Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

10. Tag: Ein kurzer Hüpfer vom Cedar Breaks NM zum Bryce Canyon NP

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 516
10. Tag: Ein kurzer Hüpfer vom Cedar Breaks NM zum Bryce Canyon NP
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
07.07.2019
Gefahrene Meilen: 
60 Meilen
Besuchte Highlights: 

Heute steht nur eine sehr kurze Fahrtstrecke auf dem Plan: wir wollen vom Cedar Breaks NM die 60 Meilen bis zum Bryce Canyon unter die Räder nehmen und dort eine liebe Freundin von mir aus Deutschland mit Familie und Schwiegervater treffen. Wir wollen auf jeden Fall recht früh ankommen, da wir keine Stellplätze vorreserviert hatten und gerne zwei Stellplätze nah beieinander ergattern möchten.

 

Bei unserer ersten Wohnmobiltour waren wir bereits zwei Nächte im Bryce Canyon, damals sind wir allerdings vom Capitol Reef NP von der anderen Seite angekommen, so dass wir dieses Mal zum ersten Mal durch die fotogenen, roten Steinbögen fahren, die die Straße in der Nähe des Red Canyon Campgrounds überspannen.

Wir kommen gegen elf Uhr an, eine gute Zeit, da bereits alle Camper, die an diesem tag weiterreisen, den Platz verlassen haben, aber die Neuankömmlinge sich trotz Hochsaison noch im Rahmen halten. Unsere Freunde sind ebenfalls fast zeitgleich eingetroffen und so ergattern wir in Loop B die Sites 37 und 40 direkt nebeneinander. Site 37 hatten wir sogar beim letzten AUfenthalt auch eine Nacht, aber damals wie heute vergesse ich leider, ein Bild von der Site zu machen. Uns hat sie aber prima gefallen, mit sehr viel Platz und Privatsphäre. Die Kinder können sich am Hügel austoben und man braucht nicht lange zu Fuß zum Rim. edited to add: ich habe doch noch ein Bild gefunden von unserer Site, welches ich am letzten Tag vor der Abfahrt schnell geknippst habe. wink

Nachdem wir die großen Schiffe eingeparkt haben, statten wir dem Visitor Center einen Besuch ab, um die Junior Ranger Hefte für die Kids zu holen. Die Jungs unserer Freunde sind 10 und 6, so dass das super harmoniert mit unseren Kindern. Im Visitor Center stellt sich ein Teil der Erwachsenen in der langen Schlange für Informationen (und Junior Ranger Hefte) an und die anderen schauen ind er Zeit mit den Kindern das nette kleine Museum an, in dem man viel über die Tiere und die Natur des Bryce Canyon lernen kann.

Auf dem Weg (der Winkel täuscht, die Pusteblume war tatsächlich fast so groß wie der Kopf unserer Tochter):

Anschließend nehmen wir einen Shuttle-Bus zum Inspiration-Point und werfen erste Blicke in den Canyon, den wir morgen auch zu Fuß erkunden wollen. Der Opa nimmt dann den Bus zurück, während der Rest von uns bis zum Campingplatz zurück läuft. Auf dem Weg gibt es zur Belohnung noch ein Eis im General Store, um von den schmerzenden Füßen abzulenken.

 

Den Abend lassen wir am Lagerfeuer ausklingen und ich führe meine Freundin in die wunderbare Welt der S'mores ein.angel

LG, Jani

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6241
RE: 10. Tag: Ein kurzer Hüpfer vom Cedar Breaks NM zum Bryce Can

Hi Jani,

...schön das es weiter geht 😜👍👍!

 

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 516
RE: 10. Tag: Ein kurzer Hüpfer vom Cedar Breaks NM zum Bryce Can

Ja, wurde auch Zeit. cheeky Außerdem hilft das, mit dem Fernweh umzugehen...

LG, Jani

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 6241
RE: 10. Tag: Ein kurzer Hüpfer vom Cedar Breaks NM zum Bryce Can

Hi Jani,

Außerdem hilft das, mit dem Fernweh umzugehen...

...oh ja 😃✌️!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de