Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

17 ein Regentag in Seward

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
SaFra
Bild von SaFra
Offline
Beigetreten: 01.06.2015 - 17:34
Beiträge: 102
17 ein Regentag in Seward
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Gefahrene Meilen: 
102 Meilen
Fazit: 
wir lassen uns doch von Regen nicht aufhalten

Morgens war der Himmel grau und es regnete so ganz gleichmäßig vor sich hin. Schade, denn wir wollten die Wanderung am Exit Glacier machen. Was nun? Wir hatten ja bisher noch keinen kompletten Regentag, warum sollte also der Regen nicht aufhören? Also sind wir nach dem Frühstück zunächst nach Seward gefahren. Da der Regen immer stärker wurde haben wir das Alaska SeaLife Center (http://www.alaskasealife.org/) besucht. Es war sehr informativ bezüglich der Entstehungsgeschichte der Arktis und von Alaska. Neben den vielen Exponaten gab es die verschiedensten  Fische, Seelöwen und Wasservögel zu sehen.

 

 

 

Tufted Puffin

Nach dem Besuch des SeaLife Center regnete es immer noch. Wir sind ein wenig im Hafen herumgelaufen und haben dann in einem Restaurant Fish & Ships gegessen. Nun auch das half bezüglich des Wetters nichts.

Wir beschlossen bis zum Exit Glacier zu fahren. Dort angekommen haben wir das Exit Glacier Nature Center besucht und uns dann regensicher angezogen. Wir wollten doch wenigsten bis zum Edge of the Glacier wandern(1,2 Meilen). Hier kommt man ganz dicht an den Gletscher heran. Es war auch bei dem Wetter sehr beeindruckend. Wie schön muss das erst bei Sonnenschein sein. Dann sind wir zurückgewandert, es war einfach zu nass.

 

Blick Richtung Exit Creek

 

direkt am Gletscher

das wäre der weitere Weg nach oben gewesen

 

Wir wollten noch ein wenig fahren und haben uns einen schönen CG in der Nähe des Portage Glaciers gesucht. Der Plan war, hier noch einmal einen schönen Abend am Feuer zu genießen. Wir hatten noch genügend Feuerholz. Aber der Regen hörte einfach nicht auf und es kam auch noch heftiger Wind dazu. Also haben wir es uns innen gemütlich gemacht und den Unbilden des Wetters zugehört.

 

Viele Grüße aus dem schönen Schleswig-Holstein

Sabine

 

Das Reisen führt uns zu uns zurück (Albert Camus)

 

 

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 6379
RE: Reisebericht: 17 ein Regentag in Seward

Hallo Sabine,

oh, wie ärgerlich, dass es den ganzen Tag geregnet hat. Aber ihr habt hin ja trotzdem abwechslungsreich gestaltet. 

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5557
RE: Reisebericht: 17 ein Regentag in Seward

Hallo Sabine,

den Tufted Puffin wollte ich im September zu gerne an der Oregon Coast sehen, leider war er schon auf seiner Winterreise. Da habe ich dann ja Hoffnung, ihn im nächsten Jahr zu sehen.

Das Wetter war zwar ziemlich bescheiden, aber es scheint ja so, dass es euch nicht so viel ausgemacht hat. So ein gemütlicher Abend im Wohnmobil hat auch etwas!

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

SaFra
Bild von SaFra
Offline
Beigetreten: 01.06.2015 - 17:34
Beiträge: 102
RE: Reisebericht: 17 ein Regentag in Seward

Hallo Ulli, Hallo Susanne,

ja der Tag war wettertechnisch wirklich bescheiden. Wir wollten so gerne noch ein bischen wandern und einen Abend am Feuer verbringen. So haben wir das restliche Holz am nächsten Morgen auf dem CG ausgeladen. In Anchorage brauchten wir es nicht mehr.

@Susanne

ich finde die Puffins sind sehr interessante Vögel. Wir durften die atlantischen Puffins in Elliston auf Neufundland direkt in einer Brutkolonie beobachten.(Da stammt auch mein Avatar her). Sie sind von April bis Mitte August mit dem Brüten und Aufziehen der Jungen beschäftigt. Nur dann kann man sie beobachten. Die andere Zeit verbringen sie auf dem Meer. Ich denke die Tufted Puffins haben einen ähnlichen Lebensrythmus.

 

 

Viele Grüße aus dem schönen Schleswig-Holstein

Sabine

 

Das Reisen führt uns zu uns zurück (Albert Camus)

 

 

HaRue
Bild von HaRue
Offline
Beigetreten: 18.12.2012 - 13:50
Beiträge: 1823
RE: Reisebericht: 17 ein Regentag in Seward

Hallo Sabine,

Homer, Seward und Valdez sind als Regenlöcher bekannt und Sonnenschein nur selten vorhanden.

Während unserer 4 Wochen in Alaska und Yukon braucht wir nur 1x den Regenschirm und das war in Seward.

Kaum 10km von der Küste weg dann wieder Sonnenschein.

Beste Grüße vom HANS

JEDE REISE BEGINNT MIT DEM ERSTEN SCHRITT

 

SaFra
Bild von SaFra
Offline
Beigetreten: 01.06.2015 - 17:34
Beiträge: 102
RE: Reisebericht: 17 ein Regentag in Seward

Hallo Hans,

da hattet ihr ja Glück. Bei uns hing die ganze Region im Regen und Weiterfahren als Alternative war am Ende der Reise auch keine Option. Aber bei entsprechender Kleidung ist eine kurze Wanderung im Regen ja auch möglich. Es hebt nur nicht gerade die Stimmung.

Gletscher im Sonnenschein sind also auf unserer Wunschliste geblieben. 

 

Viele Grüße aus dem schönen Schleswig-Holstein

Sabine

 

Das Reisen führt uns zu uns zurück (Albert Camus)

 

 

Angelika
Bild von Angelika
Offline
Beigetreten: 22.02.2011 - 16:28
Beiträge: 1614
RE: Reisebericht: 17 ein Regentag in Seward

Hallo Sabine,

da hattet ihr ja exakt das gleiche Wetter wie wir. Auch wir haben die Wanderung zum Exit Glacier im Regen gemacht, war zwar auch schön, aber bei Sonnenschein.......Aber Hans schreibt ja, Regenloch....und das war dieses Jahr ja auch so, in Homer hat uns der Regen dieses mal erwischt.

liebe Grüße,

Angelika