Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Zion, Bryce, Moab, Page, Grand Canyon - machbar oder zu ehrgeizig ?

24 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Zion, Bryce, Moab, Page, Grand Canyon - machbar oder zu ehrgeizig ?
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 

Hallo liebe WoMo-Abenteurer.

Meine Frau Janina und ich (Marco) wollen eine recht kurzfristige Reise in den Südwesten der USA während der Osterferien unternehmen.

Nachdem ich vor 2 Jahren dank der tollen Unterstützung binnen eines Monats eine Rundreise von 1 Monat auf die Beine stellen konnte (damals mit 2 Freunden),

bin ich zuversichtlich es mit Eurer Hilfe erneut zu schaffen.

Die Eckdaten:

Osterferien, d.h.09.04.17 - 23.04.17.

Meilen: Ca 1700

Ab/An: Vegas mit dem WoMo.

Schwerpunkt: National Parks /Nature

 

Als Wohnmobil steht uns der MH22 von El Monte zur Verfügung.

Die Flüge sind noch in der Planung. Derzeit versuchen wir möglichst früh in Vegas zu sein und entsprechend spät wieder abzufliegen.

 

Angedachte Route:

Ist diese Route so darstellbar oder ist es doch zu ehrgeizig? Die Angaben 35-40 mls/h ist mir dabei bzgl. der Reisedauer klar.

Auch ist klar, dass wir viel Zeit im WoMo verbringen werden, doch erschließt sich mir keine wirklich andere Idee, in der man eine schöne Rundreise mit möglichst viel Nationalparks eingefangen kriegt. Für Verbesserungsvorschläge, Anregungen, no-goes usw. nehme ich Kritik gern entgegen.

Wir sind dabei keine Wandervögel, d.h. wir bewegen uns zwar auch gern mal einige Stunden in der Natur, wollen aber keine 4-5 Std trails begehen.

Danke an alle eifrigen Helfer schonmal im voraus,

Route aus google (weiß nicht wie ich sie eingebunden kriege direkt :( )

 

 

liebe Grüße


Marco

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1623
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco,

 

klar ist die Route machbar. Ob sinnvoll und entspannt steht auf einem anderen Blatt.

Ich hab dir mal die Karte hierzu reingemacht.

Das fängt schon damit an dass du nach Womoübernahme und Einkauf wahrscheinlich ncht mehr vor Sonnenuntergang zum Zion gelangst. Eine Alternative zur Übernachtung wäre also angebracht.

Und ansonsten kann ich mich nur Thomas anschließen.

 

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 24 Minuten 59 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6369
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco,

ich finde die Tour für 11 volle Womo-Tage zu eng gestrickt.

Mein Vorschlag: Lasst zumindest die Moab-Ecke weg und fahrt so:

Du solltest auch die Campgrounds mal abklopfen, der ein oder andere ist sicher schon ausgebucht (z.B Zion).

Erste Nacht nach Übernahme im Valley of fire, Zion wird nicht vor Dunkelheit klappen, die Tage sind noch kurz...

Anstatt im Bryce würde ich auf dem Kodachrome Basin CG übernachten, da ist es nicht ganz so kalt, weil es deutlich tiefer liegt.

Im Natural Bridges NM lohnt eine Übernachtung auf dem dortigen CG und die Wanderung zu den drei Brücken (je ca. 1h , außer Owachomo Bridge, ca. 1/2h reine Gehzeit).

Als letzte Nacht vor Abgabe ist die Gegend am Lake Mead geeignet.

Könnte dann so aussehen:

1 Ü Valley of fire, 2 Ü Zion, 1 Ü Kodachrome, 1 Ü Torrey o. Fruita CG, 1 Ü Natural Bridges, 1 Ü Monument Valley, 2 Ü Page, 2 Ü Grand Canyon, 1 Ü Lake Mead.

Mehr würde ich nicht machen, sonst hat das mit eurem genannten Schwerpunkt "National Parks / Natur" nicht mehr viel zu tun.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5426
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hi Marco,

....versucht doch am Samstag scon in Las Vegas zu sein und dann am Sonntag bei ElMonte zu übernehmen. Bei El Monte ist das möglich wink. Somit hättet Ihr einen Tag mehr für die Tour, welche in meinen Augen  schon machbar ist, da ihr ja eh nicht so viel wandern wollt.

Wir sind 2011 ähnlich gefahren, auch in den Osterferien. Wie es uns ergangen ist kannst Du hier nachlesen wink:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/kochi/die-highlighttour-apri...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Guten Abend;

Danke Jörg fürs einfügen. Habe die FAQ gefunden und es mal im ersten Posting eingefügt.

Elli, danke für die detaillierten Tipps!

Einen ähnlichen Alternativvorschlag habe ich mir auch schon überlegt gehabt,

allerdings doch noch was enger gestrickt mit Start in SFO und dann rüber Richtung Vegas und Co:

Das dürfte dann aber völlig irre und gehetzt sein und mit "Urlaub" nichts mehr zu tun haben?! Zumal es ja auch wenig Sinn macht, wenn man permanent im WoMo fährt. Andererseits wäre es mit der 150mls/day noch vereinbar.. Ich hab mich in WoMo Urlaube etwas verliebt nach der Tour im Februar 2015 und will meiner Frau einiges zeigen, z.B. den Hwy1 und SFO fand ich wunderschön. Der Grand Canyon darf natürlich nicht fehlen. Die NP östlich von Vegas haben wir damals nicht geschafft anzuschauen, daher der Abstecher nun dahin..

Es ist einfach eine Crux. 2 Wochen sind schlichtweg zu kurz für solch eine Reise. Blöd, wenn man an die Ferien gebunden ist (Frau ist Lehrerin) und im Sommer schon verplant (Cousine heiratet auf Sizilien) und für Ende des Jahres Nachwuchs im Raum steht xD. Da heißt es Schwerpunkte setzen und Entscheidungen treffen.

Kochi, eure Reise werde ich mir mal zu Gemüte führen, danke für die Verlinkung.

Michi
Bild von Michi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 23.03.2016 - 10:11
Beiträge: 286
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco

Ich habe hier auch gerade mal reingeschaut und deinen Alternativvorschlag gesehen.

will meiner Frau einiges zeigen, z.B. den Hwy1

Hast du schon mitbekommen, dass es auf dem Hwy-1 derzeit Probleme gibt? Küstenhighway #1 in California streckenweise gesperrt

Falls du keine Early Bird Übergabe hast, wird das von SFO nach San Simeon ziemlich eng. Und falls du eines hast, kannst du aktuell nicht über den Hwy-1 bis San Simeon fahren sondern müsstest die 101 nehmen. Auch die Nacimiento-Fergusson Rd ist teilweise gesperrt. Und wenn du dann am nächsten Tag gleich wieder nach Mariposa fährst, wirst du wahrscheinlich nichts wirklich vom Hwy-1 sehen.

Gruß

Michi

WoMo-Newbie --- Schlangentour 2017: Reisebericht (to be continued...)

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Michi,

danke für die Informationen.

Mir ist bei der google Planung aufgefallen, dass der Hwy 1 gesperrt ist, mir war allerdings tatsächlich nicht bewusst, dass dies

ein dauerhafteres Problem sein wird.

Dann läuft z.Zt. tatsächlich alles auf Alternativvorschlag oben hinaus, dass wir MOAB weglassen.

@Kochi: Wenn wir früher anreisen könnten, würden wir das machen. Leider ist der Sonntag der frühstmögliche Anreisetag.

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo allesamt.

 

Wir haben nun den Flug und einige CGs gebucht sowie den Camper und nun ist mir ein kleiner Passus aufgefallen, dass in Nevada bei der Anmietung ein Führerschein der Klasse 3 bzw C notwendig ist.

 

Vor 2 Jahren bei unserer Reise war es noch Klasse B, jedenfalls hatte ich auch damals nur diesen Führerschein und es gab keine Probleme mit der Übergabe und Annahme.

 

Habt ihr da Erfahrungen oder Kenntnis? Würde da etwas geändert? Haben das über der Tour gebucht bei elmonte. Damals wie heute..

 

Bin grad echt verzweifelt, dass soviel Geld futsch sein könnte..

Viele Grüße

 

Marco

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 17 Stunden 10 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2160
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco,

Das Thema Führerschein wird hier ausführlich erläutertwink


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Christian,

 

danke für den Link.

 

Hatte den in den FAQs eben gefunden, aber erstmal eine Panikattacke erlitten gehabt und schnell gepostet :P

Mal schauen wie ich das löse.

Gruß Marco

 

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo ihr Foristen,

 

mal wieder ein Update, nachdem ich den ganzen Tag endlich mal Luft hatte weiter an der Route und CG´s zu arbeiten.

Mather CG und Watchman CG sind leider - wie wohl nicht anders zu erwarten war - bereits ausgebucht, sodass ich auf andere CGs ausweiche.

Generell ist einiges an Flexibilität gefordert, was aber auch den Reiz ausmacht.

Nunmehr folgende Reiseroute:

 

 

Das Wetter dürfte doch ohne winterized WoMo auch im Bereich Bryce zu machen sein?

 Fällt euch irgendwas auf, was sich noch beißt, das ich übersehe?

Der Streckenabschnitt vom Fruita CG nach TheView ist recht lang; ggf. machen wir noch einen Zwischenstop bei den NationalBridges und lassen dann TheView raus, aber

wollten versuchen dort den Sonnenuntergang/-aufgang mitzunehmen.

Zu welchen Uhrzeiten geht im April in Utah ungefähr die Sonne auf/unter?

Viele Grüße


Marco

 

P.S.

ElMonte war so kulant (bzw. DERTOUR) das Angebot zu stornieren, was ich abgegeben hatte. Einen C1 Führerschein haben wir nämlich beide nicht und das Risiko keinen Versicherungsschutz im Falle des Falles zu haben wollten wir dann nicht eingehen. Haben nun einen RoadBear im Visier über CU-Camper, wo noch das letzte OK fehlt.

 

kelo70
Bild von kelo70
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 11 Stunden
Beigetreten: 26.09.2016 - 23:31
Beiträge: 152
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco,

Sunrise und Sunset kannst du hier für eure Orte erstellen lassen klick

Viele Grüße

Kerstin

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 24 Minuten 59 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6369
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco,

ein paar Anmerkungen:

- von Las Vegas zum Valley of Fire über die Northshore Road fahren, sehr schöne Strecke

- der Campground im Kodachrome Basin SP ist nicht fcfs, sondern reservierbar und leider bereits ausgebucht. Eine einzige site ist als Walk-up site zu vergeben. Leider auf dem asphaltierten Bereich der Full-Hoop-Up Plätze, der nicht so besonders schön ist. Dennoch würde ich die natürlich auch nehmen, bevor ich nichts habe. Aber ihr werdet wohl spät dran sein, da ja die Besichtigung des Bryce Canyon auf dem Plan steht... das wird dann eher nichts, würde ich sagen. Lieber im Vorfeld täglich checken, ob evtl. ein Platz dort storniert wird.

- Fruita CG wird ebenfalls zeitig voll und der Highway #12 ist eine zeitintensive Strecke. Doch könnt ihr hier auf den privaten 100 Lakes RV Park in Torrey ausweichen. Vorsicht, selbst im Sommer ist es in dieser Gegend nachts überraschend frisch! Wo dort Boondocking möglich ist, hab ich grad nicht auf dem Schirm, jedenfalls sicher nicht innerhalb des NPs.

- von Page zum Grand Canyon fand ich den Hwy #20 auch sehr reizvoll (wurde vor ein paar Jahren als Ausweichstrecke angelegt, weil der #89 durch Erdrutsch beschädigt und gesperrt war).

- ob das zeitlich alles so drin ist (Hackberry Store, Hoover Dam), werdet ihr vor Ort sehen. Für uns war der Tag allein mit der Strecke vom Lake Mead zum South Rim mit kurzem Stopp in Seligman (lohnt eher nicht, Hackberry ist reizvoller, wenn ihr die Zeit habt) gut ausgefüllt.

Das Wetter dürfte doch ohne winterized WoMo auch im Bereich Bryce zu machen sein?

Diese Frage verstehe ich nicht... Was meinst du damit?

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4831
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Falls Ihr am Grand Canyon keinen CG mehr bekommt, ist das auch kein Problem, ging uns vor 2 Wochen auch so. Ihr sprecht mit den Parkranchern und die geben Euch eine Karte auf der eingezeichnet ist, wo Ihr wild campen dürft. Das ist gleich kurz nach/oder wie man es sieht vor dem Parkeingang im National Forest. Dort könnt Ihr Euch hinstellen, wo es Euch gefällt. Für uns war das richtig schön. Ein Feuer ist halt nicht möglich.

Wg. winterized: das dürfte eigentlich kein Problem sein. Wir waren jetzt im Februar auf ähnlicher Route unterwegs mit einem non-winterized Womo. Es war zwar einige Nächte Minus-Grade, aber wenn man das Womo heizt und wenn es sehr kalt wird auch das Warmwasser über Nacht heizen lässt, dann gibt es bis ca.Minus 5 Grad keine Probleme.

Beate

 

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

HI Elli, hi Beate und Kerstin.


danke für die Infos und Tipps. Das werden wir berücksichtigen. Das mit dem boondocken gefällt mir gut :) Mit dem Winterrizen hat Beate ja nun beantwortet, sodass kaum noch Fragen offen sind. Da kommt Freude auf.
Wobei eine habe ich noch. Wie handhabt ihr das mit dem grillen und Lagerfeuern? In den meisten Fällen gibt es ja eine Feuerstelle bzw. einen Grill. Kauft ihr dann einfach in den Camps Holz/Kohle und Grillschalen oder wie wird das gehandhabt?

Einen kompletten Grill kaufen zu müssen dürfte ja unwirtschaftlich sein bei 10-11 Tagen netto WoMo Tour ?!

 

Gruß

Marco

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1623
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco,

für 10 Tage lohnt sich die Anschaffung eines Grills eigentlich fast nicht. Andererseits darfst du öfters mal kein Feuer im Ring machen, den Grill aber schon benutzen wobei das bei eurer Jahreszeit eher nicht der Fall ist.

Holz bekommst du eigentlich auf jedem CG beim Host für ein paar Dollar, das kanns du dann in der Regel auch auf den anderen CGs verwenden. Holzkohle und Grillschalen kannst du gleich beim Ersteinkauf mitbesorgen, gibt es aber auch in jedem halbwegs größeren Supermarkt

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Marco,

eigentlich bin ich ja kein Befürworter der Wegwerf-Gesellschaft, allerdings bekommt man ganz einfache Holzkohlegrills bei Walmart und Co. wirklich sehr günstig, so dass man sich die Anschaffung durchaus überlegen kann. Wir haben unseren 15$-Grill (Modell: Klappgrill) in unseren 22 Womo-Tagen sehr intensiv genutzt, der war am Ende des Urlaubs fast hinüber. Dennoch haben wir ihn vor der Abgabe bei Roadbear noch ein bisschen geputzt und draußen beim "Mitnahmelager" deponiert, wo er sich zu ein paar anderen Grills gesellt hat. Damit hat sich die Investition für uns dann auch gelohnt. Ich habe jetzt gerade nicht auf dem Schirm, wo und bei wem ihr anmietet, aber dieses "Lager" gibt es ja wohl bei allen Anbietern. Evtl. findet ihr ja dort ein gebrauchtes Modell einfach zum Mitnehmen.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo ihr Lieben,

 

morgen früh ist es dann so weit.

Es geht los. Ich bin sehr gespannt wie es werden wird :)

Noch eine Frage zum Abschluss; in Anbetracht der Route, die wir fahren und die geplante Übernachtung

in WahWeap, wo ja auch eine 25$ Parkfee fällig wird,

lohnt sich da bei uns ein Nationalparkpass? Ich bin da nicht so richtig durchgestiegen, ob die im Bryce, Zion, VoF, Grand Canyon etc. anfallenden Kosten auf unserer Route höher sind als die Kosten eines Nationalparkpasses?

 

Viele Grüße

Marco

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4831
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo Marco,

wenn Du Bryce, Zion und GC im Programm hast, dann lohnt sich der Jahrespass auf jeden Fall. VoF und Wahweap geht aber extra, da dies keine NP sondern State Parks sind.

Der NP-Pass gilt ja nicht nur für Nationalparks, sondern auch für National Monuments, halt alles was "National" im Namen hat. Ich habe jetzt Deine Tour nicht im Kopf, aber ich könnte mir vorstellen, dass da noch einiges dabei ist.

Und dann haben wir heuer festgestelllt: wir wussten nicht, ob unser Pass gilt und haben ihn vorgezeigt. Da wurde uns erklärt: nein, er gilt hier nicht, aber wir schätzen es sehr, wenn er gekauft wird, deshal bekommt Ihr Ermässigung.

LG

Beate

 

kelo70
Bild von kelo70
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 11 Stunden
Beigetreten: 26.09.2016 - 23:31
Beiträge: 152
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Auch Wahweap ist eigentlich im Preis mit drin, da das zur Glen Canyon National Recreation Area gehört. Klick hier ist die Liste was alles mit drin ist und hier eine Karte zur NRA, da ist der Lone Rock und der Wahweap drin. Deshalb lohnt sich für euch der Pass auf jeden Fall, da ihr einzeln bei über 100,-$ liegt. VoF kostet wie Beate schon geschrieben hat extra.

 

Viele Grüße

Kerstin

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4831
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Auch Wahweap ist im Preis mit drin,

 

Oh, Danke. Man lernt doch nie aus laugh

 

LG

Beate

 

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Vielen Dank euch für die flotten Lastminute Antworten.

Ich liebe dieses Forum :) Dann kauf ich mal den NP-Pass !


Gute Nacht und auf bald,

 

liebe Grüße


Marco

SouLySoRc
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 09.02.2015 - 10:12
Beiträge: 32
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hallo liebe Foristen,

 

ich wollte mich mal rückmelden - leider mit etwas Verspätung - aber dennoch nochmal ein dickes Danke an alle Helfer.

 

Wir hatten eine Traumreise und ich habe meine Frau nun mit dem Camping USA Virus angesteckt. Die Route hat prima wie geplant geklappt.

Mit dem WoMo hatten wir großes Glück, da wir ein altes Modell geordert (und gezahlt haben) und ein topmodernes bekommen haben (Premiummodell).

Leider hat das early pick up nicht geklappt, obwohl ich einen Tag früher gebucht habe.. El Monte hat es nicht mit gemacht, da sie mit Spring Break zu der Zeit massiv überlastet waren. War aber nicht so wild, da wir uns dann schonmal Vegas angeguckt haben. Zwar bei Tag, aber merkt man innen sowieso nicht. Wir sind einkaufen gewesen, u.a. Grill und Co und haben dann VoF genächtigt. Da dort alles voll war haben wir Boondocking (Poverty Flats), was ein Traum war, wenngleich nicht ganz so einfach zu finden. Nach Besichtigung des VoF haben wir im Zion spät abends genächtigt (ZCC private). Früh am nächsten Morgen haben wir uns am Watchman CG neben an angestellt und dort die zweite Nacht verbracht, nachdem wir tagsüber den Zion besucht haben. Wir haben einige kleinere Wanderungen und Aussichtspunkte besucht.  Zu den CGs selber muss ich sagen, dass der Wechsel nicht nötig gewesen wäre, da wir am ZCC am Fluss sogar eigentlich den schöneren Platz hatten.

Dann ein Zwischenstop im Bryce und weiter im Plan den herrlichen Scenic Byway entlang (Hwy 12). Haben im KOA Campground genächtigt. Dann haben wir Grand Staircase Escalante durchfahren und erneut wild gecampt (Capitol Reef National Park), da Fruita & Kodachrome voll waren. War aber wieder sehr schön! 

Capitol Reef einmal durchfahren und eine Gewaltfahrt über die 95.. Mit unserem 25" RV ging uns dann beinahe der Sprit aus, da man dort auf keinen Fall vergessen darf zu tanken..Wir mussten dann die 261 runterfahren und standen dann am Moki Dugway oben und hatten im Grunde keine Wahl als diesen zu nehmen. Zurück hätte der Sprit schlicht nicht gereicht. Allen Warnschildern zum Trotz haben wir uns - bei zum Glück trockenem Wetter - in langsamen Tempo heruntergetraut. Was war schon ein Erlebnis für sich. Unten angekommen wie ein könig gefühlt. Valley of God von oben bewundert und schließlich bei den Gooseneck State Park gehalten. Dort Eintritt zu zahlen war dann etwas frech, aber haben wir dennoch getan. Am Mexican Hat vorbei und dann zügig weiter gefahren zum CG The View beim Monument Valley Tribal Park im Navajo Reservat. Dort konnte man bei Sonnenauf- und untergang wunderbare Fotos machen, die Navajos lassen sich das aber auch gut bezahlen (Eintritt und Übernachtung auf dem CG ohne Anschlüsse ca 75$).

Am nächsten Tag ging es weiter zur Glen Canyon Area, wo wir uns zunächst den Dam angeguckt haben und dann bei fast 40° in der prallen Hitze zum Horseshoe Bend gelatscht sind. Das war ein phänomenaler Anblick und sehr kurios, was die Touris dort z.T. riskieren, um ein tolles Selfie zu ergattern. Männer, die ihre Frauen mit einer Hand festhalten, die sich in die Schlucht hineinlehnen... Wer´s braucht (und überlebt), wieso nicht?

Schließlich kamen wir am WahWeap an, wo wir 2 Nächte am Lake Powell genächtigt haben. Am Folgetag haben wir uns den Antelope Canyon angeschaut (lower) und sehr schöne Fotos geschossen. Es war allerdings eng getaktet und rappelvoll, weshalb Fotos zwar möglich, aber auch nicht so einfach waren (ohne fremde Touris drauf).

Den Abend haben wir mit einem Spaziergang am Lake Powell ausklingen lassen bei Sonnenuntergang. Nach der zweiten Nacht sind wir zum Grand Canyon weiter, den wir über die Osteinfahrt angefahren sind und haben den binnen eines Tages dank der Busse besichtigt. Auf der Rückfahrt haben wir ziemlich nah am Südausgang auf einem sehr hässlichen, überteuerten Campingplatz genächtigt.. Da hätten wir lieber boondocken sollen xD

Schließlich ging es die Historic Route66 entlang, Stop beim wunderschönen Hackberry Store und paar lustige Fotos geschossen. Dann weiter gedüst die 93 hoch, den Hover Dam bewundert und bewandert und am Lake Mead nochmal wild gecampt. Ein wunderschönes Fleckchen Erde gefunden, nicht ganz leicht zu befahren, aber sehr nah am See und eine traumhafte Nacht gehabt.

Ohnehin waren die Abende immer sehr schön, insb. bei den wilden CG´s. Gemütlich Grillen und den Sternenhimmel bewundert. Am letzten Tag sind wir noch ins Outlet gefahren und den Rest des Tages am Leak Mead entspannt und angefangen aufzuräumen. Diesmal haben wir im Lake MEad RV Village genächtigt und den RV rückgabefertig gemacht.

Am nächsten MOrgen haben wir das WoMo abgegeben und den Rest des Tage haben wir in Vegas die letzten Kröten verzockt und den Spring Break dort bei Nacht erlebt. Richtig Action gewesen. Am nächsten Morgen ging es dann Richtung Heimat.

Ein intensiver, traumhafter Urlaub, den wir niemals vergessen werden. Nochmal ein großes Danke an alle Hilfestellungen.

Sicher ist, dass es nicht unser letzter Urlaub gewesen sein wird :)

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 10 Stunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3525
RE: 14 Tage in den Osterferien - Vegas WoMo Rundreise - Vegas, Z

Hi Marco,

Danke für dein Feedback! yes Das ist bei einigen nicht selbstverständlich. So nach dem Motto, aus den Augen, aus dem Sinn.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub