Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Große Runde im Westen Canadas

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Moosehunter
Bild von Moosehunter
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.01.2018 - 14:45
Beiträge: 15
Große Runde im Westen Canadas
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Kurzbericht. Nach 2011, von Vancouver nach Calgary und 2015 Toronto um Lake Ontario bis Montreal und zurück, waren wir das 3. Mal in Canada unterwegs. Wir, das sind zwei Flachlantiroler Mitte 40 aus Berlin.

Die Route:

Vancouver, Vancouver Island, Inside-Passage, Heyder/Alaska, Yellowhead-Highway bis Jasper, Icefield-Parkway, Yoho, Ten-ee-ah-Lodge, Whistler, Vancouver.

 

Woche 1

20.08.17 Anreise

10 h Flieger, dann aber nach nur einer Stunde schon im Hotelbus, noch ein „bisschen“ die Beine vertreten - auf der Suche nach einem Geldautomaten, ´n Burger und Salat essen und bei Zeiten ins Bett (total k.o.) und doch die halbe Nacht wach.

21.08.17 Tag 1

Ausgerechnet „unser“ Auto wurde ringgetauscht weil es tags zuvor Probleme mit einem anderen Truck gab und nun müssen wir warten bis der „neue“ fertig ist. Aber immerhin dürfen wir mit dem Van schon mal zum Einkaufen fahren.

13:00 Uhr vom Hof, 14:20 angestellt zur Fähre (das klappt ja gut, die geht nämlich um 15:15).

15 Fahrzeuge vor uns endet aber das Bording abrupt und wir dürfen auf die nächste Fähre warten (17:45) was soll’s, ist ja Urlaub und drückend heiß und laaangweilig …

Nach der Fähre noch schnell Geld gezogen, oder versucht, weil Karte kommt nicht mehr raus. Die nächsten zwei CG’s sind auch noch voll – also fahren wir bis Qualicum Falls (23,00 CAD)

 

22.08.17 Tag 2

Little Qualicum Falls Trail – Moosbehangene Riesenbäume und Bach im tiefem Bett. Cathedral Grove – Riesendouglasien – Wahnsinn – über die 19a (viel schöner als die 19; wenn man Zeit hat) nach Elk Falls PP (22,00 CAD)

23.08.17 Tag 3

…wollten zu den Elk Falls, fängt aber leider an zu regnen. Also fahren wir mit dem Auto zum Parkplatz direkt bei den Fällen und da nieselt es auch nur noch, gehen uns die Fälle und die Hängebrücke ansehen – na dann doch noch die paar Restmeter Trail …

Abfahrt nach Norden (Port Hardy) – jedes Mal beim Aussteigen fängt es wieder an zu regnen – Mist!; Port Hardy ist erschreckend, arm und am Aussterben.

Mancher bei uns würde den vielleicht wieder aufbauen, in Port Hardy Sinnbild des Niedergangs

24.08.17 Auf hoher See

… bzw. zwischen den Inseln und Festland Inside-Passage; wenn nur der ständige Regen nicht wär.

Früh am Morgen warten aufs Bording

Einer der kurzen Momente mit (fast) Sonne während der Insidepassage

25.08.17 Tag 5

Doch wieder zeitiger wach als gewollt, na ja. duschen, frühstücken und los! … noch schnell einkaufen. Lava Bed ~> viel hat sich die Flora schon zurückgeholt, ganz schön brüchig und porös. Das Abenteuer des Tages sind 50 km Gravel-/Dirtroad, CG am Meziain Lake gegen 19:00 Uhr erreicht und es regnet – wieder (22,00 CAD)

Die Lavabeds hatte ich mir wesentlich kompakter vorgestellt

Hier sieht die Gravelroad gar nicht so schlimm aus, hat uns aber am Ende 2 Tri nkgläser gekostet

26.08.17 Tag 6, Auf nach Alaska!

Morgens wieder Regen und Wolken/Nebel; irgendwo soll doch auch der Bear Glacier sein?! In Steward einige T-Shirts erstanden, dann die Grenze fast verpasst. Im Post-Office schnell Briefmarken gekauft (macht bald zu), Postkarten gibt es wieder woanders (wenn überhaupt?) schnell weiter zum Gletscher – ach nee, geh’n wir doch erst auf den Boardwalk, Bären gucken – ha, 10 Minuten und 2 Schwarzbären entdeckt. 35 km Schotter hin (und wieder zurück), jede Wolkenlücke für Blick auf die Gletscher genutzt. Campsite suchen (huch der Postofficer ist auch der Platzwart?!). Heyder angucken, Postkarten kaufen nochmal Bären gucken (noch mal einer, der auch was fängt, +2 auf der Straße) dann noch ein furchtbar qualmendes Feuer entzündet, ab ins Bett. (Run-a-Muck, 18$).

  Vom Steg aus kann man hier sicher beobachten und die Tiere sind es auch gewohnt und nehmen von den Zaungästen keie Notiz

Salmon Gletscher

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 57 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3251
RE: Große Runde im Westen Canadas

Moin Nachbar,

Das kiek ick mir doch glattweg an!yes

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Ich bin und bleibe ein Freigeist!

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 22 Minuten 59 Sekunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7023
RE: Große Runde im Westen Canadas

Hallo Moosehunter (hoffentlich nur mit dem Fotoapparat 😉),

klasse, deine Wochenberichte👍. Sie wecken schöne Erinnerungen bei mir.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Juergen-G
Bild von Juergen-G
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 13 Stunden
Beigetreten: 23.02.2016 - 22:13
Beiträge: 164
RE: Große Runde im Westen Canadas

Hallo Moosehunter, 

Wir werden im Mai / Juni in wesentlichen Bereichen ähnlich unterwegs sein wie Ihr :

NordWest USA und Vancouver Island, Inner Passage von/bis Seattle Mai-Jul 2018

Nach unserer Schleife von Seattle zum Mt. Rainier, Columbia Gorge und den Cascades (in 2017 muessten wir hier wegen der Feuer vorbeifahren) wollen wir auch nach Vancouver Island, auf der Inside Passage nach Alaska und auf dem Festland wiede rzurück nach Seattle. Hattet ihr neben Steward noch weitere Highlights, die es lohnt zu besuchen - die Strecke von Hyder nach Seattle ist noch nicht ausgeplant und wir nehmen gerne noch Empfehlungen auf ....

Viele Grüße

Juergen - auch aus Berlin .....

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 19 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8204
RE: Große Runde im Westen Canadas

Hallo Moosehunter,

gehe gerne mit Euch auf Tour und freue mich auf die Fortsetzung.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 19 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8204
RE: Große Runde im Westen Canadas

Hallo Jürgen,

schau mal in meinen Reisebericht 2016 wir sind da von Seattle rauf in den Yukon und Alaska gefahren, aber die ersten Tage könnten für Dich interessant sein.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein