Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Zweittäter 4 Wochen Denver - Yellowstone - Arches - Monument Valley - Zion Canyon - bis Las Vegas

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
lleamum
Bild von lleamum
Offline
Beigetreten: 22.10.2018 - 13:11
Beiträge: 14
Zweittäter 4 Wochen Denver - Yellowstone - Arches - Monument Valley - Zion Canyon - bis Las Vegas
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
17.08.2022

Hallo liebes Forum, 

unsere letzte USA Südwesten Reise wurde, dank dieses tollen Forums, wirklich nahezu perfekt ! Vielen Dank für die hilfreichen Tipps !

Eigentlich wollten wir im Mai/Juni 21 zu unserer zweiten Tour  für 2,5 Wochen rund um den Yellowstone aufbrechen. Aufgrund der allseits bekannten Situation haben wir diese leider stornieren müssen.

Da mein Mann und ich aber nächstes Jahr 25 Jahre verheiratet sind, ist unser Plan mit der USA Reise und dem Yellowstone geblieben, aber wir möchten nun gerne 28 Tage mit dem Wohnmobil zu sechst unterwegs sein.

Wir, das sind mein Mann und ich, Susanne, und unsere Kinder Louis, 22 Jahre, Luka 21 Jahre, Emilia 14 Jahre und Aurelian 11 Jahre. 

Ich habe in der letzten Zeit wieder viel mitgelesen und einige Reiseberichte und Routenplanungen angesehen und bin nun soweit, meine bisher geplante Route einzustellen. 

Es ist eigentlich noch nichts richtig fix. Und ich bin mir nicht sicher, ob das Endel, Las Vegas oder evtl. doch Los Angeles werden soll. 

Die 28 Tage sind reine Wohnmobilzeit, wir werden noch etwa ein paar Tage am Anfang und am Ende anhängen um die Städte zumindest etwas unsicher machen zu können, und vor allem um den Kindernwünschen gerecht zu werden.

Wir lieben alle die Natur und die wunderbare Landschaft, ab und an ein Bad für die Kinder wäre schon prima und zumindest etwas shopping muss es dann für die kids doch sein wink . 

Jetzt zu meinen Fragen: 

- könnte man die Route so fahren ?

- wie könnte man die restlichen Tage sinnvoll einsetzen ? 

- wäre als Ziel auch Los Angeles sinnvoll realisierbar ? dann evtl. 2 Nächte Las Vegas, eine Zwischenübernachtung zb. im Joshua Tree und weiter nach LA ?

- Wie ist das mit dem Vorräten auffüllen auf dieser Route ? Gibt es überall Möglichkeiten zum einkaufen oder müssen wir etwas beachten ?

Ich frage deswegen, weil beispielweise am Zion Canyon der Shop extrem teuer war und wir sinnvollerweise hätten besser vorher einkaufen sollen. Gut, das wissen wir jetzt...

Wo auf dem Weg gibt es evtl. ein gutes Outlet, das wir besuchen könnten?

Eigentlich würde ich lieber wegen der vermutlich sehr hohen Temperaturen ab Arches NP vermutlich und vor allem rund um Las Vegas lieber zu einem anderen Zeitpunkt fahren, ist aber wegen der Schulkinder und unserem großen Sohn nicht anders möglich.

Zum Wohnmobil, ich habe mich wegen der Preise schon etwas umgesehen und war anfangs etwas "schockiert". Haltet Ihr eine Wohnmobilmiete für 28 Tage Ende August grob um die 4500-5500€ für okay ?

Ich bin dankbar für alle Anregungen.

Herzliche Grüße

Susanne













Datum Tag Von... nach Meilen Campground Was gibt’s zu sehen
  1 Denver - Cheyenne 101mls
163km
Terry Bison Ranch RV Park
Koa ?
 
  2 Cheyenne - Guernsey S.P./ Douglas? 139mls Riverside CG Douglas?  
  3 Guernsey S.P. - Custer State Park 177mls Game Lodge Campground Wildlife Loop Road
  4 Custer State Park - Badlands N.P.
Über
Crazy Horse
Mount Rushmore N.M.
Bear Country S.D.
128mls Cedar Pass CG.
E-Hook up Site 70
 
  5 Badlands N.P. - Devil's Tower
über Deadwood (Durchfahrt)
186mls Belle Fourche CG, Devils Tower Milchstraße fotografieren
  6 Devil's Tower – Big Horn N.F.
Über Sheridan , Buffalo
132mls Prune Creek Campground Cloud Peak
  7 Big Horn N.F. - Cody 168mls North Shore Campground Buffalo Bill State Park,WY
Site 6 am See sehr schön!
Buffalo Bill Historical Center
  8 Cody - Yellowstone 114mls    
  9 Yellowstone   Canyon Village CG  
  10 Yellowstone   Madison CG  
  11 Yellowstone   Grant Village CG  
  12 Yellowstone   Grant Village CG  
  13 Yellowstone   ?  
  14 Yellowstone - Grand Teton 27mls Colter Bay RV Park Oxbow Bend, Lake Scenic Drive, Wanderung zum Taggart Lake 6,5km, John Moulton Barn, Mormon Row
  15 Grand Teton - Jackson   z.B. East Table Creek CG Mormon Row Historic District Moulton Barn
  16 Jackson - Bear Lake 145mls zb. Cottonwood CG Site BC27 full Hook up direkt am Wasser  
  17 Bear Lake - Antelope Island 129mls Bridger Bay CG,Syracuse, Utah baden
? 18 Antelope Island – Arches N.P. 283mls Devils Garden CG
Site 48 / 46 /
Delicate Arch Trail 5,5km
Devils Gardens ?
  19 Arches N.P.      
    Arches N.P. - Monument Valley 203mls The View CG
oder Koa oder Gouldings Lodge CG
 
  20 M.V.      
  21 M.V. - Zion N.P. 237mls Watchman CG
Site 5,7,9,11,13,14,15,44,46,48,50,52,54,55,56
 
  22 Zion      
  23 Zion      
  24 Zion -      
  25        
  26        
  27 - Las Vegas   Arizona, Charlie's RV Park ?  
  28 Rückgabe Womo Las Vegas      

 

 

cuxox
Bild von cuxox
Offline
Beigetreten: 26.02.2019 - 08:07
Beiträge: 70
RE: Zweittäter 4 Wochen Denver - Yellowstone - Arches - Monument

Moin,

wir waren im April 2019 auf einer Überführungsfahrt in der Gegend. Eure ersten Tage, von Denver bis Mount Ruschmore/ Badlands NP haben wir in umgekehrter Richtung gemacht. Zwischen Denver und den Black Hills ist die Landschaft sehr eintönig. Deshalb haben wir die Strecke in zwei Tagen gefahren. Hierbei haben wir uns noch Fort Laramie angeschaut. Die Black Hills sind sehr schön und da gibt es viel zu sehen (Mount Rushmore, Crazy Horse, die schöne Bergstadt Hill City).Daher erscheint mir euer Programm am vierten Reisetag etwas zu voll.

Unsere Routen treffen sich in Moab wieder. Wir waren auch im Canyonlands NP (fast gegenüber dem Arches NP). Der hat uns wesentlich besser gefallen als der Arches NP. Außerdem war der Arches NP bereits im April überlaufen. Auf dem Weg zum Monument Valley ist das Freilichtmuseum Fort Bluff in Bluff übrigens sehr sehenswert. Man erfährt dort viel über die ersten nach dort eingewanderten Mormonen. Das Monument Valley war sehr kommerziallisiert und ebenfalls recht voll. Wir fanden nicht, dass sich der Abstecher dorthin gelohnt hat. Vom MV sind wir dann nördlich über Mexican Hut, den Goosenecks State Park (sehenswert), den Moki Dugway (fahrenswert und mit einem WoMo problemlos machbar), dem Natural Bridges NM (ähnlich dem Arches NP, aber nicht überlaufen) über Hite nach Hanksvile gefahren. Nicht weit davon in Torrey beginnt der Scenic Byway 12. Diese Straße hatte ich eigentlich gar nicht auf der Rechnung. Aber es ist sicherlich eine der schönsten Straßen die ich je gefahren bin. Sie endet in der Nähe des Bryce Canyon. Dieser gefiel uns besser als der Zion NP. Aber beide sind schön und sehr sehenswert. Da der Bryce Canyon sehr hoch liegt, dürften dort die Temperaturen im Sommer auch recht angenehm sein.

Vom Bryce Canyon fährt man dann südlich zum Zion NP durch eine schöne und abwechslungsreiche Landschaft.

Noch zu deinen Fragen:

Ein paar Alternativen habe ich dir oben ja schon genannt. Der Bryce Canyon ist wirklich toll.

In der Gegend sind die Städte recht weit voneinander entfernt. Ich würde bei Googlemaps nachschauen, wo es Walmarts gibt und dann dort das WoMo vollladen. Eigentlich klappt dass ganz gut.

Wir sind nicht über LA gefahren, daher kann ich dir keine Angaben zu dem Weg dorthin machen. In LV waren wir auf auf dem Campingplatz "KOA at SAM's town". Der ist einigermaßen ruhig und hat den Vorteil, dass es einen kostenlosen Transfer zum Strip und nach downtown gibt. Gegenüber des Campingplatzes ist ein großer Supermarkt. In LV gibt es auch das "north LV premium outlet" und das "south LV premium outlet".

Ich wünsche euch eine schöne Reise, Torsten

Cuxox

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8645
RE: Zweittäter 4 Wochen Denver - Yellowstone - Arches - Monument

Hallo Susanne,

die Preise haben unlängst angezogen, allerdings halte ich 5000€ oder 180€ pro Tag für teuer. Bei rechtzeitiger Buchung solltet ihr auf wenigstens 150€ pro Tag runterkommen. Ich gehe jetzt allerdings von einer C-Klasse im Format 30/32". Auch die Abhängigkeit der Kosten von der Streckenlänge setze ich voraus und damit eine maximale Gesamtstrecke von 2700 Meilen. Das gehört aber zum Eimaleins einer soliden Routenplanung.

Start in LAX halte ich für unsinnig, denn dann kommen noch mehr Meilen dazu. Insofern ist LAS schon richtig. Ich würde allerdings in Gegenrichtung fahren, das Womo in Vegas zu übernehmen ist in aller Regel billiger. Dann könntet ihr erst mal zwei (Oder gar 3) ganz lockere Tage am Pool im Oasis CG verbringen, den jetlag vertreiben, shoppen und Vegas anschauen. Einen besseren Start in den Urlaub kann ich mir nicht vorstellen. Genau diese Route bin ich schon mal Mitte August gefahren und genauso würde ich es wieder machen.

Wenn du möchtest kann ich dir unsere damalige Planung zusenden, es waren 25 Tage. Schreib einfach eine PN.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2807
RE: Zweittäter 4 Wochen Denver - Yellowstone - Arches - Monument

Hallo Susanne

 

Zum Wohnmobil, ich habe mich wegen der Preise schon etwas umgesehen und war anfangs etwas "schockiert". Haltet Ihr eine Wohnmobilmiete für 28 Tage Ende August grob um die 4500-5500€ für okay ?

Im Moment sehe einen Preis von Ca. Euro 6800.-- für 28 Tage mit einem 30-32 Ft. und 2500Mls im August.

Wie das im 2022 dann aussieht...., ist noch weit weg!

Gruss

Shelby

lleamum
Bild von lleamum
Offline
Beigetreten: 22.10.2018 - 13:11
Beiträge: 14
RE: Zweittäter 4 Wochen Denver - Yellowstone - Arches - Monument

Hallo,

vielen Dank für die Anmerkungen.

Torsten, Deine Anmerkungen zur Route, vor allem das Freilichtmuseum und den Tipp zu den Outlets habe ich mir eingetragen. Wir waren bereits im Bryce und im Zion Canyon 2019. Wir fanden ebenfalls beide Canyons schön, aber beim Zion hätten wir gerne eine Nacht länger verbracht, um ein paar Trails zu machen. Das wollen wir dieses Mal nachholen.

Ich würde aber sehr gerne die südlichere Route über Page fahren, da unser großer Sohn den Antelope Canyon und den Horseshoe Bend noch nicht gesehen hat, im Gegensatz zu uns. Ich habe jetzt sogar überlegt ob wir dort evtl. noch eine Nacht auf dem Lone Rock Beach CG einplanen sollen, den fanden wir auch so schön in 2019. Wäre dies nicht der Fall, würden wir den Vorschlag die nördlichere Route zu fahren umsetzen vor allem der von Dir genannte Scenic Byway 12 würde uns sicher gefallen.

Das mit dem "nachschauen" wo es Walmarts (oder Safeways) in den Orten gibt, werde ich auf jeden Fall machen. Ich würde auch gerne am vierten Tag evtl. eine zweite Übernachtung einplanen, wenn das unsere leider auch mit vier Wochen begrenzte Zeit zulässt. Aber ich möchte nicht jammern, eigentlich wären wir ja nur 2,5 Wochen unterwegs gewesen.

Insofern sind die 28 Wohnmobil Tage für uns etwas ganz Besonderes, da wir sonst noch nie so lange am Stück Urlaub hatten !

 

Richard, das war ein sehr guter Tipp, die Route umzudrehen, und ja, die Wohnmobil Preise sind etwas günstiger, ich hatte immer unbegrenzte Meilen ausgewählt, aber ich denke, 3000mls werden reichen - hoffentlich, und das spart dann doch ein bisschen. Und, über Eure Planung würde ich mich sehr freuen !! Vielen Dank!

Shelby, danke für den Hinweis. Habe gerade etwas "experimentiert" und ein relativ gutes Angebot von RB mit Übernahme Las Vegas für 5100€ gesehen. Du hast Recht, es ist noch lange hin, aber ich gehöre eher zur Kategorie früh-Bucher wink Normalerweise würde ich vermutlich demnächst buchen, werde aber aufgrund der derzeitigen Situation noch etwas abwarten (vielleicht halte ich es bis Oktober aus) und die Preise beobachten. 

Einen schönen Abend an alle !