Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

1. USA-Reise | 3 Monate | 2 Kinder (6+3 Jahre) | von LA im Landesinnern nach Seattle und der Küste entlang zurück auf LA

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Klabea
Offline
Beigetreten: 22.06.2022 - 12:02
Beiträge: 3
1. USA-Reise | 3 Monate | 2 Kinder (6+3 Jahre) | von LA im Landesinnern nach Seattle und der Küste entlang zurück auf LA
Eckdaten zur Routenplanung
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
29.04.2023 bis 01.08.2023

Hallo

Bevor unsere älteste Tochter nächstes Jahr nach den Sommerferien die 1. Klasse besuchen wird, möchten wir als Familie eine grössere Reise unternehmen. Ohne Kinder haben wir bereits 3 Monate mit dem Camper den Westen von Canada bereist. Ausser den Flügen, Hotels und dem Camper hatten wir nichts vorher gebucht und keine Route festgelegt; noch nicht mal den Reiseführer richtig angeschaut. Wir liessen uns richtiggehend treiben, planten immer nur die nächsten paar Tage und kamen so in den 3 Monaten ca. so weit, wie andere in 6 Wochen. Für uns hats gepasst wink. Ganz anders viel dann unsere 4 Wöchige Reise nach Australien aus. Dort bereisten wir, ebenfalls mit dem Camper die Westküste und hatten im Vorfeld alles durchgeplant (aber nicht vorgebucht). Durch dieses Vorgehen konnten wir trotzdem noch spontan sein und Anpassungen an der Routenwahl vornehmen, aber hatten stets ein Überblick was uns auf dem weiteren Weg noch erwartet.

Nun soll es ein erstes Mal mit den Kindern auf Grosse Reise gehen. Da ich mir das vor Ort kurzfristig Planen sehr stressig vorstelle mit den Kindern und viele NP ja bereits 6 Monate im Voraus gebucht werden müssen, möchte ich die Reise ähnlich wie in Australien durchplanen. Da wir mit Kindern reisen, soll die Reise vom Tempo her jedoch eher jener von Canada ähneln. Also immer mal wieder mehrere Tage an einem Ort, die Fahrdistanzen eher kürzer. Natürlich darf es zwischendurch auch Tage geben, an denen viel gefahren wird. Wir sind sehr gerne in der Natur unterwegs und Wandern sehr gerne.

Unsere ältere Tochter ist 6 Jahre alt, wenn wir die Reise antreten und unsere jüngere wird während der Reise 3 Jahre alt.

Bis jetzt haben wir noch nichts gebucht und unsere Routenplanung ist erst sehr grob. Wir haben uns trotzdem entschlossen, diese Grobroute mal mit euch zu teilen. Dies insbesondere, da wir uns nicht sicher sind, ob eine solche Rundreise Sinn macht, oder ob wir doch lieber One Way reisen sollten. So wie die Route zurzeit "geplant" ist, würde dies einer Strecke von ca. 84 mls pro Tag entsprechen. Unserem empfinden nach schon eher das obere Limit, da wir ja gerne mind. wenn nicht länger als z.B. die in den Blaupausen angebenen Übernachtungen in den NP verbleiben möchten.

Da wir die Flüge noch nicht gebucht haben, wäre somit z.B. auch ein Start in Las Vegas und ein Rückflug von L.A. oder San Diego möglich.

Anhand unserer Grobplanung habt ihr Profis vielleicht bereits ein paar Hinweise für uns, was wir weglassen sollen oder welche Routenführung eher Sinn macht. Aufgrund eurer Empfehlungen würden wir dann in die Detailplanung gehen und dann vielleicht mit weiteren Fragen wieder auf euch zukommen.

 

Wir haben insgesamt wohl 96 Tage zur Verfügung. Davon haben wir jedoch 3 Tage für die Anreise und das Ankommen eingeplant und am Schluss noch 7 Tage um evtl. noch in einem Haus die Reise ausklingen zu lassen oder als Puffer und natürlich die Heimreise. Somit verbleiben uns 86 Tage für die Reise mit dem Camper. 

Was meint ihr?

Bereits im Voraus schon mal herzlichen Dank für eure Hilfe und Anregungen. 

Liebe Grüsse
Christian & Tabea

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2696
RE: 1. USA-Reise

Hallo Tabea & Christian,

Willkommen hier im Forum.

nur schon mal kurz vorab. Route sieht ganz gut aus. Eure geplante tägliche Meilengrenze ist sehr vernünftig.

Bitte beachtet, dass ihr ohne Visum bereits am 90. Tag Nordamerika verlassen müsst.

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Klabea
Offline
Beigetreten: 22.06.2022 - 12:02
Beiträge: 3
RE: 1. USA-Reise

Liebe Beate

Besten Dank für deine Rückmeldung.

Das mit dem Visum haben wir vor ein paar Tagen gerade herausgefunden. Wir sind nun am abklären, wie schwierig/aufwendig es ist ein solches zu bekommen bzw. ob es genügt wenn wir z.B. kurzzeit in der Region von Seattle die USA für 1-2 Tage verlassen und dann zurückkommen. Notfalls könnten wir unseren Aufenthalt auf 90 Tage einschränken ohne bei der Reisezeit mit dem Camper abstriche zu machen.

Liebe Grüsse
Tabea

Raven
Offline
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 165
RE: 1. USA-Reise

Ein Grenzübertritt nach Kanada, ergibt keine neue Zeitspanne. Es bleiben 90 Tage ab der ersten Einreise in die Staaten. 

„Stop Putin, Stop War“

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2696
RE: 1. USA-Reise

Hi,

sieh mal hier:

https://www.google.com/amp/s/visumantrag.de/usa/esta-gueltigkeit/amp
 

Die Beantragung eines B2 Visums ist derzeit mit langen Wartezeiten verbunden, außerdem sehr zeitraubend (persönliches Interview in der zuständigen Botschaft)  und auch etwas Kosten intensiv.  Rentiert meiner Meinung nach nur wirklich für den Langzeitreisenden.

Der Nutzen wird in eurer Planung kaum relevant sein. 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Klabea
Offline
Beigetreten: 22.06.2022 - 12:02
Beiträge: 3
RE: 1. USA-Reise

Vielen Dank für eure Antworten bezüglich der länge eines USA-Aufenthalts. Somit werden wir die Zusatztage um die Reise ausklingen zu lassen weglassen oder in ein Land ausserhalb den Staaten verlegen.

Liebe Grüsse

Tabea