Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Vermilion Cliffs National Monument, Page, Kanab, Utah

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8307
Vermilion Cliffs National Monument, Page, Kanab, Utah
Details

Hier liegt u.a. die berühmte "Wave", sowie andere höchst interessante Felsformationen, welche allesamt aber nur mit off-road-Fahrzeugen zugänglich sind. Shuttle-Service wird angeboten z.B. von  Steve Dodson in der Paria Outpost.

Das Vermilion Cliffs National Monument liegt im Norden des Bundesstaates Arizona und reicht bis an die Staatsgrenze zu Utah. Das über 1000 km² große Schutzgebiet wurde 2000 von Präsident Bill Clinton eingerichtet und steht unter der Verwaltung des BLM.

https://www.blm.gov/node/10029

Bei der Suche bitte auch  Vermillion Cliffs (mit Doppel- l  !) eingeben -- wir können nicht alle Schreibfehler berichtigen).

Wichtig:

Teile sind Permit-Area!

Der Marker sitzt im Verlauf der House Rock Valley Road, über die man dieses Gebiet erreicht. Die einzelnen Ziele innerhalb des Gebietes sind mit eigenem Makrer bezeichnet..

 


Die einzelnen Highlights:

 

Ort

Hwy-89
Page / Kanab , AZ
Vereinigte Staaten
37° 5' 12.7176" N, 111° 59' 19.4568" W
Arizona US

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Bettsi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 4 Monate
Beigetreten: 08.01.2017 - 15:33
Beiträge: 9
RE: Vermilion Cliffs National Monument, Page, Kanab, Utah

Hallo Womo-Freunde,

wir hatten das Glück in der Lottery das Permit für die Wave gewonnen zu haben. Wir sind mit dem Womo auf der House Rock Valley Road von Norden aus zum Wire Pass Trailhead gefahren (knapp 30 ft) und haben kurz nach dem Trailhead am Stateline Campground übernachtet. Zwei kritische Stellen gab es: Einen Sandy-Wash bei dem man aufpassen muß, dass man hinten nicht aufsitzt. Der Sand war gering und nicht das Problem. Evtl. muß man aber vielleicht doch den einen oder anderen Stein unterlegen-ich war etwas zu zügig und wir sassen leicht auf. Und die zweite war ein Cattlegard. Hier ging es wie bei einem Bumper rauf und wieder runter, wobei ich zu meiner Schande auch hier zugeben muß zu zügig darübergefahren zu sein.... Man muß allerdings dazu erklären: Bei uns verläuft das Abwasserrohr in der Mitte (!) vom Womo - welcher Ingenieur hat das wohl konstruiert-eine blödere Stelle gibt es nicht - da muß man sogar aufpassen nicht an einem Stadtbumper hängen zu bleiben). Bei der Aktion hat es uns das Abwasserrohr an der Schelle gelockert. Wir konnten es wieder fixieren. Am Trailhead zum Wire Pass standen auch Womos.

Es gab tiefere Spurrinnen und Washboards- in trockenem Zustand gut befahrbar. Sollten Wolken aufkreuzen - doch besser die Rückreise vor dem Regen antreten, sonst wird es kein Spaß.

Das Visitor Center hat uns auf Nachfrage gesagt, dass die Strasse mit Womo befahrbar sei. Mit Leih-Womo ist das ja das bekannte Problem. Das liegt also in der Natur des Fahrers, ob er sich nicht doch besser einen Jeep mietet wink

Liebe Grüße,

Bettsi

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 32 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8307
RE: Vermilion Cliffs National Monument, Page, Kanab, Utah

Hi,

dann hattet ihr zwei mal hintereinander unverschämtes Glück.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 15 Stunden
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 1900
RE: Vermilion Cliffs National Monument, Page, Kanab, Utah

Hallo Bettsi,

Wir sind wohl etwa zur gleichen Zeit auf der House Rock Valley Road unterwegs gewesen. Am 23.5. haben wir uns mit dem WoMo bis zum Stateline CG gekämpft und gestern waren wir auf der Rückreise von den Cottonwood Teepees mit einem Wrangler Jeep bei leichtem Regen auf besagter Strecke unterwegs. War sie vorher schon miserabel, verschlechterte sich ihr Zustand durch den Niederschlag zunehmend. Mit gutem Gewissen sollte dort kein WoMo unterwegs sein.

Das eigentlich Unverständliche für uns aber ist, dass auch wir bei Nachfrage des Stassenzustandes in der Paria Contact Station die Antwort bekamen, die Houserock Valley Road (HRVR) sei bis zum CG mit dem WoMo befahrbar. Dabei hatte die Strecke nach dem letzten grossen Regen keinen Grader gesehen. 

 

Liebe Grüße,
Beate

Der Weg ist das Ziel

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 587
White Pocket

Wir sind im April 2018 bei der White Pocket gewesen. Wow, was für eine Gesteinsformation, was für Farben.

Die Anfahrt zieht sich ( Houserock Valley Road (HRVR) - 1017 - 1087/1086). Vom Abzweig der Houserock Valley Road (HRVR) bis zur White Pocket sind es gut und gerne zwei bis drei Stunden. MIt einem SUV sollte das fahrbar sein.

Wer von den Cottonwood Tepees (CBS) kommt, kann ab der Poverty Flat Ranch die Abkürzung über die 1084  und die 1323 nehmen. Da sind aber einige heftge Tiefsandpassagen, da wäre ein Allradfahrzeug auf jeden Fall die bessere Wahl. In der Paria Contact Station hat man uns davon abgeraten, diese Strecke umgekehrt, also von der White Pocket zur CBS zu fahren!

 

 

Alles wird gut smiley

Nina

Nina
Bild von Nina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 587
Edmaiers Secret

Wir waren im April 2018 an Edmaiers Secret.

Den Buckskin Gulch Trailhead erreicht man bereits nach knapp 5 Meilen auf der House Rock Valley Road auf der linken Seite. Die Wanderung dauert etwa 2 Stunden hin und zurück. Ein Permit ist nicht notwendig, am Trailhead ist aber eine Gebühr in Höhe von 6USD in einen Umschlag zu stecken.

Der Trail ist gut ausgeschildert, ein GPS eigentlich nicht nötig.  Schon nach kurzer Zeit kommt man zum Buckskin Gulch und die ersten Brainrocks sind zu sehen. Der Weg geht eben weiter und nach etwa 1,6 Meilen kommt man in einen sandigen Wash, dem man nach links folgt. Jetzt wird es anstrengend, weil man im Sand laufen muss. Man läuft nun auf das Gebiet Edmaiers Secret zu und am  Ende der sandigen Passage ist man da.

 

Alles wird gut smiley

Nina