Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 08 (Fr. 11.8.23): Muskegon SP – Michigan’s Adventure – Timberline CG, Benzonia

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
danpoe
Bild von danpoe
Offline
Beigetreten: 24.06.2018 - 21:47
Beiträge: 107
Tag 08 (Fr. 11.8.23): Muskegon SP – Michigan’s Adventure – Timberline CG, Benzonia
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Freitag, 11. August 2023
Gefahrene Meilen: 
115 Meilen
Fazit: 
Ein Freizeit- und Wasserpark darf auch mal sein (und hat sich voll gelohnt)!

 

Unsere Route von heute: Muskegon SP - Michigan's Adventure - Timberline CG, Benzonia.


Um 7:45 Uhr finde ich, dass es Zeit zum Aufstehen ist, denn wir wollen ja spätestens um 10 Uhr weg. Bei wunderbarem Sonnenschein gibt es das Frühstück wieder draußen auf der Tischbank. Bei unserem ersten „Dumpen“ verursacht mir die fehlende Praxis ein kleines Malheur und dadurch eine Verzögerung, aber gut, Shit happens im wahrsten Sinne des Wortes ab und zu mal. Dadurch sind wir erst um 10:40 Uhr auf dem noch recht leeren Parkplatz des Freizeit- und Wasserparks „Michigan’s Adventure“ etwa 20 Minuten vom State Park entfernt. Vielleicht liegt die „Leere“ auch daran, dass sich das Wetter schon kurz zuvor eingetrübt hat und nun immer dunkler wird. Der Oversize Parkplatz für RVs ist kein Schnäppchen (35$), dafür aber nah am Eingang. Die 4 Tickets für je 45$ hatte ich noch in Deutschland gekauft und die QR-Codes ausgedruckt.

FrühstückEingang zum Park

Frühstück im Channel Campground, Muskegon SP  -  Am Eingang zum Freizeitpark "Michigan's Adventure"


Die Einlasskontrollen sind fast wie am Flughafen und der Buggy piept im Metalldetektor. Halbwegs gewissenhaft wird kontrolliert, dass wir keine Lebensmittel oder Getränke mitbringen. Leere Trinkflaschen sind aber erlaubt, denn es gibt im Park zum Glück Wasserspender. Die meisten Fahrgeschäfte öffnen um 11 Uhr, aber nur für wenige Minuten, dann hören sie plötzlich wieder auf, als um zehn nach elf es zu donnern und dann zu schütten beginnt. Ein Gewitter. 20 Minuten überbrücken wir im Gift Shop, dann ist der Spuk vorbei und es kann losgehen! Es gibt zwei richtig große Achterbahnen auf Holzgerüsten und eine ganz übel aussehende Multi-Looping Bahn, die unsere beiden ältesten Damen direkt mitnehmen. Währenddessen erkunden wir mit Taavi das Peanuts-Land für die Kleinen, in dem mehrere Fahrgeschäfte für die U6-jährigen nahe beieinander sind. Vom Riesenrad schauen wir uns das Ganze mal von oben an und stellen fest, dass es hier heute echt nicht voll ist, im Vergleich zu dem, was wir von ähnlichen Parks in Deutschland kennen. Nach dem kleinen Streichelzoo, der Taavi besonders gefällt, gehen wir kurz alle raus zum WoMo (das geht, mit re-entry Pass samt Foto), um dort zu lunchen, da das Essen im Park verboten teuer ist.

ParkplanBlick vom RiesenradStreichelzoo

Parkplan  -  Ausblick vom Riesenrad (am linken Rand der Wasserpark) -  Streichelzoo


Außerdem ist es praktisch, sich im WoMo die Badesachen anzuziehen, denn als nächstes wollen wir in den Wasserpark, da sich inzwischen die Sonne durchgesetzt hat! Der Eingang ist innerhalb des Freizeitparks recht weit hinten, und wir sind überwältigt von der Größe und Auswahl an Möglichkeiten darin. Unzählige Rutschen mit oder ohne Reifen, zwei Wellenbecken, ein gemächlich treibender Fluss mit Reifen und natürlich flache Splash Pools und Kinderrutschen für die Kleinen, wir sind kurzfristig überfordert. Da immer einer den Rucksack mit Habseligkeiten nicht zu lange aus den Augenalleine lassen will und die Großen und der Kleine verschiedene Interessen haben, ist die größte Herausforderung des Tages, sich im Park ab und zu wiederzufinden. Es sind schon echt coole Sachen dabei, finden wir, und in der Sonne ist der Wasserspaß diesen Nachmittag genau das Richtige für uns zu tun. Nachdem wir dann zu dritt einmal den „Trichter“ geschafft haben (siehe Bild), ist es kurz vor 18 Uhr genug und Zeit zu gehen. Es verlangt auch keiner mehr, nochmal in die Achterbahn zu gehen smiley. Der Tag im „doppelten“ Park war trotzdem toll und bleibt in zufriedener Erinnerung.

Im WasserparkEines der Wellenbäder

Gemütliches "Tubing"  -  Im Wellenbad

Wasserpark von außenDie großen Bahnen

Der "Trichter" ist die größte Rutschenattraktion (zu viert im Megareifen) -- Blick über den See auf die großen Fahrgeschäfte im "normalen" Park


Die folgenden etwas über 2 Stunden Fahrt bringen wir dann in einem Rutsch hinter uns und erreichen kurz vor 21 Uhr den privaten Timberline Campground in Benzonia im Norden der „Lower Peninsula“ Michigans. Erst finden wir die Einfahrt zum CG gar nicht – dort, wo Google Maps uns „Ziel erreicht“ verkündet, gibt es nur eine Tankstelle. Ich fahre dort mal hinein, um die Navigation zu kontrollieren. Da entdecken wir durch Zufall das Welcome-Schild des CGs direkt hinter der Tankstelle… Dusel gehabt! Muss man erstmal drauf kommen. Der CG selbst hat nur dirt roads und wir stehen mitten im Wald auf einer recht schmalen Site, aber so ist das bei privaten Plätzen ja oft. (Die vielleicht schöneren CGs im Sleeping Bear Dunes National Lakeshore Park waren zum Buchungszeitpunkt schon alle belegt.) Das Abendessen hat es in Form von Supermarkt-Snacks schon weitgehend während der Fahrt gegeben, so dass wir uns auch heute Abend nicht mehr lange aufhalten und recht bald im Bett sind. Auch so ein Tag im Freizeitpark kann ganz schön schlauchen smiley

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3409
RE: Tag 08 (Fr. 11.8.23): Muskegon SP – Michigan’s Adventure – T

Hi Daniel,

bin gerade auf deinen RB gestoßen, nachdem wir am Freitag von unserem Oster-Abenteuer wohlbehalten zurückgekehrt sind.

In dem Freizeitpark bekommt man anscheinend für seine 45 Dollar allerhand geboten, und recht gepflegt sieht alles auch noch aus. Da haben eure Kids sicher viel Spaß gehabt, auchn wenn an so einem Tag vielleicht mehr KIlometer gelaufen werden, als wenn man in der Natur unterwegs ist. Da kann ich gut nachvollziehen, dass du abends einigermaßen geschlaucht warst, zumal du ja all die Wünsche der verschiedenen Generationen noch koordinieren musstest.

Und dazu kommt ja noch das morgendliche Maleur à la "Shit happens" - aber das stelle ich mir jetzt lieber nicht genauer vor. Das Dumpen hat bei uns zum Glück weitgehend funktioniert bis am Grand Canyon, wo ich nach einer frostigen Nacht den Verschluss am WoMo zum Dumpen nicht aufbekommen habe. Da wäre die K* zwar nicht am Dampfen aber fast am überlaufen gewesendevil

So, ich reise jetzt mal in deinem Bericht ein paar Tage zurück....

Grüße an die Crew/Family

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

danpoe
Bild von danpoe
Offline
Beigetreten: 24.06.2018 - 21:47
Beiträge: 107
RE: Tag 08 (Fr. 11.8.23): Muskegon SP – Michigan’s Adventure – T

Hallo Mike,

der Freizeitpark hat sein Geld sicher wieder reingespielt, zumal man nirgends wirklich lange warten musste. Aber ich sage dir, das ist nichts mehr für mich wink Auf dem Bild  aus dem Riesenrad siehst du die große Achterbahn in einem Holzgerüst rechts des Sees. Eine zweite, ähnliche, aber noch längere "Holz-Achterbahn" gibt es auch noch im Park und die bin ich mit Leslie gefahren, und ich bin nicht nur einmal darin gestorben. Fürchterlich! Mir ist sogar die Brille von der Nase geflogen. Sollen das lieber die jungen Leute machen! Dagegen waren die Rutschen im Waterpark eher das Ding der Großen, da haben sich die Kinder (obwohl schon 13+15) noch längst nicht alles getraut. 

Ja, übers Dumpen reden wir nicht weiter. Meine Praxis war einfach fünf Jahre lang eingeschlafen, das kann ja nicht gleich rund laufen wink

LG, Daniel

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2090
RE: Tag 08 (Fr. 11.8.23): Muskegon SP – Michigan’s Adventure – T

Hey Daniel,

in den USA ist ja eigentlich gar nichts günstig oder preiswert, aber 45 Dollar für so einen schön aussehenden kombinierten Freizeit- und Wasserpark finde ich angemessen, auch wenn es sich natürlich bei eurer Reisegruppengröße natürlich summiert. In 2019 haben wir im Six Flags Hurricane Harbor, der ein reiner Wasserpark ist, auch schon 41 Dollar Eintritt pro Person plus 150 Dollar für eine Cabana bezahlt.

Diesen Park habe ich mir gleich mal als Tipp notiert, vielen Dank dafür!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de