Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweiligen deutschen Vermittler

823 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7301
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo Gerd.

Prüfe zur Sicherheit, ob es einen Unterschied zwischen "Reklamation" und "Charge-Back" gibt.
Ich meine, das gibt es Untergliederungen - die wichtigste wohl der Punkt "Leistung wird/wurde nicht erbracht". Da gelten meines Wissens mehr als 3 Monate Frist.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4193
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Ich kopiere hier noch einen Betrag von User Hodor aus einem anderen Thread hier hinein:

Guten Morgen,

auch wir sind betroffen vom Einreiseverbot nach Kanada. Unsere Reise sollte Ende Mai (Vancouver). Wir haben von unserem Veranstalter auf unsere Stornierungsanfrage hin die Mitteilung erhalten, dass das Einreiseverbot täglich aufgehoben werden kann und somit eine kostenfreie Stornierung aktuell nicht zugesagt werden kann.

Habe soeben von der Verbraucherzentrale folgende Auskunft erhalten: Die Pauschalreise haben wir nach deutschem Recht geschlossen. Wenn das Auswärtige Amt Reisewarnung für unseren Reisezeitraum ausspricht, können wir kostenfrei stornieren. Was die Kanadische Regierung ausspricht, ist für uns als Kunde nicht von Belang. Hier muss der Reiseveranstalter handeln. Wenn er sieht, dass die Reise nicht durchführbar ist, storniert er - wenn wir stornieren, zahlen wir Stornogebühren.

Kurz vor Fälligkeit der Restzahlung sollen wir noch einmal anrufen um zu prüfen, inwieweit die Lage sich dann verändert hat. Auf jeden Fall erstmal nichts machen und nicht zahlen. Bis 30 Tage vor Reiseantritt gelten bei uns die 20% Stornogebühr. 

Ich bin froh, da doch nachgefragt zu haben, da ich aus meinem Rechtsempfinden heraus fast storniert hätte mit der Berufung auf das Einreiseverbot der Kanadischen Regierung.

Viele Grüße
Kugelfisch

Zitat Ende!

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7301
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo.

Ich empfehle, sich nicht alleine auf diese Auskunft einer lokalen Verbraucherzentrale zu verlassen, sondern zur Sicherheit die Links unter Seiten mit hilfreichen Informationen, auch zum rechtlichen Thema was Stornierungen betrifft zu lesen.

Nach Auskunft diverser anderer Verbraucherzentralen und Informatationsartikel ist nämlich eine Einreisesperre sehr wohl ein Stornierungsgrund mit vollständiger Rückzahlung der Anzahlung. Der Anbieter kann dann nämlich seine Leistung nicht erbringen. Siehe insbesondere diese Informationsseite der Verbraucherzentrale.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1535
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo.

Wir können immer noch nicht handeln....da Trump die Einreisesperre nur bis Ende April verlängert hat.... so blöd wenn der 1.5. Der Reiseterlin ist. Also immer  noch warten....frägt sich wie lang.

Schönen Tag noch Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1104
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hi Babsy,

oops, hab ich da was überlesen - ich hab es so verstanden, das nur die social distancing guidelines verlängert worden, das sollte aber nicht das Einreiseverbot betreffen.

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7552
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hi Margit,

oops, hab ich da was überlesen - ich hab es so verstanden, das nur die social distancing guidelines verlängert worden, das sollte aber nicht das Einreiseverbot betreffen.

nein, du hast nichts überlesen. Das Einreiseverbot ist (noch) nicht verlängert. 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Hodor
Offline
Beigetreten: 18.09.2019 - 18:11
Beiträge: 61
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Danke Michael. Wir werden uns auf jeden Fall weiter informieren. So wie ich es verstanden habe, muss es auf eine Stornierung des Anbieters hinauslaufen, weil die Reise nicht durchgeführt werden kann. Nur dürften nicht wir stornieren, sondern der Anbieter muss stornieren, weil der Vertrag auf deutshhem Recht fußt und wir uns nicht auf die Auskunft auf der kanadischen Website berufen können.

Aber ich erkundige mich weiter. Danke nochmal!

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 481
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo Babsy,

dachte mir heute dasselbe, na toll 30.4.! Tatsächlich ist der ban noch nicht verlängert, aber alle anderen Massnahmen, somit kommt das wohl auch. Total blöd für uns Mai-Reisende... 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7301
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hi Hodor.

Das Problem ist, wenn

a) das Reisebüro nicht storniert, weil es noch hofft, dass die Einreisesperre (doch wieder) aufgehoben wird,
b) und verlangt, dass du weitere Raten bzw. die Schlusszahlung machst.

Wenn das Reisebüro auf b) verzichtet, dann kann man etwas entspannter entscheiden.
Wenn es aber die nächste Rate haben möchte ... ist immer mehr von deinem Geld im Risiko.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

cuxox
Bild von cuxox
Offline
Beigetreten: 26.02.2019 - 08:07
Beiträge: 70
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo,

Auf meinen Stornierungswunsch hinsichtlich einer Flug/ Camperreise nach Kanada Anfang Mai hat mit CANUSA heute geschrieben:

In einer offiziellen Mitteilung von Destination Canada, der offiziellen deutschen Vertretung des Fremdenverkehrsamtes von Kanada, heißt es:

Aufgrund der Ungewissheit und des schnelllebigen Charakters der COVID-19-Krise beachten Sie bitte, dass sich jedes von der Regierung veröffentlichte Enddatum für internationale Reiseverbote je nach Situation ändern kann. Als Fachleute der Tourismusbranche raten wir Ihnen, diese veröffentlichten Enddaten als fließend zu behandeln. Seien Sie versichert, dass das Reiseziel Kanada jede Änderung der Reisebeschränkungsdaten weitergeben wird, sobald die Informationen verfügbar sind.“

Auf Basis dieser Informationen haben wir uns in der deutschen Reiseindustrie abgestimmt und vorerst den 30. April 2020 als den derzeit wichtigen Endtermin des Einreisestopps nach Kanada definiert.

Das bedeutet also, dass das Fremdenverkehrsamt von Kanada rät, die Mitteilungen der eigenen Regierung nicht ernst zu nehmen, und dass die deutsche Reiseindustrie das Ende des Einreisestops auf einen anderen Termin als die Kanadische Regierung festlegen kann? Oder habe ich da etwas falsch verstanden. Seit mindestens 24.03.2020 heißt es auf den offiziellen Kanadischen Regierungsseiten nach wie vor, dass der Einreisestopp bis zum 30.06.2020 gilt.

Ich habe übrigens mal auf der Seite von Destination Canada nachgeschaut. Sucht man dort nach einem Termin für den Einreisestopp wird man auf einen Link zu der bekannten Regierungsseite geführt, auf der der 30.06.2020 als Ende des Einreisestopps aufgeführt ist.

Es mag jeder für sich selbst beurteilen, wie er das Verhalten der Reiseindustrie sieht. Mit Transparenz und Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden hat dass jedoch nichts zu tun.

Bleibt gesund,

 

Cuxox