Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Calgary - Calgary Rundreise

29 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
Calgary - Calgary Rundreise
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
28.08.2018 bis 17.09.2018

Hallo!

Meine Frau und ich werden von Ende August 2018 bis Mitte September eine entschleunigte Zeit (knapp 3 Wochen) in Banff, Yoho, Jasper und evtl. Wells Gray und Glacier verbringen. Da wir hauptsächlich Wandern möchten, sind wir derzeit kräftig mit unserer Routenplanung beschäftigt und lesen entsprechend viel smiley 

Stand jetzt werden wir nächste Woche definitiv versuchen unseren Startcampground im Banff (vermutlich Two Jack Lake) und den Campground am Lake Louise zu reservieren. Ansonsten tendieren wir aufgrund der Offseason dazu, alle weiteren Stops (die aktuell noch nicht feststehen) ohne Reservierung anzugehen, das sieht der Großteil von Euch hoffentlich ähnlich? angel

Gruß ausm Ruhrpott,

Thomas

 

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 43 Minuten 58 Sekunden
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5745
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo Thomas,

was die Reservierungen angeht, würde ich an eurer Stelle zumindest schauen, wo ihr an den Wochenenden seid, insbesondere am langen Laborday-Weekend. Da dürfte es dann schon voll werden. Und bei den andern Plätzen solltet ihr dann nicht so spät ankommen. Wir haben den Kicking Horse CG im Yoho auch in der Nachsaison unter der Woche voll erlebt.

Falls ihr noch Wandertipps braucht:

Uns haben bei unserer Trekkingtour 2013 durch die kanadischen Rockies insbesondere der Iceline Trail (Yoho) und die Bald Hills (Jasper NP) gefallen. Beschreibung und Bilder zu diesen (und auch anderen) Wanderungen findet ihr in unserem Reisebericht. 

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/wolfsspur/unvergessliches-trekking-womo-abenteuer-westen-kanadas-der-usa-09-2013

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Ulli!

Danke für die Rückmeldung! In der Tat bereitet uns das Labour Day Wochenende die bislang größten Bauchschmerzen, da wir dann vermutlich am Lake Louise sein wollten. Die Frage ist, ob wir dort dann direkt von Freitag bis Montag versuchen sollten zu reservieren...ich denke die Tage werden wir dann problemlos mit Programm füllen können oder?

Danke für den Link zum Reisebericht, wir schauen heute direkt mal rein! 

Grüße!

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Neuen Kommentar schreiben

So, wir haben gestern und heute die wichtigsten Campgrounds gebucht, so dass sich nun folgender (vorläufiger) Zeitplan ergibt:

 

Datum Ort Status

28.08.2018

Ankunft Calgary

 

29.08.2018-31.08.2018

Banff, Two Jack Lakeside Campground

reserviert

31.08.2018-01.09.2018

Banff, Johnston Canyon Campground

reserviert

01.09.2018-02.09.2018

Icefields Parkway

 

02.09.2018-05.09.2018

Jasper, Whistlers Campground

reserviert

05.09.2018-06.09.2018

Mt Robson

 

06.09.2018-08.09.2018

Wells Grey

 

08.09.2018-09.09.2018

Mt Revelstoke

 

09.09.2018-10.09.2018

Glacier

 

10.09.2018-12.09.2018

Yoho, Kicking Horse

 

13.09.2018-16.09.2018

Banff, Lake Louise Campground

reserviert

16.09.2018-17.09.2019

Calgary

 

Wir sparen uns also Lake Louise als erhofftes Highlight des Urlaubs zum Ende auf smiley

Wichtig war uns der reservierte Start Campground und die Campgrounds über den Labour Day. 

Nun geht's weiter bei der Planung!

Grüße!

 

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo zusammen,

kaum zu glauben: in vier Wochen geht es los. Und wir stecken mitten in der Feinplanung.

als Wohnmobil-Neulinge versuchen wir nun schon im Vorfeld zu schauen, was wir gerne vor Ort machen möchten. Unsere absolute Hauptbeschäftigung soll und wir hoffentlich das Wandern sein. Die längeren Wanderungen liegen jedoch meist etwas abseits der Campgrounds .. wir wollen ja auch ordentlich Höhenmeter machen. Was sind Eure Erfahrungen? Ist es „normal“, mit dem Wohnmobil bis zum Trailhead Parking zu fahren? Wenn ich an unseren Neuengland-Urlaub (USA) denke, war da eher nicht vorgesehen, dass dort Camper parken.

Oder macht ihr eher Wanderungen, die in der Nähe des Campgrounds sind?

Freuen uns über jede Antwort :)

Viele Grüße! 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 27 Minuten 15 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6924
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hi Thomas,

welche Wanderungen sind denn konkret geplant? Verallgemeinern kann man das nicht, ob man mit dem Womo bis zum Trailhead kommt.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2211
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo Thomas!

Wie Elli schreibt,

Verallgemeinern kann man das nicht, ob man mit dem Womo bis zum Trailhead kommt

Die meisten Trailheads haben einen Parkplatz. Betonung liegt an "die meisten"...

 

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2211
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo Thomas!

Du schreibst im Post von Carla (Burrock):

 Das sind aber 370 km (und auch wieder Schotter raus aus Clearwater). Das ist vermutlich dann auch viel zu lang? Wäre mit Abstand unsere längste Fahrstrecke

370 km sind wirklich viel, aber da ihr nur zu zweit seid und bei zeitigem losfahren kann man es ausnahmsweise fahren. 

Die Schotterstrecke aus dem Wells Greay PP, falls ihr bis ans Ende fahrt und dort übernachtet, ist "nur" etwa 35 km lang. Das fällt zeitlich nicht unbedingt ins Gewicht.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Guten Morgen,

danke für Eure vielen Antworten :)

@Elli: Wir würden z.B. gerne den Cory Pass Trail wandern. Das sind in Banff von unserem Campground aus 17 km mit dem WoMo zu fahren (definitiv zu weit zum Laufen).

@Jindra: Bist du die Schotterpiste aus Wells Grey schon gefahren? Wie anstrengend ist das wirklich mit dem WoMo? Und lohnt sich das? Unsere Alternative (wir grübeln noch) ist, dass wir den ganzen Schlenker "außen rum" auslassen und einfach von Jasper zurück über den Icefields Parkway über Yoho zum Glacier und auch hier wieder zurück über Lake Louise, über Bnaff nach Calgary fahren. Das würde uns ~300km sparen, aber wir würden jede Strecke doppelt fahren, da Hin- und Rückweg immer gleich ist. Unsere Urpsrungsroute ist ja eher eine Rundreise.

Freuen uns über weitere Tipps :)

Liebe Grüße

Thomas & Kirsten

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 22 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Jindra: Bist du die Schotterpiste aus Wells Grey schon gefahren?

Ich biin zwar nicht Jindra, aber lese das gerade. Und Jindra hat bestimmt nichts dagegen wenn ich hier auch antworte.

Wir sind diese Strecke bestimmt schon 4 oder 5 mal gefahren, das letzte mal heuer im Mai. Und die Gravelstrecke war immer im guten Zustand, auch mit dem Womo gut zu fahren. Dass man langsam fährt sollte klar sein, denn es "scheppert" doch ganz gehörig in den Schränken.

 

Beate

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2211
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo Thomas!

Ich bin die Strecke gefahren, das war aber 2013 (Womo) und 2014 (mit PKW). Das liegt natürlich zu weit zurück.

Damals war es mehr "Schweizer Ementaler" Strecke, aber langsam ging es doch ganz gut. 

Es liegt einfach daran, wann gegradet wurde, und natürlich dann auch am Wetter. 

Schau mal, ob hier im Forum schon für diese Saison etwas geschrieben wurde.

Der Wells Grey PP ist wirklich eine Reise Wert!smiley

Viele hier lieben ihn, ich auch, auch wenn mein Favorit der Yoho NP ist.

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Danke Beate und Jindra :)

Hach das bringt mich nun wieder ins Grübeln. Gerade war ich schon so weit, den Schlenker zu streichen und auf 300 zusätzliche Kilometer zu verzichten. Denn nach den letzten Urlauben haben wir uns gesagt: Lieber weniger Strecke und mehr Verweilen und Wandern. Ich grüble also weiter.. ;) Und schau mal, ob ich im Fprum zur Streckenqualität fündig werde.

Ich wollte gerade schreiben, dass man ja so schnell nicht wieder da ist. Aber wenn ich Beates Beitrag lese, kann das doch ganz anders sein :)

Viele Grüße (gerade von) Kirsten

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2419
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo

Unsere Alternative (wir grübeln noch) ist, dass wir den ganzen Schlenker "außen rum" auslassen und einfach von Jasper zirück über den Icefields Parkway über Yoho zum Glacier und auch hier wieder zurück über Lake Louise, über Bnaff nach Calgary fahren. Das würde uns ~300km sparen, aber wir würden jede Strecke doppelt fahren, da Hin- und Rückweg immer gleich ist. Unsere Urpsrungsroute ist ja eher eine Rundreise.

Na gut, den Jcefield könnte man ein paar mal fahren, es gibt ja so viel zu sehen und zu Erwandern, nur in deiner Zeit weiss man nie wie das Wetter spielt! Bei schlechtem Wetter ist es wie bei uns in den Bergen, verschi.....!

Wenn du flexibel bist, dann nimm auch diese Version in Betracht.

Wells Gray finde ich auch super; zu deiner Zeit sind auch (fast) alle Moskitos verschwunden; aber wenn Clearwater Lake dann bleib mindestens 2 Nächte.

Wie schon erwähnt, alle Gravel Roads können je nach Jahreszeit, Wetter in unterschiedlichen Zustand sein; da gilt es einfach, sich anpassen!

Gruss

Shelby

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi,

danke für Eure zahlreichen und schnellen Antworten :)

Wenn du flexibel bist, dann nimm auch diese Version in Betracht.

Na theoretisch schon. Ich gehe zumeist aber gerne auf Nummer Sicher und würde schon noch den ein oder anderen CG buchen. Eigentlich hatte ich auch drauf gehofft, mehr CG mit Full Service Optionen zu finden. Aber die scheinen gar nicht sooo verbreitet. Jedenfalls werden wir direkt am Anfang für die erste Woche ins kalte Wasser geschmissen und müssen ohne Service (nur dumpen und somit hoffentlich auch Wasser nachfüllen) auskommen. 

Kennt Ihr noch gute Full Service Campgrounds? Auf dem Icefield Parkay gibt es nur den Wabasso, der liegt aber schon sehr nah am Whistler (das haben wir schon gebucht). Aber da sind alle Full Service Sites ausgebucht (und wie gesagt, ist es streckentechnisch auch ungeschickt für uns). Waterfowl steht grad bei mir hoch im Kurs, aber auch der ist 'Natur pur'.

Außerdem habe ich gedacht, September sei noch Spätsommer-Wetter. Aber offenbar packe ich doch mal eine Fleecejacke und mehr lange als kurze Hosen ein? ;) Vermutlich ist Spätsommerwetter, aber nicht mehr, sobald wir auf den CG sind, weil die doch schon in den Bergen liegen? Ich muss gestehen, wieviele Höhenmeter wir schon mit dem Auto bewältigen, habe ich noch nicht geprüft.

Viele Grüße!

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 27 Minuten 15 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6924
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hi Kirsten,

du kannst getrost und völlig beruhigt auf Campgrounds ohne Full Service gehen. Strom für die Klimaanlage werdet ihr kaum brauchen, und die Heizung funktioniert auch ohne Steckdose.

Dumpen könnt ihr immer irgendwo, meist wird dafür vor allem in den PP eine kleine Gebühr von 5$ fällig.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 27 Minuten 15 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6924
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hi Kirsten,

Außerdem habe ich gedachte, September sei noch Spätsommer-Wetter. Aber offenbar packe ich doch mal eine Fleecejacke und mehr lange als kurze Hosen ein? ;) Vermutlich ist Spätsommerwetter, aber nicht mehr, sobald wir auf den CG sind, weil die doch schon in den Bergen liegen?

da  musst du mal sehr vorsichtig sein. Das Wetter in Kanada ist eine Wundertüte. Wir hatten im Sommer einstellige Temperaturen und viel Regen und ich hab auch schon ein Bild eines Wohnmobils im Schnee hier im Forum geshen. Das war im August🙈.

Zwiebelprinzip, dann bist du für alles gerüstet.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2419
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo

Kennt Ihr noch gute Full Service Campgrounds?

Warum stehst du so auf CGs mit Full Service? IN BC/AB sind ja vor allem solche mit viel Platz und an schöner Lage gefragt (sprich: Fluss/See etc.) Du wirst ja sicher Gründe haben!

Bedenke auch, du bewegst dich auf dem Jcefeild PKW zwischen 1500-und 2100 m/üM!

Auch wir wählen als guten Mix hie und da einen privaten CG; vor allem w/ Duschmöglichkeit/waschen der Wäsche.

Gruss

Shelby

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 22 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo Kirsten,

für was braucht Ihr denn einen full-service Campground?
Du hast Wasser für einige Tage und Heizung im Womo. Dumpen kannst Du auf vielen CG auch ohne full service. Notfalls auch an Tankstellen, wenn Du dort tankst (vorher fragen).

Anschluss externen Strom brauchst Du nur für Mikrowelle, Fön, Toaster, Fernseher. Also alles Geräte, die man iim Urlaub nicht unbedingt braucht.

Wir sind jedes Jahr  4 oder 5 Wochen im Womo unterwegs und stehen wirklich nie am hook up. Mir gefallen einfach die CG ohne Anschlüsse besser, sie sind naturnaher und ganz nebenbei auch noch billiger.

 

Aber offenbar packe ich doch mal eine Fleecejacke und mehr lange als kurze Hosen ein? 

Ja, kurze Hosen wirst Du kaum mehr brauchen, aber Du kannst durchaus auch schon mit Schnee rechnen, der allerdings nicht liegen bleibt.

Beate

 

 

 

 

 

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hi,

Ihr seid super. Danke für die vielen Rückmeldungen. Fullservice hätte für mich den Vorteil, dass man notfalls auch sorglos im WoMo duschen kann und dass keine Kamera- und Handy-Akkus leer werden. (Auch wenn die Netzabdeckung schlecht ist, müssen wir zur Zeit möglichst gut erreichbar sein).

Und gut, meine Packliste wird nun etwas wind- und wetterfester ;(

Viele Grüße, Kirsten 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2419
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo Kirsten

Full Hook up beinhaltet auf deiner Site, dass due Power/Wasser und ein Loch fürs dumpen hast. Falls du einen privaten CG anfährst brauchst du höchstens Power und Wasseranschluss.

Bei NP oder Prov. Parks , welche eine Dump-Station haben ist die Seweer Station und Wasserstelle meistens am Ausganng des CG's.

Tipp: Schau doch oft die Anzeige der Grey und Black Tanks/Wassertank an, dann siehst du wann es notwendig wird die nicht immer angenehme Arbeit zu erledigen.

Leider wirst du (vermutlich) erfahren, dass die Anzeige nicht den Tatsachen entspricht; d.H. bei "normal" Verbrauch wirst alle 2-3 Tage dumpen/Wasser auffüllen müssen. Falls du den Zeitpunkt verpasst, hast du die ganze Brühe im Klosett.indecision Ursache: Die Fühler im Tank, werden oft durch das Klosett-Papier verklebt und zeigen dann den falschen Stand an. Verwende wenn es geht, das spezielle 1-2 lagige Papier, welches du im RV vorfindest; versuche ein paar zusätzliche Rollen vom Vermieter zu bekommen.

Ist nicht gerade das "gefreute" Thema, gehört einfach auch dazu.wink

 

Gruss

Shelby

PS: Duschen kannst du auch ohne Full Hook up im WoMo; dort wo es Duschen hat,nutzen wir diese dann selbstverständlich. Kauf dir einen Inverter 12> 240V, dann lädst du deine Geräte während der Fahrt

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2211
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Nochmals hallo von mir!

Wir waren im Mai / Juni insgesamt 7 Wochen mit einem TC unterwegs. 

Zu den El.-Geräten nur so viel:

Handy haben wir beim fahren geladen, genauso unsere 2 kleinen Laptops. Das ging über den Zigaretten-Anzünder bei fahren, oder auch in der Kabine, wo wir 2 solche Anschlüsse hatten. Es frißt natürlich Strom der Batterie in der Wohnkabine. Wir  hatten einen Solarpanel auf dem Dach, deswegen war das kein Problem. Da man sowieso jeden Tag fährt, werden die Batterien immer wieder nachgeladen.

Nur die Akkus für Fotoapparat hat mein Mann über den Konvektor geladen, in der Wohnkabine.

Also, dafür braucht man auch keinen CG mit Stromanschluss.

Haarfön, Microwelle und anderen Schnick-Schnack brauchen wir bei Womo-Urlaub nicht smiley

Ich persönlich bevorzuge CG (immer eine Dry-Site) mit Dusche für die letzte Nacht, um etwas mehr Komfort zu haben, und auch dumpen am letzten Morgen vor der Womo-Abgabe direkt am CG erledigen zu können. Auch das brauchen viele nicht, und bleiben auch die letzte Nacht auf einem schönen Government CG, wo man noch die Lagerfeuer-Romantik genießen kannwink. Das alles klappt in Kanada sehr gut!devil

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2419
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Saluti Jindra

Haarfön, und anderen Schnick-Schnack brauchen wir bei Womo-Urlaub nicht smiley

Na ja, da kenne ich USA/CN Besucher welche auf gewisse Annehmlichkeiten im WoMo nicht verzichten wollen, resp. mindestens einige (auch) auf dem CG antreffen wollen.wink 

Auch beim Camping sind die Ansprüche halt differenziert, ist natürlich legitim.

Auch meine Frau hat gerne zwischendurch gerne CGs mit Power!blush

 

Gruss

Shelby

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2211
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hi Shelby!

Wie wahr!

Und zum Glück ist dem auch so smiley.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo zusammen,

auf den Fön wollte ich tatsächlich verzichten, weil ich dachte, dass die Haare dann schon in der späten Sonne trocknen. Aber mittlerweile frage ich mich eher, ob wir draußen grillen und vor lauter Kälte dann im Wohnmobil essen indecision Ich weiß ja durchaus, dass es - je höher es geht - auch kälter wird. Wir gehörten im Sequoia NP zum Glück nicht zu den Touris, die im Tal mit Flip Flops und 25 Grad los sind und sich oben über Schnee gewundert haben. Aber ich hatte wohl gedacht, dass die CG noch nicht soo hoch liegen.

Na man wird sehen. Genießen wir solange die brütende Hitze in Deutschland.

Vielen Dank auf jeden Fall für Eure zahlreichen Tipps und die Ausdauer, mit der Ihr Fragen beantwortet. Habe nun bei weiterem Stöbern gesehen, dass sehr häufig die Frage kommt, ob man mit dem WoMo zu Trails fahren kann ;) Ist aber meist immer sehr versteckt in nur einem Beitrag, deswegen habe ich es über die Suche nie gefunden.

Macht es Sinn, noch eine Decke / Schlafsack mehr für nachts einzupacken oder reicht das Pack, was man im WoMo dazubucht auch für die Temperaturen im September aus?

Viele Grüße

Kirsten

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 22 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Macht es Sinn, noch eine Decke / Schlafsack mehr für nachts einzupacken oder reicht das Pack, was man im WoMo dazubucht auch für die Temperaturen im September aus?

 

Also uns hat es bisher immer ausgereicht, sogar bei Minus-Temperaturen. Und wenn doch mal nicht, dann hat man ja eine Heizung. Die kann man sogar ganz gut auf die gewünschte Temperatur einstellen und schaltet dann nur ein, wenn es kälter wird.

 

Beate

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2419
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo

Ganz  einfach, verlange beim Vermieter zusätzliche Decken .

Shelby

Chris
Bild von Chris
Offline
Zuletzt online: vor 17 Minuten 38 Sekunden
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 1987
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hallo Kirsten,

wenn Du einen CG auf dem Icefield suchst mit Fhu kannst du mal hier sehen. Wir haben immer auf der Hälfte der Strecke dort übernachtet. sind zwar einig Km zusätzlich, aber die Fahrt dahin fand ich landschaftlich immer sehr schön. Wir sind 2013 eine ähnliche Strecke in drei Wochen gefahren, allerdings im Frühling. Wenn Du möchtest, kannst Du Dir ja mal unseren Bericht ansehen. 

 

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

familie.konert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 11.12.2017 - 19:09
Beiträge: 11
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Hi Beate, Shelby und Chris,

danke für Eure hilfreichen Beiträge!

Gesetzt des Falls, der schotterreiche Campground im Wells Grey ist schon ausgebucht... Lohnt sich dennoch die Fahrt und das Nächtigen in Clearwater? Oder würde man eh für (die schönsten) Wanderungen wieder schotterreich in den Park rein fahren?

Viele Grüße

Kirsten

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 22 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Calgary - Calgary Rundreise

Die schönsten Wasserfälle sind noch auf der Teerstrasse zu erreichen, übernachten wäre dann am Pyramid Campground. Ersts danach kommt die Schotterstrecke bis zum Clearwater Lake Campground.

Ich persönlich bin ein absoluter Fan des Clearwater Lake, aber evtl. reicht Dir auch der Weg zum Pyramid Campground. Und ausgebucht wirrd der mit ziemlicher Sicherheit nicht sein. Falls trotzdem, könnt Ihr ja reinfahren, die Wasserfälle anschauen und abends dann im Ort Clearwater, das ist ausserhalb des Wells Gray, übernachten.

https://www.wellsgray.ca

 

Beate