Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 03 - Fort Townsend State Park - Hurricane Ridge - Salt Creek Rec Area

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
danpoe
Bild von danpoe
Offline
Beigetreten: 24.06.2018 - 21:47
Beiträge: 58
Tag 03 - Fort Townsend State Park - Hurricane Ridge - Salt Creek Rec Area
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
18.08.2018
Gefahrene Meilen: 
100 Meilen
Besuchte Highlights: 
Fazit: 
Ein Bilderbuch-Urlaubstag: Berge und Meer mit einer Fülle an Eindrücken und Ausblicken

Durch das späte Einschlafen sind wir doch nicht so früh wach, wie ich erhofft hatte. Ich wollte unbedingt zur Öffnung des Visitor Centers (VC) auf dem Hurricane Ridge (Olympic National Park) sein, um noch problemlos das WoMo parken zu können und nicht zu lange in der Schlange für den Nationalparks-Pass zu stehen. Wir schlafen aber bis 6:30 Uhr (schon ganz gut den Jet-Lag verkraftet!) und fahren gefrühstückt erst um 7:30 Uhr los. Es liegt ja noch über eine Stunde Fahrt vor uns.

Auf dem Weg geht die Sonne auf und bescheint uns (und scheinbar nur uns, denn sonst ist überhaupt nichts los!) auf dem Weg in die Berge. Merkwürdig an einem Samstag im August! Auf halbem Weg hinauf zur Ridge steht das Gatekeeper Haus, wo wir den Jahrespass kaufen (80.-), und ganz oben auf 1600 m Meereshöhe ist es um 8:50 Uhr auch noch ruhig. Das VC ist offen, aber noch nicht besetzt (ab 10 Uhr). Die Kinder haben aber schon am Gate ihr Aufgabenheft für den Junior Ranger Badge bekommen und sind motiviert am Ausfüllen und Malen. Wir helfen hier und da und genießen ansonsten die klare Postkarten-Aussicht auf die olympischen Berge und Mt. Olympus (2400 m). Die Sommerwiesen sehen auch hier oben sehr trocken aus, ähnlich wie im Fort Townsend SP, Zeichen eines wasserarmen Sommers in einem sonst so feuchten Gebiet.

Hurricane Ridge, Terrasse des Visitor CentersBlick Richtung Vancouver Island

Hurricane Ridge, Olympic National Park

Für das Junior Ranger Abzeichen müssen wir einen Ranger Talk anhören, den wir an den Anfang unseres Tagesprogramms schieben. Die halbstündige Erzählung über die Geschichte des Parks auf der grandiosen Aussichtsterrasse ist für die Kids (mangels Sprachverständnis) eine eher langweilige Angelegenheit, aber für uns Große durchaus interessant, und häppchenweise übersetzen wir den Kleinen, was der Ranger da so erzählt. Als sie hinterher noch sein Autogramm für ihr Booklet abholen möchten, rechnen sie nicht damit, dass Mr. Good ganz schön neugierig ist und sie ein wenig ausfragt. Auf eine sehr liebe Art und Weise allerdings – er findet es offensichtlich ganz toll, dass wir aus Europa uns so sehr für „seinen“ Nationalpark interessieren. Kurz darauf nimmt er unseren beiden den berühmten Schwur ab und überreicht ihnen ihr erstes Junior Ranger Badge 2018 smiley

Wir haben nun aber alle Hunger und schmieren uns im WoMo eine Runde Brote, bevor es auf den Hike geht. Geplant war Hurricane Hill, aber der Trailhead und Trail werden dieses Jahr saniert und für WoMos ist die Weiterfahrt dorthin (noch 3 km) gesperrt. Auch der Trail selbst ist nur phasenweise offen (dieses Wochenende wäre das so). Wir mögen nicht die 3 km in sengender Sonne an der Straße laufen und dann noch auf den Hill hinauf, so entscheiden uns für die Trails auf dem Hurricane Ridge, quasi oberhalb des VC, soweit uns Lust und Laune tragen (siehe Foto Trailmap).

Hurricane RoadTrails auf der Ridge

Olympic Mountains, Trail Map (Hurricane Ridge)

Gleich zu Beginn steht ein Reh mit seinem durstigen Kitz am Rand, was bei den Kindern die Tier-Such-Funktion aktiviert. Neben unzähligen Squirrels und Chipmunks kommt später auch noch ein stattliches Murmeltier dazu. Vom Ridge aus haben wir einen sagenhaften Blick zur Küste, sehen Port Angeles und Vancouver Island mit Victoria sehr klar. Nur über der Insel, in der Höhe, liegt ein seltsamer Schleier. Ein Vorbote für die nächsten Tage… dazu demnächst mehr. Über den Sunrise Point mit erneut großartiger Rundumsicht drehen wir einen Loop zurück zum Parkplatz, der nun brechend voll ist, und fahren nachmittags über den Safeway in Port Angeles zum Salt Creek Park (Rec. Area) am Meer.

Hier ziehen Nebelschwaden vorbei und es ist augenblicklich frostig kalt. Das Wechselspiel zwischen Nebel und Licht ist jedoch total faszinierend. Die Kinder klettern vergnügt über die rauen Küstenfelsen, sehr weit kommen sie angesichts der bevorstehenden Flut (Höhepunkt) in anderthalb Stunden aber nicht. Sie können sich nicht davon losreißen, die brandenden Wellen zu bestaunen und ihnen (gerade noch rechtzeitig, bis auf einmal, als ein Schuh getränkt wird) aus dem Weg zu springen. Auch die Tide Pools sind weitgehend unter Wasser, aber es gibt noch genügend mit tollen Seetieren darin. Hochgebirge mit Schneebergen und Meer mit Brandung, wo hat man das schon in so kurzem Abstand? Was für eine tolle Gegend.

Salt Creek, KüstenfelsenKüste mit Tide Pools

Tide PoolsStellplatz Salt Creek Rec Area

Salt Creek Rec Area, Küstenabschnitt mit Tide Pools und Campground

Wir sind einigermaßen müde und da es draußen ganz schön kühl ist, kochen wir im WoMo Nudeln und nutzen mit dem restlichen warmen Wasser nach dem Spülen zum ersten Mal die WoMo-Dusche. Der Platz hätte auch welche gehabt (50 ct für 2 min), aber wir hängen ja am City Water und Dumpen können wir morgen früh hier am Platz, also machen wir’s uns einfach. Der Platz ist erwartungsgemäß rappelvoll (Samstag abend) und die Campfires knistern (und qualmen) überall um uns herum, als wir um kurz nach 8 in die Betten fallen.

Hike: Hurricane Ridge, 3.1 km

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2739
RE: Tag 03 - Fort Townsend State Park - Hurricane Ridge - Salt C

Hallo Daniel,

Gleich zu Beginn steht ein Reh mit seinem durstigen Kitz am Rand, was bei den Kindern die Tier-Such-Funktion aktiviert.

Schön, dass die Kids auch eine klare Aufgabe haben. So kann sich der Papa um die Karte und die Bilder kümmern. Dein RB ist sehr informativ und sehr schön geschrieben. Ich ziehe meinen Hut!yes

LG, MIke  

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7611
RE: Tag 03 - Fort Townsend State Park - Hurricane Ridge - Salt C

Hi Daniel,

Hochgebirge mit Schneebergen und Meer mit Brandung, wo hat man das schon in so kurzem Abstand? Was für eine tolle Gegend.

ich weiß schon, warum ich da gerne hin möchte??.

Ich stimme Mike zu: Auch mir gefällt dein Schreibstil sehr.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de