Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Planung für Juli 2017 - Südwesten der USA

71 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
Planung für Juli 2017 - Südwesten der USA
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
01.07.2017 bis 01.08.2017

Hallo zusammen

 

#1: Update Juli 2016: Start hat sich geändert!! Statt Las Vegas ist es jetzt SFO

 

#2: Update Januar 2017: Es geht voran mit den Buchungen, leider Pech im Bryce gehabt. Jetzt fehlt nur noch der Yosemite und die Runde ist fertig. Aktuelle Planung kommt.

#3 Update Feb. 2017:Aktuelle Route Feb. 2017

#4 Update Mai 2017: Alle buchbaren Campground sind gebucht!!! Aktuelle Route

Wir wollen nächstes Jahr in die USA. Die Planung läuft schon ganz gut. 

Nur wie immer gibt es viele Fragen ☺

Eckpunkte für die Reise:

Mitte Juni soll es hingehen. 

Dauer 3-4 Wochen bzw. 24 Tage ohne An-und Abflug. 

Start: Las Vegas 

Ziel: LA 

Wichtigste Stadionen: Grand Canyon, Page, Zion NP, Valley of Fire, Death Valley?, Carson City (Dampflokomotive), Yosemite NP, Sequoia NP,  San Francisco, Highway No. 1, LA

 

Zu viel in der Zeit? Geplant war in Las Vegas, LA und San Francisco je drei Tage (2Ü) zu sein. GC einen ganzen Tag und der Rest so wie es passt. 

In welche Richtung zuerst? Las Vegas Richtung Zion NP oder Las Vegas Richtung GC? 

Ist der Sequoia NP Pflicht oder kann man die Mammutbäume auch im Yosemite NP bestaunen? 

Welchen Womo nehmen wir am besten? Ist es sinnvoll in San Francisco den Womo abzugeben und mit einem Mietwagen nach LA zu fahren? 

 

Wir sind Mama, Papa und zwei Jungs (2017 9&6). Brauchen wir dann Kindersitze? 

 

So ich glaube, das war alles ☺

Für eure Hilfe, Tipps und ehrliche Meinungen, herzlichen Dank. 

 

Liebe Grüße Silke 

 

 
Silke

Routenplanung

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8375
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

willkommen bei uns. Ihr könnt in aller Ruhe die Reise planen und vielleicht schaut ihr euch im Vorfeld ein paar Reiseberichte an.

Grundsätzlich sollte man bei 24 Tagen ca. 2500 Meilen anpeilen. Das wäre ein guter Kompromiss aus dem sehen-wollen und genießen. Spielt meherere Routenverläufe in google maps durch und diskutiert innerhalb der Familie was must-sees sind und nice-to-have.

Ist das euer erster WoMo-trip?

Meinst du das Carson-City beim Lake Tahoe? Das wäre schon etwas abseits gelegen. Wenn ihr Dampflokomotive fahren wollt, gäbe es Alternativen auf der Strecke.

Ist der Sequoia NP Pflicht oder kann man die Mammutbäume auch im Yosemite NP bestaunen? 

Das ist immer das Dilemma, links oder rechts herum. Plant effektiv ohne große Umwege. Pflicht ist es, wenn ich es dazu mache. Es gibt immer Optionen.

Brauchen wir dann Kindersitze? 

Wie bei uns auch.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Richard,

 

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Wir haben bis heute noch nie Urlaub mit dem WoMo gemacht und sind auf Grund der bereits gelesenen Berichte hier bei Euch auf diese wunderbare Idee gekommen.

Ist das euer erster WoMo-trip?

Ja das wäre unser erster Trip, daher haben wir auch noch kein Gefühl für die benötigte Größe, den KM pro Tag oder ob man auch mal in einem Hotel übernachtet und wo man dann das WoMo parkt.

Auch haben wir hier schon gelesen das man viel von D mitbringen soll z.B. Teller, Besteck, usw. das hat uns etwas "erschreckt"

 

Wenn ihr Dampflokomotive fahren wollt, gäbe es Alternativen auf der Strecke.

Kennst Du welche, unsere Kids lieben Dampfloks und daher ist das bei uns ein must-see.

 

Liebe grüße

Silke

 
Silke

Routenplanung

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8375
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

schau mal in der CG+HL-map nach "Scenic Railroad".

daher haben wir auch noch kein Gefühl für die benötigte Größe, den KM pro Tag

Schau dir die FAQ´s durch. Eine gute Hausnummer sind 100 Meilen pro Tag oder 2500 Meilen in 25 Tagen und als Fahrzeug ist eine 27-30" C-Klasse das übliche.

ob man auch mal in einem Hotel übernachtet

Das tust du am Ankunftstag oder wenn du eine Stadtbesichtigung planst, machst du auch mal zwei Übernachtungen. Ab dann ist das WoMO dein Hotel. Du brauchst nichts anderes.

Auch haben wir hier schon gelesen das man viel von D mitbringen soll

Wo hast du das gelesen? Du hast alles in der Campingausstattung dabei, dass man hie und da mal was von zuhause mitnimmt um es perfekt zu machen ist selbstredend, es geht aber auch komplett ohne.

und wo man dann das WoMo parkt.

Das ist bei dem Platzangebot überhaupt kein Problem, wenn man jetzt die Megastädte außen vor lässt, aber auch dafür gibt es Möglichkeiten.

 

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

willkommen hier im Forum.

Richard hat Dir ja schon umfassend Auskunft gegeben. LA, SFO und Las Vegas jeweils 3 Tage  (2Ü) erscheint mir bei insgesamt 24 Tagen relativ viel zu sein. Auf jedenfall würde ich die Tage in Las Vegas und in LA vor bzw. nach die WoMo-Miete legen. 

Ob Ihr zuerst zum GC oder zum Zion fahrt bleibt sich eigentlich egal.  Beim Zion evtl. das Wochenende meiden, wär aber auch kein Drama wenn es sich nicht anders ausgeht.

Bzgl. Dampflock könnte evtl. etwas außerhalb des Yosemite NP die Railtown 1897 wie auch Columbia State Historic Park im Californischen Gold Country für Euch von Interesse sein. Siehe auch die jeweils verlinkten Reiseberichte.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 6 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
Scenic Railroads in California und Arizona -- Routenvorschlag

Hallo Silke,

zu den möglichen Fahrten mit einer "Heritage Railroad" möchte ich Dir folgende Möglichkeiten nennen, die in der Nähe Deiner möglichen Route liegen.

a) in Felton, CA: 1. Redwood Forest Steam Train und 2. Santa Cruz Beach Train

b) in Fillmore, CA: Fillmore & Western Railroad

c) in Perris, CA: Orange Empire Railway Museum

d) in Clarkdale, AZ: Verde Canyon Railroad

e) in Williams, AZ: Grand Canyon Railroad

f) in Fishcamp, CA: Yosemite Sugar Pine Railroad

g) in Jamestown, CA: Railtown 1897 State Historic Park

h) in Fremont, CA: Niles Canyon Railway

Details kannst Du den entsprechenden Homepages entnehmen. Manche Bahnen fahren nur ein/zweimal wöchentlich, andere wiederum täglich. Wenn der Betrieb nicht rentabel ist, wird auch machmal ganz schnell der Betrieb eingestellt. Du solltest Dich also kurz vorher informieren.

Wenn Du bei "youtube" den Namen der Bahn in das Suchfeld eingibst, bekommst Du eine Menge von Videos auf denen Ihr Euch schon mal ein Bild von der betreffenden Bahn machen könnt. Ich glaube wenn Ihr alle Möglichkeiten wahrnehmen wollt, dann reichen 24 Tage nicht. Ich würde auch nicht in LV starten sondern in SFO. Dann einen Rundkurs fahren wie in den 3 Maps gezeigt und wieder in SFO abgeben. Der komplette Rundkurs incl. aller Bahnziele ist aber in 24 Tagen nicht zu schaffen. Du musst also kürzen. Wo, das bleibt Euch überlassen.

Map 1:

Map 2:

Map 3:

Mein Reisevorschlag:

Tag 1: Übernahme Womo, Ersteinkauf, SFO -> Felton (Henry Cowell Redwood Forest SP)

2: Felton, Bahnfahrt Redwood Forest Steam Train, spätnachmittags -> Monterey

3: Monterey

4: Monterey -> Cambria

5: Cambria -> Santa Barbara

6: Santa Barbara -> LA

7: LA

8: LA -> Joshua Tree NP

9: Joshua Tree NP -> Big Bend o.t. Colorado NM

10: Big Bend o.t. Colorado NM -> Oatman -> Hackberry -> Seligman -> Williams

11: Bahnfahrt mit Dampflok zum GC u. zurück, spätnschmittags -> mit Womo z. GC

12: GC

13: GC -> Page

14: Page

15: Page -> Bryce Canyon NP

16: Bryce Canyon NP -> Zion NP

17: Zion NP

18: Zion NP -> Valley of Fire SP

19: frühmorgens VoF -> LV

20: LV

21: LV -> Bishop (reiner Fahrtag)

22: Bishop -> Ghosttown Bodie -> Lee Vining/Mono Lake

23: Lee Vining -> Tioga Pass -> Yosemite Valley

24: Yosemite Valley

25: Yosemite Valley -> Fishcamp, Bahnfahrt Sugar Pine RR, -> SFO

26: SFO, Abgabe Womo

Bei einer Urlaubsverlängerung von 2 Tagen könnt Ihr 3x mit der Bahn fahren.

SFO müsst Ihr vor Womo Übernahme erkunden. Cablecar fahren ist ein Muss für Bahnfreaks, ebenso der Besuch des Cablecar Museums mit Power Station. In SFO gibt es noch 2 Museen die sich mit der Bahn beschäftigen, aber ich glaube das ist zuviel.

In den Maps habe ich alle Bahnziele die in der Nähe Eurer Route liegen eingebaut. Sie ist dadurch zeitmäßig zu lang. Was Ihr nicht besuchen wollt schmeißt raus.

Ich wünsche Euch viel Spass bei der weiteren Planung.

 

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Werner,

wow klasse Info's für Eisenbahnfan's das werde ich mir gleich mal merken bauen wir solche Eisenbahnziele auch immer sehr gerne in unsere Planungen ein. Auf Deine Tips hier werde ich sicher irgendwann zurück greifen. Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Halli Hallo

 

Danke für die schnelle Hilfe und den vielen Anregungen.

Ich habe mich noch durch einige Reiseberichte und Routenplanungen gelesen und mich dadurch noch ein wenig inspirieren lassen.

Ich habe jetzt eine Route soweit fertig geplant und komme auf knapp 2064 Meilen plus 20% = 2486 Meilen = 2500 Meilen. Machbar?

Ich werde die Tage, sofern ich es hinbekomme wink,eine Tabelle bzw. die Map reinstellen.

Wir wären jetzt 28 Tage unterwegs wobei 26 Tage reiner Aufenthalt ist.

Vielleicht guckt nochmal einer drüber und gibt mir Anregungen bzw. weiter Tipps ob das so ausführbar ist.

Für einen WoMo haben wir uns jetzt auch entschieden. Soll ein C25 werden. 
Welcher Anbieter bietet sich da am besten an? Oder gibt sich das alles nichts? Ab wann kann man Flüge buchen? 360 Tage vor dem Abflug nach Hause oder Abflug in den Urlaub? 

Campingplätze sind jetzt auch schon rausgesucht, die werde ich dann auch in der Tabelle nennen.

Ich weiß, bis nächstes Jahr ist noch lange hin, aber vielleicht verkürzt das die Wartezeit und steigert die Vorfreude laugh

 

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und allen Mamis einen schönen Muttertag.

 

Liebe Grüße

Silke

 

 
Silke

Routenplanung

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 6 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Gabi,

Auf Deine Tips hier werde ich sicher irgendwann zurück greifen

Da Eisenbahnen mein Hobby sind, helfe ich Dir (und natürlich auch anderen Fories) gerne weiter.

 

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8375
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hi Silke,

Für einen WoMo haben wir uns jetzt auch entschieden. Soll ein C25 werden. 

So würde ich das eher nicht angehen. Eher sozusahen von hinten her rechnen:  Du kuckst die verschiedenen Größen der verschiedenen Anbieter an und stellst sie nebeneinander. Oftmals bekommst du das größere Modell für annähernd den selben Preis wie den 25er, hast dann aber deutlich mehr Platz durch den/die slides.

Und beim fahren macht es keinen so großen Unterschied ob 25 oder 30 wie du vielleicht meinst.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 8 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2349
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke

Die Einschätzung von Richard kann man so sehen; doch nach u/ mehreren Reisen (auch) in den USA mit Klein-Kids darf ich dir sagen, dass ein 25- höchstens 27 ft bestens ausreicht, da es ja auch euere erste Reise mit so einem "Ding" ist.

Je kleiner Das RV ist, desto ein "besseres" Gefühl" ist dann vorhanden. Auch der Sprit Verbrauch ist sicher um ein paar Liter pro 100km  weniger; obwohl  das bei so einer Reise  nicht matchentscheidend ist.

Zu euerer Zeit wird sich euer Leben vor allem im Freien abspielen, dass das  Wetter im Südwesten das sicher zulässt!

Gruss

Shelby

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

So es ist geschafft

Die Route per Map

 

 

Liebe Grüße

Silke

 
Silke

Routenplanung

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

die Route ist etwas schlangenförmig aber von der Länge her in Eurem Zeitrahmen sicher machbar. Ich nehme an dass google die Wunschroute nicht ganz korrekt anzeigt und Ihr direkt entlang des Hwy 1 an der Küste und durch den Yosemite NP fahren wollt.

Mit weiteren Tips warte ich aber bis Du Deine Planung eingestellt hast.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Gabi,

 

recht hast du wink, ist mir garnicht aufgefallen, das Google mich ganz anders schickt. Wir wollen durch den Yosemite und an der Küste entlang.

Hier mal meine Planung in Tabellen Form:

 

Route San Francisco nach Los Angeles
       
Tag 1 Frankfurt San Francisco  
Tag 2 San Francisco    
Tag 3 San Francisco über Santa Cruz nach Sunset State Beach 87
Tag 4 Sunset Beach an der Küste entlang nach Morro Dunes RV Park 152
Tag 5 Morro Dunes RV Park       Sequoia NP ( Lodeploe CG) 190
Tag 6    Sequoia NP    
Tag 7 Sequoia NP Yosemite NP (Wawona CG) 143
Tag 8 Yosemite NP    
Tag 9 Yosemite  durch den Park nach Lee Vining ( Mono Vista RV Park) 95
Tag 10     Lee Vining Bishop (Keough´s Hot Spring) 73,3
Tag 11 Bishop Amargosa ( Fort Amargosa RV Park) 172
Tag 12 Amargosa Las Vegas (Main Street Station)  93
Tag 13 Las Vegas    
Tag 14 Las Vegas Valley of Fire ( Atlatl Rock CG) 50
Tag 15 Valley of Fire Zion NP ( Watchman CG) 143
Tag 16 Zion NP    
Tag 17 Zion NP Page ( Lake Powell CG) 118
Tag 18 Page    
Tag 19   Page Monument Valley ( The View) 122
Tag 20 Monument Valley Grand Canyon (Mather CG) 176
Tag 21 Grand Canyon    
Tag 22 Grand Canyon Lake Mohave CG 208
Tag 23 Lake Mohave CG Joshua Tree ( Indian Cove) 163
Tag 24 Joshua Tree Anaheim (Disneyland wink) 111
Tag 25 Anaheim    
Tag 26 Anaheim Los Angeles  30
Tag 27 Los Angeles    
Tag 28 Los Angeles Frankfurt  
    gefahrene Meilen ca. 2100

 

 

So das wäre jetzt die vorläufige Planung. Alle CG habe ich noch nicht durch. Muss mich da noch ein wenig einlesen.

Danke für´s drüberschauen und für die Tipps und Anregungen, die bestimmt noch kommen wink

Liebe Grüße

Silke

 

 
Silke

Routenplanung

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

das ging ja fix.

Wie schon bei der Map gesagt ist die Gesamtlänge sicher so machbar. Schade finde ich aber dass Ihr den schönen Abschnitt des Hwy 1 in 1 Tag runter spulen wollt. Zwar ist das fahrbar allerdings kommt Ihr auf der Küstenstrecke weil sehr kurvig und bergig sowie voll gespickt mit tollen Highlights und Aussichtspunkten nur mit 20-30 mls/Std. vorwärts d.h. alleine für die Strecke braucht Ihr sicher 5-7 Std. zzgl. Stops für Unternehmungen die wohl hier etwas zu kurz kommen werden. Ich würde Dir hier auf jedenfall mind. noch eine Zwischenübernachtung z.B. auf dem Kirk Creek CG emfpehlen damit Ihr wenigsten etwas von der Strecke und Ihren Highlights habt. Schau doch mal die Highlighteinträge inkl. der dort jeweils verlinkten Reiseberichtstage in der Womo-Abenteuer-Map auf diesem Streckenabschnitt an, dann wirst Du verstehen was ich meine.

Diesen zusätzlichen Tag würde ich durch Streichung der Zwischenübernachtung in Amargosa gewinnen. D.h. am Tag 11 direkt bis Las Vegas durchfahren was gut machbar ist da hier entlang der Strecke wirklich nicht viel geboten ist und es sich zum größten Teil auch recht zügig fahren läßt.

Beim Tag 7 würde ich versuchen einen CG direkt im Valley für die zwei Nächte zu ergattern dann müßt Ihr im Park das WoMo nicht bewegen und könnt dort in Ruhe mit dem Shuttelsystem fahren. Siehe dazu die Hinweise in den FAQ's zum Thema CG-Buchung.

Auch bei den Küsten-CG's und den beliebten NP's die Reservierungssituation im Auge behalten und ggf.rechtzeitig reservieren.

Zu Überlegen wär auch ob Ihr wirklich zwei Nächte in Las Vegas bleiben wollt. Mit den Kindern dürft Ihr ja nicht in die Casinos rein also würde wohl ein Abend und der folgende Tag evtl. auch reichen. Dafür lieber im VoF eine Doppelübernachtung. Das könnt Ihr aber auch Vorort entscheiden und erstmal in Las Vegas auf dem CG nur eine Nacht buchen. Eine Verlängerung Vorort ist dort kein Problem.

Der Rest würde soweit passen. Was Ihr wo alles unternehmen könnt findest Du mit Hilfe der Womo-Abenteuer-Map in den CG u. HL-Einträgen und den dort jeweils verlinkten Reiseberichtabschnitten oder Du sucht Dir bei den Reiseberichten mit Hilfe der Filterfunktion die für Eure Region passenden heraus.

Bei weiteren Fragen dann gerne hier melden.

So und jetzt noch viel Spaß bei der Planung.smiley

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 17 Stunden
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 358
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

herzlichen Glückwunsch zu Eurem Entschluss zu dieser Reise, die in 4 Wochen sehr gut machbar ist. Ihr habt genug Doppelübernachtungen und nicht zu lange Tagesetappen dabei. Aus persönlicher Erfahrung kann ich nur zum zweiten Teil der Reise etwas beitragen, ab Las Vagas - hier sieht alles prima und rund aus. Ob Ihr 2 Tage in Las Vegas bleiben wollt oder nicht, könnt Ihr ja spontan entscheiden. Wenn man dort das erste Mal ist, lohnt sich diese schrille Glitzerstadt auch für Kinder, und auch ohne Kasinos. Es ist aber zwischen all der Natur vorher und nachher ein krasser Gegensatz, der manchen gefällt, anderen nicht.

Zur Womo-Größe: wir hatten mit einem Kind (beim ersten Mal 10 Jahre alt) jeweils ein C27-30, und ich schließe mich Richard an: die Größe ist für eine kleine Familie perfekt. Allein durch das SlideOut kommt ein ganz anderes Raumgefühl zustande, außerdem ist der Stauraum Gold wert (wobei ich mir nicht sicher bin, ob im C25 tatsächlich viel weniger Stauraum ist, das wissen andere sicher besser). Keine Angst vorm Fahren dieses Monstrums: man gewöhnt sich ganz schnell dran, und in den USA ist einfach ALLES größer, auch Straßen, Parkplätze etc.

Flüge buchen kannst Du bei den üblichen USA-Womo-Spezialisten (z.B. Canusa, usa-reisen.de, Transamerikareisen etc.) auch im Paket mit dem Womo. Wir haben jeweils die Flüge selbst gebucht, nach wochenlanger Preisbeobachtung und -vergleich im Internet. Nach unserer Erfahrung werden die Preise aber nicht billiger, je länger man wartet und sind, wenn man am Wochenende bucht, teurer als wenn man montags bis freitags (und dann tagsüber) die Buchung tätigt. Das fanden wir ganz erstaunlich.

Und ja, Du hast recht, die lange Planung vorher macht soooo viel Spaß. Für mich ist das immer schon ein kleines bißchen so, als wäre man bereits im Urlaub. Ihr macht jetzt schon ganz viel richtig, und es wird ganz sicher ein Traumurlaub werden!

Viele Grüße,

Inga

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Guten Morgen 

 

Kann man eigentlich durch den Joshua Tree durchfahren? Idee war, dort übernachten (Indian Cove)  und am nächsten Morgen durch den Park Richtung Palm Springs. Bringt das was oder eher umständlich? Oder vom Süden rein und dann übernachten? 

 

Liebe Grüße 

Silke 

 
Silke

Routenplanung

BeateR
Bild von BeateR
Online
Zuletzt online: vor 2 Minuten 37 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5598
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

man kann sehr gut durch den NP durchfahren, von Süden nach Norden oder umgekehrt.

Es ist eine wirklich lohnenswerte Fahrt. Und wenn Ihr dann mitten im Park übernachten könntet (z.B. Jumbo Rocks oder Bell) dann hätten Eure Kinder auch gleich einen "Klettergarten" neben dem Womo. smiley

 

LG

Beate

 

Chrissy78
Bild von Chrissy78
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 12.01.2012 - 16:36
Beiträge: 1008
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

wir waren 2010 in der Ecke unterwegs (schon ne Weile her). Reisebericht siehe hier.

Unsere Kids waren damals noch klein, gerade knapp 2 J. und 6 J, jung.

Den Joshua Tree sind wir von L.A. aus angefahren, haben dann im Park auf dem Belle CG übernachtet (wollten erst Jumbo Rocks, aber die Straße dorthin war wegen Straßenarbeiten gesperrt) und sind dann am Folgetag durch den Park weiter zum Grand Canyon gefahren.

Wir sind 2010 mit einem knapp 30 ft WoMo "gestartet", weil ich damals dachte, ich brauche viel Platz! Vor allem mit Kindern!

2012 bekamen wir dann nach einem Buchungsdilemma "nur" ein 23ft  WoMo und ich bin ehrlich: ich wollte nie wieder was anderes fahren!!!! Klar, dort drüben ist alles größer, aber gerade wenn viel los ist oder man, egal wo, auf Parkplatzsuche ist: nie wieder 30 ft!

Von der Aufteilung her finde ich die "kleinen" WoMos meist gelungener. Bei dem Großen von 2010 hatten wir Sessel, die wir gar nicht brauchten und die ich eher als hinderlich fand (noch weniger Platz, da kein Slide Out).

2014 waren wir wieder im 23er unterwegs  - für uns perfekt!

In Kanada diesen Sommer haben wir nun einen 23-25er, der wohl eher in die Richtung 24-25ft gehen wird. Zusätzlich erstmals einen SlideOut. Ich bin gespannt.

Unsere Kids sind mittlerweile 8 und 12J. jung. Bisher waren die 23er Womos für sie prima. Was sie brauchen: großer und hoher Alkoven und bequeme Sitzecke zum Spielen, Musik hören, Chillen wink  Alles Andere war den Beiden bisher egal. Der TV im Moturis wurde gerne angenommen, haben wir aber vorher auch nicht vermisst.

Der Preisunterschied in der High Season war schon ganz ordentlich.... wenn es bei euch geringer ist, dann prima. Für uns kam es bisher nicht in Frage.

Wenn man Kinder hat, die gerne mehr Privatsphäre und Platz fordern, kann ein größeres WoMo natürlich ntzlich sein. Unsere sind da sehr genügsam und vom Fahren her (ich fahre genauso gleichberechtigt den 30er oder 23er RV!), würde ich persönlich immer den "Kleinen" vorziehen.

Viele Grüße,

Chrissy

 

2009 Florida; 2010 Südwest-USA ; 2012 Yellowstone&Co; 2014 Nordwest-USA/Kanada ; 2016 Ost-Kanada (Toronto-Hailfax); 2018 Australien

 

Erniebert
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 09.10.2012 - 12:08
Beiträge: 78
Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

zunächst einmal würde mich interessieren, wie Ihr mit zwei schulpflichtigen Kindern schon Mitte Juni (und damit zu einer noch recht günstigen Zeit) starten könnt !!! Da bin ich ja richtig neidisch !!!

Zur Reiseroute möchte auch ich Euch raten, die Tage 9 bis 12 um einen Tag zu kürzen und diesen "gesparten" Tag im Joshua Tree NP einzuplanen. Auch wenn es dort recht heiß werden wird, so werden es Eure Kinder danke. Denn der Park ist für Kinder dieses Alters ein einziges Paradies. Meine Jungs sprechen, wenn wir wieder mal in Erinnerungen schwelgen, nie von z. B. Grand Canyon, sondern immer nur vom "Kletterpark" !!!

Und auch in Las Vegas würde ich tatsächlich zwei Nächte bleiben, denn auch diese Stadt wird Euren Kindern nach so vielen Tagen in der Natur sehr gut gefallen. Im "Circus Circus" und im "Excalibur" gab es (zumindest noch in 2013) extra Bereiche, in denen Kinder spielen durften. Ein Highlight für unsere Jungs !!! Und auch Wasserfontänen (Bellagio) und Piratenschlacht (Treasure Island) kommen immer gut an !!! 

Die eine Nacht im Valley of Fire reicht m. E. aus, da Ihr aufgrund der kurzen Entfernung von Las Vegas aus schon früh ankommt !!!

Auch der Sequoia NP hat uns damals sehr gut gefallen. Die Mammutbäume kommen dort m. E. deutlich besser zur Geltung als im Yosemite NP. Außerdem ist der Mariposa Grove im Yosemite doch nächsten Sommer noch gesperrt, oder? Und im Sequoia NP ist im Sommer sicher viel weniger los.

Wir hatten übrigens ein 25ft WoMo und das war ausreichend groß für zwei Erwachsene und zwei Kinder (damals 5 und 2).

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

Grüße

Übrigens denke ich, dass Ihr Euch preislich besser stehen werdet, wenn Ihr als Start und Ziel dieselbe Stadt (San Francisco oder Los Angeles) wählt. Gabelflüge sind in der Regel immer teurer und ggf. komme eine Einweggebühr für das WoMo hinzu ...

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Ernibert,

 

die Sommerferien sind bei uns im Hessen nächstes Jahr sehr früh. Den großen nehmen wir eine Woche vorher raus. Ist auch schon mit der Schule abgesprochen wink und der kleine kommt erst in die Schule.

@Chrissy: durch deinen Bericht sind wir erst auf die Idee gekommen mit dem WoMo zu fahren laugh.  Und dein Link funktioniert leider nicht.

 

Liebe Grüße

Silke

 
Silke

Routenplanung

Baui
Bild von Baui
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 03.09.2012 - 08:38
Beiträge: 830
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Ernibert

Bis im nächsten Sommer sollte der Mariposa Grove im Yosemite NP eigentlich wieder offen sein. Auf der NP Homepage steht, dass er im Spring 2017 wieder offen sein wird.

So könnte Silke also die grossen Bäume auch dort besuchen. Dort wird es zwar mehr Leute haben als im Sequoia NP, dafür wäre der Mariposa Grove ohne grossen Umweg zu erreichen.

Gruss Baui

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallöchen 

 

Ich will umbedingt die richtigen, großen Bäume besuchen wink. Und Yosemite gibt es sie zwar auch, aber....

Ach, da gibt es kein aber. laugh

 

Liebe Grüße

Silke

 

 
Silke

Routenplanung

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8375
Gabelflüge

Hi,

Gabelflüge sind in der Regel immer teurer und ggf. komme eine Einweggebühr für das WoMo hinzu ...

Das kann man so pauschal nicht sagen und selbst mit Einbeziehung einer möglichen One-way-fee kann es Sinn machen, unterschiedliche Start/Zielpunkte zu wählen. Das muss man unter Einbezug der Kosten für Meilen und Sprit rechnen und vor allem die Zeitersparnis gegenrechnen, denn Zeit ist es um was es immer geht.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Chrissy78
Bild von Chrissy78
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 12.01.2012 - 16:36
Beiträge: 1008
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hi Silke!

Hatte den Link vergessen, aber in der Signatur ist ja der Link auch aufgeführt und wenn du schreibst, meine Berichte hätten euch zum WoMo Urlaub animiert, dann kennst du sie ja schon wink

 

Zu Gabelflug & Einweggebühr:

Das war mal so, dass es deutlich teurer war. Wenn man früh genug bucht, ist da fast überhaupt kein Unterschied.

Bsp unser Sommerurlaub:

ab/bis Toronto oder ab/bis Halifax wärre bei Condor (z.B.) genau der gleiche Flugpreis gewesen, wie die Einwegstrecke Toronto-Halifax (gebucht 11 Monate vorab). Bei Icelandair war es ähnlich. Die Einwegstrecke war sogar 40 € billiger cheeky

Dank der WOMo-Frühbucherkonditionen kostete uns die Einwegroute bei Fraserway NICHTS extra.

Also wenn man früh genug  mit den Buchungen dran ist, macht das kaum oder sogar gar keinen Unterschied.

Lg Chrissy

2009 Florida; 2010 Südwest-USA ; 2012 Yellowstone&Co; 2014 Nordwest-USA/Kanada ; 2016 Ost-Kanada (Toronto-Hailfax); 2018 Australien

 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6314
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hi.

Gabelflüge sind in der Regel immer teurer ...

Das ist falsch: Gabelflüge kosten genau wie normale Hin/Rückflüge exakt die Summe aus Flug 1 und Flug 2.

Der Preis jeder Teilstrecke ist von Buchungssituation und -Zeitpunkt abhängig. 

Mal ist ein Gabelfug teurer, mal ist er billiger.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo 

Das stimmt, wir werden relativ früh buchen, also am Rückflugdatum. Der Preis ist der gleiche, wie hin und zurück. 

 

 
Silke

Routenplanung

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
Kurzes Update (Reise 2017)

Hallo

Ich bin mit der Planung fast durch.

Wir haben uns entschieden, nicht ins Disneyland zu fahren und haben dadurch zwei freie Tage, die ich nicht weiß, wie ich sie füllen soll surprise

Eher vorne die Tage nehmen? Oder zum Ende hin?

Und sollen wir evtl. zwei Übernachtungen in Page einplanen, da wir evtl. eine Rundfahrt mit einem Schiff machen wollen und natürlich den Antelope Canyon besuchen wollen. 

 

Fragen über Fragen smiley und für Tipps und Hilfe sehr dankbar.

 

 

 
Silke

Routenplanung

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4785
RE: Planung Womo Reise 2017 mit zwei Kindern (dann 9 und 6 Jahre

Hallo Silke,

ich würde auf jeden Fall eine Doppelübernachtung in Page einplanen, da gibt es mit den Kindern so viele Möglichkeiten, z.B. eine Übernachtung auf dem Lone Rock CG mit Bademöglichkeit direkt vor dem Wohnmobil, oder auch ein Nachmittag baden am Antelope Point. Außerdem die Antelope Canyons, Horseshoe Bend, Besichtigung des Glen Canyon Dam und vieles mehr. Schau mal auf unsere Womo-Abenteuer-Map.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo alle miteinander

Wir haben es geschafft, Flüge und Womo sind gebucht.

Am 30.6 fliegt mein Mann Richtung SFO vor und wir kommen am 01.07. nach, wo er uns dann mit dem Womo am Flughafen abholt. Dies hat den einfachen Grund, das wir durch das getrennt fliegen, knappe 1500 Euro sparen surprise.

Die Route ist auch soweit fertig, aber bestimmt gibt es hier und da noch Verbesserungsvorschläge.

Den Sequioa haben wir jetzt gestrichen. Ich konnte es drehen und wenden wie ich wollte, es passte nicht sad.

Dafür werden wir die Kinder mit zwei Fahrten mit der Dampflok überraschen. 

Die Route sieht wie folgt aus: 

 

 

Alles in allem wären es knapp 3000 Meilen (mit Zuschlag schon gerechnet).

Ein Campround fehlt noch und zwar zwischen San Simon und LA. Erst wollten wir zum Morro Bay, aber Schlussendlich können wir uns nicht entscheiden. Gibt es da einen schönen CG den man empfehlen kann?

In Oakhurst deswegen eine Doppelübernachtung, da wir mit der Sugar Pines Railroad fahren wollen und danach zu den Mammutbäumen wollen.

Der Lake Tahoe deswegen, weil wir in Virgina City mit der Dampflok fahren wollen.

 

Kann man das so lassen? Danke für eure Hilfe smiley

 
Silke

Routenplanung

nicole38
Bild von nicole38
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 11.11.2015 - 12:19
Beiträge: 80
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Silke,

von wo aus Hessen kommt ihr denn, wenn ich fragen darf?

Wir haben eine ganz ähnliche Tour vor zwei Monaten gemacht, auch das erste Mal. Unsere kids sind 4, 9, 12. Wenn du noch Fragen hast, dann gerne her damit. Wenn ich mal ein paar Minuten mehr Zeit hab, kann ich auch gerne was zu euren bisher gewählten Campgrounds schreiben, einige haben wir auch auf unserer Route gehabt.

Viele Grüße, Nicole smiley

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Nicole

Wir kommen aus Hofheim, besser gesagt Wallau. Fast ein jeder kennt das, wegen IKEA wink.

Gerne kannst du mir was zu den CG sagen. Dann weiß ich schon was auf mich zu kommt.

 
Silke

Routenplanung

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 12 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6594
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Silke und Nicole,

Gerne kannst du mir was zu den CG sagen. Dann weiß ich schon was auf mich zu kommt.

Kennt ihr unsere Campground - und Highlightmap?

Mein Vorschlag und meine Bitte:

@Nicole: Du kannst - und das wäre richtig gut - die von euch besuchten Campgrounds sehr gerne in unserer Campground - und Highlightmap bewerten und eure Erfahrungen dazu schreiben. Sollte einer eurer CGs noch nicht in unserer Map sein, wäre es ganz toll, wenn du ihn eintragen würdest. Falls du dabei Hilfe brauchst, melde dich gernesmiley.

@Silke: Dann kannst du - aber auch viele andere - von diesen Infos profitieren. Wäre schade, wenn sie in deinem Planungsthread nach kurzer Zeit untergehen und sie keiner wiederfindet. Übrigens ist die Map schon ziemlich gut gefüllt, vielleicht findest du schon einige für dich wichtige Infos dort.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

nicole38
Bild von nicole38
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 11.11.2015 - 12:19
Beiträge: 80
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Elli.

Alle unsere Campgrounds wollte ich sowieso noch bewerten. Ich hoffe, dass ich dazu bald mal Zeit finde.... :-/                  Ich wollte ja dann auch noch einen ausführlichen Reisebericht einstellen...

 

Hallo Silke,

dann nochmal kurz ein paar allgemeine Bemerkungen: wir waren in Las Vegas eine Nacht auf dem von dir genannten Stellplatz "Mainstreet Station" und danach zwei Nächte im Stratosphere Hotel. Die Nacht auf dem Stellplatz war so eigentlich nicht geplant, wir wollten nach dem Zion NP eigentlich auch eine Nacht im Valley of Fire verbringen, aber es war einfach viiiiiel zu heiß, wir hätten im Park gar nichts  machen können. Deshalb sind wir gleich nach Las Vegas durchgefahren. Der Platz ist eigentlich nur ein großer geteerter Parkplatz, allerdings mit full hookup für nur 17 Dollar pro Nacht. Wir mussten die Klimaanlage im WoMo die ganze Nacht laufen lassen, sonst hätten wir vor Hitze kein Auge zu getan. Der große Vorteil dieses Stellplatzes: man erreicht in  ein paar Minuten zu Fuß die Fremont Street, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet! Mehrere Nächte würde ich dort allerdings nicht stehen wollen... Wir haben die anschließenden zwei Nächte im Hotel sehr genossen.

Zum Highway 1: auf dem Kirk Creek CG haben wir auch gestanden. Einfach nur traumhaft!!! Allerdings musst du ganz schnell sein mit der Reservierung, denn es gibt nur ganz wenige sites, alle anderen sind fc/fs. Eine weitere Nacht haben wir in Pismo Beach auf dem Pacific Dunes Ranch RV Resort (auch full hookup) verbracht. Dort schließt die weitläufige Dünenlandschaft an, wo wir gegen Abend noch mit den kids gewesen sind. Unser Jüngster erzählt noch fast täglich davon, für die Kinder war dies einfach nur ein einmaliges und tolles Erlebnis.

Wir kommen übrigens aus der Nähe von Marburg. wink

Viele Grüße, Nicole smiley

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Elli

Natürlich habe ich mich an der CG Map orientiert. Ich wollte nur gerne wissen, wo wir den letzten Stopp vor LA machen sollen wink Und welcher CG da eben der schönste, beste usw.  ist. Natürlich liegt das immer im Auge der Campers. 

 

Einen wunderschönen Abend wünsche ich noch 

 
Silke

Routenplanung

nicole38
Bild von nicole38
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 11.11.2015 - 12:19
Beiträge: 80
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Silke,

am Highway 1 hatten wir folgende Übernachtungen: Kirk Creek Campground, Pacivic Dunes Ranch RV Resort in Pismo Beach (dort gibt's auch ein Outlet) und Leo Carrillo State Park. Leo Carrillo hatte ich gewählt, weil es dann nicht mehr weit ist nach LA. Außerdem kann man vom Campground aus zu Fuß durch eine Unterführung an den Strand, das fanden besonders die kids toll.

Viele Grüße, Nicole smiley

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Nicole

 

Dann werde ich mir mal deinen letzten CG anschauen. Danke

 
Silke

Routenplanung

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo ihr lieben,

 

die ersten fünf Campgrounds sind gebucht. Wie handhabt ihr das mit dem Buchen? Macht ihr immer Etappenbuchungen? Bei uns sind das jetzt die Campgrounds von SFO bis LA. Und der vorletzte Campground (Nr.5) ist auch gebucht, weil das Buchungsfenster schon auf ist.

Und wie ist das mit dem zahlen? Wir mussten ja die Kreditkarten Nummer angeben. Brauchen wir im Park dann selbst nicht mehr zahlen? Fahr ich dann beim Ranger vor und zeige ihm die Buchungsbestädtigung plus Zahlungsbestädigung?

Lieben Dank im vorraus 

 
Silke

Routenplanung

Stefan aus R
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 6 Tage
Beigetreten: 29.12.2016 - 12:31
Beiträge: 73
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Campground bezahlen

Hallo Silke,

 

je nachdem. Die Campgrounds, die du bei recreation.gov buchst werden mit einigen Tagen Verzögerung deiner Kreditkarte belastet, und zwar der komplette Aufenthalt. Reserveamerica für die State Parks in der Regel dto.  Reservierungsbestätigung immer ausgedruckt dabei haben, in den Nationalparks ist die Netzabdeckung nicht so, dass ich mich auf die Email im Handy verlassen würde. Umbuchen kostet dann in der Regel noch mal extra und die Kreditkarte wird ebenfalls gleich belastet. Bei Stornierungen wir dir der Preis abzüglich der Stornogebühr wieder gutgeschrieben.

Private Campgrounds buchen in der Regel nur einen Teil der Stellplatzgebühr als Deposit, der bei Nichterscheinen verfällt oder als Bearbeitungsgebühr für Stornierungen erhoben wird, da einfach die Buchungsbedingungen genau anschauen. Wer lange genug vorher Storniert, kommt meistens günstig davon, und ein paar Veränderungen im Reiseverlauf werden sich nicht vermeiden lassen.

 

Stefan  

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 7 Monate
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hi Silke,

zum Thema "in Etappen buchen": Da wir immer in der Hauptreisezeit unterwegs sein müssen, habe ich bei unserer letzten Reise alle CGs, die gebucht werden sollten (Nationalparks, Wochenenden) immer taggenau gebucht. Dazu hatte ich in meiner Excel-Tabelle mit der Reiseroute eine Spalte für das Datum reserviert, an dem sich für den jeweiligen CG das Buchungsfenster öffnet. Da sich einige Plätze sehr schnell füllen, werden wir das für diesen Sommer wieder so handhaben, v.a. um das Labor Day-Wochenende herum und für die CGs in den Nationalparks.

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung Womo im Juli 2017 von SFO via LA, Las Vegas und wied

Hallo Bärbel,

 

mit Etappen buchen meinte ich die Abschnitte. Heute wird der Grand Canyon frei, also versuchen wir da einen Platz zu bekommen (Daumen drücken wink) und danach buchen wir gleich den nächsten CG, weil das ein privater ist.

Die CG vor dem Grand Canyon sind bis auf einen alle gebucht.. 

 
Silke

Routenplanung

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung für Juli 2017

Hallo

ein kleines Update.

Es sind ja nur noch 146 Tage, wenn ich mich nicht verzählt habe.

Mit den Buchungen der CG hat es bis jetzt alles geklappt, sogar in Nachhinein mit dem Bryce NP. Drei Wochen später war eine Site frei. Glück gehabt. Beim Lake Tahoe hatten wir leider kein Glück sad, dafür nach langen hin und her beim Campground by the Lake gebucht.

 

Jetzt fehlen nur noch Yosemite, San Francisco und der Abgabe CG Anthony Chabot.

Hier mal die aktuelle Tabelle:

Datum von nach Meilen CG Satus
30.6 Frankfurt SFO      
01.07

Frankfurt

San Leandro

SFO

CG via Flughafen

40 SFO RV Resort offen
02.07 San Francisco        
03.07 San Francisco Monterey 100 Marina Dunes RV gebucht
04.07 Monterey  Big Sur 40 Big Sur Campground gebucht
04.07 Monterey San Simeon 160 Washburn CG gebucht
05.07 Big Sur Pismo 120 North Beach CG gebucht
05.07 San Simeon Pismo 90 North Beach CG gebucht
06.07 Pismo LA 170 Balboa CG gebucht
07.07 LA        
08.07 LA Joshua Tree 170 Indian Cove fcfs
09.07 Joshua Tree Seligman 260 Seligman KOA CG gebucht
10.07 Seligman Grand Canyon 100 Mather CG gebucht
11.07 Grand Canyon        
12.07 Grand Canyon Page 140 Whaweep CG gebucht
13.07 Page        
14.07 Page Bryce 160 North CG gebucht
15.07 Bryce Zion 90 Watchman CG gebucht
16.07 Zion        
17.07 Zion Valley of Fire 140 Atlalt CG fcfs
18.07 Valley of Fire Las Vegas 100 Main Street Station fcfs
19.07 Las Vegas        
20.07 Las Vegas Bakersfield 290 River Run RV gebucht
21.07 Bakersfield Sequoia 200 Lodgepol gebucht
22.07 Sequoia        
23.07 Sequoia Oakhurt 130 High Sierra RV gebucht
24.07 Oakhurt Yosemite 50 North Pines  gebucht
25.07 Yosemite        
26.07 Yosemite Lee Vinning 80 Mono Vista RV gebucht
27.07 Lee Vinning Lake Tahoe 140 Campground by the Lake gebucht
28.07 Lake Tahoe Carson City und zurück 50    
29.07 Lake Tahoe Big Trees 120 North Cove CG gebucht
30.07 Big Trees        
31.07 Big Trees San Francisco 150 Anthony Cahbot CG offen
01.08

Anthony Chabot

Vermieter

Vermieter

Flughafen

20

 

   
02.08 Ankunft Frankfurt        
    Meilen 2900    
    Aufschlag 3480    
           

 

Gibt es noch was, was man an den Wegstrecken besichtigen kann. Geheimtipps?

Bei langen Fahrstrecken, früh los und unterwegs frühstücken?

Welche Alternative gibt es, wenn es nicht der Yosemite wird? Gibt es noch CG im Park mit Shuttelverkehr? Oder sollten wir ihn dann auslassen?

 

 
Silke

Routenplanung

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 7 Monate
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Planung für Juli 2017

Hi Silke,

der Lake Tahoe wird bei uns auch eine Zitterpartie - leider ist der Nevada Beach Campground ja heiß begehrt. Wir reisen sonntags an, vielleicht haben wir Glück und es ist etwas frei (manchmal reichen die Buchungen ja allesamt über das Fenster hinaus sad und man hat nicht einmal eine Chance, einen Platz zu ergattern).

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung für Juli 2017

Hallo Bärbel

 

so war es leider bei uns auch. Es gab genau noch 5 freie Stellplätze. Wir haben zu zweit an fünf Rechnern gesessen und es hat nicht geklappt sad. Ich schau zwar immer nochmal rein, vielleicht hab ich wie beim Bryce auch Glück angel

 
Silke

Routenplanung

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4785
RE: Planung für Juli 2017

Hallo Silke,

Gibt es noch was, was man an den Wegstrecken besichtigen kann. Geheimtipps?

Geheimtipps habe ich zwar keine, aber ich würde dir den Besuch der Ghost Town Bodie empfehlen.

Sollte es mit einem Platz im Yosemite nicht klappen, würde ich früh morgens ins Valley fahren und dort zumindest einen Tag verbringen. Möglichst nicht am Wochenende. Auf unserer Womo-Abenteur-Map findest du Alternativen. Leider gibt es den Shuttleverkehr nur im Valley. Auf jeden Fall lohnt es sich, die Tioga Road zu fahren und an einem der Campgrounds dort zu übernachten.

Bei langen Fahrstrecken, früh los und unterwegs frühstücken?

Wir machen das bei langen Strecken häufig so, fahren zwischen 6 und 7 Uhr los und machen nur einen Kaffee. Nach etwa zwei Stunden gibt es dann ein Frühstück, möglichst an einem schönen Platz. Auch mit Kindern haben wir es so gemacht, die fanden das gut, konnten dann während der Fahrt noch etwas schlafen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung für Juli 2017

Hallo

 

der SFO RV Resort ist jetzt auch gebucht. Für das Geld hätten wir locker im Hotel nächtigen können crying. Was zahlt man nicht alles für die Aussicht angel.

Jetzt fehlt nur noch der Yosemite NP. Ich hoffe mal, wir bekommen einen Platz für zwei Nächte, wenn nicht, müssen wir einen wenig umplanen oder Ausweichen. Die Überlegung den Platz über unsere Tage vorher schon zu buchen, wie hier schon von irgentwen erwähnt, weiß leider nicht wer das war, kam mir auch schon. 

Kann ich dann die zu frühen Tage einfach canceln und nur meine Termine stehen lassen?

 
Silke

Routenplanung

Babs72
Bild von Babs72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 7 Monate
Beigetreten: 16.02.2014 - 10:55
Beiträge: 547
RE: Planung für Juli 2017

Hallo Silke,

beim Yosemite bringt das frühere Reservieren nicht unbedingt was. Es öffnen sich ja immer Fenster für einen ganzen Monat. Wenn man also ab dem 19. Juli einen Platz braucht, wird dieser, wie z.B. der am 30. Juli auch, am 15. März zur Buchung freigegeben. Bei uns ist das Problem, dass wir einige Plätze haben, die taggenau zur Buchung freigegeben werden. Und wenn unser Anreisetag der Samstag ist, dann ist das Risiko groß, dass alle anderen schon am Freitag anreisen und ich dann für den Samstag gar nichts mehr bekomme. Daher meine Überlegung, den Freitag auch zu buchen und später wieder zu stornieren. Das geht, kostet halt. Im Yosemite ist der ganze bereits buchbare Zeitraum ja jetzt schon bis zum Anschlag voll laugh (außer im April).

Liebe Grüße

Bärbel

Grand Circle: Rote-Steine-Tour 2014 - Wüste, Wandern, Wellenreiten: California 2017

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung für Juli 2017

Hallo ihr lieben

Ich weiß, noch ist viel Zeit und vielleicht ist bis zu unserem Reiseantritt der Highway No 1 wieder geöffnet.

Aber natürlich plant man eine Alternativroute. Meine Frage ist nun, schafft man es an einem Tag, von Monterey zum Hearst San Simeon State Park zu fahren über die 101? Der ADAC sagt in etwa 4 Stunden bei 141 Meilen.

Wir wollten vorher in Monterey mit dem Schiff rausfahren und dann eigentlich zum Riverside CG im Big Sur fahren. 

Die Bootstour wäre ungefähr um 13:00 Uhr zu ende. Wenn wir gleich los fahren, ist das zu schaffen bis zum State Park?

 
Silke

Routenplanung

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 19 Stunden 25 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2159
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Silke!

Wegen dem Yosemite NP - CG:

Schau immer wieder rein, es wird immer wieder storniert, und buche ggf. nur eine Nacht. (Du brauchst 2 Nächte)

Es ist leichter, dann noch eine Nacht dazu bekommen, auch wenn es eine andere Site sein wird. Es ist kein Problem das Womo auf eine andere Site zu bewegen.

Ich habe gar nichts gebucht, und habe insgesamt 3 Nächte bekommen, auch wenn es immer andere Sites waren. Wir waren damals gegen 13:00 Uhr in Yosemite eingetrudelt. Es gab dort ein extra Büro, wo man nach freien Sites nachfragen konnte.  Und das war im Juli.wink

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Silke Ritter
Bild von Silke Ritter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 04.05.2016 - 18:12
Beiträge: 208
RE: Planung für Juli 2017

Halloo zusammen

die Spannung steigt. Der Mittwoch wird der wichtigste CG gebucht. Hoffentlich ist uns das Glück hold und wir können einen Platz ergattern.

 

Meine erste Frage lautet, lohnt sich der Hoover Dam?

Ich dachte, vom Valley of Fire am Lake Mead vorbei zum Hoover Dam und dann nach Las Vegas.

Vorher haben wir uns schon den Glen Canyon Dam angeschaut. Reicht ein Staudamm? Und wie ist die Strecke am Lake Mead? Gibt es da was zu sehen?

 

Meine Frage ist, schafft man es von Montery nach San Simeone wenn man erst so gegen 13 oder 14 Uhr aus Monterey losfährt?

 

 
Silke

Routenplanung

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6314
RE: Planung für Juli 2017

Hi Silke,

Monterey nach San Simeon via #101 ist schneller als wenn du über den #1 fahren würdest. Du hast deutlich mehr mph (miles-per-hour).

(Google sagt 146 mls in 2:28 std ... okay, das ist für PKW, da wird man mit dem Wohnmobil es locker in 4 std schaffen, was via #1 total illlusorisch wäre.)

PS zum Aspekt "vorherige Tage reservieren, um Wunschtermin zu kriegen":
- Manche Buchungssysteme weigern sich, die Anfangstage zu stornieren. Da bekommt man als Antwort, alles zu stornieren und neu zu buchen.
- Und verfallen lassen sollte man den ersten Tag auf keinen Fall. Dann wird grundsätzlich bei allen der ganze Zeitraum storniert.

Es wird überhaupt nicht gerne gesehen, zusätzliche Tage zu reservieren. Das macht einfach das ganze System noch verstopfter. (Wie bei der Wave-Lotterie, wo ich gelesen habe, dass durch Mehrfach-"Lose" der nominale Andrang dramatisch hoch gegangen ist).
Ich kann dich verstehen und empfinde manchmal auch den Drang, mit Tricks zu einer Reservierung zu kommen. Aber wir sollten das nicht tun.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann