Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 21 - 09.4.: Kanutour und Fahrt zum Atlantik - Manatee Hammock

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6370
Tag 21 - 09.4.: Kanutour und Fahrt zum Atlantik - Manatee Hammock
Steckbrief
Gefahrene Meilen: 
105 Meilen
Fazit: 
Wasser kann ganz schön nass sein ;-)
Heute Nacht hat es sich auf 14.5°C abgekühlt, welch ein Unterschied zu den 25 von gestern sad
Dafür aber herrlichster Sonnenschein und blauer Himmel, es sollen gute 20 Grad werden, ideale Bedingungen also für die verschobene Kanutour.
 
 
man sieht hier auch die Schwierigkeit, tiefliegende Äste, schmales und teils flaches Gewässer, viele Kurven, teils stärkere Strömung, vor allem aber die im weiteren Verlauf nicht sichtbaren Stämme unter Wasser machen die Tour zu einem recht anstrengenden aber spassigen Erlebnis.
Total klares Wasser, Schildkröten, Aligatoren, Wasservögel, etc waren stetiger Begleiter.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mit der Zeit wurden wir immer mutiger und irgendwann geschah das unvermeidliche. Ein unsichtbarer Baumstamm unter Wasser - die Strömung war relativ stark - stoppte das Boot, stellte uns quer und .... genau, wir machten eine 150° Drehung. Kamera noch hochgehalten, Boot festgehalten, Rucksack ebenso und erst einmal einen Halt gesucht. Glücklicherweise konnte ich auf dem Verursacher - sprich dem Baum - einigermassen Halt finden während Ina versuchte, im Schlamm einigermassen Fuß zu fassen. Jetzt erst einmal Ruhe bewahren und einen Plan aushecken. Rechts und links lauerten die Aligatoren - nein - ein Scherz, aber trotzdem suchten meine Augen die Umgebung ab. Kein Aligator in Sicht. Allerding auch kein rettendes Ufer, wo wir das Boot hätten an Land ziehen können. 
Nach einigen Schock- und Überlegungsminuten, in denen wir unser Treibgut zusammensuchten, stand der Plan fest. Wir lassen uns zusammen mit dem Boot solange Flussabwärts treiben, bis wir eine geeignete Stelle am Ufer finden. Gesagt getan, nach ca. 100 Metern fanden wir eine Stelle und hieften das Boot an Land, wo wir zunächst eine trockene Stelle für unser Hab und Gut suchten.
Dann drehten wir das mit Wasser gefüllte Kanu um, gar nicht so einfach bei dem matschigen Boden. Schliesslich schafften wir es und konnten die Fahrt weiterführen. Auf der letzten Etappe bis zum Zielort erwartete uns dann noch eine schwierige Stromschnelle - aber was solls, nass sind wir eh schon - die wir aber tadellos meisterten. puh.
Jetzt wurde es breiter und das Wasser tiefer, einfache Fahrt durch Schilflandschaften, unsere Klamotten konnten noch gut trocknen.
Kurz nach der Brücke rechts war der Ausstieg, hilfreiche Leidensgenossen halfen uns, die Boote an Land und auf den Bootsträger zu tragen.
Nach einer Viertelstunde im Van mit 10 weiteren Kanuten aus unterschiedlichen Ländern erreichten wir den Startpunkt.
Jetzt erst einmal Duschen und den ganzen Lehm vom Körper waschen - tat das gut. 
 
Am Nachmittag sind wir dann in Astor noch lecker Essen gegangen, bei Sparkys, einem echt empfehlenswerten lokalen Restaurant (best Pizza of Florida wink )
 
 
 
 
 
Dann noch über Daytona Beach zum Mannatee Hammock gefahren, dort - inzwischen Dunkel - ein Full Hockup Site bezogen - für zwei Nächte. Gute Nacht wink 
 
Fotos vom letzten Teil des Tages gibt es nicht mehr, die Kamera bleibt sicherheitshalber erst einmal aus, bis alles wieder trocken ist. Auch das iPhone - obwohl in einem verschlossenen Zipbeutel transportiert - will erst einmal nicht mehr sad
Die Stimmung war etwas getrübt, aber das Erlebnis der herrlichen Kanutour kann ich nur jedem empfehlen - nur sollte man mit einer unfreiwilligen Unterwasserwende rechnen und sein Equipment entsprechend sichern oder im Wohnmobil lassen!

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 27 Minuten 46 Sekunden
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2902
RE: Tag 21 - 09.4.: Kanutour und Fahrt zum Atlantik - Manatee Ha

Hallo Didi,

wie habt Ihr die Kanutour erlebt? Seit Ihr gekentert?

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6370
RE: Tag 21 - 09.4.: Kanutour und Fahrt zum Atlantik - Manatee Ha

Hallo Knut,

da erinnerst Du mich, dass ich noch die Fotos dazu einstellen müsste - jaja, mach ich noch.

Aber zur Kanutour: Die war schon genial. Aus ein mögliches kentern sollte man einplanen, insofern Kleidung anpassen und Kamera/Handy zuhause lassen bzw. wasserdicht verpacken.

und ja, wir sind gekentert wink

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 27 Minuten 46 Sekunden
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2902
RE: Tag 21 - 09.4.: Kanutour und Fahrt zum Atlantik - Manatee Ha

Hallo Didi,

da erinnerst Du mich, dass ich noch die Fotos dazu einstellen müsste - jaja, mach ich noch.

nur keine Eile

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 48 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6370
RE: Tag 21 - 09.4.: Kanutour und Fahrt zum Atlantik - Manatee Ha

Hallo Knut,

nun sind die Fotos drin und auch der Bericht zu unserer Begegnung mit dem nassen Element wink

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Senf
Bild von Senf
Offline
Zuletzt online: vor 27 Minuten 46 Sekunden
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 2902
RE: Tag 21 - 09.4.: Kanutour und Fahrt zum Atlantik - Manatee Ha

Hi Didi,

danke für die tollen Fotos!

Ich habe mal die Kanutour auf unsere ToDo Liste gesetzt wink

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.