Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 04: WOMO-Übernahme bei Road Bear in San Leandro, Ersteinkauf in Tracy und Übernachtung am South Tulloch R.V. CG und Marina (Jamestown)

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SandyB
Bild von SandyB
Offline
Beigetreten: 02.08.2018 - 14:49
Beiträge: 85
Tag 04: WOMO-Übernahme bei Road Bear in San Leandro, Ersteinkauf in Tracy und Übernachtung am South Tulloch R.V. CG und Marina (Jamestown)
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
13.08.2019
Gefahrene Meilen: 
110 Meilen
Fazit: 
Schöner Zwischenstopp und Übernachtungsplatz am South Lake Tulloch auf dem Weg zum Yosemite NP

Wir haben Glück und unser Womo-Vermieter Road Bear bietet uns eine frühe Übernahme des RV - ohne Earlybird-Aufpreis - an! Finden wir super, somit haben wir genug Zeit für den Ersteinkauf und trotzdem eine stressfreie Fahrt bis zum South Lake Tulloch RV Campground - unser Zwischenstopp auf dem Weg ins Yosemite Valley.

Mit UBER XL geht es in ca. 1/2 Stunde nach San Leandro. Die Übernahme verläuft professionell. Die kurze Wartezeit überbrücken wir mit unseren mitgebrachten Frühstück-Sandwiches und Kaffee. Nach der Einweisung starten wir Richtung Tracy. Wir wollen dort unseren Ersteinkauf bei Dollar Tree und Walmart tätigen. Schon die Ausfahrt bei Road Bear gestaltet sich mit unserem 27 ft RV als tricky. Die Ausfahrt ist so abgesenkt, dass wir mit dem Heck leicht aufstreifen - was uns im Laufe des Urlaubes leider immer mal wieder passiert, sich aber durch das lange Heck z.T. nicht vermeiden lässt. Glücklicherweise ist alles heil geblieben!

Der Verkehr hält sich in Grenzen und mein Mann gewöhnt sich langsam an das neue Gefährt. Unsere beiden Teenies sind begeistert. Der Große hat sich gleich die bequeme Couch gesichert und Annika richtet sich am Esstisch mit Auflademöglichkeit für das Handy ein. smiley

Die Strecke ist relativ unspektakulär und wir erreichen ohne große Verzögerungen Tracy. Nach einer 3/4 Stunde haben wir den Dollar Tree abgeklappert und kommen mit der netten Kassiererin gleich ins Gespräch. Nach einer weiteren Stunde bei Walmart sind wir inklusive Gaskocher und-grill satte 300 USD los. Puh, ganz schön happig, kein Vergleich mit einem Einkauf zu Hause. 

Die Kinder gönnen sich noch bei McDonalds ein Mittagessen und dann gehts Richtung Campingplatz. Das letzte Stück zum Stausee ist etwas abenteuerlich. Die Straße ist relativ eng und kurvenreich. Immer wieder öffnet sich ein Oberschrank und ab und zu rieselt auch ein Kleidungsbag auf die Kinder. Wir müssen definitv umpacken und Gewicht verlagern! wink Aber die Strecke ist auch schön und die Vorfreude steigt.

Wir checken beim freundlichen Host ein und fahren zu unserer reservierten Site #7 direkt am See. Nach kurzem Einparken braust der Host mit seinem Gefährt vorbei und bietet uns die freie Site #5 an, die für unser RV mehr Platz bietet. Wir siedeln noch einmal kurz um und beginnen mit dem Einräumen und Aufbauen des Gasgrills. Heute gibt es das erste leckere BBQ! laugh

Unter der Woche ist es ruhig hier und wir geniesen das erfrischende Wasser und einen schönen Sonnenuntergang!

Viele Grüße

Sandy

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 466
RE: Tag 3: WOMO-Übernahme bei Road Bear in San Leandro, Ersteink

Hallo Sandy! 

Darf ich fragen, wie und wann ihr bzgl early pick up angefragt habt und welches Womo Modell (slide out hinten oder vorne) ihr gebucht bzw bekommen habt? Wie ging es euch damit? 

Danke! 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

SandyB
Bild von SandyB
Offline
Beigetreten: 02.08.2018 - 14:49
Beiträge: 85
RE: Tag 3: WOMO-Übernahme bei Road Bear in San Leandro, Ersteink

Hallo Kathi,

Road Bear hat uns einen Tag vor Übernahme eine Nachricht geschickt, wann wir das RV abholen wollen. Gebucht hatten wir standardmäßig ab Nachmittag. Anscheinend stand das WOMO aber bereits früher zur Verfügung, so dass sie uns auch eine Übernahme am Morgen angeboten haben (bevor die Rückgaben erfolgten). Wir waren auch schon um 8:30 Uhr vor Ort und sind um 10 Uhr vom Hof gerollt. Vielleicht wäre es dann nachmittags sehr voll geworden und sie waren froh, dass sie Kunden schneller abwickeln konnten? Den genauen Hintergrund weiß ich nicht.

Unser Slideout war hinten (Doppelbett). Wir hatten die mittlere Kategorie CS 25-27 über CU Camper gebucht (letztes Jahr gab es dort den Frühbucherrabatt mit 15% bei Buchung bis Mitte September 2018). Das WOMO war für 4 Personen absolut ausreichend, wobei man die Schräge im Alkoven berücksichtigen sollte. In unserem Fall hat es gut funktioniert, da unsere Tochter, die ruhiger schläft, hinten lag und der Große vorne. Man hätte aber auch den Essplatz noch umbauen können.

Wir hatten mit dem Slideout keine Probleme, es hat immer einwandfrei funktioniert (Road Bear hat aber eigentlich immer relativ neue Fahrzeuge). Wir waren sehr zufrieden und wenn man sowieso den ganzen Tag unterwegs ist, dann reicht der Platz auf alle Fälle. Muss nicht größer sein.

Viele Grüße

Sandy