Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 14 - Newberry NVM: Big Obsidian Flow und Paulina Hot Pools

1 Beitrag / 0 neu
danpoe
Bild von danpoe
Offline
Beigetreten: 24.06.2018 - 21:47
Beiträge: 58
Tag 14 - Newberry NVM: Big Obsidian Flow und Paulina Hot Pools
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
29.08.2018
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen
Fazit: 
Faszinierende Obsidiane, See-Chillen und eine schöne Uferwanderung – ein klasse Urlaubstag

Es ist ein weiterer wunderbarer Morgen am See. Der einzige Unterschied ist, dass heute ein spürbarer Wind über den See weht und für eine hörbare Brandung sorgt. Die Sonne strahlt vom tiefblauen Himmel und tut ihr Möglichstes, die kalte Luft zu erwärmen. Als das dann soweit ist, spazieren wir gegen 11 Uhr von unserer Site aus los Richtung Big Obsidian Flow. Es geht ein Stück den CG entlang und durch den Nadelwald, und nach etwa einer Dreiviertelstunde stehen wir vor dem Anfang des riesigen Lavafelds.

Die schwarzen Steine glühen schon ordentlich in der Sonne und entsprechend heiß ist es bereits. Über Treppen gelangen wir hinauf ins Reich der Obsidiane, und schon glitzert und spiegelt es überall ganz in schwarz. Die Kinder suchen die schönsten und größten Obsidiane, und in einen kann man sich sogar hineinsetzen. Von einem Aussichtsbalkon schaut man auf den Rand des Lavafelds und die zwei darunter liegenden Seen, die in diesem Jahr ausgetrocknet sind. Ansonsten gibt es ein paar Schautafeln und tolle Aussichten auf den Paulina Lake und die Berge ringsherum. Die Kinder drehen die wie schwarzes Glas aussehenden Steine in den Händen und bedauern sehr, dass man keine Steine mitnehmen darf.

Big Obsidian FlowObisidan Chair

ObsidianePaulina Lake

Big Obsidian Flow Trail

Die Wanderung ist nicht lang, so dass wir um viertel nach eins zurück am WoMo sind. Und machen heute mal was ganz Ungewohntes: mittags am See chillen. Mit Sandwiches im Liegestuhl oder Strandmatte längs auf dem Sand. Mit ein bisschen Verzögerung kommen die Kinder in Spiellaune und ermöglichen den Großen schließlich eine echte Ruhepause.

Chillen am SeeOtter im See

Mittags-Chillen am See & Ottersichtung am Morgen

Wir haben aber noch ein weiteres Ziel heute, und das sind die Hot Pools am Ufer des Paulina Lake. Gegen halb vier geht’s los, gegen den Uhrzeigersinn vom CG aus das Seeufer entlang. Schon bald wird der Weg sehr abwechslungsreich, über Wurzeln und Felsen, später am Rand eines weiteren Lavafelds vorbei (wieder mit Obsidianen darin), durch ein eigentliches Sumpfgebiet (aber nicht dieses Jahr) und schließlich zu einer Stelle am kiesigen Ufer, an der zwei Boote vor Anker lagen. Bis hierhin hat es etwa eine Stunde gedauert.

Paulina Loop TrailLoop Trail

Loop TrailLoop TrailLoop Trail

Paulina Loop Trail, Uferweg zu den Hot Pools

Wir haben Glück, dass schon bald nach unserer Ankunft das jugendliche Partyboot die Stelle verlässt und wir die etwa 8 Löcher für uns allein haben. Schon werden die Klamotten weggeworfen und gegen Badesachen eingetauscht. Einige der Pools sind so heiß, dass man es nicht mal mit den Füßen darin aushalten kann. Andere sind so nah ans Ufer gegraben, dass sie Austausch mit dem kalten Seewasser haben und in der Summe angenehm warm sind. Die Kids setzen sich hinein oder legen sich sogar bäuchlings ins Wasser. Gegenüber, ganz klein, sehen wir unseren Campground und darüber den Paulina Peak. Es ist eine tolle Location hier in der beginnenden Abendstimmung, und wir sitzen einfach nur da und genießen die Stimmung.

Hot PoolsHot PoolsBauchbaden

Paulina Hot Pools

Tatsächlich ist es schon halb sieben, als wir uns wieder auf den Rückweg machen. Wir laufen etwas zügiger und schaffen es in einer Dreiviertelstunde, doch die Sonne geht bereits unter, als das Campfire zu brennen beginnt. Heute ist es eine echte Herausforderung durch den Wind, der über den See kommt – aber wir hatten mittags schon Stockbrotteig gemacht und wollen diesen natürlich auch backen. Das gelingt auch einigermaßen, aber mehr wird heute nicht gegrillt, denn der Wind bläst die Wärme des Feuers zu schnell weg.

Statt Geschichte vorlesen gehen wir um 21 Uhr nochmal alle raus an den See und beobachten Sterne (und Sternschnuppen). Es ist eine weitere faszinierend klare Nacht mit einem unbeschreiblichen Sternenhimmel. Mit dem Einschlafen klappt es später aber doch nicht so gut, weil direkt gegenüber ein Jeep auf einen Baumstumpf gefahren und hängen geblieben ist. Er wird im hellen Scheinwerferlicht mit zwei Abschleppfahrzeugen sowie mit Pauken und Trompeten gegen 23 Uhr befreit, und dann kehrt endlich Ruhe (und Dunkelheit) ein. Es war der erste Tag dieses Urlaubs, an dem wir das WoMo nicht bewegt haben…!

Hikes: Big Obsidian Flow, 1 km. Paulina Loop Trail zu Hot Pools, 4 km.