Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Kurzfazit: Rund um den Lake Ontario - mit Abstecher nach Vermont

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kukihn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 25.04.2018 - 09:19
Beiträge: 9
Kurzfazit: Rund um den Lake Ontario - mit Abstecher nach Vermont
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Hallo zusammen,
nachdem ich hier einige gute Tipps zu unserem ersten WoMo-Trip in Kanada gefunden habe möchte ich nun auch einen kurzen Bericht dazu abgeben.
Für meine Frau und mich war es der erste Urlaub mit Camper und Kanada. Zu Beginn waren wir noch eine Woche in New York. Den ganzen Bericht gibt es auch auf meinem Blog.

Die Route ging vom 20.09. - 05.10.2018 von Toronto über Algonquin Park, 1000 Islands, Vermont und Niagara Falls wieder nach Toronto. Zusammen gut 2500 KM mit einem Fraserway MH-22. Zur Navigation hatte ich mein Android-Handy mit Locus Maps und BRouter was bestens funktionierte.

Wir hatten eigentlich 2 Tage Toronto eingeplant. Da leider unser Flug ausfiel (Reste des Orkans Florence) und wir eine Nacht auf dem Flughafen verbringen mussten hatten wir so nur einen halben Tag zur Besichtigung. Am nächsten Morgen stand dann pünktlich um 9.30 der Fahrer von Fraserway vor dem Hotel der uns zur Verleihstation in Cookstown brachte. Nach einer ausführlichen Einweisung (in deutsch) ging es dann los zum ersten großen Einkauf und dem Sandwood Trailerpark wo wir fast die einzigen Gäste waren.

Weiter ging es dann zum Algonquin Nationalpark wo wir uns am Rock Lake Campground für 3 Tage an einem idyllischen See eingerichtet haben. Gewandert sind wir den Boot Rock Trail, Bat Trail und Lookout Trail.  Bären sahen wir im Urlaub  leider keine, dafür um so mehr Eichhörnchen, Streifenhörnchen, einen Wolf und kurz sogar ein Rentier im Wald.

Weiter ging es dann mit einer Übernachtung im Bon Echo State Park nach Süden in Richtung Lake Ontario. Nach einem regnerischem Stadtbummel durch Kingston ging es auf die 1000 Island Bridge  über den St. Lorenz-Strom in die USA. Bei Alexandria Bay fanden wir einen toll gelegenen State Park direkt am Wasser mit Blick auf ein paar der „1000 Islands“ (genaugenommen sind es 1865 Inseln). Von Alexandria Bay aus besichtigten wir auf einer Bootstour viele der großen und kleinen Inseln mit deren luxuriösen Villen. Nachmittags gab es dann bei der Besichtigung von Boldt Castle auf Heart Island sogar wieder Sonne und blauen Himmel.

Mit ein Grund für unsere Routenplanung war der legendäre Indian Summer, der in Vermont doch etwas schöner sein sollte wie im Norden Torontos. Leider waren wir für die bekannte Rotfärbung der Wälder dieses Jahr noch etwas zu früh dran. Doch auch so waren die 3 Tage durch Vermont – The Green Mountain State – auf der „Scenic Route 100“ sehr reizvoll. Warum Vermont so genannt wir sieht man z.B. gut auf meinen Panorama. Natürlich durfte auch ein Besuch incl. leckerem Eis bei Ben & Jerry’s Waterbury Factory nicht fehlen  Leider gingen unsere 3 Wochen Urlaub langsam aber sicher dem Ende entgegen, und so ging es dann weiter zum letzten Highlight unserer Tour – den Niagara Falls.

Schon von Weitem war die Gischtwolke auf der Anfahrt zu sehen. Da das Wetter recht regnerisch war besuchten wir zuerst die amerikanischen Seite der Fälle, gegend Abend ging es dann zum KOA Campground Niagara. Am nächsten Morgen ging es dann mit dem WEGO Bus der direkt vor dem CG hält zu den kanadischen Fällen. Durchaus beeindruckend welche Wassermassen hier gut 57m in die Tiefe donnern. Auf die übliche Bootstour im Plastikmäntelchen haben wir verzichtet. Dafür ging es mit dem Touribus weiter den Niagara River entlang wo wir beim White Water Walk die Stromschnellen des türkisblauen Flusses besichtigten.

Natürlich wollten wir auch die beleuchteten Fälle bei Nacht ansehen, in der Zeit bis zur Dämmerung gönnten wir uns dann nochmal ein richtig gutes Steak. Unglaublich zart und lecker……das war jeden der vielen Dollars wert! Der Verdauungsspaziergang ging dann nochmals zu den Fällen die im Dunkel in allen möglichen Farben angestrahlt werden. Durch die Gischt war die Aussicht leider etwas getrübt aber dennoch sehenswert.

Da auch der schönste Urlaub irgendwann  zu Ende geht ging es dann zur letzten Übernachtung wieder Richtung Toronto zum Leisuretime Camp Park. Hier wurde dann der Camper gereinigt, die Koffer gepackt und ein letztes Mal gegrillt bevor wir dann am nächsten Tag den Camper wieder bei der Verleihstation abgeben musste.

 

Baui
Bild von Baui
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 826
RE: Rund um den Lake Ontario - mit Abstecher nach Vermont

Hallo Kukihn

Danke für Deinen Bericht.

Du schreibst, dass Du im Bon Echo PP warst. Hast Du auf dem Campground im Park übernachtet und warst Du mit diesem Platz zufrieden?

Gruss Baui 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4629
RE: Rund um den Lake Ontario - mit Abstecher nach Vermont

Hallo Baui,

Es gibt nichts, was es in diesem Forum nicht gibt laugh

https://www.womo-abenteuer.de/campground/mazinaw-lake-campground-bon-ech...

 

Beate

 

kukihn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 25.04.2018 - 09:19
Beiträge: 9
RE: Rund um den Lake Ontario - mit Abstecher nach Vermont

Hi, wir haben dort auf der Durchreise nach Kingston übernachtet, relativ großer CG an einem schönen See gelegen.

Wir waren außerhalb der Bürozeiten dort undhaben uns einen freien Platz mit Strom gesucht. Recht große Stellplätze und neben Waschhäusern gibt es auch zwischendrin einfache Plumsklos.