Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 08: Auf vor die Tore des Yellowstone NP

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Cicco
Bild von Cicco
Offline
Beigetreten: 09.10.2018 - 13:09
Beiträge: 99
Tag 08: Auf vor die Tore des Yellowstone NP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Montag, 5. September 2022
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Wild West Feeling mit süsser Überraschung

Heute Morgen klingelte unser Wecker nochmals etwas früher. Unser Ziel war es, frühzeitig zu den Höhlen hoch zu fahren, um Tickets für die erste Führung um 9 Uhr zu erwischen. Wir erreichten den Parkplatz um 8.45 Uhr und waren guter Hoffnung, dass wir es schaffen. Es hatte nur eine kurze Warteschlange vor dem kleinen Schalter. Leider wurden die letzten beiden Eintritte kurz vor uns verkauft und wir hätten Billette für die nächste Besichtigung um 11 Uhr erhalten. Dies war für uns zu spät, da wir noch weitere Pläne für den heutigen Tag hatten. So zogen wir unverrichteter Dinge ab und verliessen den schönen State Park. 

Wir fuhren ein kleines Stück zurück Richtung Whitehall bevor wir links auf die 55 abbogen. Wir wollten die beiden Westernstädtchen Nevada und Virginia City besuchen. Da wir für unsere Verhältnisse sehr früh unterwegs waren, erreichten wir Nevada bereits um ca. 10.30 Uhr. Es waren noch genügend Parkplätze vorhanden, auch für grössere Wohnmobile. Wir spazierten durch die Wild West Kulisse von mehreren Filmen, verzichteten jedoch auf einen kostenpflichtigen Besuch des Dorfzentrums. 

Einige Zeit später fuhren wir mit dem Wohnmobil die wenigen Meter ins etwas touristischere und lebhaftere Virginia City. Wer Lust hat, kann die kurze Strecke auch mit einem kleinen Zug absolvieren. Mittlerweile füllten sich die Strassen und wir fanden noch einen der letzten Parkplätze im Zentrum. Es war kurz vor Mittagszeit und langsam verspürten wir einen leichten Hunger. Auf der Terrasse des originellen Virginia City Café gönnten wir uns einen feinen Burger. 

Mit gut gefüllten Magen schlenderten wir die Strasse hoch und auf der anderen Seite runter. Bald stand ich vor  Cousins Candy Shop, ein Schlaraffenland für ein Schleckmaul wie ich es bin. Mein Mann, überhaupt kein Fan von solchen Süssigkeiten, lächelte verschmitzt und begleitete mich ins Innere. Wie sich später herausstellte, eher eine Fehlentscheidung! Nach kurzer Zeit kam eine Angestellte auf uns zu und fragte uns, woher wir kommen. Es stellte sich heraus, dass die Mitarbeiterin ebenfalls aus der Schweiz stammte, aber schon jahrelang hier in der Umgebung lebte. Im Laufe des Gesprächs erkundigte ich mich über die Salt Water Toffees. Diese Bonbons gab es in sehr vielen Geschmacksrichtungen. Kurzerhand holte sie zwei verschiedene Sorten und gab jedem eines. Sie schwärmte in den höchsten Tönen. Kaum im Mund teilte ich diese Begeisterung mit ihr. Mein Mann wollte diese sehr freundliche Landsfrau nicht enttäuschen und nahm das Angebot ebenfalls an. Sein Freude war jedoch von sehr kurzer Dauer und er suchte eine Möglichkeit, um sich kurz dem Blickwinkel zu entziehen und sich vom sehr süssen Geschenk zu befreien. Für was man Hygienemasken nicht alles einsetzen kann, wenn man kein Taschentuch zur Hand hat laugh Kurze Zeit später verabschiedeten wir uns  mit einer gut gefüllten Tüte. Für den Rest der Reise hatte ich sicher genügend Vorrat! Dieses Erlebnis bleibt noch lange in Erinnerung und schon einige Male mussten wir darüber lachen. 

Bald verliessen wir die Wild West Kulisse und fuhren die knapp 100 Meilen nach West Yellowstone. Über eine Schotterpiste erreichten wir am späten Nachmittag den CG am Ufer des Hebgen Lake. Ein kurzer Spaziergang am Ufer entlang und ein gemütliches Abendessen rundeten den tollen Tag ab. 

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 3944
RE: Tag 08: Auf vor die Tore des Yellowstone NP

Servus Claudia,

 

klasse Westernstädtchenyes

und wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sein können.

Liebe Grüße

Micha
Scout Womo-Abenteuer.de

Meine Reiseberichte
YouTube