Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

04. Tag, 11. Juli 17 - on the road

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1384
04. Tag, 11. Juli 17 - on the road
Eckdaten zum Reiseabschnitt

In Pullover und lange Hose gepackt assen wir gemütlich im Sonnenschein unser erstes Frühstück, dann schlenderten wir dem Strand entlang und bewunderten die vielen Muscheln, die zum Teil eine erstaunliche Grösse aufwiesen. Auch witzig fanden wir, dass wir immer wieder von irgendwelchen im Sand verbuddelten Lebewesen angespritzt wurden. Ein Schritt in den Sand und hier und dort spritzte es etwa 80 cm hoch – zu gerne hätten wir mehr über diese uns gänzlich unbekannte Tierwelt gewusst.

 

                   

Dann fuhren wir durch Wälder, entlang des Meeres und auf der Hood Canal Bridge sahen wir sogar Delfine oder Wale – so nahe waren sie dann doch nicht, als dass Bergkinder sie hätten unterscheiden können.

In Port Angeles verdrückten wir unser Picknick genossen die traumhafte Sicht Richtung Vancouer Island (hätten gerne Wale oder mindestens einen Puffin gesehen – der ist für dich, Mike wink) und fuhren anschliessen zum Visitor Center. Nachdem wir den America the Beautiful Pass gekauft hatten informierten wir uns noch über die Hurrican Ridge, die wir sehr gerne besichtigt hätten. Allerdings schreckten uns die 20 Meilen für eine Strecke und wir bevorzugten einen gemütlichen Ferienbeginn. Im Nachhinein bedaure ich die Entscheidung etwas.

So fuhren wir denn gemütlich Richtung Salt Creek Campground, wir tranken unseren obligaten Kaffe auf den Klippen, die Jungs spielten Fussball (nicht auf den Klippen), die Mutter wurde zum Mitmachen genötigt und natürlich konnten wir wieder am Feuer sitzen, grillieren und den wundervollen Ferientag gemütlich ausklingen lassen. Früh schlüpften wir unter die Decke, denn am nächsten Tag erwartete uns ein tolles Programm.

   

und wir kriegten scheuen oder eigentlich nicht so scheuen Besuch:

                                 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2634
RE: 04. Tag, 11. Juli - on the road

Hallo Esther,

hätten gerne Wale oder mindestens einen Puffin gesehen

crying. Ihr habt die Wale oder Delfine ja wenigstens von der Brücke gesehenwink. Den Unterschied hätten wir Städter sicher auch nicht erkannt - zumindest nicht aus dem fahrenden Auto. Was solls, unsere Bootstour war ja auch ohne Wale toll... 

Die Hurricane Ridge ist sicher auch in ein paar Jahren noch da und ihr habt doch einen super schönen Tag gehabt, wenn ich so Eure Strandbilder vom sonnigen Morgen und den Bericht vom Salt Creek samt Besuch so lese.

Dann treffen wir uns in ein paar Jahren wieder im Nordwesten und wir bekommen dann Wale zu sehen und ihr die Hurricane Ridge?! 

Jetzt bin ich aber gspannt auf den nächsten Tag. War das der 2nd Beach?

LG Mike 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1384
RE: 04. Tag, 11. Juli - on the road

Hallo Mike

Guter Plan, das Treffen in ein paar Jahrenyes

Der nächster Tag war der Rialot Beach. Und soviel vorneweg - es war eines meiner Highlights -  trotz der Leute!

Liebe Grüsse

Esther

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1823
RE: 04. Tag, 11. Juli 17 - on the road

Hallo Esther,

ihr hattet genausoviel Glück mit dem Wetter wie wir. Es ist schon ein tolles Gefühl, am Reisebeginn gemütlich an der Küste unterwegs zu sein.

Ich muß aber gestehen, nach eineinhalb Wochen Küste war es bei mir genug Küste.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

Esthi71
Bild von Esthi71
Offline
Beigetreten: 31.12.2013 - 11:44
Beiträge: 1384
RE: 04. Tag, 11. Juli 17 - on the road

Hallo Hans

Da hast du einiges gemeinsam mit meinem lieben Frank - ich verliess die Küste etwas wehmütig (wobei auch ich nicht mehr 10 Tage dort hätte rumgondeln wollen), Frank fand es ganz in Ordnung, dass nun ein neuer Reiseabschnitt folgt.

Ich bin aber ziemlich sicher, dass das Wetterglück für diesen Abschnitt eine entscheidende Rolle spielt...

Liebe Grüsse

Esther