Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

29 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
23.03.2018 bis 08.04.2018

Wir sind 2 Womo Anfänger und schon sehr gespannt. Wir haben bisher 2 PKW-Rundreisen im Westen gemacht, die uns sehr begeisterten.

Die Routenplanung von Chicago nach Las Vegas überfordert mich allerdings doch ganz schön, da die Meisten wohl erst mal direkt Richtung Süden fahren... wir hatten eigentlich vor gen Westen zu fahren!? Gibt es denn auf dem ersten Teilstück der Strecke Rg. Vegas wirklich sehenswerte Orte bzw. Parks zum Wandern, die man auf keinen Fall verpassen sollte? Bin schon dauernd am Überführungs-Reiseberichte lesen. Aber irgendwie erschlagen mich die ganzen Infos und ich bin noch nicht wirklich schlauer ?

Danke schon mal vorab für jeden Tipp 

Tanja

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1305
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hi Tanja,

willkommen erst mal laugh

Als Ersttäter gleich eine Überführung da habt Ihr auch fast etwas übernommen so meine Sicht der Dinge. Warum weiter unten. ABER es ist schon machbar also erst mal keine Angst.

Ihr seit aber mit dem Planen etwas spät dran. Nun gut seis drum hier bekommt Ihr schon Hilfe dazu.

Wir sind da das Wetter zu der Zeit nicht optimal ist gleich gegen Süden ja! Vielleicht hast es schon gelesen aber hier nochmal der Link: Überführung Middlebury-Las Vegas. Bei Eurer kurzen Zeit wird sich das eher nicht lohnen denke ich frown

Wann kommt Ihr an? Wann übernehmt Ihr? Wann gebt Ihr ab?

Ihr habt tatsächlich wenig zeit dafür. Nur ganz knapp 2 Wochen sind sehr wenig. Da der erste Tag der Übernahme schon lange dauert und man auch einkaufen muss ist der schon mal gestrichen und Ihr könnt nicht weit fahren. Der letzte Tag ist auch gestrichen da Ihr das WoMo sauber machen müsst und dann abgeben und ich denke mal wie fast immer schon gegen 10/11 Uhr.  Also bleiben Euch 15 Tage. denke ich mal wenn ich richtig rechnete.

Mit wem Fahrt Ihr denn?? El Monte, Road Bear........etc...??

Wenn mit El Monte dann müsst Ihr Euch darauf einstellen das Ihr ein X  Beliebiges Modell bekommen könnt wie es uns ergangen ist. Denn bei Überführungen kann man kein spezielles Modell reservieren. Wenn es bei einem anderen Anbieter ist könntet ihr Glück haben!

Ihr müsst Ihr Euch bewusst sein, das WoMo ist NICHT in vollem Umfang nutzbar! Heißt es Winterized= Winterfest vom Werk ab. Es ist Frostschutzmittel in den Leitungen, kein Wasser an Bord und somit erst mal nicht nutzbar. Ihr könnt also nicht duschen oder spülen. Aber Ihr könnt in eine Werkstatt fahren und es DEwinterizen lassen. Das solltet Ihr als Anfänger auch machen. Bitte lieber nicht selbst machen, auch wenn Du das bei uns lesen kannst. Es ist ein eigenes Risiko und es zahlt keiner Falls es daneben geht und das WoMO geflutet wird. Das wird Euch auch bei Übernahme gesagt werden. Hoffe Ihr könnt gut englisch. 

Eine Möglichkeit, hat hier glaub ich auch schon jemand gemacht, das man statt in Campground in Motels übernachtet. Dann bleibt Euch das DeWinterizen erspart und könnt dort duschen auf Toilette gehen etc. Die Motels kosten nicht die Welt und sind manchmal günstiger als die CG. Aber Ihr könnt auch einfach NUR auf Private CG gehen da gibts dann auch Duschen etc... die man nutzen kann (ja auch einige Staatliche haben das, aber da es so früh im Jar sit kenn es sein das einige noch zu sind). Schau Dir unsere tolle Map an wenn mal ne Grobe Route hast dann findes dort jede menge CG die Dir rausschreiben kannst! smiley

Soviel erst mal alles weitere kommt nach ................sind ja ne Menge Leut hier. 

 

Grüßle Babsy

I'm impetuous, sorry

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!Aurelius Augustinus(354-430)

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Tanja,

als Womo-Neulinge gleich eine Überführung? Ihr traut Euch was!
Wir haben eine ähnliche Überführung vor ein paar Jahren gemacht, aber das war unsere ca. 20. Tour mit Womo.

Da wir die Strecke auch nicht kannten, haben wir uns im Grossen und Ganzen an der Route 66 orientiert, und natürlich den kürzesten Weg genommen, denn Zeit ist ja sowieso knapp. Ich habe damals alle State Parks auf der Route angeschaut, ob es dort Campingplätze gibt und hab mir diese vorgemerkt. So sind wir dann letztendlich von einem State Park zum nächsten gefahren, und bis nach Utah und Arizona rein waren wir meistens die einzigen Gäste.

Schau Dich mal oben auf der Abenteuer Map um, da sind jede Menge Campingplätze verzeichnet.

Wir hatten damals Apollo gemietet und konnten dem Personal glaubhaft versichern, dass wir "alte Hasen" sind. Deshalb bekamen wir das Womo de-winterized. Aber wir mussten extra unterschreiben, dass jeder Schaden durch Frost etc. auf unsere Kosten geht. (Was ja sowieso in den AGB steht).

Nachdem Ihr ja schon gebucht habt, kann man leider nichts mehr ändern. Also versuchen wir hier, Euch so gut wie möglich zu helfen.

Beate

 

 

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 3865
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Tanja,

von wo geht es los (Vermieter)?

16 Tage, 1.900 Meilen, das passt.

 

Die ersten 8 Tage findet ihr hier: chicago-nach-salt-lake-city

Wenn ihr auf der Route 66 durchfahrt, seid ihr in 10 Tagen in Galupp, NM

dann sind es nur noch 400 Meilen.

Liebe Grüße Gerd

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Babys,

erst mal Danke für die Aufnahme, Infos, Unterstützung, etc,. an ALLE hier.

Das mit der Überführung war eine sehr  spontane Entscheidung und wir dachten ganz naiv “zum Ausprobieren genau das Richtige”. Nun ja, da müssen wir jetzt durch...

Wir fahren mit El Monte und müssen grössentechnisch wohl mit allem rechnen.

Ankunft in Chicago ist am Di 20.03.,Womo-Übernahme am Fr 23.03. Wollen uns vorher noch ein bisschen die Stadt anschauen.

weiss jemand wie man am Besten aus der Stadt nach Middlebury kommt? Evtl. mit Öffentlichen?

Gibt ja einige Buslinien dort.

Das mit dem “winterized” hab ich schon gelesen...  Mal schauen wie wir das am Besten angehen. Schon mal Danke für die Tipps diesbezüglich. Englisch sollte kein Problem darstelllen wink

Liebe Grüße 

Tanja 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

weiss jemand wie man am Besten aus der Stadt nach Middlebury kommt?

 

Ich würde einen Mietwagen nehmen und die letzte Nacht in Middlebury übernachten.

 

Beate

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8018
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo,

weiss jemand wie man am Besten aus der Stadt nach Middlebury kommt?

Das ist alles sehr ausführlich in den Reiseberichten beschrieben, wenn du in der Spalte Reiseregion nach "Überführung" filterst. Selbiges gilt für die Campgrounds, wenn du in unserer map nach dem Stichwort "Überführung" suchst.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

R2R2R: bis zum Limit und darüber hinaus

 

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beate, 

wie ich schon Babsy geschrieben hab, war unsere Buchung sehr spontan und vielleicht etwas unüberlegt.  Nun ja, da müssen wir jetzt durch. Wird schon werden...

Der Trip entlang der Route 66 klingt gut, das haben wir uns auch schon überlegt. Werde mir auch schon. Al die State Parks und die passenden Campgrounds anschauen. Wie war denn bei euch das Wetter? Seid ihr auch im März/ April die Route gefahren?

Nehme auch gerne Tipps für Highlights auf der Strecke bzw. schöne Wanderungen (ob kurz. Oder lang).

liebe Grüße 

Tanja

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 13 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 12398
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Halo Tanja,

zwei kleine Tipps: wenn du in der Map als Stichwort " Route 66" eingibst, werden dir dort alle  CG und Highlights entlang dieser Strecke angezeigt.

Wenn du dann davon einen CG auswählst und unter den Srichworten oben auch Route 66 auswählst, hast du eine Auflistung der CG und HL mit Bild. 

Grüße 

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1305
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Tanja,

Richard und Bernhard haben recht schau Dir doch mal die Map genau an mit den Stichworten die Du brauchst.

Was das Wetter angeht. Wir waren im April/Mai unterwegs und es war an machen Tagen schon frisch so das man die Heizung anschalten musste. Also es ist alles möglich. Nach dem das Wetter im Moment in den USA sowieso recht kalt ist kann ich mir das auch für März durch aus noch vorstellen. Denek es zieht sich noch läger so hin. Ist ja scheinbar kein gewöhnlicher Winter dieses HJahr!.

Und zu der Route von Gerd kann ich nur sagen MACHT DAS smiley Gerd ist einer der "alten Hasen" und kennt sich echt gut aus! Grüßle noch @Gerd laugh

Auf gehts.............das bekommt Ihr hin! 

Grüßle Babsy

I'm impetuous, sorry

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!Aurelius Augustinus(354-430)

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 566
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Tanja,

als Womo-Neulinge gleich eine Überführung? Ihr traut Euch was!

1. Eine Womo Überführung ist im Grunde nichts Anderes als eine sonstige Womotour in den USA, ausser dem Fakt, dass die Fahrzeuge brandneu sind.
Einen technischen Defekt kannst Du in beiden Fällen haben, wenn du Pech hast. Und Einmal ist immer das erste Mal. Laßt euch nicht verrückt machen.
Wir haben bei 5 Überführungen und 3 weiteren Womo Reisen nie ernsthafte Probleme gehabt.

Das mit dem “winterized” hab ich schon gelesen...  Mal schauen wie wir das am Besten angehen

2. Ich verstehe nicht, warum hier fälschlicherwweise so ein Hype zum "Dewinterizen" gemacht wir. Bei den 3 RB Überführungen war nicht mehr notwendig als Wasser einzufüllen und das Frostschutzmittel auszuspülen, sofern es überhaupt vorhanden war. Für den persönlichen Genuß (Kaffee etc.) nehmen wir immer gekauftes Wasser in Plastik 1 Gal Containern.
Das Frostschutzmittel selber ist "lebensmittel" geeignet, ihr fallt also nicht gleich tot um, wenn ihr beim Duschen ein wenig davon mitbekommen solltet.

Falls nicht RB Überführung dann kann es möglicherweise notwendig werden das Ventil zum Boiler in eine andere Position drehen zu müssen. Das läßt Du dir am Besten bei der Übernahme zeigen; das kann aber nicht wirklich das Problem sein, dazu brauchst du keine Werkstatt.

Aber wie Beate schon ganz richtig geschrieben hat, das Risiko, daß aufgrund von "Tieftemperaturen" im Wassersystem Frostschäden auftreten können tragt ihr natürlich. Deshalb sollten möglichst auch Nachttemperaturen von mehr als min. 3-5 Gravermieden werden und bei solchen dann auch im Womo mind. 15 ° und den Boiler auf Heißwasser stehen lassen. In jedem Fall sind Dauertemp von unter 0 ° auszuschließen. (Alles ohne Gewähr) 

Gruß

Peter

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 3865
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Tanja,

mit Start in Middelburry würde ich über Indianapolis nach St. Louis fahren und ab dort die Rt 66.

Erster Tag wie hier beschrieben:

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/arizona-gerd/2015-usa-combo-ueberfuehrung-ferienhaus-kreuzfahrt/ueberfuehrung

Liebe Grüße Gerd

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1305
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Peter,

sie schrieb ja schon das Sie bei El Monte übernehemn.

Und DA kann ich eindeutig sagen das die ganzen Zuleitungen zu den Hähnen und zum Boiler NICHT festgezogen waren. Es war hin montiert aber nicht fest montiert. Wasser marsch - alles tropfte.

Auch waren die Zuleitungen unter dem Bett am Wassertank alle locker und zu gedrehte Hebel. Der Syphon in der Spüle war nicht fest gezogen weshalb es tropfte.

Und ehrlich gesagt ist es besser Sie davor zu warnen als daß sie danach das WoMo unter Wasser stehen haben weil Sie etwas nciht festgezogen haben!  

Klar kann man das selbst machen aber das machten wir auch nur weil wir schon WoMos gemietet hatten sonst hätten wir uns davor gehütet!

Im übrigen haben wir und die anderen damals auch bei El Monte gefragt ob sie es vor Ort dewinterizen können wenn wir versichern gleich gegen Süden zu fahren! Da hieß es nur NEIN Sie müssen min. 300 Meilen im Süden sein ehe das gemacht werden kann. Denke das Sie weiterhin dabei bleiben! Dieversichern sich da x mal das Sie keinen Schaden haben wenn was geflutet wird.

Besser Warnen als zu Spät!

Grüßle Babsy

I'm impetuous, sorry

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!Aurelius Augustinus(354-430)

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 566
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Babsy,

Auch waren die Zuleitungen unter dem Bett am Wassertank alle locker und zu gedrehte Hebel. Der Syphon in der Spüle war nicht fest gezogen weshalb es tropfte.

Und ehrlich gesagt ist es besser Sie davor zu warnen als daß sie danach das WoMo unter Wasser stehen haben weil Sie etwas nciht festgezogen haben!  

Das mag ja bei dir so gewesen sein und für Euch mächtig ärgerlich, aber letzlich hat es nichts mit  "dewinterizing" zu tun. Ich würde das eher als totalen Pfusch in der Fertigung/Montage bezeichnen.
Anruf bei del Monte und nach einer Werkstatt fragen, die die Montagefehler (Undichtigkeiten) abstellt. Für das Beheben von undichten Leitungen bei einem fabrikneuen Fahrzeug aufgrund schlampiger Montage wäre ich nicht bereit selber die Kosten zu tragen, solange ich das nicht selber mit ein paar Handgriffen erledigen kann (tropfender Syphon)

Gruß

Peter 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 3 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Peter, das ist schon klar. Aber wie auch immer, in einem solchen Fall verliert man mindestens einen vollen Urlaubs-/Fahrtag. Und das ist dann noch ärgerlicher. Vor allem, wenn man sowieso schon sehr knapp geplant hat und nur wenige Fahrtage hat.

 

Beate

 

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 566
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Beate,

Peter, das ist schon klar. Aber wie auch immer, in einem solchen Fall verliert man mindestens einen vollen Urlaubs-/Fahrtag. Und das ist dann noch ärgerlicher. Vor allem, wenn man sowieso schon sehr knapp geplant hat und nur wenige Fahrtage hat.

Absolut richtig was du sagst, aber derartige Risiken kann man nun leider bei einer Womo Reise nicht völlig ausschließen; es sei den man bleibt zu Hause wink

Gruß

Peter

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8018
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo,

zu Hause bleiben ist keine Option. Ich habe als Anfänger aber weniger Ahnung und kann mir im Falle eines Problemes weniger helfen, was in meinen Augen das Risko einer Überführung bei einem Newbie erhöht.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

R2R2R: bis zum Limit und darüber hinaus

 

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 566
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Richard,

zu Hause bleiben ist keine Option.

Da stimme ich dir zu, war auch mehr spßhalber zu verstehen.

Ich habe als Anfänger aber weniger Ahnung und kann mir im Falle eines Problemes weniger helfen

Das bedeutet aber, dass Du implizit voraussetzt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Panne oder eines techn. Problems mit einem Neufahrzeug (hier Überführung) höher einzuschätzen ist als bei einer üblichen Womo Miete. 

Dies ist und war aus meiner Sicht und Erfahrung nicht der Fall (4 x Womo normal, 4x Überführung). Aber da habt ihr ja weitaus mehr Erfahrung über längere Zeiträume.

Jeder von uns ist, oder war schon mal Newbee; mir geht es lediglich darum den "Neuen" nicht schon von Anfang an Bange zu machen. 
Und Du wirst mir sicher zustimmen Richard, wie gut sich letztlich jemand im Fall der Fälle bei Problemen zu helfen weiß hängt letztlich von seinem technischen Verständnis und handwerklichen Geschick ab, aber nicht unbedingt von der Anzahl der bisherigen Womo Mieten.
Das ist nur meine Meinung zum Thema Probleme Überführung versus "normaler" Womo Miete.

Wünsche noch eine angenehme Woche 

Gruß

Peter

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

Danke Beate,

guter Tipp. Haben. So ein Auto reserviert, so jetzt der Plan wink

LG Grüße 

Tanja 

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Auch allen anderen herzlichen Dank für die vielen Anregungen, Tipps, die konkreten Suchanleitungen für die Website und die interessanten Diskussionen. Das hat schon sehr geholfen wink

Liebe Grüße 

Tanja 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8257
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Tanja,

ein herzliches willkommen hier bei WoMo-Abenteuer.smiley

Ich denke mit der Technik kommt Ihr schon klar, dazu findest Du auch in unseren FAQ's weitere Info's. 

Ein paar Anregungen bzw. Erfahrungen aus unseren Überführungen möchte ich Dir noch weiter geben. 

Wenn Ihr mit dem Mietwagen nach Middlebury fahrt könnt Ihr am Morgen vor WoMo-Abholung wegen des Jetlag gleich noch Euren Ersteinkauf erledigen und Euch dann nach WoMo-Abholung und Mietwagenrückgabe direkt auf den Weg Richtung Süden machen.

Mit dem füllen der Wassertanks solltet Ihr warten bis Ihr sicher außerhalb der Frostregion seit nicht dass Ihr wegen tiefer Temperaturen wieder in eine Werkstatt fahren müßt um das Fahrzeug erneut winterfest machen zu lassen. In der Region um Chicago kann es Ende März noch richtig Winter sein oder auch schon Frühling mit angenehmen Temperaturen. 

Was die Fahrzeugausstattung angeht ist alles Neu und Ihr solltet z.B. die Handtücher vor der ersten Verwendung erstmal waschen damit sie auch saugen und Ihr nach dem duschen nicht voller Fussel seit.

Nachdem Ihr genau in der Osterwoche unterwegs seit werden die CG's nach unserer Erfahrung schon voller sein, auch da zu dieser Jahreszeit nicht alle CG's geöffnet sind. Mit etwas Zeit lassen sich an der Route 66 interessante Dinge entdecken und Kontakt zu netten Menschen finden die was zu erzählen haben.

Mit 16 Tagen habt Ihr nicht sehr viel Zeit und daher solltet Ihr schon die direkte Route über die Route 66 wählen. In unserem Reisebericht 2012 dürfte der Startteil unserer Route für Euch von Interesse sein. Die weitere Route ab Oklahoma dann wohl weniger da Euch dafür die Zeit fehlt.

Wenn Du konkrete Fragen hast gerne melden.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Gabi,

vielen Dank für die Tipps.

Du schreibst wir sollten am Besten die direkte Route über die Route 66 nehmen. Wir würden eigentlich ganz gerne via St. Louis, Kansas City, Denver in die NP fahren. Spricht aus deiner Sicht etwas gegen diese Route?

LG Tanja

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8257
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo Tanja,

bis Denver sollte das unproblematisch sein wenn auch ggf. wegen nördlicherem Verlauf merklich kühler.

Ab Denver geht es ja ins Hochgebirge der Rocky Mountains.auf über 3.300 Meter. Da hatten wir sogar im Mai schon mal eine Schneebedeckte Fahrbahn und das ist mit den Reifen der Miet-WoMo's kein Spaß. Wie es bei Euch Ende März sein wird läßt nicht sagen, aber seit darauf vorbereitet ggf. einen großen Bogen nach Süden fahren zu müssen falls es einen Wintereinbruch hat. Aktuelle Situation siehe hier 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 16 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 3865
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo tanja,

wenn ihr über die Berge kommt, könnt ihr euch hier aufwärmen:

South Canyon Hot Spring, 46°C

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/arizona-gerd/los-angeles-denver-12-tagen-april-2013/tag-12-sonntag-south-canyon-hot

Liebe Grüße Gerd

 

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

@Gabi und Gerd

werden wohl alternativ die Route 66 planen.

Danke für eure tollen Tipps...

:) Tanja 

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Vielen Dank an alle Leser und Beantworter! Wir sind mittlerweile 3 Tage unterwegs und in Denver angekommen. Bis jetzt hat alles super geklappt. Wir freuen uns nun auf Wanderungen in den NP. Natürlich freuen wir uns auf weitere Tipps und Ratschläge 

Beste Grüsse  

Tanja und Michael 

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 95
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo ihr 2,

das hört sich ja prima an smiley Ganz viel Spaß !

Liebe Grüße, Tina

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Neuen Kommentar schreiben

Daaanke. Das Abenteuer kann beginnen. 😃

Traveltanja
Bild von Traveltanja
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 31.12.2017 - 00:35
Beiträge: 21
RE: Überführung von Middlebury nach Las Vegas in 16 Tagen

Hallo ihr Lieben 
nach 2 ½ super schönen Wochen mit zahlreichen tollen Erlebnissen hat es uns in den letzten Tagen nun erwischt. Auf gerade Landstraße haben wir uns durch einen entgegenkommenden Truck einen Steinschlag eingefangen. 
Wir haben uns sofort mit der nächsten Polizeidienststelle und El Monte in Verbindung gesetzt, um den Schaden zu melden.  Uns wurde daraufhin eine Adresse für eine naheliegende Werkstatt gegeben. Desweiteren wurden wir hingewiesen, dass Glasschäden nicht mitversichert seien und wir für den Schaden selbst aufkommen müssten. Der Einschlag ist so heftig, dass keine Reparatur möglich ist. Der Schock sitzt uns noch in den Knochen. Dachten wir doch mit unserer VIP-Fahrzeug-Versicherung plus zusätzlicher Versicherung zum Ausschluss der Selbstbeteiligung seien wir bestens/rundum versichert. Hat irgend jemand hier mit so etwas Erfahrung? Wir sind für jeden Tipp und jede Hilfe dankbar. Unser Wohnmobil-Abgabetermin ist in 2 Tagen.
1000 Dank vorab und liebe Grüße aus Las Vegas 

Tanja & Michael