 und dann nach Norden biskurz vor Shiprock oder muessen/sollten wir ueber Farmington fahren? 

Die Uebern. koennten dann in etwa so aussehen, waere das ok?

1-2 N  Chaco, 1 N Angel Peak, 2 N Bisti TH, 2 N Canyon de Chelly.

 

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 89
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

Strassenbedingungen für die Fahrt zum Chaco Canyon kannst Du erfragen beim Caco Culture National Historical Park Service, der auch den Gallo CG betreibt: Tel. 505-786-7014. Wenn es nicht Tage vorher geregnet hat und das Land trocken ist, dürfte die Anfahrt mit einem 22 ft WoMo aber gut möglich sein. 

1 Übernachtung im Park finde ich zu kurz, wenn Du z.B. einen trail machen oder Dir für das Besondere dieses Ortes etwas Zeit nehmen willst. 

Zu Deinen Vorhaben, quer zu fahren, kann ich nichts aus eigener Erfahrung sagen, es scheint mir aber sehr gewagt, denn es sieht auf der Karte nach  langen Strecken auf meist nicht asphaltierten Strassen aus. Ich denke, dass Du mit der Fahrt über Farmington auf der sicheren Seite bist. Aber es gibt sicher Foris, die Genaueres dazu wissen.

Herzliche Grüsse und einen guten Rutsch!

Irma

 

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 10 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1533
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

Gehe ich richtig in der Annahme, dass wir mit dem Womo nicht vom Chaco quer rueber zu den Bistis kommen und auf jeden Fall wieder zurueck zur 550 muessen um dann nach Norden und  ueber die 371 zum Bisti gelangen ? 

Ja da liegst du richtig. Ihr müsst auf gleichem Wege wieder zurück auf die 550, zumindest mit einem WoMo. Allerdings gibt es auf dem Weg nach Farmington, bei Bloomfield einen Abzweig von der 550 auf die Service Rd 7010, diese kürzt die Strecke bis zum TH der Bistis erheblich ab. Die Service Rd ist geteert und prima zu befahren.

Und wie ist es vom Bisti TH in Richtung Shiprock? Koennen wir ueber die Indian Service Rte 5 quer rueber zur 491 und dann nach Norden biskurz vor Shiprock oder muessen/sollten wir ueber Farmington fahren? 

Lt. Google maps bietet dir die Service Rte 5 keine Zeitersparnis gegenüber der Strecke über Farmington, sie ist sogar 10 mls länger. Ausserdem könnte man in Farmington noch einmal prima die Vorräte auffüllen, die Stadt bietet eine gute Infrastruktur.

1-2 N  Chaco, 1 N Angel Peak, 2 N Bisti TH, 2 N Canyon de Chelly

Chaco verträgt auch gut 2 Übernachtungen, ansonsten guter Plan!

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr zum Chaco Culture fahren könnt. Dort solltet ihr auch unbedingt den Pueblo Alto Höhentrail laufen.

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

@ Liebe Irma,

vielen Dank fuer die Tel.-Nummer, habe ich notiert. Ich denke schon, dass wenn es tatsaechlich klappt, wir auch 2 Naechte bleiben werden,damit es sich auch lohnt. Und etwas mehr sehen wollen wir ja schliesslich auch. Allerdings werde ich meinem Driver die Besonderheiten der Zufahrt erstmal verschweigen und erst in letzter Minute die Katze aus dem Sack lassen. wink Lassen wir uns also vor Ort ueberraschen. Ueber Farmington zu fahren wird wohl die bessere Variante sein, sehe ich inzwischen ein. Wir haben halt nur ein Womo und keinen 4x4.

Ich wuensche euch beiden auch einen guten Rutsch ins neue Jahr und moegen alle Reisewuensche in Erfuellung gehen!

 

@ Liebe Beate,

danke auch Dir wieder fuer Deinen input. Die 7010 habe ich mir gestern nacht noch einmal in goo..  angeschaut, das sieht gut aus. Solche einsame Strecken fahren wir viel lieber als die Hauptrouten.  Und mit dem Auffuellen der Vorraete in Farmington hast Du natuerlich Recht, daran hatte ich gar nicht gedacht. Nachdem wir im letzten Urlaub gelernt haben, dass man problemlos 14 Tage komplett autark sein kann, ohne einen Laden oder Geschaeft  von innen zu sehen, mache ich mir da gar nicht mehr so grosse Gedanken.   

Wie schon oben geschrieben, wenns also mit dem Chaco klappt, dann gleich 2 Naechte. Heute kann ich auch endlich die www.seiten vom NPS oeffnen. Gestern waren wir mal wieder fuer alle Seiten der NP und SP in AR und NM gesperrt und ueber den den Cybergo... hat es zu lange gedauert. 

Euch beiden wuensche ich neben einem guten Rutsch natuerlich auch ein glueckliches neues Jahr und weiterhin viel Gesundheit und Reisefreude!

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4067
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

zu einem Teil deiner Route kann ich noch nichts sagen, der Teil steht für 2019 im Rahmen einer Überführung auf unserem Plan. Da werde ich enorm von deiner Planung und Beates Tipps profitieren. Daher habe ich auch nicht so ganz den Überblick über deine Planung, aber solltest du noch eine Übernachtung "über" haben, dann würde  ich 2 Nächte auf dem Aguirre Springs CG und eine Nacht im Oliver Lee Memorial SP verbringen. Einen Tag wirklich auf dem Aguirre Springs bleiben, das Womo nicht bewegen und dort 1 oder 2 Wanderungen machen. Über die Wanderungen dort hast du ja bestimmt in meinem und Christians Reisebericht gelesen, wir haben unterschiedliche Wanderungen dort gemacht. Wie ich euch einschätze, werden euch der Campground und die Gegend sehr gefallen,. Am nächsten Abend könnt ihr ja evetuell den abendlichen Ranger Talk in den White Sands machen, wie du geplant hast, und auf dem Oliver Lee übernachten. Bei uns waren dort abends noch einige Plätze frei, ich würde es das nächste Mal riskieren und einfach erst abends hinfahren und nicht vorher reservieren.

Der Organ Pipe hat uns auch sehr gut gefallen, nur war es dort Mitte April schon sehr heiß. Selbst für uns, wir waren ja bisher den Hochsommer auf dem Colorado Plateau gewohnt. Ihr seid 10 Tage eher da, hoffentlich ist es da noch nicht so heiß.

Die Kartchner Caverns Tour und den Campground würde ich spätestens einige Tage vorher reservieren. Wir sind ja spontan hingefahren und haben keinen Platz bekommen, auch die Touren waren leider ausgebucht.

Die Old Tucson Studios haben uns von außen überhaupt nicht angesprochen. Wir haben den Besuch dann spontan gestrichen und sind lieber noch etwas gewandert. Ich bin mal gespannt, wie es euch dort gefällt.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Liebe Susanne, a happy new year euch Beiden!

ha ha ha.... das mit "Tage uebrig haben" war gut!wink Was die CG am White Sands angeht, waere es mir in der Tat lieber 2 Naechte auf dem Aguirre Springs, einfach auch weil es wohl so ein CG ist wie wir es moegen. Wenn wir aber evtl. am fruehen Abend den Rangerwalk machen wollen ... und dann um Dunkeln das ganze Stueck zurueckfahren, das ist der Haken. Ich nehme an, wir werden es vor Ort entscheiden.

Auch wegen der angesprochenen Hitze. Ich hoffe ja sehr, dass es noch nicht so heiss sein wird. Und wenn, dann hauen wir einfach eher ab. Somit haetten wir auch gleich einen Tag gewonnen. Wir haben zwar auf der Weiterfahrt zwischendrin 3 Naechte auf dem Bonita Canyon CG gebucht, aber da koennte man ja vielleicht noch schieben. Wenn nicht, gehts in die Buesche.

Den Kartchner Caverns CG und die Touren habe ich im Blick. Ich druecke dann aufs Knoepfchen wenns eng wird.  

Ja ich bin auch sehr gespannt, wie uns die ganze Gegend da unten gefaellt. Ist ja doch was ganz anderes als bisher. Hier im Garten habe ich auch so einen grossen Kaktus stehen, so eine Mischung aus Organ Pipe und einem Saguaro wuerde ich mal sagen, ca.  5-6 Meter hoch, und er hat gerade geblueht.  Jedes mal wenn ich an ihm vorbei gehe, denke ich unweigerlich an den bevorstehenden Urlaub. 

Ich bin ja sehr gespannt auf eure Erfahrung mit dem Jeep + Trailer!  Wir standen kurz davor, auch zu buchen. Aber dieses Gespann macht dann doch mehr Sinn in der Rote Steine Gegend, und die hatten wir ja grad erst hinter uns.  

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1423
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Bine,

statt über Holbrook zu fahren und dann auf dem dortigen KOA übernachten zu müssen könntest du auch über Winslow fahren und auf dem dortigen McHood Country Park übernachten. Das ist nur unwesentlich weiter und am nächsten Tag wenn`s zum Fools Hollow Lake geht bleibt immer noch genügend Zeit um in aller Ruhe den Petrified Forrest zu besichtigen und die Trails zu gehen.

Viele Grüße, Jörg

RioBine
Bild von RioBine
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 1814
RE: Ab in den Sueden - AR + NM im April / Mai 2018

Hallo Joerg,

schoen wieder von Dir zu lesen! Ich hoffe ihr Beide hattet schoene Feiertage und seid gut ins neue Jahr gestartet!

Meinst Du  vom Canyon de Chelly kommend dann quer rueber ueber die 264 und 87 bis Winslow oder richtig quer durch ueber die 15  bis zur 87? 

Diesen CG hatte ich noch garnicht entdeckt, das gefaellt mir und ist nach unserem Geschmack, so schoen am Wasser. Den KOA in Holbrrok hatte ich eigentlich mehr, nur so, als Zwischenuebernachtung angesehen mit vorhandenen Wifi. Irgendwann muss ich mich ja zwischendurch mal ein paar Minuten "ums G´schaeft" kuemmern. Aber bei Winslow finde ich sicherlich auch irgendwo einen hotspot.

Danke fuer den Tipp!

Gruess Melle von uns!

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine