Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweiligen deutschen Vermittler

823 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Hodor
Offline
Beigetreten: 18.09.2019 - 18:11
Beiträge: 61
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo Anja,

also hat die Verbrauchwrzentrale Dir auch gesagt, dass Stornierung von Canusa kommen muss und auf jeden Fall Storno anfällt, wenn Du selbst stornierst? Schade, dass in Deutschland keine Sammelklagen zugelassen sind! 

Wir haben auch den Flug über Canusa gebucht und es ist wirklich eine Frechheit, dafür nahezu 100% Storno zu erheben. Lufthansa wird mit Sicherheit an Camusa erstatten....

LG Hodor

Sirena
Offline
Beigetreten: 02.02.2020 - 13:37
Beiträge: 80
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo zusammen,

Wir sind mit der Informationspolitik von Camperdays nicht zufrieden gewesen.

Habe ich ja in einigen Posts ja auch geschrieben. Man liest deren merkwürdige Auslegung bezüglich Einreise an und Umgehung auch auf deren Seite inzwischen.

Zumindest distanzieren Sie sich von ihrer Verantwortung als Reiseveranstalter...und verweisen immer auf den Vermieter.

Aber gut. Wir hatten es ja nicht mehr ausgehalten und nach einigem hin und her wurden wir für 10,5 % storniert.

Leider ist das Geld bis heute nicht eingegangen (19.3. Kam die Stornierungsbestätigung). 

Wir warten also weiterhin gespannt auf unser Geld :-/

VG 

Sarah 

Der Traum 2021 wieder reisen zu können

Homi
Offline
Beigetreten: 06.08.2019 - 08:37
Beiträge: 2
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo ...

Wir haben voriges Jahr im Herbst unsere Reise nach Alaska über Canusa gebucht.

Flüge mitvAir Canada und das Wohnmobil ..also 2 Bausteine = Pauschalreise.

Abflug sollte am 1.6. Sein .

Nun haben wir vorige Woche Freitag storniert. 

Ab morgen wäre die Stornogebühr auf 20% gestiegen.

Wir zahlen 15%.

Ich verstehe nicht , wieso manche Canusa Bucher für die Flüge andere Stornogebühren zahlen sollen ?

Laut Canusa AGBs sind bis 61.Tag vor Reiseantritt 15 % Stornogebühren des Reisepreises fällig.

Also Flugpreis + Wohnmobilmiete = Gesamtreisepreis  und davon 15 % Stornokosten ?

 

Gruß Homi

Skuuli
Offline
Beigetreten: 27.02.2015 - 17:18
Beiträge: 25
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo, 

Wir haben die Fluege separat gebucht, also hat Canusa damit nix zu tun. Air Canada hat aber nun als Vorreiter du Gutscheine eingeführt und wir als Bucher des Basustarifs sind aktuell davon betroffen. Wenn wir die Fluege jetzt stornieren, bekommen wir einen Gutschein der 24 Monate gilt. Da kann sich aber noch einiges ändern, also warten wir hier. 

Womo:

Laut Verbraucherzentrale ist es auch egal, ob Pauschalreisen oder nicht. Sobald Einreisesperre da ist kann storniert werden ohne Gebühren.

Canusa gibt aber ja nur den 30.04. raus und will von der Sperre bis 30.06. nichts hoeren. Die Verbraucherzentrale geht davon aus, dass die warten und auf Zeit spielen und hoffen, dass sich diese Gutschein Geschichte hier auch durchsetzt und sie dann Gutscheine rausgeben können. 

Wir stornieren von uns aus.

Sind heute bei 31 Tagen vor Womouebernahme.

Wenn wir warten, dass Canusa das tut sind wir schon bei den 5o% Storno gebühren, die wir dann wieder erkämpfen muessen, wenn die Sperre auch in DEN Augen von Canusa bis 30.06. Eintritt. 

Wir haben auf jeden Fall das Recht auf die Kosten, aber man muss nun etwas geschickt spielen. 

Haben die Restzahlung noch nicht geleistet, dies in Absprache mit Canusa.  Haetten letzte Woche zahlen muessen, haben aber einen Aufschub bis 20.04. bekommen. 

Ich wollte nachher nochmal bei Canadream in den Chat gehen und frage, wie deren aktuelle Politik ist, da auf der a Homepage nix anständiges steht. CAMPERBOERSE hat da schon eine klare Aussage bis 31.05.

Ich hoffe, dass nun alle langsam mal auf Mai ausweiten. 

 

Lg

Anja 

 

 

Hodor
Offline
Beigetreten: 18.09.2019 - 18:11
Beiträge: 61
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo,

unsere Flüge unterliegen gesonderten Stornobedingungen, darauf hat Canusa bei Buchungsbestätigung im Oktober hingewiesen. Die stehen aber nirgendwo. Habe daher vor ca 2 Wochen nachgefragt und die Auskunft erhalten, dass "für die Flüge nahezu 100% anfallen, für den Rest 20%". Dies entspricht in etwa dem, was wir schon gezahlt haben.

LG Hodor

Flora
Bild von Flora
Offline
Beigetreten: 06.06.2018 - 14:10
Beiträge: 44
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo zusammen,

ich möchte zur Abwechslung einmal etwas positives berichten - wenn es auch Nerven gekostet hat, diese sind ja bekanntlich kostenlos smiley

Wir können unseren Urlaub auf September verschieben (in der Hoffnung da geht wieder etwas) - also umbuchen und so wenig wie möglich neue Kosten.

Flug mit LH - nach Denver 28.05. - zurück 16.06. von Denver (Laut LH möglich bis 31.12. Flug und Umbuchung bis 31.08.)

Womo - CU Camper - 29.05. ab Denver bis 16.06. 

Zuerst wollte ich auch das Womo mit 15% Stornogebühren canceln. Aber keiner konnte mir die genauen Stornierungsgebühren sagen, da der Vermieter in den USA ständig seine AGB`S ändern würde. Also es war ein sehr zäher Schrift- und Telefonverkehr, Rückrufe kamen nicht. Wenn man mal durchkam, waren es nur Mitarbeiter eines Callcenters oder so. jedenfalls konnten diese keine Antworten geben und nahmen gefühlte 20x meine Telefonnummer auf. Das war uns alles viel zu schwamig, bei den Flügen hätten wir dann auch auf das canceln der Flüge hoffen müssen.  Wir entschieden uns eine Umbuchung zu versuchen.

CU Camper - mit der Anfrage einer Umbuchung ging alles sehr reibungslos. Wir hatten eine super nette Mitarbeiterin, sowohl am Telefon wie auch an der Email, und konnten das Womo von Denver auf Seattle - vom Mai Juni auf September ohne Aufpreis umbuchen! 

LH Flüge - Diese Hotline ist eine Katastrophe - erst kommt man nicht durch - hängt eine halbe Stunde in der Warteschleife und dann bricht das laufende Gespräch ab. Neuer Versuch - gleiches Prozedere - neuer Ansprechpartner und wieder alles von vorn. Dabei eineige völlig entnervte LH Kundenberater am Telefon. 

Ich bin hartnäckig geblieben, eine Mitarbeiter hat versucht unseren Flug umzubuchen - es war auch schon für mich in der Buchung zu erkennen - und das Gespräch war wieder weg... ich war mir nicht sicher , ob jetzt alles richtig im System ist - wieder Anruf - Sitzplatzreservierung geht? Ja, mach ich gleich für Sie, sie bekommen eine Email. Von Kosten keine Rede. Ich war mir immer noch sehr unsicher, weil Email bekam ich nicht, Sitzplätze sah ich auch keine! erneuter Anruf - Ihre Buchung konnte nicht abgeschlosen werden, da das Telefonat unterbrochen wurde (warum wird man nicht zurückgerufen) Die nette Dame hat es erneut versucht und nun hat es mit der Umbuchung funktioniert. Wir haben insgesamt bei der LH pro Person 33 € mehr zu zahlen. Sitzplätze konnten ohne Probleme neu gebucht werden!

Die Campingplätze werde ich nun noch stornieren bzw. abwarten bis der Termin ran ist. 

Wir hoffen nun, dass wir diese Reise antreten können - werden nun neu Planen. 

Ich drücke allen die Daumen und bleibt dran an den Gesellschaften. 

Bleibt alle schön gesund!

 

 

 

 

Viele Grüße

Flora

anusami
Bild von anusami
Offline
Beigetreten: 22.10.2019 - 13:06
Beiträge: 51
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Sarah

wir haben auch ein paar Tage länger als in der Stornierungbestätigung genannt auf die Rückerstattung von Camperdays gewartet, aber nach 16 Tagen war das Geld auf dem Konto.

 

Grüessli

Annemie

 

It's a good day to have a good day 

anusami
Bild von anusami
Offline
Beigetreten: 22.10.2019 - 13:06
Beiträge: 51
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Sarah

wir haben auch ein paar Tage länger als in der Stornierungbestätigung genannt auf die Rückerstattung von Camperdays gewartet, aber nach 16 Tagen war das Geld auf dem Konto.

 

Grüessli

Annemie

 

It's a good day to have a good day 

BobbyJo
Offline
Beigetreten: 31.03.2020 - 07:21
Beiträge: 15
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Hallo liebe "Leidensgenossen"!

Nach langem mitlesen hier ist dies  mein erster Beitrag - und das zu solch unschönem Thema...aber ich möchte mich gern am Erfahrungsaustausch beteiligen.

Wir haben über Trans Canada Touristik das WoMo (CruiseCanada) gebucht, die Flüge separat direkt bei Condor, erstes und letztes Hotel auch separat. Am 18.05. würden wir - theoretisch - starten bis 07.06.

Seitens Condor  ist noch nichts anulliert für unseren Zeitraum.

Trans Canada agiert auf Anfrage wie Canusa; es gäbe nach April noch keine Sperre usw., wir könnten aber gerne (zu nun 50%!!!) selber stornieren. Auch mit freundlichem Zaunpfahl in Richtung nächste Buchung und dreimalige Vorschläge null Entgegenkommen. Auch die Website sagt noch 

"Kunden mit Abreise ab 30.04.2020

Nach derzeitigem Stand gibt es für diesen Zeitraum keine Reisewarnungen. Umbuchungen oder Stornierungen können im Rahmen unserer Allgemeinen Reisebedingungen erfolgen."

Seid alle lieb gegrüßt aus dem Harz!

Nadine

 

Hodor
Offline
Beigetreten: 18.09.2019 - 18:11
Beiträge: 61
RE: Stornierungsablauf, Kostenerstattung oder Kulanz der jeweili

Was wäre, Nadine, Du würdest nicht zu 50% stornieren? Es ist ja klar, dass die Reise nicht stattfinden kann. Dann müsstest Du alles erstattet bekommen. Aber wer weiss, was sich nich öndert? Hast Du schon alles gezahlt?

LG Hodor