Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Oneway Denver-Las Vegas im Herbst 2017

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tanni
Bild von tanni
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1096
Oneway Denver-Las Vegas im Herbst 2017
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
02.10.2017 bis 18.10.2017

Liebes Forum,

 

wir könnens einfach nicht lassen!

Animiert von der tollen Herbsttour von Yvonne mit Familie wollen nun auch wir dieses Jahr noch so manches fehlende Puzzle in unsere USA-Erlebnisse einbauen.

Mir schwebt schon länger ein 2. Aufenthalt in der Badlands-Region südlich von Farmington im Kopf herum, da wir die Zeit  2015 doch sehr knapp bemessen hatten und auch aufgrund des Wetters dort noch gekürzt haben.

Auch die Natural Bridges haben wir noch nicht besucht, obwohl mich die Bilder davon jedes mal faszinieren.

Ob die Tour genau so, wie geplant, läuft ist doch sehr wetterabhängig und wird erst vor Ort entschieden.

Nachdem wir im letzten Jahr ja Freunden den Südwesten vorgestellt haben und somit nochmals die wohl bekannten Ersttäterziele anfahren mussten, wollen wir in diesem Jahr abseits dieser Strecke bleiben und die etwas versteckteren Locations anvisieren.

Flug und Womo sind gebucht, ebenso die 1. und letzte Nacht im Hotel und der erste Campground.

Alles andere bleibt mehr oder weniger offen.

Wir fliegen am Sonntag, 01.10. von Frankfurt nach Denver und am Donnerstag, 19.10. von Las Vegas über Houston zurück.

Als Womo haben wir diesesmal den 21-24 ft von Road Bear incl.1500 Meilen und Kits gebucht.Die Oneway-Miete ist im Oktober kostenlos.

 






    Herbsttour 2017    
         
Datum Tag 01 geplante Aktivitäten Campground Meilen
         
         
Mo,02.10.2017 Tag 01 Womo-Übernahme, Einkaufen, 1. Campground Cheyenne Mountain SP 80
         
Di,03.10.2017 Tag 02 Garden of the Gods, Paint Mines bei Calhan, Pueblo, Walsenburg? 440
    erste Teilstrecke in Richtung Santa Fe    
         
Mi,04.10.2017 Tag 03 Reststrecke zum Cochite Lake, Nahe Santa Fe Cochite Lake ???
         
Do,05.10.2017 Tag 04 Kasha Katuwe Tent Rocks, Cochite Lake 30
         
Fr,06.10.2017 Tag 05 Übernahme SUV,gemeinsame Fahrt in Gallo CG oder Angel Peak 150
    Richtung Badlands/Farmington    
         
Sa,07.10.2017 Tag 06 Ah-Shi-Sle-Pah Wilderness, King of Wings s.o.  
         
So,08.10.2017 Tag 07 Valley of Dreams, Alien City, Chaco Historic s.o.  
         
Mo,09.10.2017 Tag 08 SUV-Rückgabe in Farmington,   200
    Fahrt Richtung Natural Bridges Boondocking Comb Wash  
         
Di,10.10.2017 Tag 09 House of Fire, Natural Bridges Natural Bridges 10
         
Mi,11.10.2017 Tag 10 Weiterfahrt Richtung Page Navajo National Monument 30
         
Do, 12.10.17 Tag 11 4x4-Miete, Coal Mine Canyon, Blue Canyon Lone Rock  
         
Fr, 13.10.17 Tag 12 Über Cottonwood Canyon Road (CCR) zum Grosvenor Arch, Willis Creek Lone Rock  
    Canyon und über Skutumpah Road zurück,    
         
Sa, 14.10.17 Tag 13 Abgabe SUV, Kajaktour auf dem Lake Powell Paria Guest Ranch 50
         
So, 15.10.17 Tag 14 Fahrt Richtung Hurricane, St. George Red Canyon SP oder 160
      Gunlock SP  
         
Mo, 16.10.17 Tag 15 Fahrt zum Valley of Fire Valley of Fire 100
         
Di, 17.10.17 Tag 16 Valley of Fire Valley of Fire  
         
Mi, 18.10.17 Tag 17 zur Womo-Abgabe Las Vegas   60
         

Liebe Grüße, Tanni

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5740
RE: Oneway im Herbst 2017

Hallo Tanni,

ich kann zur Tour selbst nichts beitragen, aber ich schiebe diesen thread mal nach oben, damit er nicht untergeht.

LG

Beate

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2446
RE: Oneway im Herbst 2017

Hi Tanni,

sehr spannend - mal was anderes. Könnte ich mir auch so vorstellen.

Richtung Denver sind wir ja in den letzten Jahren 3 mal gefahren, aber so noch nicht. Zunächst fällt mir auf, dass Ihr zumindest auf der Google Map nur mit unwesentlichen Mehr-Meilen zwischen Tag 2 und 4 den Great Sand Dunes NP einbauen könntet. Wir fanden den dieses Jahr klasse - die entsprechenden Tage in meinem RB folgen so in einer Woche.  Das Könnte mit den etappenlängen auch ganz gut passen, falls Ihr noch nicht da gewesen seid.

Wir waren immer so gegen Ende Juli bis Mitte August in den Rockies - schon da wars Nachts oft "frisch"surprise - aber das habt Ihr sicher auf dem Schirm.

Eure Tage 6-8 haben wir für 2018 angedacht. Leider habe ich da bis auf die Berichte von Fritz und die RBs hier im Forum noch nichts weiter zu recherchiert. 

An Tag 12 kommt Ihr auf 180 Meilen. Das müsste mit dem SUV bei gutem Wetter (kenne die Cottonwood Canyon Road nur ein paar Meilen) passen, aber es gibt auch unzählige Hikes an den beiden Straßen. Auch diese Ecke ist für 2018 angedacht.

Auf alle Fälle bin ich extrem gespannt auf Eure Erlebnisse. derzeit ist bei uns eher eine Las Vegas Runde bis Farmingt geplant aber vielleicht gibt es ja doch Denver die Vierte!?

LG Mike

tanni
Bild von tanni
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1096
RE: Oneway im Herbst 2017

Hallo Beate, hallo Mike,

bei der Tour ist noch gar nichts sicher.

Wichtig sind mir am Tag 2 die Paint Mines, von denen ich schon tolle Bilder gesehen hab.

Allerdings wohl mit besserem Fotolicht am Nachmittag, weshalb ich auch noch nicht abschätzen kann, wie weit wir an diesem Tag noch in Richtung Süden kommen.

Die Great Sand Dunes hatte ich anfangs auch auf dem Schirm, erscheint mir aber mit rund 200 Meilen ab Calhan ein wenig zu weit.

Vielleicht lassen wir aber auch die Tent Rocks aus, welche ich eh erst zuletzt eingefügt habe und wir fahren auf direkterem Wege über den Navajo Lake zur Badland-Region.

Dort sollen es auf alle Fälle 3 Tage werden, wenn uns das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Würde der Abstecher um Santa Fe rausfallen, wäre auch noch die schöne Strecke zum Canyon de Chelly drin, mal abwarten.

Ich hoffe doch, es ist auch noch kurzfristig möglich, über Billiger Mietwagen einen SUV in Santa Fe oder Farmington zu erhalten, wenn man die Wetterlage besser einschätzen kann.

 

Liebe Grüße, Tanni

voenni
Bild von voenni
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 22 Stunden
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 919
RE: Oneway im Herbst 2017

Hallo Tanni

Das freut mich natürlich besonders, dass wir Dich inspirieren konnten - nachdem es ja bereits umgekehrt auch so war wink Kasha-Katuwe steht bei mir auf der Wunschliste - deshalb bin ich momentan auch am eruieren, ob für uns im Herbst 2018 ein Tour ab Denver in Frage kommt! Da man ja nicht so einfach in die Gegend kommt, würde ich mir in deiner Planung eher überlegen, zwischen Denver und Farmington etwas mehr Zeit zu investieren und dafür evtl. das eine oder andere Ziel rund um Page zu streichen - dort kommt man ja immer mal wieder vorbei. Aber ich weiss natürlich, dass Dein Herz für diese Gegend schlägt wink

Ich bin mir nicht sicher, wie gut die Verfügbarkeit von SUVs bei kurzfristiger Buchung in Farmington sein wird. Wir hatten ja das Problem, dass unser Fahrzeug einen Unfall hatte und da konnte uns nur mit Mühe ein einigermasen ebenbürtiges Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden... Es handelt sich eben um eine kleine rental-station, welche die Fahrzeuge fleissig in der "Umgebung" austauscht. Unser Fahrzeug hatte den Unfall bei der nächtlichen Ueberführung von Durango nach Farmington. Andererseits braucht's auch kein extrem geländegängiges Fahrzeug für eure Ziele, einzig etwas Bodenfreiheit ist notwendig...

Wenn ich Deine Planung anschaue, würde ich mich für den Gallo-CG im Chaco Canyon entscheiden. Von dort ist es mit dem SUV nicht weit zu euren Zielen und ihr werdet nach der Rückkehr auf den CG jeweils noch Zeit haben, auch den Chaco Canyon zu geniessen. Es ist einfach toll dort! In der aktuellen Planung seid ihr allerdings am Columbus-day-Weekend in der Gegend. Ich meine, da müsstet ihr reservieren. Bei uns war der CG auch an einem normalen Weekend ausgebucht. Da nehme ich an, dass es am verlängerten Weekend auch keinen Platz mehr geben wird.

Wettermässig erscheint mir der Oktober in der Gegend dort doch sehr stabil. Wenn Du vielleicht einen Puffer-Tag hast, um einen Tag länger zu bleiben, sollte das mit euren Zielen schon hinhauen! Notfalls lässt sich immer noch stornieren und wenn die Tage nicht gleich aufs Weekend fallen, sehe ich auch kein Problem.

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

Der Große Wagen
Bild von Der Große Wagen
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 07.08.2014 - 17:55
Beiträge: 172
RE: Oneway im Herbst 2017

Hallo tanni,

schöne Tour, die Ihr da vorhabt. Uns hat das Kasha Katuwe sehr gut gefallen, wäre schade, wenn es wegfallen müsste. An Eurer Strecke liegt auch noch das Bandelier NM - fanden wir damals absolut lohnenswert. Unser Reisebericht hierzu, es gibt darin auch noch einige der Badland-Gebiete.

In diesem Bericht findet Ihr die Badlands südlich Farmington und den Chaco Canyon

Zur Cottonwood Canyon Road siehe hier. Lässt sich gut fahren, wenn sie beispielsweise gerade frisch geschoben ist. Wir haben selbst erlebt, dass sie nach Regen wirklich "impassable when wet" ist. Dann geht auch mit Allrad nicht mehr unbedingt was. Also vom Wetter abhängig. Wie Mike schon geschrieben hat, gibt es natürlich entlang der Strecke interessante Wanderungen. Da müsst Ihr halt sehen, was zeitmäßig drin ist.

Wahrscheinlich kennt Ihr das Kodachrome Basin, das dort im Bereich liegt - wenn nicht: ein schönes Ziel.

Auch die Natural Bridges lohnen absolut den Besuch.

 

Gruß

Christine

www.dergrossewagen.eu

tanni
Bild von tanni
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1096
RE: Oneway Denver-Las Vegas im Herbst 2017

Hallo Yvonne und Christine,

als erstes muss ich mich bei euch beiden entschuldigen, dass ich mich erst jetzt melde.

Yvonne, habe deinen Ratschlag mit der Reservierung des Gallo beherzigt und ihn nun mal vorsorglich für 3 Nächte an dem Wochenende gebucht.

Das mit dem Columbus-day war mir gar nicht bewußt.Danke für den Tip.

Und du hast recht, wir werden den Aufenthalt in dieser Ecke ausweiten und den Großraum Page etwas kürzen.

Christine, danke für deine Tips und die verlinkten Reiseberichte.

Sehr interessant und klasse Bilder.

Eine Frage: Waum musstet ihr euch in Cannonville um ein Permit zum Befahren der Cottonwood Canyon Road (CCR) und der Skutumpah Road bemühen?War mir bisher nicht so bewußt.

Waren schon 3 Mal auf der Cottonwood Canyon Road (CCR) unterwegs, allerdings aus Richtung Big Water und leider nicht bis zum nördlichen Ende am Kodachrome.

Auf diesem haben wir im Übrigen auch schon 2 mal genächtigt und finden ihn auch ganz toll, passt aber dieses Jahr nicht in die Planung.

 

Liebe Grüße, Tanni

Der Große Wagen
Bild von Der Große Wagen
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 2 Stunden
Beigetreten: 07.08.2014 - 17:55
Beiträge: 172
Oneway Denver Las Vegas

Hallo Tanni 

Das Permit braucht man nicht zum Befahren, sondern nur wenn man entlang der Strecken übernachten will. Also für Euch kein Thema. 

Weiter viel Spaß beim Planen. 

Gruß

Christine

www.dergrossewagen.eu

tanni
Bild von tanni
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 10.11.2012 - 01:07
Beiträge: 1096
RE: Oneway Denver-Las Vegas im Herbst 2017

Hallo Christine,

 

herzlichen Dank für die Aufklärung.

Liebe Grüße, Tanni