Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

47 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reisezeit: 

Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier, daher eine kurze Vorstellung: Tim, 43 Jahre, zuletzt vor 15 Jahren in den USA unterwegs gewesen (Rundreise Nordosten im Mietwagen) und jetzt steht für kommendes Jahr die Familienreise mit Frau und zwei Kinder (Tochter aktuell 11 Jahre, Sohn aktuell 6 Jahre) an. Wir wollen möglichst viel sehen/erleben, aber auch nicht komplett im Stress untergehen. Ich habe die letzten Tage hier viel gelesen und schon gelernt, dass man sich meistens zu viel zumutet. Daher habe ich meine urspr. geplante Route schon entschärft. Auch bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich auf den RV oder Mietwagen/Motel gehen soll. Aber aktuell geht es mir erstmal um meine Routenplanung. Ich hoffe da auf eure Tipps/Hinweise. Reisezeitraum wird in den Sommerferien sein, das Feintuning der Tage mache ich am Ende. 

Folgendes ist gesetzt:

- San Francisco mindestens 2 volle Tage

- LA mindestens 1 voller Tag

- NYC mindestens mindestens 3 volle Tage

- Grand Canyon muss dabei sein

- einige Tage am Pazifik müssen dabei sein.

 

Datum Tag Von Nach Entfernung
Freitag 1 Frankfurt San Francisco  
Samstag 2 San Francisco San Francisco  
Sonntag 3 San Francisco San Francisco  
Montag 4 San Francisco Monterey/Carmel 130
Dienstag 5 Monterey/Carmel San Simeon 99
Mittwoch 6 San Simeon Santa Barbara 135
Donnerstag 7 Santa Barbara Santa Barbara  
Freitag 8 Santa Barbara Los Angeles 95
Samstag 9 Los Angeles Los Angeles  
Sonntag 10 Los Angeles Joshua Tree 128
Montag 11 Joshua Tree Joshua Tree  
Dienstag 12 Joshua Tree Peach Springs 259
Mittwoch 13 Peach Springs Grand Canyon Village 90
Donnerstag 14 Grand Canyon Village Grand Canyon Village  
Freitag 15 Grand Canyon Village Page 346
Samstag 16 Page Zion Nationalpark 104
Sonntag 17 Zion Nationalpark Zion Nationalpark  
Montag 18 Zion Nationalpark Las Vegas 160
Dienstag 19 Las Vegas NYC  
Mittwoch 20 NYC NYC  
Donnerstag 21 NYC NYC  
Freitag 22 NYC NYC  
Samstag 23 NYC NYC  
Sonntag 24 NYC Frankfurt  

Da haben wir dann viel Zeit in SF und NYC, aber auch die Natur kommt nicht zu kurz.

Meine Fragen: 

1. Was denkt ihr ganz generell auf den ersten Blick? 

2. Mammutbäume sehe ich da nicht, richtig? Nur in Sequoia und King Canyon, oder?

3. Zwei längere Strecken (Tag 12 und tag 15) sind drin. Ich sehe da aber keine gute Alternative.

4. Die Kinder würden gerne Disneyland (Anaheim) einbauen. Allerdings lese ich da viel zu sehr großer Überfüllung des Parks. Hat da jemand aus dem Juli Erfahrungen?

Es kommen sicherlich noch mehr Punkte/Fragen von meiner Seite. Aber aktuell bin ich dankbar für alle Anregungen...

Viele Grüße

Tim

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 524
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim,

auch wenn du noch nichts darüber geschrieben hast, welche Aktivitäten euch besonders viel Spaß machen, würde ich an eurer Stelle die zweite Übernachtung in Santa Barbara streichen und dafür in Page noch eine dran hängen. Dort und in der näheren Umgebung gibt es viel zu unternehmen, durchaus auch für verschiedene Geschmäcker.

Im Sommer ist es im Joshua Tree sehr heiß, auch da würde vielleicht eine Übernachtung reichen, die man dann zb für Bryce Canyon einsetzen könnte. Oder eben für eine weitere Übernachtung in LA zwecks Freizeitparkbesuch.

Wir waren nur im September schon in Disneyland, da erschien es mir nicht übervoll. Leer ist es dort aber natürlich nie. Vom Alter her würde für eure Kinder sicher auch die Universal Studios in Frage kommen. Die haben wir im Juli 2019 in Orlando besucht und fanden sie wirklich ganz toll, vor allem, wenn man Harry Potter Fans in der Familie hat.

Deine Entfernungsangaben: sind das Meilen oder Kilometer?

LG, Jani

Al Buquerque
Offline
Beigetreten: 18.02.2021 - 13:11
Beiträge: 21
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

 

Hallo Tim,

puh, trotzdem noch strammes Programm mit 2 Kindern, finde ich. Die meisten machen die Route bis Zion/Bryce/GC in 3 Wochen und ihr habt noch die Ostküste mit dabei.

Wenn ihr Pech habt und es einen Tag in SF dauerregnet wie bei uns, habt ihr nur 1 vollen Tag SF. Kann reichen, was wollt ihr dort sehen?

Wir sind mit 1 Jahre altem Kind mit ungefähr gleicher Tagesanzahl nur bis nach Vegas, haben dafür aber auf der Strecke noch viel mehr mitgenommen.

Ich persönlich würde L.A. weglassen und nur bis Monterey fahren für den Pazifik (Disneyland dann in Paris nachholen wink). Da spart ihr einige Tage. Dafür 1 Tag mehr San Francisco. Dann zum Yosemite für die Mammutbäume statt Joshua Tree. 

Wenn´s zeitlich passt, Sequoia NP mit einplanen. Und wenn ihr am Zion seid, würde ich auf jeden Fall den Bryce Canyon mitnehmen. 1 Tag in Page müsste auch sein, wenn man schonmal dort ist.

Aber ja, was ihr wo machen wollt, wäre noch interessant. 

Wenn L.A. wirklich gesetzt ist, weiß ich auch nicht. Dann würde ich Joshua Tree, Page und Zion NP weglassen. Was wollt ihr 1 Tag in Santa Barbara?

Gruß

Andreas

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2840
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo

Wenn ich deine Runde so anschaue würde ich jetzt die Variante PKW/Hotel wählen. Du hättest Netto das WoMo "nur" 13 Tage. (ohne Uebernahme/Abgabe)

Grand Canyon-Page sind 190 Mls; Google Maps hat aber den Weg via Flagstaff gerechnet, weil die direkte Strecke via Watchtower gesperrt ist; das ergibt die 349 km!

 

Shelby

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Huch, jetzt hatte ich eben eine sehr lange Antwort geschrieben, die jetzt aber verschwunden ist, obwohl ich auf Speichern geklickt hatte. Kann man das irgendwie wieder herstellen?

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7510
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim,

Huch, jetzt hatte ich eben eine sehr lange Antwort geschrieben, die jetzt aber verschwunden ist, obwohl ich auf Speichern geklickt hatte. Kann man das irgendwie wieder herstellen?

mea culpa! Oh, das tut mir furchtbar leid, dass ich dir dazwischengefunkt habe. Ich habe eben alle Beiträge in eine Routenplanung umkopiert und deinen ursprünglichen Beitrag gelöscht. Hab zwar nochmal geschaut, ob noch ein neuer Beitrag dazugekommen war, aber vermutlich hat sich das sehr unglücklich überschnitten.

Das tut mir sehr leid. Ich fürchte, wir können das nicht wiederherstellen.

Zu deiner Routenplanung möchte ich dir meinen Reisebericht verlinken. Wir sind auch von San Francisco nach Las Vegas gefahren. Allerdings ohne Los Angeles (und NYC), dafür mit den tollen Mammutbäumen im Sequoia NP.

Der Zwischenstopp in Peach Springs hat einen bestimmten Grund? Geeignet wäre nach meiner Meinung eher Kingman. Das teilt die Strecke besser auf und ihr habt dort nen CG mit Pool, was die Kinder nach dem heißen Joshua Tree NP sicher freuen dürfte.

Vielleicht hilft dir mein Reisebericht ein wenig, den Zeitbedarf einzuschätzen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Sandy
Offline
Beigetreten: 07.09.2016 - 20:28
Beiträge: 174
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim,

ganz allgemein finde ich reisen mit Kindern im Womo wesentlich entspannter als mit Auto/Motel: Kleidung/Spiele etc sind gut in den Schränken verstaut und jederzeit erreichbar, also kein lästiges Aus-/Umpacken jeden Tag, Snacks/Eis usw hat man im Kühlschrank ständig vorrätig, Toilette braucht man nicht suchen...Unsere Kinder haben das Campground-Flair mit abends grillen und Lagerfeuer zudem sehr genossen und meiner Meinung nach bleibt dies bei jüngeren Kindern sowieso nachhaltiger in Erinnerung als der Besuch der Großstädte.

Ansonsten meine Tipps:

- Joshua Tree NP ist super, auch im August, aber nur 1 Nacht wegen der Hitze
- Bryce NP unbedingt einplanen, wenn ihr den Zion besucht, ist gut in einem halben Tag machbar
- zu Mammutbäumen: wir haben im Forum den Tipp zu Muir Woods NM bekommen, haben 2017 in San Francisco einen Mietwagen für 2 Tage genommen und dann das NM in Verbindung mit Fahrt über die Golden Gate Bridge besucht, den MIetwagen  noch zur Fahrt zum RV-Vermieter genutzt, hat alles super geklappt
- für Las Vegas habt ihr wenig Zeit, da ihr dort das Womo für die Abgabe am nächsten Tag fertig machen und packen müsst, evtl könnt ihr es so planen, dass ihr die Nacht vorher im Valley of Fire übernachtet oder jedenfalls näher als Zion. Dann bleibt euch genug Zeit für den Strip am Abend.

Viel Spaß bei der weiteren Planung!

LG, Sandy

 


 

 

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Liebe alle, 

ich danke euch sehr für die sehr freundlichen und hilfreichen Hinweise. Ich versuche mal auf die Punkte und Anregungen von euch einzugehen:

@Jani: wir haben recht unterschiedliche Interessen: die Damen gerne Stadt/Shopping, der kleine Mann will eigentlich nur Schwimmen und Spielzeugläden entdecken und für mich ist die Natur wichtig. Joshua Tree berücksichtige ich dann mit der Hitze.

@Andreas: Strammes Programm, ja das ist wohl so. Da muss ich wohl nochmal ran. LA ist für dann fast 13 jährige Dame gesetzt - Selfie vorm Hollywood-Sign wink. Generell sind die Tage am Meer noch nicht wirklich fest. Das sind mehr Platzhalter für einige entspannte Tage an der Küste. Joshua, Page und Zion weglassen würde mich dann schon schmerzen, aber irgendwo muss ich wohl nochmal ran.

@Shelby: das wird eine echte Gretchenfrage, ob WoMo oder PKW. Es gibt so viele gute Argumente für jedes Fortbewegungsmittel. Da sehe ich noch nicht ganz klar. Danke für den Grand Canyon-Page Hinweis. 

@Elli: kein Problem, wo gehobelt wird, fallen Späne. Ich schaue mir deinen Bericht nochmal genau an. Peach Springs hatte ich mal irgendwo gelesen und auch nur als Zwischenstopp eingeplant, insofern gerne Kingman.

@Sandy: genau das sind die Argumente für das WoMo. Andererseits bin ich ein ziemlicher Perfektionist und würde mich sehr ärgern, wenn dann dochmal Reparaturen anstehen (und wir damit Zeit verlieren) oder ich das mit dem Leveln nicht hinbekomme und dann nicht gut schlafen oder oder oder...ich bin da offen gestanden ein Pingelchen und zweifele deshalb ein wenig. Auch hat mich hier beim Lesen das zusätzlich benötigte Zubehör ein wenig abgeschreckt - gerade wenn wie Shelby ja schon anmerkte, gar nicht so viele WoMo Tage möglich sind. Zu den einzelnen Punkten: Bryce muss wohl rein, ist ja mehrfahc genannt worden. Muir Woods schaue ich mir auch im Nachgang an. LV reizt uns alle gar nicht so sehr, deswegen passt das so einigermaßen.

Noch einige Punkte:

- Wetter Juli Pazifik: wird man als erfahrener Nordseeurlauber im Pazifik baden können? Sicher eher in LA als in SF. Mich wundert das doch z.T. sehr neblige trübe Wetter auf euren Reiseberichten. 

- Kosten: ich tue mir noch schwer mit einer Gesamtabschätzung. Hat da jemand ein paar Hinweise, in welche Richtung sich das bewegt? Ich habe für mich aktuell max 15.000 Euro all-in gesetzt. Ist das realistisch? 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6254
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hi Tim,

herzlich willkommen hier bei uns smiley!

Ich finde man kann die Runde so fahren. Ihr habt ja einige Mehrfachübernachtungen eingeplant, dass ist schon mal echt gut!

Was ich aber ändern würde: Wir haben auch schon mal im Anschluss an eine Tour drei Nächte in NYC verbracht, auch im Sommer. Zuvor waren wir ab Las Vegas 21 Tage mit dem Womo unterwegs, die klassische Route LAS-SFO-LAX-LAS. Damals (2003) waren wir noch zu zweit unterwegs laugh...

Wir waren viel in der Natur und der Mega-City-Schock hat uns dann in NYC erwischt. Wir fanden alles zu laut, zu heiss, zu stickig surprise..., auch wenn wir große Fans von NYC sind und zuvor auch schon mal für eine Woche dort waren. Ich würde Euch raten,legt NYC an den Anfang und geht dann in die Natur, dass ist in meinen Augen deutlich schöner und entspannter...laugh!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4870
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Mammutbäume sehe ich da nicht, richtig? Nur in Sequoia und King Canyon, oder?

Muir Woods National Monument

10 Meilen nördlich von San Francisco!

 

Disneyland dann in Paris nachholen

Ist auch für eine Übernachtung Richtung Süden geeignet. Haben Super Hotels dort. 

Liebe Grüße Gerd

 

____________

stay at home
____________

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1255
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Moin Tim,

eine schöne Reise habt ihr da vor. Ich würde glatt mitfahren!

Allerdings würde ich euch auch wie Kochi empfehlen, NYC mit z.B. 3 Nächten an den Anfang der Reise zu setzen und dann nach SFO zu fliegen und nach 3 weiteren Hotelnächten das WoMo zu übernehmen.

Wir haben dies 2015 auch mit Kindern in eurem Alter (damal 11 und 9) so organisiert und würden es jederzeit wieder so machen. Die Hotelzimmer in NYC sind bei gleicher Preislage erfahrungsgemäß fast immer wesentlich kleiner als z.B. in Las Vegas. Nach der Freiheit des Reisens im Wohnmobil dann wieder aus dem Koffer auf kleinem Raum mit 4 Personen zu leben und zu schlafen kann sich sehr beengt anfühlen. Außerdem ist es, wie Kochi schon sagte ein richtiger Stadtschock nach der ganzen Natur. Zudem kann es in NYC im Sommer wirklich brütend heiß sein und da hilft einem der Jetlag am Anfang der Reise gerade mit Kindern gut dabei, früh aus den Federn und in der Stadt unterwegs zu sein, um vor der großen Mittagshitze schon das erste Sightseeing erledigt zu haben. Am Ende der Reise hat man sich ja schon an die Zeitverschiebung gewöhnt und deswegen müsste man sich für frühe Touren wahrscheinlich eher den Wecker stellen. NY ist eine mega tolle Stadt und wir waren nun schon zu fast allen Jahreszeiten dort. Im Sommer mit der stehenden Hitze und dem Gestank würde ich sagen, sind 5 Tage fast zu viel, 3 Tage reichen eigentlich aus, um sich einen Überblick zu verschaffen und die Highlights anzusehen. Alles ansehen wird man sich in NY eh nie können, auch nicht bei 5 Tagen.

Ansonsten bin ich mit Kindern auch ein großer Verfechter von Reisen mit Wohnmobil statt mit dem Mietwagen. Die Toilette, der gefüllte Kühlschrank, die gut erreichbaren Steckdosen zum Laden der Elektrogeräte während der Fahrt und der Tisch zum Spielen sind einfach genial. Und bei Ankunft auf dem Campground können die Kids schon einmal problemlos die Gegend erkunden während die Eltern alles herrichten. Außerdem gibt es auf den Campgrounds je nach Lage und Ausstattung natürlich auch Spielplätze und/oder Pools für die Kids. Wären wir nur zu zweit als Paar unterwegs, würden wir bestimmt auch eher mal auf die Hotel/Mietwagen Kombi umschwenken.

Da deine Tochter wie Du schriebst im besten Selfie Alter ist, würde ich euch für LA z.B. eine geführte Stadtführung entweder mit Günter oder Sandra&Dennis empfehlen. Da werdet ihr zu allen Hotspots gefahren ohne selbst Parkplatzprobleme zu haben und könnt überall nach ein paar Fotos und netten Erklärungen wieder in das klimatisierte Auto oder den Kleinbus einsteigen und fahrt entspannt zum nächsten Stop. Die Erklärungen auf Deutsch sind dann für euren 6jährigen auch besser nachzuvollziehen. Noch heute, 6 Jahre nach unserer ersten Tour durch den Südwesten schwärmen unsere Kinder von der Tour mit Günter durch LA. Ob Günter diese Touren nach der Coronakrise noch anbietet kann ich leider nicht sagen, Sandra & Dennis sind aber auf jeden Fall weiterhin tätig.

Die Universal Studios und auch Disney sind im Sommer natürlich extrem voll, am Wochenende noch mehr als unter der Woche. Am besten ist es dann gleich zur Parköffnung da zu sein und im Stechschritt zur am weitesten vom Eingang entfernten Attraktion zu laufen und diese zu fahren und den Park dann von dort, von hinten nach vorne abzugehen. Die meisten Besucher bleiben doch immer an den ersten Attraktionen hängen, so dass der hintere Teil der Parks am frühen Morgen noch recht leer sind. Wenn man sich dann am Nachmittag dem Ausgang nähert, sind die Wartezeiten dort dann oft schon wieder erträglich. Wir haben damals teures Geld in Fast-Lane Tickets investiert, mit denen man bei jeder Attrakion einmal an der Warteschlange vorbeigehen kann, und haben es nicht bereut, allerdings reißt das echt ein Loch in die Urlaubskasse.

Wir finden lange Fahrtage natürlich auch nicht toll, sie lassen sich in Kombination mit Doppelübernachtungen aber gut aushalten und daher sollten eure langen Strecken eigentlich auch kein Problem sein. Diese Fahrtage hatten wir auf unserer Reise auch. Ich verlinke dir unseren Reisebericht hier einmal, da kannst Du nachlesen, wie wir die Kombination NYC/SFO, die Stadtrundfahrt in LA, die Universalstudios, die Hitze und auch die langen Fahrtage erlebt haben. Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig weiter.

Soweit erst einmal von mir, viel Spaß beim weiteren Planen!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

@Kochi danke auch, berechtigter Hinweis zu NYC am Anfang. Werde ich auch nochmal drüber nachdenken, klingt logisch. Allerdings finde ich es auch praktisch, am Ende einen kürzeren Flug und weniger Zeitverschiebung zu haben. Aber da denke ich nochmal drüber nach. 

@Gerd: danke, Muir Woods wurde ja oben schon genannt. Klingt sehr gut!

@Stephie: danke dir sehr. Schaue deinen Reisebericht an. So eine geführte Tour würde ich definitiv auch machen. Gerade wenn es etwas kleiner und individueller ist, geht das genau in meine Richtung.

Ich wäre euch noch dankbar für eine Einschätzung zu den schon oben genannten Fragen:

- Wetter Juli Pazifik: wird man als erfahrener Nordseeurlauber im Pazifik baden können? Sicher eher in LA als in SF. Mich wundert das doch z.T. sehr neblige trübe Wetter auf euren Reiseberichten. 

- Kosten: ich tue mir noch schwer mit einer Gesamtabschätzung. Hat da jemand ein paar Hinweise, in welche Richtung sich das bewegt? Ich habe für mich aktuell max 15.000 Euro all-in gesetzt. Ist das realistisch? 

- (ergänzt): Macht die Route SF-LA wirklich nur von Nord nach Süd Sinn, da man so auf der besseren Straßenseite ist? Oder ist das kein großer Unterschied?

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6254
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hi Tim,

Wetter Juli Pazifik: wird man als erfahrener Nordseeurlauber im Pazifik baden können? Sicher eher in LA als in SF. Mich wundert das doch z.T. sehr neblige trübe Wetter auf euren Reiseberichten.

In L.A. könnt ihr schon mal in die Fluten, haben wir auch gemacht, ist allerdings schon erfrischend laugh! Wir waren im April 2019 dort das letzte Mal baden, völlig in Ordnung...

Was den Hgw 1 angeht, so könnt ihr im Juli echt Pech haben und dauernd im Neben fahren. Wir waren einmal im Juni auf der 1 unterwegs und sind dann auf die 101 gewechselt, weil es so extrem nebelig war crying...

Einmal sind wir im Oktober dort gefahren und es war: HERRLICH heart!

Was Eure Reisekosten angeht, so finde ich 15000€ schon eine echte Ansage. Ich denke, die werdet Ihr nicht brauchen..., eher weniger! Es sei denn ihr fliegt Busi, nehmt Euch in NYC ein 5* Hotel (Suite) , ebenso in SFO und Las Vegas. Dazu geht Ihr jeden Abend feudal essen wink..., dann kann das passen.

Wenn ich mal grob rechne (und nach Covid nicht alles verrückt spielt):

4xFlug = 800€ (MAX) geht auch günstiger = 3200€

NYC pro Nacht = 200€ x4 = 800€

SFO pro Nacht = 200€ x 3 = 600€

Wohnmobil mit 2000 Meilen und Ausstattung von Road Bear 30er = 3000€ (schau mal bei CU Camper)

...dann bist Du bei 7600€ für den Urlaub. Kommen noch Eintritte, Benzin, Shopping und etc hinzu laugh...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2840
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

@Kochi

Also wenn ich schaue SFO Start, Abgabe Las Vegas, im Juli, ein 28-30 Ft, mit 2000Mls., komme ich bei CU auf fast Euro 4700.--!

Ich denke,mit Familie wird der TO weit über Euro 10000.-- kommen. Da ist IMHO das Budget des TO recht gut kalkuliert.

Kosten für Hotels in New York und die Flugpreise sind doch grosse Unbekannte.

Gruss

Shelby

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Danke euch. Die 15k waren eher eine grobe Abschätzung. Aber so habe ich ca. kalkuliert

- Flüge: 4.000 Economy (wir haben ja noch den Hop nach NYC mit drin), ggf. aber günstiger möglich

- Hotels: je ca. 300 pro Nacht x 10 = 3.000, 

- Camper: da habe ich mit 4.000 gerechnet + 1.000 Euro für die Campgrounds und Zubehör

- Sprit: kein Ahnung

In der Summe sind das ca. 12.000 Euro plus Spritkosten. Und dann kommen Verpflegung und Eintrittspreise (die mir tendenziell recht stattlich aussehen) und sonstiges dazu. Also nix mit Business Class und 5*-Suiten in dem Rahmen wink

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6254
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Shelby,

...also ich komme bei folgenden Daten auf 3286€ bei RB, die Einwegmiete hatte ich zuerst nicht mit drin wink...

Motorhome C 28-30 Slide-out

Übernahme
San Francisco
28.06.2022
Abgabe
Las Vegas
14.07.2022
 

 

  • 1 × Null-Selbstbehalt Versicherung
  • 1 × Pandemie-Reiseschutz
  • 1 × Bereitstellungsgebühr
  • 1 × Bett-Sicherheitsnetz
  • 1 × Campingtisch
  • 1 × Navigationssystem
  • 2000 × Enthaltene mls
  • 4 × Persönl. Ausstattung
  • 1 × Toaster
  • 1 × Zusatzfahrer
  • 15% Ersparnis auf den Tagespreis, 50% Ersparnis auf die Campingausstattung und kostenloses Navigationsgerät
 
Auf Anfrage
Gesamtpreis3286 €

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6254
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Tim,

ich bin mal von den Sommerferien NRW ausgegangen, die fangen 2022 sehr frü an, insofern haben wir vielleicht Glück, was die Flugpreise angeht wink.

Hotels: je ca. 300 pro Nacht x 10 = 3.000,

...wow, das ist schon ordentlich, besonders für Las Vegas surprise..., sollen die Kinder eigenen Zimmer bekommen?

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 524
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Zu dem Thema NYC am Angang oder am Ende kann ich noch unsere Erfahrungen beisteuern: die letzten beiden Touren an der Westküste haben wir jeweils mit ein paar Nächten Florida abgeschlossen und fanden das perfekt, um den Jetlag auf dem Heimweg etwas einzudämmen. Dann hat man die ersten drei Stunden der Zeitverschiebung schon mal ohne Probleme weg.

LG, Jani

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2840
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Kochi

 Lässt mir keine Ruhe:

Der TO fährt im Sommer, habe also ab mitte Juli die Offerte ausrechnen lassen. Du hast  ab Ende Juni rechnen lassen, da gelten meistens noch nicht die HS Ansätze.

Komme jetzt auf Euro 4210.--

Meine erste Ausrechnung, habe ich noch die Preise 2021 genommen.

 

Gruss

Shelby

 

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4870
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hotels: je ca. 300 pro Nacht

Wir hatten jetzt hier  in San Francisco gebuch: Hotels: 150 Euro

 

Und hier: ca. 75 Euro

____________

stay at home
____________

Al Buquerque
Offline
Beigetreten: 18.02.2021 - 13:11
Beiträge: 21
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Welche Eintrittspreise sehen dir denn da stattlich aus?

Empfehlungen:

- NP Pass: 80$ pro Auto (lohnt sich ab 3 Nationalparks) - Ich finde die Preise ggü. Deutschland geradezu lächerlich, wenn man vergleicht, was man dafür geboten bekommt.

- San Francisco Pass (einer mit Cable Car included)

- NY Pass (einer mit Metro included)

300€ pro Hotelnacht ist aber dann schon recht "luxuriös" (definiert ja jeder anders). 

Gruss

Andreas

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4870
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Noch eine Bemerkung, die ich schon mehrmals hatte:

Auf New York würde ich bei so einer Reise verzichten. 

New York kann man sehr gut als "Tagesausflug" einplannen,

genauso wie Disneyland Paris.

Im Frühjahr gibt es immer Angebote: Z.B. Lufthansa ca. 350 Euro inklusive 3 Tage Hotel.

---

Ich würde einen "Gabelflug"  mit San Francisco und Los Angeles buchen, die ersten und letzten Tage im Hotel verbringen

und die Route neu verteilen.

Liebe Grüße Gerd

____________

stay at home
____________

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Ist seid der Wahnsinn! Vielen Dank an alle Hinweise. So viele wertvolle neue Sachen jetzt gelernt:

- One-Way scheint dann doch ordentlich teurer zu sein

- Hotels (war von mir nur grob kalkuliert ohne Details) gehen wahrscheinlich günstiger (Kinder kein eigenes Zimmer und wir benötigen es eigentlich nur sauber und mit Pool, in anständiger Lage; keinen sonstigen Luxus)

- v.a. aber: so früh wie möglich los. Sommerferien NRW beginnen am Samstag, 25.6.. Dann vielleicht das direkt als Startpunkt setzen in der Hoffnung, dass dann die WoMos noch günstiger sind. Aber wir haben ja dann entweder erst einige Tage SF oder NY am Anfang, dann rutsche ich ja doch tendenziell in den Juli. Mal auf die Preise der Anbieter schauen.

- stattliche Eintrittspreise war eher auf Attraktionen in den Städten bezogen: geführte Touren in den Städten (wie ja hier auch teilweise empfohlen), Eintrittspreise Empire State Building, ggf. Disneyland, auch die City-Passes sind für 4 Köpfe nicht wirklich günstig m.E. Aber mir ist bewusst, dass ich eher großzügig kalkuliert habe. Ist mir aber lieber als am Ende des Urlaubs mit leeren Taschen da zu stehen. Ich habe eine gewisse Tendenz zu ganz oder gar nicht. Klingt jetzt großspuriger als es gemeint ist. Das ist für uns eine absolute Traumreise, die wir so schnell nicht wieder machen können (finanziell und zeitlich). Und dann soll halt alles passen. Wenn das finanziell nicht möglich ist, würde ich lieber einen anderen Urlaub machen und noch etwas auf die große Reise sparen...

Zu euren Punkten:

- NYC ist komplett gesetzt. Meine Frau besteht darauf, vielleicht wird noch ein Tag abgeknapst. 

- Kurztrip NYC ist eine gute Idee, kommt für uns aber nicht in Frage. Aus verschiedenen Hintergründen: in den Schulferienzeiten gibt es eher keine so guten Angebote, ich möchte eigentlich nicht so lange nur für wenige Tage fliegen und auch das ökologische Gewissen springt da ein wenig an...  

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7510
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim,

One-Way scheint dann doch ordentlich teurer zu sein

das kann man so pauschal nicht unbedingt sagen. Oneway kostet manchmal je nach Destination unterschiedlich viel, da müsstest du die Möglichkeiten durchspielen. Es kann sein, dass SFO-LAS günstiger ist als LAS-SFO. Oder anders herum.
Dann musst du den zusätzlichen Sprit- und Zeitbedarf einrechnen, wenn du auf oneway verzichtest. Da relativiert sich oft die Einweggebühr.

Ich habe eine gewisse Tendenz zu ganz oder gar nicht.

Ich verstehe, dass du damit meinst, dass du in einem solchen Urlaub nicht den Euro dreimal umdrehen willst, um zu gucken, ob dies oder jenes noch drin ist. Aber für "ganz oder gar nicht" brauchst du nicht nur genug finanzielle Mittel, sondern vor allem auch Zeit. Die kannst du dir nicht kaufen.

Falls ihr in Los Angeles einen Tag in Disney oder Universal geplant habt, kommt ihr mit zwei Übernachtungen schon fast nicht mehr hin. Zusätzlich wollt ihr auch ne geführte Tour durch die Stadt machen. Ich denke, da müsst ihr fest drei Übernachtungen einplanen, denn bis zum Joshua Tree kommt ihr nach einem solchen Tag mit Disney oder Stadtführung sicher nicht mehr.

Ist schon sehr, sehr städtelastig euer Vorhaben. Für ein Paar ist das sicher kein Problem, als Familie mit Kindern von dann 7 und 12 Jahren gibt es da bei mir ein großes Fragezeichen, wie lange sich eure Kids dafür begeistern können.

Für meinen Geschmack dürfte bei einer Womoreise der Anteil der Übernachtungen, die wirklich in der Natur und nicht in oder bei großen Städten stattfinden, deutlich größer sein. Für mich ist es die pure Natur, die beim Campen begeistert. Dazu gehört, dass der Campingnachbar nicht so dicht neben mir steht, dass er mir durchs Womofenster die Butter reichen könnte und ich abends beim Lagerfeuer wirklich mal das Gefühl habe, mit meiner family allein auf der Welt zu sein. Das ist einfach unbeschreiblich schön. 

Aber ok, was ich selbst toll finde, müssen andere nicht auch toll finden und das verstehe ich auch.

Was jedoch bei eurer Planung auf jeden Fall berücksichtigt werden muss, ist die Tatsache, dass ihr vom Zion nicht direkt zur Abgabe nach Las Vegas fahren könnt. Das schafft ihr zeitlich nie. Da wäre ein Stopp im Valley of Fire ganz praktisch. Es ist ein herrlicher Abschluss, dort die letzte Womonacht zu verbringen.

Sollte auch der Bryce Canyon mit einer Nacht gesetzt sein, so habt ihr nach meiner Rechnung kaum mehr eine Doppelübernachtung in den NPs übrig. Nach 150 oder 200mls über manchmal auch kurvige Strecken irgendwann mal spät nachmittags am Ziel ankommen (unterwegs gibt es ja auch oft was zu sehen) und nach nur einer Nacht am Vormittag schon wieder weiter müssen... das ist dann tatschlich leider nur ein öberflächlicher Eindruck, den ihr da gewinnen könnt.

Wenn ich dies alles berücksichtige, drängt sich mir immer deutlicher der PKW als besser geeignetes Fortbewegungsmittel für eure Tour auf.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Al Buquerque
Offline
Beigetreten: 18.02.2021 - 13:11
Beiträge: 21
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Das ist, was ich mit strammem Zeitplan meine. Das wird ein Abklopfen von Haupt-Sehenswürdigkeiten und dann wieder zurück ins Fortbewegungsmittel, um weiterzukommen, wobei dann jeder noch etwas anderes sehen und machen möchte. Dann noch einkaufen gehen, essen gehen, Zeit am Pool verbringen!? Traumurlaub stell ich mir ehrlich gesagt anders vor. Hört sich blöd an, aber vielleicht teilt ihr euch auf. Die Frauen in der Stadt abladen und die Männer fahren in die Natur und sammeln die Frauchen dann wieder fürs Weiterfahren auf!? Sorry, aber ich stelle es mir gerade echt schwierig vor, Stress und Streit fast schon vorprogrammiert.

In so einem Urlaub passiert meiner Erfahrung nach immer etwas Unvorhersehbares, zack, halber Tag weg. Deine Frauen wollen bestimmt in ein Outlet-Center zum Shoppen, zack, halber Tag weg. So frisst die Zeit den Urlaub weg.

Macht lieber weniger, dafür aber entspannt und gemeinsam (Kompromisse zwischen Stadt und Natur).

Für so einen städtelastigen Trip würde ich mir auch kein Wohnmobil nehmen. Das benötigt vor allem ja auch noch mehr Zeit.

 

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Vielen Dank erneut. Und ja, wahrscheinlich müssen wir uns wohl oder übel doch noch mal hinsichtlich der Ziele beschränken. Ich kämpfe gerade mit mir, ob ich die ganze Ecke GC/LV weg lasse und nur SF, LA, Joshua, Sequoia, Yosemite mache. Aber da würde mir schon das Herz bluten. Das mit dem Abklopfen der Haupt-Sehenswürdigkeiten wird halt immer irgendwie da sein mit begrenztem zeitlichen Kontigent. Und da wir voraussichtlich sehr lange nicht mehr einen solchen Urlaub machen können (ich kann berufsbedingt eigentlich nicht mehr als zwei Wochen am Stück im Urlaub sein), möchte ich halt soviel wie möglich unterbringen. Aber ihr habt natürlich Recht, dass es trotzdem noch sinnvoll sein muss. 

Alternativ halt noch LA (da war ich als einziger der Familie schon mal und es reizt mich daher nicht so) weglassen, das wurde ja auch schon von euch mehrfach vorgeschlagen. Ich denke, ich muss da einfach nochmal viel Gehirnschmalz (und familiäre Diskussionen reinstecken).  

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2840
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim

Ist die Reise Variante PKW/ Hotel schon vom Tisch,

wie im Post 4 erwähnt. Hat der Familienrat noch nicht entschieden?

Shelby

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Shelby,

nein, von Entscheidungen sind wir noch weit weg (ist ja auch noch Zeit). Wir haben die Themen bisher nur andiskutiert und gesammelt, was wem besonders wichtig ist. Und ich versuche jetzt daraus etwas zu machen. PKW/Hotel wäre die Präferenz meiner Frau. Wir anderen würden das WoMo bevorzugen. Normalerweise entscheidet sowas die Chefin wink, aber sie ist immerhin offen dem WoMo gegenüber...

Hier mal ein aktueller Planungsstand (1 Tag verlängert, LA auf einen reinen Fotostopp eingekürzt, noch zwei zu verteilende Tage dann):






Datum   Tag Von Nach Bemerkung
Samstag 25.06.2022 1 Frankfurt San Francisco möglichst früher Flug
Sonntag 26.06.2022 2 San Francisco San Francisco  
Montag 27.06.2022 3 San Francisco San Francisco  
Dienstag 28.06.2022 4 San Francisco Muir Wood NM Mammutbäume; Alternativ ein Tag SF mehr
Mittwoch 29.06.2022 5 San Francisco Pazifikküste Übernahme WoMo
Donnerstag 30.06.2022 6 Pazifikküste Pazifikküste  
Freitag 01.07.2022 7 Pazifikküste Pazifikküste  
Samstag 02.07.2022 8 Pazifikküste Pazifikküste möglichst nah dran an LA
Sonntag 03.07.2022 9 Pazifikküste Los Angeles / Joshua Tree nur Fotostopp Hollywood Sign/Walk of Fame, dann weiter zu JT
Montag 04.07.2022 10 Joshua Tree Kingman Alternativen von JT zu GC?
Dienstag 05.07.2022 11 Kingman Grand Canyon Village  
Mittwoch 06.07.2022 12 Grand Canyon Village Grand Canyon Village  
Donnerstag 07.07.2022 13 Grand Canyon Village Page  
Freitag 08.07.2022 14 Page Bryce  
Samstag 09.07.2022 15 Bryce Zion Nationalpark  
Sonntag 10.07.2022 16 Zion Nationalpark Zion Nationalpark  
Montag 11.07.2022 17     kann noch verplant werden
Dienstag 12.07.2022 18     kann noch verplant werden
Mittwoch 13.07.2022 19   Las Vegas  
Donnerstag 14.07.2022 20 Las Vegas NYC Abgabe WoMo
Freitag 15.07.2022 21 NYC NYC  
Samstag 16.07.2022 22 NYC NYC  
Sonntag 17.07.2022 23 NYC NYC  
Montag 18.07.2022 24 NYC Frankfurt Abreise abends
Dienstag 19.07.2022 25 NYC Frankfurt Ankunft morgens/mittags

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7510
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hi Tim,

da du oben erwähntest, evtl. LA außen vor zu lassen, könntet ihr euch streckenmäßig an unserer Route orientieren. Ich verlinke dir das hier nochmal. 1:1 geht das natürlich trotzdem nicht und evtl. müsst ihr auch den Joshua Tree NP auslassen. Dann habt ihr aber rund um Grand Canyon, Page, Bryce, Zion ein ganz passables Zeitkontingent.
Vielleicht hat euer Sohn Spaß an den Junior Ranger Programmen, dann solltet ihr dafür in den National Parks immer ein wenig mehr Zeit einplanen. Unser Kleiner fand das super und war immer hochmotiviert und der Große hat ihm immer gerne bei der Bearbeitung der Hefte geholfen.

Bei unserer Tour war der schönste Abschnitt des Highway#1 und der Sequoia NP dabei. Dann entfiele bei euch das Muir Woods NM, da ihr im Sequoia "richtige" Mammutbäume und mit etwas Glück auch Schwarzbären seht.

In San Simeon waren meine Jungs mehr oder weniger im (mehr nur am) Pazifik, aber das ist schon recht erfrischend und auch die Strömung ist bisweilen kritisch. Aber im matschigen Sand buddeln oder am Wasser spielen geht auf jeden Fall.

Ich habe mir vor unserer ersten Womoreise sehr viele Gedanken gemacht, wie das denn für die Kids sein würde ohne viele Bademöglichkeiten. Für beide war Wasser immer wichtig. Aber es gibt ja nicht nur das Meer.
Ihr habt den Virgin River im Zion NP, wo man auch tubing machen und durch die Narrowas waten kann, den Lake Powell, der auch zum Schwimmen geeignet ist, oder halt auch mal einen Pool in Kingman. Außerdem auf dem Weg zum Sequoia - so ihr diesen einplant - die Slick Rock Recreation Area, zwar auch eher nur Tümpel, aber herrlich für einen kurzen Badestopp mit den großen Felsblöcken.
Und, so war es dann bei unseren Kindern, eine Bademöglichkeit wurde zwar gerne genommen, aber all die anderen Eindrücke haben alle so geflasht, dass es nicht so wichtig war, wenn Baden nicht möglich war.


In deiner aktuellen Tabelle hast du LA nur als Abstecher drin und Joshua Tree mit nur einer Nacht. Das würde ich so nicht planen, denn dann hast du beides wirklich nur abgehakt.
In LA gibts eigentlich immer Stau und ihr braucht recht lange, um da durch zu kommen. Nach der Stadtbesichtigung dann ins Womo sitzen und in den Joshua Tree NP fahren bedeutet, dass ihr - je nach Start und Stau am Nachmittag - vermutlich erst bei Dunkelheit dort ankommt. Nach der einen Nacht, die ihr dort vorgesehen habt, müsst ihr morgens zeitig los, sonst wird es auf dem Weg nach Kingman schon wieder stressig. Wenn ihr die Variante über Oatman und den Sitgreaves Pass wählt und in Kingman auf dem CG auch noch Zeit im Pool verbringen wollt, dürft ihr nicht zu spät starten. 


Wie seid ihr denn generell gestrickt? Seid ihr gerne gemeinsam draußen? Wandert ihr auch mal 2 Stunden oder wird das gleich zur Plagerei? Ist ja nicht jedermanns Sache. Darüber hast du jetzt noch gar kein Wort verloren. 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2840
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim

Weiss nicht ob das "Fog" Problem am Hwy 1 hier schon thematisiert wurde. Du musst/kannst damit rechnen, dass u.U. vor allem bis zum Mittag durch eine Nebel-Suppe fährst.

Im Bryce sollte man eigentlich 1 oder 2 der schöne Trails unternehmen., nur dafür hättest du kaum Zeit, wenn du nur eine Nacht dort bleibst. Page.Bryce brauchst du ca. 3 Std. Netto Zeit. Ev. wollt ihr nur etwas den Rim laufen und am Folgetag ev. den Sonnenaufgang, sofern das Wetter passt!

Weiss schon warum Frauen oft eher die PKW Variante schätzen!wink Meine bessere Hälfte hat sich auch erst nach ein paar RV Reisen dort wohlgefühlt.

 

Gruss

Shelby

 

Al Buquerque
Offline
Beigetreten: 18.02.2021 - 13:11
Beiträge: 21
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

 Ich kämpfe gerade mit mir, ob ich die ganze Ecke GC/LV weg lasse und nur SF, LA, Joshua, Sequoia, Yosemite mache.  Ich kämpfe gerade mit mir, ob ich die ganze Ecke GC/LV weg lasse und nur SF, LA, Joshua, Sequoia, Yosemite mache. 

Ich persönlich würde das so machen, aber inkl. Vegas. Deine Kinder werden begeistert sein, da bin ich mir sicher, auch gerade wo du Selfies ansprichst - und da ihr ja etwas Budget habt wäre das Family-Highlight der Heli-Flug von Vegas aus über den GC smiley

Dazu könnt ihr dann noch ins Valley of fire, Hoover Dam, Seven Magic Mountains und Red Rock Canyon (Achtung: es gibt mehrere unter dem Namen; ca. 45min. von Vegas entfernt; schon die "Durchfahrt" lohnt sich).

In Kalifornien habt ihr noch so viele Möglichkeiten: Runter bis San Diego, durch den Anza Borrego Desert State Park fahren, Death Valley wird vermutlich zu heiß sein, Alabama Hills, rauf zum Minaret Vista, Palm Springs / Indian Canyons. Schaut euch Bilder an, und sucht euch aus, was ihr euch am Liebsten anschauen wollt.

Gruß

Andreas

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4870
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim, wenn ihr am Freitag den Abendflug  nehmt, gewinnt ihr einen ganzen Tag.

20h Landung und dann um 22h ins Bett. 

machen wir seit einigen Jahren jetzt immer so.

Liebe Grüße Gerd

____________

stay at home
____________

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 524
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Bei unserer ersten Womo Tour haben wir es tatsächlich so gemacht, wie Elli oben abrät, es zu tun. smiley Wir sind mit Stau aus L.A. raus, haben kurz im Outlet gehalten und sind erst im Dunkeln im Joshua Tree NP angekommen. Am nächsten Morgen sind wir von Campground aus ein bisschen an den Steinen rumgeklettert, sind dann vormittags über Oatman weiter nach Kingman gefahren. Das war für uns ehrlich gesagt total okay. Es war damals im September auch schon recht warm, im Juli ist es natürlich noch heißer. Der Joshua Tree ist für diese Jahreszeit sowieso nicht ein Park, auf dem man einen besonderen Schwerpunkt legt. Aber wenn man auf absehbare Zeit nur eine solche Reise macht, finde ich es durchaus legitim, hier nur einen kurzen Zwischenstopp zu machen.

LG, Jani

Annie123
Offline
Beigetreten: 05.09.2018 - 17:56
Beiträge: 223
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hi Tim,

wir waren im Sommer 2019 mit unseren drei Kids (15/12/7) unterwegs. In unserem Fazit habe ich geschrieben, wie wir die verschiedenen Wünsche und Bedürfnisse aller Familienmitglieder unter einen Hut bekommen haben. Auch zum Thema Highway #1 von Süd nach Nord habe ich was geschrieben. Da hattest du ja auch nachgefragt.

Du hast ja schon viele Tipps bekommen. Ich musste echt grinsen, weil diese sich ja teilweise schon ziemlich unterscheiden...laugh  Da "tickt" halt jeder/jede Familie anders... Ich lege dir/euch die ganzen Reiseberichte ans Herz. Ich finde, das ist ein großer Schatz und man bekommt einfach ein Gefühl dafür, was für einen passt.

Viel Spaß bei der weiteren Planung!

Lona
Offline
Beigetreten: 18.02.2021 - 18:54
Beiträge: 7
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim,

den Tipp von Anni finde ich sehr gut. Für Alaska 2019 habe ich auch mehrfach alle Reiseberichte gelesen. Hat enorm geholfen.

Die vielen verschiedenen, wirklich schönen und ausführlichen Tipps und Routenplanungen im Forum, musst du evtl. erstmal ganz in Ruhe sortieren.

Du hast ja noch viel Zeit bis 2022.

 Viel Spaß bei deiner weiteren Planung.

Viele Grüße aus dem sonnigen Hamburg,

Lona

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7510
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber kopiere ich unsere "Infos und Tipps" (früher hießen die mal FAQs) zum Thema Routenplanung hier noch rein:


Routenplanung - Wir helfen!

 

Wichtig für eure Reise sind vor allem angemessene und realistische Etappenlängen. Wie lange eine Fahretappe sein kann/soll/darf, findet ihr in unseren Infos.

Falls ihr noch sehr unklare Vorstellungen von eurer Reise habt, empfehlen wir euch, in den Reiseberichten/Routen in Kartenform zu schmökern. Dort findet ihr typische Routenverläufe mit Dauer und Länge, sowie die Links zu den jeweiligen Reiseberichten.

Steht die Region fest, findet ihr in den entsprechenden Reiseberichten unserer User viele Tipps über mögliche Aktivitäten und einen guten Einblick in den Ablauf einer Womoreise (→ filtern nach Reiseregion, Start-/Zielort, Reisezeit u.a. möglich).

Auch Routenplanungen anderer User für dieselbe Region können sehr hilfreiche Infos enthalten, an denen ihr euch orientieren könnt (→ filtern nach Reiseregion, Start-/Zielort, Reisezeit u.a. möglich).

Eine umfangreiche Zusammenstellung wunderschöner Campgrounds und Highlights findet ihr in unserem „Herzstück“, der Womo-Abenteuer-Map. Sie wird ständig um Erfahrungsberichte, neue Campgrounds oder Highlights erweitert.

Unsere Blaupausen geben euch eine gute Übersicht über den Zeitbedarf des Besuches verschiedener National Parks.

So lichtet sich Stück für Stück der Dschungel und eure Route nimmt Formen an.

Ihr wisst nun, wohin eure Reise führen soll, seid aber noch unsicher, ob eure geplante Route gut und stressfrei fahrbar ist? Dann eröffnet gerne eure eigene Routenplanung, und wir Helfer aus dem Forum kommen ins Spiel.

Hinweise, wie ihr bei der Routenplanung technisch vorgehen solltet, findet ihr hier: Routenplanung - technische Tipps

Dort wird erklärt, wie ihr eure Tabelle ganz einfach in das Kommentarfeld einfügen könnt, wie ihr eine Google Map einbettet oder was darüber hinaus zu beachten ist.

Immer schön ist es, Gleichgesinnte auf der Reise zu treffen, vor allem, wenn man sich hier im Forum bereits ausgetauscht hat. Wer sehen will, wer wann wo unterwegs ist, findet viele laufende Planungen verlinkt in unserem Reisekalender. Dort erscheint auch eure Planung automatisch, sofern ihr das Reisedatum bei den Kopfdaten eurer Routenplanung angebt.

Selbstverständlich könnt ihr euch auch alle neuen Beiträge in eurer oder den Planungen anderer User anzeigen lassen, wenn ihr im Forum eingeloggt seid.

Uns ist klar, dass nicht alle gleich ticken und die Schwerpunkte eines Jeden sehr unterschiedlich sein können.
Genügt es dem Einen, 6-8 Stunden tagsüber mit dem Womo unterwegs zu sein und einen Roadtrip zu machen, will der Andere spätestens am Mittag oder frühen Nachmittag am nächsten Ziel ankommen, um vor Ort auch noch etwas erleben und die Umgebung genießen zu können.
Am Ende zählt, dass ihr von Erfahrungen anderer profitieren und einen wunderbaren und unvergesslichen Urlaub erleben könnt.

Wir können nur beraten – ihr entscheidet! Viel Spaß beim Planen eures Traumurlaubs!


Irgendwie hab ich den Eindruck, dass diese wertvollen Tipps häufig übersehen werden...😉

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Danke euch erneut. Tatsächlich hatte ich sowohl die FAQs als auch viele Routenberichte schon gelesen, aber tatsächlich offen gestanden eher quer gelesen, als wirklich immer alles im Detail aufgenommen. Insofern lasse ich jetzt erstmal sacken, versuche nochmal die verschiedenen, grundsätzlichen Optionen zu bewerten, um dann zu einem Ergebnis zu kommen...habe das heute mit der Göttergattin mal kurz angerissen, da kam dann erstmal "ach wenn es so kompliziert ist, dass lass und doch NYC und Bahamas machen" surprise

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2840
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Du willst halt "fast" zwei Reisen in eine formen; das funzt oft nicht so ohne Nebengeräusche und dann noch mit 2 verschiedenen Reisearten!

Ja, und dann kommen noch die verschiedenen Interessen der Familienmitglieder; das sollte dann schlussendlich auch ins  Gefüge passen!

Du wirst das sicher auf einen Nenner bringen.wink

MfG

Shelby

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Mal schauen, welcher Nenner es wird wink Aktuell sind noch zu viele Variablen im Spiel. Aber wir haben ja wirklich noch massig Zeit. Insofern bin ich da total entspannt. Ich fange jetzt irgendwann mal an, nach Motels/Hotels zu schauen, damit ich die Alternative zum WoMo auch halbwegs valide einschätzen kann (Preise, Komfort usw).

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2366
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim!

Wenn Du dir Gedanken über die Auto-Variante machst, solltest Du die Kosten für die Verpflegung der Familie nicht außer Acht lassen.

Da kommt ein Batzen Geld zusammen.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4870
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Jindra,

das sehe ich nicht so.

Uns ist das inkludierte Frühstück im Motel ausreichend.

Mittags dann immer das Tages-Special im Familien-Restaurant.

Und Abends gibt es ja auch die Möglichkeit des take away's.

---

Bei den bekannten Motel- (Hotel) Ketten kann man viele Punkte sammeln und diese für freie Übernachtungen einsetzen.

Teilweise ist jede dritte Nacht umsonst.

Oder es gibt Geschenkkarten zu jeder Übernachtung.

Es lohnt sich alle Übernachtungen bei einer Kette zu plannen.

LGG

____________

stay at home
____________

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 524
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Allerdings darf man nicht außer acht lassen, dass man bei der Hotel/Mietwagen Kombi die Natur niemals so nah erleben wird wie im Wohnmobil. Das wäre Färbung ehrlich gesagt immer das k.o.-Kriterium...

LG, Jani

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2840
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

@Gerd

das sehe ich nicht so.

Uns ist das inkludierte Frühstück im Motel ausreichend.

Mittags dann immer das Tages-Special im Familien-Restaurant.

Und Abends gibt es ja auch die Möglichkeit des take away's.

---

a) Wenn ich so zurückdenke in die 80iger; was das"inkludierte" Frühstück beinhaltet: Kaffee zum heulen/ süsse Bagels/ Toast/ verdünnter OS/ ev. noch Omeletten

b) Essen im Familien-Restaurent, z.B. Dennys oder ähnlich ist auch nicht immer der Renner. Da ist ja oft auch Selbst -Bedienung . Man will auch doch hie und da etwas gediegen essen gehen. Auch ist  nicht immer ein Fam. Restaurant unterwegs vorhanden, nur die üblichen FAST -Food Läden.

c) Take away abends , na ja.......; und wo wird das denn gegessen?

Bei unseren PKW/Hotel Reisen in den USA Anfängen, haben wir mit den Kids immer ein Hotel gewählt, welches ein Buffet anbietet und abends wurde ein Steak House angefahren.

Mittags dann ev. ein Mac oder etwas gesundes aus der Frigo!

Da hat mich der "Stutz" nie gereut.wink Gerd, ich habe Ferien!!

Jetzt mit RV fährt ja das Haus mit, da ist alles dabei, auch für die Mägen! Dort wo wir jeweils dann nächtigen ist meistens kein angeschriebenes Haus vorhanden.

Wenn das oben, deine Art ist sich zu verpflegen, OK, aber nicht alle haben das so vor.angel

 

Gruss

Shelby

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2366
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Gerd @ all!

By the way: Die Familie wird mit DREI Kindern unterwegs sein.

Das ist ein Unterschied.

Deswegen habe ich das erwähnt, dass die Auto / Hotel-Motel variante sehr teuer zu stehen kommen kann.

Klar kann man darauf achten, dass die Unterkunft möglichst mit Frühstück ist. Das tue ich auch so, auch wenn sich über das, was angeboten wird, schtreiten lässt. 

Und ob man mit den Vorschlägen zum Sammeln von Coupons o.ä. zu recht kommt, im Urlaub dazu, das lasse ich dahin gestellt.

Du schaffst das bestimmtwink...

Tim sucht Ratschläge aus Erfahrung, die viele Reisende gemacht haben.

Wir alle geben ihm diese, was Tim daraus macht, darüber wird er später bestimmt hier gerne feedback geben.

 

 

 

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Saida
Bild von Saida
Offline
Beigetreten: 12.09.2015 - 15:54
Beiträge: 170
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim

Hier (https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/saida/unser-fazit) habe ich ausgerechnet, was uns ein Tag mit WoMo uns ein Tag mit Mietauto/Hotel im Sommer 2016 gekostet hat. Wir haben uns immer ein Hotelzimmer zu viert geteilt. 
 

Gruss Sandra

the_stig
Offline
Beigetreten: 22.02.2021 - 11:11
Beiträge: 11
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Danke euch erneut. Und ja, die erhöhten Kosten für Verpflegung in der PKW/Motel-Variante habe ich auf dem Schirm. Hinzu kommt, dass wir zwar auch gerne Burger & Co. essen, aber auch gerne gesundes Essen. Das ist mit der Selbstverpflegung im WoMo natürlich einfacher und günstiger möglich im Vergleich zum immer auswärts essen müssen. Danke auch für die Kostenabschätzung Sandra! 

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8649
RE: Sommer 2022: Familienreise Südwesten und NYC 3 Wochen

Hallo Tim,

hier der Senf von mir. Kosten sind benannt, halte ich aber nicht unbedingt als entscheidend. Uns ging früher beim Auto immer die Umzieherei auf den Senkel. Raus aus dem Koffer, rein in den Koffer. Da richte ich es mir einmal bequem im WoMo ein und das wars. Im übrigen kann man auch Auto und Womo kombinieren, vielleicht nicht unbedingt parallel, zumindest hintereinander kann sich als vorteilhaft erweisen. Je nachdem wie die Route verlaufen soll.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.