Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

26 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Seethesea
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 03.03.2018 - 22:24
Beiträge: 7
3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
01.05.2018

Hallo zusammen,

wir planen unsere erste große Wohnmobilreise und würden uns über Tipps und Vorschläge hinsichtlich unserer Route sehr freuen.

Da wir mit unseren 14 Monate altem Kleinkind reisen, wollen wir die Reise so sorgfältig wie möglich planen und hoffen auf Eure Erfahrungen.

San Francisco steht für uns als Start und Ziel fest. 

Wir fragen uns bisher:

- wie können wir die Route sinnvoll verkürzen, um die Reise entspannter zu machen?

- macht die angegebene Aufenthaltszeit in den NP Sinn?

-gibt es in der Nähe von San Fran einen schönen Ort/ CG auf dem wir nächtigen können bevor wir das Womo morgens wieder in SF abgeben?

- welches ist die beste Möglichkeit für die Strecke Las Vegas- San Francisco da der Tiogapass ja wahrscheinlich geschlossen sein wird?

Ein großes Dankeschön vorab!

Viele Grüße

Karla

 

Datum Von Nach Meilen Fahrzeit
O1.05 SFO      
02.05 SFO      
03.05 SFO Monterey 120 2
04.05 Monterey Pismo Beach 190 4,25
05.05 Pismo Beach St.Barbara 82 1,5
06.05 St.Barbara      
07.05 St.Barbara LA 100 1,5
08.05 LA      
09.05 LA Joshua Tr NP 135 2,25
10.05 Joshua Tr NP Lake Havasu 151 2,5
11.05 Lake Havasu Grand Canyon 230 3,5
12.05 Grand Canyon      
13.05 Grand Can Page/Lake P. 200 3,5
14.05 Page Bryce 77 1,5
15.05 Bryce      
16.05 Bryce Vegas    
17.05 Vegas Bakersfield 290 5,5
18.05 Bakersfield Sequoia NP 100 2
19.05 Sequoia Yosemite 180 3
20.05 Yosemite      
21.05 Yosemite SFO/Nähe    
22.05 SFO      
23.05 SFO      
24.05 SFO      
Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 5 Minuten 30 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3727
RE: 3 Wochen San Fran bis San Fran mit Baby

Hallo Karla,

Bei den ersten Etappen musst du feilen, weil der Hwy 1 teilweise gesperrt ist. Siehe hier: https://www.womo-abenteuer.de/forum/allgemeine-reiseinformationen/highway-1-big-sur-weitraeumig-gesperrt-bis-spaetsommer-2018  und hier: http://www.visitcalifornia.com/de/attraction/wie-sie-big-sur-während-des-wiederaufbaus-der-brücke-besuchen-können  Ihr müsst die Fahrzeiten nach oben korrigieren, denn ein Womo ist nicht annähernd so zügig unterwegs wie ein PKW. Setzt euch bitte an die FAQ's  Dort stehen gerade für euch unendlich viel Information zur Verfügung, welche das Planen ungleublich erleichtern. Letzte Nacht vor der Abgabe wäre dieser sehr zu empfehlen: https://www.womo-abenteuer.de/campground/anthony-chabot-regional-park-campground-oakland-california  

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Seethesea
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 03.03.2018 - 22:24
Beiträge: 7
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Danke ,Thomas für die Rückmeldung!Das werden wir auf jeden Fall machen und die Zeit ordentlich hoch korrigieren.

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla,

herzlich willkommen hier im Forum smiley.

Neben den Anregungen von Thomas würde ich Dir vor allem empfehlen in den Reiseberichten mit Hilfe der Filterfunktionen z.B. bei Reisegruppe Reisen mit kleinen Kindern die für Euch passenden auszuwählen und einige davon zu lesen. Du bekommst so ein besseres Gefühl dafür was an Routenlänge am besten zu Euch paßt.

Ihr plant am Anfang zwei Tage SFO und am Schluss nochmal drei Tage SFO. Die Stadt ist toll aber das finde ich etwas zu viel vor allem da Euch die Zeit für die Tour fehlt.

Ich nehme an Ihr übernehmt Euer WoMo am 3.5., nachdem die Übergabe üblicherweise zwischen 12-16 Uhr stattfindet und Ihr anschl. noch den Ersteinkauf ca. 2 Std. zu erledigen habt wird das mit einer Fahrt bis Monterey an dem Tag schwierig. Ich würde da max. den Sunset State Beach CG ansteuern und am nächsten Tag das Stück bis Monterey unter die Räder nehmen.

Leider seit Ihr mit Eurer Planung auch sehr spät dran und Du mußt erstmal schauen wo Du bei Deinen Wunschzielen überhaupt noch freie CG-Sites findest, ich vermute das wird schon schwierig werden.

Die von Dir für den 4.5. geplante Strecke könnt Ihr wegen den Baustellen auf dem Hwy 1 so nicht fahren. Die Links dazu hat Dir Thomas ja schon eingestellt. Außerdem kommt Ihr auf der Strecke wegen vieler Kurven und Bergen sowie zahlreicher Highlights nur sehr langsam vorwärts. Rechnet da mit 25-30 mls/Std was inkl. dem Stück ab Sunset State Beach 10 Fahrstunden wären. Das ist zu viel. Schau Dir die Info's zur Sperre an und überlegt wie Ihr die umfahren wollt. Auf jedenfall braucht Ihr auf dem Abschnitt eine Zwischenstation. Die möglichen CG's findests Du in unserer Womo-Abenteuer-Map.

Sehr schade ist dass Ihr den Joshua Tree NP nur als Übernachtungsstation nutzt, hier würde sich zu der Jahreszeit ein echter Aufenthalt sprich eine Doppelübernachtung lohnen.

Nachdem der Bryce Canyon sehr hoch liegt und es dort im Mai noch sehr kühl sein kann wär zu überlegen ob Ihr nicht lieber im Kodachrome SP auf den CG gehen wollt dieser liegt 600 Meter tiefer und hat wesentlich angenehmere Temperaturen und Ihr seit von dort aus in 1/2 Std. am Bryce Canyon. Auch ist der Kodachrome ein wirklich schöner State Park. Die Etappe nach Las Vegas sind übrigens 261 mls welche in Deiner Aufstellung noch fehlen und für die dürft Ihr auch da es zum Teil durch Berge geht sicher 6 Std. Fahrzeit wenn nicht länger kalkulieren.

Danach dann gleich wieder eine Hammeretappe von 290 mls um dann den Sequoia nur als Übernachtungsziel anzufahren macht keinen Sinn. Das sind ab Las Vegas nähmlich 381 mls und in einem Tag nicht zu schaffen. Wegen der zeitaufwendigen bergigen Anfahrt in den Sequoia lohnt dieser Park nur wenn Ihr mind. eine Doppelübernachtung einplant.

Die anderen langen Etappen lassen sich wegen Interstate zwar schneller fahren als die Küstenstrecke aber Deine Zeiten wirst Du auch dort nicht schaffen. Schau Dir dazu das Thema Routenplanung in den FAQ's nochmal genau an.

Zusammengefaßt ja Du solltest Deine Route kürzen gerade mit Baby sind kurze Fahretappen zu empfehlen. Ich würde Dir ehrlich gesagt zu einer reinen Californientour raten, da ohne Streichung der anderen Ziele im Südwesten eine echte Kürzung nicht zu erzielen ist.

Mein Vorschlag im Joshua Tree eine Doppelübernachtung einbauen. Von dort durch das Mojave Preserve NM nach Las Vegas und weiter in das Valley of Fire. Von dort dann evtl. durch den Death Valley NP zum Lake Isabelle als Zwischenübernachtung zum Sequoia NP und zum Yosemite NP und zurück nach SFO. Wobei Ihr auch schauen müßt wo überhaupt noch Campingplätze zu bekommen sind.

  1. SFO
  2. SFO
  3. SFO - Sunset State Beach CG
  4. Sunset State Beach CG - Monterey
  5. Monterey - Kirk Creek Campground
  6. Kirk Creek CG - St.Barbara
  7. St.Barbara
  8. St.Barbara - LA
  9. LA
  10. LA - Joshua Tree z.B. Jumbo Rocks CG
  11. Joshua Tree NP
  12. Joshua Tree NP - Las Vegas
  13. Las Vegas - Valley of Fire SP
  14. Valley of Fire SP
  15. Valley of Fire SP - Death Valley NP Alternativ Red Rock Canyon SP wenn Ihr nicht durchs Death Valley wollt
  16. Death Valley NP - Lake Isabelle
  17. Lake Isabelle - Sequoia NP
  18. Sequoia NP
  19. Sequoia NP - Yosemite NP evtl. auch noch länger im Sequoia je nachdem ob Ihr in der Nähe des Yosemite NP überhaupt noch einen freien CG findet
  20. Yosemtie NP - Anthony Chabot Reg.Park CG
  21. SFO WoMo Rückgabe
  22. SFO
  23. SFO
  24. SFO

Hier noch zwei Maps dazu für einen besseren Überblick.

 

 

Schaut es Euch mal in Ruhe an und überlegt was Euch wichtig ist. Möglichist viel in Kurzer Zeit sehen dabei aber überwiegend auf der Straße unterwegs zu sein oder weniger sehen das dafür aber wirklich sehen und erkunden. Letztlich Eure Entscheidung. Unsere Erfahrung ist "Weniger ist Mehr".

Wenn noch fragen sind gerne melden.smiley

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Seethesea
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 03.03.2018 - 22:24
Beiträge: 7
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Vielen, vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung und die Tipps!! Wirklich toll! 

Unser großer Wunsch, war es, den Grand Canyon zu sehen, von daher möchte ich ein letztes Mal die überarbeitete Route vorstellen, mit der Hoffnung noch einmal von Euren Erfahrungen zu profitieren auch wenn uns bewusst ist, dass dies nicht die optimale Route ist. Wir sind für alle Anregungen sehr dankbar!

Von Nach Meilen Fahrzeit
SFO      
SFO      
SFO Santa Cruz 45 1,5
Santa Cruz Kirk Creek 100 3
Kirk Creek Santa Barbara 190 5
Santa Barb   0 2
Santa Barb Malibu 76 3
Malibu San Bernadino 95 2,5
San Bernadino Vegas 220 5
Vegas Grand CanyonSR 300  
  Grand Canyon 0 8
Grand Canyon Page/Lake P. 200 5,5
Page/Lake P.   0 5,5
Page/Lake P. Bryce/Kodach SP 260 5
Bryce/Kodach SPZion   90 2
Zion   0 5
Zion Vegas 160 5
Vegas Furnace Creek 142 4,5
Furnace Creek Lake Isabell 194 5
Lake Isabella      
Lake Isabella Anth. Chabot CG 300 8
AC CG SFO Womoabgabe    

 

Jolifa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 9 Stunden
Beigetreten: 20.01.2017 - 23:38
Beiträge: 242
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla,

habe mir gerade Deines Planung angeschaut. Bin zwar erst einmal (mit größerem Kind) auf Tour gewesen, aber versuche dir mal zu helfen.

1. Sieht machbar aus, bis auf den Schluss. Hier müsst ihr Meilen machen und das ist nicht so toll am Ende einer so tollen Reise. Mussten wir auch und war echt nervig.

2. bis San Bernadino ist es ok. Beachtet die Sperrung des Hw1!!

3. warum die Strecke San Bernadino bis Las Vegas und am nächsten Tag Las Vegas zum Grand Canyon? Sind über 100 mi mehr! Warum die Übernachtung nicht auf der Strecke? Kingman oder Lake Havasu?

4. Von Page zum Kodachrome S.P. sind es „nur“ca 170mi

5. Der letzte Tag mit 300 mi ist echt blöd. Da bist du durch auf der Strecke. Ist zwar machbar, aber die Strassenverhälnisse und die Verkehrsdichte auf der Strecke sind anstrengend. Putzen und packen musst du dann auch schon am Lake Isabell, sonst reicht dir die Zeit nicht.

Sind die Flüge und Womo schon fix? Ansonsten wäre Rückflug ab LA besser. 

So dies erst mal auf die Schnelle. Denke das sich noch einige der Profis dazu melden. 

Liebe Grüsse Andrea

Seethesea
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 03.03.2018 - 22:24
Beiträge: 7
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Danke,Andrea!!!Wir wurden im Reisebüro schlecht beraten,sind viel zu blauäugig ran gegangen und machen jetzt das Beste daraus,eine lange Geschichte..Der Abflug von Las Vegas wäre viel besser aber das ist fix.Vielleicht hat ja doch noch einer einen guten Ratschlag oder Tipp.

Danke und liebe Grüße 

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 15 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2195
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla,

und machen jetzt das Beste daraus

Wirklich ??

Durch die Eckpunkte  SFO, LA im Westen und Grand Canyon/Page im Osten bleiben euch nicht wirklich viele Kürzungsmöglichkeiten für eine entspannte Tour.

Der Routenvorschlag von Gabi ist - vor allem mit Kleinkind - super und ich kann euch auch nur an´s Herz legen, diesmal auf den Grand Canyon zu verzichten. Das nächste Mal startet ihr dann einfach ab Las Vegassmiley

 

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Woche
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 363
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Ich kann mich Christian nur anschließen! Vergesst den Grand Canyon! Und optimiert die Reise weiter!

Damit die Fahretappen nicht so brutal werden, 300 mls an einem Tag werdet Ihr nicht schaffen, das ist schon eine Nachtfahrt incl ( ! ) , versucht immer so 120 mls pro Tag zu fahren! 

Gruß

DSkywalker

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 35 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7196
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Moin,

300 mls an einem Tag werdet Ihr nicht schaffen

warum kann man nicht an einem Tag von Las Vegas zum Grand Canyon fahren? Natürlich geht das.

Sinnvoll und erholsam ist das natürlich nicht .

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Woche
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 363
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

HI Volker,

warum kann man nicht an einem Tag von Las Vegas zum Grand Canyon fahren? Natürlich geht das.

Gehen tut vieles... wink 

Schaut man sich den 14.5 an, dann haben wir folgende Situation :
Twi: 5:07am
Sunrise: 5:36am
Sunset: 7:38pm
Twi: 8:07pm

Dann haben wir mit der Dämmerung 15 H als "Tag" zur Verfügung... 300 mls / 35 mls pro H = 8,6 H reine Fahrzeit -> 6,4 H übrig

6,4 H hört sich nun viel an. Aber schon allein das Frühstück und der Checkout aus dem CG dauert mit Kindern gut 3 H

Macht also gut 3,4 H Puffer während der Fahrt -> 2x Tanken a 30 min -> 2,4 H nun darf aber KEIN Stau in LV sein... Nur dann klappt das!

Laut Internet ist die mittlere Stauzeit in LV bei 40 min -> 2 H Puffer für Pinkel-Stops, Mittagessen etc. das ist arg wenig, denn die Kinder müssen ja auch wieder ins WoMo gelockt werden... wink

Wenn man sieht, was für Strecken von grob 200 mls davor und danach noch gefahren werden, dann kann man eigentlich die Leute nur davor waren so eine Planung in die Realität umsetzen zu wollen.

Gruß

DSkywalker

munichmonk
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 17 Stunden
Beigetreten: 31.01.2017 - 13:15
Beiträge: 120
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo,

wir haben genau die Strecke (von Sunset Crater, ist die gleiche Entfernung wie GC) mit zwei kleinen Kindern in einem Tag gemacht (Hier beschrieben). Und wir hatten genug Zeit für ein entspanntes Frühstück, Besuch im Visitor-Center am Crater, Mittagessen in Flagstaff, Teilstück über Route 66, Museumsbesuch in Seligman und Spaziergang auf dem Strip am Abend. Alles bei Sonnenlicht und ohne dass die Kinder besondere Probleme hatten. Und was die Pinkel-Stops betrifft: Sind bei einem 14 Monate alten Kind vermutlich noch kein Thema :)

 

Unabhängig davon schliesse ich mir der allgemeinen Meinung an, dass die Route insgesamt kürzer sein sollte...

 

Viele Grüße,
Matthias

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1351
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Sorry Skywalker,

aber Deine Berechnungen kannst auf dem Blatt so machen.

Karla lasst Euch davon nicht abschrecken, es gibt immer mal einen Tag oder mehr an denen man mehr Strecke hat als an anderen Tagen. Und so schlimm wie es in #11 dargestellt wird ist es auch wieder nicht. 

Legt Euch einfach auch ein Paar Campgrounds für die Strecken an bei denen Ihr sagt Sie könnten zu lange sein und fahrt die dann Notfalls an, oder Stellt Euch auf einen Walmart der 24 Std. auf hat und bleibt da über Nacht (Wallydocking wink). Das machen auch die Amerikaner sehr oft und gerne wenn eine Strecke zu viel ist!

Grüßle Babsy

ACH Und was die Staus in Las Vegas angeht: Wir waren jetzt 3 mal in  Las Vegas, sind zu verschiedenen Urhzeiten AN und AB gereist und waren NOCH NIE im Stau gestanden. Ich denke da wird Las Vegas mit Los Angeles verwechselt, aber so kommt das wenn man nicht aus eigener Erfahrung sondern nur aus dem Internet lesend berichtet! Traurig. no

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Woche
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 363
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

ACH Und was die Staus in Las Vegas angeht: Wir waren jetzt 3 mal in  Las Vegas, sind zu verschiedenen Urhzeiten AN und AB gereist und waren NOCH NIE im Stau gestanden. Ich denke da wird Las Vegas mit Los Angeles verwechselt, aber so kommt das wenn man nicht aus eigener Erfahrung sondern nur aus dem Internet lesend berichtet! Traurig. no

Schon mal was von Statistik gehört ?!?

Deine 3 Erfahrungswerte sind NICHTS gegen die jahrelange Erfahrung von Locals.... Du hast schlicht und einfach „nur“ Glück gehabt...

 Gruß

DSkywalker 

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1351
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Halloaaa,

ich habe das Gefühl das Du sehr nach Statistiken und Zahlen gehst und im Realen Leben nicht auch nur EIN mal ein Womo in den USA gefahren bist! Ich dneke auch das es nicht nur mir so geht!! Du schreibst immer wunder wie Du Dich auskennst aber weder ein Reisebericht noch eine Routenplanung ist von Dir irgendwo zu lesen! Statistiken sind hier völlig egal, wir sind auch nicht die einzigen die nicht im Stau standen und wenn Du schon so auf Zahlen stehst waren es mindesten 6 mal rein und raus aus Las Vegas. Und innerhalb der Stadt dann auch noch sicher mal 4-5 mal.

Du versuchst immer irgenwelchen Leuten ein zu reden das diese und jene Route nciht machbar sei, das man im März dies und das nicht machen kann etc........unglaublich!!

DU bist einer der sich einfach nur wichtig machen will sonst nichts. Scheinbar hast Du sonst nichts zu tun in Deinem Leben. 

Schreib erst mal nen Reisebericht, wo Du mit welchem Wohnmobil wann warst und was DU so erlebt hast. Welche Parks Du jemals besucht hast, welchen Campground Du wann gebucht hast etc........ dann kannst hier den dicken Macher raus hängen lassen. Gute Nacht!

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

Seethesea
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 03.03.2018 - 22:24
Beiträge: 7
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Guten Abend und vielen Dank nochmal für alle Euren wirklich hilfreichen und auch ehrlichen Meinungen smiley

Wir haben jetzt noch weiter an der Route gefeilt und haben das Gefühl, uns einer (unter den gegebenen Umständen) realistischen und sinnvollen Route zu nähern.
Auf den Grand Canyon würden wir nur äußerst ungern verzichten, haben dafür allerdings andere Stationen gestrichen, um die Gesamtroute dennoch auf ein gutes Maß zu bringen. Ein paar der Fahrten sind zwar immer noch eher lang, aber das scheint uns akzeptabel und insgesamt nicht zu stressig.

Unsicher sind wir uns beim Sequoia, ob zwei volle Tage vor Ort sinnvoll sind. Das ist ehrlich gesagt auch ein wenig aus der Not heraus entstanden, da wir keinen auf den ersten Blick interessanten Zwischenstop auf dem Weg von Sequoia zurück nach SF ausmachen konnten.

Oder wäre aus Eurer Sicht ggf. doch ein Abstecher über den Yosemite (ohne zu viel Stress) machbar?

Das hier ist der aktuelle Stand unserer Planung:

Datum Von   Nach km Meilen Fahrzeit
O1.05 SFO          
02.05 SFO          
03.05 SFO   Santa Cruz 80 50 1,4
04.05 Santa Cruz   Plaskett Creek 160 100 2,9
05.05 Plaskett Creek   Santa Barbara 320 200 5,7
06.05 Santa Barb       0 0
07.05 Santa Barb   Malibu 108 67,5 1,9
08.05 Malibu Joshua Tree   280 175 5
09.05 Joshua Tree       0 0
10.05 Joshua Tree Lake Havasu   270 168,75 4,8
11.05 Lake Havasu Grand Canyon   360 225 6,4
12.05 Grand Canyon       0 0
13.05 GC Kingman   266 166,25 4,8
14.05 Kingman Vegas   170 106,25 3
15.05 Vegas Furnace Creek   230 143,75 4,1
16.05 Furnace Lake Isabell   290 181,25 5,2
17.05 Lake Isabell Sequoia NP   243 151,875 4,3
18.05 Sequoia NP     0 0 0
19.05 Sequoia NP     0 0 0
20.05 Sequoia NP Anthony Chabot   400 250 7,1
21.05 Anthony Chabot          
22.05 Anthony Chabot SFO Abgabe        

Wir haben für die Fahrzeiten über die gesamte Route eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 35 Meilen angesetzt, auch wenn diese natürlich je nach Etappe nach oben oder unten etwas abweichen kann.

Vielen, vielen Dank nochmal für Eure Mühe, Ihr seid uns wirklich eine sehr große Hilfe!

Liebe Grüße, Karla

Jolifa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 9 Stunden
Beigetreten: 20.01.2017 - 23:38
Beiträge: 242
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla, Hallo alle,

also wir sind letztes Jahr zwar vom Lake Mead zum Mather Campground gefahren. Aber die Strecke ist ja vergleichbar. Start am Campground Lake Mead um 8.30 und am Ziel dann eingecheckt um 14.30. Klar war das ohne große Stopps, aber durchaus machbar und nicht wirklich stressig.

Übrigens waren wir während der Reise zweimal in Las Vegas (Beginn und in der Mitte der Reise) zu unterschiedlichen Zeiten in unterschiedlichen Gefährten (Taxi, Womo) unterwegs. Klar mal ein wenig stockender Verkehr aber Stau Fehlanzeige (nicht zu vergleichen mit LA).

Weiter zu beachten wäre, das der Schlenker nach Las Vegas von San Bernadino kommend keinen Sinn macht. Wie schon erwähnt wäre eine Übernachtung auf der direkten Strecke zu empfehlen.

 

Ich hab gerade mal versucht was zu basteln. Ich hab versucht euren Wunsch nach dem Grand Canyon einzubauen. Ausserdem hab ich versucht die Tagesetappen kürzer zu halten. Leider fallen so die Doppelübernachtungen. Auch habe ich Bryce und Zion gestrichen, dass solltet ihr auf eine andere Tour verschieben. So werden die einzelnen Abschnitte zwar kleiner aber sind immer noch nicht ohne. Ihr müsst entscheiden was ihr wollt. Die Tour von Gabi ist auf alle Fälle super entspannt. Unsere Tour war ähnlich (siehe hier: https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/jolifa/fazit-unsere-grossen-suedwest-tour-2017-21-tagen-las-vegas-grand-canyon-page ) jedoch waren wir mit einem 12-jährigen unterwegs.

 

So nun hoffe das ich die Daten einigermaßen passend übernommen habe.





1 1.5. SF    
2 2.5. SF    
3 3.5. SF Santa Cruz 77
4 4.5. Santa Cruz    
5 5.5. Santa Cruz Monterey 45
6 6.5. Monterey Kirk Creek 60
7 7.5. Kirk Creek Pismo Beach 120
8 8.5. Pismo Beach Santa Barbara 100
9 9.5. Santa Barbara Malibu 70
10 10.5. Malibu San Bernadino 100
11 11.5. San Bernadino Joshua Tree 100
12 12.5. Joshua Tree Laughlin 166
13 13.5. Laughlin Grand Canyon 210
14 14.5. Grand Canyon    
15 15.5. Grand Canyon Page 140
16 16.5. Page    
17 17.5. Page Coral Sand Dunes 100
18 18.5. Coral Sand Dunes Las Vegas 180
19 19.5. Las Vegas Furnace Creek 140
20 20.5. Furnace Creek Lake Isabell 200
21 21.5. Lake Isabell ?? 150
22 22.5. ?? SF 190
23 23.5. SF    
24 24.5. SF  

 

So kommt ihr auf ca. 2400 mi. Wie du siehst, ist es am Ende echt fahrlastig da ihr ja wieder hoch nach SF müsst. Ggf. kann man den Tag Santa Cruz für das Ende noch verwenden. 

Viel Spaß noch bei der weiteren Planung.

Gruß Andrea

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1351
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla,

Das ist doch gar nicht so schlecht! Erinnert mich an unsere erste Reisen. Wir hatten auch knapp 3 Wochen dafür zeit! 

Ich denke es passt gut so und wenn Ihr Euch beim fahren evtl abwechseln könnt dann auf alle Fälle. Wir fanden es machbar und fanden es nciht stressig mein ihc mich erinnern zu können.

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 4 Tage
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1351
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

yes

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

Jolifa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 9 Stunden
Beigetreten: 20.01.2017 - 23:38
Beiträge: 242
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla,

da seid ihr ja fleißig gewesen. Die Tour sieht doch jetzt echt gut aus. Glückwunsch. 

Dann drück ich dir jetzt die Daumen, daß es mit den Campgroundbuchung nun auch klappt.

Gruß Andrea

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Woche
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 363
RE: Neuen Kommentar schreiben

Halloaaa,

ich habe das Gefühl das Du sehr nach Statistiken und Zahlen gehst und im Realen Leben nicht auch nur EIN mal ein Womo in den USA gefahren bist! Ich dneke auch das es nicht nur mir so geht!! Du schreibst immer wunder wie Du Dich auskennst aber weder ein Reisebericht noch eine Routenplanung ist von Dir irgendwo zu lesen!

Aber gerne doch Madame laugh

Leider in einem anderen Forum... 5 Wochen WoMo Tour durch Australiens Westen + Singapur

3 Wochen Inselhopping auf Hawaii

Meine Routenplanung für dieses Jahr

Gruß

DSkywalker

munichmonk
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 17 Stunden
Beigetreten: 31.01.2017 - 13:15
Beiträge: 120
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla,

die Tour finde ich jetzt auch Klasse. Gute Entscheidung den Bryce, Page und Zion weg zu lassen und dafür Sequoia und Joshua Tree mit rein zu nehmen. Noch ein paar Anmerkungen, die mir so einfallen:

Malibu: abgesehen vom Namen gibt es einen Grund da hin zu fahren? Mit Malibu kommt Ihr näher an LA, was immer Stau bedeutet. Alternativ könntet Ihr auch direkt zum Joshuah Tree fahren (sowas kann man auch spontan entscheiden)

GC -> Las Vegas: wir haben das letztes Jahr in einem Tag gefahren, war kein Problem (mein Link oben), Wir haben sogar das Hotel in LV erst am Nachmittag in Kingman reserviert - war auch kein Thema.

Death Valley: Wir waren letztes Jahr am 26.5 dorten und es war schon ziemlich heiss (105o), unser Kleiner hat da schon mit den Temperaturen gekämpft - nur als Hinweis. Ansonsten ist Death Valley besonders bei Nacht fantastisch - aber tagsüber eben für Kinder schon grenzwertig heiss. Campround war für uns kein Problem, war genug ohne Reservierung frei.

Lake Isabella: Wir sind da unfreiwillig vorbei, ich fand den aber auch nicht besonders. Halt so ein typischer USA Freizeitsee. Ich habs nicht bereut dass wir weiter sind, wir sind an dem Tag von Furnace Creek bis nach Kingsburg gekommen und dann war der Weg in den Sequoia nicht mehr besonders weit.

Ich hab oben ja meinen Reisebericht von der Fahrt GC -> Las Vegas verlinkt. Unsere Strecke von da an war praktisch identisch zu Eurer und auch fast zur gleichen Zeit, vielleicht hilft Euch das für die Einschätzung der Fahrzeiten. Wir hatten zwischen GC und Sequoia nichts reserviert und keine Probleme einen Platz zu finden, Ihr könnt das also vermutlich entspannt angehen. Die beiden NPs müsst Ihr aber reservieren.

 

@DS: Unabhänging von irgendwelchen Erfahrungen sind Deine Schätzungen meiner Meiung nach zu pessimistisch:

300 mls / 35 mls pro H = 8,6 H reine Fahrzeit

Auf dieser Strecke (275mls) dürfte der Schnitt eher bei 50mls+ liegen, also etwa 5,5h Fahrzeit (und da sollte der "LV-Stau" mit eingerechnet sein).

Aber schon allein das Frühstück und der Checkout aus dem CG dauert mit Kindern gut 3 H

Das ist zu lang. Ich hab bei uns nie länger als 30min von "jetzt geht es los" bis zur Ausfahrt des Campgrounds gebraucht. Und das mit zwei kleinen Jungs - mit einem 14 Monate alten Kind geht das nicht langsamer. Und Frühstück sollte auch in 1h gehen.

2x Tanken a 30 min

bei 300 mls muss man nicht 2x tanken - und 30 min sind eigentlich auch zu lange.

Bedeutet also 6,5h on the Road incl. Tanken (wobei wir das auf der Strecke mit einem Stop in Kingsburg verbunden haben). Wenn ich um 9h am GC mit dem Frühstück fertig bin und um 19h in LV sein will, habe ich also noch 3,5h für Mitagessen und Stopps - und immer noch 1h Puffer bis zur Dunkelheit.

Viele Grüße,
Matthias

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 1 Woche
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 363
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Danke Matthias,

dann bin ich ja beruhigt, wenn du das als so gut machbar einschätzt. yes

Gruß

DSkywalker

Seethesea
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 03.03.2018 - 22:24
Beiträge: 7
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Vielen,vielen Dank!!!Einfach klasse eure Hilfe,Tipps und Erfahrungsberichte!!

Wir konnten sogar noch einen Platz am Mather CG ergattern.

Den CG unserer Wahl im Sequoia kann man erst ab Ende Mai reservieren,da werden wir nochmal recherchieren und die Temperaturen im Death Valley müssen wir auf jedenfall Fall bedenken.

Liebe Grüße 

Seethesea
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 3 Monate
Beigetreten: 03.03.2018 - 22:24
Beiträge: 7
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo an alle,

wir sind von unserer Reise zurück und wollen ein Feedback geben, weil wir so dankbar für all die tollen Tipps sind!

Es hat super geklappt und wir sind immer noch hin und weg von unserer Reise.

Trotzdem würden wir jedem empfehlen ,sich vor der Buchung umfassend zu informieren und sich nicht auf das Reisebüro zu verlassen, so wie wir. So wird es hier ja auch empfohlen. Wir hatten auch mit den Campingplätzen noch Glück reservieren zu können,es war schon vieles ausgebucht.

Wir sind in etwa die oben beschriebene Strecke gefahren und die Fahrt war uns nie zu lange,wir haben viel kürzer gebraucht als wir ausgerechnet hatten. Natürlich sind wir mit unserem kleinen Sohn schon sehr viel früher auf gewesen ,konnten früher starten und hatten noch viel vom Tag. Unsere längste Fahrtzeit war 6 Stunden und mit Pausen gut zu schaffen.

Uns wurde ein 30 ft großes Wohnmobil von Cruise America empfohlen,das anfangs sehr gewöhnungsbedürftig war,nach einer Eingewöhnungsphase jedoch vom Fahren her kein Problem mehr war. 25 ft hätten aber auch gereicht und hättenuns bei den Campingplätzen weniger eingeschränkt.

Der Campingplatz in Santa Cruz war einfach nur toll,ein perfekter erster Übernachtungsort.Abends konnte man Seehunde vom Strand aus beobachten.

Wir hätten gerne noch mehr Zeit am HW #1 verbracht,einfach traumhaft schön.

Der Joshua Tree/Jumbo Rocks war ebenfalls ein Highlight, aber für unseren Sohn zu heiß.Wir sind beim Wandern einer Klapperschlange begegnet.

Unser Umweg zum Grand Canyon hat sich für uns mehr als gelohnt.Der Nationalpark ist wunderbar und im Nachhinein hätten wir sogar gerne noch den Antelope Canyon mit rein genommen,das wäre von der Fahrt her auf jedenFall zu schaffen gewesen.

Las Vegas hätten wir weglassen können, mit Kind war das für uns nichts. Der Verkehr war überhaupt kein Problem.

Das Death Valley haben wir ausgelassen und sind weiter nach Bakersfield und dann nach Fresno um im Sequoia Nationapark abzuschließen, unser schönster Aufenthalt. 

Wir haben das Wohnmobil sehr ausführlich geputzt,aber das hätten wir gar nicht tun müssen. Es wurde nur kurz geschaut ob kein Sand im Innenraum ist und das war es dann auch. 

Was wir am meisten vermisst haben,war unser Spannbettlaken,das wir vergessen haben.Ständig rutschten uns die Laken weg.

Eswar auf jeden Fall nicht unsere letzte Wohnmobilreise.

Ein großes Danke an alle und liebe Grüße!

Karla und Familie

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 5 Minuten 30 Sekunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3727
RE: 3 Wochen San Francisco bis San Francisco mit Baby

Hallo Karla,

Danke für dein Feedback!yes

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub