Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

09. Tag: Durch Cedar City zum Cedar Breaks National Monument mit Star Party

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jani
Offline
Beigetreten: 22.06.2015 - 09:27
Beiträge: 516
09. Tag: Durch Cedar City zum Cedar Breaks National Monument mit Star Party
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
06.07.2019
Gefahrene Meilen: 
130 Meilen
Fazit: 
Ein überwältigender Sternenhimmel aus "nächster Nähe"

Heute Morgen genießen wir gemütlich das Frühstück im Freien und die Kinder dürfen noch ein paar Fotos schießen bevor wir das Womo abfahrbereit machen. Hier ein Schnappschuss vom Kaffee trinkenden Fahrer. Das war der Blick von unserer Site.

Der kleine State Park liegt zwar auch schon auf immerhin 1500m Höhe, aber die Weiterfahrt führt uns langsam, aber stetig in noch höhere Gefilde, so dass es zunehmend grüner wird. Als Zwischenstop peilen wir Cedar City an, welches immerhin bereits auf knapp 1800 m liegt. Unser heutiges Tagesziel wird das Cedar Breaks NM sein, welches dann sogar auf 3150m über dem Meeresspiegel liegt. Zuerst aber machen wir den geplanten Einkaufsstopp im Walmart Supercenter in Cedar City.  Bereits bei der Planung hatte ich als weitere Stops in der Stadt sowohl den tollen Spielplatz "Park Discovery" sowie den Frontier Homestead State Park, eine Art kleines Heimatkundemuseum über die frühen Siedler, notiert. Da wir aber beim Frühstück zu sehr getrödelt haben, fällt die Entscheidung, lediglich auf dem Spielplatz eine weitere Pause einzulegen, zumal dieser nur einen Katzensprung vom Walmart entfernt ist. Mit jüngeren Kindern ist er übrigens absolut empfehlenswert!

Bei schönstem Wetter kommen wir am Nachmittag auf dem Campground an. Unsere vorreservierte Site hat einen schönen Ausblick über eine hochalpine Wiese. Leider habe ich es verpasst, ein Bild davon zu machen. Interessanterweise ist es nicht möglich, mit Vorreservierung auf eine der fcfs-Sites zu wechseln. So stand es zumindest auf der Infotafel mit der Registrierung.

Wir laufen die paar hundert Meter den Sunset Trail am Rim entlang zum Visitor Center und holen die Junior Ranger Hefte für die Kinder ab. Unterwegs genießen wir die schönen Ausblicke.

 

 

 

 

 

 Die netten Ranger vor Ort informieren uns, dass es am Abend die allwöchentliche Star Party geben würde. Freiwillige aus der Umgebung bauen ihre Teleskope auf und jeder darf mal durchsehen. Außerdem wird ein Ranger vor Ort einiges über den Sternenhimmel erzählen. Hört sich toll an und wir werden auf jeden Fall vorbei schauen. Wir laufen zurück zum Campground und verbummeln den Nachmittag auf unserer Site in der Sonne. Es gibt günstiges und sehr gute Feuerholz in einem Käfig gegenüber von der Site des Hosts und wir decken uns ein. Als es auf 21 Uhr zugeht, laufen wir mit Stirnlampen bewaffnet zurück zum Visitor Center. Einige Teleskope werden noch aufgebaut, durch andere dürfen wir schon mal einen Blick werfen. Allerdings dauert es noch, bis es dunkel genug ist, dass man auch wirklich gut die verschiedenen Planeten sehen kann. Ein wirklich eindrückliches Erlebnis, hat doch noch niemand von uns zuvor durch solche großen Teleskope den Sternenhimmel beobachtet. Sogar heute noch kann sich unser Kleiner daran erinnern, dass er den Saturn gesehen hat. wink Der Ranger erläutert auch einiges über das Firmament über uns, aber auf englisch verlieren die Kids schnell das Interesse, da sie nicht folgen können. Sie sind eh viel mehr davon beeindruckt, wie weit der Laserpointer des Rangers in den Nachthimmel strahlt. Ein wirklich schöner Tag mit einem unverhofft interessantem und spannendem Ende war das!

 

LG, Jani

SusanW
Bild von SusanW
Offline
Beigetreten: 15.02.2019 - 10:45
Beiträge: 266
RE: 09. Tag: Durch Cedar City zum Cedar Breaks National Monument

Hi Jani,

da waren die zwei ja richtig fleißig mit ihren Junior Ranger Heften.  yes  Unser "Kleiner" (mittlerweile 21) hat die - und vor allem die Abzeichen geliebt.

Die Star Party klingt toll, würde auch gern mal den Saturn sehen ...

Liebe Grüße Susan