Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

72 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
30.07.2017 bis 19.08.2017

Hallo zusammen,

nach der freundlichen Aufnahme ins Forum gestern traue ich mich jetzt, unsere bisherige Routenplanung einzustellen. Ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare/Anregungen/Tipps etc.!

Das Wichtigste über uns nochmals in Kürze:

- Familie mit 2 Jungs, aktuell 13 und 16 Jahre alt
- für 3 von 4 ist es das erste Mal im Westen der USA
- Reisegewohnheiten/-wünsche - mehrmals im "Familienrat" diskutiert: Wir möchten gerne viel sehen und erleben - es dürfen auch mal längere Fahrstrecken sein.
- Wasser (Meer, See) sollte auf jeden Fall dabei sein; und vor allem viel Natur. An Städten interessiert uns vor allem San Francisco; Los Angeles und Las Vegas sind uns nicht so wichtig.

Die Eckdaten:

- Hinflug nach Los Angeles am 30.7.; Hotel extra in der Nähe von Roadbear gebucht (Anfahrt mit Mietwagen), da wir auf ein early pickup hoffen... Wenn's nicht klappt, könnten wir zumindest am Vormittag schon mal den Walmart-Einkauf machen
- Übernahme WoMo am 31.7. bei Roadbear (A-class 29-32 ft)
- Rückgabe WoMo am 18.8.
- Rückflug am 19.8.

Und nun zur momentanen Routenplanung:

Tag Datum Strecke CG/Hotel mi Zeit Bemerkungen
1-So 30.7.17 LAX - Agoura Hills Hampton Inn 37 0:45 Mietwagen
2-Mo 31.7.17 Agoura Hills - Joshua Tree NP Jumbo Rocks (fcfs) 170 2:50 Übernahme WoMo Roadbear
3-Di 1.8.17 Joshua Tree NP - Las Vegas ? Stratosphere Tower? 215 3:30 Übernachtung CG od. Hotel?
4-Mi 2.8.17 Las Vegas - Grand Canyon North Rim North Rim CG 270 4:45  
5-Do 3.8.17 Grand Canyon North Rim - Page Wahweap CG 130 2:45 via Lees Ferry, horseshoe bend
6-Fr 4.8.17 Page Wahweap CG (0)   Wassersport, evtl Antelope C.
7-Sa 5.8.17 Page - Monument Valley The View CG 130 2:20 via Antelope C.? (s.o.)
8-So 6.8.17 Monument Valley - Torrey Thousand Lakes RV Park 200 3:50 via Moki Dugway????
9-Mo 7.8.17 Torrey - Bryce Canyon North CG 110 2:05  via Kodachrome Basin
10-Di 8.8.17 Bryce Canyon - Cathedral Gorge Cathedral Gorge CG (fcfs) 175 3:00 via Red Canyon?
11-Mi 9.8.17 Cathedral Gorge - June Lake Oh Ridge CG 350 5:45 via extraterrestrial highway
12-Do 10.8.17 June Lake - Yosemite NP North Pines CG 90 2:15 via Tioga road
13-Fr 11.8.17 Yosemite NP North Pines CG (0)    
14-Sa 12.8.17 Yosemite - Greenbrae/SF Marin RV Park 200 4:00  
15-So 13.8.17 SF Marin RV Park (0)   mit Fähre nach SF
16-Mo 14.8.17 SF (oder Küste, z.B. Point Reyes) Marin RV Park (?)    
17-Di 15.8.17 Greenbrae - Big Sur ??Pfeiffer Big Sur SP CG
od. Kirk Creek CG ??
???160/195  ???3:00? abh. ob/wo Hwy1 befahrbar
18-Mi 16.8.17 Big Sur - Santa Barbara Jalama Beach CG od.
El Capitan SB
??? 250? ??? 4:20? s.o. (Angaben ab Pfeiffer SP; ohne Hwy1)
19-Do 17.8.17 Santa Barbara - Malibu Leo Carillo SP 120 2:10  
20-Fr 18.8.17 Malibu - Agoura Hills (- Venice Beach) Hotel in Venice Beach 20 (WoMo) 0:30 WoMo-Rückgabe; weiter mit Mietwagen
21-Sa 19.8.18 Venice Beach - LAX -      
    Summe WoMo-Meilen:   2590    

 

Die CG's sind bereits gebucht, außer den beiden eingeplanten fcfs-Plätzen. An der Big Sur-Küste habe ich eine Doppel-Buchung laufen - der Pfeiffer Big Sur SP sollte auf jeden Fall erreichbar sein; ob mein "Traumplatz", Kirk Creek, sinnvoll erreichbar sein wird, muss sich zeigen - aber die Hoffnung stirbt zuletzt! 

Wir haben schon einige recht lange Fahrstrecken; diese haben wir in der Familie auch intensiv diskutiert. Was meint ihr dazu - sind die Strecken so machbar, oder gibt es große Bedenken?

Eine wichtige Frage ist für mich auch, ob wir den Moki Dugway mit unserem "Riesenschiff" befahren sollten - einige im Forum haben dies ja schon - bei guten Straßenverhältnissen - als machbar eingestuft. Mein Mann/wir sind schon Serpentinen-fahren gewöhnt - aber halt nicht mit einem Riesen-Womo. Und wenn man den Moki Dugway von S nach N befährt: Kann man am Gooseneck SP aktuelle Infos über die road conditions bekommen - oder gibt es eine Internet-Seite mit aktuellen Infos?

Unsicher bin ich auch, wo wir in Las Vegas nächtigen sollen - ein Hotel mit Blick auf den Strip wäre sicher schon toll - auf der Homepage des Stratosphere Tower steht: "free oversize parking lot directly across W-Boulevard east of casino". Hat jemand Erfahrung damit?

Ja, dies wäre also unsere Route und meine momentan größten Fragen - ich bin sehr gespannt auf eure Kommentare!

Vielen herzlichen Dank auf jeden Fall schon mal an alle, die sich mit unserem Routenplan und unseren Fragen beschäftigen!

Liebe Grüße 

Siegi

 

... und hier https://www.womo-abenteuer.de/comment/186869#comment-186869 der Link zur "endgültigen" Routenplanung (Stand 03.04.17)

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 7696
Umfang

HalloSiegi,

2590 google-Meilen werden am Ende reale 3000. Das ist viel, sehr viel für nur 19 Tage.  Der Moki-Dugway ist gut fahrbar, es sei denn dass es vorher stark geregnet hat. Für LAS würde ich euch entweder Oasis empfehlen oder die Mainstreet Station.

Cathedral Gorge - June Lake Oh Ridge CG 350 5:45

Das wird nicht reichen. Rechne mit 7-8h. Richtiger Schlauch. Nur fahren. Auch für die anderen Etappen musst du einen Zeitaufschlag zuzuzählen.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

Auch für die anderen Etappen musst du einen Zeitaufschlag zuzuzählen

Auch wenn Ihr es nicht gerne hört, aber da hat Richard zu 100% Recht. Vermutlich habt Ihr die Fahrzeiten von Google berechnen lassen. Das paßt aber für (große) Wohnmobile nicht. Dazu bitte mal in den FAQ's nachlesen.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Ihr Beiden,

vielen Dank für die rasche Rückmeldung!

Ja, mit diesen Kommentaren hab' ich schon gerechnet...frown

Zunächst grundsätzlich zu den Zeiten: Ich hab' für die Tabelle der Einfachkeit halber die Google-Zeiten genommen. Dass die realen Zeiten höher liegen, ist uns schon klar - unter anderem durch das Durchlesen eurer Tipps in den FAQ's. Und auch durch einfaches Rechnen - dass man auf vielen der geplanten Straßen nun mal keinen Schnitt von 50 mph fahren kann, ist nur zu verständlich.

Genau deshalb haben wir das Thema in der Familie auch mehrmals diskutiert; meine ursprüngliche Routenplanung war kürzer (nach Osten nur bis Page), aber meine Männer wollten noch mehr rote Steine... und meinten (nicht ganz zu Unrecht), dass wir in unseren letzten Urlauben auch ziemlich viel  Fahrzeiten absolviert haben, dafür aber auch sehr viel gesehen haben... Und wir zu einem guten Teil auch die Fahrten genossen haben, weil es einfach viel zu sehen gab... Echt schwierig, hier eine gute/"richtige" Entscheidung zu treffen!

Zu der Strecke Cathedral Gorge - June Lake: Diese Strecke hätte ich ursprünglich niemals so geplant. Zum Umdenken haben mich dann Reiseberichte aus dem Forum hier gebracht - z.B. "Trompetenmonster", dies war auch eine Familie mit 2 Kids, die sogar vom Bryce bis nach Lee Vining durchgefahren sind... Daher kam dann der Gedanke, ob man nicht doch an 1 Tag "Strecke macht". Dazu kam auch noch die Überlegung, es wäre ganz gut, noch vor dem Wochenende im Yosemite zu sein. Und Death Valley mit WoMo im August schied aus den bekannten Haftungsgründen aus.

Ich möchte aber auf jeden Fall eure Einwände ernst nehmen, denn wir haben schließlich gar keine Erfahrung mit WoMo-Reisen in den USA; ich weiß bloß nicht, wie/was ich am besten ändern sollte...

Vielleicht muss ich das Ganze erst einmal etwas setzen lassen, und dann noch mal neu überdenken - und mit "meinen Männern" diskutieren.

Da scheint mir im Vergleich mein "Problem" der Wahl der Unterkunft in LV höchst banal...

Nochmals vielen Dank und schöne Grüße

Siegi

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

nichts für ungut ... wir beißen nicht ... wir wollen doch nur helfen ... und manchmal ist weniger wirklich mehr laugh

Du schreibst bei Eurer Vorstellung

Allerdings haben wir noch nie eine Wohnmobil-Reise auf einem anderen Kontinent unternommen

Dann solltet Ihr folgenden Satz aus den FAQ's beherzigen:

- Rechnet mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30-40mph. Wirklich:  g l a u b t   e s !

Aber es ist und bleibt Eure Entscheidung. Nur sagt dann nachher nicht ... hättet Ihr doch mal was gesagt wink

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Ich nochmal ...

Sehe gerade, Ihr habt die CG's schon gebucht und damit steht Eure Route doch fest. Warum fragst Du dann jetzt, ob die Strecken so machbar sind? Welche Alternative seht Ihr denn für Euch selber? CG's stornieren und Route umplanen?

Vielleicht muss ich das Ganze erst einmal etwas setzen lassen, und dann noch mal neu überdenken - und mit "meinen Männern" diskutieren.

Genaus so ist das.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 7696
Nix is fix

Hallo

Nur wegen ein paar gebuchter CG kann man immer noch was ändern wenn man das auch möchte. Meiner Family und mir wäre das bisher skizzierte um wenigstens 500 Meilen zu mächtig. Was habt ihr eigentlich an Meilenpaketen gebucht? Ist ja auch Geld das man spart.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5173
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

"nix ist fix", da stimme ich Richard absolut zu. Auch für uns wäre die Strecke um einige Meilen zu mächtig. Gut und schön, wenn euch lange Fahrten nichts ausmachen, aber der Tag hat nun mal nur 24h und irgendwann sind die um. Die Strecken schafft ihr alle, das steht sicher außer Frage. Aber ist es das, was ihr wollt? Viel sehen, aber nicht viel erleben, weil die Zeit dafür fehlt? Das müsst ihr für euch entscheiden.

Bei den Kids ist es hinten im Wohnmobil heiß, von der Klimaanlage im Fahrerbereich merken sie gar nichts. Die Sicht nach draußen ist von hinten schlecht, nicht zu vergleichen mit der Sicht, die ihr vorne habt. Ist also nur bedingt unterhaltsam für die Teenies, häufig so lange im Wohnmobil hinten zu sitzen.

Ich würde vorschlagen, das Monument Valley, Moki Dugway, Torrey zu streichen und Page als östlichsten Punkt zu fixieren.

Der Highway #1 macht nicht wirklich Sinn, weil er ganz sicher nicht durchgängig befahrbar sein wird. Die Zeit, die euch die one-way-Strecken zu den CGs nördlich und südlich der gesperrten Strecke kosten, könnt ihr sinnvoller in Unternehmungen auf der restlichen Route verwenden.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Ihr Scouts,

Nix is fix

dem widerspreche ich doch nicht. Mein Ansatz war, dass Siegi und Ihre Männer sich zunächst "aus Überzeugung" für eine Änderung der Fahrtstrecken und damit der Route entscheiden. Und dann finden sich schon entsprechende Lösungen. Sie hatten sich ja auch "wissentlich" für Ihre Route entschieden.

So möchte ich mich eigentlich mit weiteren Empfehlungen "nach meiner Überzeugung" zurück halten.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5173
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

da ich nicht nur sagen möchte, was nicht geht und ihr auch einen ganz heiklen CG (Yosemite) bereits gebucht habt, habe ich überlegt, wie man die Tour am besten etwas kürzen, und trotzdem möglichst viele der gebuchten CGs nutzen könnte. Alle, die fett und kursiv dargestellt sind, bleiben wie von euch gebucht.

Tag Datum Strecke CG/Hotel mi Baden Bemerkungen
1-So 30.7.17 LAX - Agoura Hills Hampton Inn     Mietwagen
2-Mo 31.7.17 Agoura Hills - Joshua Tree NP Jumbo Rocks (fcfs) 184   Übernahme WoMo Roadbear
3-Di 1.8.17 Joshua Tree NP - Kingman KOA Kingman 197 Pool  
4-Mi 2.8.17 Kingman - Grand Canyon South Rim Mather CG o. Trailer Village 173    
5-Do 3.8.17 Grand Canyon Mather CG o. Trailer Village 0    
6-Fr 4.8.17 Grand Canyon - Horseshoe Bend - Page  Wahweap RV Park 134 Lake Powell  
7-Sa 5.8.17 Page (Antelope Canyon, Baden am Antelope Point) Lone Rock Beach 40 Lake Powell  
8-So 6.8.17 Page - Bryce Canyon NP North CG o. Sunset CG 151    
9-Mo 7.8.17 Bryce Canyon NP - Zion NP Watchman oder South CG o. privater 84 Virgin River  
10-Di 8.8.17 Zion NP - Las Vegas  Oasis RV Park 161 Pool  
11-Mi 9.8.17 Las Vegas - June Lake Oh Ridge CG 322 See  
12-Do 10.8.17 June Lake - Yosemite NP North Pines CG 90   via Tioga road
13-Fr 11.8.17 Yosemite NP North Pines CG      
14-Sa 12.8.17 Yosemite - Greenbrae/SF Marin RV Park 222    
15-So 13.8.17 SF Marin RV Park     mit Fähre nach SF
16-Mo 14.8.17 SF (oder Küste, z.B. Point Reyes) Marin RV Park      
17-Di 15.8.17 Greenbrae - Sunset State Beach Sunset State Beach CG 106 Meer  
18-Mi 16.8.17 Sunset State Beach - (Monterey) - Pismo Beach North Beach CG 184 Meer via Hwy #101
19-Do 17.8.17 Pismo Beach - Santa Barbara - Malibu Leo Carillo SP 138 Meer  
20-Fr 18.8.17 Malibu - Agoura Hills (- Venice Beach) Hotel in Venice Beach 20 (WoMo)   WoMo-Rückgabe; weiter mit Mietwagen
21-Sa 19.8.18 Venice Beach - LAX -      
    Summe WoMo-Meilen:   2206    
+ 15% Zuschlag: ca. 2500mls

Die Anfahrt zum Grand Canyon North Rim ist sehr zeitintensiv (kurvig, viele Höhenmeter) und lohnt für eine Nacht gar nicht. Ich habe den South Rim eingebaut. Obwohl es dort viel mehr Touris hat, ist es doch für einen ersten Besuch immer meine erste Wahl. Die Ausblicke sind vielfältiger und selbst bei kurzen Trails (South Kaibab Trail ist toll!) hat man tolle Eindrücke und ist nach wenigen Höhenmetern zwar nicht allein, aber zumindest dem Trubel am Rim schnell entflohen. Schau dir meine eingeplanten CGs am besten mal in unserer Womo-Abenteuer-Map an, da findest du auch passend dazu verlinkte Reiseberichte.

Das wäre eine Möglichkeit, die Campgrounds werden zum Teil schon voll sein, da müsst ihr die Verfügbarkeiten evtl. täglich prüfen, es wird immer mal was frei. Vielleicht gefällt es euch ja.

Map 1:

Map 2:

Viel Spaß beim weiteren Planen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Ihr Lieben,

zunächst bin ich einmal total geplättet - zum Einen von eurem tollen Engagement für eine "wildfremde" Familie und ihre - offenbar etwas chaotische - Urlaubsplanung - und zum Anderen von den neuen Anregungen und Aspekten.

Habe heute Abend bei meinen Männern mal angedeutet, dass wir die Route nochmal überdenken und ggf. kürzen sollten - bin erst mal auf wenig Begeisterung gestoßen...

Ich glaube, ich muß auch erst einmal darüber schlafen und mir dann insbesondere Ellis Alternativroute genauer ansehen - und dann mal vorsichtig abchecken, wie's mit der Verfügbarkeit auf den von ihr vorgeschlagenen Campgrounds aussehen würde.

Nochmals vielen herzlichen Dank an alle, die sich mit Anregungen und Kommentaren beteiligen - und insbesondere für deine Überlegung einer Alternativ-Route, Elli!

Ach ja, eine Antwort bin ich Richard noch schuldig: Wir haben 2500 Meilen gebucht.

Liebe Grüße

Siegi

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 7696
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

dann werdet ihr mit den Meilenpaketen nicht auskommen. Was die Verträglichkeit/Pensum einer Route angeht, so wissen wir alle hier wovon wir reden und kennen die überbordenden Wünsche jedes Newbies vor seiner Reise. Insofern geben wir nur Ratschläge, das ist auch Sinn dieses Forums, fahren tut ihr selbst und ihr müsst auch damit zurecht kommen.

Hallo Chris,

ich habe mich nicht auf deinen Beitrag, sondern ausschließlich auf Siegis bezogen und eine Gegenmeinung dargestellt. Elli hat den Ball aufgenommen und einen konkreten gekürzten Vorschlag gemacht. Nenne ich Teamwork.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Richard,

nochmals ... ich bin da ganz bei Euch. Und ich habe Deine Gegenmeinung nicht auf meinen Beitrag bezogen. Allerdings bin und bleibe ich skeptisch, dass Siegi auch mit Euren sehr guten Vorschlägen "Ihre Männer" überzeugt bekommt. Und das ist doch der erste Schritt. Aber warten wir mal ab. Ich denke, wir werden noch von Siegi hören. So oder so.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5173
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

gerade habe ich mal die CG-Situation am Grand Canyon South Rim angeschaut. Für euer großes Womo sind aktuell keine sites mehr frei im Park. Jedoch bietet der Ten-X Campground kurz vor den Toren des NP sehr schöne sites zu einem sehr günstigen Preis (10$). Hier könnt ihr vorbuchen oder es drauf ankommen lassen. Der CG befindet sich im NF, d.h. dort könnt ihr ebenso frei stehen (Mindestabstand zum CG einhalten!), falls keine sites mehr frei wären, was unter der Woche eher unwahrscheinlich ist. 

Im Bryce gibt es außer dem North und Sunset CG im Park kurz davor den Rubys CG, ein privater CG, auf dem an sich auch kurzfristig was zu bekommen sein sollte.

Die Plätze in den Städten sehe ich völlig unkritisch, da würde ich nicht vorbuchen, zumal es kein Wochenende ist. An einem Wochenende seid ihr auf dem Wahweap, wo ihr für einen Tag eh schon die Reservierung habt und wohl auch eher keine Probleme bekommt, die zweite Nacht noch ein freies Plätzchen zu bekommen.

Sunset State Beach hat noch viel frei, ebenso wie die CGs in Pismo Beach.

Schwierig wird es im Zion (sofern der Besuch dort für euch in Frage kommt, war ja nicht Bestandteil eurer Routenplanung). Sollte sich da gar nichts machen lassen, wäre auch denkbar, vom Bryce kommend eine Nacht im Valley of Fire (Atlatl oder Arch Rock CG, fcfs) zu verbringen. Toll zum Sonnenuntergang und -aufgang! Das wäre dann aber auch eine eher längere Strecke mit knapp 250mls, dafür aber viel Interstate, wo ihr gut einen Schnittt von 50mph schaffen könnt. Ich würde aber zunächst am Zion festhalten, immer wieder beim Watchman CG reinschauen und auf eine Stornierung hoffen. Der Park ist klasse!

Du siehst: Nix ist fix und es gibt für (fast) alles eine Lösunglaugh.

Und grundsätzlich gilt: Niemals von einem "Campground full" - Schild abschrecken lassen!! Immer nachfragen!

Edit: Ich habe in der obigen Tabelle noch die Bademöglichkeiten eingetragen. Sind überraschend viele, wie ich feststelle. Wobei das Baden im Pazifik nördlich von LA eher was für ganz Unerschrockene ist...

Hi Chris,

Allerdings bin und bleibe ich skeptisch, dass Siegi auch mit Euren sehr guten Vorschlägen "Ihre Männer" überzeugt bekommt.

Da hast du natürlich Recht. Aber ich gebe mir Mühe, ihr dabei zu helfen, wie du siehstsmiley.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Ihr Lieben,

VIELEN, VIELEN herzlichen Dank für Eure Kommentare und Bemühungen!!!

Leider habe ich gerade nur Zeit für eine ganz kurze Antwort - aber so viel schon mal vorab:

Auch ich denke: Nix is fix! Ihr habt mich mit euren Bedenken voll und ganz überzeugt - und glaubt mir: meine Männer krieg' ich schon auch noch überzeugt!! wink

Hab' mir schon viele Gedanken gemacht - und wie von Elli vorgeschlagen, habe ich für mich die "Ost-Schleife" über Monument Valley und Torrey geistig schon gecancelt - schade, aber sicherlich vernünftig. (... und vielleicht ein Grund, in den nächsten Jahren nochmal eine WoMo-Reise - mit Schwerpunkt weiter östlich -  zu planen!!)

Alle weiteren Gedanken, Überlegungen, neu entstandenen Fragen etc. sind nicht auf die Schnelle ausformuliert - ich hoffe, dass ich heute abend dazu komme, ein bisschen mehr zu schreiben.

Aber ich wollte euch wenigstens signalisieren, dass ich SEHR froh bin über eure Kommentare und sie wirklich ernst nehme - denn: Nix is fix! wink

... und es soll ja schließlich ein schöner Urlaub werden!

Liebe Grüße

Siegi

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

Respekt ... hatte ich so nicht erwartet.

und glaubt mir: meine Männer krieg' ich schon auch noch überzeugt!!

Aber was sind das denn für Männer wink

... und es soll ja schließlich ein schöner Urlaub werden!

Genau so soll es sein ... dann kann es jetzt ja an das Feintuning gehen.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Aber was sind das denn für Männer wink

... na ganz tolle, die sich ÜBERZEUGEN lassen!! laugh

Ja, gestern haben wir also nochmals unsere Route besprochen - und das Überzeugen war gar nicht so schwierig, dank eurer Kommentare und insbesondere auch mit den Hinweisen von Elli bezüglich Wirkungsbereich Klimaanlage, schlechtere Sicht hinten etc.; nochmals vielen Dank dafür, Elli!

Nun also zum Stand der Dinge:

  • Wir werden die "Ost-Schleife" östlich von Page (Monument Valley, Moki Dugway, Torrey) streichen.
     
  • An der Westküste werde ich einfach Ellis Vorschlag übernehmen. Ich habe zwar hier im Forum die Beiträge zum Hwy-1 verfolgt, aber ehrlich gesagt sagt mir das alles nicht so viel, da ich die Lage der betroffenen Brücke zu den besonders sehenswerten Küstenabschnitten nicht wirklich beurteilen kann. Da vertraue ich einfach eurem Expertenwissen. Und auf dem Sunset Beach CG habe ich auch schon eine schöne Site reserviert! smiley
     
  • In Las Vegas gehen wir nicht ins Hotel, sondern auf den Oasis CG. Der Pool hat die Jungs begeistert - und ich gehe mal davon aus, dass es nicht schwierig sein wird, jeweils ein Taxi für eine Tour zum Strip und wieder zurück zu bekommen.
     
  • Damit bleibt für die Routen-Überarbeitung der Abschnitt zwischen Joshua Tree (bis 1.8.) und June Lake (ab 9.8.).

Durch Ellis Routenvorschlag wurde hier ein Thema nochmals aufgeworfen, das wir schon vor einigen Monaten vermeintlich entschieden hatten - die Frage South Rim oder North Rim. Wir hatten uns für den Norden entschieden, weil wir den Menschenmassen entkommen wollten - und die Vorstellung einer Campsite praktisch direkt am Rim hat uns begeistert. Deshalb tun wir uns etwas schwer mit der Vorstellung, nun doch noch auf den Süden umzuschwenken - obgleich uns Ellis Anmerkungen zum South Rim nochmal ziemlich nachdenklich gemacht haben.

Außerdem kommt dazu, dass in Ellis Planung unsere Reservierung im North CG/Bryce Canyon am 7.8. leider nicht mehr realisierbar ist - da hatten wir uns auf Sonnenaufgang/-untergang direkt am Canyon gefreut. Wir haben ein bisschen Sorge, dass wir ohne Reservierung keinen Platz dort ergattern werden. Wie sind da eure Erfahrungen?

Letztlich haben wir gestern überlegt, ob es auch eine "vernünftige" Route nördlich des GC gibt, und haben nochmal ein bisschen geplant - ohne dass wir uns bisher schon entschieden haben, ob nördlich oder südlich des GC. Ich würde euch einfach um eure Meinung bitten blush:

Tag Datum Strecke CG mi
3-Di 1.8.17 Joshua Tree NP - Las Vegas Oasis CG 185
4-Mi 2.8.17 Las Vegas - Valley of fire Atlatl Rock CG 61
5-Do 3.8.17 Valley of fire - Page Wahweap CG 252
6-Fr 4.8.17 Page - Lone Rock (Antelope Canyon, Antelope Point) Lone Rock 40
7-Sa 5.8.17 Page - North Rim North Rim CG 129
8-So 6.8.17 North Rim North Rim CG 0
9-Mo 7.8.17 North Rim - Bryce Canyon North CG 157
10-Di 8.8.17 Bryce Canyon - Cathedral Gorge NP Cathedral Gorge (fcfs) 174
11-Mi 9.8.17 Cathedral Gorge - June Lake Oh Ridge CG 348

Im Vergleich zu Ellis Vorschlag wäre diese Route um 84 mi länger frown ; wahrscheinlich eher ein Argument dagegen. Schön wäre, dass wir den Platz auf dem North CG behalten könnten - und am 5.8. war noch eine schöne Site auf dem North Rim CG frei, die ich jetzt mal reserviert habe - ohne dass damit die Entscheidung für diese Route gefallen wäre - kann man ja auch wieder stornieren. Für den 6.8. wären aktuell noch 2 Sites verfügbar.
Ein weiterer Unterschied zu Ellis Route wäre noch Cathedral Gorge, das wir noch zusätzlich besuchen könnten - und das scheint ja auch etwas abseits der üblichen Touristenströme zu liegen - vielleicht ganz schön, bevor uns in Yosemite wieder größere Menschenmassen begegnen...

Kurzum: Ganz im Sinne "nix is fix" würde ich euch um eure Meinungen und Erfahrungen bitten, um uns die Entscheidung ein bisschen zu erleichtern.

Vielen lieben Dank euch allen!

Schöne Grüße

Siegi 

 

 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 19 Minuten 7 Sekunden
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 5443
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi.

Mein klares Votum: North Rim smiley
Vor allem, weil ihr dort Reservierung im Park hat.

Taxi vom Oasis CG ist kein Problem.

Eure Route finde ich gut ... den sehr langen Fahrtag am 9.8. kann man durch frühes Aufstehen schaffen, in 3 Etappen vor dem Frühstück, bis zum Mittagessen und dann den Rest.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de ** Forentreffen 2018 **
Unsere Reisen: familie-becker-feldmann

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

ich schließe mich da Michael an. 2 Übernachtungen (mit Reservierung!) Grand Canyon North Rim yes Lohnt sich und passt gut in Eure Route.

Bryce Canyon ist schwierig einzuschätzen. Auf Walk-up im NP zu setzen wenn überhaupt nur bei früher Ankunft. Auf der sicheren Seite seid Ihr, wenn Ihr Ruby's Inn am Eingang zum NP bucht. Dann habt Ihr die CG-suche aus dem Kopf und könnt Euch schon bei Ankunft ganz auf den Bryce Canyon konzentrieren.

Im Valley of Fire sollte Ihr eine Site mit Hookup wählen, da die Temperaturen zu dieser Jahreszeit selbst in der Nacht noch sehr hoch sind.

Und immer im Hinterkopf haben: Ihr seid in der Hauptreisezeit der Nordamerikaner / der Touristen unterwegs und werdet ganz sicher (größeren) Menschenmassen begegnen.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 57 Minuten 51 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1091
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Ich nochmal ... in Sachen Bryce Canyon ...

Meine alternative Wahl wäre eine Übernachtung im Kodachrome Basin SP. Aber Achtung: Das Buchungsfenster ist noch nicht offen!

Der Verzicht auf einen Sonnenaufgang-/untergang am Bryce Canyon ist m.E. zu verschmerzen.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5173
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

mit zwei Nächten am North Rim lohnt sich die Anfahrt. Hier ist halt alles etwas kleiner und überschaubarer (auch der Blick in den Canyon selbst wink) als am South Rim, aber ein Trubel herrscht auch hier. Doch die Reisebusse sind am South Rim und dort ist es schon ungleich voller.

Ihr müsst längere Fahrzeiten einrechnen, um die verschiedenen Aussichtspunkte anzufahren. Ein Shuttle wie am South Rim gibt es hier nicht. Bis zum Cape Royal seid ihr sicher eine Stunde oder länger (einfache Strecke, ca.23mls) mit dem Womo unterwegs.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo zusammen,

vielen herzlichen Dank für die Rückmeldungen - und sogar noch am gleichen Abend, trotz Poldi-Abschiedsspiel! wink

Wollte eigentlich gleich vorgestern noch antworten - hab' dann bloß den "Fehler" gemacht, hier im Forum noch "schnell" ein bißchen was nachzulesen - was soll ich sagen, Stunden später... dieses Forum ist einfach ein Schatzkästchen voller wertvoller Infos, herrlicher Fotos, tollen Tipps... da vergeht die Zeit dann wie im Flug.

Gleiches Spiel gestern... fast 3 Stunden im Forum, aber Antwort nicht gleich geschrieben... und schon ist's Mitternacht surprise!

Nun zur Route:

Ich denke, es wird die Nord-Route werden - nicht nur, aber auch wegen der schon erfolgten/erfolgreichen Vorbuchungen in den NP's. Da wir ja Newbies vor Ort sind, gibt uns das auch ein etwas sichereres Gefühl. Wahrscheinlich ist man da cooler, wenn man schon öfter dort unterwegs war und die Örtlichkeiten auch schon kennt. Für uns ist das alles halt auch total aufregend - da ist es einfach beruhigend, an den "Hot Spots" schon zu wissen, wo man unterkommt.

Liebe Elli, vielen herzlichen Dank für die Info zu den Fahrstrecken am North Rim. Typisch Anfängerfehler - mit solchen Fragen hatte ich mich noch nicht auseinandergesetzt. Jetzt verstehe ich natürlich, warum sich die Fahrt dorthin für 1 Nacht nicht lohnt!
Ich hoffe auch sehr, du bist nicht enttäuscht, dass wir deinen Routenvorschlag nicht komplett übernommen haben. Ich bin dir dennoch unendlich dankbar dafür, da dieser Vorschlag der Auslöser dafür war, die Route nochmals konkret zu überdenken - davor hätte ich gar nicht gewusst, wo ich ansetzen soll. Auch die Vorschlage Zion und Valley of Fire haben tolle neue Alternativen aufgezeigt - das haben wir dir zu verdanken!

Morgen geht's noch mal zum Skifahren; aber am Sonntag werde ich mich daran machen, die Campgrounds auf den aktuellen Stand zu bringen - vor allem die nötigen Stornierungen vorzunehmen. 
Würde dann auch die Route hier auf den aktuellen Stand bringen - hierzu eine technische Frage: Wie "editiert" man die Tabelle? blush

Nochmals tausend Dank für eure Unterstützung!

Liebe Grüße

Siegi

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 23 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 7696
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Servus Siegi,

entwickelt sich doch alles sehr gut wie ich finde.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Ja!! laugh Dank eurer Hilfe!! yesyes

Viele Grüße

Siegi

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5173
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

freut mich, dass mein Vorschlag einen Stein ins Rollen brachte und euch somit bei der Routenfindung unterstützt hat.

Ich schlage vor, die Tabelle nicht zu editieren, denn sonst machen die Kommentare auf die ursprüngliche Planung gar keinen Sinn mehr. Füge die aktuelle Tabelle einfach in deinen nächsten Beitrag ein. Wenn du möchtest, kannst du im Startbeitrag mit Hinweis auf die aktuelle Planung einen Link darauf setzen. Den Startbeitrag editierst du ganz oben bei "Bearbeiten". Falls du Hilfe brauchst, einfach melden.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo zusammen,

 jetzt hat's doch etwas länger gedauert - hier aber nun unsere "momentan-endgültige" Routenplanung:

 









Tag   Datum Strecke CG/Hotel mi Baden Bemerkungen
1 So 30.07.17 LAX - Agoura Hills Hampton Inn   Pool Mietwagen ab LAX
2 Mo 31.07.17 Agoura Hills - Joshua Tree NP Jumbo Rocks (fcfs) 184   Übernahme WoMo Roadbear
3 Di 01.08.17 Joshua Tree NP - Las Vegas Oasis CG 185 Pool  
4 Mi 02.08.17 Las Vegas - Valley of fire Atlatl Rock CG (fcfs) 61   evtl. via Northshore Road (+ 12 mi)
5 Do 03.08.17 Valley of fire - Page Wahweap CG 252 See  
6 Fr 04.08.17 Page Lone Rock Beach (fcfs) 40 See  
7 Sa 05.08.17 Page - GC North Rim North Rim CG 129    
8 So 06.08.17 GC North Rim North Rim CG     Cape Royal ( ca. 2x23mi )
9 Mo 07.08.17 GC North Rim - Bryce Canyon North CG 157    
10 Di 08.08.17 Bryce Canyon - Cathedral Gorge Cathedral Gorge CG (fcfs) 174    
11 Mi 09.08.17 Cathedral Gorge - June Lake Oh Ridge CG 348 See via extraterrestrial highway
12 Do 10.08.17 June Lake - Yosemite Valley North Pines CG 90   via Tioga Road / Big Oak Flat Road???
13 Fr 11.08.17 Yosemite Valley North Pines CG 0    
14 Sa 12.08.17 Yosemite - Greenbrae/SF Marin RV Park 222 Pool  
15 So 13.08.17 SF Marin RV Park   Pool mit Fähre nach SF
16 Mo 14.08.17 SF od. Küste (z.B. Point Reyes) Marin RV Park   Pool  
17 Di 15.08.17 Greenbrae - Sunset State Beach Sunset State Beach CG 106 Meer  
18 Mi 16.08.17 Sunset State Beach - Pismo Beach North Beach CG 184 Meer via Monterey/17-mile-drive (?)
19 Do 17.08.17 Pismo Beach - Malibu Leo Carillo SP 138 Meer via Santa Barbara
20 Fr 18.08.17 Malibu - Agoura Hills   20   WoMo-Abgabe
      Agoura Hills - Venice Beach Venice Hotel   Meer Mietwagen; Sightseeing Los Angeles
21 Sa 19.08.17 Venice Beach - LAX     Meer Abgabe Mietwagen

... und es ist mir sogar gelungen, meine Excel-Tabelle zu importieren - bin begeistert! wink

Alle fett gedruckten CG's sind gebucht; fehlt von den buchbaren CG's nur noch Oasis in LV - das wird in den nächsten Tagen erledigt.

Die von Elli eingeführte Spalte "Baden" habe ich belassen; ich finde, das ist noch mal eine ganz besondere, charmante Betrachtungsweise der Route!

Ein Fragezeichen stellt noch die Region Yosemite dar - wie sicherlich auch viele andere beobachten wir die Meldungen zu den Road Conditions der Big Oak Flat Road - mal sehen, wie sich die Situation dort Anfang August darstellen wird.

Allerdings muss ich sagen, ich bin aus den Umplanungs-/Umbuchungs-Aktionen der letzten Wochen in gewisser Weise gestärkt herausgekommen - denn durch Verzicht auf manche Ziele gewinnt man neue dazu - in unserem Fall beispielsweise das Valley of fire, sowie die beiden wunderschönen CG-Tipps von Elli - Sunset SB und North Beach. Irgendwie hat dann doch so manch vermeintlich "Schlechtes" dann doch wieder etwas Gutes. Und sollten wir tatsächlich auf die geplante Yosemite-Route verzichten müssen, dann wird sich sicherlich irgendwas anderes Schönes ergeben - gerade wenn man auf eure tollen Tipps aus dem Forum zurückgreifen kann!

In den nächsten Wochen werden wir in die Detailplanung der einzelnen Tage - Trails, Viewpoints, Wassersport am Lake Powell etc. - einsteigen; ich fürchte, da werd' ich mich noch des Öfteren hilfesuchend an euch wenden... blush

Liebe Grüße, und vielen Dank nochmals für eure Unterstützung!

Siegi & Co.

 

 

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

wir führen bei unserer (privaten) Planung grundsätzlich auch eine Spalte für "Wasserstellen", vor allem im Sommer im Südwesten eine gute Idee, auch für die mitreisenden Erwachsenen laugh

Viel Spaß bei der Detailplanung, die wird dich - aus Erfahrung - noch manche Nacht kosten, weil man manchmal einfach kein Ende finden kann...

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Liebe Bärbel,

laugh ... rate mal, womit ich seit Tagen meine Abende verbringe... und regelmäßig ist es "plötzlich"  schon wieder nach Mitternacht surprise!

Aber es macht schon auch echt viel Spaß, und steigert die Vorfreude ungemein - insbesondere durch die vielen tollen Reiseberichte, Fotos, Tipps! 

Liebe Grüße

Siegi

 

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo zusammen,

nach Durchklicken von gefühlt hunderten phantastischer Reiseberichte in diesem herrlichen Forum mit einer Fülle von Traum-Fotos, tollen Anregungen, Kommentaren...  versuche ich nun, etwas Ordnung in die neu gewonnenen Erkenntnisse zu bekommen - und gehe die Detailplanung erst mal chronologisch an - und schon gibt's die ersten Fragen... 

Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein bisschen weiterhelfen könntet... blush

1. Wir fahren ja nach der Übernahme des WoMo's in Agoura Hills direkt zum Joshua Tree NP - mit der Unsicherheit, ob early oder "late" pickup. Für unser Riesen-Womo (A-Class) kommen nur Jumbo Rocks und Indian Cove innerhalb des NP in Frage. Wie sind die Erfahrungswerte im August (Wochentag: Montag); sind die Chancen auch am Spätnachmittag - im Falle eines "late" pickup - noch gut auf einen Stellplatz? Fahren dort im Sommer nach wir vor nur die Crazy Europeans hin - oder sollten wir möglichst zügig und ohne Zwischenstop bis zum Joshua Tree NP fahren, um überhaupt noch Chancen zu haben?

2. Fahrt Joshua Tree NP - Las Vegas: Welche Route wäre empfehlenswert, bzw. wo liegen die Vor-/Nachteile der möglichen Routen? Macht es Sinn, durch das Mojave National Preserve zu fahren? Vielleicht gibt's dort interessante, kurze Zwischenstopps? Die Fotos/Berichte zum Boondocking an den Kelso Dunes klingen herrlich; aber macht ein Abstecher dort auch Sinn, wenn man nur auf der Durchfahrt ist?

Oder ist das Stück der Route 66 ab Amboy Richtung Osten in irgendeiner Weise interessant?

Und, falls man die Route über den Hwy 95 fährt: Ist es sinnvoll/interessant/empfehlenswert, hier einen Abstecher zum Colorado zu machen, z.B. am Big Bend of the Colorado?
Ich denke zwar, dass wir die definitive Routenwahl erst relativ kurzfristig treffen werden, da ja auch davon abhängig, wie lange wir uns an dem Tag noch im Joshua Tree NP aufhalten - aber das ist halt dann einfacher, wenn man die Vor-/Nachteile kennt.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße und schon mal vorab vielen herzlichen Dank

Siegi

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 1777
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

wir sind mal die Strecke vom Joshua Tree über die Kelso Dunes nach LV gefahren, allerdings mit dem Auto, weil wir das WoMo erst in LV übernommen haben. Ich würde mit dem WoMo diese Strecke fahren. Die Dunes sind interessant und so etwas habt Ihr sonst auf Eurer Route nicht, zumal Ihr direkt dort vorbei fahrt. Vielleicht wollen sich die Jungs beweisen und erzählen können, dass sie ne Düne bezwungen haben? Ihr hättet praktisch fast genau in der Mitte der Strecke eine Pause, wenn es die Temperaturen zulassen, was gar nicht sicher ist. Bei 40+ Grad die Dünen hoch ist nicht empfehlenswert... Auf alle Fälle geht das nur mit Kopfbedeckung, viel viel Wasser, auch um den Körper runterzukühlen...

Auch bei Hitze würde ich nicht über den Big Bend fahren, auch wenn Ihr da baden könntet, was zwar sehr schön ist. Ihr würdet das mit einer Etappe von 250 Meilen erkaufen und so eine Stunde länger fahren als über die Mojave Desert. Im Oasis habt Ihr doch eh den Pool.

Ich würde viel eher den Joshua Tree erkunden, denn dafür habt Ihr sonst ja kaum Zeit. Wenn Ihr zb. gegen 13.00 im Joshua Tree losfahrt kommt ihr ohne jeglichen Stopp nicht vor 17.00 am CG an, mit Essenspause, tanken etc eher gegen 18.00. Selbt ohne Dünen habt Ihr dann für LV wenig Zeit, wenn Ihr erst noch den Pool nutzen wollt.

LG Mike  

Experience!

Meine Berichte: Südwesten 2013, 2015 und 2016

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Mike,

herzlichen Dank für die Rückmeldung.

Ich denke, damit ist's entschieden - wir fahren über die Mojave Desert. Und über den Stop an den Kelso Dunes entscheiden wir dann spontan - in Abhängigkeit von Tageszeit und Außentemperatur ... und der Kondition der Kids - oder der Eltern...wink

Nochmals vielen Dank - im Übrigen auch für deinen tollen Reisebericht - hab mir schon Inspirationen für LV und VoF geholt!

LG Siegi

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1689
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Liebe Siegi,

hier mein avisierter Beitrag zu eurer Tour.

Über einige größere Tagesstrecken muss ich mich nicht weiter äußern, da müsst ihr halt durch.

Eine Faustregel, welche mir bei der Planung des benötigten Zeitbedarfs von A nach B bisher geholfen hat war, die Googlezeitangaben um 50% zu erhöhen.

Oder 50 Meilen auf Interstatses, bzw. 30 Meilen auf Highways, welche ja i.d.R. mit unseren Landstraßen gleichzusetzen sind.

An sich müssten deinem Herzallerliebst als Biker diese Zeitangaben bekannt sein.

Meine Erfahrung: sie gelten auch für WoMos.

Zu euren Tagen bis Lake Powell/Page verweise ich auf meinen RB.

Zur restlichen Strecke kann ich nichts beitragen, denn da war ich noch nicht und als Realist gehe ich davon aus, dass es dabei bleiben wird.

Zum Baden im Pazifik: wenn ihr schon mal im August in einem Bergsee in den Alpen ü/2.000m Höhe gebadet habt, dann wird euch auch das kalte Pazifikwasser nicht abschrecken.

Countdown läuft: noch 84 x schlafen für euch – 85 x für uns

Liebe Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

wir stehen im Joshua Tree NP vor der gleichen Frage - wir kommen auch an einem Montag (dem 28.8.) erst am Nachmittag an, da wir aus Kernville südlich des Sequoia kommen (mit 245 mi Fahrstrecke). Ich habe die Beiträge zum Jumbo Rocks CG (sowie viiiele Reiseberichte) durchgelesen und bin eigentlich ganz optimistisch dort auch noch um diese Tageszeit im Sommer etwas zu bekommen. Wir haben aber den Vorteil, dass unser Womo kleiner ist (23ft) und wir deshalb mehr Auswahl bei den Stellplätzen haben.

Als Anhaltspunkt könnte evtl. das Valley of Fire dienen, wo wir vor drei Jahren auch am Nachmittag (im August) noch große Auswahl auf dem Atlatl CG hatten, sich aber gegend Abend dann doch alles gefüllt hat (damals mit einem 27-30ft Womo).

Falls ihr das Womo also nicht schon am Vormittag übernehmen könnt, würde ich an eurer Stelle die Einkaufszeit "optimieren": Vorbestellung im Walmart aufgeben (da haben wir letztes Mal definitiv am meisten Zeit verbracht) und im Supermarkt nur Getränke und Lebensmittel für den ersten und zweiten Tag kaufen und dann in Las Vegas alles nachkaufen, was euch noch fehlt. Dann müsstet ihr noch so rechtzeitig im Joshua Tree sein, dass ihr euer Riesenschiff wink auch schön abstellen könnt.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Lieber Hans,

vielen herzlichen Dank für die Rückmeldung zu unserer Tourplanung! Schön, von Dir zu hören - ich hab' ja fast Entzugserscheinungen, weil mir dein täglicher Reisebericht fehlt! wink

Die Berechnung des Zeitbedarfs und den Vergleich mit Bikerstrecken gefällt mir yes und werd' ich auf jeden Fall an meinen Männe weitergeben - Problem ist nur, dass er es mit dem Planen nicht so wirklich hat - wenn er allein unterwegs ist, ist das meistens nicht so wirklich durchgeplant - und er ist dann ganz erstaunt, wenn er beim nächsten Telefonat mit der Gattin erfährt, dass die Pässe, für die er sich gerade spontan entschieden hat, doch noch gesperrt sind...cheeky und die Alternativstrecke 200km länger...

Deshalb bin ich froh, dass er größere Touren meist mit Freunden unternimmt, die sich da ein paar mehr Gedanken machen! 

Die Planung unserer Südwest-Reise war/ist also mir überlassen und als Aufgabe die Quadratur des Kreises - für die 18 Tage WoMo wurden mir von den Dreien folgende Must-sees genannt: Los Angeles, San Francisco, Grand Canyon, Bryce Canyon, Yosemite, Lake Powell, Monument Valley; und "ach ja, hab gestern noch mit einem Kollegen gesprochen, der hat gemeint, wir sollten unbedingt noch zum Arches NP" und, überhaupt, "wieso fahren wir eigentlich nicht auch noch nach Yellowstone"?

Mit 3 Männern im Haus hat's Frau auch nicht immer leicht...wink

Ich hoffe jetzt mal sehr, dass mit der jetzigen Planung der Spagat zwischen viel sehen und nicht zu viel fahren einigermaßen gelingt. Und irgendwie bin ich mir ziemlich sicher, dass das nicht unsere letzte Reise in den Südwesten sein wird - und ich denke, beim zweiten Mal kann/wird man dann auch etwas entspannter planen - einfach weil nicht mehr alles neu, unbekannt und aufregend ist.

Zu den Wassertemperaturen: Wir sind, glaube ich, alle nicht wirklich zimperlich - so ab ca. 17 Grad ist der Pazifik sicherlich kein Problem für uns, zumindest für einen kurzen Aufenthalt im Wasser!

Und zum Thema Countdown bis zum Urlaub: In der Küche hängt ein Maßband und wird von unserem "Kleinen" täglich gekürzt... Der Countdown läuft!

Wünsche Euch noch eine schöne Zeit der Vorfreude!

Liebe Grüße

Siegi

P.S.: Habe jetzt auch begonnen, in deinen anderen Reiseberichten zu stöbern - und hab' mir einige Tipps für San Francisco notiert!

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Liebe Bärbel,

ja, dieser erste Tag macht mir ehrlich gesagt am meisten Bauchschmerzen... deshalb sind einige Vorkehrungen getroffen und Plan A, B, C aufgestellt...:

Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, haben wir ab Flughafen LAX einen Pkw gebucht, zudem haben wir für die erste Nacht ein Hotel ganz nahe bei unserem Vermieter Road Bear ausgesucht.

Wir werden in der Vorwoche anrufen und ein Early Pickup anfragen; in diesem Fall könnten wir aufgrund der Hotelwahl ohne Probleme bei Betriebsbeginn vor Ort sein.
Falls wir kein Early Pickup bekommen, werden wir den Vormittag nutzen, um den Einkauf bereits zu erledigen. Doch selbst wenn wir in diesem Fall nach der Übergabe direkt zum Joshua Tree fahren, wird's ziemlich spät werden... Davor graut mir etwas.

Sollten wir keine Site mehr auf dem Jumbo Rocks finden, gibt's ja noch das BLM-Land vor dem Park... viel lieber wären wir aber natürlich auf dem Jumbo Rocks, keine Frage. Die Fotos und die Schilderungen in den Reiseberichten sind ja herrlich!

Über die Möglichkeit der Vorbestellung bei Walmart habe ich auch schon nachgedacht... Mir ist nur nicht klar, was man alles vorbestellen kann bzw. sollte. Bestellt man da auch den ganzen "Kleinkram" (Salz, Pfeffer, Gewürze...) vor, oder nur die "großen" Sachen (wie Grill, Grillkohle, Waschschüssel o.ä.)? Und die frischen oder gar gekühlten Sachen, wie Obst, Gemüse, Milch/-produkte, Fleisch? Das kann man sicherlich nicht vorbestellen, oder?

Vielleicht kann mir da noch jemand Tipps geben - was bestellt man am besten/sinnvollsten vor?

Liebe Grüße

Siegi

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Liebe Siegi,

da wir dieses Jahr auch das erste Mal bei Wal-Mart vorbestellen, habe ich damit auch noch keine Erfahrung - ich weiß nur, dass wir in diesem riesigen Laden letztes Mal unnötig viel Zeit verdattelt haben. Allerdings haben wir vor, dort nur die "Hardware" zu bestellen, auf der Liste stehen bis jetzt:

Gasgrill + Kartusche

Kohle + Anzünder (kl. Grill ist bei uns im Kit)

RV-Toilettenpapier + RV-Chemikalien

Campingstühle? (oder dieses Mal evtl. mieten, letztes Mal haben wir gekauft und am Ende der Reise bei RB auf den Hof gestellt)

kl. Kühltasche (soft)

Nahrungsmittel und Getränke kaufen wir bei Safeway/Trader Joe's, die sind in der Nähe. Wir kaufen Lebensmittel lieber im Supermarkt als im Wal-Mart Supercenter. Ist aber Geschmackssache!

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Liebe Bärbel,

vielen Dank für die Rückinfo! So konkrete Infos sind Gold wert!

Dann werden wir's so machen und bei einem Walmart in der Nähe diese Dinge vorbestellen - und die Lebensmittel für das erste Grillen und das erste Frühstück kaufen wir bei einem der genannten Supermärkte - und alles Andere wird dann in Ruhe in Las Vegas besorgt. 

Zwei Fragen hätte ich trotzdem noch blush:

1. In der Nähe der Vermietstation ist ein "Albertsons"; ist diese Kette für Lebensmitteleinkäufe auch zu empfehlen?

2. In der Nähe der Vermietstation sind einige Walmarts; ein "Walmart Supercenter" ist weiter entfernt. Kann man Vorbestellungen mit der genannten "Hardware" auch für einen "normalen" Walmart aufgeben, oder ist man auch dafür auf einen "Supercenter" angewiesen?

Vielen Dank nochmals für die Unterstützung von uns Greenhorns!

Liebe Grüße

Siegi

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 10 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

die Karte von Albertson lohnt nicht mehr. Die Sonderangebote gibts dort auch ohne Karte und weitere Nachlässe gibts auch mit Karte nicht.

Lebensmittel würde ich auch nicht unbedingt bei Walmart (allerhöchstens noch in einem Supercenter) kaufen. Da hat Safeway die bessere Auswahl. Und dort lohnt sich die Karte auf jeden Fall, also lass sie Dir gleich beim ersten Einkauf geben.

Beate

 

 

 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 38 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6346
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo,

ihr empfehlt Siegi, um Zeit zu sparen, ihre Hardware in einem Walmart-Supercenter vorzubestellen. So weit so gut, obwohl ich auch das nicht für nötig halte.

Aber das ihr dann empfehlt die Lebensmittel in einem anderen Supermarkt zu kaufen erschließt sich mir nicht. Ich jedenfalls habe bisher auch bei Walmart immer alles bekommen was ich gebraucht habe.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

»Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind!« – Charles Bukowski

Susanna
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 21.08.2011 - 10:51
Beiträge: 87
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi!

Wir haben auch schon "Hardware" im Walmart vorbestellt. Einmal im Supercenter, das klappte prima und war recht schnell erledigt.

Einmal aber auch in einem "normalen" Walmart und das war nicht wirklich gut! Von Zeitersparnis konnte hier keine Rede mehr sein, einige Teile kamen gar nicht, die Mitarbeiter kannten sich überhaupt nicht aus, jedes Teil musste auf einem Minigerät einzeln gescannt werden.... Wir würden das nicht mehr machen!

Das Geld für bestellte Ware, die z.B. nicht pünktlich kommt und deshalb auch nicht abgeholt werden kann, wird problemlos zurückerstattet, man braucht hier nichts weiter zu tun.

LG Susanna

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 10 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Aber das ihr dann empfehlt die Lebensmittel in einem anderen Supermarkt zu kaufen erschließt sich mir nicht

 

Ach komm, Volker. Du hast doch auch gesehen, dass die unterschiedlichen Vorschläge von unterschiedlichen Usern hier kommen. Und so hat halt jeder seine Meinung.

Ich z.b. habe noch nie was bei Walmart vorbestellt und schon immer alles bekommen, was ich brauchte. Allerdings was Lebensmittel betrifft finde ich Walmart nicht so gut sortiert. Aber ok, vielleicht haben wir ja auch extrem spezifische Geschmäcker???devil

 

Was den Grill anbetrifft. Muss es denn unbedingt ein Gasgrill sein? Wir haben vor vielen Jahren mal einen Billigmarkt leergekauft von solchen Grills:

https://www.amazon.de/PEARL-Klappgrill-Einweggrill-Faltgrill-Mini-BBQ-Gr...

Einweggrill ist der falsche Ausdruck. Ein solcher Grill hält leicht einen 5-6-wöchigen Urlaub aus. Er ist so klein, dass die Amerikaner immer darüber lachen. Aber er reicht für 2 Steaks und ist zusammengefaltet nur 2 cm dick und braucht deshalb nur ganz wenig Holzkohle.

Wir durften diese Grills nach Rücksprache mit dem Camp-Host auch bei fire-ban am CG benutzen.

Beate

 

 

 

AlinaNY
Bild von AlinaNY
Offline
Zuletzt online: vor 13 Minuten 5 Sekunden
Beigetreten: 17.09.2016 - 20:39
Beiträge: 310
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

wenn ich das richtige sehe, dann wollt ihr nach der Übernahme ja bis zum Joshua Tree NP fahren. Kurz vor den Toren des Parks liegt in Twentynine Palms ein Walmart-Supercenter, an dem ihr dann quasi sowieso vorbei kommt. Ich fand die Auswahl und Qualität an Lebensmitteln dort wirklich gut und würde daher nicht noch in einen anderen Supermarkt fahren und stimme Volker da zu. Falls ihr das Womo nicht früh übernehmen könnt, bietet sich für den  Ersteinkauf auch Vons an. Der  Supermarkt liegt nur 5 Minuten von Roadbear in Aguora Hills entfernt. Ist zwar etwas teurer aber hat eine große Auswahl.

Viele Grüße,

Alina

Man bereut später nur das, was man nicht gemacht hat!

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo zusammen,

zunächst mal vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen! Gerade die unterschiedlichen Blickwinkel und Ansichten sind sehr informativ; so kann man abhängig von der jeweiligen Situation (Zeitbedarf, Ansprüche...) abwägen, wo die Prioritäten gerade liegen.

Für mich heißt das jetzt zusammengefasst:

  • Wenn Walmart-Vorbestellung, dann bei einem Supercenter und nur die Hardware (Danke für deine Erfahrungen, Susanna!)
  • Für den Lebensmittel-Einkauf: Wenn genügend Zeit und/oder geplanter Großeinkauf bzw. Wunsch nach großer Auswahl, dann bevorzugt Safeway (Vons?), mit Kundenkarte
  • Für den schnellen, kleinen Lebensmittel-Einkauf findet man auch im Walmart-Supercenter was Brauchbares/Essbares 

@ Alina: Dir vielen herzlichen Dank für die konkreten Tipps; der Walmart-Supercenter in Twentynine Palms liegt ja wirklich sehr günstig auf unserer Route!

@ Beate: Echt interessant und witzig, dieses Modell! Meine Frage: Wir werden ja schon in einer Zeit reisen, in der des öfteren mit fire ban gerechnet werden muss. Würdest du es in dieser Zeit riskieren, "nur" mit diesem Grill-Modell unterwegs zu sein?

Und zuletzt noch eine weitere Frage:

Wesentlich ist für uns ja die Frage, ob ein Early-Pickup möglich ist. Wann und auf welchem Weg nimmt man am besten mit der Vermietstation Kontakt auf? 1 Woche davor? Per Mail oder per Telefon?

Herzlichen Dank euch allen!

Siegi

 

 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 10 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Würdest du es in dieser Zeit riskieren, "nur" mit diesem Grill-Modell unterwegs zu sein?

Wir reisen immer und zu jeder Zeit nur mit diesem Modell. Die grossen Feuerstellen am Campingplatz brauchen viel zu viel Holzkohle. Für uns genügt dieser kleine Grill. Nach dem Essen wird die restliche, noch glühende Holzkohle in die Feuerstelle gekippt und ist der Starter für das Lagerfeuer!

Ud wenn wirklich (was noch nie vorgekommen ist, ok, wir reisen auch meistens in der Nebensaison) auch dieser kleine Grill nicht erlaubt ist, naja, dann kann man immer noch am Herd im Womo kochen/braten/brutzeln. Es muss ja auch nicht jeden Tag Gegrilltes sein.

LG

Beate

 

 

 

AlinaNY
Bild von AlinaNY
Offline
Zuletzt online: vor 13 Minuten 5 Sekunden
Beigetreten: 17.09.2016 - 20:39
Beiträge: 310
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Siegi,

Vons hat auch eine Kundenkarte, die kann man sich vor dem Bezahlen ganz einfach an der Kasse erstellen lassen. Wenn ich mich richtig erinnere sind die Kundenkarten von Vons und Safeway die selben bzw. du erhältst eine Karte, die für beide gilt. 

Viele Grüße,

Alina

Man bereut später nur das, was man nicht gemacht hat!

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 10 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 2920
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Wenn ich mich richtig erinnere sind die Kundenkarten von Vons und Safeway die selben bzw. du erhältst eine Karte, die für beide gilt

Ja, Du erinnerst Dich richtig. Die Safeway-Kundenkarte gilt auch bei Vons.

LG

Beate

 

AlinaNY
Bild von AlinaNY
Offline
Zuletzt online: vor 13 Minuten 5 Sekunden
Beigetreten: 17.09.2016 - 20:39
Beiträge: 310
RE: Neuen Kommentar schreiben

Liebe Beate,

danke für die Bestätigungsmiley Eigentlich hätte ich mir sicher sein müssen, es ist noch nicht sehr lange her!

Viele Grüße,

Alina

Man bereut später nur das, was man nicht gemacht hat!

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Die Safeway-Kundenkarte gilt auch bei Vons.

Vielen Dank für die Info, Ihr Lieben! Hatte gerade überlegt, ob ich das nicht schon mal irgendwo im Forum gelesen habe, bzw. welche Märkte das waren... und schon ist die Bestätigung durch euch eingetroffen! Das nenn' ich Super-Service! winkyes

Liebe Grüße

Siegi

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5173
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

es wurde schon alles gesagt...   ...nur noch nicht von mirwink.

  • Für den Lebensmittel-Einkauf: Wenn genügend Zeit und/oder geplanter Großeinkauf bzw. Wunsch nach großer Auswahl, dann bevorzugt Safeway (Vons?), mit Kundenkarte
  • Für den schnellen, kleinen Lebensmittel-Einkauf findet man auch im Walmart-Supercenter was Brauchbares/Essbares 

Kann ich so jetzt nicht ganz unterschreibendevil.

Walmart-Supercenter hat so ziemlich alles, was ihr braucht. Nur ein "normaler Walmart" ist eher schlecht sortiert, vor allem aber gibt es dort nur sehr wenig frische Produkte. Unsere Kinder haben Walmart Supercenter immer geliebt, weil es da sowohl LEGOs zum Gucken gab, als auch Elektronikgedöns, während wir Eltern uns um den Lebensmittel- und Hardware Einkauf gekümmert haben.

Wenn ich direkt an einem Walmart Supercenter vorbeikäme und einen Safeway suchen oder extra hinfahren müsste, würde meine Entscheidung auf den Walmart fallen. Hab ich alles in unmittelbarer Nähe, bevorzuge ich den Safeway. Der ist zwar teurer, wenn man nicht gerade die Sonderangebote nutzen kann, weil man die vielleicht im Moment nicht braucht, aber ich finde die Fleischqualität und die der anderen frischen Produkte deutlich besser.
Wir sind aber auch schon mit tiefgefrorenen Burgerbuletten glücklich gewesen, weil es das Einzige war, das wir "auf dem Land" in einem klitzekleinen Generalstore bekommen haben. Man ist ja flexibel, meine Güte. Und manchmal gibt's auch gar nix Brauchbares in der Nähe, sodass ich mich schon oft fragte, wovon denn die Menschen leben, die dort wohnen...

Page ist noch super zum Einkaufen, aber Richtung North Rim und Bryce Canyon wird es schon verdammt dünn. Da gibt es nur noch kleinere Generalstores, deckt euch also in Page mit allem ein. Ich wüsste auch in Kanab keinen größeren Markt, bin mir da aber nicht mehr ganz sicher.

Wir werden ja schon in einer Zeit reisen, in der des öfteren mit fire ban gerechnet werden muss. Würdest du es in dieser Zeit riskieren, "nur" mit diesem Grill-Modell unterwegs zu sein?

Nehmt einen Gasgrill, ihr werdet es nicht bereuen. Für uns kommt gar nicht anderes mehr in Frage. Wir hatten schon zu oft einen fire ban, oder es war schon spät, als wir essen wollten/konnten. Mit Gasgrill seid ihr ruckizucki grillbereit, unabhängig von den fire bans und so ein Minigrill wie von Beate taugt euch euch zu viert eh nichts.
Auf dem Gasgrill könnt ihr morgens auch super unkompliziert Toast rösten und sogar gekocht haben wir schon auf dem Grill. Ist ja wenn es heiß ist, draußen deutlich angenehmer als drinnen. Geht aber nur bei den Modellen, wo man den Rost ganz abnehmen un den Topf direkt auf die Flamme stellen kann.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hi Siegi,

noch einmal zum Lebensmitteleinkaufen wink

Ich kann Volkers Einwand durchaus nachvollziehen. Wer es eilig hat, sollte tatsächlich am besten alles an einem Ort kaufen. Wir haben bei unserem letzten Aufenthalt ja auch wie oben beschrieben den gesamten Einkauf in einem Walmart (Supercenter) erledigt - Dauer summa summarum 90 Minuten. Am nächsten Tag haben wir dann noch auf der Strecke in einem normalen Supermarkt zusätzliche Lebensmittel dazugekauft.

Da uns aber einfach kleinere, überschaubarere Supermärkte wie Safeway/Trader Joes's, etc lieber sind, um frische Sachen zu kaufen, werden wir den Einkauf dieses Mal aufteilen. Dazu habe ich bei Google Maps nach einer Kombi Walmart/Safeway geschaut. Praktischerweise liegen die Märkte ja oft sehr nah beieinander. Wenn ihr euch - wie du ja auch oben schreibst - zuhause in Ruhe anschaut, welche Märkte bei euch in der Nähe liegen, dann könnt ihr das am Tag X ganz spontan entscheiden. Wir haben - wie auch Alina rät - auch noch ein paar Läden entlang unserer ersten Etappe notiert, so dass wir, sollte es spät werden und wir in den Berufsverkehr kommen, den Großraum San Francisco erst ganz hinter uns lassen, bevor wir wieder länger anhalten. Das wäre für euch bei LA ja auch eine Option.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

SiegiMam
Bild von SiegiMam
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 3 Tage
Beigetreten: 28.01.2017 - 17:51
Beiträge: 121
RE: 18 Tage Südwesten mit 2 Jugendlichen

Hallo Elli, hallo Bärbel,

vielen Dank für eure ausführlichen Antworten - ich glaube, jetzt habe ich eine ganz gute Informationsgrundlage, um die Einkäufe sowohl am Übernahmetag als auch während der Reise gut auf die Reihe zu bekommen!

Klar - wenn möglich, kaufe ich auch gern frische Sachen in guter Qualität, und eine schöne Auswahl ist auch nicht zu verachten; aber wir sind alle gottseidank nicht allzu "gschleckert" - wir werden sicherlich auch mal in einem kleineren Sortiment was finden, wovon man satt wird wink!

Dir, liebe Elli, noch herzlichen Dank für den Hinweis, dass wir in Page tunlichst einen "Großeinkauf" einplanen sollten - so weit hatte ich bislang noch nicht gedacht. 

Ja, und ich denke schon auch, dass die Tendenz zum Elektrogrill geht - die Argumente Zeit und Größe sprechen sicherlich dafür. Und das Toast-Rösten ist auch noch eine tolle Zusatz-Option. Wertvoll ist auch dein Hinweis bezüglich Kochmöglichkeit bei abnehmbarem Rost - wir werden bei der Modell-Wahl darauf achten.

Dir, liebe Bärbel, verdanke ich den Tipp, nach den Märkten in Google Maps zu schauen - bisher hatte ich die Märkte auf den Homepages der Märkte selbst gesucht - über Google Maps geht's deutlich einfacher! cheeky

Werde jetzt mal Plan A und Plan B entwerfen für Early bzw. Late Pickup - und hoffen, dass sich die Frage dann in der Woche vor der Großen Reise klären lässt.

Grinsen musste ich übrigens bei Ellis Beschreibung der Walmart Superstores - wahrscheinlich sollten wir mit unseren Teenie-Jungs ausschließlich in diesen Superstores einkaufen - da gibt's dann kein "Wie-lange-dauerts-noch"-Genörgele! devil

Liebe Grüße

Siegi