Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Vreni + Fredy auf der Route 66 und in der Wüste

149 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7828
Vreni + Fredy auf der Route 66 und in der Wüste
Eckdaten zum Reisebericht
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 

Hallo zusammen

Wie an anderer Stelle berichtet, sind wir von unserer Ueberführungstour auf der Route 66 mit Abstechern in die blühende Wüste. nach einer unplanmässigen Verlängerung in Los Angeles, wieder zurück.

Die Route führte uns von Middlebury via Indianapolis nach St. Louis von wo an wir mit einigen Abstechern auf die "historic route 66", der Interstate 44/40 via Springfield - Miami - Tulsa - Oklahoma City - Amarillo bis Flagstaff folgten. Dort verliessen wir die Route 66 um via Sedona - Parker - Joshua Tree NP - Mojave Preserve - Death Valley das WoMo in Las Vegas abzugeben. In diesen 3 Wochen konnten wir das ganz neue Road Bear-WoMo 26/28ft. ausgiebig testen. Mit dem Jeep fuhren wir dann nach Los Angeles wo uns die unfreiwillige Verlängerung unserer Ferien um eine Woche erwartete. Uebrigen, der Unterschied zwischen einer "Preserve" und einem NP ist, dass im Preserve noch Ranches sind (also Privatland) und dass das "off road Fahren" erlaubt ist was es in einem NP nicht gibt.

Gerne möchte ich Euch unsere ganz frischen Eindrücke schildern und Euch auf unsere Reise mitnehmen. Ich hoffe Ihr seid dabei - wobei es in den ersten Tagen vielleicht noch etwas langsam vorwärts gehen wird. Ich kann Euch aber versprechen, es gibt viel zu sehen und erleben. Vreni und ich treten gar in der "Carl and Dusty Radio Boogie Show" in Goldfield auf. Selbstverständlich gibt es davon ein FilmdokumentSmile im Internet. Lasst Euch überraschen Wink

Übersicht

23.03.2010 Anreise nach Zürich  
24.03.2010 Flug Zürich -- Chicago mit KLM -- Weiterfahrt nach Elkhart  
25.03.2010 Wohnmobil-Übernahme bei Roadbear  --- Indianapolis CG Lieber SRA
26.03.2010 Indianapolis -- St. Louis Onondaga Cave State Park
27.03.2010 St. Louis -- Miami / Oklahoma Twin Bridges State Park
28.03.2010 Miami / Oklahoma -- Clinton / Oklahoma Foss State Park
29.03.2010 Clinton / Oklahoma -- Palo Duro Canyon TX   Wanderung Palo Duro Canyon
30.03.2010 Palo Duro Canyon TX -- Gallup Red Rock County Park
31.03.2010 Gallup -- Dead Horse Ranch State Park Dead Horse Ranch SP
01.04.2010 Dead Horse Ranch State Park -- Golfen --Jerome -- Parker La Paz County Park
02.04.2010 Parker : Golfen La Paz County Park
03.04.2010 Parker AZ -- Joshua Tree National Park Indian Cove CG
04.04.2010 Joshua Tree NP -- Cabazon Mall -- Joshua Tree NP Indian Cove CG
05.04.2010 Joshua Tree NP: Wanderung Boy Scout Trail Ryan CG
06.04.2010 Joshua Tree NP : Wanderung Ryan CG
07.04.2010 Joshua Tree NP: Geology Trail (Jeep 4 WD)  -- Golfen Ryan CG
08.04.2010 Joshua Tree NP -- Amboy Crater -- Mojave Nat.Preserve Hole in the Wall CG
09.04.2010 Mojave National Preserve: Wanderung Barber Peak Hole in the Wall CG
10.04.2010 Mojave National Preserve --Kelso Dunes --Las Vegas Tecopa Hot Springs
11.04.2010 Tecopa Hot Springs -- Death Valley: Titus Canyon 4-WD Texas Springs CG
12.04.2010 Death Valley : West Side Rpad (4-WD)  Golfen Texas Springs CG
13.04.2010 Death Valley: Scotty´s Castle, Mosaic-/Golden Canyon Texas Springs CG
14.04.2010 Death Valley -- Las Vegas Road Runner RV Park
15.04.2010 Las Vegas: WoMo-Abgabe Ü in Hotel Paris
16.04.2010 Las Vegas - BLM-Afton Canyon Natural Area -- Los Angeles Travel Lodge Airport
17.04.2010 Flug - Canceling wg. Vulkan auf Island  Holiday Inn Airport
18.04.2010 LAX -Zusatz-Urlaub: Mulholland Drive Travel Lodge Airport
19.04.2010 LAX -- Julian -- Anza Borrego Desert SP Travel Lodge Airport
20.04.2010 LAX : Griffith Park  
21.04.2010 LAX:  Besuch von Freunden  
22.04.2010 LAX: Getty Center  
23.04.2010 Rückflug LAX - Zürich  

(by Bernhard)

 1. Teil

Größere Kartenansicht

2. Teil

Größere Kartenansicht

Edit by Gisela

Herzliche Grüsse,

Fredy

Scout Womo-Abenteuer.de

Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen! Und nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 30 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 11442
na dann auf und los geht´s !

Ich bin gespannt !

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 46 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 4985
Die Spannung steigt...

Hi Ihr "Verlängerungsreisende"!

 

...ich bin natürlich dabei und schon sehr gespannt, auch auf Euren Auftritt in der Show Cool...

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de


 

Paul
Bild von Paul
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1750
Als was tretet ihr auf?

Hallo Vreni und Fredy,

erst einmal ein herzliches "Wellcome back and happy jetlag".

Jetzt bin ich neugierig geworden. Mit was Ihr auftretet.
Country, Boogie, Instrumental, oder sogar Jodeln , oder einfach als die "Exotics from Switzerland"

http://www.youtube.com/watch?v=1Y6r7e6PobI&feature=related

Viele Grüße

paul (Werner)

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7828
Natürlich der Obergoogler "Paul"

Tatsächlich sind das die Beiden von der Carl and Dusty Radio Boogy Show. Ihr werdet gegen Ende des Reiseberichtes schon sehen wie wir auftreten - aber Paul hat es als "Exotics from Switzerland" ziemlich auf den Punkt gebracht. Weniger schön ausgedrückt sind wir wohl eher die "Deppen from Switzerland" aber für uns war es richtig "funny"Smile

Vielleicht findet uns vorher jemand. Die Show wo wir vorkommen hiess "Duell in Goldfield Part 2".Wink

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

Scout Womo-Abenteuer.de

Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen! Und nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 46 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 4985
Tip!

Hi!

...meinst Du dieses Video?

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de


 

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7828
Dienstag 23. März 2010

Hallo zusammen

 

Drehen wir die Zeit etwas zurück. Alles ist gepackt, 115 Kg.! die Waage zeigt uns an, dass wir wieder einmal brutal zugeschlagen haben. Das ganze Golfgepäck, Wanderausrüstung, Elektroverlängerungskabel, Campingstühle ja sogar die Schaufel von der letzjährigen off-road-tour im Coyote Buttes Gebiet kommt wieder mit, da wir ja auch dieses Mal einige verrückte Sachen mit dem Jeep machen wollen. Vreni besteht aber darauf, dass die Schaufel dann in den USA bleibt. Es reiche schon, wenn die Handgriffe für den Beifahrer vom festklammern Schaden nähmen. Nun ja, vor der Reise verspreche ich jeweils allesSmile

Die Reiseunterlagen habe ich bereits mehrmals geprüft aber vor der Abreise mache ich das nochmals. Schliesslich wird das ganze Gepäck im Auto verstaut und wir machen uns auf nach Zürich. Wie immer haben wir ein Park-Sleep-Fly-Angebot gebucht welches Parken für eine gewisse Zeit inkludiert. Das Best Western Zürich-Airport kennen wir inzwischen und die nahegelegene Pizzeria auch. Das Uebernachtungsangebot inkl. Parken und Gratisshuttle zum und vom Flughafen kostet weniger als der reine Parkplatz. Da der Flug am Mittwoch um 07.05 geht, wäre eine Anreise gleichentags auch eine Zumutung. So können wir - da wir mit KLM fliegen - vom Vorabend Check-in profitieren.

Punkt 19.00 Uhr stehen wir am Schalter und die anwesenden Reisenden machen grosse Augen als wir mit unserem Gepäck ankommen. Wir haben unser Limit aber nicht ausgeschöpft und die Formalitäten gehen schnell und freundlich. Durch den Vorabend Check-in müssen wir am Abflugtag erst eine 1/2 Stunde vor Abflug am Gate sein.

Dann gehts gemütlich zu "unserem" Italiener und nachher noch für einen Absacker in die Hotelbar. Schliesslich telefonieren wir noch mit Road Bear in Middlebury und bestätigen unsere Ankunft bei Coachman am Donnerstag um 08.00Uhr. Uns wird versichert, dass wir das neue WoMo gleich übernehmen können und spätestens um 09.00Uhr abfahren könnten. Alles klar - und wie schreibt Kochi so schön : der Rest war SchweigenWink

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

Scout Womo-Abenteuer.de

Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen! Und nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7828
Kochi hat recht

Ja genau diese Show ist esSmile Zum ersten Mal werden wir nach 7.30 Minuten erwähnt. Gezeigt werden wir dann mindestens nach 28.35 Minuten und nach 32.10 Minuten (wohl weil wir so "deppig nein exotic" waren.

Ehrlich gesagt habe ich die ganze 2 Stunden Show auch noch nicht angeschautWink Aber wie es dazu kam, erkläre ich wirklich erst später!

 

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

Scout Womo-Abenteuer.de

Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen! Und nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 46 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 4985
115kg!

Hi Fredy!

 

stehen wir am Schalter und die anwesenden Reisenden machen grosse Augen als wir mit unserem Gepäck ankommen.

....uff, das ist mal eine Ladung, die da auf Reisen geht SurprisedCool, das würde ich gerne mal "Bildlich" sehen Wink...

Schön zu lesen, das es schon zu früh mit dem Womo los geht!

 

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de


 

Fabri
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 12.01.2010 - 13:40
Beiträge: 37
Weiter so, das macht Spass..

Hallo Ihr beiden

Willkommen zurück in der Schweiz.

Weiter so, mit Eurem tollen Bericht, das macht Spass und noch mehr Vorfreude auf unsere Reise.

Das Video ist wirklich lustig. Ich hoffe nur, dass die es nicht auf alle Schweizer Touristen abgesehen haben Wink. Ansonsten muss ich dich bitten, Fredy, für einmal nicht zu schreiben, wo wir unbedingt hin sollten, sondern welche Plätze wir meiden sollten...

Grüessli

Fabri

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7828
Mittwoch 24. März 2010

Wir schlafen gut, sind aber wohl doch etwas nervös. Wir brauchen weder den Handy-Wecker noch den Weckanruf des Hotels. Aber gut, sicher ist sicher. Wir nehmen den Shuttle um 06.00 und sind 10 Minuten später am Flughafen. Selbst um diese frühe Zeit herscht reger Betrieb und beim KLM-Schalter hat es lange Schlangen. Gut, dass wir bereits gestern eingecheckt haben.

So gehen wir gleich durch die Zollkontrolle und suchen uns die Lounge für einen Morgenkaffee. Die Zollfrei-Einkäufe machen wir dann in Amsterdam. Die Air France/KLM Lounge ist sehr angenehm und zum Kaffee gibt es frische Croissants. Bald ist es Zeit um ans Gate zu gehen. Die Business-Class von Zürich nach Amsterdam ist eher schäbig, aber das ist bei Europa-Flügen eigentlich immer so. Ich verstehe nicht, wie jemand der in Europa fliegt, so viel Geld, für so wenig zahlt.

In Amsterdam haben wir knapp 2 1/2 Stunden Aufenthalt. Gerade richtig für den Einkauf des Gins für unseren Gin Tonic. Auch die englischen Taschenbücher kaufen wir meist dort. Allerdings brauchen wir da keinen Vorrat, da man diese natürlich auch in den USA überall und günstig erhält. Nochmals besuchen wir die Lounge welche mit kalten und warmen Häppchen bestückt ist. Die Getränkeauswahl ist riesig und letztmals checken wir in Europa unsere Mails und besuchen das ForumWink.

Bald ist es Zeit für unseren Flug nach Chicago. Es ist eine 747 und wir haben Sitzplätze im Upperdeck. Auch hier ist das "boarding" dank spezieller Line sehr angenehm und bald machen wir es uns auf unseren Sitzen mit einem Glas Champagner gemütlich

 

Der Flug verläuft dann sehr angenehm. Das Essen ist ausgezeichnet, die Filmauswahl unglaublich und der Liegesitz sehr bequem. Nach dem Dessert und dem Calvados macht sich eine wohlige Müdigkeit bemerkbar. So muss Kommisar Wallander in meinem Buch noch etwas wartenSmile. Bereits bei diesem Flug fällt mir auf, dass wir etwas südlicher als normal fliegen und Island nördlich liegen lassen. Da dachte ich mir allerdings noch nichts dabeiWink

 

Wir landen pünktlich um 14.30Uhr in Chicago und stehen bereits 40 Minuten später bei Budget-Schalter. Bis alle Formalitäten erledigt sind, der TomTom startbereit und wir abfahren können ist es doch fast 1/2 5Uhr. Wir machen uns auf die knapp 140 Meilen nach Elkhart IN. TomTom lotst uns gut durch den Verkehr und wir kommen trotz Rush Hour gut durch die Stadt. Ab East Chicago wird der Verkehr spärlich und wir kommen gut voran. Dafür wird die Müdigkeit grösser - aber es ist kein Problem da in den USA die Sommerzeit bereits begonnen hat und es somit bis 19.30 Uhr hell ist.

Gegen 18.30 Uhr kommen wir in Elkhart an und beziehen unser vorgebuchtes Hotel Jameson Inn. Dieses ist wirklich um einige Klassen besser als das Red Roof oder das Knights Inn das wir bei früheren Ueberführugen gebucht hatten. Dank Coupon aus dem Internet ist das Jameson Inn nur unwesentlich teurer als die andern. Der Wetterbericht hat recht gehabt. Heute ist das Wetter sehr gut. Leider soll morgen eine Störung mit Regen vorbeiziehen. Schauen wir mal, wenigstens ist es nicht kalt, wir werden die WoMo-Tamks mit Wasser füllen können.

Nach dem Zimmerbezug besuchen wir noch schnell den Walmart um uns mit Alkoholika einzudecken. Morgen früh wenn wir den Ersteinkauf machen, darf noch kein Alkohol verkauft werden. Das sind so die Besonderheiten der Amerikaner. Es gibt Staaten da darf Alkohol nur in staatlichen Liquor-Stores verkauft werden (Utah) in anderen ist der Verkauf an Sonntagen, in der Nacht und vor 08.00 Uhr verboten (so eben in Indiana). Da muss man sich darauf einstellen.

Neben dem Jameson Inn hat es ein "Olive Garden" Restaurant. Das ist für uns eine der besten Ketten. Ich kann z.B. nicht verstehen, wie sich jemand auf die Dauer bei "Sizzler" oder "Dennys" ernähren kann. Olive Garden ist wirklich gut und günstig. Zu jedem Hauptgang gibt es Soup oder Salad und der Salat ist wirklich gut. Auch Vreni als Vegetarierin kommt hier auf ihre Kosten. Auch das Bier ist absolut trinkbar, wobei ich zugebe, dass ich in dieser Beziehung kein Kenner binSmile

Gegen 21.00Uhr sind wir "durch den Wind". Also ab ins Hotel, 3 mg. Melatonin gegen den Jetlag und - der Rest war Schweigen!

 

Herzliche Grüsse,

Fredy

Scout Womo-Abenteuer.de

Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen! Und nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.