Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
fischli73
Bild von fischli73
Offline
Beigetreten: 22.06.2016 - 12:49
Beiträge: 330
18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen

6. Juli 2017

Heute ging es wieder früh raus, denn wir hatten heute noch einiges vor wink

Die Sonne lachte vom blauen Himmel und es versprach ein super schöner Tag zu werden. Wir frühstückten draußen und danach machten wir uns abfahrbereit.

Bei diesem schönen Wetter ging es zuerst zum Exit Gletscher.

 

Hier liefen wir nur die kleine Runde. Machten ein paar Fotos und Filmaufnahmen.

 

 

Anschließend ging es weiter. Erst einmal ging es zurück nach Anchorage. Heute bei Sonne und blauem Himmel sah die Umgebung ganz anders aus als noch vor ein paar Tagen bei Dauerregen.

Je näher wir an Anchorage kamen, desto dichter wurde der Verkehr – grässlich. Wir waren glücklich, als wir den Großraum Anchorage mit all seinen Baustellen verlassen hatten.

Nun ging es Richtung Palmer. Hier suchten wir uns ein nettes Lokal zum Essen. Eigentlich war uns nach Italiener. Wir fanden ein Geschäft, das aussah wie ein Restaurant und Pizzen als Fensterdeko hatte. Wir gingen hinein, wunderten uns schon über das Ambiente und wollten Pizza bestellen. Dann klärte uns die nette Mitarbeiterin erst einmal auf. Die Pizzen werden frisch belegt und der Käufer nimmt sie roh mit nach Hause, um sie dann im heimischen Backofen fertig zu backen. Nein, das wollten wir nicht. Also suchten wir etwas Anderes. Schräg gegenüber ein mexikanisches Restaurant, sogar mit Außenterrasse. Das sah gut aus. Hier wurden wir dann auch fündig, genossen schließlich unser mexikanisches Essen unter einen Sonnenschirm draußen in der Sonne.

Anschließend ging es über den Old Glenn Highway und der Knik Glacier Road zu Knik Glacier Tours. Auf der Knik Glacier Road konnten wir einen Elch lange Zeit beobachten.

 

 

Wir hatten für heute Abend die Photographers Tour zum Knik Gletscher gebucht. Im Vorfeld hatte ich gefragt, ob wir die Drohne einsetzten dürfen. Ja, kein Problem. Mit uns sollte nur noch ein belgisches Ehepaar an der Tour teilnehmen – suuuper.

Wir waren viel zu früh da. Schauten uns die Umgebung an und genossen die Sonne. Das belgische Ehepaar kam auch sehr früh und wir unterhielten uns lange.

Irgendwann hörten wir den großen Unimog. Die vorherige Tour kam zurück. Der Unimog war brechend voll. Wie schön, dass wir nur zu viert unterwegs waren.

Nachdem die Formalitäten geklärt waren und wir unseren Guide kennengelernt hatten, ging es auch schon los. Mit Hilfe einer Leider kletterten wir auf die offene Ladefläche hinten auf den Unimog.

Wir verstauten unsere Rucksäcke und setzten uns auf die zwei langen Bänke. Und dann ging es auch schon los. Durch unwegsames Gelände (wir mussten öfter unseren Kopf einziehen) und durch zwei Flüsse kamen wir dem Knik Gletscher immer näher.

 

 

Nach ca. 30 Minuten hielten wir und stiegen um in ein kleines Boot. Wir bekamen Kopfhörer gegen den Lärm und dann ging es auch schon los. Immer näher kamen wir an die riesigen Eisberge heran. Da wir nur zu viert unterwegs waren, durften wir immer zu zweit vorne auf das Boot klettern, um zu fotografieren und zu filmen.

 

Davon nahmen wir auch regen Gebrauch. Nachdem wir eine Vielzahl von großen Eisbergen passiert hatten, legten wir an. Wir erklommen einen kleinen Hügel und konnten nun den Knik Gletscher sowie den riesigen See aus Eisschollen und Eisbergen sehen – einmalig schön.

 

 

Wir konnten uns hier frei bewegen. Wir bekamen noch die Info, dass es in einer geschützten Mulde ein Zelt zum Aufwärmen gibt.

Wir schauten uns erst einmal alles an, genossen die fantastische Aussicht. Leider mussten wir feststellen, dass es hier viel zu windig für die Drohne war. Und kalt war es natürlich auch.

So schossen wir viele Fotos und filmten die atemberaubende Szenerie. Irgendwann hatten wir genug und gesellten uns zu unserem Guide und dem belgischen Ehepaar. Wir genossen heiße Schokolade und Studentenfutter. Irgendwann ging es wieder zurück zum Boot. Auf dem Weg dorthin machten wir noch letzte Foto- und Filmaufnahmen. Inzwischen hatte sich das Wetter verschlechtert und es sah sehr nach Regen aus. Als wir auf die Ladefläche des Unimog kletterten, spürten wir die ersten Regentropfen.

 

 

Wir hatten Glück und konnten die Tour weitgehend trocken beenden. Am Office angekommen verabschiedeten wir uns von allen.

Wir konnten auf dem eigenen Campground von Knik Glacier Tours kostenfrei übernachten. Wir waren die einzigen Camper und suchten uns auf der Wiese einen schönen Platz. Abends gab es ordentliche Regenfälle und wir ließen den Tag ganz faul ausklingen.

 

Liebe Grüße

Katja

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7525
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Wow Katja,

Ich weiss schon gar nicht mehr was ich sagen soll. Ihr habe aber auch alles mitgenommen. Der Wahnsinn! ?

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

fischli73
Bild von fischli73
Offline
Beigetreten: 22.06.2016 - 12:49
Beiträge: 330
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Vielen Dank Sonja

 

Liebe Grüße

Katja

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14029
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hi Katia,

zum Glück hat der Unimog ja wohl ein ausreichendes Eigengewicht für die Flussquerung. Die Strömung ist ja nicht ganz ohne.

Bei euch gibt es wirklich jeden Tag ein neues Highlight!

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

fischli73
Bild von fischli73
Offline
Beigetreten: 22.06.2016 - 12:49
Beiträge: 330
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Bernhard,

der Unimog war schon absolut notwendig bei der Flussquerung. Bei der Strömung hätte es wohl jedes andere Fahrzeug umgekippt.

 

Lieben Gruß

Katja

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2655
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Katja,

wieder so ein herausragendes Erlebnisyes. Da merkt man, wie toll ihr den Urlaub geplant habt und dann kommt das verdiente Glück hinzu und ihr konntet den Gletscher in einer kleinen Gruppe genießen. Falls es uns mal in diese Region zieht werde ich deinen Bericht bestimmt noch mal sehr genau zu Rate ziehen.

LG Mike 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

fischli73
Bild von fischli73
Offline
Beigetreten: 22.06.2016 - 12:49
Beiträge: 330
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Mike,

vielen Dank. Die Vorbereitung für diesen Urlaub war schon extrem umfangreich. Und Du sagst es - das nötige Quentchen Glück muss man auch einfach haben. Und das hatten wir.

 

Liebe Grüße

Katja

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2655
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Katja,

das Glück ist halt mit dem Tüchtigenwink.

LG Mike

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

kd-53
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 11:46
Beiträge: 78
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Katja,

toller Bericht. Ich plane zur Zeit unsere Tour für Juni/Juli 2018. Beim Lesen Deines Berichtes bekomme ich tolle Anregungen. Da wir eine Übernachtung in Palmer (von Seward kommend) eingeplant haben, kommt mir Dein Vorschlag sehr entgegen. Die Foto-Tour ist dann genau das richtige für uns mit anschließender Übernachtung auf dem Campground.

 

LG Klaus-Dieter

fischli73
Bild von fischli73
Offline
Beigetreten: 22.06.2016 - 12:49
Beiträge: 330
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Klaus-Dieter, 

freut mich, dass ich ein paar Ideen geben konnte. 

Die Tour war toll und ich hoffe, sie wird euch auch gefallen. 

Lieben Gruß

Katja

kd-53
Offline
Beigetreten: 20.01.2018 - 11:46
Beiträge: 78
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Katja,

wir sind jetzt schon seit gut 3 Monaten wieder zurück. Es war ein Super-Urlaub mit grandiosem Wetter. Ich habe sehr viel Filmmaterial komplett in 4k gesammelt (>8 Stunden mit Sony FDR-AX53 + GoPro 5 BE + DJI Mavic Air). In den letzten drei Monaten habe ich daraus 4 Teilfime mit O-Ton, Kommentaren und Musik mit je 22 - 30 min erstellt.

Der Besuch des Knik-Glaciers war einer unser Highlights. Das Wetter war super: warm, trocken, Sonne, gute Sicht und windstill !! Ich konnte sowohl vom Campground  als auch am Gletscher tolle Drohnenaufnahmen machen. Auf der Unimog und dem Boot kam die GoPro zum Einsatz.

Ich der Zwischenzeit bin ich dabei, einen kompletten Reisebericht zu erstellt incl. Drohnen-Videos. Hier ist der erste Teil des Berichtes.

LG Klaus-Dieter

fischli73
Bild von fischli73
Offline
Beigetreten: 22.06.2016 - 12:49
Beiträge: 330
RE: 18. Tag Exit Gletscher und Knik Glacier Tour

Hallo Klaus-Dieter,

freut mich, dass die Tour zum Knik Glacier eines eurer Highlights wurde. Das ist Klasse.

Sehr gerne hätte wir unsere Drohne dort auch gestartet, leider war es bei uns viel zu windig.

Wir haben uns inzwischen die DJI Mavic Pro zugelegt und haben schon grandiose Landschaftsaufnahmen damit machen können. Eine Drohne bereichert einen Reisefilm ungemein. Liefert sie doch komplett neue Sichtweisen.

Lieben Gruß

Katja